DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 674
>
Auswahl (33695):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Regenwetter
geschrieben von: Johannes Poets (353) am: 10.07.20, 09:00
Jeder von uns kennt es: Nach etlichen Kilometern Fahrt ist das Wetter am Zielort doch anders als geplant und das Objekt der Begierde muß bei Regenwetter auf den Film bzw. auf die Speicherkarte gebannt werden. In diesem Fall war es einmal mehr der planmäßig mit Oldenburger Loks der Baureihe 220 bespannte E 2641 Aachen – Braunschweig.

Da fiel mir ein Motiv ein, welches für diesen Zug bei Sonnenschein nicht wirklich gut umzusetzen war: Gegen 17:00 Uhr wäre der Zug in Orxhausen genau aus der Sonne gekommen. Der nette Stellwerker der Blockstelle Orxhausen gewährte mir Zutritt zu seinem Dienstraum und so entstand dieses Foto der 220 031-9, ohne daß der Fotograf nass wurde.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 10.07.20, 11:50

Datum: 10.07.1980 Ort: Orxhausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Cuxhaven (1982)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 09.07.20, 18:59
Während meine Eltern während der Osterferien ein paar Tage Urlaub in Bremen machten, durfte ich mich (mit Übernachtung in der Jugendherberge Stade) zum Fotografieren absetzen. Eines der dabei besuchten Ziele war Cuxhaven. Fast alle Zugleistungen dort wurden im Frühjahr 1982 mit 220ern erbracht. Damit war Cuxhaven - neben Lübeck - damals das absolute V200-Eldorado.

Am 14.04.1982 verlässt 220 036 mit N 3419 den Kopfbahnhof Richtung Stade.

Es gibt zwar schon ein hübsches 220er-Bild aus Stade [www.drehscheibe-online.de] , welches sich aber vom Bildaufbau und der Farbcharakteristik hinreichend von meinem Bildvorschlag unterscheiden dürfte.

Damals ohne Bedeutung, aber heute einen Blick wert: Der ganz links am Bildrand befindliche "Hasenkasten", also ein Steuerwagen alter Bauart.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 09.07.20, 19:02

Datum: 14.04.1982 Ort: Cuxhaven [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Traunreuter Übergabe
geschrieben von: Amberger97 (349) am: 09.07.20, 15:10
Die Rückfahrt der Übergabe nach Traunreut ist relativ bekannt, was wahrscheinlich daran liegt, dass sie zu freundlichen Uhrzeiten fährt. Im Hochsommer ist aber auch die Leistung nach Traunreut mit Sonne umsetzbar. Gegen 6.15 Uhr taucht dabei ER 54120 aus Freilassing im Bereich von Hörpolding auf.

Datum: 08.07.2020 Ort: Hörpolding [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Istrianer Güterverkehr und Empfangsgebäude
geschrieben von: Der Bimmelbahner (118) am: 09.07.20, 13:11
Istrianer Güterverkehr - im Moment zumindest perspektivisch wieder denkbar, damals aber schon auf dem absteigenden Ast. Beim "Peter im Walde" wurde mir verheißen, dass in Pazin noch rangiert würde und der erwartete Zug erst nach der nächsten Triebwagenkreuzung käme. Treue Onlinebegleiter bestätigten damals allerdings, dass in Pazin nicht rangiert wurde und weder Wagen abgingen noch zugesetzt wurden. War mir an sich aber egal, denn der Zug stand ja recht fotogen im Bahnhof und ließ sich mit dem schönen, so typischen Instrianer Empfangsgebäude umsetzten. Das Personal war beim Frühstücksplausch im kühlen Gebäude geblieben. Davor sonnt sich 2062 049, Tender voraus, mit Tv 65221 (Lupoglav - Pula) bis zur planmäßig verspäteten Abfahrt in einer knappen Stunde.

Das Bildchen ist gerade gerichtet, der Lampenmast links dürfte keine Referenz sein.

Datum: 20.09.2012 Ort: Pazin [info] Land: Europa: Kroatien
BR: HR-2062 Fahrzeugeinsteller: HZ
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Mit viel Gefühl
geschrieben von: Der Weinheimer (17) am: 09.07.20, 21:37
Viel Gefühl brauchten die Lokführer bei schweren Zügen auf der Strecke von Mühldorf nach Freilassing, denn bei dem Ort Kay sorgte eine Langsamfahrstelle für 10km/h Höchstgeschwindigkeit. Grund war die im Bild befindliche marode Brücke.
Und so kam es oft vor das die Güterzüge komplett zum stehen kamen.
Es gab einen ordentlichen dumpfen Schlag als 218 466-1 mit dem Müllzug 51027 die Brücke erreichte. Auf der Fahrt nach Freilassing wurden zuvor noch in Garching an der Alz Kalkwagen angehängt.

Zum Abschluss noch eine kleine Zeitreise: 11 Jahre später ist 218 466-1 immer noch im Einsatz, allerdings ist sie in den ozeanblau / beigen Farbtopf gefallen und fährt bei der Railsystems RP GmbH und die marode Brücke wurde durch einen Neubau ersetzt.


Datum: 18.08.2009 Ort: Kay [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Baustellenlogistik auf Europas höchstem Bahnsteig
geschrieben von: Vinne (643) am: 07.07.20, 18:19
Auf 3.454 Metern über dem Meer dürfte - egal wo auf der Welt - jede Baumaßnahme eine logistische Herausforderung sein.

Nun baut man in der Schweiz auf eben jener Höhe seit Jahrzehnten einen Bahnhof neu, um und aus - Europas höchsten Bahnhof um genau zu sein.

Weil jedweder Straßenzugang auf das Jungfraujoch einfach nicht existent ist und niemals kommen wird, bleibt die Jungfraubahn als Lebensader des "Top of Europe" in ihrer Stellung von jeglicher Konkurrenz ausgenommen.

Im Sommer 2019 stellte sich das Betriebskonzept wie folgt dar: Jeder Kurs ab der Kleinen Scheidegg wurde doppelt geführt, wobei der erste Zug für Gruppen reserviert war und im Jungfraujoch auf Gleis 1 im südlichen Stollen einfuhr.
Die Stammzüge wurden neben den Einzelfahrgästen stets für die Versorgung des beliebten Ausflugsziels genutzt, wofür an die Zugspitze einer der Tragwagen eingestellt wurde. Um jenen zu entladen müssen die Züge im Jungfraujoch in den Nordstollen und damit nach Gleis 3 einfahren. Denn an dessen Ende befindet sich wohl das höchstgelegene "KLV-Terminal" Europas, über das die Wechselbrücken zwischen Tragwagen und Entladeareal wechseln.

Während im Bildvordergrund einige Bauarbeiter neben ihrer "Reststoffladung" auf die Ankunft des Zuges warten, steht linkerhand schon das örtliche "Zustellfahrzeug" in Halbachtstellung. Um dem Triebfahrzeugführer auch bei starker Beladung des Vorstellwagens den genauen Halteplatz kennzeichnen zu können, hat man kurzerhand einige Ketten als "Haltetafel" von der Decke abgehängt - ihr könnt sie oberhalb der Spitzenlichter erkennen.
Nebenbei ist es natürlich völlig "normal", dass die ganze Zone der Bahnsteig ist - wenige Augenblicke nach dem Bild ergoss sich also der nächste Schwall an Touristen in den Tunnelbahnhof, dessen Lichtverhältnisse natürlich nicht ganz einfach waren - ich hoffe ich konnte es einigermaßen ausbügeln.

Neben den unglaublichen Ausblicken in die Natur einige Meter oberhalb des Standortes bietet also auch der Tunnelbahnhof für technikinteressierte Menschen spannende Anblicke - mitten in den Alpen.

Datum: 16.07.2019 Ort: Jungfraujoch [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDhe 4/8 Fahrzeugeinsteller: Jungfraubahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Optionen:
 
Ein Doppeldecker nach Den Haag
geschrieben von: Sean_Potsdam (9) am: 07.07.20, 16:56
Letzte Woche waren wir in der Niederlande und dabei konnte ich auch ein paar Eisenbahnbilder machen.
Hier sieht man ein Doppelstockzug aus Groningen. Der Zug fuhr nach Den Haag.

Datum: 02.07.2020 Ort: Beilen [info] Land: Europa: Niederlande
BR: NL-DDZ Fahrzeugeinsteller: NS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Langsam aber sicher...
geschrieben von: rene (718) am: 09.07.20, 11:32
... gibt es in Zeiten von Corona wieder ein wenig Normalität.
Die Lockerungen in Brandenburg führten dazu, dass das Eiscafé am Caputher Gemünde auch wieder öffnen dürfte. Am angenehm warmen 26. Juni nutzen wir deswegen die Möglichkeit für ein Spaziergang über die Promenade und aßen selbstverständlich einen Eisbecher auf der Terrasse direkt am Wasser.

Anschließend war auch noch Zeit für's Hobby und der Akku der Drohne war glücklicherweise voll genug um die sechs Minuten Verspätung abzuwarten welche RB 18168 (Potsdam Hbf - Michendorf) hatte.
Aus gut 60 Meter Höhe sieht man neben der RB auch noch den Templiner See (ganz oben) und ein Teil von Caputh.
Und... für diejenigen die mal in der Nähe sind und Eis essen wollen, die Terrasse sieht man direkt über die Brücke :-)

Datum: 26.06.2020 Ort: Caputh [info] Land: Brandenburg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Brügge in der Prignitz
geschrieben von: Der Rollbahner (142) am: 09.07.20, 11:44
Ein sehr schönes Bahnhofsensemble konnte auch der Bahnhof Brügge an der KBS 174 zwischen Meyenburg und Pritzwalk aufweisen.

Am Hausbahnsteig ist der von 219 148 beförderte RB 17009 aus Güstrow mit Ziel Neustadt/Dosse zu sehen.

Die räumliche Enge wurde durch einen sehr freundlichen Fahrdienstleiter kompensiert, der den Fotostandort im Ausweichgleis erlaubte. Leider zog er es vor, selbst unsichtbar zu bleiben.

Scan vom Fuji KB-Dia

Manipulation: Eine vor dem Zaun befindliche und die Lok „berührende“ Metallplatte, sowie störende Zweige am rechten Bildrand wurden digital entfernt.

Datum: 20.09.1998 Ort: Brügge [info] Land: Brandenburg
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vorbei an den Barracken
geschrieben von: Hannes Ortlieb (413) am: 08.07.20, 22:05
Wellblechbarracken sind ein typisches Relikt aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs, die auch noch in der Nachkriegszeit gerne als Lagerräume etc. herangezogen wurden. Über die Jahrzehnte sind sie dann aber doch weniger geworden und heute selten anzutreffen. Ausgerechnet der Weltkonzern Zeiss nutzt solche Bauten aber immer noch an seinem heutigen Stammsitz in Oberkochen, wobei diese Barracken mutmaßlich aus der Zeit seiner Ansiedlung hier im Schwäbischen nach dem Zweiten Weltkrieg stammen, als der Gründungssitz in Jena in die Sowjetische Besatzzungszone fiel und das den Amerikanern nicht recht war. Am anderen Ortsrand von Oberkochen ist Zeiss hingegen mit einem modernen Produktionskomplex vertreten, welcher über einen Pendelbus an den Bahnhof angebunden ist, an dem der RE57 von Aalen nach Ulm gleich seinen nächsten Halt einlegen wird. Das viele Grün im Bild täuscht darüber hinweg, dass wir uns hier auf dem Zubringer zum Abzweig Oberkochen Nord der Ausbaustrecke der B19 befinden, die parallel noch von der als Nebenstrecke bezeichneten alten Straße nach Unterkochen begleitet wird, deren Brücke über die B19 im Hintergrund erkennbar ist.

Datum: 21.05.2020 Ort: Oberkochen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Der Raum
geschrieben von: Bad Worm (3) am: 06.07.20, 21:57
Ehrlich gesagt habe ich diesen Ort zufällig gefunden. Ich habe mich entschlossen, während der Wanderung von Kleine Scheidegg nach Wengen etwas abseits der Strecke zu fahren. Ich bemerkte am Hang einen Ort mit einer wahrscheinlich guten Aussicht. Ein paar Momente später kam ich zu einem Betonsockel. Die Landschaft war atemberaubend.

Ich habe am Rande des steilen Abhangs gestanden. Die Bahnlinie von Kleine Scheidegg nach Lauterbrunnen lag rund 500 Meter unter mir. Ich habe noch nicht einmal die Hälfte der für diesen Tag geplanten Strecke zurückgelegt, aber eine solche Aussicht veranlasste mich, länger dort zu bleiben. Im Hintergrund waren Wengen und Lauterbrunnen zu sehen, und weit weg waren auch Interlaken und Wilderswil zu sehen.

Nach einer Weile kam der erste Zug von Kleine Scheidegg, aber ich war mit den Bildern nicht zufrieden. Dunkelgrüne und beige Autos waren im Hintergrund schlecht sichtbar. Ich wartete weiter und beobachtete, wie sich die Wolken am Himmel bewegen und wie sie verschiedene Orte im Tal überschatten. Einer von ihnen bewegte sich gefährlich nahe an den Ort, der für den Zug geplant war. Glücklicherweise kam der Zug aus Lauterbrunnen mit einem weiß-gelben Gemälde, bevor er diesen Punkt erreichte.

Datum: 09.07.2013 Ort: Wengernalp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Wengernalpbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Hof, 30 Jahre vor der Elektrifizierung (1983)
geschrieben von: Andreas T (316) am: 08.07.20, 21:54
Im Jahr 2013 wurde im bayerischen Hof die Oberleitung, welche den Bahnhof von Norden erreicht hatte, in Betrieb genommen.

30 Jahre vorher stand am Abend des 15.07.1983 der mit 218 452 bespannte D 998 vor dem imposanten Gebäude des Bahnhofs. Im Hintergrund erahnt man das Bahnbetriebswerk. Eine reinrassige Garnitur in creme-ozeanblau, von der Lok bis zum letzten Wagen.... Damals hätte ich mir auch eine der vielen altroten 218 aus Regensburg und Nürnberg als Zuglok gewünscht, heute kann ich mich auch an dieser Farbgebung erfreuen.

Nach aktuellen Plänen soll die Elektrifizierung endlich weiter gebaut werden, offenbar zunächst Richtung Regensburg.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 08.07.20, 22:03

Datum: 15.07.1983 Ort: Hof [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Grenzenlos mobil
geschrieben von: 642 642-3 (27) am: 08.07.20, 21:36
Direkt hinter der deutsch-tschechischen Grenze ist VT 39 der vogtlandbahn nach Sokolov unterwegs. Der im Hintergrund erkennbare Bahnsteig mit Haltetafel diente bis einige Jahre nach der Wiedereröffnung der Strecke noch als Grenzpunkt, wo Kontrollen stattgefunden haben. Dank offener Grenzen ist dieser Bahnsteig "arbeitslos".

Datum: 20.04.2019 Ort: Kraslice-Hraničná [info] Land: Europa: Tschechien
BR: 654 (Siemens/Duewag Regiosprinter) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Hohenwestedt
geschrieben von: km 106,5 (193) am: 08.07.20, 17:24
Hohenwestedt ist Amtssitz des Amtes Mittelholstein und einzige verbliebene Kreuzungsmöglichkeit zwischen Neumünster und Heide.
Einst gab es hier Anschlüsse zur Verladung von Holz und Getreide sowie einen für ein kleines Tanklager, sogar ein dänischer Hersteller von Klemmbausteinen wurde regelmäßig bedient.
Von all dem ist anno 2020 genau so wenig zu sehen wie von der Rendsburger Kreisbahn in die man hier bis 1954 umsteigen konnte.
Heute fährt alle 2 Stunden der Nordbahn Lint von hier aus Richtung Westen und alle Stunde Richtung Osten.

Datum: 05.04.2020 Ort: Hohenwestedt [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: nbe
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Schotterschlange durch Lübeck Hbf
geschrieben von: Hatti (5) am: 06.07.20, 11:36
Auf dem Weg zur Arbeit erreichte mich die Info, dass mal wieder ein Schotter bzw. Splittzug für die Autobahnbaustelle der BAB 1 kurz vor Lübeck gesichtet wurde. Gleich hinter dem Lübecker Hbf befindet sich die Einfädelung auf die Hafenbahngleise, wo die Umladung auf Lkws stattfindet. Ich postierte mich auf der Marienbrücke und kurze Zeit später erschien bereits HHPI 20-01 (159 201), die sich mit ihrem Zug im Dieselbetrieb gerade durch den Lübecker Hbf schlängelt.

Datum: 10.06.2020 Ort: Lübeck [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: HHPI
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Götterdämmerung bei Reilos
geschrieben von: Benedikt Groh (409) am: 08.07.20, 18:19
Ein geradezu wagnerisch anmutendes Bühnenbild bescherte der Sonnenaufgang des 7. Juli, als ein kleiner Spalt zwischen Bergkette im Rücken und der bedrohlich aufziehenden Wolkenkulisse es der Sonne für wenige Minuten erlaubte die Landschaft in goldenem Licht erstrahlen zu lassen. Normalerweise verstreichen solche Momente selbstverständlich genauso schnell wie sie entstanden sind, ohne dass auch nur irgendetwas Nennenswertes passiert und sich die Frage aufdrängt wieso man sich überhaupt zu dieser Zeit aus dem Bett gequält hat. Diesmal jedoch war die Überraschung groß, als wie durch ein Wunder die Lichtzeichenanlage gerade noch rechtzeitig auf Rot schaltete, die Schranken sich schlossen und anschließend das unverkennbare Grollen einen herannahenden Güterzug ankündigte.

Kurz darauf passierte eine unbekannte 186 mit einem leeren Innofreight Ganzzug den Bahnübergang an der ehemalige Ludwigsaumühle und der Standort konnte im Anschluss zufrieden gewechselt werden.

Datum: 02.07.2020 Ort: Reilos [info] Land: Hessen
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: n/a
Kategorie: Stimmungen mit Zug

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Achtung, lebende Küken!
geschrieben von: Johannes Poets (353) am: 08.07.20, 11:00
Was wurde doch früher alles mit der Bahn transportiert… und rauchen bei der Arbeit hat auch niemanden gestört. Um 10:22 Uhr hat der E 3281 aus Bramsche den Bremer Hauptbahnhof erreicht. Die Reisenden haben längst den Bahnsteig verlassen, der Lokführer den Führerstand gewechselt und noch immer wird Stückgut verladen – Fahrräder, Koffer und Kisten mit lebenden Küken.

Die eingesetzten Fahrzeuge 624 625-0 + 924 905-3 + 634 633-2 waren zu jener Zeit beim Bw Osnabrück beheimatet.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 08.07.20, 17:00

Datum: 08.07.1982 Ort: Bremen [info] Land: Bremen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Etwas Abkühlung gefällig?
geschrieben von: Yannick S. (672) am: 08.07.20, 16:03
Auch wenn natürlich genau heute so richtig ekliges Regenwetter herrscht, so denke ich trotzdem, dass ein kleiner Ausflug in die Eiskammer nicht schaden kann. Im Januar 2019 war ich an der Burgwaldbahn unterwegs; eigentlich um einen Bauzug mit einer Press 204 zu fotografieren (das Bild gibt es auch in der Galerie), bevor dieser Güterzug allerdings kam, brummte noch einer der, zum damaligen Zeitpunkt bereits sehr raren, 628er der Kurhessenbahn vorbei.

Datum: 20.01.2019 Ort: Burgwald [info] Land: Hessen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
426 als Ersatzprogramm
geschrieben von: Amberger97 (349) am: 05.07.20, 22:05
Da im Umlauf der S-Bahn Chiemgau ein Triebwagen ausfiel und ein anderer ein 628 war, brauchte ich ein Ersatzmotiv für den späteren Abend. Bei Traundorf an der Bahnstrecke Traunstein-Ruhpolding wurde ich fündig. Dort sollten mittlerweile wieder Elektrotriebwagen verkehren. So war es auch. 426 026 pendelte zwischen den beiden Endpunkten. Dieser ET wurde auf den Stadtnamen Traunstein getauft und zwar fast genau vor fünf Jahren am 06.07.2015.

Aufnahme mit Hochstativ.

Zuletzt bearbeitet am 05.07.20, 22:13

Datum: 05.07.2020 Ort: Traundorf [info] Land: Bayern
BR: 426 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Auf Sand gebaut
geschrieben von: railpixel (410) am: 07.07.20, 11:37
Fließsand sorgte am Westportal des Eilendorfer Tunnels für Probleme, sodass der Neubau in den Jahren 1964 bis 1966 in einem offenen Einschnitt durchgeführt werden musste. Neben dem Eilendorfer Tunnel ersetzt auch der kürzere Nirmer Tunnel das Original aus dem Jahr 1841, das für die Elektrifizierung der Strecke Aachen – Köln zu eng war.

Noch mehr Sand gibt es im Hintergrund dieses Fotos: Die Anhöhe ist ausnahmsweise mal keine Kohlehalde, sondern der Lousberg, eine eiszeitliche Wanderdüne. Der Sage nach hat der Teufel hier einen Sack Nordseesand ausgeschüttet, mit dem er eigentlich die Stadt Aachen zuschütten wollte. Die Aachener hatten ihn bei der Finanzierung des Dombaus betrogen: Für das von ihm bereitgestellte Geld sollte er die erste Seele bekommen, die den Dom betritt. Statt eines hohen Geistlichen jagten die Aachener aber einen Wolf in den Dom, dessen Seele der Teufel dann nahm. Durch die falsche Auskunft einer Marktfrau gab er kurz vor der Stadtgrenze auf und lud den Sand zu früh ab.Und so lautet eine Erklärung für den Namen des Lousbergs: „De Oecher send der Düvel ze lous“ (Die Aachener sind dem Teufel zu schlau).

Für die Statistik: 151 070 erreicht mit einem gemischten Güterzug – darin einige Kühlwagen – am 26. Mai 1990 den Eilendorfer Tunnel zur Fahrt in Richtung Köln. Im Hintergrund steht das Einfahrsignal für Aachen Rothe Erde auf Fahrt.

Da der untere Bildabschluss im Original sehr knapp war, habe ich unten ein paar Pixel ergänzt.

Datum: 26.05.1990 Ort: Eilendorf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Winternebel in Luitpoldhütte
geschrieben von: Andreas T (316) am: 06.07.20, 21:33
Auf dem Weg von Nürnberg Richtung Schwandorf passieren die Triebwagen 612 487 + 612 987 als RE 3557 die nördlichen Ausfahrsignale des durchgeschalteten Bahnhofs Luitpoldhütte.

Zuletzt bearbeitet am 06.07.20, 21:51

Datum: 12.01.2020 Ort: Luitpoldhütte [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit... (1)
geschrieben von: DB 399 101-5 (74) am: 07.07.20, 13:34
...dass an einem Tag gleich zwei Aufnahmen mit Zug und Regenbogen gelingen? Ich kann es nicht beantworten und konnte mein Glück am 1. Juli 2020 an der Matterhorn Gotthard Bahn (MGB) kaum fassen. Für beide Aufnahmen gab es zwar zuvor ordentliche Duschen, die mich samt MTB einmal komlpett durchnässten, nach den heftigen Schauern folgte jedoch umgehend die Sonne und sorgte neben dem schnellen Trocknen auch gleich zweimal für ein in dieser Pracht von mir noch selten beobachtetes Naturphänomen. Dass nun am Abend auch noch genau im richtigen Moment ein ABDeh 4/8 samt ABt 2134 durch die sanften Kurven zwischen Rueras und Dieni Richtung Andermatt durchkam - ich war einfach nur sprachlos...

Hinweis: Das Bild entstand durch das Überlagern zweier wenige Millisekunden hintereinander aufgenommenen Aufnahmen, um einige störende Regentropfen dicht vor der Linse entfernen zu können. Alles andere hat sich tatsächlich genauso abgespielt, auch wenn ich es selbst kaum glauben kann ;-)

Zuletzt bearbeitet am 07.07.20, 13:36

Datum: 01.07.2020 Ort: Dieni [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABDeh 4/8 Fahrzeugeinsteller: MGB
Kategorie: Bahn und Landschaft

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mehrmals pro Woche...
geschrieben von: rene (718) am: 08.07.20, 00:17
... fährt ab Onnen (im Norden der Niederlande) abends um 18:00 ein Güterzug nach Rotterdam Kijfhoek.
Obwohl der Zug fast immer pünktlich los fährt, kann man trotzdem manchmal lange warten um ein Bild unterwegs machen zu können da der Zug unterwegs mehrmals überholt wird.
Am 2. Juli bekam ich eine Info, dass der Zug um 18:10 durch Assen gefahren war.
45 Kilometer entfernt wartete ich geduldig, allerdings hatte ich nie gedacht, dass ich mehr als 50 Minuten warten musste bis der Zug endlich kam.

Am Ende hat sich das warten aber gelohnt (die Wolkenlücke war groß genug und zwei Loks für sechs Kesselwagen hat man auch nicht all zu oft).
Zu sehen sind die Loks 6413 und 6422 mit Güterzug 61300 im Dorf Koekange...

Datum: 02.07.2020 Ort: Koekange [info] Land: Europa: Niederlande
BR: NL-6400 Fahrzeugeinsteller: NS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Die goldenen Tage der BR 120
geschrieben von: Steffen O. (584) am: 05.07.20, 21:01
Die goldenen Tage liegen Wohl hinter dem Dasein der Baureihe 120. Zumindest bei DB Fernverkehr sind die Maschinen am heutigen Tag ausgeschieden. Im Januar 2012 sah es noch etwas besser um die Mutter aller Drehstromloks. Im Abendglint war 120 112 mit dem EN nach Moskau am Ortsrand von Frankfurt unterwegs.

Datum: 14.01.2012 Ort: Frankfurt am Main [info] Land: Hessen
BR: 120 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:
 
Die letzte Stunde
geschrieben von: fdl121987 (5) am: 05.07.20, 20:24
Am 03.07.2020 brach gegen 22:00 die letzte Stunde des Stellwerks im Betriebsbahnhof Sarnau (bei Marburg) an. Das Gebäude muss für eine Brücke der neuen Umgehungsstraße weichen.
Das war für mich Grund genug, die letzten beiden Züge in einer Langzeitbelichtung (jeweils 30 Sekunden) zu fotografieren und sie nachträglich zusammenzusetzen. Zuerst fuhr der letzte Zug (rechts) in Richtung Friedensdorf unter lautem Pfeifen durch den gesamten Bahnhof- eine schöne Aktion des Lokführers wie ich finde. Ca. 5 Minuten später folgte dann der endgültig letzte Personenzug (in Richtung Wetter, links) den das Stellwerk Sarnau "sehen" sollte. Techniker und Chefs waren zu diesem Zeitpunkt schon vor Ort und im Stellwerk um nach den letzten erfolgten Bedienungshandlungen sofort mit dem Abbau zu beginnen. Als dann schon ca. 30 Minuten nach Durchfahrt des letzten Zuges das erste Drahtseil gekappt wurde, war das dann doch ein sehr eigenartiger und beklemmender Moment, denn mit diesem mechanischen Urgestein verbinde ich persönlich auch eine sehr schöne Kindheit. Lies mich doch der ein oder andere Fahrdienstleiter immer wieder einmal "hoch" und die Anrufschranke unter Anleitung herunter kurbeln. Ich denke sogar, dass sich dort nachhaltig die Weichen für meinen beruflichen Werdegang gestellt haben. Sitze ich doch heute als Nachbarfahrdienstleiter in Marburg und gestalte dort mit vielen anderen Kollegen den Zugbetrieb.

Ja, ein ähnliches Bild gab es hier schon einmal von mir. Damals zum ende des 628er- Verkehrs auf der Kurhessenbahn. Jedoch dachte ich mir, dass diese besondere Situation und die traurige Tatsache, dass dieses Bildmotiv ab 13.07.2020 gar nicht mehr möglich sein wird, noch mal eine schöne Möglichkeit sind dem Bahnhof Sarnau in seiner jetzigen Form ein kleines Denkmal hier in der Gallerie zu setzen.

Datum: 03.07.2020 Ort: Sarnau [info] Land: Hessen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Verfremdungen

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durchfahrt
geschrieben von: NAch (747) am: 05.07.20, 18:03
Die Ausfahrt aus dem Rangierbahnhof Emden - zwei Loks setzen hier die langen und schweren Züge in Bewegung. Ein Schauspiel sondergleichen, das mit diesem Ort immer verbunden bleiben wird.
Hier zeige ich eine "einfache Durchfahrt", bei schönstem Winterwetter mit Schnee (in Ostfriesland untypisch), Sonne und viel Wind (in Ostfriesland typisch); das Erscheinungsbild der 042 hingegen sagt: diese Loks werden bald nicht mehr gebraucht.

Scan vom Dia, Farbe des Schneeschattens überarbeitet

Datum: 31.01.1976 Ort: Emden [info] Land: Niedersachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mit dem Trabbi durch die Metropolenregion Nürnberg
geschrieben von: Bundesheertaurus (64) am: 05.07.20, 17:33
Noch fahren sie, die lokbespannten S-Bahn Züge bei der S-Bahn Nürnberg. Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2020 soll damit allerdings endgültig Schluss sein und die letzte S-Bahn Linie dann auf Triebwagen umgestellt werden. Mit Auslieferung und Inbetriebnahme der letzten neuen, für Nürnberg bestimmten Alstom S-Bahn Züge der Baureihe 1440 wird das durch die alten x-Wagen Züge und ihren nur etwas jüngeren Triebfahrzeugen der Baureihe 143 geprägte Stadtbild dann endgültig der Vergangenheit angehören und das Kapitel der lokbespannten S-Bahn Züge geschlossen. Nachdem sich entgegen der Wettervorhersage über Nürnberg die Wolken mehr oder weniger hartnäckig hielten, riss es im Osten immer weiter auf, Ziel war das doch schon sehr landschaftliche gelegene Moosbach, ein Ortsteil von Feucht, den in Kürze die Nürnberger 143 555 mit ihrer S2 von Altdorf bei Nürnberg nach Roth erreicht. Wenn man jetzt noch jemandem erzählt, dass man eigenes für zwei Fotos dieser Züge 1200 Kilometer und über 10 Stunden im Zug zurückgelegt hat, wird man wahrscheinlich für verrückt erklärt... Aber wie sagte ein zuvor getroffener Mitfotograf "immerhin war man an der frischen Luft und ist dem Norddeutschen Schietwetter entkommen", also doch nicht alles falsch gemacht ;-)

Zur Bildmanipulation: Kleines Grafitti auf der Lok entfernt, ein Pflock auf der Wiese wurde ebenfalls digital des Bildes verwiesen.

Datum: 04.07.2020 Ort: Feucht-Moosbach [info] Land: Bayern
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Morsumer Kliff
geschrieben von: Yannick S. (672) am: 07.07.20, 18:48
Ich würde die Behauptung aufstellen, dass jedem Eisenbahnfotografen das Morsumer Kliff als erhöhter Fotostandort für den Hindenburgdamm ein Begriff ist. Bei der Anzahl an Zügen die da abends so vorbei kommen, kann man ja aber durchaus auch mal auf die Idee kommen, das eigentliche Kliff in den Vordergrund zu nehmen. Ein bisschen Würdigung schadet ihm sicherlich nicht, normal wird ja nur auf ihm rumgetrampelt. ;-)

Zuletzt bearbeitet am 08.07.20, 15:56

Datum: 09.06.2020 Ort: Morsum [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Lichtblick
geschrieben von: km 106,5 (193) am: 05.07.20, 12:43
Am Morgen des 09.05.20 erreichte mich die Nachricht das mal wieder ein 474 der S-Bahn Hamburg nach Neumünster überführt werden.
Als Zuglok wurde dabei 218 494-3 genannt.
Das Wetter war nicht als zu doll aber wie immer drängte mich meine Frau es doch zu probieren.
Gesagt getan einmal nach Brokstedt gefahren und kau angekommen hörte man auch den Bahnübergang läuten und kurz darauf ein verdächtiges Motorgeräuch.
Bis dato war es stockfinster an der Fotostelle, aber kaum kam die Fuhre in Sicht erbarmte sich der Himmel und ließ ein paar Sonnenstrahlen auf den Zug fallen.

Zuletzt bearbeitet am 05.07.20, 12:48

Datum: 09.05.2020 Ort: Brokstedt [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Grenzpendel
geschrieben von: Amberger97 (349) am: 07.07.20, 13:31
Zur Zeit fährt einmal am Tag ein Zugpaar von Divača nach Buzet und zurück. Bei Podgorje oberhalb der berühmten Koperrampe verläuft die Dieselstrecke nach Istrien, wo die Rückleistung gerade einen der Dämme passiert.




Datum: 27.06.2020 Ort: Podpeč [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-713 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Sonnenlotto
geschrieben von: Andreas Burow (256) am: 07.07.20, 16:32
Während es in Blickrichtung Westen ziemlich düster aussah, kämpfte sich die Sonne zwischen Reinheim und Ober-Ramstadt noch abschnittsweise durch die Wolkenlücken. Die vielen Wechsel zwischen Licht und Schatten über den Feldern verdeutlichen, dass das Fotografieren an diesem Tag ein ziemliches Glücksspiel war. Die Übergabe nach Reinheim hatte für den Fotografen einen besonderen Stellenwert und deshalb war die Freude groß, dass die Fotostelle kurz vor dem Engelbergtunnel gerade noch so im Licht lag. Die ozeanblau-beige 294 368 hatte eine recht kurze CB 67253 am Haken, welche der Lok sicherlich keine Höchstleistungen abverlangte.


Scan vom KB-Dia, Kodak Elitechrome 100

Datum: 09.07.1997 Ort: Reinheim [info] Land: Hessen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonntagsdienst auf der Breisacher Bahn
geschrieben von: claus_pusch (167) am: 06.07.20, 20:49
Seit der Elektrifizierung wird die Strecke Freiburg-Breisach von Montag bis Samstag von Coradia-Continental-Triebwagen (meist Doppelgarnituren) befahren, die ins Höllental weiterfahren oder von dorther übergehen. An Sonn- und Feiertagen, wenn man im Höllental im 20-Minuten-Takt und nach Breisach alle 30 Minuten fährt, wird die Strecke ohne Durchbindungen in den Schwarzwald betrieben, und es kommen Fahrzeuge zum Einsatz, die werktags auf der Rheintalbahn unterwegs sind. In den ersten Betriebsmonaten waren das mit 146 bespannte Wendezüge; aktuell trifft man Desiro-HC-Einheiten an, die im Laufe des Jahres durch Mireo-Triebwagen abgelöst werden sollen.
Am Abend des 5.7. durchfährt Zug 9788 Freiburg-Breisach die Agrarlandschaft zwischen Wasenweiler und Ihringen. Dahinter reicht der Blick über die Ortschaft Merdingen, die unterhalb des Tunibergs liegt, und die Vorbergzone (mit Schönberg und Batzenberg) bis zum Hochschwarzwald und drei seiner bekanntesten Erhebungen: dem Schauinsland (links), dem Feldberg (in der Mitte) und dem Belchen (rechts).

Datum: 05.07.2020 Ort: Ihringen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 4XDE (sonstige deutsche Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Westufer der Weser
geschrieben von: Johannes Poets (353) am: 06.07.20, 11:00
Corvey, die ehemalige Benediktinerabtei am Westufer der Weser auf dem heutigen Stadtgebiet von Höxter in Nordrhein-Westfalen, bildet den Hintergrund dieser Aufnahme der 220 063-2 vom Bw Oldenburg (Oldb) mit dem E 2641 Aachen – Braunschweig. Für die Aufnahme mußte eine alte Eiche erklommen und ein wenig Geäst entfernt werden. Leider konnte damals ein Betonhäuschen mit elektrischem Inhalt nicht komplett hinter Blättern versteckt werden, so daß bei diesem Bild die elektronische Abrissbirne zum Einsatz kam.

Die ursprüngliche Brücke an dieser Stelle aus dem Jahre 1865 wurde von deutschen Truppen am 7. April 1945 auf ihrem Rückzug vor den US-amerikanischen Soldaten gesprengt. Der Neubau folgte im Jahr 1952 bis 1954 als stählerne Stabbogenbrücke, die für den zweigleisigen Verkehr ausgelegt ist, aber nur eingleisig befahren wird.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 06.07.20, 23:00

Datum: 06.07.1980 Ort: Höxter [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Überlingen Hauptbahnhof
geschrieben von: Philosoph (428) am: 06.07.20, 08:25
2001 wurde im Tunneleinschnitt der Haltepunkt Überlingen Mitte (heute nur noch Überlingen) eröffnet. Eingebettet zwischen den Tunneln Überlingen Ost und West, kann der Haltepunkt zwar nur eingleisig befahren werden, gilt aber dennoch als „Hauptbahnhof“, da er sich zentral in der Stadt befindet und direkt mit dem Busbahnhof verbunden ist. Der Haltepunkt war notwendig, da die touristische Altstadt von Überlingen durch die bisherigen Bahnhöfe Therme und Ost nur schlecht angeschlossen wurde. Zeitgleich mit der Eröffnung wurde der Haltepunkt Ost geschlossen.

PS: Bei dem Bild musste ich mich zwischen Tauben und Baum entscheiden. Ich habe mich für die Tauben entschieden, auch wenn der eine oder andere diese Entscheidung besch ... eiden findet.

Datum: 20.04.2011 Ort: Überlingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winterdampf
geschrieben von: NAch (747) am: 04.07.20, 21:46
Schienen, Formsignale und Schnee sind nur die Attribute, die Dampfwolke beherrscht das Foto.

Und ob nun eine 043 oder eine 042 den Zug führt - es ist doch wirklich egal.

Scan vom Dia

Datum: 24.01.1976 Ort: Emden [info] Land: Niedersachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zum letzten Einsatztag der Baureihe 120
geschrieben von: 101 141 (54) am: 05.07.20, 22:33
Der heutige 05.07.2020 sollte der letzte Einsatztag der Baureihe 120 im Fernverkehr auf deutschen Gleisen gewesen sein. Schade eigentlich, denn obwohl ich in meiner nun knapp 10-jährigen fotografischen Laufbahn die Blütezeiten des Drehstromers schon nicht mehr erleben durfte, so habe ich mich immer gefreut, wenn eine schnittige 120 den Weg vor mein Objektiv gefunden hat. Ein gefühlt jährlich zurückgehender Bestand an aktiven Maschinen machte dies jedoch oft nicht einfach. Das Jahr 2019 stellte nochmal eine kleine Renaissance dieser Baureihe dar, sollten doch einige ICE-Ersatzverkehr den Maschinen ein letztes Gnadenbrot erweisen. Prominenteste Leistung war sicher das Zugpaar IC 2023/2022, mit dem einige 120 nochmals ein paar Monate Auslauf bekamen und auf der Rollbahn ihre Höchstgeschwindigkeit unter Beweis stellen konnten.
Im Juni 2019 drehte ebenfalls ein Ersatzzug über mehrere Wochen hinweg Tag für Tag seine Runden auf der Linie 26. Am 17.06.2019 sollte wieder der abendliche ICE 1570 Karlsruhe - Kassel mit einem Ersatzzug verkehren. Die gut gepflegte 120 102 und ein wolkenloser Abendhimmel waren der Anlass, jenen Ersatzzug nördlich von Weinheim auf seiner Fahrt in Richtung Frankfurt kurz abzupassen. Dennoch stimmt es einen nachdenklich, dass das Bild in dieser Form nur ein gutes Jahr später so nicht mehr umsetzbar wäre. Gezeigte 120 102 hatte heute die Ehre die letzte planmäßige IC-Leistung mit der Baureihe 120 zu erbringen, ob man nochmals eine 120 vor einem klassischen lokbespannten IC erleben kann, ist ungewiss. Auch die im Zugverband noch zahlreich eingereihten ehem. IR-Wagen dürften mittlerweile nicht mehr im Fernverkehr zum Einsatz kommen. Aber so ist der Lauf der Dinge, alles hat irgendwann sein Ende.

Datum: 17.06.2019 Ort: Weinheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 120 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Sanierungsbedürftig
geschrieben von: rene (718) am: 04.07.20, 21:06
Nach über 40 Jahren ununterbrochener Nutzung muss die Eisenbahnbrücke über die Elbe zwischen Magdeburg-Neustadt und Magdeburg Herrenkrug umfassend saniert werden. Für die Dauer der Bauarbeiten ist es notwendig, den Brückenzug über die Stromelbe und das Elbflutgelände mit den angrenzenden Streckenabschnitten vom 23. April bis 10. September 2021 für den Zugverkehr zu sperren. Um in Teilbereichen die alte Farbe im Sandstrahlverfahren zu entfernen und auf einer Fläche von 17.664 m2 einen neuen Korrosionsschutzanstrich aufzubringen, wird die Stahlkonstruktion während der Bauphase aus Gründen des Umwelt- und Lärmschutzes eingehaust. Gleichzeitig werden die Brückenpfeiler und die Oberleitungsanlage sowie auf den Brücken die Schwellenkonstruktion und rund 3 Kilometer Gleise im angrenzenden Streckenabschnitt erneuert. Auf den Überführungen gilt es, 2.226 Brückenbalken auszutauschen, auf denen die Schienen befestigt sind.

Soweit diese kurze Zusammenfassung der Deutschen Bahn. Unter:

[bauprojekte.deutschebahn.com]

findet man noch weitere ausführliche Infos.

Am 27. Juni 2020 war ich in Magdeburg und entschied mich dafür, die Bauarbeiten und die 680 Meter lange Brücke aus der Luft zu fotografieren.
Passend dazu kam noch RTB 186 207 mit ihrem Shuttle nach Polen über die Brücke gerollt

Dezente Hinweise:

- Drohnenbild
- Im Text wird erwähnt, dass die Brücke saniert wird, das Bild dokumentiert deswegen auch die Bauarbeiten (die gehören dazu)
- Exif Daten sind falsch, die Aufnahme war um 08:46 - da gab es auch noch ausreichend Licht von der Seite :-)


Zuletzt bearbeitet am 05.07.20, 10:16

Datum: 27.06.2020 Ort: Magdeburg Herrenkrug [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: RTB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gelungener Tagesabschluss
geschrieben von: Frank H (254) am: 05.07.20, 10:13
Der 28. Juli 1988 wird mir stets als ein gelungener und vor allem effektiver Fototag in Erinnerung bleiben:

Der Morgen startete, gemeinsam mit Andreas, im Hunsrück, wo die beiden altroten 212 109 und 212 113 die Übergabe nach Simmern und auf die weiterführenden Strecken nach Morbach und Kastellaun bespannten (wovon Andreas schon berichtet hat: [www.drehscheibe-online.de].

Andreas war im weiteren Tagesverlauf durch familiäre Verpflichtungen gebunden, während ich nach einer ausgiebigen Mittagspause dem ebenfalls altroten 515 002 durch Rheinhessen nachstellte: [www.drehscheibe-online.de], [www.drehscheibe-online.de].

Den Abschluss des Tages bildete dann erneut die 212 113, die mit dem, aus nur einem Silberling bestehenden, Lr 33187 von Bad Kreuznach nach Bingerbrück zurückkehrte und im herrlichsten, hochsommerlichen Abendlicht bei Bretzenheim festgehalten wurde.

Es bedarf, glaube ich, keiner besonderen Erwähnung, dass dieses Motiv, inklusive des Ausblicks auf das an der Strecke Gau-Algesheim – Bad Kreuznach gelegene Örtchen Planig, heute völlig zugewachsen ist. Doch wenn ich nun, drei Jahrzehnte später, bei einem gelegentlichen Spaziergang an dieser Stelle vorbeikomme, muss ich jedes Mal an jenen Tag und eine bemerkenswerte Ausbeute denken, von der ich heute nur noch träumen kann.

Vielleicht würde mir eine Drohne einen vergleichbaren Ausblick wieder ermöglichen?


Scan vom Kodachrome 25 KB – Dia

(Damals habe ich, neben meine Standardfilm Kodachrome 64, auch den 25er ausprobiert, der mich auch sehr begeisterte, aber eben nochmals um einiges lichtschwächer war als der 64er. Und heute? Da fängt man doch unter 200 ISO gar nicht erst an…)

Ein wenig Grünzeug vor der Lok wurde etwas eingestutzt


Zuletzt bearbeitet am 08.07.20, 11:44

Datum: 28.07.1988 Ort: Bretzenheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Garden Railway
geschrieben von: Train Jaune (39) am: 04.07.20, 22:40
Bei diesem Bild denke ich immer, die Bahn sei eine überdimensionierte Gartenbahn, so wie sich Zäune und gepflegtes Grün an die Bahnanlagen anschmiegen. Es handelt sich ja auch nicht um eine "echte" Eisenbahn, sondern um eine typisch britische Museumsbahn, die wie dort üblich als Gesamtkunstwerk in die Umgebung integriert ist. Wir sehen English Electric Type 4 (TOPS Class 40), No D213 "Andania", die als Gastlok bei der Diesel Gala 2016 mit ihrem Zug von Norden nach Swanage die Station Herston Halt erreicht.

Obwohl das alles richtig historisch aussieht, gibt es diese Station erst seit den frühen 80er Jahren, sie wurde erst durch die Museumsbahn errichtet, aber die Brücke ist natürlich original. Das Nebengleis dient zum Abstellen von Waggons und am anderen Ende der Station soll eine Wagenhalle errichtet werden. Einen Bahnsteig gibt es nur am Hauptgleis und auf diesem stand ich bei der Aufnahme.

Datum: 06.05.2016 Ort: Swanage [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-Class 40 Fahrzeugeinsteller: Locomotive Services Limited, Crewe
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Fortschritt im Elbtal
geschrieben von: TOC (8) am: 06.07.20, 11:11
Der Fortschritt im Elbtal ist natürlich bei den mittlerweise eingesetzten Schienenfahrzeugen deutlich erkennbar. Statt Knödelpressen ziehen nun in erster Linie die modernen Siemens-Vectron der CD die Eurocities durch die schöne Sächsische Schweiz. Am 4. Juli 2020 hatte die auf den Namen "Maxl" getaufte 193 296 diese Aufgabe inne und wurde hier an der Spitze des EC 173 in der Ortschaft Krippen fotografiert. Und damit kommen wir zur doppeldeutigen Aussage der Überschrift : "Fortschritt-Traktor" heißt umgangssprachlich der mir hier ins Bild gefahrene ZT300 mit seinen zwei Anhängern aus DDR-Produktion, da er einst im dem Landmaschinenkombinat "Fortschritt" zugehörigen VEB Traktorenwerk in Schönebeck/Elbe die Werkstore verließ. In die andere Richtung wäre er mir natürlich im Nachhinein lieber gewesen, aber es war schon so großes Glück, dass er nicht 2 Sekunden später kam, denn in diesem Fall wäre das Foto leider unbrauchbar gewesen.

Zuletzt bearbeitet am 06.07.20, 11:14

Datum: 04.07.2020 Ort: Krippen [info] Land: Sachsen
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: CD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Ein ruhiger Morgen an der Enz
geschrieben von: Gunar Kaune (374) am: 06.07.20, 19:28
Es ist ein ruhiger Morgen an der Enz. Kein Windhauch stört die Spiegelung der Bietigheimer Brücke im Fluss, im Café am Ufer haben sich die ersten Gäste zum Frühstück auf der Terrasse eingefunden und ich kann entspannt auf den IC nach Stuttgart warten.

Ruhig und entspannt? Nicht ganz. Ich stehe auf der Brücke einer Hauptverkehrsstraße der Stadt und es ist Rush Hour, der Verkehr staut sich von einer Ampel bis zu mir zurück und weiter bis zum anderen Brückende. Und der Verkehr auf der Brücke lässt genausowenig eine ruhige Minute aufkommen, durch die Sanierung der Schnellfahrstrecke Stuttgart-Mannheim muss aktuell der gesamte Fernverkehr den Weg über die alte Strecke nehmen, so dass es fast im Minutentakt rollt. Verspätungen machen die Sache zusätzlich spannend und eine Vielzahl an Motivvarianten will auch ausprobiert werden. Ein ruhiger Morgen ist das also definitiv nicht – außer für die im Café sitzenden vielleicht...

Datum: 01.07.2020 Ort: Bietigheim-Bissingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
232 045 morgens vor Pritzerbe
geschrieben von: nhvb472 (3) am: 04.07.20, 12:06
Am 26.06.2020 bespannte 232 045 in EWR Lackierung den EZ 52140 von Seddin nach Brandenburg Altstadt. Wegen Bauerbeiten wurde der Zug über Rathenow und Premnitz umgeleitet. Hier ist der Zug vor Pritzerbe an einem einsamen Bahnübergang zu sehen.

Wiedereinstellung, Bild leicht aufgehellt.

Datum: 26.06.2020 Ort: Pritzerbe [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die letzte "Bimmelschranke"
geschrieben von: 215 082-9 (301) am: 05.07.20, 12:33
Die Motive für die Liebenauer Übergabe gehen mir inzwischen langsam aus. Anfang Juni stand ein Kesselwagen im Werk und sollte am 02.06. abgeholt werden. Da die V90 Morgens recht früh hinfuhr, vermuteten wir eine recht frühe Rückfahrt, was für's Frontlicht sehr gut ist. Am Ende hat sich die entspannte Cargo Mannschaft doch etwas mehr Zeit gelassen. Das erste Bild entstand in Oyle und dann ging es schnell hinterher, um ihn nochmal am einzigen beschrankten BÜ aufzunehmen. Dank der manuellen Bedienung der Schranken schafften wir beide Stellen, wenngleich sie nur knapp zwei Kilometer auseinander liegen. Ich hatte die Idee mit der Umsetzung dieser Stelle dem Wikipedia Beitrag der Bahnstrecke entnommen, da dort ein mehr als 10 Jahre altes Bild zu finden ist. Das ganze hatte natürlich Verbesserungspotenzial. Die Umsetzung gestaltet sich aufgrund der anliegenden Tankstelle trotzdem recht schwierig. Am Ende bin ich mit dem Bild dann aber doch recht zufrieden. An diesem 02.06.2020 war es 294 761, die den ER 53709 Liebenau (Han) - Seelze Rbf bespannte und von zwei Fotografen aufgenommen wurde. Grüße gehen wie immer raus ans nette Personal!

Info zur Bearbeitung: Eine kleine Spitze eines wartenden Autos sowie ein Schatten auf der V 90 wurden entfernt.

Datum: 02.06.2020 Ort: Lemke [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Agilis und das AKW
geschrieben von: Hannes Ortlieb (413) am: 05.07.20, 20:08
Wer flache Landschaften sucht, wird zuerst an Norddeutschland denken. Doch auch im Süden gibt's topfebene Gebiete und zu dieser zählt das Donauried, welches sich östlich der Schwäbischen Alb um die namensgebende Donau herum erstreckt. Nach Überquerung derselbigen hatten die Bahnbauer der Strecke Neuoffingen - Donauwörth im Abschnitt bis Gundelfingen daher eher leichtes Spiel, zumindest führt die Strecke hier über mehrere Kilometer hinweg nur geradeaus durch die Landschaft und bietet fotografisch keinerlei Höhepunkte. Auch der Verkehr auf dieser Strecke ist von etwaigen Umleitern des Abschnitts Augsburg - Neuoffingen abgesehen eher eintönig mit Agilis-Triebzügen der Baureihe 440, teilweise von Ulm Hbf bis nach Regensburg Hbf durchgebunden, ansonsten im Güterverkehr noch einer planmäßigen Übergabe von Dillingen (Donau) nach Ulm Rbf und Boxxpress-Zügen im Zulauf auf Ulm-Dornstadt sowie sporadischen Lokzügen und eventuell Kesselwagenzügen von RheinCargo zwischen Ulm und Ingolstadt. Vielerorts versprühen die Bahnhöfe auch noch den Charme der Modernisierung im Rahmen der Elektrifizierung durch die Bundesbahn Ende der 70er Jahre, aber auch dieser Blinklichtbahnübergang zählt dazu.

Als Hintergrund für 440 410 als as 86790 von Regensburg nach Ulm wählte ich am Pfingstmontag daher den noch aktiven Kühlturm des noch aktiven Atomkraftwerks Gundremmingen, welches jenseits der Donau liegt und über eine Anschlussbahn vom Bahnhof Offingen her angebunden ist. Immerhin entspricht der 440 optisch auch ziemlich dem abgebildeten stylisierten ET auf dem Ankündigungszeichen für den Bahnübergang, welches ich als bildbereicherndes Element für den Vordergrund gewählt habe.

Datum: 01.06.2020 Ort: Gundelfingen [info] Land: Bayern
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: Agilis
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Ankunft eines Zuges in Carpin
geschrieben von: Der Rollbahner (142) am: 04.07.20, 11:07
Der Blick geht vom sandigen Bahnsteig zur B 198, auf der ein Pkw in Richtung Prenzlau fährt. Alleebäume, Felder, Grünstreifen und die Ausläufer der Besiedlung sind zu erkennen. Statt einer vielerorts üblichen Kastanie ist hier eine stattliche Kiefer der “Hausbaum“ des Empfangsgebäudes.

Auf Fahrgäste oder gar Tourismus deutet zunächst gar nichts hin. Erst als sich RB 15912 nach Feldberg geräuschvoll ankündigt, tritt eine Reisende aus dem Gebaüdeschatten. (Die Idee des Alleinreisens ließ sich seinerzeit in den Regionalzügen der Deutschen Bahn gut kultivieren.) Auch hier künden die vier mitgeführten Waggons von einer erstaunlich hohen Platzkapazität. Ebenfalls bemerkenswert war für mich, dass die Mecklenburgisch-Vorpommersche Betriebseinstellungswelle der Jahre 1995/96 an dieser Stichstrecke vorüber schwappte und sogar noch moderne Komponenten am Gleis und auf dem Gelände installiert worden waren.

Bis in das Jahr 2000 hinein sollte schließlich der Betrieb, wenn auch nicht ausschließlich durch die Deutsche Bahn, aufrecht erhalten werden.

Scan vom Fuji B-Dia

Manipulation: Ein Auto in der Nähe der Lok sowie der durch einen angeschnittenen Holzmasten verursachte bräunliche linke Bildrand oberhalb der kleinen Straße wurden aus dem Bild entfernt.

Datum: 07.06.1996 Ort: Carpin [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Begegnungen auf der Alten Elbe
geschrieben von: Toaster 480 (282) am: 04.07.20, 00:11
Die Linien 4 und 6 überqueren auf ihrem Weg ins östliche Magdeburg drei Mal unmittelbar hintereinander die Elbe. Neben dem Hauptfluss wird auf einer alten Brücke die Zollelbe und später auf der Anna-Ebert-Brücke die Alte Elbe überfahren, wobei letztere nur in Schrittgeschwindigkeit bzw. mit gewissen Begegnungsverboten befahren werden darf. Das hier zu sehene illustre Rennen hat somit der Fahrradfahrer für sich entscheiden können. :-)

Magdeburg ist die letzte Stadt in Deutschland, in der noch planmäßig Tatra T6A2 verkehren. Der Betrieb besitzt 4 betriebsfähige Triebwagen, mit denen meist drei Verbände gebildet werden: zwei "Hängerzüge" und eine "Traktion", welche sporadisch auf verschiedenen Linien eingesetzt werden. Zudem wurden einige modernisierte T6A2 aus Berlin übernommen, die nun als Arbeitswagen dienen. Hier ist die Traktion, gebildet aus den Wagen 1283 und 1282 mit mir bekannten Gesichtern an Bord zu sehen. :-) Diese durfte erst die Brücke befahren, nachdem der NGT-8D 1333 die Ampel erreicht hat.
Demnächst wird die Stadt für zahlreiche Tatra Fans in den Fokus rücken, denn die MVB hat 8 KT4D aus Berlin übernommen und plant diese ab August im Netz einzusetzen.

Zuletzt bearbeitet am 04.07.20, 17:44

Datum: 02.07.2020 Ort: Magdeburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MVB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Rangieren in Löhnberg
geschrieben von: Der Weinheimer (17) am: 05.07.20, 17:18
Nachdem 294 802-4 leere Tonerdewagen nach Löhnberg gebracht hat rangiert sie im Bahnhofsbereich und bringt wenig später einen voll beladenen Tonerdezug zurück nach Limburg an der Lahn.
Der Lrf steuert dabei seine V90 mit einer Fernbedienung und der örtliche Fahrdienstleiter schaut dem Treiben gelassen zu - eine Eisenbahnszene die in diesem Jahrhundert immer weniger wird.
Die Szene wurde von der Verladerampe eingefangen.

Zur Bildmanipulation: Ein kleines Stromkabel über dem Güterwagen wurde digital entfernt.



Datum: 02.07.2009 Ort: Löhnberg [info] Land: Hessen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Altrote Mühldorfer 218 in Österreich
geschrieben von: v220christian (102) am: 05.07.20, 18:28
Im September 1985 gelang es mir, mich während einer Schulklassenreise nach Salzburg gelegentlich abzusetzen, um Eisenbahn zu fotografieren. Einzig erreichbares und brauchbares Motiv war damals die Brücke über die Salzach. In erster Linie erhoffte ich mir Bilder von der 194. Ohne Umlaufkenntnisse konnte ich da kaum was Vorzeigbares mit nach Hause nehmen. Aus heutiger Sicht war das Bild von der altroten Mühldorfer 218 313-5 vor E3451 Landshut-Salzburg das beste fotografische Ergebnis dieser Reise.
Zudem sollte es mein einziges Bild einer altroten Mühldorfer 218 bleiben....
Das mir die Lok viele Jahre später in aktueller Farbgebung immer wieder vor Autozügen nach Sylt vor die Linse fahren würde, konnte ich als damals 17-jähriger "JuFu" nicht ahnen ;-)

Scan vom Farbnegativ Kodak VR200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 27.09.1985 Ort: Salzburg [info] Land: Europa: Österreich
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dispofarben und Reichsbahnmasten im Jahr 2020
geschrieben von: Hannes Ortlieb (413) am: 03.07.20, 17:00
Siemens Dispolok wurde schon 2006 von MRCE übernommen, deren Hausfarbe schwarz mit weißen und roten Konstrastflächen auch viele begeistern kann, mich jedoch weniger. Eigentlich auf "meinen" Türkeizug Cerkezköy - Giengen wartend erfreute mich daher besonders am Abend des 26.05.20 die mit dem Ekol-DGS 41856 Triest - Köln-Eifeltor auch gut 16 Jahre nach ihrer Auslieferung noch im ursprünglichen Farbschema verkehrende und gepflegt wirkende 189 902 kurz vor den Toren Ulms. Zwei Tage später erwischte ich mit der gleichen Leistung noch ihre ebenfalls in diesem Farbschema erhaltene Schwesterlok 189 903. Dass die beiden ihren ursprünglichen Lack behalten durften, liegt allerdings auch daran, dass beide bereits 2006 von der italienischen Rail Traction Company gekauft wurden, bevor MRCE Dispolok übernahm.

Ebenfalls keine Selbstverständlichkeit sind die hier noch vorhandenen Oberleitungsmasten der DRG-Bauform aus den 30er Jahren, die noch von der ursprünglichen Elektrifizierung der Strecke Stuttgart - München stammen könnten.

Datum: 26.05.2020 Ort: Neu-Ulm-Offenhausen [info] Land: Bayern
BR: 189 (Siemens ES64F4) Fahrzeugeinsteller: RTC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Hochbetrieb im Moos
geschrieben von: Amberger97 (349) am: 04.07.20, 20:54
Am Vormittag des 13.06.2020 wurde zur Bewältigung des fotografischen Hochbetriebs eine zweite Lok herangezogen. Am südlichen Ende des großen Bahnhofs im verbliebenen Streckennetz der Torfbahn, setzt die rechte, ältere Lok gerade an die drei abgestellten Wagen an.

Aufnahme mit Hochstativ.

Zuletzt bearbeitet am 04.07.20, 20:55

Datum: 13.06.2020 Ort: Mühlreit [info] Land: Bayern
BR: 299 (alle deutschen Schmalspur-Dieselloks) Fahrzeugeinsteller: Freunde Ainringer Moos e. V.
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (33695):  
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 674
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.