DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 12
>
Auswahl (564):   
 
Galerie: Suche » Sonstige (keine Fahrzeuge), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Erste und zweite Klasse
geschrieben von: NAch (751) am: 24.10.20, 14:26
Warten am Bahnhof - es bleibt oft Zeit für die kleinen Details.
Wartesäle waren früher selbstverständlich nach den (Wagen-)Klassen getrennt. Außerdem hatte jeder Bahnhof, der auf sich hielt, weitere Räumlichkeiten für hohe und höchste Herrschaften.
In Italien haben sich die Bezeichnungen der Wartesäle erhalten, jedenfalls fast, bei der ersten Klasse muss man die Schrift über der Zugangstür sinngemäß ergänzen. Genutzt wird dieser Wartesaal offensichtlich zum Unterstellen der Hebebühne für Rollstuhlfahrer.
Geschlossen ist er derzeit sowieso, ebenso der Saal für die zweite Klasse - Coronazeit, Maskenzeit.

Der Bahnhof war fast graffitifrei, die Kritzeleien wurden nun auch entfernt.

Perspektivisch überarbeitet

Datum: 12.10.2020 Ort: Enna [info] Land: Europa: Italien
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ---
Kategorie: Menschen bei der Bahn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Hinauf und herunter
geschrieben von: NAch (751) am: 21.10.20, 14:52
Ein Foto, das nur in Schwarz-Weiß wirkt.

Das Signal ist längst außer Funktion, Lichtsignale sichern den Kreuzungsbahnhof Cerro der Bahn rund um den Ätna.
Mit dickem Draht ist der Signalflügel gesichert, ich kam gar nicht erst in Versuchung, es auf Fahrt zu stellen.
Die Schienenflanken sind mit weißer Farbe angesprüht, so führen die beiden Stränge auch optisch hinauf zu dem verlassenen Bahnhofsgebäude, nur die Überdachung ist hier hinter den Bahnhofsbäumen zu sehen.

Die Wolken - so schön sie hier sind - verhinderten später das richtige Bild mit Sonne, der Schatten lief mit dem einfahrenden Triebwagen mit.



Datum: 16.10.2020 Ort: Cerro CT [info] Land: Europa: Italien
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: Ferrovia Circumetnea (FCE)
Kategorie: Stillleben

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fahrkartenschalter
geschrieben von: ODEG (17) am: 10.10.20, 14:11
Die Fahrkartenausgabe von Weißenfels war 2014 noch so, wie man sie von früher kannte: Ein geschlossener Raum mit Glasscheibe, kleiner Durchreiche und Mikrofon zur Kommunikation zwischen Reisenden und Verkäufer/-innen. Recht verloren wirkt sie, in der - für die heutigen Bedürfnisse - viel zu großen Bahnhofshalle. Das unter Denkmalschutz stehende Empfangsgebäude von 1870 ist leer und weitgehend ungenutzt. Es ist bereits das zweite der Stadt, der ursprüngliche Bau von 1846 hatte bald nicht mehr ausgereicht. Eine Sanierung des Gebäudes, das seit einigen Jahren der Stadt gehört, wird derzeit im Zusammenhang mit dem REVITA-Programm des Landes Sachsen-Anhalt erwogen.

Zuletzt bearbeitet am 10.10.20, 14:14

Datum: 27.09.2014 Ort: Weißenfels [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ---
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Nebel lichtet sich
geschrieben von: Marlo (167) am: 04.10.20, 13:19 Top 3 der Woche vom 18.10.20
Erste Erfolge der Septembersonne im Kampf gegen den Morgennebel sind bereits erkennbar und so bietet sich dem frühen Besucher dieses Lichtspiel unterhalb der Kanalbrücke in Hochdonn. Nachdem die Sonne etwas später schließlich den Kampf für diesem Tag gewonnen hatte, stand verschiedenen sonnigen Motiven nichts mehr entgegen.

Zuletzt bearbeitet am 05.10.20, 21:12

Datum: 23.09.2020 Ort: Hochdonn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 25 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Blick auf Stettin
geschrieben von: forbidden.spotter_ (3) am: 28.09.20, 00:34
Ein ruhiger Sonntagnachmittag, Doppelpack den ED78 lokal bekannt als "Impuls" zieht den Regionalbahn78403 von Posen nach Swinemünde und einen Rampenbrücke zwischen der Oder Gabelung durchqueren dabei.
Ein Blick auf den westlichen Teil von Stettin sowie dieser Hafen - und Industrieteil ist meiner Meinung nach eines der interessantesten Dinge zu zeigen.
Zum Glück diesmal habe ich Wolkenlotto gewonnen...

Datum: 22.09.2018 Ort: Szczecin Główny [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-31WE Fahrzeugeinsteller: PolRegio Sp. z o.o.
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
HET
geschrieben von: Dispolok_E189 (277) am: 23.09.20, 09:20
HET - Hilfseinschalttaste

Hilfseinschalttasten oder auch Schlüsselschalter für Bahnübergänge findet man im Landkreis Kulmbach sehr häufig. Hier gibt es im Vergleich zu anderen Bahnstrecken fast an jeder Ecke einen Bahnübergang. Ein Großteil der Bahnübergangsanlagen wird durch ältere Sicherungstechniken gesichert. Beide Bahnübergänge zwischen Kulmbach und Untersteinach sind zum Beispiel Bauart Fü2H60 (Fernüberwacht, 2 Halbschranken, Bauart 60). Kommt es nun zur Störung der Anlage, muss diese via HET manuell gesichert werden.

Am Abend des 07.04.2020 war ich zwischen Untersteinach und Kulmbach unterwegs. Bei Kauernburg konnte ich den Sonnenuntergang beobachten und währenddessen kam mir diese Bildidee. Im Bild zu sehen ist zum einen die HET für Bü km 64,339 der Bahnstrecke Bamberg - Hof (Streckennr. 5100 / KBS 850) und zum anderen das Einfahr-Vorsignal des Bahnhofes von Kulmbach.

Datum: 07.04.2020 Ort: Kauernburg [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
2020 = rot
geschrieben von: Vesko (510) am: 16.09.20, 23:08
Gewöhnen wir uns irgendwann an die roten Aufkleber? Für meine Begriffe ist die Pandemie immer noch eine absolute Ausnahmesituation und die roten Aufkleber Fremdkörper, die zur gegebenen Zeit entfernt und entsorgt gehören. Meinetwegen gern im Frühling 2021. Dieses Bild soll daran erinnern, dass da noch etwas ist; dass sich sicherlich viele Bahnreisende zur gegebenen Zeit ein Reisen ohne Einschränkungen und ohne Komforteinbuße wünschen. Ein Reisen wie es einmal war.

Zuletzt bearbeitet am 16.09.20, 23:16

Datum: 16.09.2020 Ort: Lichtenfels [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Verfremdungen
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die letzten Sonnenstrahlen...
geschrieben von: forbidden.spotter_ (3) am: 03.09.20, 18:52
Ich erinnere mich an den Tag, an dem die Sonne in ganz Europa schien, einer der ersten sonnigen Wintertage...Der PKP Cargo Vectron mit gemischten Güterzug von Seddin nach Poznań Franowo mit den letzten Sonnenstrahlen unterwegs. Der Zug befindet sich auf der Strecke Świebodzin(Schwiebus)-Zbąszynek(Neu Bentschen).

Datum: 16.02.2019 Ort: Kupienino [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-5370 Fahrzeugeinsteller: PKP Cargo
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der letzte Bahnmeister von Röbel
geschrieben von: Cn2 (53) am: 29.08.20, 13:05
Die Weiche Nummer 11 gibt es nicht mehr, die Strecke nach Ganzlin ist nur noch eine Ruine und der alte Bahnmeister ist längst im Ruhestand. Es ist nun schon lange her, daß er die Tür zu seinem Dienstzimmer zum letzten Mal verschloß. Hier wurde das anstehende Tagewerk besprochen, der verhaßte Papierkram für die feinen Beamten da oben erledigt und im Winter war dort drinnen ein guter Platz zum Aufwärmen. Alles war so selbstverständlich. Nun nicht mehr.
Und die sprießende Birke? Ohne Leiter keine Chance für mich. So verschwindet der Meister nun in der Natur - wie seine Strecke.

Datum: 12.04.2011 Ort: Röbel [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ...
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Düstere Zeiten
geschrieben von: Vesko (510) am: 18.08.20, 21:46
August 2020. Angesichst erneut steigender Infiziertenzahlen geraten private Feste sowie Reiserückkehrer aus dem Ausland ins Blickfeld der Öffentlichkeit. Am Berliner Hauptbahnhof ist eine Corona-Teststation eingerichtet worden. Der Reiseverkehr innerhalb Deutschlands läuft (noch) weitgehend intakt. Lediglich Mecklenburg-Vorpommern hat vergessen, das Verbot von Tagesausflügen für die Sommermonate aufzuheben. Wie lange die Reisefreiheit erhalten bleibt, kann derzeit niemand vorhersagen. Sobald in einer Region oder Stadt die 7-Tage-Inzidenz auf über 50 pro 100000 steigt, werden sich die üblichen Verdächtigen in der öffentlichen Debatte für Reisebeschränkungen stark machen. Wie viel davon die Politik in die Tat umsetzt, ist ungewiss. Sicher ist: Was dabei rauskommt, ist nichts Gutes für Bahnreisende. Düstere Zeiten eben... Bevor es politisch wird, stelle ich klar: Ich bin für wirksamen Infektionsschutz, aus voller Überzeugung, aber ich halte in dem Zusammenhang sehr wenig von Reisebeschränkungen.

Datum: 16.08.2020 Ort: Berlin Hbf [info] Land: Berlin
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausgedreht?
geschrieben von: Der Weinheimer (27) am: 08.08.20, 09:08
Da steht es, ganz unscheinbar, verlassen an der fränkischen Saaletalbahn.
Die Telegrafenleitung schaut zu, ungewiss über ihre gemeinsame Zukunft.
Von Sträuchern umzingelt - der letzte Anstrich ist auch eine Ewigkeit her.
Wann hier wohl das letzte Mal ein Mensch oder Tier hindurch ging?

PS: Drehen lässt es sich noch ausgesprochen gut.


Datum: 30.07.2020 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wenig Hoffnung für die Steigerwaldbahn
geschrieben von: Vesko (510) am: 15.07.20, 20:11
Ganz Deutschland diskutiert über Streckenreaktivierungen. Die Steigerwaldbahn scheint hingegen sowohl von der (Kommunal-) Politik als auch von großen Teilen der Bevölkerung unerwünscht zu sein. Dabei könnten attraktive Verbindungen entstehen für eine Region, die keinesfalls still und abgelegen ist.

Datum: 30.06.2020 Ort: Grettstadt [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein Wahrzeichen
geschrieben von: Benedikt Groh (414) am: 04.07.20, 22:18
Kaum ein Ort in Hessen ist wohl so nachträglich von der Eisenbahn geprägt worden wie Bebra. Umso überraschender ist daher die Tatsache, dass die Stadt und der Bahnhof bisher lediglich mit einer einzigen Aufnahme in der Galerie vertreten ist. Zwar ist die ganz große Blütezeit inzwischen Vergangenheit, aber dennoch bilden die sich hier treffenden Strecken bis heute einen viel befahrenen (Güter-)Verkehrsknoten. Von weitem sichtbar und inzwischen ein Museum beherbergend überragt der markante Wasserturm das Stadtbild, der massige Schriftzug zeugt von der einstigen Bedeutung.

Datum: 02.07.2020 Ort: Bebra [info] Land: Hessen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: n/a
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hoch hinaus
geschrieben von: NAch (751) am: 02.07.20, 10:40
Eine Gegenlichtstudie der Elektrifizierungsarbeiten in Merzig.

Scan vom KB Negativ

Datum: 03.02.1972 Ort: Merzig [info] Land: Saarland
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Nichts digital
geschrieben von: Cn2 (53) am: 01.07.20, 20:16
Wer weiß, vielleicht bewegt sich die alte Schiebebühne ja immer noch aus eigenem Antrieb. Jedenfalls müßte dazu wohl mal jemand beherzt in die Speichen des Fahrschalters greifen. Uralte Elektromechanik, die sich womöglich auch noch im 22. Jahrhundert reparieren ließe. Gleiches gilt wohl auch für die 1040 010, die ihre letzte Bremsuntersuchung vor nunmehr fast 30 Jahren erhielt.

Aufnahme im Südbahnmuseum

Datum: 14.09.2016 Ort: Mürzzuschlag [info] Land: Europa: Österreich
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Grautöne ohne Ende
geschrieben von: Vesko (510) am: 17.06.20, 00:10
Das Bahnhofsgebäude von Stralsund Rügendamm wirkt eher nicht so einladend - obwohl es sich in der Nähe des touristisch geprägten Hafens befindet.

Zuletzt bearbeitet am 21.06.20, 16:59

Datum: 13.06.2020 Ort: Stralsund Rügendamm [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Goldenes Licht
geschrieben von: Der Weinheimer (27) am: 15.06.20, 20:37
Deutlich unter dem Gefrierpunkt war es Mitte Februar in Berlin 2017.
Die Sonne haucht der Hauptstadt Deutschlands gerade neues Leben ein und am Hauptbahnhof ist das Leben schon voll im Gang.
Die Schienen im Vorfeld des Bahnhofs glitzern in der Morgensonne, sehr bald kommt die nächste S-Bahn.
Eingefangen wurde das Szenario aus den oberen Stockwerken des Berliner Hauptbahnhofs.
Nur für einen kurzen Moment war es möglich ein Bild zu machen, wobei das Ganze noch erschwert wurde, denn die Fenster im Gebäude ließen sich nur nach außen hin kippen.


Datum: 14.02.2017 Ort: Berlin [info] Land: Berlin
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 19 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Himmelsweg
geschrieben von: Itzenplitz (54) am: 11.06.20, 11:27
"Skywalk" wird dieser scheinbar durch den Himmel führende Verbindungsgang zwischen der Hochbahnhaltestelle und dem S-Bahnhaltepunkt des Bahnhofes Elbbrücken genannt. Die Anlagen dieses beeindruckenden Bahnhofes bieten viele Perspektiven, die zu entdecken ein echtes Erlebnis sind.

Datum: 19.05.2020 Ort: Bahnhof Elbbrücken [info] Land: Hamburg
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: HHA
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zahn der Zeit
geschrieben von: Der Weinheimer (27) am: 07.06.20, 13:14
Im ländlichen Abzweigbahnhof von Beienheim scheint die Zeit etwas stehen geblieben zu sein. Gerade deshalb ist er so oft hier in der DSO-Galerie vertreten.
Vor der Kulisse der nordwestlichen Ausfahrsignale rostet seit längerem ein Schild aus der Bundesbahnzeit, sowie ein altes „Verbot für Fahrzeuge aller Art“ Schild vor sich hin.
Der links der Schilder heranwachsende Baum dürfte nach 10 Jahren eine beachtliche Größe erreicht haben.


Zuletzt bearbeitet am 07.06.20, 13:15

Datum: 18.04.2010 Ort: Beienheim [info] Land: Hessen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Knautschzone
geschrieben von: Yannick S. (691) am: 20.05.20, 19:51
Die alte Anrufschranke bei Arfurt im Lahntal hat eigentlich ein ziemlich entspanntes Leben, denn sie sichert einen ganz kleinen Feldweg-BÜ der eigentlich nur zu einer einzigen Wiese führt und dennoch nagt der Zahn der Zeit an ihr, oder besser gesagt die Moderne kommt mit dem Alten einfach nicht mit. Während die Schranke nämlich vermutlich seit Jahrzehnten nahezu störungsfrei auf und zu geht, so kann man von der, die Sicherheit sicherlich immens erhöhenden, Reflektorfolie nicht behaupten, dass sie die Jahre gut wegsteckt. Der Wipppümpel hat ihr doch schon eine ganz ordentliche Knautschzone verpasst.

Datum: 16.05.2020 Ort: Arfurt [info] Land: Hessen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: Keiner
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Dienstzimmer
geschrieben von: NAch (751) am: 09.05.20, 23:13
Das Dienstzimmer des Fahrdienstleiters in Mega Spileon zur Nacht.

Wir wohnten gleich beim Bahnhof und beim Warten auf den letzten Zug kamen wir ins "Gespräch". Ich konnte nur wenige Worte in seiner Sprache, Englisch war auch nicht so seins, aber was macht das schon, wenn man ein paar Fotos dabei hat.
Die Wartezeit ging jedenfalls schnell vorbei, ein Foto von seinem Dienstzimmer durfte ich auch machen.

Früher reichte ein Morseapparat zur Verständigung - und der ist offenbar auch jetzt noch in Gebrauch.
Mit der Zeit kamen dann die Neuerungen, es ist zu sehen: sie mussten irgendwie untergebracht werden. Platz für den Aschenbecher war aber immer.

Scan vom KB-Dia

Datum: 04.1979 Ort: Mega Spileon [info] Land: Europa: Griechenland
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: OSD
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Großer Bahnhof
geschrieben von: Hannes Ortlieb (415) am: 05.05.20, 21:59
Die moderne Architektur von Rotterdam Centraal ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, beeindruckend ist aber doch dieser lange Schriftzug der gläsernen Empfangshalle Richtung Bahnhofsvorplatz.

Datum: 17.09.2019 Ort: Rotterdam Centraal [info] Land: Europa: Niederlande
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ProRail
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Unsichtbare Kraft
geschrieben von: Cn2 (53) am: 02.05.20, 20:28
Viele Menschen fasziniert die Dampflokomotive so, weil man scheinbar sieht, wie sie ihre Kraft entwickelt. Bei den elektrischen Maschinen ist das natürlich nicht mehr der Fall. Bei den Vorkriegs-Baureihen spürte man mitunter noch das kräftige 16 2/3 Hertz-Brummen, wenn sie sich beim Anfahren mit einem schweren Zug mühten und ahnte, daß da drinnen "etwas los" sein mußte.
Leider muß ich bei der Zuordnung dieser im Ausbesserungswerk Dessau bereis aufgearbeiteten Läufer zu einer Baureihe passen, aber mit ihren blanken Kommutatoren gehören sie zumindest schon einer älteren Generation an. Der Fachmann wird den Bahnbezug erkennen. Ich versuche es trotzdem, denn das Lichtspiel, verbunden mit dem Kopfkino einer sich vor einem schweren Erzzug mühenden älteren E-Lok fand ich eine Abbildung wert.
Aufnahme zum Tag der offenen Tür im Ausbesserungswerk Dessau.

Datum: 31.08.2019 Ort: Dessau [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ...
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Roter Würfel
geschrieben von: Vesko (510) am: 29.04.20, 21:15
Corporate Idenity muss sein. Nun wird der Vorbereich des Bahnhofs Adelschlag umgebaut, doch die eckige rote Säule bleibt.

Datum: 25.04.2020 Ort: Adelschlag [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Eisenbahnrelikt
geschrieben von: lokomotive 88 (20) am: 29.04.20, 21:12
Viel ist von der Bahnstrecke Leipzig-Plagwitz Pörsten nicht mehr übrig. Als eines der wenigen Relikte ist das Viadukt über die Rippach erhalten geblieben.
So steht es nun schon fast 122 Jahre, davon 100 Jahre in Betrieb.
Als Kind habe ich noch den "Lausen-Lützen-London-Express" erleben dürfen, was auch der Grund für den Besuch war.

Datum: 26.04.2020 Ort: Pörsten [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Die Drehscheibe in Ústí nad Labem
geschrieben von: Kieler 218 (19) am: 27.04.20, 15:36
Ein Blick auf die Drehscheibe in Ústí nad Labem západ von ČD Cargo. In den Hallen wird an den Diesel- und Gleichstromloks gearbeitet, während sich darüber eine imposante Wolkenwand aufbaut.

Datum: 25.08.2018 Ort: Usti nad Labem [info] Land: Europa: Tschechien
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Keine Zukunft
geschrieben von: Vesko (510) am: 26.04.20, 17:58
Das Schicksal der Steigerwaldbahn Kitzingen - Schweinfurt scheint besiegelt. Zuletzt waren sich auch die Bürger in den Gemeinden nicht einig: Manche forderten eine Reaktivierung, andere waren entschlossen dagegen.

Datum: 22.04.2020 Ort: Gochsheim [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Fahrt in die Nacht
geschrieben von: SeBB (116) am: 20.04.20, 18:05
Die Sonne war am 06. September 2013 schon untergegangen, doch der Zugverkehr auf der KBS 880 rollte ununterbrochen weiter.
Loknummer habe ich leider nicht aufgeschrieben. ;)

Datum: 06.09.2013 Ort: Postbauer-Heng [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: k. A.
Kategorie: Verfremdungen
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Der große Umbau hat begonnen
geschrieben von: Vesko (510) am: 19.04.20, 12:11
Der Münchner Hauptbahnhof wird in den nächsten Jahren eine GRoßbaustelle bleiben. Betroffen ist auch die Straßenbahn. In der Gleishalle informiert ein Pavillon über das GRoßprojekt.

Datum: 09.04.2020 Ort: München Hbf [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: MVG
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Menschenleer
geschrieben von: Vesko (510) am: 17.04.20, 15:34
Die Kategorie "Stillleben" ist hier genau richtig - Menschen gibt es auf dem Bild nicht zu sehen. Es ist gespenstisch. Ein Land steht fast still. Der Zugverkehr läuft eingeschränkt aber stabil und zuverlässig. Die durchschnittliche Fahrgastzahl pro Fernverkehrszug schätze ich in diesen Zeiten auf 20 bis 50. "Halten Sie Abstand, geben Sie auf sich und andere Acht und fahren Sie nur wenn es unumgänglich ist" - eine klare Ansage der DB an ihre Fahrgäste, abgeleitet aus der epidemiologischen Strategie der Bundesregierung und der Landesregierungen.

Datum: 06.04.2020 Ort: Würzburg Hbf [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Verkehrswegekreuz
geschrieben von: Bw Husum (65) am: 04.04.20, 19:43
Um per Schiff in den Husumer Binnenhafen zu gelangen, muss man vom Außenhafen kommend den Verkehrsweg der Bahnstrecke Hamburg-Westerland und eine Straße, die so genannte Westtanggente, kreuzen. Beide werden mit Hilfe von Klappbrücken über die Wasserstraße geführt. Bei Ebbe bzw. Niedrigwasser ist allerdings die Einfahrt für Boote und Schiffe nicht möglich, so dass Bahn und Straßenverkehr ungehindert passieren können.

Datum: 19.11.2018 Ort: Husum [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 7 Punkte
Optionen:
 
Zp 7
geschrieben von: SeBB (116) am: 14.03.20, 18:32
In Zeiten von Triebzügen und automatischen Bremsproben sind Bremsprobesignale ein Auslaufmodell. In vielen Bahnhöfen sind sie jedoch noch vorhanden und in einigen werden sie auch regelmäßig genutzt, so zum Beispiel München Hauptbahnhof.
Die Funktionsweise ist einfach: über drei Tasten am Bahnsteig werden die Signale bedient. Ein Licht bedeutet: Bremsen anlegen, zwei Lichter: Bremsen lösen, drei Lichter: Bremsen in Ordnung. Nach Ausfahrt des Zuges erlöschen die Signale selbsttätig.
In diesem Fall waren aber scheinbar "Experten" am Werk, denn es stand kein Zug am Bahnsteig und der vorher abgefahrene Triebwagen benötigte keine Bremsprobesignale ;-)

Datum: 11.03.2020 Ort: München, Hauptbahnhof [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: k. A.
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Relikte
geschrieben von: Bw Husum (65) am: 07.03.20, 23:01
Es gibt viele Stellen, an denen heute noch Relikte ehemaliger Bahnanlagen zu sehen sind. So z. B. auch an der B5 in der Nähe von Risum-Lindholm an der ehmaigen Strecke von Niebüll nach Flensburg. Die Strecke wurde noch eine Weile für möglichen Bedarf der NATO aufrecht erhalten, ist inzwischen aber schon länger stillgelegt und nicht mehr befahrbar [www.drehscheibe-online.de]. Die Natur erobert sich ihre Flächen zurück.

Zuletzt bearbeitet am 07.03.20, 23:03

Datum: 13.07.2017 Ort: Risum-Lindholm [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: keine Fahrzeuge
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Relikte der Friedhofsbahn
geschrieben von: CMH (187) am: 18.02.20, 22:40
Im Umland Berlins finden sich unter eisenbahnarchäologischen Gesichtspunkten so manche sehenswerten Kleinode, seien es die vergessene Tram in der Döbritzer Heide, die Siemensbahn oder eben – wie hier – die Friedhofsbahn. Inmitten des Düppeler Forsts an der Landesgrenze Berlin/Brandenburg gelegen und nicht weit entfernt von der früheren Kontrollstelle Dreilinden liegt dieses verwunschene Streckenstück der früheren S-Bahnstrecke Wannsee – Stahnsdorf. Der Begriff Friedhofsbahn rührt daher, dass die Strecke früher der Beförderung von Besuchern und Verstorbenen des Stahnsdorfer Südwestkirchhofs diente. Mit dem Bau der Berliner Mauer 1961 wurde der Verkehr eingestellt und auch eine Klage der Kirche auf Wiederherstellung anno 1991 blieb ohne Erfolg. Nur wenige Meter Gleis einschließlich Stromschiene, die seinerzeit zwischen Mauer und Demarkationslinie nicht demontiert werden konnten, erinnern heute noch an frühere Tage, allderweil sich die Natur die Trasse sukzessive zurück holt.

Bildmanipulation: Farbanpassungen


Datum: 02.2018 Ort: Berlin Düppel [info] Land: Berlin
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: entfällt
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sic transit gloria mundi
geschrieben von: Bw Husum (65) am: 14.02.20, 23:00
"So vergeht der Ruhm der Welt" möchte man sagen beim Anblick dieser Szene. Die einst fortschrittliche Eisenbahn, die bis (fast) in den letzten Winkel des Landes vorrückte, wird verdrängt durch andere Verkehrsträger. Was bleibt sind Relikte, die teilweise noch eine lange Zeit nahezu unbemerkt am Rande verbleiben.

Gesehen an der ehemaligne Strecke von Niebüll nach Flensburg.

Bildmanipulation: teilweise Umwandlung in sw

Datum: 13.07.2017 Ort: Risum-Lindholm [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: kein Schienenfahrzeug
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 13 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bremszettel
geschrieben von: Toaster 480 (310) am: 10.02.20, 17:58
Der Bremszettel - zumindest in der Dampflok-Ära ein unverzichtbares Dokument für jede Zugfahrt. Wer authentische Bahngeschichte erfahren möchte, ist im DB-Museum Halle genau richtig. Dort hat es mir ebenso gut gefallen wie seinerzeit in der Bahnwelt Darmstadt-Kranichstein, bedingt durch die "Arbeitsumgebung" in einem erhaltenen historischen Bw.

Datum: 08.02.2020 Ort: Halle [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB Museum
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Von A'burg nach B'dorf
geschrieben von: railpixel (418) am: 25.01.20, 13:29
Die klassische mechanische Stellwerkstechnik gibt es im Schaudepot des Verkehrsmuseums Nürnberg zu sehen.

Datum: 01.12.2013 Ort: Nürnberg [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Gleisanschluss Breitengüßbach
geschrieben von: Dispolok_E189 (277) am: 24.01.20, 12:54
Wenn man früher von Bamberg aus in Richtung Lichtenfels (oder auch in die Gegenrichtung) durch Breitengüßbach fuhr, konnte man im südlichen Bahnhofsbereich im hohen Gras zwischen unzähligen Büschen einen alten Gleisanschluss erkennen. Falls man sich für die Eisenbahn in der Region rund um Bamberg interessiert, dann stellt man sich auch die Frage, wohin wohl dieses alte Gleis führt... Während den Umbaumaßnahmen im Bahnhof Breitengüßbach vor ein paar Jahren verschwand auch diese Weiche und einige hundert Meter Schiene... Doch komplett verschwunden ist dieser mysteriöser Gleisanschluss noch nicht, denn dieser führt noch heute in ein angrenzendes Waldstück.

Aber was steckt nun dahinter?

Die Bedeutung dieses Anschlusses begann in den 1930er Jahren. Damals wurde hier ein Munitionslager der Wehrmacht gegründet. Auf rund 130 Hektar kann man hier ca. 80 Munitionsbunker finden, die teilweise noch komplett erhalten sind. Hier wurden bis zu 6000 Tonnen Munition gelagert und vor möglichen Feinden sicher versteckt. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Areal weiterhin militärisch genutzt und so war bis 2004 die Bundeswehr hier stationiert. Danach wurde die Anlage zum Umweltzentrum und ist seit dem auch frei zugänglich über mehrere Eingänge entlang der Zäune.

Die Bunker verfallen und auch die restlichen Anlagen holt sich die Natur zurück. Auch die beiden "Bahnhöfe" der Muna Breitengüßbach sind mittlerweile fast vollständig zugewachsen... Doch das wird sich bald ändern, denn ab März soll wohl der Gleisanschluss komplett abgebaut werden.

Am 23.01.2020 besuchte ich das oben beschriebene Areal. Mitten im Wald entdeckte man dann auch nach einiger Zeit den alten Bahndamm. Das Moos scheint hier schon länger zu wachsen und auch mehrere Büsche und Bäume sind fest mit den Schwellen verwurzelt.

Wann fuhr hier wohl der letzte Zug?

Datum: 23.01.2020 Ort: Breitengüßbach [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Glanz der Eisenbahn
geschrieben von: Steffen O. (605) am: 20.01.20, 23:02
Vor allem in ländlichen Regionen ist der Glanz der Eisenbahn vergangener Jahrzehnte oftmals vergangen. So gehören Stilllegungen und eine Förderung des Individualverkehrs zur nüchternen Realität. Auch entlang der Odenwaldbahn ist der Glanz lokbespannter Züge auf überregionaler Ebene längst vergangen, sodass dieser unbeschrankte Bahnübergang bei Kleestadt lediglich für die verbliebenen VIAS-Züge kurzzeitig blinkt.

Datum: 20.01.2020 Ort: Kleestadt [info] Land: Hessen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: --
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Willkommen im WWW !
geschrieben von: Frank H (271) am: 13.01.20, 20:31 Top 3 der Woche vom 26.01.20
Die Galerie wäre ohne das World Wide Web nicht denkbar, auf Sylt hat WWW jedoch auch eine ganz andere Bedeutung:

Solange sich die Eisenbahnfreunde noch über die mechanische Signaltechnik in Westerland freuen dürfen, solange steht wohl noch die fotogene Wartezeichenreihe im Bahnhofsvorfeld.

Beim morgendlichen 218 – Fotografieren fiel mir dieses Arrangement ins Auge, welches sich so häufig in vergleichbarer Anordnung nicht mehr so oft in Deutschland finden lassen dürfte.

Das wechselhafte Westerländer Wetter mit den wahrlich windgetriebenen Wolken hat mich dann am heimischen PC zu dieser SW / orangen Color Key Spielerei bewogen, die vielleicht auch die Zustimmung der Betrachter findet.

Mir gefallen sie jedenfalls, die wunderbaren Westerländer Wartetafeln … ;)

___________________________________________________________________

Bildmanipulation: Umwandlung in SW mit Ausnahme der orangen W-Tafeln und der Leuchten

Der Gleisbereich musste für diese Perspektive nicht betreten werden

Datum: 05.05.2019 Ort: Westerland [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: entfällt
Kategorie: Verfremdungen
Top 3 der Woche: 20 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Westen geht die Sonne unter
geschrieben von: Güterverkehr (9) am: 11.01.20, 23:54
Um ein paar abgestellte Werbeloks zu dokumentieren stiegen meine Kollegen und ich am späten Nachmittag in Wanne-Eickel Hbf aus. Jedoch viel uns sofort der schöne Sonnenuntergang ins Auge und wir beschlossen diesen auf unsere SD-Karten zu verewigen. Als ich dieses Bild wenig später meinen Verwandten zeigte konnten sie nicht glauben das man im "Pott" solche Fotos schießen kann.

Zuletzt bearbeitet am 11.01.20, 23:59

Datum: 21.12.2019 Ort: Wanne-Eickel Hbf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Speisewagen
geschrieben von: NAch (751) am: 08.01.20, 22:14
Eine tiefstehende Sonne leuchtet am Ender einer Sonderfahrt durch die Fenster des Speisewagens.
Speisewagen nehme ich als Bezeichnung und nicht eine dieser neuen Wortschöpfungen.
Das Mitropa-Zeichen stand jahrzehntelang für diesen Service der Eisenbahn.
Daher liegt dort auch die Schärfe, die Personen sind nicht zu erkennen; gleich wird eine Frau interessiert hineinschauen, der Schatten eilt ihr voraus.

Datum: 15.12.2019 Ort: Berlin Schöneweide [info] Land: Berlin
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DR
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Kommt jetzt was Besonderes?"
geschrieben von: Marschbahner98 (28) am: 01.01.20, 21:10 Top 3 der Woche vom 12.01.20
"Nein", sage ich. Bzw. keine Ahnung, denke ich mir. Ich möchte auch gar nichts Besonderes. Bitte nur einen Personenzug. Und das, wenn möglich demnächst.
Dem Spaziergänger mit Hund, welcher interessiert meine Kamera begutachtet, erkläre ich freundlich von meinem Vorhaben und lasse ihn weiter gen Güterglück ziehen. Dem Vorhaben, den tagsüber umlagerten "berühmten" Bahnübergang langzeit zu belichten. Und das geht ungefähr so:
Zuerst suche man sich einen Tag, an dem die graue Pampe am Himmel, auch Wolkendecke genannt, etwas Struktur aufweist. Sieht schon besser aus, wenn vielleicht noch die ein oder andere Wolke von der schon untergegangenen Sonne durch ein Wolkenloch im Rücken des Fotografen angestrahlt wird. Weiterhin nehme man mit: Ein Stativ. Und das positioniert man dann auf der Straße exakt so, dass ein möglicher Zug "aus" dem Andreaskreuz kommt. Schließlich will man ja nicht schon 5 Minuten eher die Aufnahme starten, wenn die Eisenbahn gefühlt noch in Zerbst ist. Auch dürfen sich die Schranken, wenn sie sich denn theoretisch schließen würden, nicht überlappen. Sieht doof aus bei den blinkenden Lichtern oder dem, was man dann auf dem Foto davon sieht. Außerdem sollte beim vorderen... Vorsicht, ein Auto! Gerade noch von der Straße gesprungen und das Stativ hinterhergezogen...
Also noch einmal: Der vordere Schrankenbaum darf nicht im Lichtband des späteren Zuges hängen. Also wieder theoretisch. Und jetzt kommt auch ein Zug. Und ein Auto. Von vorne. Leuchtet ziemlich hell der Scheinwerfer. Blöderweise direkt in die Kamera. Ich gehe schonmal vorsichtshalber von der Straße, wenn sich der Bü gleich wieder öffnet.
Das gelbe Laternenlicht auf der anderen Gleisseite strahlt gewissen Ostflair auf den kalten Apshalt. Selbiges auf meiner Seite ließ sich hingegen erfolgreich austreten. NEIN! Natürlich nicht! Wehe, das hat einer geglaubt ;)
In Wirklichkeit ist es schon seit dem Sommer kaputt. So hält die Taschenlampe als Ersatz her, um blinkendes Kreuz und Schranke auszuleuchten. Aber natürlich erst, sobald der Zug durch ist. Bevor es zu Missverständnissen zwischen dem Personal und mir kommt. Und auch nicht zu lange, sonst ist das viel zu hell. Gut, es kommt wieder ein Zug. Blaue Stunde ist auch, mittlerweile ins Land gezogen und ich kann kaum den Fernauslöser betätigen, bei 2 Grad. Ein Güterzug, Container ganz genau, alle beleuchtet. Also schön wär's. Auch aus der falschen Richtung. Eine dunkle Wand zieht vorbei, der Bü öffnet sich. Ich betrachte mein Foto des Geisterzuges, denn der Bü ist leer. Mittlerweile ist die 30 Sekunden-Marke der Kamera überschritten und ich hantiere gleichzeitig mit Fernauslöser, Lampe, Stoppuhr-App und schmeiße mich derweil immer mal wieder in den Graben, damit ich nicht erneut beinahe umgefahren werde. Irgendwann kommt der RE13, hui, sogar Doppelstockwagen! Ein blaues Lichtband zieht vorbei, die Stoppuhr läuft. Lampe an, die Schranke öffnet sich, mit dem Verstummen des Summens vom Schrankenmotor wird auch die Blaue Stunde beendet. Ein abschließendes Klacken der Kamera, stille in der Nacht. Ach ja, und natürlich der zufriedene Fotograf, der steht auch noch da. Bzw. fährt zurück nach Güterglück, um das Bild hochzuladen ;)

Bildmanipulation: Einige links am Bildrand rot blinkende Lichter von Windkraftanlagen wurden entfernt.

Datum: 28.12.2019 Ort: Güterglück [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: --
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 44 Punkte

19 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schließfach 2329
geschrieben von: Vesko (510) am: 22.12.19, 21:04
Im morgendlichen Berufsverkehr erscheinen die Schließfach-Gänge als Ruhepole

Datum: 20.12.2019 Ort: München Hbf [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Den richtigen Rhamen für die Trimburg...
geschrieben von: Sammelschiene (12) am: 10.12.19, 22:57
...im Saaletal bieten die Formsignale aus eisenbahntechnischer Sicht im Bahnhof Elfershausen-Trimberg. Wahrscheinlich noch bis 2021. Dann soll auch hier die ESTW-Zeit angekommen sein. Die Trimburg dagegen wird weiter eindrucksvoll über dem fränkischen Saaletal thronen.

Datum: 10.12.2019 Ort: Elfershausen [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
"Nimm Urlaub vom Auto...
geschrieben von: DRDosto am: 23.11.19, 18:41
... fahr mit der Bahn!", lautet die Leuchtschrift unter einem Fahrplan-Schaukasten im Stuttgarter Hauptbahnhof.

Ob er den Umbau des Bahnhofs wohl überstehen wird?

Datum: 04.11.2019 Ort: Stuttgart [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: - (DB)
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 12 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Warten im Sonnenaufgang
geschrieben von: Freddie (77) am: 19.11.19, 21:47
Am frühen Vormittag des 26.09.19 brachte ich meine 2 Me26 von Rhäsa nach Nossen zur Abstellung und dabei bot sich wenig später diese tolle Stimmung.
Genau wie die beiden Damen musste auch ich auf den nächsten Einsatz warten und so genoss man spontan den Anblick, wie die Sonne langsam aber sicher über die alten Anlagen aufgeht.

Datum: 26.09.2019 Ort: Nossen [info] Land: Sachsen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: HCTOR
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Herbst am Hausruck
geschrieben von: PF (41) am: 18.11.19, 21:00
Der Herbst am Hausruck läßt kaum sonnige Tage zu. Während auf der Nordseite strahlend blauer Himmel herrschte, hielt sich der Hochnebel hartnäckig über dem Tal des Ampflwanger Baches. So brachte die 392.2530 (WTK4) der ÖGEG auf der Museumsbahn einen Leerzug von Timelkam nach Ampflwang.

Datum: 20.10.2019 Ort: Timelkam [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-392 Fahrzeugeinsteller: ÖGEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
DB Netz
geschrieben von: barnie (106) am: 16.11.19, 22:06
Ab September 2020 soll der Bahnhof Neukieritzsch komplett saniert werden. Bis dahin "patiniert" die Infrastruktur fröhlich vor sich hin. Hinweistafeln im aktuellen corporate designe auf bröcklenden Wänden, dazu ein Nahrungsbeschaffungsnetz eines Krabbeltieres.

Verfremdung: Umwandlung in s/w

Datum: 16.11.2019 Ort: Neukieritzsch [info] Land: Sachsen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ---
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Relikt von damals
geschrieben von: Vesko (510) am: 16.11.19, 17:40
Im Bahnhof Tegernsee sind Reste des ehemalien mechanischen Stellwerks öffentlich ausgestellt.

Datum: 11.11.2019 Ort: Tegernsee [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: Tegernsee-Bahn
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:

Auswahl (564):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 12
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.