DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
<
1 3 4 5 6 .. 673
>
Auswahl (33633):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
dem See entlang
geschrieben von: rlatten (215) am: 27.06.20, 08:32
Unmittelbar am Bahnübergang wo die ehemalige GDG-Bahnstrecke Ställdalen - Kil parallel zum Svartsången-See verläuft, gibt es ein Strand mit Tisch und Stühle zum Mittagessen. Ideal zum Zeit verbringen, bis der Zug kommt. ich wusste, dass der leere Holzzug 47639 Fliskär - Kristinehamn in Hällefors Mittagspause machte und dort planmässig abfahren würde, also konnte ich 'nach Plan'meine Badehose gegen Kamera mit Hochstativ austauschen um den Zug, gezogen von der TAGAB Rc2 010 (eine ehemalige ÖBB 1043) zu fotografieren.

Datum: 24.06.2020 Ort: Loka [info] Land: Europa: Schweden
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: Tågåkeriet i Bergslagen AB (Tågab)
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Notschlachtung des EC 197
geschrieben von: 797 505 (359) am: 26.06.20, 22:17
Es war ein intensiver Nachmittag. Genauso wie viele andere Hobbykollegen war man in den verschiedensten Ecken des Allgäu an den KBS 970 und 975 unterwegs. Kilometerintensiv ging es hin und her, um möglichst ausgiebig nochmals berühmte Züge wie den „Nebelhorn, den „Allgäu“, den „Münchener-Berufspendler“ und die abendlichen Allgäu-EC abzulichten. Mit einigen Hobbykollegen konnte kurz gesprochen werden, andere hat man nur aus der Ferne gesehen … leider geht auch einer der längsten Tage irgendwann zu Ende.
Zusammen mit einem guten Dutzend Fotografen wird am bekannten Motiv von Maria Thann auf der Gemarkung von Wohmbrechts das Highlight des Abends, der EC 190 nochmals mitgenommen. Danach wird es final hektisch, der Gegenzug will noch „notgeschlachtet“ werden. Eines der richtigen Motive ist – das weiß jeder der sich schon mal mit dem 190 an der Stelle beschäftigt hat – nicht mehr zu schaffen.
Die Gerade zwischen Maria Thann und Opfenbach ist gerade erreicht, da ist der EC 197 auch schon gegenüber bei Wohmbrechts auszumachen. Mit 218 423 vor 418 entsteht das letzte Bild des Tages ohne großartiges Motiv. Dennoch ist es etwas ungewöhnlich, den freundlichen Hobbykollegen sei Dank!


Datum: 23.06.2020 Ort: Opfenbach [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vorbei am Loch
geschrieben von: NAch (744) am: 26.06.20, 16:36
Das Binger Loch war früher mal ein wirklich kleines Loch, gerade mal 150 cm breit war die Lücke in den Reihen der Quarzitfelsen quer über den Strom [de.wikipedia.org] .
In mehreren Etappen seit 1830 wurde die Fahrrinne auf die heutigen 120m verbreitert. Erst seit 1974 ist damit das Binger Loch kein Hindernis mehr für die Schifffahrt.
Im Hochsommer kommt die Sonne abends noch weit in das Tal hinein und beleuchtet den rebenbestandenen Steilhang des Taunus und die Regionalbahn nach Koblenz.


Datum: 23.06.2020 Ort: Rüdesheim [info] Land: Hessen
BR: 0428 (alle Stadler FLIRT 4-teilig) Fahrzeugeinsteller: VIAS
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die "Cranzahlkohle"
geschrieben von: 99 741 (35) am: 26.06.20, 09:08
Eine der wenigen regelmäßigen Güterzüge im Erzgebirge ist die "Cranzahlkohle". Wobei: Kann man bei einem Zug der nur rund alle 10 Wochen verkehrt noch von regelmäßig sprechen?
Naja, jedenfalls findet die Fahrt nach Cranzahl meist Montag Nachmittag statt, ab Dienstag Morgen wird dort das kostbare Gut in den Kohlebansen der Schmalspurbahn umgeladen und im Anschluss geht es - meist gegen 15-17 Uhr - durchs Zschopautal zurück. Gefahren wird der Zug bereits seit vielen Jahren durch die PRESS, die dafür meist eine oder 2 V100 oder auch mal eine 118 samt verschiedenstem Wagenmaterial einsetzt.
Vergangene Woche war es wieder soweit, die Kohle wurde - zum ersten Mal mit einer 218 - angekündigt. Da die beiden blauen PRESS 218 ja aktuell aber in Deutschlands Norden unterwegs sind, kam die angemietete 218 155 der NeSa zum Einsatz.
Das Bild zeigt die Rückfahrt des Leerzuges bei Niederwiesa.

Datum: 23.06.2020 Ort: Niederwiesa [info] Land: Sachsen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: NeSa
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Morgens in Mittelholstein
geschrieben von: km 106,5 (191) am: 27.06.20, 09:40
In den Morgenstunden gibt es, zwischen Maschen und Padborg, eine Vielzahl von Zügen die Richtung Norden unterwegs sind.
Problem dabei ist das die Umspannzeit so großzügig sind das selbst wenn der Zug später aus dem Süden kam er mit einem stattlichen Minus seine Fahrt Richtung Dänemark fortsetzten kann.
So entsteht die Tatsache das Züge die eigentlich bei Licht kommen sollten noch in der Dunkelheit verkehren.
Auch EG 3107 war mit ihrem Schiebewandwagenzug leicht vor Plan als sie bei Quarnstedt auf den Bü Störkathen zustrebt.

"Abspannseil des des nächsten Ol-Mast rechts entfernt"

Zuletzt bearbeitet am 29.06.20, 22:53

Datum: 14.05.2020 Ort: Quarnstedt [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: DK-EG Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abends in Thür
geschrieben von: Andreas T (313) am: 25.06.20, 20:56
Spätabends kann man in Thür - gelegen an der Bahn von Andernach nach Mayen - aus einer Wildblumenwiese heraus diese Perspektive auf Thür und den dortigen Kirchturm umsetzen. Zu sehen ist eine unbekannte 643er-Garnitur als RB 12681.

Zuletzt bearbeitet am 25.06.20, 21:24

Datum: 01.06.2020 Ort: Thür [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Sommermorgen im Fuldatal
geschrieben von: Benedikt Groh (407) am: 26.06.20, 21:36
Auf der Fahrt entlang der B 83 war mir bereits zuvor eine Stelle bei Hergershausen aufgefallen, von welcher man vielleicht einen guten Blick auf die Bahnstrecke Bebra - Kassel haben würde. Allerdings stand die Sonne am Nachmittag bereits auf der anderen Seite, so dass ich mir einen erneuten Besuch für den heutigen Morgen vornahm. Fraglich war lediglich ab wann es die Sonne schaffen würde mit ihren Strahlen die Gleise zu erreichen, da die Berge der östlichen Talseite doch recht nah waren. Also ging es noch vor dem Frühstück erneut zu dem zuvor erkundeten Hang und tatsächlich bot sich ein wunderbarer Blick ins Fuldatal. Im Hintergrund schaut man auf Heinebach mit dem markanten und weithin sichtbaren Gipswerk, während man ganz in der Ferne bei Morschen die Fuldatalbrücke der SFS Kassel - Fulda erkennt, die im Moment der Aufnahme gerade von einem ICE befahren wird.

Der Personenverkehr auf der Strecke wird von der Cantus Bahn gestellt, die verschiedene Triebwagen von Typ Flirt einsetzt.

Datum: 26.06.2020 Ort: Hergershausen [info] Land: Hessen
BR: 0427 (alle Stadler FLIRT 3-teilig) Fahrzeugeinsteller: Cantus
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nord-Süd-Kohlenbahn
geschrieben von: Philosoph (427) am: 25.06.20, 17:03
Wirklich herausragende Motive hat die Nord-Süd-Bahn zwischen dem Abbaugebiet Garzweiler und dem KW Goldenbergwerk nicht zu bieten. Einzig der morgendliche Blick auf das Kraftwerk Niederaußem geht wohl als so etwas wie ein Motivklassiker durch. Lok 557 der RWE Power zieht am frühen Morgen des 25.06.2020 einen Vollzug auf der Nord-Süd-Bahn bei Oberaußem in Richtung KW Goldenbergwerk.

Datum: 25.06.2020 Ort: Oberaußem [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 1XDE (sonstige deutsche Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: RWE Power
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die glänzd wie ahne Spaggschwart'
geschrieben von: Der Bimmelbahner (117) am: 26.06.20, 20:32
So würde man zumindest auf der andere Talseite zu dieser tschechischen "Brotbüchse" sagen, die im warmen Winterabendlicht die Erzgebirgsstadt Vejprty verlässt - vielleicht zumindest, wenn man dann hinüberschaut. 810 043 bringt an diesem Sonntagabend doch erstaunlich viele Fahrgäste als MOs 16883 hinab nach Chomutov. Im 2012er Fahrplan gab es zwar nur noch Verkehr am Wochenende, dafür aber immerhin noch ganzjährig.


Übersetzung des Titels: Die glänzt, wie eine Speckschwarte ;-)

Hinweis: Die bekannte Fotogerade ist zwar schon mit zwei komplett anderen und einem ähnlichen Standort in der Galerie vertreten, hoffe aber dass "Altbau" und Licht für eine Prämierung "ausreichen".

Zuletzt bearbeitet am 26.06.20, 20:33

Datum: 25.03.2012 Ort: Vejprty [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Vollständig abgebaut
geschrieben von: Johannes Poets (350) am: 25.06.20, 14:00
Die Eisenbahnstrecke Derneburg – Seesen ist eine ehemals 31 Kilometer lange Nebenbahn im ländlich geprägten westlichen Harzvorland. Wichtigste Zwischenhalte waren Bockenem und Bornum, der heutige Endpunkt der Strecke. Zwischen Derneburg und Bornum verkehren noch immer Güterzüge.

Besondere Bedeutung erreichte diese Strecke nur wenige Tage als Umleitung für die Nord-Süd-Strecke. Zusätzlich zu den bei ländlichen Nebenbahnen üblichen Problemen wurde diese Strecke dadurch entwertet, dass sie direkt parallel zur Bundesautobahn 7 verlief. Bereits in den 1970er Jahren wurde der Personenverkehr auf fünf Züge pro Tag und Richtung zurückgenommen; ab 1982 fuhren sie nur noch werktags. Am 25. Mai 1990 fuhr der letzte planmäßige Personenzug.

Zum 31. Dezember 1995 wurde auch der Güterverkehr eingestellt; die Strecke zum 1. Januar 1996 stillgelegt. Der Abschnitt Bornhausen – Seesen ist heute teilweise vollständig abgebaut.

Aus besseren Zeiten dieser liebenswerten Nebenbahn stammt die vorliegende Aufnahme. Die 333 138-6 vom Bw Göttingen ist an einem Montagabend im Juni 1981 gegen 18:00 Uhr mit der Übergabe 67667 Bornum – Seesen zwischen Bornhausen und Seesen bei Klingenhagen unterwegs.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 22.06.1981 Ort: Seesen [info] Land: Niedersachsen
BR: 332,333,335 (alle Köf III) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
rot, roter, 185 177-3
geschrieben von: KBS443 (33) am: 25.06.20, 13:30
Am Morgen des 24. Juni bezog ich auf einer Obstbaumwiese im Nordwesten von Dillenburg Stellung. Nur an den längsten Tagen könnte es vom Sonnenstand passen. Diese Vermutung bestätigte sich als die Strecke um kurz nach 7 schattenfrei war. Umleiterverkehr aus dem Rheintal erhöhten zudem meine Chancen auf einen Güterzug. Nach einer knappen halben Stunde des Wartens im taufrischen Gras übertönte ein Rauschen das der A45 und B277, nämlich das von 185 177-3 mit ihrem gemischten Güterzug. Aus nur drei Wagengruppen gebildet, zwar nicht mit einem Dg vergleichbar, aber wenigsten keine Flachwagen an vorderster Stelle. Zudem zog die im Titel erwähnte, sehr gut im Lack stehende, Traxx AC1 den Zug, besser also manch anderer ausgeblichener Flickenteppiche von DB-Cargo.

Datum: 24.06.2020 Ort: Dillenburg [info] Land: Hessen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Durch die Dämmerung
geschrieben von: West Train (4) am: 25.06.20, 12:11
Ein Wirtschaftsweg, nur eine Gehminute vom Haltepunkt Münster-Häger entfernt, bietet zu jeder Tageszeit und in beide Richtungen einen netten Blick auf die Eisenbahn. Zwar ist der Verkehr an der Nebenbahn von und nach Enschede meist eher unspektakulär, aber das Spektakel kann man sich selbst erschaffen: zum Beispiel, indem man einen Zug durch die Dämmerung fahren lässt. Ein unbekannt gebliebener 643 fährt als Regionalbahn 64 (Fahrt 20233) nach Münster aus der Abenddämmerung im Westen in die Dunkelheit im Osten und befindet sich im „Landeanflug“ auf den erwähnten Haltepunkt Häger.
Das Bild wurde eher zufällig wenige Tage nach Mittsommernacht gemacht, da mir spontan das Zusammenspiel aus Mondsichel, Schleierwolken und Dämmerung sehr gefiel, sie kann auch zu einer beliebigen anderen Jahreszeit nachgemacht werden (nur eben zu entsprechend anderer Uhrzeit).

Kleine BM: Im Hintergrund parkte ein Auto mit eingeschalteten Scheinwerfern. Diese habe ich am Computer „ausgeschaltet“.
Die vage Erkennbarkeit der schattigen Mondseite hingegen ist der Natur geschuldet, mit etwas Mühe habe ich die Schattenseite auch mit bloßem Auge erkennen können.

Datum: 24.06.2020 Ort: Münster-Häger [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Optionen:
 
Bau der Superlative
geschrieben von: Johannes Poets (350) am: 27.06.20, 11:00
Die Rendsburger Hochbrücke im Verlauf der Eisenbahnstrecke Neumünster – Flensburg – Fredericia ist in vielerlei Hinsicht ein Bau der Superlative. Die zwischen 1911 und 1913 erbaute Stahlkonstruktion war mit einer Länge von 2486 m 99 Jahre lang die längste Eisenbahnbrücke in Deutschland. Erst 2012 verlor sie diesen Titel an die 2668 m lange Unstruttalbrücke im Verlauf der Neubaustrecke Erfurt – Leipzig.

Auf die nördliche Rampe in Rendsburg entfallen ca. 1.300 m, die hier abgebildete südliche Rampe bei Osterrönfeld mißt ca. 900 m. Die Hauptbrücke überspannt bei einer Gesamtlänge von 317 m den Nordostseekanal mit einer lichten Höhe von 42 m und einer Stützweite von 140 m. Rechnet man die aufgeschütteten Dämme hinzu, hat das Bauwerk sogar eine Gesamtlänge von 7.500 m. Ca. 3,2 Millionen Nieten halten die einzelnen Bauteile zusammen. Insgesamt 53 Stahlpfeiler unterschiedlicher Höhe tragen die Brückenteile.

Am 29. Juni 1993 ziehen zwei unerkannt gebliebene Loks der Baureihe 218 den Interregio 2074 Göttingen – Flensburg die Steigung der südlichen Rampe hinauf. In wenigen Sekunden wird der Zug den Nordostseekanal überqueren.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 29.06.1993 Ort: Osterrönfeld [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Genau die passende Länge...
geschrieben von: CrazyBoyLP (23) am: 25.06.20, 01:24
...hat eine RE4-Garnitur im Jahre 2020, um sie auf der bekannten Hammer Eisenbahnbrücke, die Düsseldorf mit Neuss verbindet, zu fotografieren.

Während viele ihren Feierabend am ziemlich ländlich wirkenden Rheinufer verbringen und sich etwas abkühlen, gibt es auch Jetskis zu beobachten oder eben Eisenbahnfotografen, die wie so oft auf den letzten Drücker von der Ausmusterung gefährdete Züge abpassen. Und zugegeben, auch ich habe den RE4 in den letzten Jahren ziemlich vernachlässigt, war das Ende ja lange nicht abzusehen. Am 24.06.2020 gehören 111er auf dem RE4 jedoch noch zum gewohnten Bild und so verwunderte es auch nicht, dass 111 111 mit ihrem RE 10430 nach Aachen an einem warmen Sommerabend die Brücke in gemächlichem Tempo passierte.

Mir ist bewusst, dass dieses Motiv schon einmal in der Galerie vertreten ist, allerdings nicht mit dem wie ich finde in verkehrsrot absolut fotogenen Zug für ein solches Motiv.

Datum: 24.06.2020 Ort: Neuss [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Extremadura
geschrieben von: Dennis Kraus (653) am: 25.06.20, 19:04
Extremadura ist eine der 17 autonomen Gemeinschaften Spaniens, im Westen an der Grenze zu Portugal liegend. Mit nur 25 Einwohner pro km² ist die Region eher dünn besiedelt. Dies spürt man auch im Zugverkehr, nur wenige Verbindungen gibt es auf den dortigen Strecken.
599 064 ist am 07.11.2019 als 17026 (Merida – Madrid) am Rio Tajo zwischen Canaveral und Caceres unterwegs.

Datum: 07.11.2019 Ort: Rio Tajo [info] Land: Europa: Spanien
BR: ES-599 Fahrzeugeinsteller: Renfe
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
216 199 bei Altenfeld in der hessischen Rhön (1991
geschrieben von: Andreas T (313) am: 24.06.20, 20:46
Auch wenn das Hangmotiv bei Altenfeld an der Strecke Fulda-Gersfeld bereits in der Galerie vertreten ist, möchte ich es dennoch in dieser eher historischen Variante vorschlagen:

Die altrote wendezugfähige 216 199 befindet sich am Mittag des 31.08.1991 als N 8168 von Gersfeld kommend vor der Kulisse der Höhenzüge der Rhön auf dem Weg Richtung Fulda und wird gleich den Hp Altenfeld erreichen.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 24.06.20, 20:47

Datum: 31.08.1991 Ort: Altenfeld [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bonsai-Formsignal
geschrieben von: Andreas Burow (255) am: 24.06.20, 17:34
Formsignale gab es früher in allen möglichen Größen und Ausführungen. Auf dieses besondere Hauptsignal „Q“ in Gießen machte mich Peter Pechsteins „Signal & Technik“-Redaktion (ganz früher hieß es mal das „Signal=Raritäten=Kabinett“) in der DREHSCHEIBE aufmerksam. Einen Besuch in Gießen wollte ich für ein Foto des Formsignals nutzen, das sowohl einen verkürzten Mast, als auch verkürzte Flügel besaß. Der erstbeste Zug, der die Stelle passierte, war 628/928 226 als RB 7627 mit Ziel Friedberg. Eigentlich spielte der Triebwagen nur eine Nebenrolle, allerdings passte er von seiner Länge her ideal ins Motiv. Vor nicht allzu langer Zeit wurde der letzte 628.2 der DB aus dem Dienst genommen, was dem Bild sogar wieder einen gewissen Bezug zum aktuellen Bahnbetrieb verschafft. Was will man mehr?

Literaturhinweis: DS 221 „Hauptsignale en miniature“ in der „Signal und Technik“-Redaktion der Printausgabe.


Scan vom KB-Dia, Kodak Elitechrome 100

Datum: 21.07.1996 Ort: Gießen [info] Land: Hessen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ein Pole im Spessart
geschrieben von: Steffen O. (583) am: 23.06.20, 23:58
Umfangreiche Rodungsarbeiten im Winter 2018/19 legten wieder jahrelang verschollene Blick auf die Nord-Süd-Strecke rund um Jossa und Obersinn frei. Während das Hause- und Maintal eher offen und zugänglich sind, verläuft die Trassieren der Nord-Süd-Strecke im Abschnitt zwischen Flieden und Gemünden weitestgehend durch dichtes Geäst und schwer zugänglich oberhalb der Talsohle. Vermutlich zuletzt zu Dampfzeiten freigelegte Abschnitte wachsen im dichten Spessartgrün jedoch allmählich schon wieder zu. Auch rund um das Obersinner Viadukt zieht sich eine Schneise durch den Wald, wodurch sich der Bahnverkehr von einem leicht erhöhten Plätzchen in einer schmucken S-Kurve beobachten lässt. Vectron 193 507 von PKP Cargo verlässt hier mit einem Containerzug nach Nürnberg den Ruppertsbergtunnel und passiert im mittleren Teil des Zuges die hessisch-bayerische Landesgrenze.

Datum: 13.06.2020 Ort: Obersinn [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: PKP Cargo
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Ebbe an der Elbe
geschrieben von: km 106,5 (191) am: 25.06.20, 23:59
An jenem 02.06.20 ging es nach der Nachtschicht an Hamburgs wohl berühmteste Langsamfahrstelle (jedenfalls auf dem Pz-Gleis).
An dem Tag nach Pfingsten sah der Strand dementsprechend aus.
Ich entschied mich denn unter anderem für eine spitze Variante mit der sich zurück gezogenen Süderelbe als Motiv.
Passend dazu kam ein 472 Pärchen auf der S31 über die Brücke Richtung City

Datum: 02.06.2020 Ort: Hamburg Süderelbbrücken [info] Land: Hamburg
BR: 472 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 13 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
An der Saale hellem Strande (2)
geschrieben von: Der Bimmelbahner (117) am: 25.06.20, 09:10
Auch wenn die Saale und ihr Strand gar nicht auf dem Bildchen zu sehen sind, so führt die Strecke hier auf einer langgezogen Stahlbrücke durch die Saaleaue um links vom Bild das eigentliche Gewässer zu überspannen. Um das Volkslied noch etwas weiter zu strapazieren: "Und er singet Abschiedslieder", denn RE 3665 (Göttingen - Glauchau) hat Jena gerade hinter sicher gelassen (deshalb auch zur Info: es handelt sich um einen "Nachschuss").

(Zweiteinstellung; nach Hinweisen geradegerichtet und leicht abgedunkelt)

Datum: 06.05.2020 Ort: Jena-Göschwitz [info] Land: Thüringen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Nachtzug nach Marrakesch
geschrieben von: Amberger97 (344) am: 24.06.20, 18:25
Zu unser positiven Überraschung wurde der Nachtzug von Tanger nach Marrakesch am 22.10.2019 von einer japansichen Lok der Reihe E 1250 bespannt. Am Morgen des Oktobertags rollt der Nachtzug die Hügel nördlich sein Zielbahnhofs herab.




Datum: 22.10.2019 Ort: Sidi Bou Othmane, Marokko Land: Übersee: Afrika
BR: MA-E 1250 Fahrzeugeinsteller: ONCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Während Potsdam noch schläft
geschrieben von: rene (715) am: 24.06.20, 11:55 Top 3 der Woche vom 05.07.20
23 Bilder der Templiner Seebrücke gibt es mittlerweile in der Galerie.
Bilder bevor die Sonne aufgegangen ist oder kurz nachdem die Sonne da war. Bilder vom Bootsteg, von der Brücke, vom Wasserrand... alles ist vertreten.
Es ist also wirklich schwierig da noch was Neues zu machen.

Aber, die Drohne erlaubt völlig neue Perspektiven und so stand ich am frühen morgen des 9. Mai 2020 um kurz nach 05:00 am Wasser und schickte die fliegende Kamera in die Luft.
71 Meter oberhalb des Templiner Sees blieb die Drohne "stehen" und wartete ich geduldig auf die RB nach Königs Wusterhausen.
Um 05:09 löste ich aus und sah, dass ich die Auslöseverzögerung einigermaßen richtig eingeschätzt hatte.
Leider sorgte der Wind dafür, dass das Wasser südlich der Brücke ziemlich unruhig war wodurch die Spiegelung nicht klappte. Über die neue Perspektiv und das Bild freute ich mich trotzdem...

Zweite Version - Bild noch mal völlig neu bearbeitet und - aufgrund des Rauschen - unten ein Stück weggenommen.
Selbstverständlich ist immer noch ein wenig Rauschen erkennbar - besser kriege ich es aber nicht hin ohne dass das Bild wie ein Ölgemälde aussieht...

Exif Daten sind falsch, Aufnahmezeit war 05:09

Zuletzt bearbeitet am 24.06.20, 11:56

Datum: 09.05.2020 Ort: Potsdam Templiner Seebrücke [info] Land: Brandenburg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 21 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die letzte
geschrieben von: Johannes Poets (350) am: 23.06.20, 12:00
Als Anfang der 1980er Jahre auf der Lammetalbahn zwischen zwischen Bad Gandersheim und Lamspringe noch Güterverkehr zu beobachten war, wurden auch Göttinger 260 und 261 dort eingesetzt. Die letzte Lok der Baureihe 261 in altroter Farbgebung war in Göttingen die 261 650-6. Wir sehen diese Maschine mit der Übergabe 67262 Bad Gandersheim – Lamspringe kurz hinter Bad Gandersheim in Höhe des ehemaligen Klosters Brunshausen.

Wie so oft bei Strecken, auf denen kaum noch Verkehr herrscht, konnte auch hier für das Foto auf den Sonnenstand nur bedingt Rücksicht genommen werden.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 23.06.20, 16:00

Datum: 23.06.1981 Ort: Bad Gandersheim [info] Land: Niedersachsen
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Burglengenfelder Übergabe II
geschrieben von: Dennis Kraus (653) am: 23.06.20, 09:30
Nachdem ich bei meinem letzten Galeriebild bereits eine Aufnahme der Rückfahrt von der Burglengenfelder Übergabe gezeigt habe, möchte ich nun noch ein Bild der lichtmäßig leider eher schwierigen Hinfahrt einstellen. Am 12.05.2020 gab es eine Vormeldung aus Schwandorf, dass die Übergabe mit -15 abgefahren war. Das ist eine Seltenheit, in der Regel läuft der Zug bei der Hinfahrt genau in der Plantrasse. Wegen der leichten Verfrühung ging es an die Naabbrücke vor Burglengenfeld, dem wohl besten Motiv an der Strecke. Leider steht das Licht hier fast achsig, wegen der -15 gab es aber zumindest noch einen Hauch von Seitenlicht.
Mit besserem Sonnenstand lässt sich die Stelle nicht umsetzen, weil dies der einzige Zug auf dieser Strecke ist. Und er verkehrt leider nur in den Sommermonaten, damit muss man also leider das fehlende Seitenlicht in Kauf nehmen.

Datum: 12.05.2020 Ort: Burglengenfeld [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ehemalige Hauptbahn
geschrieben von: Johannes Poets (350) am: 24.06.20, 12:00 Top 3 der Woche vom 05.07.20
Auch nach der Einstellung des Personenverkehrs auf der Strecke Göttingen – Hann. Münden am 31. Mai 1980 lohnte es sich, für Aufnahmen von Übergaben an die ehemalige Hauptbahn zu fahren. Regelmäßig wurden ein Futtermittelhersteller in Scheden (Firma Hemo) sowie die Raiffeisen-Genossenschaft in Dransfeld bedient. Siehe auch [www.drehscheibe-online.de].
Wir sehen hier die 260 747-1 vom Bw Kassel auf der Rückfahrt von Dransfeld mit der Übergabe 68347 Dransfeld – Hann. Münden kurz vor Oberscheden.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 24.06.20, 23:30

Datum: 24.06.1981 Ort: Scheden [info] Land: Niedersachsen
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Weserbrücke
geschrieben von: Güterverkehr (6) am: 22.06.20, 20:27
Eigentlich bin ich für den HVLE Kieszug an die Weserbahn gefahren. Natürlich fuhr dieser an dem Tag nicht und ich wollte schon wieder nach Hause fahren. Auf dem Hinweg viel mir schon die imposante Weserbrücke auf. Da ich nicht ohne ein gescheites Bild wieder fahren wollte, hielt ich an und fotografierte die RB77 nach Hildesheim. Mal schauen bis wann diese Nebenbahnidylle erhalten bleibt, denn die Elektrifizierung für den Abschnitt Elze-Hameln ist schon geplant.

Bildmanipulationen: Das Bild wurde farblich gearbeitet.

Datum: 21.06.2020 Ort: Vlotho [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: NWB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bechtolsheim-Biebelnheim (Rheinhessen 1984)
geschrieben von: Andreas T (313) am: 22.06.20, 20:58
Auf den ersten Blick scheint das heute vorgeschlagene Bild "nur" eine typische Bahn-Idylle Mitte der 80er Jahre zu zeigen: Der betagte Akku-Triebwagen 515 031 steht als N 6587 im "verschnarchten" Bahnhof von Bechtolsheim-Biebelnheim, mit abgestellten Güterwagen im Hintergrund, mit hübschen Laternenmasten, einem modellbahngeeigneten Bahnhofsgebäude im ortstypischer Bauform, mit Kilometerstein, BÜ-Überwachungssignal und Kabelspanner. Keine Frage, die gezeigte "Infrastruktur" ist sicherlich ganz nett.

Aber die entscheidende Frage lautet doch: Nach wem schaut eigentlich der Zugführer? Wirklich nur nach dem zwar ungefährlich, aber doch recht nahe am Gleis stehenden Fotografen?

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64).

Zuletzt bearbeitet am 23.06.20, 08:02

Datum: 09.05.1984 Ort: Bechtolsheim-Biebelnheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
RHB 1017 + 1057 in den Wingerten in Friedelsheim
geschrieben von: trainspotterpalatinate (3) am: 22.06.20, 00:05
Eine meiner Lieblingsleistungen dieses Jahr , ist der morgendliche Hängerzugumlauf auf der Rhein Haardt Bahn von Mannheim nach Bad Dürkheim und von dort nach Oppau. Das einzige Problem an dem Umlauf, ist die Zeit, die hier gezeigte Rückfahrt aus Bad Dürkheim fährt um kurz nach 7 ab nach Oppau. Für mich als potenzieller Langschläfer unmöglich, auch wenn ich wirklich nur Minuten an die Stelle in den Wingerten meines Heimatortes brauche. Die Lösung wie ich die Fahrt trotzdem fotografieren kann, ist das ich nach der Nachtschicht einfach im Feld auf die Leistung warten kann, und dann einfach ins Bett gehen kann.

Datum: 20.05.2020 Ort: Friedelsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: RNV
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein Hauch von Allgäu
geschrieben von: km 106,5 (191) am: 22.06.20, 23:47
Beim ersten Blick könnte man auf den Gedanken kommen das dieses Bild ca 800Kilometer weiter südlich aufgenommen wurde und das DB Regio Allgäu sich neuerdings Leihfahrzeuge vom dauer klammen nordischen Nachbarn organisiert hat.
Dem ist aber nicht so, was wir hier sehen ist ein Teil des Klevhanges bei dem die Dithmarscher Geest bis 35 Meter tief in die Wilstermarsch abfällt.
Diese geographische Struktur haben sich die Ingenieure der Hochbrücke Hochdonn zu nutze gemacht und die Nordrampe an einen Teil dieses Hanges verlegt.

245 026-0 hat mit ihrem RE6 gerade den Haltepunkt Burg (Dithm) durch fahren und rollt Berg ab Richtung St. Michaelisdonn.

Datum: 22.06.2020 Ort: Burg in Dithmarschen [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Goldener Herbst
geschrieben von: Der Weinheimer (15) am: 22.06.20, 22:57 Top 3 der Woche vom 05.07.20
"Im Neckartal gibt es wenig Fotostellen" - so, oder so ähnlich lass ich es vor etlichen Jahren mal in einem Beitrag.
Doch das stimmt nicht.
Wer nicht immer an den gleichen und bekannten Stellen im Neckartal fotografieren gehen will, muss einfach seine Wanderschuhe anziehen und sich auf Suche begeben.
Genau das machte ich 2010 mit einem guten Freund und wurde fündig.
Vor der Kulisse der Burg Zwingenberg am Neckar eilt eine doppelte 425 Einheit als S-Bahn Flussabwärts in Richtung Heidelberg.

Zur Bildmanipulation: 2 Baumspitzen wurden digital entfernt.

--- Überarbeitete Version ---

Zuletzt bearbeitet am 22.06.20, 22:57

Datum: 01.11.2010 Ort: Krösselbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 425 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 17 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lost Places
geschrieben von: Detlef Klein (231) am: 21.06.20, 21:31
Etwas seltsam ist es schon anzuschauen wie sich die beiden Re 4/4' in einer Industriehalle in Giornico (Ti) präsentieren. Die vordere Maschine stand zuletzt für die Mittelthurgau-Bahn MThB unter der Nummer 416 625-2 auf dem Gleis, der anderen sind die Schilder schon alle entnommen und nur der Abdruck SBB ist noch erkennbar.
Wegen des doch morbiden Gesamteindrucks habe ich die Aufnahme in S/W dargestellt.

Scan vom Kodak-Dia

Zuletzt bearbeitet am 27.06.20, 10:46

Datum: 04.09.2006 Ort: Giornico [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Re 4/4' Fahrzeugeinsteller: MThB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ozeanblau-beige 218 unter weiß-blauem Wolkenhimmel
geschrieben von: KBS435 (23) am: 21.06.20, 20:34
Im Juni 2020 war die direkte Bahnverbindung Dortmund - Holzwickede - Soest wegen Bauarbeiten unterbrochen, man musste nach Schwerte fahren, um dort die umgeleitete Regionalbahn nach Soest zu erreichen. An vier Samstagen gab es deshalb zwischen Dortmund und Schwerte Taktverstärker mit der oceanblau-beigen „Conny“ 218 460 und drei gemieteten n-Wagen.

Die Anziehungskraft dieses Zuges für Fotografen war beträchtlich, an den bekannten Fotostellen stand teilweise eine zweistellige Anzahl Fotofreunde, bei DSO wurde heftig darüber diskutiert. Aber an diesem Punkt über dem Straßentunnel in Berghofen war ich allein.

Zu sehen ist das Dortmunder Panorama mit Stahlwerk Phoenix West, Signal-Iduna-Park, Stiftskirche, Florianturm und Westfalentower. Davor der Phoenixsee mit seinen schicken neuen Villen. Das Areal war mal das Hoesch Stahlwerk Phoenix Ost. Das Stahlwerk steht jetzt in China, die gelungene Verwandlung der Fläche in ein exklusives Wohngebiet nach dem Vorbild der Londoner Docklands fand bundesweit große Beachtung. Aber auch für den, der sich kein Haus hier leisten kann, sind der See und der öffentliche Park einer der attraktivsten Orte in Süden von Dortmund geworden.

Ich finde den Wolkenhimmel sehr interessant, leider bedeuten viele Wolken bei so einem Panorama auch viel Schatten. Das Bild ist deshalb aus drei Aufnahmen mit unterschiedlicher Sonnen- und Schattenverteilung zusammengesetzt.

Zuletzt bearbeitet am 21.06.20, 20:35

Datum: 20.06.2020 Ort: Dortmund [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Betriebsbahnhof Hasselburg
geschrieben von: Nils (440) am: 21.06.20, 20:27
Sehr typisch für die Vogelfluglinie sind die kleinen Dienstgebäude in den Kreuzungsbahnhöfen. So könnte jeder Bahnhof theoretisch örtlich besetzt werden. Die Fernsteuerung erfolgt jedoch aus dem Stellwerk Puttgarden. Auch im Bbf. Hasselburg befindet sich ein solches Exemplar. Am 04.05.2019 passiert IC2417 mit 218 321 den Bahnhof. Ein Graffiti am Gebäude wurde entfernt.

Datum: 04.05.2019 Ort: Hasselburg [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Abendblick auf Benolpe
geschrieben von: KBS443 (33) am: 22.06.20, 22:01
Nach zwei Stunden warten habe ich die Hoffnung fast verloren. Der einzige Güterzug rollte aus der falschen Richtung die Welschen-Ennester Rampe hinab, auf der Ruhr-Sieg-Strecke ist nicht viel los, vorallem Montags und am Wochenende.
Die Schatten waren kurz davor die Gleise zu erreichen als man aus Richtung Finnentrop ein Rauschen hören konnte. Wenige Minuten später blitzte auf der linken Bildseite etwas Rotes zwischen den Bäumen hervor - endlich. Es war der verspätete EZ51401 Wanne-Eickel Wof - Mannheim Rbf, welcher von einer 185 gezogen und einer weiteren geschoben wurde. Mit langsamer Geschwindigkeit quälte er sich dem Scheitelpunkt der Strecke entgegen.
Zwischen Hagen und Kreuztal ist die Strecke nicht für Züge mit größerem Lichtraumprofil geeignet, ein Erweiterung von den vielen Tunnel und einiger Brücken soll dies ändern.
Ob sich das lohnt? Ohne Abflachung werden die Privaten wahrscheinlich weiter am Rhein entlang fahren, um die Kosten einer Schublok zu umgehen.

Zuletzt bearbeitet am 22.06.20, 22:10

Datum: 22.06.2020 Ort: Benolpe [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Frühling an der Pellenz-Eifel-Bahn
geschrieben von: Philosoph (427) am: 21.06.20, 13:38
Die Pellenz-Eifel-Bahn hat nicht nur tolle Landschaftsmotive sondern durchaus auch das eine oder andere Industriemotiv zu bieten. Beispielhaft hierfür konnte ich am frühen Abend des 15.05.2020 einen unbekannten TW der Baureihe 648 auf dem Weg nach Mayen vor der Wegüberführung am Werk Plaid eines großen Baustoffproduzenten ablichten.

PS: Eine spätere Auslösung hätte ich besser gefunden, leider war die Speicherkarte an dieser Stelle voll :-)!

Datum: 15.05.2020 Ort: Plaidt [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Unter den Straßen von München
geschrieben von: CrazyBoyLP (23) am: 20.06.20, 23:59
Unter den Straßen von München fährt wie in einigen anderen Städten auch eine U-Bahn. In diesem Fall ist es die U2, welche die Messestadt mit Feldmoching verbindet. Der Ostast der U2 bietet fast durchgehend fotogene Stationen, wobei jede ihr ganz eigenes Design besitzt. Diesen nahm ich mir am 08.01.2020 vor, wo es mich am Nachmittag auch nach Josephsburg verschlug.

Auch die U-Bahn Wagen der ersten Stunde sind auf der U2 noch rege anzutreffen. Nach ein paar Versuchen hat es dann mit einem A-Wagen in alter Lackierung und ohne ins Bild rennende Fahrgäste geklappt.

So einfach es scheint, ein Bild ohne Stativ und ohne Blitz anzufertigen, muss man beim Personal der MVG jedoch extrem starke Nerven haben. So wurden wir zeitweise von der U-Bahnwache gefahndet wie Schwerverbrecher und von jedem zweiten Fahrer unfreundlich in Empfang genommen. Bei uns in Frankfurt ist es zum Glück anders. So ging es nach nur einigen wenigen Aufnahmen wieder über die Erde.

Datum: 08.01.2020 Ort: München-Josephsburg [info] Land: Bayern
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: MVG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blau-beige an der Pipeline
geschrieben von: Vinne (642) am: 20.06.20, 12:08
Bei Gudendorf wechselt der Geestrücken unverkennbar in das flache und weite Marschland. Vor rund tausend Jahren war das rechts zu erahnende "Barlter Kleve" - also das Barlter Kliff - die Küstenlinie zur Nordsee, bis sich selbige natürlich zurückzog und vor allem durch Landgewinnung in die Marschen verwandelt wurde.

Die Strecke der Marschbahn fand ihren Weg seit jeher entlang dieser markanten Landschaft, gleiches gilt inzwischen auch für einen so regionaltypischen Spurplattenweg und die Pipeline zur Raffinerie Heide, mit der vom Standort Brunsbüttel aus die petrochemischen Produkte hin und her getauscht werden.

Am 29. Mai begann darüber hinaus wieder der Fernverkehr auf der Strecke, nachdem zuvor die Corona-Krise auch hier voll eingeschlagen hatte. 218 480 (mit digital repariertem Spitzenlicht) und 218 490 bringen dabei mit IC 2315 "Deichgraf" den ersten Südfahrer nach der Zwangspause nach Itzehoe.

Datum: 29.05.2020 Ort: Gudendorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Railsystems RP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sommerabend an der Braunsmühle
geschrieben von: railpixel (409) am: 21.06.20, 13:25
Während der Fotostandpunkt an der Braunsmühle in Kaarst Büttgen auf der anderen Gleisseite nur durch dichtes Brombeergestrüpp zu erreichen ist, bietet sich bei sommerlichem Sonnenstand am Abend eine Möglichkeit, Züge mit der Mühle aus dem Jahr 1756 bequem vom Spazier- und Radweg aufzunehmen. Kurz vor 21 Uhr erreichen 1440 327/827 und 317/817 als S 31826 auf der Linie S 8 Hagen – Mönchengladbach den Halt in Büttgen.

Ein herzlicher Gruß geht an den Galerie-Fotografen „218 449“, den ich an diesem Abend persönlich kennen lernen durfte. Den Galerievorschlag mit dem Bild der 111 vor dem RE 4, für das du extra gekommen warst, überlasse ich dir :).

Datum: 29.05.2020 Ort: Büttgen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Masquerade
geschrieben von: hbmn158 (439) am: 21.06.20, 13:53
Die kleine Flußbrücke über den River Mite bei Ravenglass war ein gern besuchtes Ziel an der Cumbrian Coast und lag nachmittags wunderbar im Licht. Geradezu ideal für einen der zwei lokbespannten Reisezüge, die um 16.00 Uhr in St Bees kreuzten. Mit ordentlich Radau macht sich der Nordfahrer, NT 2C41 14.37 Barrow-in-Furness - Carlisle, auf den Weg und wurde auf der Brücke abgepaßt.
Zuglok ist class 37 424, die allerdings seit Jahren mit der Ordnungsnummer 558 umher fährt. Die Hauptuntersuchung der Lok fiel zeitlich zusammen mit der Außerdienststellung des letzten britischen Militärjets vom Typ Avro Vulcan B2 „Avro Vulcan XH558“, ein guter Grund dies auf der Lokomotive mit Nummer und entsprechendem Namensschild zu würdigen. Very british!

Aufnahme mit Hochstativ


Datum: 27.03.2017 Ort: Ravenglass, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 37 Fahrzeugeinsteller: Direct Rail Services
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
DB Cargo Schotter
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 21.06.20, 08:53
294 574 DB Cargo war am 01.04.2020 für den Kulmbacher Schotterzug eingeteilt. Bereits gegen 6:30 Uhr erreichte der erste Teil des Zuges die Verladestation in Untersteinach bei Stadtsteinach. Nachdem dort beladen wurde, ging es gegen 8:45 Uhr zurück nach Kulmbach. Hier wurde nun Teil 1 auf Gleis 4 abgestellt und nach dem Regionalverkehr ging es dann zur zweiten Verladestation nach Stadtsteinach.
Kurz nach 09:30 Uhr durchfuhr der Zug nun die Fotostelle bei Kauerndorf.


Bildmanipulation:
Ein störende Leitplanke wurde digital entfernt.

Datum: 01.04.2020 Ort: Kauerndorf [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
aus Alt mach Neu
geschrieben von: 99 741 (35) am: 20.06.20, 20:06
Viele Jahre lang befand sich mitten in diesem Motiv ein marodes Gebäude, aus dessen löchrigem Dach dann in den letzten Sommern sogar kleine Bäumchen wuchsen. Vor 2 Jahren nahm sich dann eine regionale Firma dem Gebäude an und sanierte es zu einem "Aktivsonnenhaus" - es kommt nun auch in kalten Wintern größtenteils autark aus, wofür am 16.8. 2018 ein großer Warmwasserspeicher eingebaut wurde.
Ebenfalls am 16.8. 2018 überführte L45H 358 den GGw 97-15-05, der an diesem Tag nach vielen Jahren Abstellung frisch aus der Marienberger Werkstatt zurückgekehrt war. So frisch, dass sogar die Anschriften noch komplett fehlten. Er wird seit dem gelegentlich zum Transport von Fahrrädern und Monsterrollern eingesetzt.

Gesehen wurde dies alles von der Verbindungsstraße von Böhmisch Wiesenthal nach Böhmisch Hammer, wenige Meter hinter der im Tal verlaufenden Grenze.

Zuletzt bearbeitet am 22.06.20, 12:50

Datum: 16.08.2018 Ort: Oberwiesenthal [info] Land: Sachsen
BR: RO-L45H Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nicht mehr lange im Oberland
geschrieben von: Amberger97 (344) am: 20.06.20, 17:56
Bis zum Sommerfahrplanwechsel 2020 waren planmäßig die Talente der Bayerischen Oberlandbahn auf einem Teil der Verstärkerleistungen nach Schliersee, Lenggries und Tegernsee anzutreffen. Am 01.06.2020 brachte 643 109 zu einem der letzten Male haufenweise Ausflügler vom Tegernsee zurück in die Landeshauptstadt, hier kurz vor dem Bahnhof Schaftlach.

Zuletzt bearbeitet am 20.06.20, 17:59

Datum: 01.06.2020 Ort: Schaftlach [info] Land: Bayern
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: BOB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Sonnenaufgang mit Raureif
geschrieben von: rene (715) am: 20.06.20, 22:04
Am 31. Oktober 2019 waren ein Kumpel und ich eine Tag in Sachsen-Anhalt unterwegs.
Da die Sonne Ende Oktober nicht ganz so früh aufgeht, musste ich diesmal nicht extrem früh aufstehen und fuhr erst gegen 05:00 von zuhause los.
Erstes Ziel war Biederitz, wollten wir hier doch ein "Zug-auf-der-Brücke-mit-Sonnenaufgang-Bild" machen.
Die eigentliche Idee direkt am Wasser war leider nicht umsetzbar aber die Wiese westlich der Ehle war wunderschön mit Raureif bedeckt.

Am Ende konnten wir unsere Idee nicht ganz wie geplant umsetzen - zum gewünschten Zeitpunkt kam kein Zug - aber wenige Minuten später kam RE 16103 von Magdeburg nach Leipzig welche von der Länge her perfekt passte.

Datum: 31.10.2019 Ort: Biederitz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Versöhnlicher Abschluss auf dem Dovrefjell
geschrieben von: Der Bimmelbahner (117) am: 20.06.20, 21:11
Ein Tag, an dem wir so langsam an die Rückreise denken mussten, bot sich bei dem gemeldeten Wetter auch als solcher an. So packten wir unsere Sachen auf unserer kleinen Insel im Snåsavatnet und machten uns auf die Fahrt gen Süden. Bis aufs Dovrefjell wollten wir kommen und ein kurzer Abstecher in die Trondheimer Altstadt war auch noch eingeplant. Als wir nach diesem Programmpunkt gerade wieder auf der E6 gen Süden waren befuhr bei Nypan gerade just der Gt 5706 die Brücke über die Straße. Wetter und Geschwindigkeit des Zuges ließen keine Hoffnung auf ein Bild keimen. Doch auf den folgenden 150 km sah man sich immer mal wieder. Er fuhr zumeist deutlich schneller, als das für uns möglich war, doch irgendwo um Skjærli kreuzte er mir Gt 5706. Er gewann dennoch immer wieder Vorsprung. Man sah sich nur kurzzeitig in Garli und Kastløkkja. Doch in Drivstua war dann Kreuzung mit Rt 47 und die folgende Steigung aufs Fjell sorgte tatsächlich für einen 3-minütigen Vorsprung. Passend dazu riss hier noch einmal, es war schon nach 21 Uhr, die Wolkendecke auf. Und so konnte die gute alte El 16 2209 doch noch mit ihrem Containerzug verewigt werden. Keine fünf Minuten später hatten wir unser Tagesziel erreicht und der Grill brannte ... bis Mitternacht kamen noch insgesamt vier Güterzüge am Hang oberhalb Hjerkinn vorbei.

(Die Ausrichtung erfolgte am ersten Oberleitungsmast und am zweiten Strommast)

Datum: 07.07.2011 Ort: Hjerkinn [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-El16 Fahrzeugeinsteller: CargoNet
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Göttinger Corona-Hotspot
geschrieben von: Johannes Poets (350) am: 20.06.20, 15:00
Von dem nach dem Idunazentrum mittlerweile als zweiten Göttinger Corona-Hotspot bekanntgewordenen Hochhauskomplex an der Groner Landstraße 9 hat man aus der 11. Etage einen famosen Ausblick auf den Bahnhof Göttingens mit seinem regen Zugverkehr. Die Aufnahme aus der Zeit des Baus der Neubaustrecke und der damit verbundenen Erweiterung des Göttinger Bahnhofes zeigt eine Lok der Baureihe 103 mit dem FD 1971 "Schwarzwald" Hamburg – Seebrugg.

Im Hintergrund links der Rohbau der heutigen Arbeitsagentur, am Bildrand rechts ist oberhalb des Empfangsgebäudes der Lokschuppen des Bw Göttingen zu erkennen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64 professional)

Zuletzt bearbeitet am 21.06.20, 00:00

Datum: 13.06.1988 Ort: Göttingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Donaubrücke Bogen
geschrieben von: Philosoph (427) am: 20.06.20, 11:57
Die bekannte Donaubrücke in Bogen bietet zu jeder Tageszeit zahlreiche reizvolle Motive. Während die Hauptbrücke über die Donau morgens aufgrund des Bewuchses ohne Boot nur schlecht umsetzbar ist, kann als Alternative aber der Hauptteil der Brücke am späten Nachmittag / Abend von der Westseite besser in Szene gesetzt werden. Am späten Nachmittag des 25.03.2017 konnte hier ein unbekannter 628/928 auf seiner gemütlichen Fahrt zum Endpunkt Bogen beobachtet werden.

Datum: 25.03.2017 Ort: Bogen [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zur Baumblüte nach Birkenfelde
geschrieben von: Leon (528) am: 20.06.20, 18:37
Derzeit gewinnt man das Gefühl, dass die Bundesbahn-Klassiker der Baureihe 221 im Land Brandenburg ihren zweiten Frühling genießen. Während seit Anfang des Jahres die "Schwatte Liebe" in Form der 221 135 vor den Schrottzügen von Wismar unermüdlich die "last mile" zum Stahl- und Walzwerk auf dem Quenz verrichtet und inzwischen die Bahnlogistik 24 u.a. für diese Verkehre zwei weitere V200.1 von RTS übernommen hat, sorgen weitere Maschinen der Eisenbahn-Gesellschaft Potsdam in der Prignitz für Furore. Hier bespannen sie den "Prignitz-Güterzug" von Wittenberge nach Liebenthal und kommen darüber hinaus in der Region auch vor weiteren Leistungen zu Einsatz. Ende April waren einige abgestellte Schiebewandwagen aus Karow abzuholen und nach Wittenberge zu befördern. Wir sehen hier die 221 135 der EGP mit dieser Fuhre unweit von Pritzwalk, wie sie durch die frühlingshafte Landschaft bei Birkenfelde langsam am Fotografen vorbeiblubbert.

Datum: 27.04.2020 Ort: Birkenfelde [info] Land: Brandenburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: EGP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kieskuhle
geschrieben von: H.M. (18) am: 20.06.20, 15:06
Der im Hintergrund sichtbare See, von Einheimischen als Kieskuhle bezeichnet, ist nicht auf natürliche Weise entstanden. Ab Mitte der 1970er Jahre bis 1998 wurde dort Kies abgebaut. Im Anschluss wurde die Kiesförderanlage an einen wenige Kilometer entfernten Standort verbracht, um dort weiter Kies zu fördern. Seit Mai 2018 darf in der Kieskuhle offiziell gebadet werden.

Ein unerkannt gebliebener 1648er mit dem RE 80525 von Thale nach Magdeburg befindet sich am Abend des 15.06.2020 kurz vor dem nächsten Halt in Ditfurt.

Hinweis: Dort steht kein Turm zum hochklettern. Eine Drohne war mein Helfer.

Zuletzt bearbeitet am 20.06.20, 20:16

Datum: 15.06.2020 Ort: Ditfurt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: ABRM
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zurück vom Monte Generoso
geschrieben von: Detlef Klein (231) am: 18.06.20, 21:41
Vom Gipfel des Monte Generoso zurück fährt der Dampfzug in die Station von Capolago S.Vitale ein. Die Maschine mit Baujahr 1890 soll die wohl älteste noch sich in Betrieb befindliche Dampflok der Schweiz sein. Im Hintergrund, am Bahnsteig der SBB, steht ein Sonderzug mit einem "Tigerli" E 3/3 an der Spitze.

Scan vom Kodak-Dia

Zuletzt bearbeitet am 18.06.20, 22:19

Datum: 01.09.2006 Ort: Capolago S.Vitale [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-H 2/3 Fahrzeugeinsteller: Ferrovia Monte Generoso SA
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Schwerer Koks mit Fahrstufe 15 hinauf zur Maxhütte
geschrieben von: v220christian (101) am: 20.06.20, 15:04
Im DB-Jubiläumsjahr 1985 pilgerten viele Eisenbahnfreunde ins Frankenland und in die Oberpfalz, um an den Sonderfahrten mit den frisch aufgearbeiteten DB-Museumsdampfloks 01 1100, 23 105, 50 622 und 86 457 teilzunehmen. Nach fast acht Jahren Dampfverbot auf DB-Gleisen war die Sehnsucht vieler Hobbyeisenbahner groß, ihre Lieblinge wieder in Aktion erleben zu dürfen.
So auch bei meinem Vater. So unternahmen wir im Mai 85 eine mehrtägige Tour, hauptsächlich um ebengenannte Dampfloks aufzunehmen.
Für mich als junger Fotograf war natürlich der "Beifang" viel wichtiger. So waren die Strecken von Nürnberg nach Amberg und nach Bayreuth natürlich eine Hochburg von überwiegend altroten Regensburger 218. Dazu 211, 215, 217 und 614!
In Erwartung gleich dreier Dampfzüge, warteten etliche Fotografen auf einer kleinen Anhöhe bei Lehendorf an der Steigung zwischen Hartmannshof und Etzelwang, als die Stille durch einen röhrenden TB11 unterbrochen wurde. Im absoluten Kriechgang arbeitete sich 218 207 volles Rohr, mit ihrem schweren Kokszug zur Maxhütte nach Sulzbach-Rosenberg, die Steigung hinauf. Ebenso auf Fahrstufe 15 hilft am Ende des Zuges 211 303 mit. Dieses beindruckende Specktakel hat rein akustisch hier bestimmt fünf Minuten gedauert.
Der Schubdienst zwischen Hartmannshof und Neukirchen war zu jener Zeit eine Domäne der 217.

Scan vom Farbnegativ Kodak VR200
Canon AL1+FD50/1.8


Datum: 26.05.1985 Ort: Lehendorf [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (33633):  
 
Seiten:
<
1 3 4 5 6 .. 673
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.