DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (6):   
 
Galerie von H.M., nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Richtige Entscheidung
geschrieben von: H.M. (6) am: 05.02.20, 16:08
Wie jedes Jahr im Advent fahren einige Sonderzüge die Welterbestadt Quedlinburg an, um die Besucher zum "Advent in den Höfen" zu chauffieren. Diese Fahrten sind bereits weit vorher auf den Internetseiten der Betreiber angekündigt. Also hat man genug Zeit sich Gedanken über eine geeignete Fotostelle zu machen. Doch was nützt die lange Vorlaufzeit wenn das Wetter nicht mitspielt. So dachte ich auch am Morgen des 14.12. Ein Blick aus dem Fenster ließ nichts gutes erahnen, Einheitsgrau und Regen. Also Planänderung, ich bleibe im Ort und mache den Zug nebenbei. Während ich im Stadtgebiet auf den Zug wartete hörte es auf zu regnen. Ein Blick Richtung Neinstedt zeigte dann einige blaue Streifen in der Wolkendecke. Kurz überlegt "wenn die Sonne hier wo ich stehe durchkommt stehe ich völlig falsch". Sachen zusammengepackt und ab Richtung Neinstedt zu meinem Motiv was ich ursprünglich ansteuern wollte. Je näher ich Neinstedt kam umso sonniger wurde es. Auto geparkt, die Böschung zur Brücke der Ortsumgehung hinauf, drei Fotokollegen gegrüßt und mit ihnen über dieses und jenes vor allem die Wolkenlücke philosophiert. Das Gute oder vielleicht auch das Schlechte ist, dass man die Strecke bis zum Bahnhof Quedlinburg einsehen kann und es einem wie eine Ewigkeit vorkommt bis der Zug am Auslösepunkt ist, zumal die Wolkenfront keine hundert Meter hinter mir die Strecke in Schatten tauchte. Was soll ich sagen, es hat geklappt wie schon zwei Wochen zuvor mit der V200. Keine Minute nach Zugdurchfahrt hatten die Wolken die Sonne erreicht.

232 690 befindet sich mit ihrem Sonderzug von Erfurt nach Quedlinburg bereits hinter Quedlinburg auf der Fahrt nach Thale kurz vor Neinstedt. Dort wird der Zug abgestellt, da in Quedlinburg keine Abstellmöglichkeiten mehr vorhanden sind. In Bildmitte im Hintergrund ist die Stiftskirche St. Servatius zu erkennen.


Datum: 14.12.2019 Ort: Neinstedt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: EBS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die letzte orientrote...
geschrieben von: H.M. (6) am: 01.02.20, 17:08
...151er im Jahre 2005 bei Railion war die 151 134. Damals fuhr man noch an die Strecke und an ihr entlang und ließ sich überraschen wie es denn an der nächsten Abbiegung aussieht und hoffte das etwas Besonderes um die Ecke kommt. Die Freude war dann natürlich umso größer. Heute, ich nicht ausgenommen, plant man seine Fototouren im voraus und weis dank DSO-RailView bzw. Google-Earth wie es vor Ort aussieht und welche Züge einen erwarten.

151 134 fährt am 12.10.2005 mit ihrem Containerzug bei Thal in Richtung Bad Pyrmont. Wenn ich mich richtig erinnere war die Nord-Süd Strecke gesperrt und dies ein Umleiter.

Datum: 12.10.2005 Ort: bei Thal [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Umleiter
geschrieben von: H.M. (6) am: 24.01.20, 16:44
Der Starzug im Raum Bernburg ist der von Mo bis Fr verkehrende Güterzug 60350 von Baalberge nach Wismar der von zwei Ludmillas im Sandwich gefahren wird. Aufgrund des Ausbaus des Bahnknoten Köthen wird dieser voraussichtlich noch bis Ende März über Bernburg - Güsten (Kopfmachen) - Staßfurt umgeleitet.

233 314 + 232 241 (am Zugschluss nicht sichtbar) durchfahren mit ihrem Steinsalzzug Bernburg-Waldau in Richtung Ilberstedt. Links sind die Reste des "VEB Autobahnbaukombinat Betrieb Stahlbrückenbau Stahlbauwerkstatt Bernburg" zu sehen.

Hinweis: Der Bildabschluss rechts musste so eng gewählt werden, weil 1 Pixel weiter ein Funkmast steht.


Datum: 2020 Ort: Bernburg-Waldau [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Erinnerung bleibt
geschrieben von: H.M. (6) am: 18.01.20, 12:08
Das Verkehrsprojekt "Deutsche Einheit Nr.5", was den Ausbau der Strecke Helmstedt - Magdeburg - Berlin beinhaltete, war zum Zeitpunkt der Aufnahme im Brandenburger Hauptbahnhof bereits im vollem Gange. Der Hausbahnsteig wurde gerade neu gebaut, der ebenfalls durch den Zug nicht sichtbare Mittelbahnsteig seines Bahnsteigdaches beraubt und die Fußgängerbrücke über die Gleise in Richtung Bahnbetriebswerk war abgebaut.

228 695 + 228 703 mit dem P5583 von Brandenburg Hbf nach Potsdam Stadt beschleunigen ihren Doppelstockzug aus dem Bahnhof in Richtung Götz.


Datum: 24.09.1994 Ort: Brandenburg [info] Land: Brandenburg
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im letzten Licht
geschrieben von: H.M. (6) am: 10.11.19, 11:10
In Vorbereitung auf eine Fototour an die Gäubodenbahn fiel mir dieses Motiv auf, was ich unbedingt in meinem Archiv haben wollte. Nachdem wir uns am Mittag noch in einer Gastwirtschaft neben der im Bild sichtbaren Kirche entspannt hatten und die warmen Strahlen der Sonne genossen ging es am Nachmittag zu der im Bild befindlichen Fotostelle. Zuvor wurde der Rest der Familie nach Straubing zum "Shoppen" kutschiert. Also Ziel in das Navi eingegeben und los ging es. Was ich aber nicht bedacht hatte, dass mein Zielpunkt nicht eine Straßenkreuzung an der Fotostelle war, sondern eine Brücke über die Straße. Kurz geflucht wieder umgedreht und dann ging die Suche los "wie komme ich auf diese verdammte Straße". Die eingeschlagene Richtung war auch verkehrt, also wieder gewendet abermals über die Brücke, immer auf das Navi schauend und einen Weg gefunden, dachte ich zumindest. Aber ich bin in einem großen Bogen um die anvisierte Fotostelle gefahren. "Das gibt es doch nicht, ok der Feldweg müsste genau dort hinführen". Und siehe da ich kam auf die Straße. "So ein Mist keine Parkmöglichkeit an der Straße", wieder gewendet, den nächsten Feldweg rein und endlich war das Ziel erreicht, mitten in einer Baustelle. Laut -Sonnenverlauf.de- ist der Zug der um 18.04 Uhr ab Bogen fährt im idealen Licht. Also hatte ich noch gut 2 h Zeit. Hinter mir wurde es immer sonniger. Was ich aber nicht bedacht hatte, dass die Sonne dann doch relativ schnell sank und die Schatten (meiner mit Leiter) immer länger wurden und fast bis zum ersten Telegrafenmasten reichten. Was tun? Ich mit der Leiter nach links, nach rechts, zurück... "wenn das einer beobachtet dachte ich mir, egal". Die Sonne sank, die Planzeit noch in weiter Ferne, "ob das reicht" ich war mir nicht mehr sicher. Dann zehn Minuten vor Durchfahrt des Zuges wanderte mein Schatten langsam aus dem Bild. Immer wieder nach hinten blickend ob die Sonne nicht doch zu früh verschwindet ertönte in der Ferne das Signalhorn des 628er. Schnell noch mal die Position verändert, auf die Leiter geklettert und den Auslöser betätigt. Das Wunschmotiv war im Kasten. Fünf Minuten später war die Sonne verschwunden und es ging zum gemütlichen Tagesausklang in ein Wirtshaus.

628 646 mit der RB 27633 von Bogen nach Neufahrn befindet sich am Abend des 12.10.2019 im allerletzten Sonnenlicht zwischen Sand und Ittling. In Bildmitte im Hintergrund die Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt auf dem Bogenberg.

Datum: 12.10.2019 Ort: zwischen Sand und Ittling [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kurz vor knapp
geschrieben von: H.M. (6) am: 14.05.19, 17:51 Top 3 der Woche vom 26.05.19
Um dieses Motiv einzufangen brauchte es einige Geduld. Bereits am 1.Mai stand ich an dieser Stelle. Leider verschlonzte der Himmel zusehends und ein vernünftiges Sonnenbild kam nicht zu Stande. Nun hieß es auf einen klaren Abend in den nächsten Tagen zu hoffen. Da ich aber erst wieder ab dem Samstag der gleichen Woche Zeit zum Fotografieren haben würde beobachtete ich die Wettervorhersage ab dem Wochenende. Tag für Tag zog ins Land und es gab keine Chance am Abend auf Sonne. Das Motiv schon langsam abhakend, da ja der Raps auch irgendwann seine Blüten abwirft, wurde dann doch endlich für den 12.Mai Sonne vorausgesagt. Also bereitete ich mich innerlich auf das anvisierte Motiv vor. Wie es so sein sollte kam ein wichtiger Termin sehr sehr kurzfristig dazwischen. Immer wieder auf die Uhr schauend wurde es 19.00--19.10--19.20--19.30 dann um 19.33 Uhr endlich Terminende. "Das wird knapp", so mein Gedanke, schnell nach Hause Fotoausrüstung und Stativ geschnappt, der Frau zugerufen: "Bin gleich wieder da", die Tür zugeknallt und ab mit dem Auto zum Bü vor Bad Suderode. Die Uhr zeigte 19.37 Uhr. Abfahrt des Zuges 19.42 Uhr. Kurz überlegt um nicht am Bahnübergang im Gernröder Weg zu stehen, Schleichweg über den Neinstedter Feldweg. "Super passt. Schranken noch offen." Um 19.48 Uhr Landung am Fotopunkt, "Ein Fotograf steht schon, aber weiter weg", raus aus dem Auto, kurzer Marsch zum Motiv, dabei Kamera eingestellt, in der Ferne schon die Auspuffschläge der 99er hörend und um 19.53 Uhr war das Bild im Kasten. Einen Tag später bin ich nochmals zu der Stelle, aber diesmal ganz entspannt, um ein weiteres Motiv umzusetzen und dachte mir bei der Ankunft: "Oh bin ich hier am Hindenburgdamm?" nicht weniger als 7 Fotografen bevölkerten den Privatweg...

Mit dem letzten Zug des Tages, dem P 8969 von Quedlinburg nach Gernrode, befindet sich 99 6001 am 12.05.2019 zwischen Quarmbeck und Bad Suderode kurz vor dem Bahnübergang.


Datum: 12.05.2019 Ort: Bad Suderode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (6):   
 
Seiten:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.