DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5
>
Auswahl (46):   
 
Galerie: Suche » 109,142,171 (alle Holzroller), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Hoch oben in Elbingerode
geschrieben von: Leon (455) am: 17.12.19, 18:17
Erinnerungen an den Einsatz der Baureihe 251 im Personenzugdienst! Von der Rübelandbahn haben wir ja in den letzten Tagen diverse neue Bilder in der Galerie gesehen, und ich möchte die Reise noch ein kleines Stück fortsetzen. Im Februar 1991 ging der Personenverkehr noch bis Königshütte, als uns etwa am höchsten Punkt der Rübelandbahn bei Elbingerode die 251 005 mit ihrem P 16436 nach Königshütte entgegen kommt. Den Zug haben wir an diesem Tag bereits vom Bärendenkmal in Rübeland gesehen, und entgegen der sonst üblichen Gepflogenheiten wurde an dem Tag kein weiterer Güterzug abgewartet, sondern es ging flugs den Felsen hinunter und dem Zug bis Elbingerode hinterher. Ein kurzer Sprint über die kahle Wiese verhalf dann zu diesem Blick auf das Hochplateau und die Ortskulisse.
Ich möchte zum Wimmeln einladen..die Wende ist erst ein gutes Jahr her- und noch sind die Häuser frei von den typischen Satellitenschüsseln der Nachwendezeit..;-)

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Datum: 27.02.1991 Ort: Elbingerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 109,142,171 (alle Holzroller) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Ufer der Bode
geschrieben von: Leon (455) am: 14.12.19, 11:40
Die Reise durchs Rübeland ist noch nicht zu Ende..;-) zwischen den beiden bereits in die Galerie aufgenommenem Aufnahmen vom 15.04.2004 bin ich nach dem Abstieg von der Aussichtskanzel oberhalb von Rübeland am südlichen Bodeufer entlanggestromert, um zu schauen, ob sich da motivlich etwas umsetzen lässt. Auf der Höhe des Abzweiges von der "Neubaustrecke" über das Krocksteinviadukt und der Strecke zum ehemaligen Bahnhof Rübeland im Vordergrund fand ich diesen Blickwinkel, für den zunächst eine 218 mit einem Personenzug herhalten musste. Da ich diese Loks so gar nicht mit der Rübelandbahn in Einklang bringen konnte, habe ich gehofft, dass das Gespann aus den beiden 171ern von der Aussichtskanzel wieder einen Güterzug ins Tal bringen würde. Und tatsächlich haben sich nach der Durchfahrt der 218 die beiden 171 als Doppel-Lz von Rübeland herangeschlichen und fuhren in das vordere Gleis in Richtung des ehemaligen Bahnhofs. Nach einigen Augenblicken kamen sie mit einer Garnitur aus verschiedenen Fal-Wagen wieder zurück, die dort abgestellt waren. Der Zug fuhr dann kurz bis in den Bahnhof Rübeland und kam anschließend wieder zurück in Richtung Blankenburg. Und somit sehen wir hier die schiebende 171 004, wie sie sich auf ihrer Bergfahrt im Wasser der Bode spiegelt. Danach ging es flugs wieder auf die andere Uferseite, um dem Buna-Zug aufzulauern..;-)

Ansonsten: heute bin ich froh über eine Handvoll Aufnahmen der Baureihe 218 vor den Personenzügen, denn auch diese stellten somit eine Episode in dem sehr abwechslungsreichen Betrieb auf der Rübelandbahn dar.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 15.04.2004 Ort: Rübeland [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 109,142,171 (alle Holzroller) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenn die Lok mehr Achsen hat als der Zug...
geschrieben von: Jan vdBk (614) am: 11.12.19, 21:51
Bleiben wir bei der Rübelandbahn.
Zugegeben, der Mast vor der Lok ist semioptimal. Aber in dem engen Tal oberhalb des Königshütter Wasserfalls, durch das die Rübelandbahn von Königshütte steil nach Hornberg anstieg, waren die freien Streckenabschnitte sehr rar. Da passte es ja durchaus gut, dass die Züge nicht so lang waren...
Kurze Zeit nach der Aufnahme wurde der Abschnitt von Hornberg nach Königshütte stillgelegt. Mittlerweile ist die Strecke sogar abgebaut. Güterzüge gelangen auf der Rübelandbahn bestenfalls bis ins Werk 3 in Hornberg.
Am 18.03.1999 hatte sich RB 15917 von Königshütte auf den Rückweg nach Blankenburg gemacht. Zuglok war 171 001.
Diascan.

Datum: 18.03.1999 Ort: Königshütte (Harz) [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 109,142,171 (alle Holzroller) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Bärennummer
geschrieben von: Leon (455) am: 13.12.19, 18:21
Vor kurzem wurde in die Galerie ein Foto von der Aussichtskanzel oberhalb von Rübeland aufgenommen. Auf jenem Foto erkennt man am unteren Bildrand ein Bärendenkmal. Dieses soll an die Höhlenbären der nahen Hermannshöhle erinnern. Nach der Wende -weit, bevor wir die Aussichtskanzel oberhalb von Rübeland als Motivpunkt entdeckt haben- haben wir desöfteren dieses Denkmal als erhöhten Fotostandpunkt genutzt. Man konnte mit etwas Ambition und dem nötigen Schuhwerk den Felsen erklimmen, auf dem das Denkmal steht, und befand sich dann unmittelbar neben dem steinernen Bären, der da grimmig hinab in das Bodetal schaut. Hin und wieder haben uns Passanten ob unserer Kletterpartie fragend angeschaut, aber beim Anblick der Kameras kam höchstens die übliche Frage, ob etwas besonderes kommt...Nun, für uns war der 50-Hertz-Betrieb etwas besonderes, und damals ging es nur um die Frage, ob eine bordeauxrote Maschine mit dicker oder dünner Bauchbinde auftauchen würde, wobei beide Varianten ihren Reiz hatten. Am Mittag des 27.02.1991 kam dann die 251 005 entlang der Bode um die Ecke geschlichen, um mit ihren drei Bghws plus Packwagen in wenigen Augenblicken im Bahnhof von Rübeland anzuhalten. Meist blieben wir noch eine Weile neben dem Bären stehen, weil nach dem Personenzug der nächste Güterzug zu erwarten war, bevor es wieder an den Abstieg vom Felsen ging.

Scan vom Fuji- Kleinbilddia

P.S. wer jetzt irgend welche Assoziationen mit dem Bildtitel herbeiführt, dem sei gesagt, dass bei der Bärennummer GAR nichts passiert...sitzt vor´m Loch und brummt...:-) (*duck und weg..*)

Datum: 27.02.1991 Ort: Rübeland [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 109,142,171 (alle Holzroller) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbst im Rübeland
geschrieben von: Leon (455) am: 12.12.19, 18:02
Knapp ein Jahr nach der Wende führte mich ein längerer Herbsturlaub in den Harz. Diesmal galt die Aufmerksamkeit sowohl dem Verkehr auf der Strecke Nordhausen-Northeim mit Reichsbahn-Material als auch der Rübelandbahn, die bislang im Rahmen der "Einreisen" immer viel zu kurz kam. Die Baureihe, die auf der Rübelandbahn Dienst tat, hieß damals noch "251", und alle Maschinen waren bordeauxrot mit unterschiedlichen Bauchbinden. Personenzüge fuhren bis Königshütte durch und bestanden aus drei bis vier Bghws, und im Güterverkehr waren mindestens zwei Päärchen unterwegs.
Am 19.10.1990 strahlte der Herbst in seinen intensivsten Farben, und nach kurzem Aufstieg war der Aussichtspunkt auf das Krocksteinviadukt -auch Kreuztalviadukt genannt- erreicht, dem größten Viadukt im Harz und zugleich einem der bekanntesten Fotomotive der Rübelandbahn. Man musste damals nicht lange auf einen Güterzug warten, und somit sehen wir hier die 251 011 mit einem Güterzug, welcher sich soeben in Rübeland auf seinen steilen Weg über Hüttenrode nach Blankenburg gemacht hat. Am Zugschluss wird gleich eine weitere 251 erscheinen.

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 19.10.1990 Ort: Kreuztal [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 109,142,171 (alle Holzroller) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem Buna-Zug durchs Bodetal
geschrieben von: Leon (455) am: 11.12.19, 21:43
Bleiben wir noch ein wenig bei der Rübelandbahn im Harz. Dieses Motiv ist zwar an genau dieser Stelle mit genau dieser Lok bereits in der Galerie enthalten, jedoch zu einer völlig anderen Jahreszeit und mit einer anderen Wagengarnitur. Von der Aussichtskanzel hoch oberhalb von Rübeland ist ja bereits kürzlich ein Bild in die Galerie aufgenommen worden. Nachdem an diesem Tag der mittägliche Güterzug aus der "Drohnenperspektive" eingesammelt wurde, ging es über einen steilen, aber nicht unbequemen Fußweg wieder hinab ins Bodetal. Dort konnte man ein wenig mit der Bode im Vordergrund herumexperimentieren (coming soon...hoffentlich! ;-) ), aber ab dem frühen Nachmittag ging dann die Aufmerksamkeit zugunsten des erwarteten Buna-Zuges und mit ihr der Standortwechsel wieder zurück auf die andere Uferseite. Wir stehen hier neben dem nur in Ausnahmefällen benutzten Gleis in Richtung eines Lokschuppens hinter Rübeland und warten gespannt auf den Buna-Zug mit seinen typischen Staubgutwagen. Die Freude war groß, als sich mit der E 251 002 eine der beiden grünen "Traditions-Elloks" hinter den Bäumen zu erkennen gab - welche sich im Sommer vor einem belaubten Hintergrund so gar nicht abhoben, aber zur blattlosen Zeit eine gute Figur abgaben. Der Zug bremst an dieser Stelle stark ab und wird in wenigen Augenblicken seinen Zielort in Rübeland erreichen. Auch wenn das vordere Gleis zum Lokschuppen ein leichtes Gefälle aufweist, erkennt man anhand des hinteren Gleises, welche Neigungen hier zu überwinden sind.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 15.04.2004 Ort: Rübeland [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 109,142,171 (alle Holzroller) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals im Bodetal
geschrieben von: Leon (455) am: 09.12.19, 11:17
Jüngst wurde in der Galerie ein historisches Bild von der Rübelandbahn gezeigt. Dieses Bild -sowie ein kleiner Seitenhieb eines guten AWT-Kollegen- hat mich animiert, hier ebenfalls in die Mottenkiste zu greifen. Als bekennden Harz-Reisenden war ein Besuch der Rübelandbahn immer wieder Pflicht, und ich erinnere mich noch heute an den 15.04.2004, als eine Fotogruppe sich bezüglich des Motivs nicht einigen konnte und kurzerhand zwei völlig verschiedene Motive angesteuert wurden: zur Wahl standen -bald vor dem Sommerfahrplanwechsel- ein Triebwagen der Baureihe 624/634 unter der Bad Harzburger Signalbrücke oder zeitgleich der Güterverkehr auf der Rübelandbahn. Hier stand das Ende des Einsatzes der Baureihe 171 unmittelbar bevor, und somit entschied ich mich, im Bodetal zu bleiben, während der Rest der Fototruppe für zwei Stunden gen Bad Harzburg düste. Oben an der Aussichtskanzel ausgeladen, harrte ich der Dinge, die da -wie immer- kommen sollten: erst ein Personenzug mit der Baureihe 218, dann der übliche Mittags-Güterzug 62654, an diesem Tag mit der 171 004 am vorderen Ende. Wir blicken hinunter in das Bodetal und erkennen ganz unten den Bärenfelsen, der bereits in früheren Jahren als erhöhter Fotostandort genutzt wurde.
Nach dieser Vorbeifahrt - incl. Nachschuss auf die schiebende 171 008- ging es hinunter ins Bodetal für weitere Fotos, bis der Rest der Fotogruppe zum nachmittäglichen Buna-Zug wieder aufkreuzen sollte. Allseits zufriedene Gesichter..;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Zuletzt bearbeitet am 10.12.19, 21:50

Datum: 15.04.2004 Ort: Rübeland [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 109,142,171 (alle Holzroller) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hinab ins Rübeland
geschrieben von: Jan vdBk (614) am: 08.12.19, 19:08
Als das Rübeland noch fest in der Hand der 171 war...
Bunt war der 171-Fuhrpark allerdings auf seine alten Tage noch geworden. Das klassische Rot der Reichsbahn trugen nur noch wenige Maschinen. Dazu gab es verkehrsrote, orientrote und traditionell grüne Loks. So konnte man fast an der Lackierung erkennen, welche Lok man gerade fotografierte. Der Zug auf dem Bild wurde angeführt von 171 003. Am Zugschluss rollte 171 002 hinab in die Schlucht. Wir sehen das Gespann zwischen Hüttenrode und den Tunneln um Neuwerk.
Diascan.

Datum: 23.11.2002 Ort: Hüttenrode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 109,142,171 (alle Holzroller) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Düstere Halle
geschrieben von: NAch (729) am: 24.09.19, 22:00
242 werden nicht fotografiert. Zum Glück war diese Aussage nicht absolut, sie war nur grundsätzlicher Natur. Jeder Jurastudent lernt, dass es dann Ausnahmen gibt.
So bei dieser Lichtsituation: die Sonne scheint, dringt aber nicht so recht durch den Belag der Glasscheiben des Hallendaches.
Einige Glasscheiben fehlen, und so finden einige Lichtfinger den Weg ins Innere. Auch das Gedränge am Nachbarbahnsteig wird erleuchtet.

Dunkel gehaltener Scan vom Negativ

Datum: 25.02.1978 Ort: Dresden [info] Land: Sachsen
BR: 109,142,171 (alle Holzroller) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Was spiegelt sich denn da? - [2]
geschrieben von: Marschbahner98 (21) am: 05.09.19, 21:48
Nach der E03 001 "in" der 113 268 möchte ich eine weitere Aufnahme vom Tag der offenen Tür im Werk Dessau vom 31. August 2019 zeigen.

Weitere Spiegelungen dieser Art fielen aufgrund des matten Lackes der übrigen Loks leider weg. Und immer das Gleiche wäre, zugegebenermaßen auch langweilig auf die Dauer. So probierte ich ein wenig herum, was man denn noch alles mit den Loks fotografisch anstellen könnte. Besonders haben es mir als Ostlokfan natürlich die drei "Holzroller" angetan, welche ebenfalls ausgestellt waren. So lief ich also immer wieder um die Loks herum und probierte ein wenig was aus. Zufrieden war ich allerdings nicht wirklich. Bis ich merkte, dass das eigentliche Motiv nach dem ich die ganze Zeit suchte, gar nicht auf Augenhöhe "im Sucher" zu finden war, sondern nur mit ausgestreckten Armen, hochgehaltener Kamera und natürlich auf Zehenspitzen stehend. Wie mag das wohl ausgesehen haben, als ich immer wieder über meine eigentliche Körpergröße ausgestreckt vor der Lokfront der 171 001 stand und versuchte, die Loknummer der 211 001 perfekt in die Glühbirne zu positionieren? Nach einigen Versuchen klappte es dann einigermaßen und so konnte ich mich dann damit beschäftigen, wieder Gefühl in die Arme zu bekommen ;)

Zuletzt bearbeitet am 06.09.19, 21:30

Datum: 31.08.2019 Ort: Dessau [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 109,142,171 (alle Holzroller) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (46):   
 
Seiten: 2 3 4 5
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.