DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (4):   
 
Galerie: Suche » Lichtenfels, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
2020 = rot
geschrieben von: Vesko (510) am: 16.09.20, 23:08
Gewöhnen wir uns irgendwann an die roten Aufkleber? Für meine Begriffe ist die Pandemie immer noch eine absolute Ausnahmesituation und die roten Aufkleber Fremdkörper, die zur gegebenen Zeit entfernt und entsorgt gehören. Meinetwegen gern im Frühling 2021. Dieses Bild soll daran erinnern, dass da noch etwas ist; dass sich sicherlich viele Bahnreisende zur gegebenen Zeit ein Reisen ohne Einschränkungen und ohne Komforteinbuße wünschen. Ein Reisen wie es einmal war.

Zuletzt bearbeitet am 16.09.20, 23:16

Datum: 16.09.2020 Ort: Lichtenfels [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Verfremdungen
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Planbetrieb in Lichtenfels (1980)
geschrieben von: Andreas T (346) am: 12.05.20, 19:43
Meine erste eigenständige mehrtägige Fototour führte mich vor vierzig Jahren im April 1980 nach Lichtenfels, einem wahren "Eldorado" für Fans von Altbau-Elektrolokomotiven. Fast der ganze Nahverkehr zwischen Lichtenfels und Neustadt (bei Coburg) wurde mit 144ern und Umbauwagen erbracht, ab und zu kamen 118er mit Eilzügen von/nach München und 194er standen für den Güterzugverkehr Richtung DDR bereit. Die nicht elektrifizierte Strecke Richtung Hof sorgte für 614er und 218er. Und überall standen Formsignale. Was hätte ich da alles technisch gut fotografieren können, wenn ich statt einer Festbrennweiten-Olympus 35 RC mit 42mm-Objektiv schon damals meine erst im Sommer 1980 erworbene Spiegelreflexkamera mit Teleobjektiv besessen hätte ...

Aber egal, so schlecht war meine Kamera dann doch nicht, und die leichte optische Verzerrung des Weitwinkel-Objektivs seht Ihr mir bei dem vorgeschlagenen Bild hoffentlich nach.

Zu sehen ist am 14.04.1980 144 066 beim Umsetzen (als N 7013) und 118 055 als E 3009 auf dem Weg von Coburg nach München, außerdem ganz rechts ein unbekannter 614 hinter einer 140.
Die 118 ist übrigens nicht abgebügelt. Anders als die 144 - die nur ein Schleifstück pro Stromabnehmer besaß und deswegen immer mit beiden Bügeln am Fahrdraht fuhr, war das bei den moderneren Doppelschleifstücken der 118 nicht erforderlich, so dass hier regelmäßig nur der hintere, hier nicht sichtbare Stromabnehmer am Fahrdraht war.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 13.05.20, 13:31

Datum: 14.04.1980 Ort: Lichtenfels [info] Land: Bayern
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Olympus 35 RC - mein Einstieg in die Fotografie
geschrieben von: Andreas T (346) am: 27.06.18, 20:22
In den Osterferien des Jahres 1980 machte ich meine erste "richtige" Fototour, vier Tage lang, alleine, mit Kinderausweis, meinem Pfiff-Club*-Ausweis "Hp1" und einer schriftlichen Bescheinigung meiner Eltern, dass ich als Minderjähriger gerade nicht von zu Hause weggelaufen war. Von Würzburg ging es nach Lichtenfels, mit Abstechern nach Hof und Neustadt (b. Coburg), und von da aus über Bamberg nach Hause. Ein unglaubliches Erlebnis, und die Kantine im Bf. Lichtenfels verschaffte mit preiswerte leckere Verpflegung.

Dabei begleitete mich meine erste eigene Kamera, eine Olympus 35 RC, mit einem 42mm Festobjektiv, aber durchaus brauchbarer Schärfe. Dass ich schon reichlich ein Jahr später eine eigene Spiegelreflexkamera besitzen würde (Canon AE1), weil ich das dafür benötigte Geld hierfür fast vollständig in einem Wettbewerb gewinnen würde, war da noch nicht abzusehen. Und so musste ich mit dieser Brennweite - fast ein Weitwinkel - schon schauen, dass man halbwegs brauchbare Bilder hinbekam. Ärgerlich, wenn eigentlich eine Tele-Brennweite gebraucht worden wäre .... Um so erfreulicher, als die entwickelten Kodachrome64-Filme zwei Wochen später mit vielen hübschen Bildern zu Hause ankamen.

Zu sehen ist übrigens 194 562 mit einem Kesselwagenzug von der Frankenwaldrampe kommend auf dem Weg Richtung Bamberg. Wenn man genau hinschaut, erahnt man am linken Bildrand die Schnauze einer weiteren 194, die - damals für mich brennweitentechnisch unfotografierbar - mit einer Schwester auf weitere Einsätze im Frankenwald wartete.

*:(Wikipedia: "Dem diente auch der „Pfiff-Club“, dessen Mitglieder – es waren bis zu 25.000 – Ausweise erhielten, mit denen dann auch Einlass in Bahnbetriebswerke und ähnliche Einrichtungen gewährt wurde, wo fotografiert werden konnte und Berichte geschrieben wurden.")

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 01.07.18, 09:42

Datum: 16.04.1980 Ort: Lichtenfels [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Finales Schneetreiben in Lichtenfels
geschrieben von: Hannes Ortlieb (415) am: 16.04.18, 19:59
Am letzten Sonntag vor der Inbetriebnahme der VDE 8.1 legt ICE 1543 von Stralsund nach München Hbf nochmals einen Halt in Lichtenfels ein. Dank mehr als ausreichender Fahrplanreserven steht der Zug hier fast 10 Minuten rum während der Schneefall kein Ende finden mag.

Datum: 03.12.2017 Ort: Lichtenfels [info] Land: Bayern
BR: 411,415 (alle ICE-T-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (4):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.