DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 38
>
Auswahl (1891):   
 
Galerie: Suche » Deutsche Bundesbahn, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Kreuzung in Hahn-Wehen (1983)
geschrieben von: Andreas T (346) am: 26.10.20, 17:52
Der Sommer des Jahres 1983 war der letzte mit Reisezügen auf der Aartalbahn zwischen Wiesbaden und Bad Schwalbach.
Der Sommer des Jahres 1983 war auch der erste, in in dem ich mit der von meinem großen Bruder übernommenen "Hercules MK 4 M", einem 4-Gang-Moped, dessen 2,9 PS eine Höchstgeschwindigkeit von immerhin 40 Km/h ermöglichten, meinen Aktionsradius wesentlich erweiterte. Sie brachte mich nach der Schule in "nur" einer Stunde über den Taunus an die Strecke und ermöglichte mir wenigstens ein paar Streckenbilder vor der Betriebseinstellung am 24.09.1983. Und nachdem ich verstanden hatte, dass nur alle zwei Tage ein 517 im Umlauf zu finden war, war die abendliche Zugkreuzung in Hahn-Wehen ein mir persönlich wichtiges Ziel. Wobei mir am 29.08.1983 sogar eine Kreuzung mit einem altroten 515 gelang.

Wir sehen von der Fußgängerbrücke den 517 008 als 5688 Richtung Limburg und den 515 623 als 5689 in Richtung Wiesbaden, die Ausfahrt ist sogar schon auf Hp2.

Das geradezu "moderne" Bahnhofsgebäude ist übrigens mittlerweile verschwunden, und der Museumsbetrieb auf der Aartalbahn hofft auf eine Wiederbelebung. Oder kommt doch noch - auf 1000mm-Spur - eine moderne Stadtbahn? Warten wir es ab ...

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 26.10.20, 17:54

Datum: 29.08.1983 Ort: Hahn-Wehen [info] Land: Hessen
BR: 517 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
An der Neckarschleuse bei Hirschhorn
geschrieben von: Leon (590) am: 22.10.20, 17:52
Vom 07.01.1986 ist bereits mit dem Bahnwärterhaus vor Neckargemünd ein Bild einer 194 in die Galerie aufgenommen worden. Wir wussten damals, dass in sehr zeitnaher Folge bis zu drei 194-bespannte Güterzüge durch das Neckartal fuhren und sind nach dem ersten Zug bei Neckargemünd weiter in das Tal gefahren, um festzustellen, dass die Sonne an einem 07.01. derart tief steht, dass sich nur wenige Fotomöglichkeiten ergeben haben. Wenn auch nur mit ambitioniertem Streiflicht umsetzbar, hat uns aber dennoch die Ausfahrt aus dem Tunnel unterhalb des Schlosses Hirschhorn recht gut gefallen. Wir stehen in der Nähe der Neckarschleuse, und bereits nach kurzem Warten kam die zweite E 94 des Tages mit einem langen Güterzug in Richtung Heilbronn aus dem Tunnel gerauscht. Ein dritter Güterzug kam fast im Blockabstand, der aber zu unserer immensen Enttäuschung "nur" mit einer grünen 150 bespannt war. Jammern auf hohem Niveau...;-)

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 07.01.1986 Ort: Hirschhorn [info] Land: Hessen
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die "Lorraine" grüßt die Mosel
geschrieben von: Leon (590) am: 20.10.20, 20:38
Die Moselbrücke von Ediger-Eller ist bereits mit einigen Bildern in der Galerie vertreten, aber die meisten Aufnahmen zeigen die Brücke in den Morgenstunden. Vor 27 Jahren war der Blick auf die Brücke auch nachmittags machbar. Wir sehen den D 2430, wie er von der 181 211 gen Trier gezogen wird. Wieder ist der erste Wagen hinter der Lok ein farblicher Ausreißer, welcher bereits die damals neuen Produktfarben trägt. Die Lok trägt den Beinamen "Lorraine", auf deutsch "Lothringen" - eine Region im Nordosten Frankreichs mit Grenzen zu Belgien, Luxemburg und Deutschland.
Und erneut wird deutlich, dass eine blaue 181 an dieser Stelle farblich untergegangen wäre. Im Sommer 1993 habe ich zwei Anläufe zu diesem Motiv unternommen; den zweiten, um die Stelle mit einer blauen Lok zu erwischen. Aus heutiger Sicht hätte der erste Anlauf genügt..;-) Und wie gut, dass man damals ein wenig Ausdauer am Motiv mitgebracht hat, denn entweder kurz vor oder kurz nach dem Zug kam der Erzpendel - zünftig bespannt mit zwei o/b-151 mit automatischer Kupplung.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 29.06.1993 Ort: Ediger-Eller [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 181 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein weiter Blick
geschrieben von: Johannes Poets (391) am: 21.10.20, 05:00
Als vor rund 700 Jahren die Greener Burg errichtet wurde, hatten ihre Bauherren den Standort dieser Anlage gut gewählt. Ein weiter Blick eröffnet sich ins Leinetal in Richtung Norden bis nach Alfeld, wo heute der Schornstein der Papierfabrik hoch in den Himmel ragt und auf dem Bild gerade noch zu sehen ist. In Richtung Süden allerdings wurde die Aussicht durch eine nahe Anhöhe begrenzt [www.drehscheibe-online.de].

Die Aufnahme der unerkannt gebliebenen 613-Garnitur entstand unterhalb der Greener Burg. Um 14:36 Uhr hat der N 5926 nach Ottbergen den Bahnhof von Kreiensen in südlicher Richtung verlassen, um anschließen in einer langgezogenen und ansteigenden Rechtskurve zunächst die Leine zu über- und dann den Ippensener Tunnel zu durchqueren. In nordwestlicher Richtung röhrt kurz darauf die deutlich übermotorisierte Garnitur am Fotografen vorbei. Im Hintergrund der Aufnahme ist das Leinetal sowie ein Teil der Ortschaft Greene mit der St.-Martins-Kirche aus dem Jahr 1439 zu erkennen. Wenig später wird der N 5926 die Blockstelle Greene mit dem kleinen Bahnübergang passieren und anschließend den Greener Viadukt überqueren. Nach einer Strecke von 62 Kilometern und 61 Minuten Fahrzeit wird das Ziel Ottbergen um 15:37 Uhr erreicht sein.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Datum: 21.10.1984 Ort: Greene [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Spätabends in Bad Schwalbach (1986)
geschrieben von: Andreas T (346) am: 19.10.20, 20:06
Am späten Abend verlässt der letzte Zug des Tages "N 6890" den Bahnhof Bad Schwalbach Richtung Limburg und passiert die dortigen nördlichen Ausfahrsignale und den Bahnübergang. Schon dreieinhalb Monate Später sollte hier auch der letzte planmäßige Reisezug verkehren.

Heute ruht hier jeder Bahnverkehr. Zwar wurde die Strecke - dank damals innovativem Denkmalschutz - gerettet und es verkehrte zunächst ein ambitionierter Museumsverkehr, doch zwei von LKWs zerstörte Bahnbrücken in Wiesbaden-Dotzheim und bei Laufenselden haben den Bahnhof Bad Schwalbach seit vielen Jahren vom restlichen Bahnnetz getrennt.

Wir sehen am 10.06.1986 auf meiner persönlichen Lieblingsstrecke, der Aartalbahn, die Schienenbusgarnitur 798 637 + 998 017 + 998 727.

Scan vom Kleinbild-Dias (Kodachrome 64)

Mehr Bilder aus Bad Schwalbach? [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de] !

Zuletzt bearbeitet am 19.10.20, 20:09

Datum: 10.06.1986 Ort: Bad Schwalbach [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Die "Saar" entlang der Mosel
geschrieben von: Leon (590) am: 18.10.20, 20:20
Vor kurzem wurde in der Galerie das Feld "Baureihe 181 an der Mosel" beackert. Hier sehen wir erneut eine Aufnahme aus dem Moseltal, welche beweist, dass die damals recht verpönte Lackierung in "o/b" aus heutiger Sicht gar nicht so schlecht war...;-) Natürlich wäre hier auch eine blaue Lok sehr edel rübergekommen, wie bereits eine Aufnahme in der Galerie von dieser Stelle zeigt. Am 01.07.1993 musste ich mich aber "nur" mit der 181 213 begnügen, die hier ihren D 2538 gen Trier zieht, jedoch mit ihrem Namen "Saar" nicht ganz den richtigen Fluss trifft...Optisch kann der rot-beige 1.Klasse-Wagen als kleiner Ausreißer bezeichnet werden; er gibt aber dem Zug noch einen zusätzlichen Farbklecks. Vielleicht wird mit diesem Bild deutlich, warum in der Generation Ü50 die Epoche IV so beliebt ist..;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 01.07.1993 Ort: Neef [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 181 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Windstille (II)
geschrieben von: Johannes Poets (391) am: 19.10.20, 10:00
Die Werrabrücke bei Laubach im Verlauf der Halle-Kasseler Bahn ist bereits mehrfach in der Galerie vertreten. Auch ich habe dieses Fotomotiv einige Male realisiert, war aber mit dem Blick vom Ufer der Werra aus wegen der Hochspannungsmasten auf der gegenüberliegenden Talseite nie wirklich zufrieden. So entschied ich mich für einen anderen Fotostandpunkt [www.drehscheibe-online.de], bei dem allerdings der Fluss nicht mit im Bild war.

An einem windstillen Oktobertag gelang mir dann diese Aufnahme einer Lokomotive der Baureihe 103 mit dem IR 1776 Konstanz – Hamburg. Wegen der ruhigen Wasseroberfläche fokussierte ich den Bildausschnitt auf die Brücke und deren Spiegelung. Die Doppelmasten der 220 kV-Hochspannungsleitung von Eon Mitte lagen so außerhalb des Bildausschnittes, der vom oberen Bildrand angeschnittene Mast der 110 kV-Bahnstromleitung wurde mittels elektronischer Bildbearbeitung entfernt.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 18.10.1989 Ort: Laubach [info] Land: Niedersachsen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 19 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Windstille (I)
geschrieben von: Johannes Poets (391) am: 18.10.20, 10:00
Das Werratal zwischen Witzenhausen und Hann. Münden ist zunächst noch relativ breit. Ab Hedemünden jedoch verengt es sich auf knapp 100 Meter, so daß sich ein kurzer Abschnitt der Halle-Kasseler Bahn zusammen mit der Bundesstraße 80 und der Werra auf einem Foto zusammen darstellen lassen.

An einem windstillen Oktobertag spiegelt sich hier eine unerkannt gebliebene Lok der Baureihe 110 mit dem E 3065 Göttingen – Kassel auf der Wasseroberfläche der Werra.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 18.10.1989 Ort: Hedemünden [info] Land: Niedersachsen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Von Kiel nach Berlin
geschrieben von: Horst Ebert (132) am: 18.10.20, 00:38
Jahrzehntelang gab es bis zum Mai 1992 erst ein, dann zwei Kurswagenpaare zwischen Kiel und Berlin Stadtbahn über Büchen, die zwischen Büchen und Berlin mit einem der Hamburger Transitzüge transportiert wurden. Im Frühjahr 1992 bestand der E4047 nur aus den Kurswagen selbst, hier mit 218 108 bei der Ausfahrt aus Kiel Hbf. Seine kurzlebige Ablösung steht im Hintergrund auf Gleis 2 in Form des von einer 232 bespannten E1339, der eine halbe Stunde später über Bad Kleinen nach Berlin-Lichtenberg abfahren sollte. Diese lokbespannten Züge waren damals auf der Strecke nach Lübeck eine Ausnahme, ansonsten beherrschten 628 die KBS 145.
In Gleis 3 steht E3549 nach Hamburg-Altona mit einer weiteren Lätzchen-218.
Bahnhofshalle und Formsignale sind längst ersetzt, das Stellwerk verschwunden. Auch der Ausblick auf die Förde ist heute mehr verbaut als damals. Die Kaimauer an der Hörn ist dicht belegt mit Heringsanglern. Außerdem warten dort Busse auf die Rückkehr ihrer Fahrgäste von einer "Butterfahrt".


Datum: 29.03.1992 Ort: Kiel [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der lässige Gruß
geschrieben von: Johannes Poets (391) am: 17.10.20, 08:00
Seine "Kreidler" steht hinter ihm an der Wand des Dienstgebäudes der Blockstelle Berwartshausen zwischen Northeim und Moringen an der Sollingbahn. Lässig grüßt der Blockstellenwärter seine Kollegen im Braunschweiger 634 603-5, der zusammen mit dem 934 449-0 und dem 634 617-5 als N 6912 Northeim – Paderborn vorbeifährt. Bis zum 20. Mai 1976 war hier ein Haltepunkt, dessen Überreste auch 8 Jahre später noch zu erkennen sind.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 17.10.1984 Ort: Berwartshausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 15 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Harzvorland
geschrieben von: Johannes Poets (391) am: 15.10.20, 11:00
… und in der Ferne lockt der Harz! Das norddeutsche Mittelgebirge ragt weithin sichtbar aus dem südwestlichen Harzvorland und bildet den Hintergrund dieser Aufnahme der 216 068-7 vom Bw Braunschweig mit dem Ng 65006 Herzberg (Harz) – Seelze in Höhe des Einfahrtsignals vom Bahnhof Katlenburg.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 15.10.1984 Ort: Katlenburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Osterode-Süd
geschrieben von: Johannes Poets (391) am: 13.10.20, 12:00
Den Haltepunkt Osterode-Süd habe ich vor einigen Wochen bereits vorgestellt [www.drehscheibe-online.de]. Hier nun ein Bild des idyllischen Haltepunktes gleichsam aus der Vogelperspektive. Fotostandpunkt der Aufnahme des Hildesheimer Akku-Gespanns 815 664-8 + 515 507-2 als N 6773 Seesen – Walkenried war die Brücke der Bundesstraße 241, die hier die Eisenbahnstrecke kreuzt.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 15.10.1984 Ort: Osterode [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Beige-türkis am Prinzenkopftunnel
geschrieben von: Frank H (271) am: 12.10.20, 15:25
Das Zuspiel von Olli [www.drehscheibe-online.de] nehme ich gerne mal auf:

Mehrere Jahrzehnte war die Baureihe 181.2 für den (mehr oder weniger) Fernverkehr an der Mosel zuständig. Für uns Eisenbahnfotografen erfreulich war dabei der hohe Anteil an blauen Maschinen, und auch der Ausflug am 15. Mai 1989 ließ so manches altfarbene Exemplar auf den Film wandern.

Zum Ausklang des Tages positionierten wir uns auf der Hangseite des Pündericher Viadukts, nahe dem Portal des Prinzenkopftunnels, und warteten auf den D 2256, der kurz vor 19 Uhr Bullay verlassen hatte und gen Trier eilte.

Die Fotostelle war nicht ganz so einfach umzusetzen, zwischen ausreichendem Seitenlicht und den sich dem Gleis nähernden Schatten blieb stets nur ein Kompromiss übrig. Die nicht ganz so harten Kontraste im schon etwas dunstigen Abendlicht erwiesen sich hier jedoch als ausgesprochen hilfreich.

„Leider“ lief an diesem Tag die 181 214 im ungeliebten beige-türkisen Outfit vor dem Zug, doch wie Olli finde ich heute die komplett artreine Garnitur durchaus fotogen, zumal die Farbaufteilung an der Lok nicht so ganz phantasielos gestaltet war.

Wenn ich heute sehe, wie schmuck die von einem privaten EVU im Norden eingesetzten 181 unterwegs sind, kann ich nur sagen: die würde ich gerne nochmal alle drei an der Mosel sehen!


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 15.05.1989 Ort: Pünderich [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 181 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Steinefrenz mit Schienenbus (1989)
geschrieben von: Andreas T (346) am: 09.10.20, 20:06
Seit früher Kindheit kannte ich den Bahnhof "Steinefrenz", mein Bruder Günter hatte mir von diesem quasi im Wald gelegenen, großzügig dimensionierten Bahnhof erzählt, wo zu seinen Bundeswehrzeiten auf dem Weg in das Manöver die "Leopard"-Panzer auf Züge verladen und von Dampfloks der Baureihe 50 weggefahren wurden.

Als mein Bild im Jahr 1989 entstand, gab es zwar noch recht viele Gleise, einen besetzten Bahnhof und Signale; Formsignale aber nur als Einfahrsignale. Und die hohen Bäume auf der Südseite des Geländes warfen Mitte September schon lange Schatten. Aber für einen zweiteiligen Schienenbus - wie hier 798 802 + 996 677 als N 6834 - war doch noch genug Sonne..

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 08.09.1989 Ort: Steinefrenz [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Damals, die Steige hinab
geschrieben von: Leon (590) am: 10.10.20, 06:23
Dieser Blick auf den oberen Abschnitt der Geislinger Steige kurz vor Amstetten wurde vor nicht allzu langer Zeit in der Galerie gezeigt, und ich mutmaße mal, dass das Fotomotiv an der Treppe parallel zu den Gleisen so alt ist wie die Steige selbst. Generationen von Fotografen werden hier schon gestanden haben, und wer weiß, was man hier in 33 Jahren zu Gesicht bekommen wird...;-)
Schrauben wir aber die Zeit einmal 33 Jahre zurück: der Schiebebetrieb auf der Geislinger Steige war fest in der Hand der Baureihe 194, und häufig konnte hier ein schiebendes Krokodil fotografisch eingefangen werden, kurz bevor es seinem Zug einen letzten Schubs gibt und die Steige wieder hinabrollt nach Geislingen West, bereit für weitere Aufgaben. Häufig kam bereits der nächste Güterzug die Steige emporgekrochen, unterstützt von einer weiteren 194, oder früher einer 193. Darüber hinaus waren hier auch weitere 194 mit Güterzügen zwischen Stuttgart, Ulm, Augsburg und München unterwegs, wenn auch in den letzten Einsatzjahren nicht mehr sehr häufig.
Hier kommt am Nachmittag des 26.08.1987 die 194 075 mit ihrer Fuhre aus Richtung Amstetten um die Kurve und wird die Steige gen Stuttgart hinabrollen. Später wird ihr eine blaue Kasten-110 mit einem Eilzug folgen, der wiederum eine grüne 150 mit einem Güterzug nach Kornwestheim folgt. Mann, waren das noch Zeiten...;-)

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 26.08.1987 Ort: Amstetten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blaue Lok neben blauem Fluss
geschrieben von: Leon (590) am: 06.10.20, 18:30
Vor kurzem wurde von Nils ein Bild von einer blauen 181 in die Galerie aufgenommen, welches eine recht kontroverse Meinungskette hinter sich herzog. Nun, da der Plandienst dieser Baureihe seit einiger Zeit vorüber ist, möchte ich mit dieser Aufnahme an die Glanzzeiten der Loks erinnern, als sie noch Schnell- und Eilzüge durchs Moseltal zogen. Ein Frühsommerurlaub im Jahr 1993 führte mich an die Mosel, und die Zahl an blauen Lokomotiven dieser Baureihe war noch recht beachtlich. Durchschnittlich jeder zweite Zug tauchte mit einer blauen Vertreterin ihrer Baureihe auf, und ich habe mich damals als bekennender Fetischist altlackierter Loks einen Kullerkeks gefreut, an all den Klassikern blaue Exemplare erwischt zu haben: die Moselbrücke von Bullay von oben, Ediger-Eller aus dem Hang u.v.a.m. An orientrote Exemplare war damals noch nicht zu denken. Heute, 27 Jahre später, schaut man sich die Bilder viel kritischer an - und stellt fest, dass man die blauen Loks vor ihren weitgehend ozeanblau-beigen Garnituren auf den ersten Blick oft gar nicht sieht. Meist war die o/b-Variante die bessere Wahl...shit happens..;-)
Einzig bei dieser Aufnahme aus den Weinbergen oberhalb von Pünderich kommt eine blaue Lok prima zur Geltung - und was hätte man für ein Foto machen können, wäre das Graffiti auf dem 2. Wagen oder -noch viel schlimmer- das unsägliche Sanitärdesign des dritten Wagens nicht präsent...
Wir sehen den stinknormalen Eilzug E 3971 im Outfit der frühen 90er Jahre.

Falls jemandem die Fotostelle bekannt vorkommt: "Die DB heute" war Pate...;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 27.06.1993 Ort: Pünderich [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 181 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am alten Stellwerk in Montabaur (1989)
geschrieben von: Andreas T (346) am: 03.10.20, 13:33
Bevor Montabaur "ICE-Halt" an der Neubaustrecke wurde und einen neuen, elektrifizierten Neubau erhielt, lag das alte Bahnhofsgelände weiter südlich Richtung Innenstadt. Und an der westlichen Bahnhofsausfahrt lag dieses hübsche Stellwerk, welches zugleich den dortigen beschrankten Bahnübergang sicherte.

Am Morgen des 08.05.1989 rollte dort die Garnitur 998 863 + 998 064 + 798 571 als N 6810 vorbei.

Mehr Bilder von diesem Tag aus dem Westerwald? [www.drehscheibe-online.de] !

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 18.10.20, 12:44

Datum: 08.05.1989 Ort: Montabaur [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nach 100 Jahren und zwei Tagen (1984)
geschrieben von: Andreas T (346) am: 04.10.20, 11:37
Nach 100 Jahren und zwei Tagen endete am 01.06.1984 im Westerwald auf der Strecke von Altenkirchen nach Siershahn der planmäßige Personenzugverkehr. Aus diesem traurigen Anlass heute mal ein Bild in s/w von der letzten Zugkreuzung der beiden letzten Personenzüge in Dierdorf, abends um 18.00 Uhr. Links stehen 515 665 + 515 642 als 6690 nach Siershahn und rechts 515 570 als 6693 nach Altenkirchen - wie damals üblich mit entsprechenden Schildern auf der Triebfahrzeugfront verziert.

Wer den Blick von der Gegenrichtung sehen möchte: [abload.de]

Schön, dass es heutzutage wenigstens noch Güterverkehr gibt.


Datum: 01.06.1984 Ort: Dierdorf [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Feierabend in Siershahn (1989)
geschrieben von: Andreas T (346) am: 02.10.20, 20:56
Auch kleine Güterzugloks haben irgendwann ihr Tagewerk erledigt und haben Anspruch auf Feierabend und Ruhe. Deswegen bieten Bahnbetriebswerke Raum zum Nachtanken und zum geschützten Abstellen in Lokschuppen. Und weil es halt nicht überall für eigene Betriebswerke reichte, gab es auch sogenannte Außenstellen.

Mein Bildvorschlag zeigt die Bw-Außenstelle Siershahn, die zwar ohne Lokleitung, aber mit Lokbehandlungsanlagen, einer kleinen Drehscheibe und einem vierständigen Lokschuppen für die dort tätigen Loks und Triebwagen zuständig war. Klein, aber idyllisch. Weil es am 24.08.1989 schon so spät abends war und deswegen die Sonne so tief über dem Horizont stand, tauchte sie alles in warmes Abendlicht und schien durch die geöffneten Tore bis weit in den Schuppen hinein, wo 212 204 bis zum nächsten Morgen stehen durfte.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Bildmanipulation: Ein Lampenmast vor dem geschlossenen Tor 4 wurde elektronisch entfernt.

Wer das Gelände aus einer anderen Perspektive sehen möchte: [www.drehscheibe-online.de]


Zuletzt bearbeitet am 02.10.20, 22:09

Datum: 24.08.1989 Ort: Siershahn [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonntagmorgen
geschrieben von: Dg53752 (14) am: 03.10.20, 13:32
Beim ersten Anlauf kam eine 140. Ich hatte schon enttäuscht eingepackt und war am Abrücken, als im Blockabstand die erwartete 194 folgte und ich bloß das Zusehen hatte. Beim nächsten Anlauf war ich dann geduldiger.

194 564 auf der Regnitz-Brücke in Fürth-Stadeln.

Beschnitt am rechten Bildrand geändert.

Datum: 1987 Ort: Fürth-Stadeln [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Stau und Schlossblick in Dernbach (1989)
geschrieben von: Andreas T (346) am: 01.10.20, 17:25
Von Montabaur kommend windet sich die Strecke Richtung Siershahn in weiten Bögen bergwärts. Südlich von Dernbach gibt es dabei eine Stelle, an der abends auch das Schloss in Montabaur sinnvoll in ein Bild integriert werden kann. An dieser Stelle konnten wir (edit: meine Kumpel Frank H / Jürgen T und ich) 213 335 beobachten, wie sie ihren Güterzug 66224 die lange Steigung heraufbeförderte. Ich glaube, ihr könnt euch den kraftvollen Sound der V 100 gut vorstellen.

Aber alleine deswegen möchte ich dieses Bild nicht für die Galerie vorschlagen. Auch wenn die abendlichen Lichtverhältnisse die Aufarbeitung dieses Bildes keineswegs erleichtert haben, kann ich mich immer wieder an dem Autorückstau am dortigen Bahnübergang begeistern. Damals hatten wir uns darüber wirklich geärgert, heute erfreue ich mich an den Typen und Farben der vielen sichtbaren Fahrzeuge. So ändert sich halt die Perspektive ...

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 03.10.20, 13:14

Datum: 24.08.1989 Ort: Dernbach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Stellwerk in Usingen (1989)
geschrieben von: Andreas T (346) am: 29.09.20, 20:32
Als dieses Bild am 06.09.1989 mit N 8166 in der nördlichen Ausfahrt von Usingen entstand, herrschte auf der Nebenbahn von Friedrichsdorf nach Grävenwiesbach noch echter Bundesbahnbetrieb, eben "verschnarcht", mit Formsignalen und mit alten Fahrzeugmaterial, halt mit allem, was den Fotografen erfreute und den "Beförderungsfall" (so nannte man die wenigen Reisenden) meist in die Verzweifelung trieb.
Doch die Modernisierung mit neuen Fahrzeugen und dem Umbau der Bahnhöfe stand schon bevor, und die Reisenden nahmen dieses neue private Verkehrsmittel dankend an.
Jetzt laufen bereits die Planungen für den nächsten Schritt, nämlich die Elektrifizierung der Strecke. Anders ist mittlerweile der Ansturm der Reisenden nicht mehr zu bewältigen.
Der Erfolg dieser Strecke ist der Beweis, was eine kundenorientierte Eisenbahn leisten kann - was übrigens auch für die City-Bahn nach Gummersbach gilt. Hoffen wir auf mehr derartige Erfolgsgeschichten auch in anderen Regionen.

Neben dem Formsignal und dem Stellwerk sollte euch auch das verzweigte Gleisfeld einen Blick wert sein, jedenfalls wenn man sich für Infrastruktur interessiert.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 29.09.20, 20:34

Datum: 06.09.1989 Ort: Usingen [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Hochsitz-Motiv mit Schienenbus (1989)
geschrieben von: Andreas T (346) am: 30.09.20, 17:20
Auf dem Weg von Limburg nach Montabaur begegnete uns am 08.05.1989 eine unbekannte Schienenbusgarnitur als N 6814 am bekannten "Hochsitz"-Motiv westlich von Goldhausen.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Mehr Bilder von diesem Tag aus dem Westerwald? [www.drehscheibe-online.de] !

Zuletzt bearbeitet am 18.10.20, 12:44

Datum: 08.05.1989 Ort: Goldhausen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wann wird's mal wieder Winter?
geschrieben von: Dg53752 (14) am: 29.09.20, 22:09
Der stellwerkartige Schrankenposten Heideäcker (dienstliche Bezeichnung Posten IX) neben einem der Lokschuppen des Bw Hanau ermöglichte interessante Sichten auf Aus- und Einfahrt der Bebraer Strecke. Durch einige Höhenmeter vom Straßenniveau getrennt, konnten die diensttuenden Schrankenwärter mit Gelassenheit ungehaltene Reaktionen von ungeduldigen Autolenkern vor länger geschlossener Schranke an sich abtropfen lassen.

Am 10.01.1981 klirrte der Frost und die Sonne schien dazu. Der Bahnbetrieb hatte mit den niedrigen Temperaturen zu kämpfen, die meisten Güterzüge liefen mit Verspätung. Das Warten gestaltete sich jedoch im überheizten Dienstraum eher angenehm und ließ der Schrankenwärterin Zeit genug, mir ihr Leben zu erzählen. Als dann endlich die Zugmeldung für den 53748 kam, war's fast erfrischend, das Fenster zu öffnen und die vom Winter gezeichnete 194 196 im Lichtbild festzuhalten.


Datum: 10.01.1981 Ort: Hanau [info] Land: Hessen
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bahnhof Dernbach (1989)
geschrieben von: Andreas T (346) am: 28.09.20, 18:14
Während viele im Westerwald gelegenen Bahnhöfe durch groß dimensionierte Bahnhofsgebäude auffallen, stellt die zwischen Montabaur und Siershahn gelegene Station Dernbach einen interessanten Kontrast dar und präsentiert sich geradezu spartanisch.

Am 08.05.1989 begegnete und die Schienenbusgarnitur 998 699 + 998 095 + 798 698 als N 6933 auf dem Weg von Siershahn nach Montabaur. Wer genau hinsieht, erkennt die noch fehlende Einrichtung für die automatische Türöffnung bzw. Türschließung. War diese nachgerüstet, wurde sie mit auffälligen gelben Pfeilen markiert und die Fahrzeuge wurden auf 796 bzw. 996 umgenummert. Als dieses Bild entstand, waren beide Bauformen nebeneinander im Einsatz. Schon bald sollten alle 798er verschwunden sein.

Mehr Bilder von diesem Tag aus dem Westerwald? [www.drehscheibe-online.de] !

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 18.10.20, 12:45

Datum: 08.05.1989 Ort: Dernbach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schülerverkehr
geschrieben von: Johannes Poets (391) am: 28.09.20, 20:00
Samstags ist früher die Schule aus als an den übrigen Schultagen und so herrscht am 29. September 1984 bereits um 11:35 Uhr dichtes Gedränge auf dem Bahnsteig des Haltepunktes Osterode-Süd. Aber in den Fahrgasträumen der Braunschweiger Fahrzeuge 634 653-0 + 934 ??? + 634 654-8, eingesetzt als N 6765 Seesen – Göttingen, ist bekanntlich genügend Platz.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Datum: 29.09.1984 Ort: Osterode [info] Land: Niedersachsen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rangieren in Goldhausen (1989)
geschrieben von: Andreas T (346) am: 27.09.20, 15:01
Am Nachmittag des 08.05.1989 rangiert 213 333 vor der Kulisse des Bahnhofs von Goldhausen und den im Hintergrund sichtbaren Tonwerk. Dieses sichert den dortigen Güterverkehr und den Erhalt der umfangreichen Gleisanlagen.
Gegen Abend ergab sich übrigens regelmäßig eine interessante Betriebssituation, bei der im Bahnhof eine Kreuzung zweier Schienenbusse erfolgte und auf dem äußersten rechten Gleis abfahrbereit der abendliche Güterzug nach Montabaur bereitstand. Dann war der Bahnhof einfach "voll" .... An dem Tag waren wir, also mein Kumpel Jürgen T und ich, aber abends woanders unterwegs.

Mehr Bilder von diesem Tag aus dem Westerwald? [www.drehscheibe-online.de] !

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64) Zweiteinstellung, farblich verändert und aufgehellt

Zuletzt bearbeitet am 18.10.20, 12:45

Datum: 08.05.1989 Ort: Goldhausen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Exot
geschrieben von: Johannes Poets (391) am: 25.09.20, 00:00
In der Galerie gibt es mittlerweile 44 Bilder unter der Rubrik "608 (alle histor. VT08, 612, 613)", aber kein einziges vom eigentlichen "608". Diese Lücke möchte ich nun füllen.

Der zweiteilige Dieseltriebwagen VT08.8 basiert auf dem VT08.5. Er wurde ab 1956 von der United States Army in sechs Exemplaren beschafft. Mit der Leistung von 736 kW (rund 1.000 PS) des Dieselmotors erreichten die Fahrzeuge eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h. Anstelle der Scharfenbergkupplung des VT08.5 erhielt der Triebwagen verkleidete Puffer und Schraubenkupplungen. Die Wagen waren als luxuriöse Salontriebwagen (VT 08 801–802) sowie als Lazarett-Triebwagen (VT08 803–806) eingerichtet. Fünf der Triebwagen (VT08 802–806) wurden bis 1974 ausgemustert, der 608 801 (Spitzname: "Der General") war dagegen bis 1990 als Reise- und Repräsentationszug des jeweiligen amerikanischen Botschafters im Einsatz. Prominentester Fahrgast soll 1963 der US-Präsident John F. Kennedy auf einer Fahrt von Frankfurt am Main ins zweigeteilte Berlin gewesen sein.

Zur Inneneinrichtung des Fahrzeugs schrieb die Rhein-Neckar-Zeitung am 28. Juli 1997: "Hinter dem Fahrstand befindet sich ein Zweierabteil für die Lokführer, so daß auch längere Fahrten im Schichtdienst bewältigt werden können. Für das Bordpersonal steht ein weiteres Viererabteil zur Verfügung. An die Küche schließt sich ein Speisesaal für zehn Personen an. Die andere Hälfte des 54 Meter langen Zuges beherbergt einen Salon, eine Suite für den General und Einzelabteile mit Sitzgelegenheiten, die in Betten, derzeit 16, umgewandelt werden können."

Das Fahrzeug war über viele Jahre in Heidelberg beheimatet. Mit dem Abzug der amerikanischen Streitkräfte nach der Wiedervereinigung wurde der Zug 1990 abgestellt und später von der Georg Verkehrsorganisation GmbH (GVG) gekauft. 2007 erhielt das Fahrzeug eine Hauptuntersuchung durch die Regental Fahrzeugwerkstätten GmbH und wurde blau/beige umlackiert. Das Fahrzeug ist heute in Karlsruhe hinterstellt.

Die Aufnahme zeigt den Exoten (908 801-4 + 601 801-7) als Dtm 39359 Hamburg – Heidelberg auf der Nord-Süd-Strecke zwischen Göttingen und Bebra beim Passieren des Einfahrtsignals vom Bahnhof Eichenberg,

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Zuletzt bearbeitet am 25.09.20, 10:00

Datum: 25.09.1986 Ort: Eichenberg [info] Land: Hessen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die aufgescheuchte Krähe
geschrieben von: Johannes Poets (391) am: 23.09.20, 09:00
Bei herrlichstem Herbstwetter hat der N 6037 Kreiensen – Braunschweig soeben das Einfahrsignal von Ildehausen passiert und dabei eine Krähe aus ihrer Mittagsruhe aufgescheucht. Die eingesetzten Fahrzeuge waren 613 603-0 + 913 017-0 + 613 609-7.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 24.09.1983 Ort: Ildehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zweigleisig durch den Westerwald .... (1989)
geschrieben von: Andreas T (346) am: 21.09.20, 19:05 Top 3 der Woche vom 04.10.20
konnte man im Jahr 1989 natürlich nicht durch den Westerwald fahren, selbst die zweigleisige Strecke von Limburg nach Staffel endete an der eingleisigen Lahnbrücke. Das mit der Zweigleisiugkeit geht erst dank der Neubaustrecke Köln-Frankfurt.

Das hier vorgeschlagene Bild entstand nordöstlich des alten Bahnhof Montabaur, auf Höhe der dortigen Licht-Einfahrsignale, dort wo man im Hintergrund die Trennung der beiden eingleisigen Nebenbahnen nach Westerburg und Limburg erahnen kann.

Zu sehen ist im warmen Abendlicht des 08.05.1989 Lok 213 333 als 66234 auf dem Weg nach Siershahn / Neuwied.

Mehr Bilder von diesem Tag aus dem Westerwald? [www.drehscheibe-online.de] !

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 18.10.20, 12:45

Datum: 08.05.1989 Ort: Montabaur [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 19 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Westerwald: Wirges
geschrieben von: Andreas T (346) am: 20.09.20, 20:52
Als dieses Bild mit 213 333 als 66225) am 08.05.1989 in Wirges (zwischen Siershahn und Montabaur gelegen) entstand, war die frühere Bedeutung dieses Bahnhofs nur noch anhand der weiten Schotterflächen und dem großzügigen Bahnhofsgebäude zu erahnen.

In RailView ist Wirges bislang nicht vertreten, auch deswegen dieser Bildvorschlag.

Mehr Bilder von diesem Tag aus dem Westerwald? [www.drehscheibe-online.de] !

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 18.10.20, 12:46

Datum: 08.05.1989 Ort: Wirges [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Goldhausen 1989
geschrieben von: Andreas T (346) am: 19.09.20, 13:46
Der zwischen Montabaur und Limburg gelegene Bahnhof Goldhausen besitzt neben seinem hübschen Gebäude zwar auch Formsignale, aber nur als Einfahrsignale. Im Bahnhof selbst stehen vereinfachte Lichtsignale. Dort begegnete uns am 08.05.1989 die Schienenbusgarnitur 798 701 + 998 896 als N 6821.

Mehr Bilder von diesem Tag aus dem Westerwald? [www.drehscheibe-online.de] !

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 18.10.20, 12:46

Datum: 08.05.1989 Ort: Goldhausen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Aus dem Wald in die Felder (1989)
geschrieben von: Andreas T (346) am: 18.09.20, 18:56
Auf dem Weg von Goldhausen nach Montabaur (alt) begegnete uns am frühlingshaften Morgen des 08.05.1989 213 333 als 66222, als sie das dortige Waldstück verlassen hat. Mittlerweile ist die Strecke deutlich zugewachsen.

Mehr Bilder von diesem Tag aus dem Westerwald? [www.drehscheibe-online.de] !

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Der linke Baumwipfel am Übergang zwischen Wald und Himmel ist übrigens nicht manipuliert, auch wenn es so scheint.

Zuletzt bearbeitet am 18.10.20, 12:46

Datum: 08.05.1989 Ort: Montabaur [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schotter aus Adelebsen
geschrieben von: Johannes Poets (391) am: 17.09.20, 20:00
Ein eindrucksvolles Schauspiel bot der Mittagsschotterzug Ng 67977 von Adelebsen nach Göttingen, der manchmal in ganzer Länge aus Muldenkippwagen der Bauart F(s)-z 120 bestand. Meistens waren zwei Maschinen der Baureihe 212 vom Bahnbetriebswerk Göttingen vorgespannt. Die Aufnahme zeigt die 212 315-6 und die 212 287-7 mit dieser Leistung zwischen Emmenhausen und Lenglern.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 17.09.20, 22:30

Datum: 18.09.1981 Ort: Lenglern [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Alte Loks unter neuem Draht
geschrieben von: Leon (590) am: 15.09.20, 21:18
Eine Strecke, die erst relativ spät in den Fokus der Altbauellok-Freunde gerückt ist, ist die Verbindung von Nürnberg über Ansbach nach Crailsheim. Erst Mitte der 80er Jahre wurde zwischen Ansbach und Crailsheim die Strippe gezogen, und sogleich wurden die Güterzüge zwischen Stuttgart und Nürnberg ab Crailsheim mit Nürnberger 194 bespannt.
Im Rahmen der Herbst´85-TMT-Tour wurde -wie schon bereits an weiteren Tagen dieser Tour- das Angebot des "Fahrrads am Bahnhof" genutzt, und es ging dann per Drahtesel ab dem Bahnhof Crailsheim entlang der neu elektrifizierten Strecke in Richtung Ansbach. Bald hinter Crailsheim bot sich bei Satteldorf dieser Blick auf den Ort und die Strecke, wobei die neuen Betonmasten irgendwie wie Zahnstocher entlang der Strecke postiert sind und so gar nicht zu Zügen passten, die noch mit Altbauelloks bespannt wurden. Bald nach dem Erreichen des Fotopunktes erschien aus Richtung Crailsheim ein 194-bespannter Güterzug und rauschte am Betrachter vorbei gen Nürnberg. Weitere Leistungen dieser Baureihe sollten aus beiden Richtungen folgen, bevor am Nachmittag das Fahrrad in Crailsheim wieder abgegeben wurde - damit man rechtzeitig mit dem Zug Ansbach erreicht, denn dort wartete eine weitere 194 mit dem bereits in der Galerie gezeigten E 3398...;-)

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 11.10.1985 Ort: Satteldorf [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
15 Millionen Jahre
geschrieben von: Johannes Poets (391) am: 14.09.20, 15:00
Der Hohentwiel, das Wahrzeichen der Stadt Singen, ist vulkanischen Ursprungs und besteht hauptsächlich aus einem Phonolith-Schlotpfropfen.

Vor 15 Millionen Jahren begann eine Phase aktiven Vulkanismus, in der der Hohentwiel ein Vulkan war. In einer zweiten, vor ungefähr acht Millionen Jahren beginnenden Vulkanismusphase konnte das Magma nicht mehr bis an die Oberfläche vordringen und bildete so die charakteristische Quellkuppe, die in den Kaltzeiten des Quartärs durch Abtragungen der Gletscher freigelegt wurde.

Seit 9000 Jahren siedeln Menschen an den Hängen des Hohentwiel. Eine erste Befestigung des Berges um das Jahr 915 ist nachgewiesen. Die mittelalterliche Burg wurde ständig erweitert. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts ging sie in den Besitz der Württemberger über, die sie zu einer Staatsfestung ausbauten. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Festung fünfmal erfolglos belagert. Unter Napoleon wurde sie geschleift und entwickelte sich schon bald danach zu einer Touristenattraktion, die sie bis heute geblieben ist.

Die Aufnahme zeigt die Mannheimer 194 185-5 mit dem Dg 55994 Singen – Kornwestheim vor der Kulisse des Singener Hausberges.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 22.09.20, 15:30

Datum: 14.09.1983 Ort: Singen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im ländlichen Münsterland (II)
geschrieben von: Johannes Poets (391) am: 12.09.20, 15:00
Recht bunt war die 212 255-4 vom Bw Hagen-Eckesey vor vierzig Jahren unterwegs. Sie fiel bereits im Juli 1977 in den beige/türkisen Farbtopf, zeigt sich hier aber im Herbst 1980 mit einem roten Kühlergrill, der wohl gegen den originalen eingetauscht werden musste.

Die Aufnahme des im Sommerfahrplan 1980 neben dem Gegenzug einzigen lokbespannten Zuges auf der Strecke 285, dem N 7084 Münster – Gronau, entstand bei Kinderhaus am Vorsignal der Blockstelle Nevinghoff-Nord [www.drehscheibe-online.de].

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)
Am oberen Bildrand wurde etwas Himmel ergänzt, um abgeschnittene Baumspitzen zu vermeiden.

Datum: 08.09.1980 Ort: Münster [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Handarbeit
geschrieben von: Johannes Poets (391) am: 10.09.20, 11:00 Top 3 der Woche vom 27.09.20
Pünktlich um 16:46 Uhr hat der N 4915 aus Buchholz (Nordheide) den Bahnhof von Soltau erreicht. Sofort werden die Schlußscheiben für die Rückfahrt umgesteckt. Beim Schienenbus damals war dazu Handarbeit gefragt. Die Formsignale stehen noch immer.

Die Aufnahme zeigt die Fahrzeuge 798 767-0 + 998 201-8 + 998 697-7, alle beim Bw Hamburg-Wilhelmsburg stationiert.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 10.09.1981 Ort: Soltau [info] Land: Niedersachsen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Neckargemünd
geschrieben von: Leon (590) am: 09.09.20, 17:17
Über die Einsätze der Baureihe 194 im Neckartal wurde ja jüngst in der Galerie bereits berichtet. Regelmäßig waren Mitte der 80er Jahre vormittags bis zu drei Güterzüge mit diesen Lokomotiven bespannt und verkehrten in einem recht dichten Zeitfenster. Im Rahmen meiner Herbst-TMT-Tour anno ´85 hieß es erneut: Fahrrad am Bahnhof ausleihen. Hier fiel die Wahl auf Heidelberg, und mit dem Drahtesel ging es dann durch das herbstliche Neckartal. Ziel war es u.a., mindestens einen dieser drei Güterzüge auf der Neckarbrücke in Neckargemünd zu erwischen. Man unterschätzt jedoch gewisse Entfernungen, insbesondere, wenn man die Züge im Nacken hat. Für den ersten der drei Güterzüge musste dann ein "Notbild" vor Neckargemünd herhalten; ein ursprünglich avisiertes Motiv erwies sich als etwas zugewachsen. Da nach dem ersten Güterzug zunächst einige Personenzüge folgen sollten, ging es, so schnell es möglich war, durch den Ort zum Neckarufer. Dort erschien nach nicht langer Wartezeit die nächste 194, und wir sehen 194 160 vor dem Dg 53659. Im Block hinter diesem erschien bereits die dritte 194, die aber wegen eines unvorsichtigen Standortwechsels nur suboptimal eingefangen wurde. Der Rest des Tages wurde mit diversen 456 verbracht - und am Nachmittag kam eine der 194 mit einem Güterzug von Heilbronn wieder zurück.

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Datum: 03.10.1985 Ort: Neckargemünd [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Im ländlichen Münsterland (I)
geschrieben von: Johannes Poets (391) am: 08.09.20, 19:00
Das Bahnbetriebswerk Osnabrück setzte seine Triebwagen der Baureihen 624 und 634 natürlich nicht nur fernab im Leine- und Weserbergland [www.drehscheibe-online.de], sondern auch in seiner näheren Umgebung ein. So waren die "Quadratschädel" unter anderem auf den nicht elektrifizierten Strecken im ländlichen Münsterland anzutreffen. Der 624 637-5 konnte an der Spitze des N 7082 Münster (Westfalen) – Gronau bei Kinderhaus abgelichtet werden, den Schluß bildet der 624 508-8.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)
Ausrichtung an den senkrechten Linien der Tür in der Front

Zuletzt bearbeitet am 08.09.20, 22:30

Datum: 08.09.1980 Ort: Münster [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Hat wohl gerade so gereicht
geschrieben von: Andreas Burow (281) am: 07.09.20, 19:01
Am Bahnsteig gegenüber war gerade dieser Mega-Personenzug angekommen, wahrscheinlich aus Richtung Altenbeken. Während sich der Rangierer eher für den Fotografen interessierte, widmete sich das Personal dem Füllstand des Dieseltanks. Vielleicht war es ja eine Fehlinterpretation, aber irgendwie entstand den Eindruck, dass es gerade so gereicht hat bis Göttingen. Auch wenn wir das nicht mehr klären können, fand ich die Szene mit den Eisenbahnern damals so interessant, dass ich sie im Bild festgehalten habe. Vielleicht interessant genug für die Galerie?


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Zuletzt bearbeitet am 14.09.20, 09:23

Datum: 07.09.1990 Ort: Göttingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Alte Liebe rostet nicht
geschrieben von: Leon (590) am: 07.09.20, 12:03
Die E 94. Für die ältere Generation der Inbegriff des Güterverkehrs auf süddeutschen Strecken. Unvergessen der krisselnde Klang des Tatzlagerantriebs, wenn neben einem so ein Ungetüm vor einem schweren Zug anfährt. Einige nannten sie "Krokodil", in Anlehnung an die Schweizer Be oder Ce 6/8 - ein Begriff, der jedoch nicht flächendeckend verwendet wurde. Im Osten hießen sie "Eisenschwein". Nun, viele von uns hatten auf ihre Art ihren Zugang zu diesen Maschinen; meiner entstand evtl. durch das uralte Märklin-Modell auf Vaterns Modellbahn, in typisch Göppinger Machart ohne Sonnenblenden und ohne erhabene Griffstangen auf den Vorbauten, aber schwer genug, um damit Nägel in die Wand zu schlagen...:-)
Von dem Nahverkehrszug in Ansbach ist ja bereits ein Bild in die Galerie aufgenommen worden, und dieser Zug stand damals im Oktober 1985 derart toll im Licht, dass ich einige Dias für ein paar Detailfotos gespendet habe. Diese Version mit der für die Loks typischen Laterne sowie all den Schrauben am Lokkasten hat mir besonders gefallen, so dass ich sie der Galerie nicht vorenthalten mag. Ansbach, 11.10.1985, kurz vor 17 Uhr...gleich geht dieses magische Gebrumm der Anfahrt los..;-)

Scan vom Fuji 100-Kleinbilddia

Datum: 11.10.1985 Ort: Ansbach [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Am Felsentor von Etterzhausen
geschrieben von: Leon (590) am: 06.09.20, 15:09
Naa, wer kennt es noch - das Felsentor von Etterzhausen, kurz vor Regensburg..? ;-) Wir wollten bei unserer Jjagd nach der E 94 unbedingt diesen Klassiker einfangen, und es gab zum Ende der Einsätze der Baureihe 194 noch einige wenige Güterzüge von Nürnberg in Richtung Passau, die am späten Vormittag in Regensburg eintrafen. Hierzu gehörte der Dg 45323, den wir oberhalb des Felsentores abwarteten. Der 23.08.1987 war ein matschiger Sommertag, aber dennoch wollten wir auf den Ausblick hinab ins Naabtal nicht verzichten. Beim Warten auf diesen Zug kam natürlich der gewöhnliche "Beifang" vorbei: eine rot-beige 103 mit einem EC aus ÖBB-Eurofimawagen ("Prinz Eugen"?), ferner eine 111 mit Eilzug. Dann erschien das erwartete Objekt der Begierde in Form der 194 160 mit ihrem langen Dg nach Passau. Regensburg wird gleich erreicht sein, und zufrieden kraxelten wir wieder hinunter ins Naabtal - und rüber ging´s an die Strecke von Regensburg nach München. Da warteten weitere 194-Leistungen auf uns..;-)

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 09.09.20, 19:32

Datum: 23.08.1987 Ort: Etterzhausen [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Münster-Sarmsheim
geschrieben von: Leon (590) am: 05.09.20, 12:08
Derzeit ist ja das Nahetal ein wenig in den Fokus gerückt - eigentlich so gar nicht mein Revier. Aber am 17.05.1993 führte uns eine Tagestour von der Hauptstadt in das ferne Rheintal. Ziel der Tour war es, die letzten Einsätze der "Donald Ducks" einzufangen und ansonsten alles mitzunehmen, was sich an Motiven so bot. Am Vormittag erfolgte dann ein kurzer Abstecher ins Nahetal, um den Blick von der Brücke auf Münster-Sarmsheim als "Beifang" mitzunehmen. Eigentlich hatte ich mit einem lokbespannten Zug gerechnet - und was kam? Eine schnöde Pappkiste im Sanitärdesign...:-( Dass diese Fahrzeuge heutzutage sogar schon wieder fast als historisch gelten und bereits wegen ihrer Retro-Lackierung in den Blickwinkel der Fotografen gelangen, heißt nur eines: man wird alt...;-) Nach diesem Triebwagenverschnitt ging es an dem Tag wieder ins Rheintal, richtige Züge aufnehmen...

Das Motiv ist bereits in der Galerie in einer nicht steigerbaren Version vorhanden. Es zeigt aber hier den normalen Alltag - und darüber hinaus, wie die Vegetation selbst in einem Jahr voranschreitet.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 17.05.1993 Ort: Münster-Sarmsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Kalkzug von gestern (IV)
geschrieben von: Frank H (271) am: 06.09.20, 13:55
Ja, einen hab ich noch ;)

Olli hat zu seinem Bild vom Norheimer Tunnel [www.drehscheibe-online.de] berichtet, dass es die Fotografengruppe eigentlich auf den (Leer-) Kalkzug von Dillingen nach Stromberg abgesehen hatte, an einer „Tunnelausfahrt mit irgendeinem riesigen Felsmassiv“ dahinter. Nun, bei dem Felsen handelte es sich natürlich um den schon mehrfach aus den verschiedensten Perspektiven in der Galerie gezeigten Rotenfels nahe Bad Münster am Stein, zu dessen Fuß die Nahebahn entlangführt.

Am Abend des 17.7.1985 wartete ich eigentlich auf die rote 212 062 mit ihrem Nahverkehrszug nach Kirn, als es in der Ferne deutlich lauter grummelte, als ich es von einem Personenzug mit zwei Wagen erwartet hatte. Zu meiner Freude und Überraschung kam der Dg 58558 um die Kurve, aus damaliger Sicht leider mit der falschen Lok vorne.

Heute schert mich das kein bisschen, zumal mit der führenden 218 387 eine Maschine festgehalten wurde, die es Jahrzehnte später noch zu einiger Berühmtheit bringen sollte: der Kurhessenbahn zugeteilt, erhielt sie ein – zuvor nie getragenes – altrotes Farbkleid und erfreute so auch noch die mir nachfolgende Generation an Eisenbahnfotografen.

Soll ich erwähnen, dass ich die Lok bis jetzt nicht ein einziges Mal in rot fotografiert habe?


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Wer jemals Dias von beige-türkisen Fahrzeugen gescannt hat, weiß um die Problematik der sehr unterschiedlichen Kontraste. Mittels selektiver Bildbearbeitung habe ich versucht, den türkisen Farbton einigermaßen herauszuarbeiten und gleichzeitig das helle Beige nicht zu sehr ausreißen zu lassen.

Datum: 17.07.1985 Ort: Bad Münster am Stein [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Opfer der roten Konkurrenz
geschrieben von: Johannes Poets (391) am: 05.09.20, 21:00
Beim Blick in mein Fotoarchiv mußte ich feststellen, daß Aufnahmen von den Einsätzen der Triebwagen der Baureihen 624 und 634 im Leine- und Weserbergland offensichtlich ein Opfer der roten Konkurrenz in Form von 216ern, 220ern und 613ern geworden sind. Meist war man wohl in den Fahrplanlagen der Quadratschädel unterwegs zum nächsten Fotopunkt, um dann dort eine der genannten Baureihen auf den Film zu bannen. Glücklicherweise habe ich aber bei Greene mal den N 5930 Kreiensen – Altenbeken abgepasst, über dessen führendem Triebkopf 624 629-2 vom Bw Osnabrück der von Bäumen halb verdeckte Bahnhof von Kreiensen noch zu erkennen ist.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 06.09.20, 00:00

Datum: 02.09.1980 Ort: Greene [info] Land: Niedersachsen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
E 3398 nach Crailsheim
geschrieben von: Leon (590) am: 03.09.20, 19:05
Bleiben wir noch ein bissel bei der Baureihe 194..;-) Zu den Besonderheiten der Einsätze dieser Baureihe gehörten auch einige wenige Personenzugleistungen. So wurde Mitte der 80er Jahre ein Eilzug (!) von Ansbach nach Crailsheim planmäßig mit einer Nürnberger 194 bespannt . Dieser Zug verließ Ansbach in den späten Nachmittagsstunden und bestand aus drei Silberlingen. Im Rahmen der TMT-Tour im Herbst 1985 sollte dieser Zug einen herrlichen Tag an der Strecke Crailsheim-Ansbach abrunden. Bereits einige Zeit vorher wurde der Zug bereit gestellt, und man konnte sich an ihm in der tiefen Oktobersonne fotografisch so richtig abarbeiten..;-) Und so sehen wir, wie die Sonne den Zug und all die Details auf dem Bahnsteig anstrahlt, und sie ist endlich mal so niedrig, dass auch mal die Frontfenster der Lok angestrahlt werden. Drei Silberlinge sind für eine 194 ein Kinderspiel, und dennoch war es immer wieder beeindruckend, dem Tatzlagerantrieb einer anfahrenden Lok zuzuhören. E 3398 hat Abfahrt nach Crailsheim!

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 11.10.1985 Ort: Ansbach [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Bahnwärterhaus vor Neckargemünd
geschrieben von: Leon (590) am: 04.09.20, 17:04
Eine der attraktivsten Strecken, auf der Mitte der 80er Jahre noch 194 im Einsatz waren, war die durch das Neckartal. Nicht nur wegen seiner Landschaft, sondern auch wegen der damals noch herrschenden Baureihenvielfalt. Nicht nur die 194 sorgten für Furore, sondern auch die zu diesem Zeitpunkt dort noch eingesetzten Elektro-Eierköpfe der Baureihe 456. Und nur 2 Jahre vor dieser Aufnahme konnte man sogar noch hinter einer 118 durchs Neckartal fahren, vom 455 mal ganz abgesehen. Nun, auch die 160 aus Heidelberg war verschwunden, aber es gab Mitte der 80er Jahre vormittags noch bis zu drei Güterzüge, welche in kurzem Zeitabstand hintereinander von der Baureihe 194 durchs Neckartal gezogen wurden.
Am 07.01.1986 war die Sonne derart tief, dass man schon die richtigen Blickwinkel suchen musste. Eine Gelegenheit ergab sich kurz vor Neckargemünd an dem alten Bahnwärterhaus. Wir sind nach gar nicht langer Wartezeit Zeuge, wie der erste von diesen planmäßig drei Güterzügen um die Kurve bog. Schon fast majestätisch zieht die 194 mit ihrer langen Leine an dem Bahnwärterhaus vorüber. Die tiefe Sonne sowie die Dackelperspektive erlauben es, dass wir dem Lokführer fast ins Gesicht starren...:-)
Der nächste 194-bespannte Güterzug wurde bei Hirschhorn abgewartet. Diesem folgte sogleich der dritte Zug, der aber an dem Tag zu unserer maßlosen Enttäuschung "nur" von einer grünen 150 gezogen wurde. Den Rest des Tages verbrachten wir mit dem "Einsammeln" diverser 456.

Wie ich aus sicherer Quelle erfahren habe, steht das Bahnwärterhaus heute immer noch - und soll optisch sogar noch etwas herausgeputzter sein...;-)

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 07.01.1986 Ort: Neckargemünd [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Norheimer Tunnel
geschrieben von: Leon (590) am: 02.09.20, 17:16
In jüngster Zeit waren ja mehrere hervorragende Aufnahmen von den Kalkzügen nach Stromberg in der Galerie zu bewundern. Mir fiel ein, dass ich diesen Zug auch einmal abgelichtet habe – wenn auch nicht galeriefähig. Für die Galerie muss nunmehr der „Beifang“ herhalten..;-)
Wir schreiben den August 1990 – über 30 Jahre her. Ein Foto-Wochenende bei einigen Hobbykollegen aus dem hessisch-badischen Raum brachte neben zwei herrlichen Tagen an Rhein und Mosel auch einen Tag an diversen Dieselstrecken. Damals lag der Fokus bei mir hauptsächlich auf der elektrischen Traktion, und wenn man im Moseltal blaue Einundachtziger sowie Schienenbusse nach Traben-Trarbach erleben durfte sowie eine altrote 213 auf Boppard-Emmelshausen als Zugabe serviert bekam, rümpfte man über "neurot" oder „o/b“ damals ziemlich die Nase. Für den 11.08. wollten die Kollegen unbedingt einen Kalkzug im Nahetal einfangen. Nahetal...damals hatte ich null Bezug zu der Strecke, und von einem Kalkzug nach Stromberg habe ich ebensowenig gehört. Na, gut, man fährt also mit und harrte der Dinge, die da kommen sollten. Als Motiv wurde eine Tunnelausfahrt geboten, hinter mir irgendein riesiges Felsmassiv...:-) Der Tag fing wettertechnisch noch ganz gut an, und aus dem Norheimer Tunnel kam als erstes eine o/b-218 mit einem Eilzug - bei der noch weitgehend einwandfrei die Sonne geschienen hat. Kurz nach dem Zug trübte es jedoch merklich ein, und die Sonne kam nur noch schwer durch den Schlonz. Mächtiges Dröhnen kündigte dann den erwarteten Kalkzug an, welcher mit einer neuroten vor einer ozeanblau-beigen Lok aus dem Tunnel erschien. Der Zug fiel die 30 Jahre danach dem Phänomen des Vergessens anheim, bis jüngst diese Bilder in der Galerie auftauchten. Und da die Sonne beim Kalkzug einfach nicht mehr mitspielte, gibt es jetzt den Norheimer Tunnel als bislang unveröffentlichtes Motiv im Nahetal mit einer damals stinknormalen „o/b“-218. Die damals einzige noch altrote Kaiserslauterer 218 erwischten wir später noch in Bad Kreuznach, aber eher bei suboptimalem Wetter…

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 11.08.1990 Ort: Norheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Beratzhausen
geschrieben von: Leon (590) am: 01.09.20, 20:30
Natürlich ist die Laaberbrücke in Beratzhausen ein ganz alter Hut, und sie hat bereits mehrfach ihren Einzug in die Galerie erhalten. Dennoch möchte ich der Galerie hiermit eine Aufnahme aus dem Sommer 1986 präsentieren. Das Bild entstand während meines 14tägigen Praktikumseinsatzes bei einer Beratungsstelle in Nürnberg. Der Ort wurde wegen der damals noch recht zahlreichen Einsätze an Lokomotiven der Baureihe 194 nicht umsonst gewählt. Nach Dienstschluss wurde jeder Tag irgendwo an einer Strecke im Umland von Nürnberg verbracht, und an diesem Tag konnte ein früherer Feierabend mit einem etwas größeren Ausflug zur Laaberbrücke nach Beratzhausen gekrönt werden. Zunächst wurde Position auf den Felsen rechts von der Brücke bezogen, für Züge von Nürnberg in südöstliche Richtung. Exakt von diesem Punkt ist bereits ein hervorragendes Bild mit einer 194 von Frank in die Galerie aufgenommen worden, so dass ich uns eine Wiederholung ersparen kann. Was bislang jedoch fehlt, ist eine Aufnahme aus dieser Zeit an dem kleinen Wehr direkt am Ufer. Eine aktuellere Aufnahme zeigt diesen Punkt, wie er um die Jahrtausendwende aussah. 1986 war der Blick jedoch noch deutlich freier, und mein persönlicher Favorit ist eigentlich dieser Nachschuss auf einen in Richtung Regensburg fahrenden Güterzug. Ich bin ganz ehrlich: dass sich die Lok fast im Wasser spiegelt, war damals mit Sicherheit nicht beabsichtigt, sondern reiner Zufall. Dass natürlich genau in diesem Moment irgend etwas störendes die Spiegelung vergeigt hat, mag tragisch sein. Ich hab das Dia bereits bis zum äußersten ausgereizt, mehr "Spiegelung" ist nicht drin. Natürlich kam in die richtige Richtung kein Güterzug, jedenfalls habe ich keine passende Aufnahme, in der an dieser Stelle ein Zug aus Richtung Regensburg auftaucht. Güterzüge kamen erst am späten Nachmittag, als ich den Rückzug in Richtung Nürnberg angetreten habe und noch diverse Züge auf dem Viadukt von Deining eingefangen habe. Natürlich mit dem Stockfehler, grüne Loks mit braunen Güterwagen vor einem dunklen Wald aufzunehmen. Der Gipfel war ein 194-bespannter Zug, an dem hinter der Lok ein schneeweißer Isover-Großraumgüterwagen hing. 3 x dürft ihr raten, was man nicht sieht...;-)

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 10.06.1986 Ort: Beratzhausen [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (1891):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 38
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.