DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
<
1 2 3 5 6 .. 673
>
Auswahl (33632):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Über den Kanal
geschrieben von: railpixel (409) am: 13.06.20, 15:35
Am 15. Oktober 2017 überquert VIRM 8703 als IC 3551 auf dem Weg von Schiphol nach Heerlen bei Kelpen-Oler den Kanal Wessem – Nederweert in der niederländischen Provinz Limburg. Die 1929 eröffnete Wasserstraße ist 17 Kilometer lang und verbindet das nördliche Kanalnetz mit der im Süden gelegenen Maas.

Datum: 15.10.2017 Ort: Kelpen-Oler [info] Land: Europa: Niederlande
BR: NL-VIRM Fahrzeugeinsteller: NS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Blaue Brücke in Scharnhausen
geschrieben von: Münsteraner Jung (3) am: 11.06.20, 19:23
Als ich eines Abends durch Zufall diese Brücke passierte hatte ich soort die Idee dieses Motiv mit einem Zug abzulichten. Scharnhausen ist ein Ortsteil von Filderstadt und wird von der U 7 der SSB bedient. Auf einen Zug würde ich also nicht lange warten müssen. Kurz darauf habe ich meine Kamera und mein Stativ eingepackt, allerdings war es Ende Juni und ich musste bis kurz vor Mitternacht warten bis es dunkel genug war.


Zuletzt bearbeitet am 11.06.20, 19:34

Datum: 30.06.2010 Ort: Scharnhauser Park [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: SSB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenn die Reserve zu Schnellzugehren kommt
geschrieben von: Hannes Ortlieb (409) am: 11.06.20, 14:18
Wenn in Ulm mal wieder Mangel an Triebwagen der Baureihe 612 herrscht, wird gerne mal der nur aus einem Fahrzeug bestehende IRE-Umlauf der Brenzbahn Aalen - Ulm mit einem anderen Fahrzeug bestückt. Am 08.06.20 durfte sich 629 005 ab Stunde 16 wieder "Schnellzugehren" geben und fährt hier pünktlich als IRE 3212 am Donauwasserkraftwerk Böfinger Halde Richtung Aalen. Verkehrsrote Züge sind hier bei Tageslicht inzwischen auch nicht mehr planmäßig, nachdem nach den Ausschreibungen das Landesdesign zur Pflicht geworden ist.

Datum: 08.06.2020 Ort: Ulm [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Himmelsweg
geschrieben von: Itzenplitz (53) am: 11.06.20, 11:27
"Skywalk" wird dieser scheinbar durch den Himmel führende Verbindungsgang zwischen der Hochbahnhaltestelle und dem S-Bahnhaltepunkt des Bahnhofes Elbbrücken genannt. Die Anlagen dieses beeindruckenden Bahnhofes bieten viele Perspektiven, die zu entdecken ein echtes Erlebnis sind.

Datum: 19.05.2020 Ort: Bahnhof Elbbrücken [info] Land: Hamburg
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: HHA
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Pure Gold
geschrieben von: Horst Ebert (127) am: 11.06.20, 23:27
Rapsblüte und Tageslicht lagen in ihren letzten Zügen, als die "Pure Gold"-Lok TXLA 185 538 auf dem Weg nach Süden Bad Bevensen passiert hat.
Fünf Tage und dreieinhalb Stunden früher hatte dieser Blick übrigens ganz anders gewirkt: [www.drehscheibe-online.de]

Zuletzt bearbeitet am 12.06.20, 07:58

Datum: 09.05.2020 Ort: Bad Bevensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: TXLA
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Paulinenaue
geschrieben von: Leon (528) am: 13.06.20, 18:38
Paulinenaue...ein Ort, gelegen im Havelland, an der Strecke von Berlin nach Hamburg. Schnell- und Güterzüge fuhren damals ohne Halt durch den Bahnhof durch, aber dennoch war er nicht so ganz unbedeutend, denn hier zweigte eine Strecke nach Neuruppin ab, welche 1970 ihren Personenverkehr verlor, aber erst in den 90er Jahren stillgelegt wurde. Ferner war Paulinenaue Endpunkt einer Schmalspurstrecke der Kreisbahn Rathenow-Senzke-Nauen, welche sich aber nur wenige Jahre halten konnte und schon 1924 wieder stillgelegt wurde.
Der 30.05.1991 führte mich zunächst an die Strecke von Rathenow nach Wustermark, dann ging ein kurzer Abstecher an die Hamburger Bahn, bevor der Rest des Tages damit verbracht wurde, zwei Wummen-bespannte Güterzüge zwischen Güstrow und Pritzwalk zu scheuchen.
Eigentliches Ziel des Abstechers nach Paulinenaue war ein Güterzug nach Wustermark, der mit einer Lok der Reihe 120 des Bw Hagenow Land bespannt war und bereits seinen Einzug in die Galerie erhalten hat. Aus einer etwas anderen Position sehen wir hier die viel zu dreckige 132 357, wie sie kurz vor der Wumme mit dem D 531 durch den Bahnhof heult. Das Bahnhofsgebäude steht heute unter Denkmalschutz, und seit der Modernisierung der Strecke fegen heute statt D-Zügen ICEs von der Elbestadt in die Hauptstadt.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 30.05.1991 Ort: Paulinenaue [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Kleinbahnhof mit der Konsum-Gaststätte
geschrieben von: Leon (528) am: 11.06.20, 21:25
Mein erster Ausflug zur Genthiner Kleinbahn datierte vom 15.01.1991. Damals hießen die Ferkeltaxen noch "171" oder "172"..:-) Es war schon spannend, ein gutes Jahr nach der Wende erstmals die A 2 an der Abfahrt Ziesar zu verlassen und auf Entdeckungsreise zu gehen. Am Bahnhof Ziesar stand damals noch ein Güterzug mit der Baureihe 102, sein Weg sollte nach Görzke gehen. Leider habe ich mir diesen Streckenast nie angeschaut; man war viel zu sehr fixiert auf die Ferkeltaxen. Also ging es entlang der Strecke nach Güsen und später weiter gen Jerichow. Dort stand im Bereich des Bw noch ein alter Vorkriegs-Triebwagen-Beiwagen, aber ob er sich über die Zeit retten konnte, ist mir nicht bekannt.
Bleiben wir aber noch an der Strecke nach Ziesar. In Tucheim ist soeben der 172 007 mit seinem P 15445 zum Stehen gekommen und setzt seine Reise nach kurzem Halt gen Ziesar fort. Die Aufschrift auf dem Bahnhofsgebäude verrät, dass die Wende noch nicht lange her war..;-)
Zahllose weitere Touren haben mich immer wieder an die Strecken der Genthiner Kleinbahn geführt. Bis auf wenige Gleisanschlüsse zu einigen Güterverkehrskunden in Güsen und Genthin wurde das gesamte Netz leider Ende der 90er Jahre abgebaut.

Scan vom Fuji 100-Kleinbilddia

Datum: 15.01.1991 Ort: Tucheim [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ainringer Moos
geschrieben von: Amberger97 (344) am: 13.06.20, 11:29
1920 wurde damit begonnen, den im Ainringer Moos abgebauten Torf mit Hilfe einer Felbahn von den Abbaustellen zum Torfwerk in Mühlreit direkt an der Bahnstrecke Freilassing-Rosenheim zu transportieren. Torf wird zwar heute nicht mehr gewonnen, aber ein Teil dieser Feldbahn ist noch vorhanden und wird vom Verein Freunde Ainringer Moos betrieben und instand gehalten. Neben Verkehr für Besucher mit originalen Mannschaftstransportwagen, wird die Bahn auch für Materialtransport eingesetzt. Für den dieses Jahr eröffneten Aussichtssturm wurde alle Baustoffe über die Schiene angeliefert, vor kurzem gab es einen Waldbrand, zu dessen Bekämpfung die Feuerwehr die Torfbahn als Hilfe heranzog. Man verfügt dort auch über einen Wagen mit Wassertank. Zudem ist das Moos nur schwer bis gar nicht für Straßenfahrzeuge zugänglich.
Die Torfwagen werden im normalen Betrieb nicht genutzt und wurden nur für das Foto angehängt.
Im Hintergrund erheben sich links der Untersberg, daneben der Watzmann, davor bzw. rechts die Schlafende Hexe mit dem Lattengebirge.

Aufnahme mit Hochstativ.

Zuletzt bearbeitet am 18.06.20, 00:07

Datum: 13.06.2020 Ort: Mühlreit [info] Land: Bayern
BR: 299 (alle deutschen Schmalspur-Dieselloks) Fahrzeugeinsteller: Freunde Ainringer Moos e. V.
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frankenwaldumleiter
geschrieben von: Russpeter (184) am: 13.06.20, 20:51
232 262 schleppte hier den gut ausgelasteten Frankenwaldumleiter 51612 durch Großwendern in Richtung Nürnberg. Sogar die Wolkendecke zeigte sich für ein paar Minuten gnädig und riss kurz auf.

Datum: 05.06.2020 Ort: Marktleuthen [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kollmarsreute 2020/100
geschrieben von: Gunar Kaune (373) am: 13.06.20, 19:51
Eine klassische Stelle für die ganz langen Tage im Jahr ist der Blick auf die Berge des Schwarzwalds bei Kollmarsreute. Da passend zur Jahreszeit die Hotels in Baden-Württemberg wieder (touristische) Gäste aufnehmen durften, stand einer Tour ins Rheintal über die Pfingsttage nichts mehr entgegen. Schön im letzten Licht kam an der Brücke der ICE mit der symbolträchtigen Nummer 100 von Basel nach Dortmund angefahren und bildete den Abschluss eines ansonsten eher gemischten Tages. Danach ging es noch eine Unterkunft für die Nacht suchen - bei dem noch noch nicht wieder angelaufenen Tourismus eine einfache Aufgabe mit für die Jahreszeit und Region ungeahnter Auswahl.

Zuletzt bearbeitet am 14.06.20, 08:14

Datum: 29.05.2020 Ort: Kollmarsreute [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 403,406 (alle ICE3-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wolken über der Landesmitte
geschrieben von: Nils (440) am: 13.06.20, 19:45 Top 3 der Woche vom 28.06.20
Ein recht häufig in Schleswig-Holstein vorkommendes Phänomen: Während sich in der Mitte des Landes hartnäckig Quellwolken halten, klart es von der Nord- und Ostsee gen Abend zunehmend auf. Eine klare Wolkenkante liegt in der Landesmitte. Irgendwann scheint die tiefstehende Sonne ungehindert in die Wolkenschicht. Genau das war der Plan, weshalb ich gegen 19:30 kurz aufbrach an die nahegelegene AKN Strecke Neumünster-Kaltenkirchen. Ziel war die abendliche Übergabe, die in der Regel gegen 21 Uhr südlich Neumünster auftaucht. Mein Plan ging auf und die Strecke lag in Sonne. Die Quellwolken hatten sich mittlerweile zu einem dicken Wolkenteppich vereint und vereinzelte Schauer entwickelt. Aufgesucht hatte ich eine Wiese zwischen Boostedt und Großenaspe. Keine weltbewegende Stelle aber hier hat man immerhin bis nach 21 Uhr Licht. Der Schauer schob sich optimal in den Bildausschnitt, so dass 622 160 im flachen Licht unter bedrohlicher Kulisse fotografiert werden konnte. Die Übergabe kommt im Block hinterher. Die Wolkenkulisse wird sich bis dato nicht großartig verändern. Der Zug kam natürlich nicht, da er ausgerechnet heute mit -75 ab Neumünster fuhr. War doch klar! Ich ärgerte mich jedoch nicht lange. Alleine für dieses Bild hat sich der für mich schon gelohnt!

Datum: 08.06.2020 Ort: Boostedt [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: AKN
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 22 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lokbespannt durchs Mattigtal
geschrieben von: Dennis Kraus (653) am: 13.06.20, 17:34
Im österreichischen Mattigtal bestreiten von der DB übernommene Desiros den Hauptverkehr, doch unter der Woche gibt es auch ein paar lokbespannte Leistungen, gebildet aus 2016 und CityShuttle-Wagen. Dazu zählt REX 5873 von Freilassing nach Braunau. 2016 070 hat mit diesem soeben den noch mit Formsignalen bestückten Bahnhof Mauerkirchen verlassen.
Aufnahme mit Hochstativ.

Datum: 12.06.2020 Ort: Mauerkirchen [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2016 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
In der Ebene hinter Nuy
geschrieben von: qj7141 (147) am: 13.06.20, 14:28
Hinter Nuy führt die Strecke Worcester-Ashton zuerst durch eine eigentlich langweilige Ebene bis kurz später der Aufstieg über die erste von zwei querlaufenden Hügelketten, mit dem Brechpunkt bei Mowers, beginnt.
Im morgendlichen Gegenlicht geben die Langeberge einen netten Hintergrund ab.

Am Morgen des 20. Juni 2019 führt der Rote Teufel, 24 3650 der Transnet einen Fotogüterzug von Worcester kommend Richtung Robertson und Ashton.
24 3650, ist z. Zt von Transnet, der Südafrikanischen Eisenbahn an Ceres Rail verpachtet.

Nuy, Worcester-Robertson-Ashton, West Cape, Südafrika, 20.6.2019, 9:22 Uhr

Zuletzt bearbeitet am 13.06.20, 14:36

Datum: 20.06.2019 Ort: Nuy, Westkap, Südafrika Land: Übersee: Afrika
BR: ZA-26 Fahrzeugeinsteller: Ceres Rail / Transnet
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wunderbare Wasserwelt
geschrieben von: Jan vdBk (642) am: 13.06.20, 11:56
Bei diesem Bild mit drei Birken [www.drehscheibe-online.de] hatte ich euch ja "angedroht", dass ich das Bild unter Umständen auch noch mit vier Birken zeigen könnte. Damals wusste ich noch nichts von meinem neuen Spielzeug, mit dessen Hilfe man noch viel mehr Birken ins Bild bekommt. Und nicht nur das. Einige vermutlich stillgelegte Fischteiche bilden ein Stück zurück eine interessante Wasserwelt, die ich ohne die Drohne nie wahrgenommen hätte. Im Hintergrund rollt der gut ausgelastete Zug 42773 von Malmö nach Wanne-Eickel auf das Städtchen Scheeßel zu.
Drohnenbild.

Datum: 12.06.2020 Ort: Scheeßel [info] Land: Niedersachsen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 19 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auslaufmodell zwischen Ruhr, Wupper und Rhein
geschrieben von: km 106,5 (191) am: 12.06.20, 21:25
Die hochzeiten der Baureihe 111 sind schon längst vorbei und aus den meisten Einsatzgebieten wurde sie bereits verdrängt.
2019 sollte auch das letzte Jahr am RE4 zwischen Dortmund und Aachen werden.
Das es nun doch noch nicht soweit gekommen ist und das Einsatzende der formschönen Loks sich doch verzögert war an diesem Augusttag 2019 noch nicht klar.
Da die Anzahl von Fotos dieser Maschine in meinem Archiv recht übersichtlich ist, beschloss ich kurz vor Tores Schluss noch einmal auf die Jagd zu gehen.
So kam es das ich am Nachmittag des 18.08.2019 am südwestlichen Stadtrand von Hagen auf den RE4 lauerte der da von 111 122 gezogen kam.

"Bildausschnitt geändert, heller, rotstich beseitigt"
Hereinragender Pfosten wurde entfernt"

Datum: 22.08.2019 Ort: Hagen Haspe [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Frisch gemäht
geschrieben von: KBS443 (33) am: 12.06.20, 15:29
Nur zu wenigen Weiden und Wiesen führt der Bahnüberweg, wahrscheinlich wird er nur zu einer geringen zweistelligen Zahl im Jahr genutz. Doch Tag ein Tag aus Pfeifen die HLB-Triebwagen vor dem Überqueren von diesem. Technisch gesichert ist er nur durch ein Andreskreuz pro Seite, mehr als der seperate Überweg zum Hochsitz am linken Bildrand.

Datum: 29.05.2020 Ort: Röspe [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Böhmischer Nahgüterzug
geschrieben von: Kieler 218 (16) am: 12.06.20, 00:18
Die Meldung, dass die Blitzbrille 753 301-1 mit einem kurzen Holzzug auf dem Weg nach Děčín war, lockte mich noch einmal nach draußen, denn das Wetter spielte ja auch mit.

Nicht genau über die aktuelle Position des Zuges informiert bezog ich Stellung bei Kamenická Nová Víska. Bei toller Wintersonne, jedoch ohne Schnee, zog die äußerlich schon etwas herunter gekommene Lok ihre drei mit Holz beladenen Eas -Wagen durch die Nordböhmische Berglandschaft.

Datum: 16.11.2019 Ort: Kamenická Nová Víska [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-753 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
St Laurentius
geschrieben von: Jan vdBk (642) am: 11.06.20, 23:22
Ein stinknormaler Schleswig-Holsteinischer RE6, erkennbar an den nur hier eingesetzten blauen 245 und den Married-Pair-Wagen, verlässt die Ortschaft Lunden in Richtung Eiderbrücke. Im Hintergrund ist die auf einer kleinen Düne gelegene Lundener Ortskirche St Laurentius zu sehen.

Datum: 09.06.2020 Ort: Lunden [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Morbides in der Heimat
geschrieben von: Marschbahner98 (25) am: 11.06.20, 20:05
Es gibt ihn nicht nur bei der Eisenbahn, sondern überall. Aber bei der Bahn fällt er mir, vielleicht auch durch das Hobby, besonders auf. Die Rede ist vom Wandel. Nicht nur dem Wandel auf der Schiene, sondern auch vom Wandel der Infrastruktur. Und mehr als irgendwo anders, nimmt man ihn in der eigenen Heimat wahr.
Wir befinden uns im Bahnhof von St. Michaelisdonn an der Marschbahn. Nur noch ein Schatten seiner selbst, wenn man Gleispläne aus den 1970er und 1980er Jahren betrachtet. Oder wenn man den heute einzigen Bahnsteig betritt und auf Gleis 7 in den Zug steigen muss...
Die Meisten der unzähligen Durchgangs- und Abstellgleise sind heute entfernt. Übrig blieben nur noch zwei Abstellgleise an der gepflasterten Ladestraße, welche man vor 10 Jahren sogar noch mit Schienenfahrzeugen erreichen konnte. Doch auch diese letzte Weiche ist mittlerweile längst ausgebaut und die Gleise wuchern mit Gebüschen nach und nach zu.

Trotzdem lässt sich im Sommer der abendliche Blick von der Ladestraße für nordfahrende Züge noch anschaubar umsetzen. Da eine einzelne Lok auf dieser großen Fläche dann doch eher "untergeht", wählte ich den Blick durch das verrostete und verbeulte Sh0 des letzten dort stehenden Prellbocks, mit einem letzten zerbrochenen Reflektorstück.

Auf der Schiene sehen wir die 261 033, welche mit hoher Geschwindigkeit auf ihrer Fahrt von Itzehoe nach Hemmingstedt den Bahnhof durcheilt.

Zuletzt bearbeitet am 12.06.20, 01:17

Datum: 20.05.2020 Ort: St. Michaelisdonn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf der Nord-Süd-Strecke
geschrieben von: Johannes Poets (350) am: 11.06.20, 01:00
Einen weiten Weg hatte der Gläserne Zug am 11. Juni 1983 zu bewältigen. Als D 17277 war der als 491 001-4 ins Nummernschema der Deutschen Bundesbahn eingereihte Einzelgänger an jenem Samstag von Hamburg nach München unterwegs und durcheilte dabei auf der Nord-Süd-Strecke auch die Ortschaft Friedland im südlichen Niedersachsen. Die Aufnahme zeigt den Exoten in der olympiablauen Farbgebung mit seinem Einholmstromabnehmer am Fahrdraht.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)


Datum: 11.06.1983 Ort: Friedland [info] Land: Niedersachsen
BR: 491 (Gläserner Zug) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Cuxhaven
geschrieben von: Philosoph (427) am: 11.06.20, 11:47
An der Ausfahrt aus dem Gbf Cuxhaven ergibt sich aufgrund von Erdbaumaßnahmen ein erhöhter Fotopunkt. Den sonnigen Vatertag 2020 nutzte ich daher um dieses Motiv mit etwas mehr Höhe mit einer in Richtung Bremerhaven ausfahrenden RB umzusetzen. Genau an dieser Stelle kollidierte am 20. Februar 2018 von Bremerhaven kommender Autotransportzug mit einem Güterzug nach Maschen. Die Lok vom Typ Eurorunner kollidierte dabei mit einer Doppeltraktion des Typs Voith Gravita. Mehrere Autotransportwagen schoben sich beim Aufprall zusammen und wurden zusammen mit 20 Neuwagen und dem Gleisoberbau zerstört. Die entsprechenden Reparaturen lassen sich noch heute erkennen.



Zuletzt bearbeitet am 14.06.20, 09:14

Datum: 20.05.2020 Ort: Cuxhaven [info] Land: Niedersachsen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: EVB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Der Grieß...
geschrieben von: Sammelschiene (12) am: 10.06.20, 19:37
... ist eine 566 Meter hohe Erhebung in Südthüringen. Zuzuordnen dem Schalkauer Plateau, welches ein Muschelkalkplateau ist. Diese Anhöhe bot sich an, um an einem schönen Februar-Nachmittag Landschafts- und natürlich Eisenbahnfotos zu schießen. Ein ähnliches Bild von mir an dieser Stelle ist bereits in der Galerie vorhanden. Bei diesem Bild ging ich voll ins Tele meiner Bridgecamera, da ich die von hier aus sehr klein wirkenden Triebwagen der Süd-Thüringen-Bahn etwas größer dargestellt haben wollte. Im Hintergrund ist ein Teil der Kleinstadt Schalkau zu sehen. Die Bahn von Eisfeld nach Sonneberg nimmt hier eine an sich sehenswerte S-Kurve, die allerdings nur bedingt umsetzbar ist. Ändert man zwischen Katzberg und Bachfeld die Perspektive, rückt ein sehr störendes Gewerbegebiet mit in die Bildgestaltung. Lange wird dieser Abschnitt entlang des Bahndammes nicht mehr zu Fotos mit Bahn einladen. Es ist selbsterklärend, dass hier bald die Vegetation das Fotografieren unmöglich macht.

Zusatzinfo: ein störender Holzmast im vorderen Bereich des Zuges wurde nachträglich digital entfernt



Datum: 06.02.2019 Ort: Katzberg [info] Land: Thüringen
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: STB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Mit Volldampf durchs Preßnitztal ...
geschrieben von: 99 741 (35) am: 12.06.20, 20:53
... sind hier 99 1568-7 & 99 1590-1 mit dem letzten Zug des Tages nach Jöhstadt unterwegs. Ab Schmalzgrube folgt die Bahn dann jedoch für die letzten Kilometer dem Lauf des Schwarzwassers.

Datum: 01.06.2020 Ort: Schmalzgrube [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Preßnitztalbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Deichgraf kehrt in die Heimat zurück
geschrieben von: Vinne (642) am: 12.06.20, 18:17
Coronabedingt war insbesondere im IC-Verkehr zu den touristischen Zielen in Deutschlands lange Zeit völlige Flaute im Zugangebot zu verzeichnen. So wurde auch Sylt vollständig vom Fernverkehr abgekoppelt, selbst die Shuttle-Züge von Niebüll nach Westerland waren massiv ausgedünnt worden.

Alles änderte sich dann aber zum Pfingstwochenende, als die 218-Hochburg an der Westküste wieder zum Leben erwachte. Aus gefühlt ganz Deutschland erhielten wieder Leihloks, zum Teil bereits altbekannt, Einzug. Während zum Beispiel die orientrote 218 402 bereits Tage zuvor wieder im SyltShuttle-Dienst Nordseeluft schnuppern durfte, brachte sie am Pfingstfreitag an der Spitze eines Lokzuges den Niebüller Einsatzbestand für die InterCitys nach Itzehoe, fuhr aber weiter nach Hamburg, um dort die Ulmer 218 417 aufzugabeln.

In der Kreisstadt von Steinburg stand im Schatten der Störbrücke aber das eigentliche Stardoppel aus 218 490 und 480 parat, um den ersten InterCity auf der Marschbahn "nach Corona" zu bespannen.

Und irgendwie passte es dann auch, dass es ausgerechnet der "Deichgraf" IC 2314 war, der sich am späten Vormittag aufmachte, um das Land der Köge, Inseln und Deiche wieder von der Fernverkehrspause zu erlösen und Großdieselklänge in die Marschen zurückbrachte..

Datum: 29.05.2020 Ort: Wilster [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Railsystems RP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hochkalter
geschrieben von: Amberger97 (344) am: 12.06.20, 21:48
Der Hochkalter ist ein 2607 Meter hoher Berg der Berchtesgadener Alpen und einer der höchsten Berge Deutschlands. Am Morgen des 12.06.2020 lag das Tal am Hallthurmer Pass zwischen Lattengebirge und Untersberg im dichten Nebel. Jedoch 30 Minuten vor der Vorbeifahrt des RE 2082, ab Freilassing IC 2082, von Berchtesgaden Hbf nach Hamburg-Altona erreichte die Sonne den Talboden und vertrieb die Nebelschwaden, sodass ein freier Blick Richtung Gipfel möglich wurde.

Zuletzt bearbeitet am 12.06.20, 22:18

Datum: 12.06.2020 Ort: Hallthurm [info] Land: Bayern
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bernburg am Abend
geschrieben von: rlatten (215) am: 12.06.20, 21:30
am Abend des 1. Juni 2020 fährt der LINT41-Triebwagen 1648 949 der Abellio Mitteldeutschland als RB 80434 aus Halle (Saalf.) kommend im Bf. Bernburg ein. Der moderne Triebwagen kontrastiert ziemlich mit dem noch weitengehend aus DR-Zeiten stammende Bahnhofinfrastruktur. Sogar die Lichtmasten sind noch aus Vorwende-Zeiten. ich habe das Hochstativ benutzt, auch wenn es nicht Jedem gefällt.

Zuletzt bearbeitet am 12.06.20, 21:31

Datum: 01.06.2020 Ort: Bernburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: Abellio Mitteldeutschland
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gelbe Schlange im Oberland
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 11.06.20, 17:16
Während an den Hauptstrecken an Montagen nur wenig Güterverkehr stattfindet, fahren auf den Nebenbahnen zumindest die planmäßigen Übergabe-Güterzüge recht zuverlässig. So auch am 27.04.2020 im Thüringer Oberland zwischen Wurzbach und Lobenstein. Das Wetter sollte am Nachmittag schlechter werden (bereits im Hintergrund zu sehen) und somit nutzte ich den Vormittag zum Fotografieren. Während die Übergabe von und nach Blankenstein (Saale) eher weniger fotogen aussah (Graffiti-Schiebewandwagen) wartete ich noch auf den Leer-Holzzug von Saalfeld (Saale) nach Ebersdorf-Friesau ins Sägewerk.
265 002 (vorne) und 261 048 (hinten) zogen die "gelbe Schlange" bei Heinersdorf durch die Fotostelle gen Mercer Timber Products GmbH in Ebersdorf-Friesau. Dort werden dann die leeren Wagen abgestellt und die beiden Gravitas bespannen den bereits beladenen Schnittholzzug. Wenig später ging es dann wieder via Lobenstein (Kopf) - Wurzbach (Kopf) - Leutenberg zurück nach Saalfeld (Saale).

Zuletzt bearbeitet am 21.06.20, 08:39

Datum: 27.04.2020 Ort: Heinersdorf [info] Land: Thüringen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zusammen fotografieren
geschrieben von: rene (715) am: 10.06.20, 23:36
Ich freue mich immer wieder wenn mein Sohn mitkommen möchte um ein paar Eisenbahnbilder zu machen.
In seinem Alter gibt es natürliche tausende Sachen die wichtiger, interessanter und deutlich cooler sind, nichtsdestotrotz haben wir in 2020 schon einige Motiven zusammen umgesetzt. Und wo ich früher noch deutlich mehr Anweisungen geben musste, reicht jetzt der einfache Hinweis "denk an die vier Seiten (oben/unten/links/rechts)"
Auch stellen wir uns mittlerweile an unterschiedliche Standorte hin (damit wir nicht beide das gleiche Bild machen).
Und wenn ich seine Bilder vergleiche mit meine "Kreationen" als ich noch in dem Alter war... dann kann man getrost sagen, dass er viel viel weiter ist.

Am 20. April waren wir wieder unterwegs. Die EBS 155 007 war von Prenzlau nach Basel unterwegs und diesen Zug wollten wir unbedingt fotografieren.
Bei Kerzendorf stellten wir das Auto am Waldrand ab und bezogen Stellung. Da wo Sean die klassische Perspektive umsetzen wollte, entschied ich mich für ein etwas höheren Standort (wackelig auf einem Leiter auf drei Meter Höhe).
Kurz nach 17:00 kam der Zug und hatten wir beide das gewünschte Bild im Kasten und ging es wieder nach Hause...

Datum: 20.04.2020 Ort: Kerzendorf [info] Land: Brandenburg
BR: 155 Fahrzeugeinsteller: EBS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausfahrt Červená Skala
geschrieben von: 41 1185 (221) am: 11.06.20, 12:25
Mit beeindruckender Dampfentwicklung verlässt die slowakische 556.036, beschildert als 556.053, im Rahmen einer zweitägigen Fotozugveranstaltung die Ortschaft Červená Skala am Rande der Niederen Tatra.

Datum: 08.02.2020 Ort: Červená Skala [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-556 Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine langen Schlange silberner Wagen
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (825) am: 11.06.20, 09:09
Daraus besteht das seit vielen Jahren verkehrende Zementzugpaar zwischen
Rüdersdorf bei Berlin und Regensburg. Während der Vollzug Richtung Bayern
meist in den Nachtstunden verkehrt ist der Leerzug zumindest ab dem Vogtland
nordwärts recht gut fotografierbar. Am frühen Morgen des 30.5.2020 sind eine
unerkannt gebliebene 145er und kalt mitlaufende class 66 der MEG mit dem Leer-
zement nach Rüdersdorf bei Zehma im Altenburger Land unterwegs. Der Abschnitt
Gößnitz - Lehndorf wird aktuell gerade saniert, es steht nur das nordwärts
führende Gleis zur Verfügung.

Datum: 30.05.2020 Ort: Zehma [info] Land: Thüringen
BR: 145 Fahrzeugeinsteller: MEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Mitten durch die Altstadt von Timișoara
geschrieben von: Raphael (11) am: 10.06.20, 23:03
...führt die zentrale Straßenbahnstrecke auf der Strada Coriolan Brediceanu. Abends gegen 19:00 fährt GT4c 3478 auf der Linie 4 der untergehenden Sonne entgegen. Einst wurde er von der Hansa Waggonbau an die Straßenbahn Bremerhaven geliefert, 1998 kam er aus Bremen nach Timișoara. Schöner macht ihn die schon recht lädiert wirkende Werbefolie nicht, aber immerhin passt er sich so ganz gut an die ein wenig heruntergekommenen Häuserfassaden an.

Datum: 31.08.2019 Ort: Timișoara [info] Land: Europa: Rumänien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: STPT
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Deichschaf
geschrieben von: Yannick S. (670) am: 10.06.20, 21:03 Top 3 der Woche vom 21.06.20
Das Deichschaf lebt auf den schier endlosen Deichen und hält das Gras kurz, groß andere Pflanzen als Gras habe ich dort nicht festgestellt und dennoch ist das Deichschaf dauerhaft in Bewegung um den leckersten Grashalm zu finden. Besonders scheu sind die Deichschafe nicht, Besucher sind eine gerne gesehene Abwechslung und sie werden genauestens gemustert, ob sie nicht vielleicht einen noch leckereren Grashalm dabei haben.
Vielleicht hätte ich das Schaf mit einem super duper ultra leckeren Grashalm ruhig stellen können, so tippelte ich ihm die ganze Zeit hinterher, stets darauf fixiert den RDC Shuttle irgendwie unter zu bringen.

Datum: 08.06.2020 Ort: Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 247 (Siemens Vectron DE) Fahrzeugeinsteller: RDC
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 19 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im letzten Glanz...
geschrieben von: DB 399 101-5 (73) am: 10.06.20, 16:08
...rollt der von LHB in Lizens gebaute "Mannheimer" 7752 am Abend des 25. Mai 2020 nach getaner Arbeit durch die Leonhardstraße in Richtung Betriebshof. Nicht nur der Tag neigt sich unaufhaltsam dem Ende entgegen, auch der Einsatz der letzten Hochflurzüge im Planbetrieb dürfte in Braunschweig noch im Laufe diesen Jahres, nach unverhofft langer Gnadenfrist, ein Ende finden. So kommen aufgrund abgelaufener Beiwagenfristen bereits zwei der verbliebenen Triebwagen nurmehr solo zum Einsatz.

Datum: 25.05.2020 Ort: Braunschweig Leonharstraße [info] Land: Niedersachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BSVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Herbst an der Ravennaschlucht
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 10.06.20, 19:20
In 36 Meter Höhe überspannt die Ravennabrücke den Eingang zur gleichnamigen Schlucht. Das hiesige Schwarzwaldidyll scheint auch bei ostasiatischen Reisenden kein wirklicher Geheimtipp mehr zu sein. Während meinem Aufenthalt machten gleich mehrere Busreisegruppen Halt und belebten das unterhalb des Viadukts gelegene Hofgut Sternen. Nur wenige Schritte von der übergroßen Kuckucksuhr und den Souvenirläden entfernt blieb der Blick zum vorbeifahrenden Regionalzug durch das Höllental hinauf gen Titisee hingegen weitgehend unbeachtet.

(2. Versuch mit Überarbeitung der Schärfe und der Helligkeit)

Datum: 03.10.2019 Ort: Höllsteig [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schieben einstellen
geschrieben von: JayBe (14) am: 10.06.20, 19:19 Top 3 der Woche vom 21.06.20
Vor drei Jahren schoben noch Kraftpakete bis zum Schwartzkopftunnel Züge nach. Nach getaner Arbeit haben diese beiden 151er ihren Dienst beendet.

Zuletzt bearbeitet am 10.06.20, 19:19

Datum: 27.05.2017 Ort: Hain, Laufach [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 18 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bergsilhouette
geschrieben von: Der Weinheimer (15) am: 10.06.20, 14:31
Vor der Bergsilhouette der Alpen schiebt Ende Juli im Jahre 2012 eine unbekannt gebliebene 218 einen Regional Express in Richtung München.
Der hohe markante Berg im Hintergrund ist der Säuling (2047 m ü. M.).

Zuletzt bearbeitet am 11.06.20, 22:57

Datum: 24.07.2012 Ort: Schraden [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Industriepark von Kirchmöser
geschrieben von: Leon (528) am: 10.06.20, 17:20
Vom Güterverkehr von und zum Stahl- und Walzwerk Quenz in Brandenburg an der Havel wurde ja in der Galerie schon desöfteren ein Bild gezeigt. Nahezu unbekannt ist jedoch eine weitere Cargo-Bedienfahrt in das nahe Kirchmöser. Werktags bricht hier in den Nachmittagsstunden eine 298 in Seddin auf, um in Kirchmöser einige Güterkunden zu bedienen, wobei in erster Linie das Weichenwerk der Voestalpine angefahren wird. Der Zug besteht daher häufig nur aus Flachwagen. In Kirchmöser erfolgt durch die 298 ein Umlauf der Wagengarnitur, und anschließend wird die Garnitur über einen Kilometer bis in das Werksgelände geschoben. Von dort geht es nach umfangreichen Rangierarbeiten wieder zurück zur „Magistrale“. Auf der Rückfahrt nach Seddin nimmt der Zug bei Bedarf in Brandenburg noch weitere Güterwagen mit, die vorab von verschiedenen Anschlüssen mit Lokomotiven der ITB –meist ehemalige DR-V 100- eingesammelt wurden. Wir sehen hier am Nachmittag des 06.05.20, wie die 298 324 mit ihrer Flachwagenfuhre die fast parkähnlichen Bahnanlagen in Kirchmöser befährt. Links im Hintergrund erstrecken sich ausgedehnte Industrieanlagen.

Datum: 06.05.2020 Ort: Kirchmöser [info] Land: Brandenburg
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Viel Aufwand für zwei Wagen
geschrieben von: 215 082-9 (300) am: 10.06.20, 17:37
Für den außenstehenden mag es recht unverständlich sein, wie es sich "lohnen" kann, für zwei, manchmal gar einen Wagen irgendwelche Ladestellen auf dem Land zu bedienen. Nun, der Einzelwagenverkehr macht nicht wirklich Gewinn, er wird aber zum Glück vom Staat unterstützt.
Sehr erfreulich ist, dass es in Niedersachsen noch einige Kunden gibt die auf die Bahn setzen und somit noch ein bisschen "alte" Eisenbahnzeit hervorkommt, als es in fast allen Bahnhöfen noch Ladegleise und Rangiergeschäft gab.

Eine interessante Übergabe verkehrt von Bremen Rbf nach Dibbersen (-Thedinghausen). Der Kunde ist Schröder Gas in Dibbersen, der in recht unregelmäßigen Abständen (Di+Fr bei Bedarf) 1-4 Gaswagen bekommt.
Von Bremen Rbf fährt der Zug als 53672 nach Kirchweyhe, wo VTG bedient wird. Nach Abschluss der Rangierarbeiten wird, sofern Bedarf besteht, auf die Bremen-Thedinghauser Eisenbahn (BTE) gewechselt. In der Regel zieht die Lok die Wagen aus Kirchweyhe über das Verbindungsgleis bis nach Leeste, wo der Schlüssel abgeholt wird und umgesetzt wird. Danach geht es mit Rangiergeschwindigkeit nach Dibbersen. Bei Ausgangswagen muss erst noch nach Thedinghausen gefahren werden um umzusetzen, ehe es via Leeste zurück nach Kirchweyhe und Bremen geht.

Am 05.05.2020 war der ER 53672 Bremen Rbf - Kirchweyhe tatsächlich mal mit seinem Plan Tfz unterwegs: Einer 295!
Kurz vor Riede, passierte 295 052 mit den zwei Wagen die beiden Fotografen in einer Wolkenlücke. Fehlt nur noch der alte Fendt Traktor auf dem Weg und das ländliche Umfeld wäre perfekt ;-)

Datum: 05.05.2020 Ort: Riede [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Aux confins du Gard
geschrieben von: Julian en voyage (352) am: 10.06.20, 13:02 Top 3 der Woche vom 21.06.20
Das Département Gard ist vielleicht eines der landschaftlich abwechslungsreichsten Frankreichs. Es reicht von den Sümpfen der Camargue, wo die Rhône ins Mittelmeer mündet über weite Ebenen bis hinein in die Cevennen, den südöstlichsten Teil des Massif Central.

Diese unterschiedlichen Naturräume spiegelt auch der Südabschnitt der "Ligne des Cévennes" wider. Während der Verlauf von Nîmes bis Alès auf weiten Strecken schnurgerade ist, beginnt dahinter rasch der Aufstieg bis zum Scheitelpunkt in La Bastide-Puylaurent. Dass das nicht ganz ohne Kunstbauten geht, liegt auf der Hand und jeder, der sich einmal ein bisschen mit Frankreichs Bahnen beschäftigt hat, ist sicher staunend auf die beachtliche Zahl an Tunnels und Brücken gestoßen.

Nicht unbedingt zu den spektakulärsten gehört dabei der 176 Meter lange Viaduc de la Malautière mit seinen acht Bögen à 14 Meter Spannweite. Er weist allerdings eine andere Besonderheit auf. Hier überquert die Strecke nicht nur das kleine Bächlein, das dem Viadukt seinen Namen gab, sondern auch die Grenze zwischen Gard und Lozère.

Am Abend des 17. Juli 2016 ist das bunte Baleine-Doppel als TER 873994 (Nîmes - Clermont-Ferrand) unterwegs und verlässt gerade das Dép. Gard, um in die Lozère einzutauchen, das mit nur etwa 75.000 Einwohnern (auf knapp 5200 Quadratkilometern) bevölkerungsärmste und zugleich am dünnsten besiedelte Département Festland-Frankreichs.

Datum: 17.07.2016 Ort: Concoules [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Intercity in Zeiten des Einreiseverbots
geschrieben von: Vesko (507) am: 08.06.20, 23:49
Eine Reise nach Mecklenburg-Vorpommern ist im April 2020 nicht ganz ohne. Es gelten Einreiseverbote, die in der Geschichte der Bundesrepublik beispiellos sind. "Jaaaaa!", flüstert eine Mitreisende zu ihrem Partner, als die Grenzkontrolle in Neustrelitz ausbleibt und der Zug seine Reise in Richtung Rostock Hbf fortsetzt. Mecklenburg-Vorpommern empfängt die wenigen Besucher in diesen Tagen mit gedämpftem Optimismus, mustergültiger Entwicklung der Infektionszahlen und mit einem Regenbogen.

Zuletzt bearbeitet am 08.06.20, 23:52

Datum: 30.04.2020 Ort: Plaaz [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 445 (Bombardier TWINDEXX-Vario) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zügenschlucht
geschrieben von: Philosoph (427) am: 08.06.20, 12:26
Neben dem Bahnerlebnisweg von Preda nach Filisur ist auch eine Wanderung von Filisur nach Davos durch die Zügenschlucht äußerst reizvoll. Wer möchte, kann am Bahnhof Wiesen noch einen Abstecher zum Jenisberg machen. Der Weg dort hinauf ist nicht ohne, aber oben wird man dafür mit einer grandiosen Aussicht u.a. auf den Viadukt am Bahnhof Wiesen belohnt. Da bislang noch kein Bild vom "Historischen Zug" in der Galerie vertreten ist, habe ich von zahlreichen Varianten die folgende Aufnahme ausgewählt. Der Zug selbst ist mit den offenen Wagen zwar nicht sehr fotogen, das Angebot selbst wird aber von den Gästen bestens angenommen und ist zu "normalen" Zeiten ein voller Erfolg.


Datum: 14.09.2019 Ort: Davos-Wiesen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 6/6' Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Räthischer im Tessin
geschrieben von: Detlef Klein (231) am: 07.06.20, 22:02
Von der ehemalige Bellinzona - Mesocco - Bahn (BM/RhB) war bis 2013 nur noch der Abschnitt zwischen Castione und Cama im Betrieb. Seit 1995 betrieb die Ferrovia Mesolcinese (FM) an einigen Wochenenden im Sommer und Herbst Touristikzüge von Castione nach Cama. Die Bahn befuhr einen kleinem Teil (13 Kilometern) von Tessin und Graubünden. Nach der Abfahrt in Castione (in der Gemeinde Arbedo-Castione) befindet sich die Staatsgrenze zwischen Lumino (im Kanton Tessin) und San Vittore (im Kanton Graubünden). Andere Gemeinden im Kanton Graubünden die die Bahn berührt, sind: Roveredo, Grono, Leggia und Cama. Ursprünglich ging die 32 km lange Strecke bis nach Mesocco. Davon zeugen noch heute einige von der Natur wieder vereinnahmte Tunnels und Viadukte. Wegen ihrer Isolierung vom Stammnetz spielte die Misoxer Linie Bellinzona - Mesocco keine so große Rolle bei der Rhätischen Bahn wie die Chur-Arosa- oder die Berninastrecke. Gezeigt hat sich dies mit der Einstellung des gesamten Personenverkehrs (1972) und des Betriebes auf dem Abschnitt Cama - Mesocco nach einem schweren Unwetter im Jahre 1978.
Eröffnet wurde der erste Teilabschnitt Bellinzona - Lostallo bereits am 6. April 1907, die restliche Strecke dann am 31. Juli 1907. Die "Societa Ferrovia elettrica Bellinzona - Mesocco" (BM) geriet aber schnell in finanzielle Schwierigkeiten, sie fusionierte im Jahre 1941 dann mit der Rhätischen Bahn (RhB). Ein großer Teil der alten Gleisanlagen wurde erneuert, in Castione-Arbedo entstand eine Umspur-Anlageauf Rollschemel für den Transport von Normalspurgüterwagen. Mit der Schließung der Val-Moesa-Werke verlor die RhB Anfang der 1990er Jahre den wichtigsten Kunden im Misox . Im Jahr 2003 wurde die Strecke nun endgültig stillgelegt.
Die Eisenbahnfreunde der Gesellschaft Società Esercizio Ferroviario Turistico (SEFT) betrieben danach die Strecke von Castione-Arbedo nach Cama im Museumsverkehr.
Da die Betriebskonzession zum 14.12.2013 auslief wurde die Strecke mittlerweile stillgelegt. Größere Streckenteile wurde inzwischen abgebaut. Es soll angedacht sein, in Grono ein Museum einzurichten.

Der BDe 4/4 491 der RhB hat mit seinen beiden Personen- und den beiden Güterwagen gerade die Nationalstraße 2 in Castione-Arbedo gequert.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 02.09.2006 Ort: Castione-Arbedo [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDe 4/4 Fahrzeugeinsteller: FM
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
S-Bahn Rhein-Ruhr
geschrieben von: Kuhi (127) am: 10.06.20, 11:20
Im Frühjahr 2006 lag die geplante Umstellung der lokbespannten Garnituren bei der S-Bahn Rhein-Ruhr auf die neuen Triebwagen der Reihe 422 noch in weiter Ferne (die ersten Garnituren wurden erst 2 Jahre später ausgeliefert), so dass der Gesamtverkehr auf den Linien neben den Triebzügen der Baureihe 420 durch die klassischen x-Wagen Wendezuggarnituren, bespannt mit Loks der Baureihe 143, abgewickelt wurde.
Und vereinzelt konnten hierbei auch noch die letzten im klassischen S-Bahn Design mit lachsorangenem Fensterband und pastellgelben Begleitstreifen verkehrenden x-Wagen in den inzwischen überwiegend verkehrsroten Garnituren gesichtet werden.

143 177 war am 15. März 2006 mit einer 4-teiligen x-Wagen Garnitur auf der S5 Dortmund - Witten (Ruhr) - Hagen im Einsatz und passiert soeben eine alte Buche in den Ruhrwiesen kurz vor Wetter (Ruhr).

Datum: 15.03.2006 Ort: Wetter (Ruhr) [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Rübenverkehr in Alzey (1985)
geschrieben von: Andreas T (313) am: 09.06.20, 22:15
Von Gau Odernheim kommend hat 211 177 am Mittag des 26.10.1985 ihren Rübenzug nach Alzey geschleppt und passiert gerade die nördliche Bahnhofsausfahrt. Später würden dann die in Alzey gesammelten Wagen weiter zur Südzuckerfabrik bei Worms gebracht werden.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 26.10.1985 Ort: Alzey [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Downtown am Abend
geschrieben von: Amberger97 (344) am: 09.06.20, 21:07
Leider sind Züge auf der nördlichen Seite der Trinity River-Brücke der UP in Dallas bedingt durch die Uferbäume nicht mehr gut sichtbar. Dennoch bietet sich abends ein schöner Blick auf die Downtown der Stadt. Die Kulisse passiert gerade ein gemischter Güterzug mit EMD SD70 und zwei GE ES44AC an der Spitze Richtung Fort Worth.



Datum: 06.07.2016 Ort: Dallas, Texas, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-EMD SD70M Fahrzeugeinsteller: UP
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Ohne Halt
geschrieben von: Johannes Poets (350) am: 08.06.20, 08:00
Eichenberg – ein kleines Dorf mit großem Bahnhof, der heute 13 Gleise hat. Er entstand mit der Inbetriebnahme der Eisenbahnlinie Halle – Kassel im Jahr 1869. Sieben Jahre später wurde 1876 der Teilabschnitt Niederhone – Eichenberg – Friedland (Han) der Bahnstrecke Göttingen – Bebra fertiggestellt. Damit wurde Eichenberg zu einem Eisenbahnknotenpunkt. Am 15. Dezember 1915 wurde schließlich die 25 km lange Gelstertalbahn von Velmeden über Großalmerode Ost nach Eichenberg eröffnet, deren Gleis ganz rechts hinter dem Geländer durch den einzig erhaltenen Bogen der Brücke verläuft.

Ohne Halt rauscht hier die 103 210-1 mit dem IC 575 "Kaiserstuhl" Bremen – Basel durch den Bahnhof.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 08.06.1981 Ort: Eichenberg [info] Land: Hessen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenn es dämmert an den Elbbrücken
geschrieben von: Itzenplitz (53) am: 09.06.20, 22:50
Am 6. Dezember 2018 wurde ein architektonisch bemerkenswerter Bahnhof in der Freien und Hansestadt Hamburg in Betrieb genommen: der Bahnhof Elbbrücken. Diese Station ist ein Knotenpunkt zwischen S- und U-Bahn (Hochbahn) und besticht durch ihre faszinierende Gestaltung, die beweist, dass auch moderne Architektur durchaus beeindrucken kann. Besonders in den Abendstunden, wie auf dem Photo zur Blauen Stunde, entfalten die aus Glas und Stahl geformten Stationshallen ihre ganze Pracht.

Auf dem Photo wartet ein Triebzug der Baureihe DT5 der Hamburger Hochbahn AG (HHA) auf seine Abfahrt in Richtung Jungfernstieg (U4).


Datum: 19.05.2020 Ort: Bahnhof Elbbrücken [info] Land: Hamburg
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: HHA
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Straße und Schiene
geschrieben von: Cargonaut (91) am: 08.06.20, 11:26
Straße und Schiene begegnen sich hier bei Dürrenzimmern zwischen Wassertrüdingen und Nördlingen. 01 180 ist mit ihrem m-Wagenzug unterwegs nach Nördlingen, während der Käfer einen Sonntagsausflug unternimmt.

Datum: 31.05.2020 Ort: Dürrenzimmern [info] Land: Bayern
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: BYB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Per Zahnrad auf das Dach der U.S.A.
geschrieben von: Der Rollbahner (140) am: 07.06.20, 18:11
Inmitten eines Besuchs im US-Bundesstaat Colorado im Jahre 1995 wurden wir auf die "Manitou and Pike`s Peak Railway“ in dem Städtchen Manitou Springs aufmerksam. Die normalspurige, ca. 14 km lange und mit dem Zahnradsystem Abt betriebene Strecke führte aus ca. 2000 m Ausgangshöhe, mit schon während der Fahrt phantastischer Aussicht, bis auf den fast 4301 m (= 14.110 ft) hohen Pikes Peak, gelegen in der Front Range der Rocky Mountains.

Während sich die von SLM im Jahre 1976 beschafften dieselhydraulischen Triebwagen Nr. 18 und 19, nach einer kurzweiligen Fahrt durch die Vegetationszonen, während des Gipfelhaltes in der oberhalb der Baumgrenze kargen Berglandschaft präsentierten, genossen die Fahrgäste das herrliche Panorama mit der unendlich scheinenden Fernsicht auf die Rocky Mountains oder stärkten sich im oberhalb des Bahnsteigs gelegenen Souvenirladen.

Leider ist der Betrieb aktuell eingestellt, aber hoffentlich können nach einer baldigen Rekonstruktion von Infrastruktur und Ausrüstung die Fahrten mit der wohl höchstgelegenen Zahnradbahn der Welt wieder aufgenommen werden.

Scan vom Fuji KB-Dia

Datum: 04.09.1995 Ort: Pikes Peak, Colorado, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: CH-SLM dieselhydraulische Doppeltriebwagen Fahrzeugeinsteller: Manitou and Pike’s Peak Railway
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Düren, Nordseite
geschrieben von: railpixel (409) am: 07.06.20, 17:13
Um die Nordseite des Bahnhofs Düren gab es vor einigen Jahren heftigen Streit zwischen der Stadt, dem Aachener Verkehrsverbund und weiteren Verkehrsträgern. Wäre es nach der Stadt gegangen, wäre die Nordbrücke längst abgerissen. Sie verbindet die hier gezeigten Gleise mit der Hauptstrecke Köln – Aachen. Das Eisenbahn-Bundesamt verbot 2004 den Abriss und verlangte, das Nordgleis als Überhol- und Ausweichmöglichkeit wiederherzustellen. Im Januar 2007 entschied das Oberverwaltungsgericht Münster ebenfalls in diesem Sinn, sodass der Rahmen für die städtebauliche Entwicklung in diesem Bereich nun feststeht.

Mehr als sieben Jahre später, am 28. August 2014, entstand dieses Foto. Nach wie vor liegt die Nordseite des Bahnhofs im Dornröschenschlaf. Von der Bahnsteigkante können wartende Fahrgäste gefahrlos die Beine baumeln lassen, denn hier fährt gewiss kein Zug. Im Gleis 23 hat RegioSprinter 6.013.1 der Rurtalbahn Pause, bevor der VT sich als RTB 89817 auf den Weg nach Linnich macht.

Die Ära der RegioSprinter im Rurtal währte fast 25 Jahre – Ende 2019 wurden die letzten Züge nach Tschechien verkauft.

Datum: 28.08.2014 Ort: Düren [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 654 (Siemens/Duewag Regiosprinter) Fahrzeugeinsteller: RTB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:

Auswahl (33632):  
 
Seiten:
<
1 2 3 5 6 .. 673
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.