DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 8
>
Auswahl (79):   
 
Galerie: Suche » 641 (Alstom Coradia A TER / Walfisch), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Der letzte Tag mit Personenverkehr...(2)
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (801) am: 10.12.19, 07:50
......auf der Ohratalbahn, Gotha - Gräfenroda, war angebrochen. Einen
Tag später, am 11.12.2011 wurde der Zugverkehr auf dieser Strecke ein-
gestellt. Die beiden "Walfische" 641 035 und 641 028 haben als RB 16765
soeben den Bahnhof Gotha mit Ziel Crawinkel verlassen. Im Hintergrund
ist der Westturm vom Schloss Friedenstein zu sehen, einst Residenz der
Herzöge von Sachsen-Gotha.

Datum: 10.12.2011 Ort: Gotha [info] Land: Thüringen
BR: 641 (Alstom Coradia A TER / Walfisch) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ortsbild prägend
geschrieben von: Yannick S. (641) am: 05.12.19, 21:35
Der kleine Ort Chapeauroux wird definitiv geprägt von Brücken. Zum Einen ist da natürlich der bekannte Viaduc de Chapeauroux über den die Cevennenbahn führt, zum Anderen aber auch die alte Steinbogenbrücke über die, die D988 führt. Letztere war das Motiv für einen der wenigen TER-Züge, die noch auf der Cevennenbahn fahren, der gerade den augenscheinlich äußerst spärlichen Fahrgastwechsel vollzogen hat; wen wundert es bei einem Ort mit 114 Einwohnern?

Datum: 22.06.2019 Ort: Chapeauroux [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der letzte Tag mit Personenverkehr...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (801) am: 04.12.19, 12:33
...auf der Ohratalbahn, Gotha - Gräfenroda war angebrochen. Mit dem
Fahrplanwechsel am nächsten Tag, dem 11.12.2011 wurde der Zugverkehr
auf dieser Strecke eingestellt. Am Morgen hat 641 028 als RB 16743
von Gotha nach Crawinkel soeben den Bahnhof Emleben verlassen.

Datum: 10.12.2011 Ort: Emleben [info] Land: Thüringen
BR: 641 (Alstom Coradia A TER / Walfisch) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Hauptstadt-Verbindung
geschrieben von: Biebermühlbahner (169) am: 22.09.19, 22:24
Zwischen der Hauptstadt des Saarlandes - Saarbrücken - und der Hauptstadt der französischen Region Grand Est - Strasbourg - gibt es wohl die kümmerlichste Zugverbindung, die man sich zwischen zwei Großstädten wohl vorstellen kann, trotz direkter 2-gleisiger Bahnstrecke in Form der "L9" zwischen Sarreguemines und Mommenheim. Nur 2 direkte Zugpaare pro Tag kennt das Angebot aktuell, ansonsten gehts nur mit der Saarbahn und Umsteigen in Sarreguemines. Dafür wurde das Angebot zwischen Strasbourg und Sarreguemines in jüngerer Vergangenheit verbessert, sodass man selbst vormittags fast schon von einem Takt sprechen kann.
Der Großteil der Züge wird dabei von 6-teiligen Regiolis-Triebwagen abgewickelt, welche eine durchaus respektable Kapazität bieten. Die wenigen grenzüberschreitenden Verbindungen gibt's dafür mit Minimalkapazität als Doppel-Wal (X 73900). Für die Motive ist das nicht schlecht, gibt es doch Perspektiven wo der 6-teilige Regiolis schlicht zu lang ist. Dazu zählt auch dieser Blickwinkel in Tieffenbach, wo sich höchstens eine 3-Fachtraktion der Wale gut machen würde oder ein AGC.
Wie einige lebendigen Walarten es sind werden diese Wale bald auch vom Aussterben bedroht sein, da es ab 2024 Regiolis-Triebwagen als deutschlandtaugliche Version geben soll. Daran ist auch nichts auszusetzen, der Takt soll verdichtet werden, die Kapazität wird wohl mehr als 3x so groß...

Zu sehen ist ein Doppel aus 2 X73900 als TER 86381 Saarbrücken Hbf - Strasbourg.

Zuletzt bearbeitet am 23.09.19, 20:05

Datum: 20.09.2019 Ort: Tieffenbach [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73900 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
AU+RA = AURA
geschrieben von: Julian en voyage (330) am: 02.07.19, 19:17 Top 3 der Woche vom 14.07.19
Zum 1. Januar 2016 fusionierten im Zuge der groß angelegten Gebietsreform unter anderem die französischen Regionen Auvergne und Rhône-Alpes zur neuen Großregion Auvergne-Rhône-Alpes, die häufig nur mit dem aus den Anfangssilben der beiden Teilentitäten gebildeten Akronym "AURA" bezeichnet wird.

Wenn auch etwas schleppend, machte sich diese Verschmelzung in den folgenden Jahren kontinuierlich im Eisenbahnsektor bemerkbar. Während die neue TER-Livrée in einem auffälligen hellblau bislang eher wenig Verbreitung findet, fällt auf, dass die Fahrzeuge beider ehemaliger Regionen mittlerweile häufig auch auf dem Territorium der jeweils anderen eingesetzt werden, was wohl Folge eines wirklich vollständig vereinheitlichten Einsatzpools sein dürfte. Da sie dabei in der Regel noch die mittlerweile überholte Designs tragen, kommt es gerade bei den häufig in Doppel- oder Mehrfachtraktion eingesetzten "Baleines" der Reihe X 73500 mitunter zu bunten Kombinationen.

Nicht anders war es am 22. Juni 2019 auf der Ligne des Cévennes. Als abendlichen TER 873995 (Clermont-Ferrand - Nîmes) hatte man ein gemischtes Double auf die Reise geschickt, bei dem der vordere Triebwagen die grünen Farbakzente der Auvergne trug, während sich der hintere in der ehemaligen Rhône-Alpes-Livrée zeigte.

Aufgelauert habe ich ihnen am bekannten Viaduc du Thord nördlich von Chapeauroux in der Allierschlucht, wo sich gemütlich am Waldrand oberhalb der Straße sitzend im Hochformat auch ein etwas anderer Blickwinkel bietet, als die "klassische", etwas tiefer gelegene Stelle, die Yannick bereits mit Güterzug hier in der Galerie präsentiert hat [www.drehscheibe-online.de] . :)

Datum: 22.06.2019 Ort: Chapeauroux [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 22 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Entre ombre et lumière
geschrieben von: Julian en voyage (330) am: 14.06.19, 00:05 Top 3 der Woche vom 23.06.19
Zittern war am Abend des 18. Juli 2016 für die beiden angereisten Fotografen angesagt. Nicht wegen der Temperaturen - Die lagen auch nach 20:00 Uhr noch im sehr angenehmen Bereich irgendwo um die 30 Grad-Marke herum.

Aber die immer tiefer sinkende Sonne, die dem Horizont bereits gefährlich nah kam und einen nach dem anderen Bogen des Viaduc de Vézouillac an der Ligne des Causses an die rasch länger werdenden Schatten verlor, machte es spannend!

Stetig wanderte der Blick auf die App und die Verspätungsminuten des abendlichen TER 870125 (Rodez - Millau), die man just jetzt so gar nicht gebrauchen konnte...

Kurz vor "Licht aus" erlöste uns ein Klackern der Schienenstöße hinter der Kurve aber gerade noch rechtzeitig und wenig später schwebte ein unerkannt gebliebener "Baleine" passgenau auf der Schattenkante in Richtung Handschuh-Stadt.

Im Anschluss wurde der Campingkocher angeschmissen und im schwindenden Licht schmeckten das Abendessen angesichts des vorangegangenen knappen Erfolgs doch gleich doppelt gut! Der fantastische Ausblick über die Causses-Landschaft wird gewiss auch seinen Teil dazu beigetragen haben. :)

Datum: 18.07.2016 Ort: Vézouillac [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 16 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Perdu dans le brouillard
geschrieben von: Julian en voyage (330) am: 14.03.19, 19:27
Auf dem Weg nach Hause von einer recht ergiebigem Fototour im tief verschneiten und frostig kalten Jura ließ mich ein Wetterphänomen noch einmal an- und innehalten, das sich rund um Morteau häufiger beobachten lässt, naturgemäß aber kaum konkret planbar ist. Durch die Lage der Uhren- und Wurststadt in einem weiten Talkessel am Oberlauf des Doubs herrscht in ihrer unmittelbaren Umgebung oft Nebel, selbst wenn es praktisch überall anders im Gebirge komplett klar ist... Kurz nachdem die Sonne am späten Nachmittag des 5. Februar 2019 hinter den Berghängen verschwunden war, begann das Spektakel und zügig stiegen vom hier nur am linken Bildrand zu erahnenden Fluss dichte Nebelschwaden empor, die die Sichtweite im Minutentakt wechseln ließen, wie die Serie meiner vorangegangenen Probe-Schüsse für diese Aufnahme belegt. ;)

Wenige Stunden später wird sich vermutlich eine zusammenhängende, graue und nasskalte Decke über Morteau formiert haben, doch noch rechtzeitig davor kündigte ein vertrautes Pfeifen den TER 18112 (La Chaux-de-Fonds - Besançon) an, der pünktlich um kurz nach halb sechs unter sonorem Brummen den Fotografen passierte und anschließend in Richtung Préfecture des Départements Doubs im Nebel verschwand. Seine Rücklichter leuchten dabei Ton in Ton mit denen eines auf der parallel verlaufenden D437 in gleicher Richtung fahrenden Autos, während die Beleuchtung des "Hôtel Restaurant du Pont" nur schemenhaft aus der grauen Umgebung hervortritt...

PS: Reste eines von unten ins Bild ragenden Geländers habe ich nachträglich am heimischen PC entfernt.

Datum: 05.02.2019 Ort: Morteau [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Marée basse
geschrieben von: Julian en voyage (330) am: 19.01.19, 17:57
Ohne die sprichwörtliche Handbreit Wasser unter dem Kiel liegen sie bei Ebbe im fast vollkommen leer gelaufenen Flussbett des gezeitenabhängigen Trieux, die weißen, roten und blauen Boote der örtlichen Freizeit-Skipper. Ein paar Möwen nutzen die Gunst der Stunde, um im nährstoffreichen Schlick nach Essbarem zu suchen, ehe die Flut wieder einsetzen und von der nahen Kanalküste her ins Landesinnere drücken wird. Hoch über den typisch bretonischen Fischerhäuschen indes bahnt sich X 73601 als TER 855452 (Paimpol - Guingamp) seinen Weg über die kurz zuvor sanierte Strecke, die sich trotz des Abbaus der letzten Telegrafenmasten und weiterer behutsamer Neuerungen einen Teil ihres ganz eigenen Flairs behalten konnte.

Im Frühsommer 2017 hat das Dépôt Rennes eine Handvoll andernorts nicht mehr benötigter „Baleines“ erhalten, die auf den Resten des einstmals schmalspurigen "Réseau Breton" zwischen Guingamp und Paimpol sowie Carhaix die letzten "boîtes à chaussures" (deutsch: Schuhkartons) der Reihe X 2100 verdrängt haben, die sich anschließend nur noch auf der eher unspektakulären Nebenbahn von Rennes nach Châteaubriant ihr letztes Gnadenbrot verdienten und im Frühjahr 2018 endgültig ausgemustert wurden.


Zuletzt bearbeitet am 24.03.19, 18:11

Datum: 14.09.2017 Ort: Pontrieux [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Une scène banale?
geschrieben von: Julian en voyage (330) am: 30.10.18, 14:22
Eine von Telegrafenmasten gesäumte eingleisige Nebenbahn in flacher bis leicht hügeliger Landschaft, ein schlichtes Bahnwärterhaus mit dem typischen Vorbau vor der Eingangstür, der bei schlechtem Wetter trocken hält, und ein über die Schienenstöße vorbei ratternder Nahverkehrszug. Eine banale Szene? Über Jahrzehnte hinweg sicherlich!

Dennoch ist das Foto, das ich am 5. Oktober 2016 nahe des Örtchens Quers (Haute-Saône) aufnehmen konnte, zwei Jahre später bereits unwiederholbar. Zwar passieren täglich nach wie vor eine Hand voll Züge - im Bild X 73765 als TER 894609 (Épinal - Belfort) - das ehemalige Wärterhaus, doch sind vor einigen Monaten in einer eher unerwarteten Nacht-und-Nebel-Aktion, so fühlte es sich jedenfalls für Außenstehende an, die Telegrafenmasten samt Leitung gefallen...

Ein Besuch an der Strecke Lure - Épinal, die seit jeher ein bisschen im Schatten der benachbarten "Ligne 4" lag, lohnt sich m. E. allerdings immer noch. Denn etwas weiter nördlich tauchen die Gleise in die hübsche Mittelgebirgslandschaft der Vogesen ein und die Motive warten darauf, entdeckt zu werden. Vielleicht nach dem Ende der CC 72100er umso eher? ;) Eine immer wieder diskutierte Stilllegung scheint glücklicherweise vorerst abgewendet.

Datum: 05.10.2016 Ort: Quers [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Le crépuscule d'un mythe
geschrieben von: Julian en voyage (330) am: 11.10.18, 19:53
Dinge kommen, Dinge gehen. In besonderem Maße gilt das auch für die Wege der menschlichen Kommunikation. Nur noch ein Anachronismus sind da die Telegrafendrähte, die manch eine Eisenbahnstrecke säumen... Entsprechend immer rarer werden sie im 21. Jahrhundert.

Bald werden die Masten auch entlang der "Ligne 4" fallen, wo sie seit jeher als gern genommene Staffage für Fotos vom Zugverkehr auf der Dieselmagistrale dienten.

Zwischen der Bifurcation Chaudenay und Rougeux fehlt bereits seit einiger Zeit der Draht. Nur die Masten sind vorerst verblieben... Der Abschnitt (Belfort -) Bas-Évette - Lure soll angeblich schon Ende 2018 auf Erdkabel umgestellt werden. 2019 soll Lure - Vesoul folgen, 2020 schließlich der Abschnitt zwischen Vesoul und der Grenze der Région Bourgogne-Franche Comté bei Laferté-sur-Amance.

Passend zu diesem nahenden Abschied zeigen die Schlusslichter "rot", als X 73612 am 20. September 2018 als TER 894409 (Vesoul - Belfort) bei Saulx entschwindet...

Datum: 20.09.2018 Ort: Saulx [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (79):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 8
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.