DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Planmäßiges Doppel
   
geschrieben von Andreas Burow am: 15.03.20, 12:45
Aufrufe: 1282

Planmäßig war diese Bespannung der RB 15399, womit dieser Zug damals zu den interessanteren Leistungen auf der Main-Weser-Bahn gehörte. Wir sehen 111 190 und 059; die vordere Lok mit ist Einholm-, die hintere mit Scherenstromabnehmer ausgestattet. Der Zug hat gerade den Bahnhof von Karben hinter sich gelassen und die dort wartende S-Bahn überholt. Die Schachbretttafel links weist auf das rechts vom Gleis aufgestellte niedrige Lichtsperrsignal hin.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Zuletzt bearbeitet am 17.03.20, 22:16

Datum: 10.04.2003 Ort: Karben Land: Hessen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

EXIF-Daten:
Bildgröße: 807 x 1280 Pixel



geschrieben von: Vinne
Datum: 17.03.20, 15:17

Herrliche Bundesbahninfrastruktur, in die das 111er-Doppel im Verkehrsrot als Kontrast zum "heute" richtig gut passen mag.

Als Leit- und Sicherungstechniker muss ich jedoch den Hinweis geben, dass die Schachbretttafel nicht das Hauptsignal rechterhand als Grund hat, sondern das niedrige Lichtsperrsignal als Zielsignal für Fahrten im Gegengleis mit Zs8. Der Standort der Schachbrettafel wäre ja an sich der Standort des "richtigen" Einfahrsignals am Gegengleis.

Gruß


geschrieben von: v220christian
Datum: 17.03.20, 20:32

Wieder was gelernt in Sachen Signalwesen (@ Vinne). Tolles Bild, daß nicht nur wegen dem 111er-Doppel auffällt, sondern auch durch guten Bildaufbau und interessanten Hintergrund mit dem überholten 420.

Gruß Christian


geschrieben von: Andreas Burow
Datum: 17.03.20, 22:17

Hallo Vincent,

danke für Deinen Hinweis zur Schachbretttafel! Ich habe den Text entsprechend geändert.

Viele Grüße,
Andreas


geschrieben von: Julian en voyage
Datum: 19.03.20, 19:14

Hi Andreas,

schön, dass es mal kein Formsignal ist, das hier im Mittelpunkt steht... Ich kann mich noch gut erinnern, dass eine ganz ähnliche Signal-Kombi den Titel des Buches schmückte, das mir als Kind der 90er die Grundzüge des Bahnbetriebs näher brachte. ;)

Die schöne Umsetzung mit dem angenehmen, stark von der Seite kommenden Frühjahrslicht, das die "Bügelfalte" der 111 gut zur Geltung bringt, und dem Schärfeverlauf ist mir sogar einen Stern wert.

Viele Grüße
Julian

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.