DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Montags ist Knicker-Tag !
   
geschrieben von Leon am: 30.03.20, 19:24
Aufrufe: 1067

Man kann ihn nicht genug aufnehmen - den fast schon legendären Ostbahn-Knicker. Diverse Bilder von diesem Zug sind bereits mit verschiedenen Motiven in die Galerie gewandert, handelt es sich doch um den einzigen planmäßig über diese Strecke verkehrenden Güterzug.
Nach dem Kälteeinbruch von gestern zeigte sich heute früh ein nicht allzu breiter wolkenfreier Streifen, bevor das nächste Schneefallgebiet die Mark Brandenburg erreichen sollte. Dazu kam die Meldung, dass die Zuführung dieses Zuges gestern planmäßig von Österreich in Seddin angekommen ist. Also ging es bei ziemlicher Kälte los an die Strecke. Ziel war die langgezogene Kurve zwischen Müncheberg und Obersdorf, die sich mit ihrer welligen Landschaft aus zahlreichen Blickwinkeln umsetzen lässt. Vormeldungen des Zuges ließen darauf schließen, dass er heute mit -60 unterwegs sein würde - was sich auch als sehr erfolgversprechend herausstellte, denn die Wolkenfetzen des herannahenden Schneefallgebietes kamen unaufhaltsam näher. Nach zwei Pesa-Haien hörte man dann schon lange in der ansonsten weitgehend geräuschlosen Gegend in der Ferne das typische Röhren der Ludmilla, und mit flotten Tempo ging es trötend am Fotografen vorbei. Gruß zurück..;-)

Datum: 30.03.2020 Ort: Obersdorf Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

EXIF-Daten:
Hersteller: NIKON CORPORATION, Modell: NIKON D810, Belichtungszeit: 1/1000 sec, Blende: F/9.0, Datum/Uhrzeit: 30.03.2020 07:38:20, Brennweite: 60 mm, Bildgröße: 853 x 1280 Pixel



geschrieben von: Toaster 480
Datum: 31.03.20, 20:20

Klassisch schön. :-)


geschrieben von: Rainer.Patzig
Datum: 01.04.20, 07:01

Stimmt Leon, der Zug hat momentan Konjunktur - zu Recht, wie Dein Bild zeigt.

* und Grüße Rainer

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.