DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 15
>
Auswahl (149):   
 
Galerie von Nil, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
NightJet an ungewohnter Stelle über dem Rhein
geschrieben von: Nil (149) am: 22.04.19, 14:08
Über die Osterfeiertage 2019 wurde an der Rheintalstrecke in Deutschland mal wieder gebaut. Dies hat umfangreiche Umleitungen im Güter- und Personenverkehr zu Folge. Wobei Personenverkehr: Lediglich der NightJet von Zürich nach Berlin/Hamburg nahm einen Umweg auf sich. Von Offenburg über die Schwarzwaldbahn ging es nach Singen, da wird gedreht und dann geht es über Schaffhausen und Bülach nach Zürich. Drei mal nahm der Zug diesen Weg, und drei mal in die Gegenrichtung.
Dabei führt die Fahrt in Eglisau über die Rheinbrücke, dem imposantesten Bauwerk auf der Strecke. Am Abend des Ostersamstags befördert eine gewöhnliche Re4/4" der SBB den Zug von Zürich nach Singen. Um 19 Uhr hat er den Zürcher Hauptbahnhof verlassen und nur 25min später quert er den Rhein. Beobachtet von einem gemütlichen Platz auf einer Bank. Das die Brücke just in diesem Jahr eine Sanierung erfährt ist zwar schade ... aber "halb so wild". So wurde der SBB Bpm61 immerhin schön versteckt ;).

Datum: 21.04.2019 Ort: Eglisau [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Re420 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Haarscharf an Ungarn vorbei
geschrieben von: Nil (149) am: 07.04.19, 17:21
Nur knapp an Ungarn ist er vorbei geschrammt, der R813 auf seiner Fahrt von Bratislava nach Kosice. Er nimmt nicht den üblichen Weg "oben rum" über die Hauptstrecke sondern er fährt über Zvolen und Roznava "unten rum". Die Strecke ist von Zvolen bis Kosice nicht elektrifiziert, so übernimmt da eine Brille der Reihe 75X. Hier ist es die 757 010. Unten rum geht es dann auch einmal nur knapp an Ungarn vorbei. Hier bei Lenartovce muss die Weiche richtig gestellt sein, damit der Zug nach Norden entlang der Grenze fahren kann. Wenn die Weiche gerade aus gestellt wäre, würde der Zug sofort in Ungarn landen. Alles was hier im Bild zu sehen ist hinter dem Zug, ist bereits Ungarn, (Banvere).
Wir standen am Bahnübergang beim aufgelassenen Haltepunkt Abovce und warteten im allerletzten Büchsenlicht auf den Schnellzug. Der dann zum Glück mehr oder weniger pünktlich auftauchte.

Manipulation: Eine kleine orange Stange die beim dritten Wagen im Schotterbett stand und bis ins Drehgestell lampte entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 07.04.19, 17:22

Datum: 23.03.2019 Ort: Abovce, Slowakei [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-757 Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schnee in Süditalien
geschrieben von: Nil (149) am: 07.03.19, 20:32
"Zug schräg von vorn"? Ne ... leider eher "Zug schräg von hinten". Aber bei einem Frecciarossa im Schnee drückt man schonmal ein Auge zu ;)

Nach ein bisschen Vorfrühling in Kalabrien und Apulien in der ersten Urlaubshälfte kam aus dem Osten plötzlich ein kleines aber feines Tiefdruckgebiet auf Süditalien zugerollt. Dieses brachte Schnee bis ganz weit unten. Am Meer blieb natürlich nichts liegen, "oben" in Potenza hingegen schon. Der Schnee auf dem Bild fiel am Nachmittag des Vortages ... die Nacht war klar und eisig kalt. So hielt sich das weisse Zeug doch bis nach Sonnenaufgang auf den Hängen und Bäumen um Potenza. Und der erste Zug der da im Licht kommt ist der FR9522 von Taranto nach Milano. Um kurz nach halb 8 Uhr in der Früh verlässt er Potenza, also kurz nach Sonnenaufgang. Mit unserem Mietwagen und abgefahrenen Sommerpneus war die vereiste Nebenstrasse bis zum Standpunkt zwar nicht sonderlich geeignet, aber man tut was man kann.

Die Stelle liegt bei Tito nur wenige Kilometer westlich von Potenza und ist klasse. Solche Blicke über freie Felder gibt es auf der Strecke von Taranto nach Salerno kaum. Perfekt ist es nicht und man wünschte sich noch etwa 10m mehr Höhe um an den Bäumen vorbei zu kommen. Aber das geht nicht. Und der unruhige Vordergrund könnte man lösen indem man dem Italiener mit seinem Häusle in die Einfahrt steht (der Italiener mit dem hässlichen Gittertor welches so schön ins Bild ragt). Den Versuch haben wir unternommen .. er hat aber nur den Kopf geschüttelt und geflucht. Warum auch immer ...

Die Temperaturen stiegen nach dem Zug aber schnell an und schon um die Mittagszeit war es das gewesen mit einer "geschlossenen Schneedecke". Aber uns reichte es ja ... :-)

Datum: 26.02.2019 Ort: Tito [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ETR400 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Totgesagte leben länger ....
geschrieben von: Nil (149) am: 28.02.19, 21:46
Totgesagte leben länger ... in diesem Falle meine ich die Trenitalia IC Leistungen in Kalabrien entlang des Ionischen Meeres.
Auf der herrlichen Strecke ganz im Süden Italiens gibt es Regionalverkehr, je nach Abschnitt mal mehr oder mal weniger. Und eben noch ein bisschen Fernverkehr. Die Situation war vor einigen Jahren schwierig und Trenitalia betrieb nur ein IC Zugpaar "auf Kante". Ein ALn konnte immer auftauchen anstatt einem mit D445 bespannten 2-Wagen Zug. Doch aktuell scheint man an das Angebot zu glauben. Denn zur Zeit gibt es gleich zwei IC Zugpaare von Sibari nach Reggio Calabria und zurück - und diese auch zuverlässig mit Lok und Wagen. 3 Umläufe sind für die zwei Zugpaare nötig, was angesichts der Fahrzeit von 5:30h schon nicht unbedingt nötig wäre. Und man setzt auf der Verbindung nicht mehr auf alternde Wagen sondern setzt modernisierte IC Wagen ein. Alles in allem Grund genug einige Tage in dieser wunderbaren Gegend zu verbringen.
Hier ist IC 1542 auf dem Weg von Reggio nach Sibari. Er hat den Küstenort Bova Marina gerade ohne Halt durchfahren und wird erst in Brancaleone wieder einen Zwischenstopp einlegen.

Aber Achtung für alle die sich dem gemütlichen Urlaub in Kalabrien hingeben wollen: Die Strecke wird elektrifiziert und die Bautätigkeit ist auch sichtbar. Zwischen Sibari und Catanzaro werden fleissig Fahrleitungsmasten gestellt und Fundamente betoniert. Südlich von Catanzaro, wo auch dieses Bild enstanden ist, ist noch nichts zu sehen, aber wer weiss wie lange noch. Natürlich wird die Strecke dadurch nicht weniger schön und fotogen, aber zumindest die Tage der D445 im Fernvekehr sind dann gezählt.

Datum: 19.02.2019 Ort: Bova Marina [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-D445 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Von Jolfa nach Teheran ... ohne Rc
geschrieben von: Nil (149) am: 06.02.19, 22:55
Von Täbris nach Jolfa, in der Provinz Ost Aserbaidschan im äussersten Nordwesten des Irans, liegt die einzige elektrifizierte Hauptstrecke des Irans. Abgesehen von einer kurzen Vorortslinie in Teheran. Extra dafür haben sich die Iraner in den 70ern Elektroloks aus Schweden organisiert. Die Loks sind aus der Rc Serie und in der Lackierung der SJ Lackierung von damals nachempfunden.
Verkehr gibt es auf der Strecke auch, sogar zu fotografierbaren Zeiten. Drei mal in der Woche gibts "Kursschlafwagen" von Teheran nach Jolfa und zurück. An den anderen vier Tagen fährt ein Regionalzug in ungefähr derselben Zeitlage über die Strecke. Das wars zwar dann auch schon, am Vormittag nach Jolfa, am Nachmittag zurück nach Tärbis, aber zwei Zugleistungen sind mehr als keine. Und für eine orange Rc treibt man ja gerne einen kleinen Aufwand.

Hier im Bild ist eben dieser Teheraner Nachtzug mit seinen drei Wagen. Er ist auf dem Weg nach Täbris / Teheran und hat Marand vor einigen Minuten verlassen. Dieser Ort liegt rechts unten im Talgrund. Und um von diesem Talgrund hinauf in die Hügel zu kommen mussten die Ingenieure etwas grossflächiger denken. Drei grosse Kehren gibt es auf der steilen Rampe (welche auch ein Grund für die Elektrifizierung war), und alle drei sind auf dem Bild erkennbar.

Nun fragt sich der geneigte Bildbetrachter vielleicht ... schreibt er was von Rc und SJ Lackierung. Waurm ist denn auf dem Bild ein Iran Runner zu sehen? Ja ... warum? Diese Frage haben wir uns auch gestellt. E-Loks kaputt? Es würde von ehemals 9 Loks nur eine einzige für den Planbetrieb benötigt. Vielleicht auch ganz abgestellt? Wir haben es nicht heraus gefunden.

Datum: 21.10.2017 Ort: Marand, Iran Land: Übersee: Asien
BR: IR-Iran Runner Fahrzeugeinsteller: RAI
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Von Ost Aserbaidschan nach Mashad
geschrieben von: Nil (149) am: 29.01.19, 10:51
Die zwei IranRunner haben mit ihrem "Nachtzug" die Hauptstadt von Ost-Asarbaidschan, Täbris, vor einer Stunde verlassen und rollen hier nach Süden. Bespannt ist der Zug nach Mashad, ganz im Osten des Irans, mit zwei Iran Runner, Dieselloks von Siemens die auf dem Euro Runner basieren. An diesem schönen Nachmittag sind wir nur an die Stelle gefahren weil unser geplantes Programm, die E-Piste nach Jolfa, so gar nicht für uns hielt was versprochen war. Aber mit diesem Alternativprogramm kann man leben.



Datum: 12.10.2017 Ort: Khanegah, Iran Land: Übersee: Asien
BR: IR-Iran Runner Fahrzeugeinsteller: RAI
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte
Optionen:
 
Kjustendil in Bulgarien
geschrieben von: Nil (149) am: 22.11.18, 19:13
Der Talent 10.010 der BDZ hat gerade Kjustendil nahe der Mazedonischen Grenze verlassen und fährt als RE 60212 bis Radomir. Der Ort - dessen Ortsname eher nach einem flüssigen Stoff klingt - ist an der Hauptstrecke nach Sofia. Trotz Nebenbahn ist der Takt hier in die Berge ziemlich dicht, fast alle zwei Stunden fährt, leider stets ein Desiro, durch das Tal. Der Eisenbahn wird (vielleicht) mittelfristig weiteres Leben eingehaucht. In Mazedonien wird bereits emsig an der Verbindungsstrecke gebaut. Das leichteste Terrain ist es nicht, entsprechend aufwändig ist die Bahn trassiert. Bliebe dann nur zu hoffen, dass es mehr als das im Balkan übliche tägliche Zugpaar gibt ;).

Zuletzt bearbeitet am 25.11.18, 21:25

Datum: 2018 Ort: Kjustendil [info] Land: Europa: Bulgarien
BR: BG-10 Fahrzeugeinsteller: BDZ
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Da muss wohl alles durch?
geschrieben von: Nil (149) am: 14.10.18, 16:07
Da muss wohl alles durch? Wir stehen zwischen Karnobat und Zimnista. In Karnobat trifft die Strecke von Varna auf die Strecke von Burgas und gemeinsam geht es nach Westen. Im Zimnista bereits gehts dann aber bereits wieder auf zwei Strecken weiter in Richtung Sofia. Da auf der Strecke von Varna nach Westen "weit oben rum" über Tage kein Güterzug zu sehen war muss der Verkehr wohl unten rum fliessen? Und Burgas hat ja auch noch einen Hafen. Güterzüge en Masse? Nö .. was dann wohl bedeutet, dass der Güterverkehr zu den Häfen eher Bescheiden ist, oder sie über die neue geheime Neubaustrecke fahren?

Aber immerhin etwas Personenverkehr gibts in dem Abschnitt, auch wenn unregelmäsig über den Tag verteilt. Mal folgen sich die Züge im 5min Abstand, und dann läuft 4h wieder gar nichts ...
Aber schön warten kann man an dieser Stelle hoch über der Ebene. Eine Ruine wurde "erschlossen" und eine kleine aber feine Asphaltstrasse führt fast bis zur Stelle. Ansonsten wäre ein längerer Fussmarsch über Felder und Wiesen nötig. Was zwar kein Problem wäre ... aber die Strasse nimmt man trotzdem gerne mit.

Im Bild ist eine 45er der BDZ mit dem RE3682 von Burgas nach Sliven. Allgegenwärtig in Bulgarien leider wie fast überall in der Region - die "Künstlerwagen". Da war dieser Zug mit zwei sauberen Büchsen am Zugschluss fast schon eine Wohltat.

Datum: 05.10.2018 Ort: Tserovski [info] Land: Europa: Bulgarien
BR: BG-45 Fahrzeugeinsteller: BDZ
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Neubaustrecke ... oder auch nicht
geschrieben von: Nil (149) am: 18.03.18, 13:57 Bild des Tages vom 18.03.19
Zwischen Valencia und La Encina gräbt die Renfe gerade wie wahnsinnig. Es gibt eine "Altbaustrecke" mit Breitspur die gerade komplett saniert wird. Dann gibt es eine Neubaustrecke auf welcher aber ebenfalls Breitspurgleise liegen. So steht die Strecke dem Personen und Güterverkehr offen. Am Ende bei La Encina gibts dann eine Menge Anschlussbauwerke. Das Ziel ist wohl mal die Neubaustrecke auf Normalspur um zu Nageln und dann an die Strecke von Alicante nach Albacete zu führen. Aber wozu?? Valencia hat schon eine NBS nach Madrid ... und für die paar Züge nach Alicante? Ist wohl Teil des Projekts entlang der Ostküste eine Normalspurverbindung bis in den Süden zu führen. So ganz erschlossen hat sich uns das ganze aber nicht :-)
Auf dem Bild ist ein Talgo von Alicante nach Madrid der gerade am Anfang der Neubaustrecke ist und Valencia als nächsten Halt hat.

Datum: 09.03.2018 Ort: La Font de la Figuera [info] Land: Europa: Spanien
BR: ES-250 Fahrzeugeinsteller: Renfe
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
El Carbonero
geschrieben von: Nil (149) am: 13.03.18, 21:57 Bild des Tages vom 11.03.19
Wechselhaftes Wetter ist üblicherweise der Feind des Eisenbahnfotografen. Denn meist - wir kennen es alle - schiebt sich im falschen Moment eine Wolke vor die Sonne. Aber eben nicht immer, und genau jene Bilder schaut man sich dann immer wieder gerne an. Also ist ein solches Wetter mit vielen Wolken fluch und segen zugleich.
Aber ab und an hat man einfach nur Glück, so wie wir die letzten Tage in Spanien an dieser Stichstrecke. Sie zweigt in Samper von der Haupstrecke Barcelona - Zaragoza ab und führt über ca. 25km zum Kohlekraftwert von Andorra. Drei bis vier Zugpaare verkehren auf der Strecke täglich, wobei immer die selbe Lok die Züge hin und her befördert. Und auch wenn das Wetter oft wechselhaft war, wir konnten keinen einzigen richtigen Wolkenschaden beklagen. Ganz ohne jammern gehts aber natürlich nicht, denn eigentlich hatten wir an der Strecke Dieselloks der Reihe 319 erwartet, die 333.3 war dann eher überraschend. Immerhin, auf einer Seite war die Lok 333.388 fast ganz frei von Schmiereien, was in Spanien nicht ganz selbstverständlich ist.


Datum: 12.03.2018 Ort: Andorra [info] Land: Europa: Spanien
BR: ES-333.3 Fahrzeugeinsteller: Renfe
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (149):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 15
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.