DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 209
>
Auswahl (10447):   
 
Galerie: Suche » DB, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Ganz oben, ganz am Schluss
geschrieben von: claus_pusch (238) am: 17.05.21, 22:30
In der Ortschaft Aach (heute ein Stadtteil von Dornstetten) vereinigen sich der Ettenbach, der Stockerbach und der Kübelbach zur Glatt, die danach in Richtung Neckar fließt. Alle drei Bäche werden von der Oberen Gäubahn Eutingen-Freudenstadt auf großen Viadukten überquert. Durch die relativ hohe Lage auf etwa 650 m und die vergleichsweise offene Gäulandschaft eignen sich die Viadukte gut dafür, als Motive früh oder ganz spät an einem Fototag angesteuert zu werden. Im letzten Licht eines November-Nachmittags überquert hier ein Talent 2 als RE 17664 Freudenstadt Hbf-Stuttgart den größten der drei Viadukte über den Kübelbach (der seit gefühlt ewiger Zeit saniert wird und an dem man daher immer irgendwo ein Gerüst hinnehmen muss), betrachtet vom Aussichtspunkt am Aacher Rondell.

Datum: 14.11.2020 Ort: Dornstetten-Aach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Marschbahnwetter
geschrieben von: Nils (519) am: 17.05.21, 20:47
Frühling 2021: kühles Schauerwetter, Regen ohne Ende und keine Besserung in Sicht. Irgendwie musste ich mal wieder raus und bin am 16.05.2021 bewusst gen Nordfriesland gestartet um in den Kögen ein wenig Wolkenlotto zu spielen. Während sich im Bereich zwischen Lehnshallig und Klanxbüll für einige Zeit ein konstantes Wolkenloch hielt ging ringsherum bei Starkregen und Gewitter die Welt unter! So war es auch zum verspäteten IC2310, als er mit 218 483 und 218 830 im besten Sonnenlicht hinter Lehnshallig gen Insel rollte.

Datum: 16.05.2021 Ort: Lehnshallig [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Klares Licht über Wittgenstein
geschrieben von: KBS443 (106) am: 17.05.21, 13:45
Am Abend des 14. Mai zeigte sich das Wetter von bester Seite, gute Fernsicht und ausgeprägte Wolkenstrukturen. Das größte Wolkenloch befand sich zudem direkt in meiner Umgebung. Die Natur hat in der vorrausgegangen Woche einen gewaltigen Sprung gemacht, so sah es zuvor noch aus wie im März.
Bei Oberndorf erhofte ich mir, dass diese Faktoren kombinierbar sind. Die mit Abstand am besten aussehende Wolke konnte jedoch nur als Nachsschuss umgesetzt werden, die Perspektive aus der dies möglich ist gefiel mir aber unabhängig davon am besten.

Zuletzt bearbeitet am 17.05.21, 14:23

Datum: 14.05.2021 Ort: Oberndorf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Von Tiefkühlschotter und kalten Füßen
geschrieben von: km 106,5 (220) am: 17.05.21, 17:25
Ungewöhnlich war die Meldung das der Schotterzug zum Krummenerler Steinbruch an diesem 13.02.21 verkehren sollte.
Erfahrungen von befreundeten Fotografen ergaben eigentlich das der Zug wegen der Verladung nicht bei Minusgraden verkehrt und die waren vorhanden nach - 15 Grad in der Nach kletterte das Thermometer im Sauerland auch nur auf -8.
Nach dem der IC 119 verarztet war ging es also nach Krummenerl und tatsächlich an der Schotterverladung stand 14 Wagen und 2 V90.
Wirklich weit waren sie noch nicht gekommen also dauerte das mit der Abfahrt noch.
Also los gemütlich nach Meinerzhagen zum Scherler Viadukt.
Durch die Sonne war das warten dort auf dem Feld obenrum erträglich, bloß der Schnee sorgte für Eisfüße und quälend lange Minuten.
Endlich mit über 2 Stunden Verspätung kamen 294 780 und 682 (nicht im Bild) mit ihren 14 Schotterwagen von denen lediglich 12 beladen wurden.

"Heller und weniger blau"

Datum: 13.02.2021 Ort: Meinerzhagen Scherl [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doppeltes Lottchen zurück in der Rheinprovinz
geschrieben von: JH-Eifel (14) am: 16.05.21, 23:53
Schauen wir uns einmal die bekannte und geschichtsträchtige Koblenzer Stadtkulisse an. Der Fußgängerweg der Europabrücke (B9) bietet bekannterweise eine gute Sicht auf die linke Rheinstrecke und die Mosel-Rhein-Mündung. Unbekannt ist dieses Motiv nicht, aber trotz seiner mannigfaltigen Umsetzbarkeit wird es zunehmend durch den Bau moderner Häuser beeinträchtigt. Außerdem muss sich der Eisenbahnfotograf entscheiden, auf welcher der beiden Brücken sein Bild entstehen soll. Es stehen gleich zwei Brücken mit Stadtkulisse zur Verfügung. Demnach sollte der Standort gut gewählt werden, wobei sich hier Züge aus beiden Richtungen in verschiedenen Perspektiven ablichten lassen. Dazu finden sich in der Galerie bereits folgende immer völlig unterschiedliche Bilder:
[www.drehscheibe-online.de]; [www.drehscheibe-online.de]; [www.drehscheibe-online.de]; [www.drehscheibe-online.de]; [www.drehscheibe-online.de]; [www.drehscheibe-online.de]

Von der Straßenbrücke fällt der Blick nach Osten über die Mosel bis hin zur Rheinmündung. Über der Mündung (im linken Bildhintergrund) thront unverkennbar die Festung Ehrenbreitstein, auf der rechten Rheinseite über dem namensgebenden Stadtteil Ehrenbreitstein bis hin zu dem im Bild rechts davon auf dem Berg gelegenen Stadtteil Asterstein mit dem gleichnamigen Fort Asterstein. Unter der weitaus bekannteren Festung Ehrenbreitstein (links oben im Bild) findet sich das Reiterstandbild S,M. Kaiser Wilhelm I. Hier im Bild links neben dem Oberleitungsmasten unter der Festung zu sehen. Das Standbild steht auf der Landzunge, welche in die Mündung beide Flüsse ragt, diese Landzunge wird: Deutsches Eck genannt. Am rechten Bildrand ist die Florinskirche aus der Koblenzer Altstadt zu erkennen. Im Vordergrund rollen langsam die beiden Objekte der Begierde (aus der Bundesbahnzeit) über ein Steinbogenviadukt über die Mosel.

Die erwähnte Festung Ehrenbreitstein (linker Bildhintergrund) ist das Hauptwerk mehrerer Festungsanlagen in der ehemaligen Hauptstadt der preußischen Rheinprovinz. Koblenz war seit 1822 bis zur Umgliederung nach dem Krieg die Hauptstadt der aus den Provinzen Jülich-Kleve-Berg und Großherzogtum Niederrhein zusammengesetzten preußischen Rheinprovinz. Die Festung Ehrenbreitstein liegt auf einem bis zu 118 m hohem Felsen und sollte das Mittelrheintal und die wichtigen Koblenzer Verkehrswege überwachen. Die unterschiedlichen Verkehrsträger sind auf diesem Bild vereint zu erkennen. Die imposante Festung selbst besteht als kurtrierische Einrichtung seit dem 16 Jahrhundert und in Ihrer heutigen preußischen Gestalt seit 1817 bzw 1822. Die preußischen Festungsbauten wurden vom Ingenieur-Offizier Carl Schnitzler neu errichtet und bis 1918 militärisch genutzt. Bis in die neuere Zeit hatte Koblenz jedoch immer noch starke Truppenstationierungen. Das auf dem Deutschen Eck stehende Denkmal S.M. Kaiser Wilhelms I (* 1797 bis + 1888) wurde auf einer Landzunge errichtet, welche in die Mosel- Rheinmündung hineinragt. Diese Landzunge wurde ursprünglich nach dem dort ansässigen Deutschen Ritterorden benannt und später Sinnbild des deutschen Einigungsstreben. Im Jahre 1897 wurde zum hundertsten Geburtstag S.M. Kaiser Wilhelm I und zur Erinnerung an die Reichsgründung 1871 das Reiterstandbild in Auftrag gegeben und aufgestellt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es erst 1993 auf private Bezahlung wiedererrichtet. Die am rechten Bildrand zu sehende Florinskirche ist eine evangelische Kirche. Sie wurde 1820 als erste evangelische Kirche in Koblenz geweiht. Die heute erkennbaren Spitzdächer wurden 1899 aufgesetzt. Ursprünglich stand an diesem Ort die Marienkirche, welche 1100 durch einen Neubau ersetzt wurde.

Eingerahmt von diesen geschichtsträchtigen Orten und den Weg der Mosel querend befanden sich zwei nicht weniger geschichtsträchtige Fahrzeuge am Freitag, den 14.05.2021 um 18:38 Uhr. Die beiden Lokomotiv-Legenden 103 113 und 103 235 des DB-Museum Koblenz hatten ihr Ziel im DB-Museum Koblenz so gut wie erreicht.
Das „doppelte Lottchen“ hatte bereits eine weiten Weg aus Dessau hinter sich. Von Dessau ging es morgens los und der Laufweg führte die Damen über Halle an der Saale, Erfurt, Gerstungen, Fulda, Hanau, Frankfurt am Main, Mainz und das Mittelrheintal hinauf bis nach Koblenz. Auf Grund der Tatsache, dass sie den Hauptbahnhof Koblenz noch bis nach Koblenz-Lützel in das DB-Museum fahren mussten, konnte man sie auf der bekannten Brücke mit Koblenzer Historienkulisse ablichten. Gut zu erkennen ist die unterschiedliche Lackierung beider Maschinen und der unterschiedliche Lackzustand. Wenige Meter hinter der Brücke nach dem Passieren des Bahnhofes Koblenz Lützel waren die Schwestermaschinen bereits in Ihrer Heimat angekommen. Anfangs mit Minuszeit unterwegs wurde es dann jedoch später, als vermutet, als die beiden Lokomotiven die Brücke überquerten. War der Himmel vorher noch locker bewölkt, zog es sich immer mehr zu und dunkle Wolken brauten sich bereits über der Festungsstadt Koblenz zusammen. In den letzten noch verfügbaren Sonnenstrahlen rollten dann die Maschinen über die Moselbrücke. Das „doppelte Lottchen“ passte wie berechnet genau zischen die beiden Oberleitungsmasten. Eine kurze Triebfahrzeugfahrt bot im Gegensatz; zu den sonst hier gern fotografierten ICs, auf Grund Ihrer kurzen Zuglänge; die Möglichkeit die weniger schönen Bauwerke und Kräne rechts und links der Brücke aus der Bildkomposition herauszuhalten.

Zuletzt bearbeitet am 17.05.21, 00:13

Datum: 14.05.2021 Ort: Koblenz [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Bautzener Spreeviadukt...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (918) am: 17.05.21, 11:16
...mit einer Länge von 225 m überspannt in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs
das Tal der Hauptspree. Im Mai 2002 konnte man auf dem Viadukt noch die
"Rennversion" der Baureihe 232, die 140 km/h schnellen 234er sehen Hier hat
234 467 mit der Regionalbahn 17670 aus Görlitz gerade den Bautzener Bahnhof
verlassen und strebt dem Ziel Dresden entgegen.

Datum: 18.05.2002 Ort: Bautzen [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Es blüht!
geschrieben von: Dispolok_E189 (298) am: 17.05.21, 07:34
Es blüht! - Ein letztes Mal?
Diese Frage stellen sich momentan sicherlich einige Fotografen, die zwischen Bamberg und Forchheim regelmäßig fotografieren. In naher Zukunft werden hier die Bagger rollen und die Landschaft komplett verändern. Der 4-gleisige Ausbau der Bahnstrecke rückt immer näher und somit werden auch viele Fotostellen verschwinden. Auch wenn der ein oder andere Baum stehen bleibt, einen freien Blick auf die Bahn wird es an vielen Stellen nicht mehr geben.

Am 28.04.2021 war von den Bauarbeiten noch nichts zu sehen und auch die Bäume entlang der Strecke trugen endlich ihre Blüten. Eine saubere S-Bahn gen Nürnberg konnte somit bei herrlichem Frühlingswetter bildlich festgehalten werden.

Datum: 28.04.2021 Ort: Hirschaid [info] Land: Bayern
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Entlang der Fränkischen Saale
geschrieben von: Moritz Höckendorff (3) am: 16.05.21, 20:13
Die Bahnstrecke Gemünden - Bad Kissingen folgt in weiten Teilen den sanften Windungen des Fränkischen Saaletals. Immer wieder ergeben sich somit Motive mit Fluss und Bahnstrecke. Eine dieser Stellen befindet sich hinter Gräfendorf. Nachdem einige Kanufahrer durchgefahren waren, kündigte sich mit Pfeifen 212 372 mit ihren beiden Bm Wagen an, welche nach Bad Kissingen unterwegs war. Auch wenn die Stelle schon in der Galerie vertreten ist, hoffe ich doch, mit der weitwinkligen Perspektive überzeugen zu können.

Datum: 09.05.2021 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Mai = Rapszeit - II
geschrieben von: rene (777) am: 16.05.21, 19:03
Am 15.05.2021 war das Wetter endlich wieder einigermaßen sonnig und so war ich bereits früh morgens am bekannten Rapsfeld bei Priort.
Nachdem ich mich bis 08:00 um die Züge gen Norden gekümmert hatte, folgte ein Standortwechsel um anschließend die Züge gen Süden umsetzen zu können.
Nach sämtliche Güterzüge und einen ICE (Umleitung?) fotografiert zu haben, ging es gegen 10:30 wieder nach hause da vorerst keine weitere interessante Züge mehr gen Priort unterwegs waren. Allerdings wollte ich trotzdem noch kurz in Kartzow anhalten, gab es hier doch Rapsfelder auf beiden Seite der Gleise.

Ich entschied mich dafür eine halbe Stunde auf der RB zu warten (was anderes sollte ja nicht kommen), bekam aber vorher ein Anruf eines Bekannten (der in Priort geblieben war.).
Die Bahnschrank ging runter, es musste also etwas kommen. Ich schickte die Drohne also in die Luft, fand eine passende Stelle und wartete geduldig.
Die Freude war groß als IC 2251 aus Köln vorbei kam, passte das weiß hier doch perfekt.
Anschließend ging es tatsächlich nach hause mit dem Wissen, dass sich der kurze Abstecher absolut gelohnt hatte...


Zuletzt bearbeitet am 17.05.21, 09:56

Datum: 15.05.2021 Ort: Kartzow [info] Land: Brandenburg
BR: Steuerwagen (außer von Triebwagen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Optionen:
 
Reger Betrieb am Fährhafen
geschrieben von: Vesko (528) am: 16.05.21, 14:35
Dieser Fotostandpunkt ist nicht öffentlich zugänglich. Hierzu muss man ein Zimmer im Intercityhotel Kiel Hbf buchen und entweder Glück haben oder um ein Zimmer mit Aussicht auf den Fährhafen bitten. Rangierarbeiten gibt es immer wieder mal sowohl am Tag als auch während der Nacht.

Datum: 15.04.2021 Ort: Kiel [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über der Iller
geschrieben von: Dennis Kraus (756) am: 16.05.21, 10:18
Für die beiden vormittäglichen ICs von Oberstdorf Richtung Immenstadt gibt es im genannten Abschnitt quasi nur Stellen mit Frontschatten, einzige Ausnahme mit guter Frontausleuchtung ist an der Illerbrücke in Fischen. Für die Umsetzung ist allerdings ein Hochstativ erforderlich, man steht hier deutlich unter Gleishöhe und Bewuchs macht die Sache nicht einfacher. Aus zehn Meter Höhe wurde am 04.04.2021 218 456 mit IC 2084 fotografiert.

Datum: 04.04.2021 Ort: Fischen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blick in das Fränkische Saaletal
geschrieben von: Moritz Höckendorff (3) am: 15.05.21, 22:23
Hoch oben vom Waldrand schweift der Blick hinab auf den alten Dorfkern von Euerdorf und die Windungen des Fränkischen Saaletals. Und siehe da, es gibt sogar eine Eisenbahnstrecke und ein Viadukt wo beinahe zufällig 212 372 mit zwei Bm Wagen von Bad Kissingen nach Gemünden am Main unterwegs ist.

Datum: 09.05.2021 Ort: Euerdorf [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sagt Ihnen der Name Johann Wilhelm Schwedler was?
geschrieben von: claus_pusch (238) am: 15.05.21, 20:29
Ich hätte diese im Fernsehkrimi-Stil formulierte Frage bis vor Kurzem mit "Nein" beantwortet. Erst beim Nachrecherchieren zu diesem Foto, das 650 009 als RB 17933 Pforzheim-Nagold Stadtmitte in Unterreichenbach zeigt, bin ich auf diesen Namen gestoßen.
Der 1823 in Berlin geborene und 1894 dort verstorbene Bauingenieur Schwedler stand als Eisenbahn-Baubeamter im Dienste Preußens. Er befasste sich unter Anderem mit der konstruktionell-statischen Optimierung von Fachwerkträgerbrücken und entwickelte in diesem Zusammenhang den sog. Schwedlerträger mit gebogenem Obergurt, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts vielfach Anwendung fand, so auch bei der 1874 eröffneten Nagoldtalbahn. Die Unterreichenbacher Brücke, die von der Maschinenfabrik Esslingen produziert wurde, ist mit 64 m Länge eines der größten Bauwerke dieses Konstruktionstyps in Baden-Württemberg und offenbar das einzige mit noch unverändert erhaltenen Schwedlerträgern. Die wie die ganze Nagoldtalbahn für Doppelspur ausgelegte Brücke ist zwar als technisches Kulturdenkmal gelistet (das passt auch ganz gut zum heutigen Marketing-Namen der Nagoldtalstrecke, "Kulturbahn"), aber nicht denkmalgeschützt, und man wird sehen, ob und wie lange sie in dieser Form erhalten bleibt.
Wer mehr über das Bauwerk und seine Bedeutung erfahren möchte, findet hier einen Beitrag aus der Zeitschrift "Denkmalpflege in Baden-Württemberg", der auch die 2019 abgebaute Argenbrücke zwischen Langenargen und Kressbronn am Bodensee behandelt.

Datum: 23.04.2021 Ort: Unterreichenbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das letzte Wolkenloch
geschrieben von: Alex2604 (28) am: 15.05.21, 18:00
Eigentlich war der Besuch dieser Stelle nicht geplant. Als sich gegen Abend am Tanklager in Emleben allerdings nichts tat und eine Rückfahrt der Ludmilla bei Tageslicht nichtmehr zu erwarten war, entschlossen wir uns kurzfristig, in der Hoffnung auf ein Wolkenloch, an die Hauptbahn auszuweichen. Zur Durchfahrt einer HSL 187, die von meinen Kollegen, welche sich 500 Meter weiter vorne positioniert hatten, noch mit Sonne aufgenommen werden konnte, schob sich bei mir natürlich eine Wolke davor. Zum Intercity kam sie dann aber glücklicherweise noch ein letztes Mal raus, bevor die Sonne für den Rest des Tages verschwand. 245 025 konnte hier mit ihrem IC 2115 zwischen Wandersleben und Seebergen aufgenommen werden. In Gotha wird die Lok dann den Zug verlassen, welcher nach dem Lokwechsel dann von einer Br101 weiter nach Kassel Wilhelmshöhe gebracht wird.

Meinen eigenen Schatten habe ich nachträglich entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 18.05.21, 11:16

Datum: 21.04.2021 Ort: Wandersleben [info] Land: Thüringen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Esig Garching
geschrieben von: Dennis Kraus (756) am: 15.05.21, 09:52
Noch verfügt der Bahnhof Garching (Alz) über Formsignale, doch der Umbau steht kurz bevor. Zahlreiche Varianten des fotogenen Bahnhofs sind bereits in der Galerie zu sehen, das Einfahrsignal aus Richtung Freilassing fehlt aber bisher noch. Hier verläuft die Strecke auf einem relativ hohen Damm, mit Hochstativ ist das Motiv aber umsetzbar. 628 433 hat als RB 27973 soeben Garching verlassen.

Datum: 27.04.2021 Ort: Garching [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Optionen:
 
Abendlicher Sonnenspot
geschrieben von: Yannick S. (746) am: 15.05.21, 14:28
Der Himmel im Hintergrund täuscht ein wenig, denn so deutliche Sonnenchancen hatte es gestern Abend in Enzheim für die 245er Ausbildungsfahrt leider nicht. Steffen und ich hakten die Sache gedanklich wohl beide schon ab, als das langsam heranziehende Wolkenloch die Szenerie gegen 18:50 Uhr beleuchtete und damit fast 15min zu früh. Aber nicht nur uns gefiel es hier sehr gut, nein auch der Sonne schien es hier zu gefallen, sie hielt tapfer noch 16min durch. Eine Minute nach dem Zug war es dann dunkel.

Datum: 14.05.2021 Ort: Enzheim [info] Land: Hessen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Niddertalbahn
geschrieben von: bahn2001 (116) am: 14.05.21, 20:31
Das Niddertal zeigte sich von seiner frühlingshaften Seite mit grünen, braunen und gelben Feldern, sowie mit einem weiss-blauen Himmel. Eher seltene Gäste in den Vormittagsstunden sind hier die lokbespannten Doppelstokzüge, die hier zu Ausbildungszwecken für einige Tage mit einer Leistung anzutreffen waren. 245 016 beschleunigte ihre 4 Wagen nach dem Halt in Glauberg. Nach einer Dreiviertelstunde wird der große Hauptbahnhof in Frankfurt am Main erreicht sein. Am Zug wurde etwas Farbe entfernt und ein Radfahrer ebenso.

Zuletzt bearbeitet am 14.05.21, 20:32

Datum: 14.05.2021 Ort: Glauberg [info] Land: Hessen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dem Graupelschauer entgegen
geschrieben von: km 106,5 (220) am: 14.05.21, 13:36
Der 26.01.21 war eigentlich als sehr sonnenreich vorgemeldet worden, jedoch zog es nach dem 2311 blitzschnell zu.
Als ich auf der Kanal Nordseite auf den IC 2072 wartete war von Sonne nichts mehr zusehen.
Doch kurz bevor ein heftiger Graupelschauer nieder ging überquerte ein RE 6 nach Westerland die Brücke und bekam sogar ein paar Strahlen Sonne ab.



Zuletzt bearbeitet am 17.05.21, 16:29

Datum: 26.01.2021 Ort: Hochdonn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Schrebergarten,...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (918) am: 14.05.21, 12:31
...ist ein Quell der Erholung oder auch Rückzugsort gestresster Stadtbewohner. Man kann
natürlich auch Obst oder Gemüse für den Eigenbedarf anbauen beziehungsweise ein kleines
Trampolin zur sportlichen Fitness nutzen. Auf dem Viadukt ist gerade 245 025 mit dem IC-
Leerzug von Leipzig nach Gera unterwegs.

Datum: 09.05.2021 Ort: Leipzig-Wahren [info] Land: Sachsen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Azubizug
geschrieben von: CrazyBoyLP (72) am: 14.05.21, 13:47
In den letzten beiden Wochen fanden Ausbildungsfahrten auf der Baureihe 245 statt. Dafür wurden zwei zusätzliche Runden statt mit Triebwagen eben mit 245 und DoSto gefahren.

Für die morgendliche Runde heute Vormittag sollte es immerhin mal etwas Sonne geben. Letztlich konnte RB 15733, gezogen von der 245 016, bei Enzheim aufgenommen werden. Alleine war ich natürlich bei einem solchen Schauspiel nicht, so sei der hier nicht unbekannte Fotokollege gegrüßt, der eine Etage tiefer sein Bild anfertigte.

Datum: 14.05.2021 Ort: Enzheim [info] Land: Hessen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bundesbahn-Flair an der Fränkischen Saale
geschrieben von: Karlsruher_kopf (17) am: 13.05.21, 23:00
Die Fränkische Saaletalbahn verbindet Gemünden am Main mit Bad Kissingen. Hier gibt es noch drei mechanische Stellwerke und eine durchgehend vollständige (!) Telegrafenleitung bis Elfershausen.
Dazu verläuft die Strecke auch noch durch landschaftlich äußerst reizvolles Gebiet, das Tal der Fränkischen Saale. Nur die dort eingesetzten Fahrzeuge reißen einen alle 1-2 Stunden aus dem Charme andernorts längst vergangener Zeiten raus, wird der Personenverkehr nun seit knapp zwei Jahrzehnten von der Erfurter Bahn mit weiß-grünen Regioshuttles erbracht. Einzig die nach wie vor 2x wöchentlich verkehrende Übergabe bringt noch etwas Abwechslung in den Fahrzeugeinsatz.
Am Muttertag 2021 jedoch konnten jedoch die Teilnehmer einer kurzfristig organisierten Fotosonderfahrt ungestörtes Bundesbahn-Flair genießen, fügte sich die blau-beige 212 mit zwei Reisezugwagen doch perfekt ins Bild ein und lässt einen gleich mehrere Jahrzehnte zurückversetzen.
Einzig der Anlass der Fahrt war ein Trauriger: Noch einmal einen passenden Zug auf die - in dieser Form inzwischen deutschlandweit nahezu letzte - Strecke zu schicken, bevor auch hier die Zeit des 21. Jahrhunderts endgültig einzieht. Dass so etwas heutzutage noch möglich ist, ist keine Selbstverständlichkeit mehr. Auch die Anwohner und Ausflügler hoben mehrmals im Verlauf des Tages tatsächlich überrascht den Kopf, als der Zug an ihnen vorbeifuhr, waren sie diesen Anblick auch seit Jahrzehnten nicht mehr gewohnt. Die Bauarbeiten für das ESTW haben bereits begonnen, die meisten Motive lassen sich jedoch noch ohne größere Beeinträchtigungen umsetzen. Die ersten Vorboten der "neuen" Zeit in Form von Fundamenten und Ende des Kabelkanals für die neuen Signale wurden hier mit Eintreffen des Zuges nochmals kurzzeitig unsichtbar gemacht;-)

Zuletzt bearbeitet am 13.05.21, 23:03

Datum: 09.05.2021 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch das Rapsfeld nach Osten
geschrieben von: Münsteraner Jung (26) am: 13.05.21, 17:19
Von dieser Stelle hatte ich schonmal ein Foto eingestellt, was dann wegen nicht ausreichendem Sonnenlicht abgelehnt wurde. So machte ich mich dann am morgen des 09.05.21 an einem Tag mit strahlendem Sonnenschein erneut auf den Weg nach Haste und nahm dann mit Freuden zur Kenntnis das der ortsansässige Bauer Raps angepflanzt hat. Leider hielt sich jedoch der Betrieb in Grenzen, an Güterzügen kamen nur verkehrsrot ohne jegliche Highlights, mal abgesehen von einem DHL Containerzug. Das wäre jedoch des gelben zu viel gewesen. So will ich es hier mal mit einem herkömmlichen IC, gezogen von der 101 077 versuchen.

Datum: 09.05.2021 Ort: Haste [info] Land: Niedersachsen
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kirchlotheim
geschrieben von: KBS443 (106) am: 13.05.21, 15:51
Am letzten Sonntag, der erste wärmere Tag des diesjährigen Frühling, besuchte ich den Mittellauf des Edertals. Die bei einer solchen Wetterlage mit Luft aus dem Süden typischen Schleierwolken waren natürlich auch präsent. Von einem Hang oberhalb des Haltepunkt Vöhl-Schmittlotheim fiel der Blick auf die Ortschaft Kirchlotheim. Gut erkennbar ist hier die am Ufer der Eder schon deutlich fortgeschrittenere Vegetation, im vergleich zu der an den umliegenden Hängen.

Zweiteinstellung: Reduzierter Magentanteil und digitale Entfernung eines Kunststoff-Weidezauns, der quer durchs Bild verlief.


Datum: 09.05.2021 Ort: Kirchlotheim [info] Land: Hessen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zierenberg mal etwas anders
geschrieben von: Andreas Burow (308) am: 13.05.21, 10:08
Von den Eisenbahnstrecken in Nordhessen finden sich im Archiv nicht allzu viele Dias. Der Weg in den Vogelsberg oder Odenwald war einfach kürzer und die eingesetzten Fahrzeuge überall sehr ähnlich. Erst als die lokbespannten Züge immer weniger wurden, rückte der Betrieb in Nordhessen stärker in den Fokus.

Die Gegend um Zierenberg bietet sehr viele Fotomotive, so dass mich mein Weg dorthin führte. Diese weniger bekannte Stelle mit dem unbeschrankten Bahnübergang gefiel mir recht gut, so dass der nächste Zug aus Richtung Kassel dort abgewartet werden sollte. Die mit 216 050 bespannte RB 14221 hatte zum Glück genau die richtige Länge für das Motiv. Der Zug hatte gerade das bekannte Warmetalviadukt überquert und wird gleich in den Bahnhof Zierenberg einfahren. Im Hintergrund ist ein Teil des Naturschutzgebiets Dörnberg mit der Erhebung „Kleiner Dörnberg“ zu sehen.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 06.05.2000 Ort: Zierenberg [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rheingold ohne Rhein
geschrieben von: CrazyBoyLP (72) am: 12.05.21, 23:06
Anlässlich einer Sonderfahrt vom Bahnbetriebswerk Gießen fuhr eine Rheingoldgarnitur mit der frisch gemachten 103 245 von Lollar nach Nürnberg. Abends sollte es über Aschaffenburg zurückgehen. Dafür wurde bis Nantenbach die SFS befahren. Dies ließ ich mir nicht zwei Mal sagen und es ging nach Zellingen. Diese Idee hatten neben mir offensichtlich noch weitere Fotografen, verteilten wir uns doch mit 20 Mann auf der Wiese nahe der Leinachtalbrücke.

Zu sehen der TEE 345 nach Lollar im goldenen Abendlicht auf der Leinachtalbrücke bei Zellingen.

Datum: 19.09.2020 Ort: Zellingen [info] Land: Bayern
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Frühlingsabend am Renninger Esig
geschrieben von: kbs790.6 (52) am: 12.05.21, 20:29
Einen gewissen Kultstatus an der Württembergischen Schwarzwaldbahn nimmt das Einfahrtsignal Renningen aus Richtung Leonberg ein. Viele Spätnachmittage und Abende verbrachten einige einheimische (Jung-)Fotografen bereits dort, um dem Güterverkehr auf der Württembergischen Schwarzwaldbahn aufzulauern. Neben zwei Übergaben von und nach Böblingen sowie einigen wenigen Güterzüge auf die Gäubahn verkehren hier hauptsächlich Daimlerzüge von und nach Sindelfingen.
Nach und nach ergaben sich als Resultat vieler Fototouren immer mehr Kenntnise über die verschiedenen verkehrenden Güterzüge, deren ungefähre Planzeiten und Eigenheiten. An einem schönen Frühlingsabend im Mai 2018 konnte somit geziehlt das Renninger Esig aufgesucht werden, um die an diesem Abend mit 145 037 bespannte Übergabe aus Kornwestheim nach Böblingen zusammen mit den herrlich blühenden Wiesen zu dokumentieren.

Standort nicht mitten in der Wiese sondern auf einem gemähten Feldweg.


Zuletzt bearbeitet am 12.05.21, 20:31

Datum: 08.05.2018 Ort: Renningen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 145 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Im Oberen Neckargäu
geschrieben von: claus_pusch (238) am: 12.05.21, 20:43
Das Wiki allen Wissens beschreibt den württembergischen Landschaftstyp des Gäus als "eine aus den Gesteinen des Muschelkalks und Lettenkeupers bestehende Hochfläche von 250 bis 500 Metern Meereshöhe, in die sich die Flüsse Neckar, Ammer, Würm, Glems, Enz, Metter und Zaber teils tief eingeschnitten haben". An einem Aussichtspunkt oberhalb von Epfendorf kann man das gut nachvollziehen: man befindet sich auf der westlichen, an den Schwarzwald anschließenden Hochfläche und richtet den Blick auf das Neckartal, und auf der anderen Talseite setzt sich - durch die Hangbewaldung etwas verdeckt - die Hochfläche in Richtung Schwäbische Alb fort. Und zur Abrundung des Ganzen fährt unten auf der Gäubahn der Regional-IC 2389 Stuttgart-Singen vorbei.
Welches Glück ich an jenem Samstag hatte, zwei von drei IC2-Einheiten mit Lok am Südende anzutreffen, wurde mir zwei Wochen später bei einem neuerlichen Besuch bewusst, als bei allen IC2-Garnituren die Lok wieder wie üblich in Richtung Stuttgart hing...

Datum: 24.04.2021 Ort: Epfendorf [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 147 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Firlefanz heute
geschrieben von: Leon (712) am: 11.05.21, 20:52
Von dem kleinen Ort Vehlefanz -gelegen an der Strecke von Velten über Kremmen nach Neuruppin- sind ja bereits einige Bilder in der Galerie enthalten, und ich knüpfe mal an diese Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] vom Oktober 1992 an. Damals ein Bahnhof, wie er im Buche steht: besetzt, mit Kreuzungsmöglichkeit, Formsignalen, Kurbelschranke und Spannwerken, ferner Laternen mit Holzmasten und Silberfischchen-Outfit. Mehrmals am Tag fanden hier Zugkreuzungen mit Ferkeltaxen statt.
Vehlefanz heute: das Bahnhofsgebäude ist in privater Hand, und der Besitzer hat sich einen Güterwagen in den Garten gestellt. Die Strecke ist längst modernisiert, mit Hochbahnsteig und P + R-Parkplatz. Während der RE 6 seinem Namen als "Prignitz-Express" alle Ehre macht und auf seinem Weg nach Wittstock und Wittenberge von Velten bis Kremmen durchfegt, werden die Halte zwischen diesen Orten von der RB 55 bedient, welche in Kremmen auf einem Stumpfgleis endet. War zunächst der RE 6 in der Hand der GTW, wurden diese zwischenzeitlich von der Baureihe 648 abgelöst. Mittlerweile sind die GTW aber in Form der RB 55 wieder auf ein kurzes Teilstück der Strecke zurückgekehrt.
Wir sehen hier, wie am Morgen des 10.05.21 ein GTW den Haltepunkt von Vehlefanz verlässt und Richtung Hennigsdorf brummt. Das zarte Mai-Grün strahlt mit der Farbe des Güterwagens um die Wette.

Datum: 10.05.2021 Ort: Vehlefanz [info] Land: Brandenburg
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Frankenwald + Rampe ...
geschrieben von: Dispolok_E189 (298) am: 11.05.21, 21:34
... = Frankenwaldrampe!
Ein wichtiger Teil des Frankenwaldes ist natürlich auch die Bahnverbindung Saalfeld - Probstzella - Hochstadt / Marktzeuln - Lichtenfels, welche sich ihren Weg durch die dichten Wälder und engen Tälern der Rennsteigregion suchte. Schon von Anfang an hatte diese Strecke eine große Bedeutung, denn schließlich verband sie München mit Berlin oder West- mit Ostdeutschland. Allerdings gibt es auch viele Hindernisse entlang der Strecke, denn zwischen Probstzella bzw. Pressig-Rothenkirchen und Steinbach am Wald müssen die Züge Steigungen von bis zu 29 ‰ überwinden. Das beeinträchtigt somit auch die Grenz- bzw. Zughakenlast enorm und sorgt für teilweise weite Umleitungen für schwere Güterzüge. Alle anderen Güterzüge werden von Schiebeloks unterstützt oder schaffen den Berg ohne Unterstützung.
Des Weiteren waren auch die etlichen Bäume entlang der Strecke vor allem im Winter ein großes Hindernis. Mittlerweile wurde dieses Problem allerdings gelöst und im Bereich der Bahnstrecke großzügig ausgeholzt.
Somit bleiben "nur" noch die beiden Rampen als Hindernis übrig, welche man an einigen Stellen auch eindrucksvoll festhalten kann. So ist z. B. die Trogenbachbrücke in Ludwigsstadt der Steigung angepasst und verläuft somit "schief". Südlich von Steinbach am Wald ist ebenfalls die Steigung gut sichtbar und lässt sich ohne Probleme gut fotografieren.
Aus einem Waldstück heraus konnte ich am 23.04.2021 einen Regionalexpress gen Saalfeld bildlich festhalten.

Datum: 23.04.2021 Ort: Steinbach am Wald [info] Land: Bayern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Flucht aus dem Regen
geschrieben von: Elias H. (4) am: 11.05.21, 22:03
Am Freitag den 7. Mai wollte ich den Abend mal wieder in Hirschaid verbringen, da ab Juni die Bauarbeiten zur Fertigstellung der VDE8 zwischen Eggolsheim und Strullendorf (-Bamberg) beginnen sollen. Eigentlich war das Wetter nur leicht bewölkt vorhergesagt, doch dann zogen große Regenwolken auf. Nach einigen Minuten wurde es aber von hinten wieder hell und die Sonne kam wieder raus. Und nachdem ich den RE in schönstem Sonnenlicht fotografieren konnte, kam es noch besser: Im Block dahinter kam 193 307 mit KT 42148 Verona-Rostock. Zufrieden kann ich diese Stelle an der KBS820 abhaken.

Noch ein Hinweis zur Bildmanipulation: Leider ist ein Strauch im Vordergrund schon so weit gewachsen, dass er in den Zug ragt. Deshalb habe ich ihn digital etwas gekürzt.

Zuletzt bearbeitet am 12.05.21, 18:36

Datum: 07.05.2021 Ort: Hirschaid [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fast wie zu alten Zeiten
geschrieben von: raba (35) am: 11.05.21, 21:30
Bald haben die alten Formsignale und die Telegrafenleitung im fränkischen Saaletal ausgedient.
Aus diesem Anlass und da die Loks der Baureihe V100 lange in dem Tal zu Hause waren, kam nochmal 212 372 mit einem Geisterzug zum Einsatz.

Ein großes Dankeschön an die Veranstalter, die die Fahrt trotz diesen schwierigen Zeiten ermöglichten.

Zuletzt bearbeitet am 11.05.21, 21:30

Datum: 09.05.2021 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Ufer der Rems (II)
geschrieben von: 111 110-3 (34) am: 11.05.21, 19:56
Zwischen Plüderhausen und Lorch-Waldhausen verläuft die Remsbahn für einen kurzen Abschnitt fotogen neben dem hier neben der Strecke mäandernden Fluss, der namensgebend für die Bahnstrecke ist. Neben dem hier ( [www.drehscheibe-online.de] bereits gezeigten Blick, der sich für Züge Richtung Stuttgart anbietet, kann man diese Stelle auch mit Zügen Richtung Aalen umsetzen, für die es praktischerweise eine passende Lücke in der Botanik am Remsufer gibt. Die schon seit einigen Monaten eingesetzten Ersatzgarnituren auf der IC-Linie 61 weisen doch immer wieder verschiedene Zugzusammenstellungen auf: Waren anfangs noch viele Garnituren mit Lok Richtung Stuttgart unterwegs, gab es zwischenzeitlich ausschließlich 4-Wagen-Sandwiches zu beobachten, während mittlerweile verstärkt Garnituren mit Richtung Aalen ziehenden Loks unterwegs sind. Dieser für die hier gezeigte Stelle günstige Umstand wurde am 09. Mai 2021 genutzt, um 101 054 an der Spitze des IC 2065 (Karlsruhe Hbf - Nürnberg Hbf) aufzunehmen, der soeben die Grenze zwischen dem Rems-Murr- und dem Ostalbkreis überquert hatte, den er auf den nächsten ca. 70 Kilometern weiter durchfahren wird.

Zuletzt bearbeitet am 11.05.21, 21:09

Datum: 09.05.2021 Ort: Lorch-Waldhausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nur ein Weg führt ans Ziel...
geschrieben von: Jan vdBk (698) am: 11.05.21, 19:58
Der Fährbahnhof Puttgarden existiert noch in seiner gesamten Ausdehnung. Für die wenigen Personenzüge, die Puttgarden noch erreichen, wird allerdings nur noch ein Fahrweg durch die riesigen Gleisanlagen genutzt. In den anderen Anlagen brüten die Möven, wobei bei denen besonders die Herzstücke von Weichen beliebt sind. Erstaunlicherweise sind die ganzen ungenutzten Gleise frei von Vegetation - als wenn jemand darauf wartet, dass da wieder Güterverkehr kommt...
Den langweiligen Gesamtverkehr mit Baureihe 648 unterbrechen an Sommerwochenenden die Züge des Strandexpress: Zweimal am Tag kommt statt der zweistündlich verkehrenden RB von Lübeck ein RE von Hamburg. Hier sehen wir RE 11449 auf der Rückfahrt nach Hamburg. Bis Fehmarn-Burg wird 218 460 der DB Westfrankenbahn den Zug ziehen, ab dort geht es das beiweitem längste Stück mit dem Steuerwagen voraus gen Süden.

Datum: 18.04.2021 Ort: Puttgarden [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gräfendorf
geschrieben von: 294-762 (243) am: 11.05.21, 18:27
Während sich bei der Fotofahrt im Saaletal am 09.05.2021 auf dem seitlicheren Blick aufs Einfahrsignal von Gräfendorf die Teilnehmer gestapelt haben, standen mein Begleiter und ich für 212 372 mit Fotozug auf der spitzen Televersion mutterseelen alleine.

Datum: 09.05.2021 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
420 auf Abwegen
geschrieben von: Dennis Kraus (756) am: 11.05.21, 12:13
Seit einigen Jahren kommen bei der S-Bahn München auch wieder etliche 420 zum Einsatz. Sie verkehren in festen Umläufen auf verschiedenen Linien, die S7 zählt aber leider nicht dazu. Wegen Bauarbeiten war am vergangenen Wochenende die Stammstrecke komplett gesperrt und die S2 aus Erding wurde ab Ostbahnhof zur S7 Richtung Kreuzstraße. Auf dieser Linie gab es auch ein paar 420 Umläufe, sodass ausnahmsweise auch auf der S7 mal wieder Altbaufahrzeuge fotografiert werden konnten.
Kurz vor dem Haltepunkt Dürrnhaar gibt es eine Reihe Obstbäume, die zusammen mit 420 448 + 450 als S 6574 (Markt Schwaben - Aying) aufgenommen wurden.

Zuletzt bearbeitet am 11.05.21, 12:15

Datum: 09.05.2021 Ort: Dürrnhaar [info] Land: Bayern
BR: 420 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Burg Harburg
geschrieben von: Dennis G. (156) am: 10.05.21, 18:18
Die Wörnitz verlässt bei Harburg des Nördlinger Ries und hat sich dabei mäandrierend einen Weg durch den Kraterrand gesucht. Sie bildet damit die Grenze zwischen der schwäbischen und der fränkischen Alb. Die Bahnstrecke Donauwörth - Nördlingen als Teil der Ludwig-Süd-Nord-Bahn kürzt diese Schleifen ab und quert dafür mehrfach den Fluss. Hoch über der Wörnitz prägt die namensgebende Burg das Ortsbild. Die Burganlage aus dem 11./12. Jahrhundert ist sehr gut erhalten und kann besichtigt werden.

Aufnahme mit Hochstativ aus ca. 4 m Höhe.

Zuletzt bearbeitet am 10.05.21, 22:02

Datum: 09.05.2021 Ort: Harburg (Schwaben) [info] Land: Bayern
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 42 Punkte

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
Olympiatriebzug vor Alpenpanorama
geschrieben von: Eisenbahnirrer am: 10.05.21, 10:12
Seit ihrer Wiederauferstehung bei der S Bahn München im Jahr 2014 hat sich der Einsatz der Triebzüge der Reihe 420 auf inzwischen planmäßig fünf Linien ausgeweitet. Auf der Linie S7 kamen die Wagen aber bisher noch nicht zum Einsatz. Dies änderte sich am vergangenen Wochenende, als wegen Bauarbeiten die S2 von Erding mit der S7 nach Kreuzstraße verbunden wurde, wobei dann auch 420zger eingeplant wurden.
Am noch ziemlich kühlen Morgen des 8.5.21 rollte ein 420 Vollzug von Kreuzstraße kommend gen Erding und wird in Kürze in Peiß halten.

Datum: 08.05.2021 Ort: Peiß [info] Land: Bayern
BR: 420 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durchs fränkische Saaletal
geschrieben von: 294-762 (243) am: 10.05.21, 08:02
Mit einem Fotozug war 212 372 am 09.05.2021 im fränkischen Saaletal unterwegs. Hir hat sie gerade Diebach hinter sich gelassen.

Datum: 09.05.2021 Ort: Diebach [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nachts sind alle Katzen grau?
geschrieben von: CMH (201) am: 09.05.21, 22:30
Nachts sind alle Katzen grau? Von wegen! Gleich drei Farbschemata repräsentieren die Vertreter der Baureihe 216 beim abendlichen Stelldichein im Bw Gießen.

Knapp fünfzig Großdiesellokomotiven der Baureihen 212, 215, 216 und 225 zählte der betriebsbereite Fahrzeugbestand des Bahnbetriebswerks Gießen zum Jahresbeginn 2003; bei verschiedenen Besuchen um die Jahrtausendwende war der Lokschuppen meist gut gefüllt und immer wieder rückten Loks ein oder aus. Hatte man sich vielerorts bereits an die moderne Bahn gewöhnt, so strahlte dieser Ort noch relativ lange den Geist vergangener Bundesbahnjahrzehnte aus.

Und so wurden eines schönen Tages die Loks passend arrangiert, natürlich mit Genehmigung von oben und unter Beteiligung sehr engagierter Eisenbahner, die nicht lange überzeugt werden wollten :-). Vielen Dank nochmal fürs Mitmachen!

Das Ende der Herrlichkeit kam dann Schlag auf Schlag, die dampfbeheizten Reisezüge in Nord- und Mittelhessen mussten Triebwagen weichen, das Güterverkehrsaufkommen war bereits seit Mora C im Sinkflug und das Bahnbetriebswerk Gießen schloss im Herbst 2003 seine Pforten. Was an 212, 216, 225 noch übrig war, wurde nach Mainz-Bischofsheim umstationiert und für die 215er gab es noch ein kurzes Intermezzo beim Syltshuttle.

Von links nach rechts glänzen hier um die Wette: 216 196, 147, 067, 224, 185, 106, 188, 143, 165.


Datum: 11.01.2003 Ort: Gießen [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 56 Punkte

19 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit der Zwoachtzehn über die Schlei
geschrieben von: Bundesheertaurus (72) am: 08.05.21, 16:30
Normalerweise verkehren auf Deutschlands schnellster Nebenbahn zwischen der Kieler und der Flensburger Förde nur Dieseltriebwagen der Baureihe 648, wenn nachts mal auf der Jütlandlinie gebuddelt wird, kann sich hier auch schon mal eine dänische Gumminase hin verirren. Lokbespannte Züge gibt es hier planmäßig schon lange nicht mehr zu sehen, diese kommen hier immer nur dann zum Einsatz, wenn in Kiel - immer in der letzten Juniwoche - das Specktakel des Jahres stattfindet und die Menschen in Schaaren in die Landeshauptstadt pilgern, um sich auf der Kieler Woche Schiffe aus allen Herren Ländern anzuschauen, diese zu besichtigen und bei guter und ausgelassener Stimmung zu feiern. Um dem Fahrgastandrang aus allen Himmelsrichtungen Herr zu werden, verkehren hier neben den sonst auch schon eingesetzten Fahrzeugen der Baureihe 648 auch Doppelstockwendezüge mit der Baureihe 218. Am Nachmittag des 29. Juni 2019 hatte die Kieler 218 473 die Aufgabe den RE 21920 an die Flensburger Förde zu bringen und überquert hier bei Lindaunis die Schleibrücke. Während am Strand bei bestem Eis Wetter und heißen Temperaturen das Leben tobte spielte sich das meiste auf dem Wasser rechts abseits des Bildausschnittes bzw. hinter der Brücke ab.

Datum: 29.06.2019 Ort: Lindaunis [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Hinter den Gärten von Rathsdorf im Oderbruch
geschrieben von: Leon (712) am: 08.05.21, 19:14
Einer der berühmtesten Güterzüge Brandenburgs war der "Ostbahn-Knicker". Wie häufig wurde früher sonntags abends der Wetterbericht verfolgt, um zu sehen, ob montags die Anreise an die Ostbahn lohnt. Dieser Zug verkehrte sehr regelmäßig montags früh von Seddin nach Kostrzyn und mittags bzw. am frühen Nachmittag wieder zurück. Weitere Fahrtage waren der Donnerstag für die Hintour -hier jedoch erst gegen mittag- und der Mittwoch für die Rückfahrt.
Seit diesem Jahr wird der Knicker wegen der Sanierung der Oderbrücke vor Kostrzyn über Frankfurt/ Oder geleitet und verkehrt ab Seddin mit der elektrischen Traktion. Ob der Zug nach Beendigung der Sanierungsmaßnahmen auf die Ostbahn zurückkehrt, ist offen. Erste Informationen besagen, dass der Zug dauerhaft über Frankfurt verkehren soll, aber warten wir es ab.
Im Oktober 2019 wurde der Zug baustellenbedingt für einen kurzen Zeitraum durch das Oderbruch über die Strecke von Eberswalde über Bad Freienwalde und Wriezen geleitet, aber auch auf dieser Strecke haben inzwischen Modernisierungsarbeiten stattgefunden; die Telegrafenmasten sind gefallen.
Vom Nachmittag des 14.10.19 ist bereits dieser Blick von den Höhen des Oderbruchs bei Niederfinow [www.drehscheibe-online.de] in die Galerie aufgenommen worden. Die eingleisige Strecke zwischen Werbig und Eberswalde verlangte von dem Zug mehrere Kreuzungsaufenthalte mit den hier verkehrenden Triebwagen der NEB, und bei Rathsdorf wurde zunächst dieser Regioshuttle [www.drehscheibe-online.de] abgewartet, welcher in Wriezen mit dem Knicker kreuzen wird. Kurz danach sehen wir diesen sehenswerten Zug, wie er mit seiner 232 567 sozusagen hinter den Gärten die Ortschaft passiert. Ein weiterer Aufenthalt in Bad Freienwalde verhalf dann zu dem bereits oben erwähnten Bild bei Hiederfinow.
Links im Bild ist die riesige Antenne eines Hobbyfunkers zu sehen. Ob er damit Radio Eriwan abhört, sei dahingestellt...;-)

Zuletzt bearbeitet am 08.05.21, 19:16

Datum: 14.10.2019 Ort: Rathsdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Meine Favoritin
geschrieben von: Frank H (300) am: 09.05.21, 14:54
Wer mich etwas näher kennt, weiß um meine fotografische Vorliebe zur Baureihe 103 – insbesondere zu den Vorserienmaschinen.

1965 in Dienst gestellt, leistete man sich damals noch so attraktive Details wie ein silbernes Dach mit rotem Zierstreifen oder eine Aluminiumzierleiste, und auch die nur eine seitliche Lüfterreihe verlieh der E 03 in meinen Augen eine unbestreitbare Eleganz.

Im Plandienst habe ich die Vorserien nicht mehr erlebt, als mein Interesse für die „große Bahn“ aufkam, fuhren die Sonderlinge gerade mal noch ein paar Eilzüge im entfernten Hamburg, ehe sie komplett in den Versuchsdienst abwanderten. So manche Tramper – Ticket – Tour wurde dann den Loks vor Messzügen nachgestellt, ohne Internet und Handy, nur angewiesen auf die zeitgenössische Literatur und die eine oder andere freundliche Auskunft aus den Zentralämtern.

Mutigen Mitarbeitern des AW Opladen war es dann zu verdanken, dass die E 03 001, offenbar ohne Genehmigung von „ganz oben“, Ende der Neunziger nochmals eine Revision erhielt und optisch nahezu in den Originalzustand zurückversetzt wurde.

Abgesehen von einer Gelegenheit für ein paar schicke Portraits in Darmstadt, gelang mir aber bisher nur ein vernünftiges Foto, welches die Lok vor einem standesgemäßen Zug zeigt und gleichzeitig eines meiner Lieblingsbilder in meiner Sammlung darstellt, und zwar am 24. April 2004 in Bacharach. Der in der Zugmitte eingereihte Kakadu - Speisewagen erinnerte dabei sogar an die TEE und IC der Siebziger Jahre, als noch nicht genügend beige-rote, rollende Restaurants zur Verfügung standen.

Nach ihrem zwischenzeitlichen Fristablauf erhielt die E 03 001 mittlerweile eine erneute Hauptuntersuchung und wird in Koblenz betreut. Und ich hoffe mal auf noch so manches Rendezvous mit der Favoritin (auf Schienen, wohlgemerkt!) auf der Rheinstrecke.


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Mir ist bewusst, dass schon ähnliche Motive aus Bacharach vorliegen, ich hoffe jedoch, der besondere Zug rechtfertigt den erneuten Vorschlag

Datum: 24.04.2004 Ort: Bacharach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 21 Punkte

17 Kommentare [»]
Optionen:
 
Glück im Unglück
geschrieben von: KBS443 (106) am: 07.05.21, 17:45
Eigentlich positionierte ich mich auf der anderen Gleisseite, um ein Bild im flachen Licht anzufertigen. Zunächst schien auch alles wie angerichtet, im Hintergrund eine beeindruckende Wolken Kulisse, im Bereich der Sonne fast keine Wolken. Wenig später erschien am Horizont aber ein Wolkendecke, die der Sonne immer näher kam. Etwa eine halbe Minute vor Durchfahrt des Zuges erreichte diese die Sonne. Für mich das Symbol den Bahnübergang hinter mir zu nutzen, um eine Aufnahme im Gegenlicht zu machen. Als der Desiro an mir vorbei hinab ins Edertal rollt schien die Sonne wenigsten noch zum Teil durch die herannahenden Wolken

Zuletzt bearbeitet am 07.05.21, 17:54

Datum: 02.05.2021 Ort: Röddenau [info] Land: Hessen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Kirch Göns
geschrieben von: HSU (61) am: 08.05.21, 19:08
Kirch Göns geht immer.
Eine Variation zu Thema möchte ich Euch mit dem morgendlichen RE nach Frankfurt zeigen.
Feines Seitenlicht und gründliche Vegetationspflege bieten in Kirch Göns einige neue Motive.


Datum: 08.05.2021 Ort: Kirch Göns [info] Land: Hessen
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Dunkle Wolken über der Vogelfluglinie
geschrieben von: Nils (519) am: 08.05.21, 17:00
Die Wolken werden dunkler über der Vogelfluglinie: Ende 2022 rollt hier der letzte palnmäßige Zug, danach kann man ggfs. noch ein paar Bauzüge erleben - dann gehen aber endgültig die Lichter aus auf der alten Vogelfluglinie und die feste Fehmarnbeltquerung naht... Auch der Fehmarnsund wird von der Neubaustrecke nicht über die bestehende Brücke gequert. Auch hier wurde ein Tunnelprojekt beschlossen. Am 08.05.2021 habe ich Conny (218 460) mit dem Strandexpress an DEM Motiv der Strecke erwartet. Die aufziehenden Wolken passen hier gut zur Situation und hätten um wenige Sekunden das Bild versaut. Eine im letzten Moment durchs Motiv spazierende Fußgängerin wurde digital zum stehen bleiben gezwungen, nachdem die Rufe vor Ort nur mit einem verwirrten Blick erwidert wurden.

Datum: 08.05.2021 Ort: Fehmarnsund [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
St. Johannis
geschrieben von: Johannes Poets (483) am: 08.05.21, 11:00
Von einer ehemaligen Straßenbrücke, die heute nur noch von Fußgängern und Radfahrern genutzt wird und über den Nordkopf des Göttinger Rangierbahnhofes führt, kann man nicht nur das dortige Betriebsgeschehen gut beobachten. Sie ermöglicht auch einen Blick auf die Gleise der alten Nord-Süd-Strecke sowie auf die der Schnellfahrstrecke Würzburg – Hannover, die sich rechts außerhalb des Bildausschnittes befinden.

Die Aufnahme zeigt die 185 031-2 mit einem Containerzug auf dem Weg Richtung Norden. Der Hintergrund wird überragt von der im Stadtzentrum Göttingens stehenden St.-Johannis-Kirche, deren nördlicher Turm infolge einer Brandstiftung im Januar 2005 ausbrannte [www.fireworld.at].

Zuletzt bearbeitet am 08.05.21, 22:30

Datum: 08.05.2012 Ort: Göttingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Im "Doppelpack" waren hier...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (918) am: 08.05.21, 13:36
...232 254 und 232 255 mit dem EZ 55515 bei Zehma im Altenburger Land unterwegs.
Der Zug ist ein Elbtal-Umleiter, dieses war vom 19.4. - 24.4. wegen Brückenbauarbeiten
bei Pirna gesperrt. Der Zug fuhr über Leipzig, Werdau, Plauen und Bad Brambach nach
Tschechien und passierte den glücklichen Fotografen gerade noch bei Licht, wenige
Minuten später war dieses dann dauerhaft weg.

Zuletzt bearbeitet am 08.05.21, 13:38

Datum: 20.04.2012 Ort: Zehma [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der erster Zug in die Schweiz...
geschrieben von: rene (777) am: 08.05.21, 10:33
... verlässt Berlin Ostbahnhof bereits um 05:39.
Will man diesen Zug in Berlin oder im Umland im Licht fotografieren, muss man warten bis die Tage wieder länger werden.
Mittlerweile geht die Sonne tatsächlich früh genug auf und so stand ich am 8. Mai am frühen Morgen bei Wustermark auf einer Wiese um diesen Zug - ICE 277 - zu fotografieren.
Im Bild überquert der ICE nach Basel SBB gerade die Brücke über den Havelkanal und fährt mit hoher Geschwindigkeit Richtung Wolfsburg (wo der Zug in einer Stunde halten wird)...



Datum: 08.05.2021 Ort: Wustermark [info] Land: Brandenburg
BR: 412 (ICE4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kilianstädter Skyline
geschrieben von: Yannick S. (746) am: 07.05.21, 22:44
Ein Eyecatcher im ansonsten reichlich unaufregenden Ortsteil Kilianstädten ist die alte Mühle. Sozusagen die Skyline der Wetterau. Über 650 Jahren lang, bis Anfang 2020, wurde an diesem Platz das Getreide der Region gemahlen, seitdem hat die Kilianstädter Mühle ihren Mahlbetrieb eingestellt. Die alten Gebäude der Mühle werden allerdings stehen bleiben, denn ein Friedberger Agrarhandel nutzt die Gebäude zur Lagerung von Getreide; nur gemahlen wird jetzt wo anders.
Somit sind auch weiterhin Fotos des Stockheimer Lieschen mitsamt den Mühlengebäuden möglich. Um dieses Motiv allerdings mit 245 umsetzen zu können bedarf es entweder richtig viel Glück, oder wie in diesem Fall eine Ausbildungsfahrt.

Zwei Graffiti wurden digital von den Dostos geputzt.

Datum: 07.05.2021 Ort: Kilianstädten [info] Land: Hessen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zum Ersten, zum Zweiten und...
geschrieben von: claus_pusch (238) am: 07.05.21, 20:51
Nachdem Ernstmühl innerhalb kurzer Zeit zwei Mal zu Galerie-Ehren gekommen ist (siehe hier), möchte ich das Tripel vollmachen und schlage eine weitere Ansicht des kleinen Orts im Nagoldtal vor. RB 17938 ist auf Höhe der Dorfmitte auf ihrem Weg von Nagold Stadtmitte nach Pforzheim Hbf zu sehen. Ernstmühl verfügte einst über einen Haltepunkt, dessen Lage im Bereich der Kapelle auch noch zu erahnen ist; seit 1982 wird hier allerdings nur noch durch- bzw. vorbeigefahren.

Datum: 23.04.2021 Ort: Ernstmühl [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (10447):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 209
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.