DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (34):   
 
Galerie: Suche » Europa: Montenegro, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Containerzug in Montenegro
geschrieben von: Dennis Kraus (653) am: 31.03.20, 13:25
461 037 von Montecargo befördert am Nachmittag des 06.06.2018 einige Containerwagen bei Stara Zlatica aus Richtung Podgorica kommend nach Bijelo Polje und vermutlich weiter nach Serbien. Vor dem Zug liegt eine steigungsreiche Fahrt, während die Reise auf Meereshöhe begann, geht es nun hoch auf über 1000 Meter.

Datum: 06.06.2018 Ort: Stara Zlatica [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-461 Fahrzeugeinsteller: ZCG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
An Montenegros Ferienküste
geschrieben von: Gunar Kaune (374) am: 03.02.20, 19:29
Auf den letzten Kilometern führt die Bahnstrecke von Podgorica nach Bar durch den Ferienort Šušanj. Kaum ein Haus findet man hier, dass nicht auch Zimmer oder Ferienwohnungen vermietet. Bei der herrlichen Lage des Ortes zwischen Bergen und Meer ist das auch kein Wunder, selbst wer etwas weiter weg wohnt und sein Feriendomizil jenseits der Bahn hat, braucht nur ein paar hundert Meter zu laufen, bis er am nächsten Strand ist. Auf diesem Streckenabschnitt bietet die montenegrinische Bahn auch ein vergleichsweise dichten Verkehr an, mit Fahrten in einem groben Zweistundentakt, der auch Tagesausflüge von Podgorica an den Strand oder Fahrten zum Shopping in die Stadt erlaubt. Im Jahr 2012 kamen dafür noch der Rigaer Triebwagen 412-050 zum Einsatz, der hier an einem schönen Sommerabend auf der Fahrt nach Podgorica zu sehen ist.

Datum: 31.07.2012 Ort: Šušanj [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-412 Fahrzeugeinsteller: ŽPCG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einsame Schönheit
geschrieben von: 614 015 (52) am: 06.01.20, 15:41
Einsam in den Bergen von Montenegro liegt die bekannte Fotostelle bei Bioce. Nur ab und zu wird die Ruhe von einem vorbeifahrenden Zug unterbrochen. Zu diesen zählt unter anderem der B430, der die Hafenstadt Bar mit der serbischen Hauptstadt Belgrad verbindet. In wenigen Minuten erreicht der Zug die höchste Bahnbrücke Europas, dem Mala-Rijeka-Viadukt. Auf der anderen Seite des Tales sieht man eines der Großprojekte Montenegro´s, den Bau einer Autobahn von Bar an die serbische Grenze bei Boljare. Am Schluss des Zuges wird in den Sommermonaten ein Autotransportwagen angehängt.

Datum: 20.06.2019 Ort: Bioce [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-461 Fahrzeugeinsteller: ZPCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Steinbogenviadukt am Abend
geschrieben von: 294-762 (218) am: 06.11.19, 17:10
Mit einer für montenegrinische Verhältnisse sehr sauberen Wagengarnitur fährt 461-041 mit dem Zug 6104 von der Hafenstadt Bar nach Bijelo Polje und passiert hier kurz vor dem Bahnhof Sutomore ein fotogenes Steinbogenviadukt.

Datum: 08.06.2019 Ort: Sutomore [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-461 Fahrzeugeinsteller: ZpCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
In den schwarzen Bergen
geschrieben von: 294-762 (218) am: 10.09.19, 19:01
Am Morgen des 08.06.2019 rollte der Nachtschnellzug B433 "Lovcen" von Belgrad-Topcider nach Bar durch die Berge oberhalb von Podgorica. Hier ist er zwischen den beiden Bahnhöfen Bratonozici und Bioce kurz hinter dem aufgelassenem Haltepunkt Klopot. An diesem Tag wurde der Zug von 461-029 befördert und er wies erstaunlich viele grafittifreie Wagen auf.

Datum: 08.09.2019 Ort: Klopot [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-461 Fahrzeugeinsteller: ZPCG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Der Flughafenhaltepunkt von Podgorica
geschrieben von: 614 015 (52) am: 07.09.19, 11:23
Der morgendliche P6100 legt auf seiner Fahrt von Bar nach Bijelo Polje einen kurzen Halt am Haltepunkt Aerodrom ein um einige Pendler aus Mojanovici in die Hauptstadt des Landes, Podgorica, zu bringen. Der eigentliche Flughafen liegt gut zwei Kilometer Fußmarsch vom Haltepunkt entfernt. Flugreisende dürften wohl eher auf andere Verkehrsmittel umsteigen. 461 029 scheint mit den drei Personenwagen nicht viel arbeit haben.

Zuletzt bearbeitet am 07.09.19, 11:25

Datum: 19.06.2019 Ort: Mojanovici [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-461 Fahrzeugeinsteller: ZPCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein Güterzug mit Bauxit
geschrieben von: 294-762 (218) am: 23.06.19, 22:26
Auf der Nebenbahn von Podgorica nach Niksic verkehren täglich mehrere Zugpaare Nahverkehr und meist ein oder zwei Zugpaare Güterverkehr. So auch am Nachmittag des 09.06.2019 als sich eine unbekannte 461 von Montecargo mit einem mit Bauxit beladenen Güterzug gerade im Endbahnhof dieser landschaft sehr reizvollen Strecke in Bewegung gesetzt hat.

Datum: 09.06.2019 Ort: Niksic [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-461 Fahrzeugeinsteller: Montecargo
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Am Rande des Skutarisees
geschrieben von: Jan-Felix Tillmann (84) am: 27.11.18, 18:12
Ein unbekannt gebliebener CAF Civity der ZCG war am 24.06.2018 als 6160 Bar - Podgorica bei Virpazar unterwegs. Die Ortschaft Virpazar hinter dem Triebwagen liegt am an dieser Stelle etwas verlandeten Skutarisee (dem größten See des Balkans). Aus dem Bild wurden zwei Wolken, diverse Autos, Graffiti und ein wenig Buschwerk digital entfernt.

Datum: 24.06.2018 Ort: Virpazar [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-6111 Fahrzeugeinsteller: ŽPCG
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Güterverkehr in Montenegro
geschrieben von: Dennis Kraus (653) am: 17.09.18, 12:33
461 044 von Montecargo hat mit einem Ganzzug leerer Autowagen vor wenigen Minuten den Hafen in Bar verlassen und ist nun auf dem Weg nach Serbien.
Dieser Autozug, welcher neue Fiat 500L von Serbien zur Küste transportiert, ist einer der wenigen relativ zuverlässigen Güterzüge in Montenegro, die Hinfahrt nach Bar erfolgt in der Regel vormittags, zurück geht's dann nachmittags. (siehe auch hier: [www.drehscheibe-online.de].
So musste hier der noch nicht ideale Sonnenstand in Kauf genommen werden, den restlichen Tag gab es keinen weiteren Güterzug mehr zu sehen.
(Exif falsch, Aufnahmezeit 14.29 Uhr)

Zuletzt bearbeitet am 17.09.18, 12:34

Datum: 05.06.2018 Ort: Šušanj [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-461 Fahrzeugeinsteller: ZCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nahverkehr nach Niksic
geschrieben von: Dennis Kraus (653) am: 10.08.18, 10:09
Neben der Strecke von Serbien über Podgorica an die Küste nach Bar gibt es in Montenegro auch auf der Strecke von Podgorica nach Niksic Personenverkehr. Es verkehren aktuell fünf Zugpaare, zum Einsatz kommen dabei überwiegend relativ neue CAF Triebwagen.
Rund um Stubica durchquert die Bahnlinie eine sehr schöne, felsige Landschaft.
6111 109 hat vor wenigen Minuten den kleinen Haltepunkt Stubica verlassen und macht sich nun auf den Weg nach Podgorica.


Datum: 07.06.2018 Ort: Stubica [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-6111 Fahrzeugeinsteller: ZCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ganzzug Fiat 500L
geschrieben von: Dennis Kraus (653) am: 20.06.18, 09:18 Bild des Tages vom 27.06.19
Regelmäßig verkehren Ganzzüge mit Fiat 500L, welche in Serbien hergestellt werden, zum Hafen nach Bar in Montenegro.
So auch am Morgen des 06.06.2018, als kurz nach dem täglichen Nachtzug der Autozug folgte auf der sonst nicht sonderlich dicht befahrenen Strecke aus Serbien zur montenegrinischen Hauptstadt Podgorica. Die Aufnahme entstand in der Nähe von Klopot.
(Exif falsch, Bild um 8:15 Uhr aufgenommen)

Datum: 06.06.2018 Ort: Klopot [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-461 Fahrzeugeinsteller: ZCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bearbeitete und unbearbeitete Steine
geschrieben von: Jan vdBk (644) am: 13.08.17, 09:32
Es war unser Anreisetag in Montenegro. Ein ins Licht fahrender Zug sollte noch auf der Bahnstrecke Podgorica - Nikšić kommen. Wir fuhren einfach mal in das Zetatal hinein, um nach potentiellen Motiven zu schauen. Weite Teile der Strecke lagen schon im Schatten der Berge. Doch am Haltepunkt Pričelje passte das Licht - noch! Zur Planzeit tat sich nichts, die Schatten wuchsen. Als wir gerade ans aufgeben dachten, schaltete sich der BÜ am Hp doch noch ein und eher mit balkanischer Gemütlichkeit denn mit spanischem Feuer kam der auf der iberischen Halbinsel hergestellte "Civity" aus dem Hause CAF um die Ecke gebummelt und passierte den Friedhof des kleinen Ortes.

Datum: 29.06.2014 Ort: Pričelje [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-6111 Fahrzeugeinsteller: ŽPCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein Hauch von Güterverkehr
geschrieben von: Der Bimmelbahner (118) am: 06.01.17, 13:09 Bild des Tages vom 06.07.18
Am 18. Juli hat es beim zweiten von drei Anläufen das einzige Mal geklappt die grenzüberschreitende Übergabe 45565 von Podgorica gen Albanien zu erwischen. T669 1049 schleppt den Zug mit den sechs Ea-Wagen voll Holz durch die Fotokurve von Tuzi. Mehr Wagen gab es leider nicht und nur knapp wäre die Szene von zwei Wolkenfetzen zestört worden (einen derer Schatten kann man an dem Haus über dem Zug noch sehen). Trozdem verließ ich zufrieden diesen Feldherrenhügel und widmete mich mit meiner Frau dem Touri-Programm am Schkoder-See. Warum ausgerechnet Holz im grenzüberschreitenden Verkehr transportiert wird, bleibt unklar, genauso ob und wie lange sich Verkehre über diesen Eisenbahngrenzübergang überhaupt noch rentieren oder durchgeführt werden.

Zweiteinstellung mit angepasstem Kontrast, Helligkeit und Höhen.

Datum: 18.07.2016 Ort: Tuzi [info] Land: Europa: Montenegro
BR: AL-T669 Fahrzeugeinsteller: HSH
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Erster bzw letzter Abend in Montenegro
geschrieben von: Christian Bartels (282) am: 05.03.16, 22:15
Der abendliche Nachtschnellzug von Bar nach Belgrad schraubt sich unter lautem Brummen der schweren Elok die Berge hinter Podgorice empor. Speziell rund um die Station Bioče ist die Streckenführung in Form einer Seitentalausfahrung fotografisch reizvoll. Die serbische 461 wird mit dem Nachtschnellzug B Lovcen nach Überqueren des Viaduktes in den Kreuzungsbahnhof von Bioče einfahren.
Während es für die Sommerurlauber im Nachtzug der letzte Abend in der Adria-Republik ist, war es für mich der erste und ein gelungener Auftakt für eine Woche im schönen Balkanland.

Zuletzt bearbeitet am 05.03.16, 22:17

Datum: 29.06.2014 Ort: Bioče [info] Land: Europa: Montenegro
BR: RS-461 Fahrzeugeinsteller: ZS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
In aller Früh in die Berge
geschrieben von: Christian Bartels (282) am: 25.02.16, 01:18
Am Morgen des 4.7.2014 quälte ich mich noch vor Sonnenaufgang aus dem Bett des Hotels gleich am Bahnhof Podgorica. Schließlich wollte ich den ersten Zug nach Nordosten, hoch in die Berge, auf dem Viadukt in Podgorica aufnehmen.
Ich hatte ausgekundschaftet, dass es zu Fuß etwa 20 Minuten sind. Also bin ich los und habe mir durch Baustellen den Weg gebahnt und stand schließlich auf der Schnellstraßenbrücke - natürlich ohne Fußweg.

Das weiche Morgenlicht hat dann zum Glück aber dafür entschädigt. Hier rumpelt eine 461 der ZCG um kurz vor halb 7 über die Motivbrücke in Nord-nord-östliche Richtung, das Bild war im Kasten.

Datum: 04.07.2014 Ort: Podgorica [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-461 Fahrzeugeinsteller: ZCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wer schöne Bilder haben möchte, der muss leiden
geschrieben von: Christian Bartels (282) am: 13.08.14, 17:29
Am 1.7.2014 stand morgens der Nachtzug "Lovcen" von Belgrad nach Bar auf dem Programm.
Am Ausweichbahnhof Bratonozici wurde hoch oben über dem Tal Stellung bezogen. Leider war an dieser Stelle noch mit Frontschatten zu rechnen.
Ein kurzer Blick auf die Karte verriet, dass etwa 300m der Bahnstrecke bergabwärts eine Stelle mit Frontlicht möglich sein könnte, vielleicht sogar mit Blick hinab ins Tal.
Nun bin ich es als ordentlicher Deutscher gewohnt, nicht auf dem Gleis zu laufen, sondern wollte mit meinen Weg zur Fotostelle auf legale Art und Weise suchen. Zunächst konnte ich etwa 2/3 des Weges auf der "Straße" zum Bahnhof zurücklegen, ein einfacher Schotterfeldweg quer durch die Karstlandschaft.
Dann musste ich quer Feld ein über die Karstfelsen. An sich nicht sonderlich hügelich, aber das Karstgestein machte mir das Laufen sehr schwer. Die spitzen Felsen waren uneben und mit Gras überwachsen. Es waren noch gut 50m zum Motiv, ich lief auf einer etwa 70cm hohen aufgeschichteten Mauer aus Bruchsteinen aus Karst - dort konnte man bequemer laufen, als auf dem Felsgrund direkt.
Plötzlich rutschte wie in Zeitlupe die Mauer unter mir zusammen. Jetzt war guter Rat teuer und schnelle Reaktionsfähigkeit gefragt. Schließlich war ich hier oben zwar mit Handy aber mitten in dem abgeschiedenen Nichts.
Ich schaute, dass die nachgebenden Felsen nicht meine Füße einklemmten oder abknickten, dann musste ich auch noch auf die Kamera achten und ja, dann war es passiert. Beim Versuch, das Gleichgewicht so gut wie Möglich zu halten, kam ich mit dem Knie gegen einen recht großen und vor allem scharfen Felsbrocken. Auch die Unterarme bremsten meinen unfreiwilligen Abstieg.
An der Fotostelle schlussendlich angekommen begutachtete ich das Ergebnis: Die Unterarme waren großflächig verkratzt und die Haut leicht abgeschürft. Nicht so schlimm. Mein Knie hatte es mehr erwischt. Der scharfe Karst hatte meine lange Jeans - zum Glück hatte ich die an - wie ein Stück Butter am Knie aufgeschlitzt und dann gleich noch an der Haut am Knie weitergemacht. Das Ganze war zum Glück sehr sauber, aber es blutete und der Schnitt am Knie ging gut einen halben Zentimeter tief rein...

Dann hatte der Nachtzug noch fast eine Stunde Verspätung, aber an meiner Stelle hatte ich dann wirklich schon zartes Frontlicht und der Blick ins Tal war auch möglich.

Was tut man sich nicht alles für ein Foto an...

Das Bild entstand als Panorama aus mehreren Hochkant-Bildern, um die tollen Landschaftseindruck von dort oben überhaupt irgendwie wieder zu geben.

Datum: 01.07.2014 Ort: Bratonozici [info] Land: Europa: Montenegro
BR: RS-461 Fahrzeugeinsteller: ZS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Längster Zug quert größten See
geschrieben von: Jan vdBk (644) am: 11.08.14, 22:14 Top 3 der Woche vom 24.08.14
Der Skadarsko jezero (Skutarisee) ist der flächenmäßig größte See der Balkanhalbinsel. Und der Nachtzug "Lovcen" von Bar nach Belgrad ist mit Abstand der längste Zug in der weiteren Umgebung. Durch den Rückgang des Bahnverkehrs in den ehemaligen Jugostaaten haben Fernzüge sonst kaum mehr als fünf Wagen. Am Abend des 04.07.2014 hatte der B 12432 "Lovcen" satte 13 Wagen, was nur damit zu erklären ist, dass die malerischen montenegrinischen Küstenorte nach wie vor mit dem Auto nur mühsam über extremste Gebirgsstraßen von der serbischen Badekundschaft erreicht werden können. Der Zug wurde von der Lesendro Festung aus beobachtet.

Bild ausgetauscht am 13.01.15, 23:03

Datum: 04.07.2014 Ort: Vranjina [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-461 Fahrzeugeinsteller: ZPCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Feinstaubwolke im Zetatal
geschrieben von: Jan vdBk (644) am: 22.07.14, 20:14
Obwohl die Bahnstrecke von Podgorica nach Niksic elektrifiziert ist, müht sich eine Diesellok mit einer Kette leerer Wagen an den Hängen des Zetatals aufwärts. Unterhalb der Ortschaft Dabovići konnte der Zug durch eine der wenigen vorhandenen Baumlücken beobachtet werden. In den Steilhängen oben links liegt das berühmte Felsenkloster von Ostrog.

Zuletzt bearbeitet am 30.01.15, 19:00

Datum: 03.07.2014 Ort: Dabovići [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-661 Fahrzeugeinsteller: MonteCargo
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abendzug nach Podgorica
geschrieben von: Christian Bartels (282) am: 19.07.14, 23:57
Um kurz nach 7 abends kommt der neue CAF-Triebwagen aus Niksic nach Podgorica am Stadtrand der Hauptstadt an und überquert vor der Kulisse des imposanten Karstgebirges die Moraca.

Datum: 01.07.2014 Ort: Podgorica [info] Land: Europa: Montenegro
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: ZCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zuckerhut + Spiegelung = Salmi
geschrieben von: Jan vdBk (644) am: 11.07.14, 22:40
Wenn sich der Zuckerhutberg von Vranjina abends im Skadarsko jezero (Skutarisee) spiegelt, ergibt sich beim Blick von der Lesandro Festung eine regelrechte Salmiform.

Da der See bis dahin eigentlich immer viel zu bewegt war, um Spiegelungen zu ermöglichen, war dieses Bild in keinster Weise geplant. Im Gegenteil: Der Riga-Triebwagen, der sich als Zug 6159 näherte, sollte richtig schön "klassisch" auf dem Damm umgesetzt werden. Das plötzlich viel ruhigere Wasser brachte nun die Frage mit sich, ob man die doch sehr deutlich sichtbare Spiegelung des Berges anschneiden wollte. Wollte man nicht. Also das Weitwinkelzoom aufgedreht und alles mit reingenommen.

Dadurch war der Zug beim geplanten Auslösepunkt vor Erreichen des großen Restaurant Gebäudes allerdings doch etwas lütt geworden. Heute hätte ich mir gewünscht, dass ich mit demselben Bildausschnitt Bilder mit Zug weiter rechts (vorm Restaurant) gemacht hätte. Da hatte ich allerdings leider mitgezogen, so dass der Bergsalmi nicht mehr so schön zur Geltung kam.

Zuletzt bearbeitet am 07.03.15, 09:09

Datum: 04.07.2014 Ort: Vranjina [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-412 Fahrzeugeinsteller: ZPCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hinter Stubica geht es in die Wildnis
geschrieben von: Christian Bartels (282) am: 11.07.14, 16:27
Der moderne CAF-Triebwagen hat den verlassenen Haltepunkt von Stubica hinter sich gelassen, um in wenigen Minuten nach Durchquerung des Scheiteltunnels den Endbahnhof von Nicsic zu erreichen. Zuvor geht es aber noch durch die teilweise sehr verlassene Karstlandschaft auf Dämmen und zwischen Felsen hindurch noch bis zum Ostportal des Scheiteltunnels bergauf.

Die Lücke mit Steindamm reichte gerade so für den Triebwagen, als dieser um 9 Uhr 10 die Bildfläche betrat.

Datum: 04.07.2014 Ort: Stubica [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-6111 Fahrzeugeinsteller: ZCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Geisterdorf erhält Bahnanschluss
geschrieben von: Jan vdBk (644) am: 07.07.14, 21:46
Als Ende 2012 die Bahnstrecke Podgorica - Niksic nach 20 Jahren Abstinenz für den Personenverkehr wiedereröffnet wurde, erhielt auch Stubica seinen Haltepunkt wieder. Mittlerweile verfügt der Ort, der über die im Hintergrund sichtbare, lange Bahnhofstraße mit dem Hp verbunden ist, allerdings nur noch über zwei intakte Häuser. Das eine davon ist die Friedhofskapelle. Alles andere sind Ruinen.

Da in den ex-Jugo-Ländern Bedarfshalte gänzlich unbekannt sind, hält also auch der neu von der ZPCG erworbene "Civity" des spanischen Herstellers CAF pflichtschuldigst am Hp Stubica. Es stiegen aber weder der letzte Einwohner noch der Friedhofsgärtner aus. So ging es auch bald weiter durch den Passtunnel rüber nach Niksic.

Zuletzt bearbeitet am 07.03.15, 09:14

Datum: 01.07.2014 Ort: Stubica [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-6111 Fahrzeugeinsteller: ZPCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Entspannen in Montenegro
geschrieben von: Christian Bartels (282) am: 07.07.14, 22:23
Entspannen kann nicht nur das Pärchen mit dem Sonnenschirm am Ufer des kühlen Flusses Morača, sondern auch die Urlauber, die ihre Autos und Zweiräder auf den Auto vos von Bar nach Belgrad verladen haben können entspannen und im später folgenden Nachtzug die Heimfahrt antreten.

Die serbische 461 024 kann mit dem kurzen Zug auf der nun anstehenden Bergfahrt auch entspannen, ist das doch für die 6-achsige Lok keim Zuggewicht.

Nördlich der Hauptstadt Montenegros, Podgorica, beginnt die Morača-Schlucht, in die die Lok in wenigen Momenten einfahren wird. Durch dieses Tal verlaufen sowohl die Straße als auch die Bahnstrecke von Podgorica nach Serbien.

Datum: 05.07.2014 Ort: Podgorica [info] Land: Europa: Montenegro
BR: RS-461 Fahrzeugeinsteller: ZS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Idylle
geschrieben von: Yannick S. (672) am: 18.12.13, 13:43 Bild des Tages vom 09.08.18
Eine absolut beeindruckende Strecke ist die Strecke von Bijelo Polje nach Podgorica in Montenegro, führt sie doch hoch am Hang durch eine wilde Bergwelt.
Leider ist der Verkehr auf ihr nicht wirklich üppig und viele Stellen sind auch nur über Wege zu erreichen die dieses Begriffes nicht wert sind.

Was liegt also näher als ein Fernschuss quer durchs Tal, insbesondere dann wenn ein so herrliches Bauernhof-Ossomböh direkt an der Straße liegt und förmlich darum schreit mit ins Bild genommen zu werden? Richtig, nichts! :)

***Ein Grafitti auf einem Wagen wurde elektronisch überpinselt***

Datum: 31.08.2012 Ort: Bioce [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-461 Fahrzeugeinsteller: ZCG
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zug 1136 "Pannonija"
geschrieben von: 99 637 (50) am: 29.08.13, 22:53
Dieser Nachtzug verbindet täglich die montenegrinische Hafenstadt Bar mit dem nordserbischen Ort Subotica. Neben mehreren serbischen Sitz-, Liege- und Schlafwagen führt er einen Autotransportwagen bis Novi Sad, zwei tägliche CD-Kurswagen nach Prag sowie (nur an bestimmten Tagen) MAV-Wagen bis Budapest und einen russischen Schlafwagen nach Moskau.

Während einer kleinen Bootstour auf dem Skotarisee konnten wir unseren Kapitän überreden, an einer fototauglichen Stelle für einige Minuten anzuhalten - und zu unserem Glück kam er dann auch einigermaßen pünktlich. Zuglok ist eine serbische 461.

Datum: 24.08.2013 Ort: Vranjina [info] Land: Europa: Montenegro
BR: RS-461 Fahrzeugeinsteller: ZS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
In die schwarzen Berge
geschrieben von: Nil (156) am: 02.07.13, 23:24 Bild des Tages vom 05.06.20
Der Nachtzug von Bar nach Belgrad verlässt die Küste um 19 Uhr und durchquert über Nacht einmal die "schwarzen Berge". Am Morgen kommen die Fahrgäste dann hoffentlich ausgeruht und Pünktlich in der Serbischen Hauptstadt an.
Nur an weingen Tagen des Jahres reicht die Sonne im Nationalpark Skadarsko Jezero am grossen Seedamm auf die Eisenbahn. Wenige Minuten später verschwindet die Sonne um kurz vor 20 Uhr hinter den entfernten Berggipfeln.


Datum: 20.06.2013 Ort: Vranjina [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-461 Fahrzeugeinsteller: ZCG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ciao Adria!
geschrieben von: ChristianMUC (14) am: 27.06.13, 18:46
Nur die ersten knapp zehn Kilometer verläuft die Hauptstrecke von Bar nach Belgrad entlang der Adria. Während die Reisenden aus dem Schnellzug 432 "Tara" die letzten Kilometer Meerblick genießen können, blickt der Fotograf auf ein kleines Viadukt und die Ausläufer des Dinarischen Gebirges.

Datum: 13.06.2013 Ort: Sutomore [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-461 Fahrzeugeinsteller: ZCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Stetig bergan
geschrieben von: ChristianMUC (14) am: 23.06.13, 16:14
Die Belgrad-Bar-Bahn ist abseits der Alpen wohl eine der spektakuläreren Bahnstrecken Europas. Nordwärtsfahrende Züge beginnen kurz hinter der montenegrinischen Hauptstadt Podgorica mit der Kletterei von 50 auf über 1000m Höhe. 461-103 der Serbischen Eisenbahn passiert mit dem Schnellzug "Pannonia" nach Subotica ein Hangviadukt kurz vor dem Bahnhof Bioče - die ersten 200 Höhenmeter sind schon geschafft.

Datum: 14.06.2013 Ort: Bioce [info] Land: Europa: Montenegro
BR: RS-461 Fahrzeugeinsteller: ZCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein "beschissener" Ortsname
geschrieben von: Yannick S. (672) am: 20.02.13, 00:04 Bild des Tages vom 05.08.18
Eine sehr spektakulär trassierte Strecke ist die Strecke von Bijelo Polje nach Podgorica in Montenegro.
Leider ist sie für Fotos nicht so geeignet, da so ein bisschen die Züge fehlen! Die Nachtzüge bzw. Autozüge sind so früh/spät im Gebierge, dass das Licht eng wird und im Regionalverkehr gibt es nur zwei Zugpaare. Diese halten unterwegs an allen winzigen Orten und brauchen dementsprechend lange für die Strecke. Nicht ins Bild passt da irgendwie, dass der Haltepunkt von Klopot aufgelassen wurde, scheinbar war das Fahrgastaufkommen hier noch geringer als anderswo.

***Leider gibt es in Montenegro ein gravierndes Grafittiproblem, da es leider einfach typisch für die Bahn dort ist, habe ich es nicht elektronisch entfernt***

Datum: 31.08.2012 Ort: Klopot [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-461 Fahrzeugeinsteller: ZCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Zum Urlaub an die Adria
geschrieben von: Gunar Kaune (374) am: 01.02.13, 19:12
Viel besucht sind im Sommer die Strände an der montenegrinischen Adriaküste, woran die Eisenbahn ebenfalls ihren Anteil hat. Die Schnellzüge aus Belgrad bringen Urlauber aus Serbien in ihre Feriendomizile, und die Nahverkehrszüge zwischen Podgorica und Bar nutzen viele Einheimische für einen Tag am Strand. Dafür gibt es im Sommer sogar noch einen Zug mehr, so dass auch eine lokbespannte Garnitur zum Einsatz kommen muss. 461 043 hat hier mit diesem Zug gerade den Haltepunkt Šušanj verlassen und anschließend im Tunnel Nr. 254 der Belgrad-Bar-Bahn einen Teil des Ortes durchquert.

Datum: 01.08.2012 Ort: Šušanj [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-461 Fahrzeugeinsteller: ZCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Der Zug aus dem Berg
geschrieben von: Jan vdBk (644) am: 04.09.12, 21:23
Der B 1136 "Panonija" hat seine Reise eine Viertelstunde zuvor in Bar an der Adriaküste begonnen und den Küstenabschnitt durch einen langen Tunnel verlassen. Bei Crmnica hat er wieder Tageslicht erreicht und nimmt Kurs auf den Skutarisee und die montenegrinische Landeshauptstadt Podgorica. Interessant ist die Zugbildung: Hinter der serbischen Lok der Baureihe 461 folgen ein russischer Schlafwagen nach Moskau, ein ungarischer Liegewagen nach Budapest, je ein tschechischer Schlaf- und Liegewagen nach Prag. Dahinter kommt der Stammzug, bestehend aus heruntergekommenen serbischen Sitz-, Liege- und Schlafwagen nach Subotica.

Zuletzt bearbeitet am 23.03.18, 21:14

Datum: 01.09.2012 Ort: Virpazar [info] Land: Europa: Montenegro
BR: RS-461 Fahrzeugeinsteller: ZS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Große Mühe...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (825) am: 25.06.12, 20:13 Bild des Tages vom 22.05.15
...hatte 644-007 den im Grenzbahnhof Tuzi von einer albanischen T 669
übernommenen schweren Güterzug nach Podgorica zu beschleunigen. In
Richtung Tuzi hatte es die "Spanka" wesentlich leichter, der Güterzug
nach Albanien bestand aus nur einem Kesselwagen. Immerhin gelang es
noch den Zug bei Sonne zu fotografieren, denn eine große Wolke, deren
Schatten am Berghang zu sehen sind, näherte sich meinem Standpunkt
schneller als der Zug es tat.

zuletzt bearbeitet am 25.06.12, 20:17

Datum: 28.05.2012 Ort: Tuzi [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-644 Fahrzeugeinsteller: ZCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Skutarisee...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (825) am: 15.06.12, 12:15
ist der größte Binnensee des Balkans. Die Eisenbahn sowie die Straße führt auf
einem Damm über den See. 461-037 ist mit dem B 430 "Tara", von Bar kommend, auf
dem Weg nach Podgorica und weiter nach Belgrad. Bei meinem letzten Besuch Monte-
negros, vor 3 Jahren war der Zug noch wesentlich länger. Immerhin hat er hier 5
nahezu graffitifreie Wagen, ein paar Tage zuvor waren es nur 4, die obendrein
fast vollständig mit Graffiti verunziert waren.

Datum: 28.05.2012 Ort: Vranjina [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-461 Fahrzeugeinsteller: ZCG
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im Nationalpark am Skutarisee
geschrieben von: Nil (156) am: 31.08.10, 00:00 Bild des Tages vom 05.06.11
Die aus Riga stammenden Triebwagen der Montenegrinischen Staatsbahn (Reihe 412) sehen in der neuen Lackierung richtig frisch aus. Sie bestreiten den Regionalverkehr zwischen Hafenstadt Bar und der Hauptstadt Podgorica. Gross ist die Distanz nicht, so gibt es im Land nur 4 oder 5 (je nach Quelle) Triebwagen.
Die Bahn durchquert etwa auf halber Strecke den Nationalpark Skadarsko Jezero, eine Perle des Balkans.
Der Triebwagen hier fährt den Mittagsregio nach Podgorica, Fotografiert beim kleinen Fischerdorf Vranjina. Nur mit Hilfe zweier Einheimischen fanden wir den Weg durch verwinkelte kleine Gassen bis hoch zur Kriche des Ortes, wo vom Friedhof dieser Blick für den aufstieg entschädigt.


Datum: 06.06.2010 Ort: Vranjina [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-412 Fahrzeugeinsteller: ZCG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: - Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (34):   
 
Seiten:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.