DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 7
>
Auswahl (325):   
 
Galerie von Taunusbahner, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Gotha-Herrlichkeit in Gotha
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 12.03.17, 19:22
Als Kontrast zum kürzlich gezeigten Düwag-Bild vom Gothaer Bahnhofsvorplatz von 1993 hier noch die Orginal-DDR-Version vom Februar 1990.

Zugegeben, ich weiß nicht, ob es sich bei den gezeigten Fahrzeugen um Gotha- oder Rekowagen handelt, ich vermag da äußerlich keinen Unterschied zu erkennen. Ich vermute aber, dass zumindest der Gelenkwagen ein Orginal-Gothawagen ist.

Datum: 02.1990 Ort: Gotha [info] Land: Thüringen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VEB Verkehrsbetriebe Gotha
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Warten auf die Abfahrt
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 08.03.17, 11:17
Der oder die "KIN" war noch nicht erfunden ! Geduldig wartet die Zugbegleiterin (oder durfte man damals noch Schaffnerin sagen ?) in Witten Hbf auf die Abfahrt des "Eierkopfes" 430 115, der an diesem Tag (zusammen mit 2 weiteren - ebenfalls "tb-farbenen" Einheiten) den Nahverkehr zwischen Witten und Dortmund bestritt.

Datum: 08.1983 Ort: Witten [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 430,456 (elektrische Eierköpfe) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Oberaula
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 23.02.17, 10:42
Am 1.6.1984 wurde der restliche Personenverkehr (2 Zugpaare) zwischen Treysa und Oberaula eingestellt. Allerdings begann der Niedergang der ursprünglich nach Bad Hersfeld führenden Strecke schon weitaus früher : Am 22.8.1977 brach nach starken Regenfällen der Damm des Ibra-Stausees bei Kirchheim und führte zu einer Flutwelle, die den Bahndamm auf etwa 100 Metern wegspülte. Obwohl eine Reparatur möglich gewesen wäre, kam das Ereignis der "nebenbahnliebenden" DB gerade recht, um zunächst einmal den durchgehenden Verkehr zwischen Treysa und Bad Hersfeld einzustellen bzw. die Reisenden zwischen Oberaula und Niederaula mit dem Bus zu befördern, was zweimal umsteigen bedeutete. Das Ende der Gesamtstrecke war "eingeläutet".

In der letzten Personenverkehrs-Betriebswoche 1984 ist der mittägliche Schülerzug von Treysa soeben in Oberaula angekommen und wird kurze Zeit später zurückfahren. Der Schritt ins Gleisfeld unter den Augen des Personals war damals kein Problem, man hatte sich durch die erlaubte Mitfahrt im Dienstabteil des Schienenbus-Steuerwagens bereits kennengelernt ... .

Zuletzt bearbeitet am 23.02.17, 13:52

Datum: 27.05.1984 Ort: Oberaula [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Kanonenbahn" (4)
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 16.02.17, 09:38
Auch in der letzten Woche mit Personenverkehr zeigte sich der interessante Haltepunkt Niederbeisheim noch in ansprechendem Zustand, was wohl auch daran lag, dass der ehemalige Bahnhof als Schrankenposten (mit Fahrkartenverkauf !) besetzt war. Graffiti und Vandalismus, wie wir es heute hinnehmen, waren 1981 noch kein Thema. Angesichts heutiger Zustände bei "Station ohne Service" sei auf die korrekt gehende Bahnhofsuhr (damals auch auf untergeordneten Strecken eine Selbstverständlichkeit) hingewiesen.

Zuletzt bearbeitet am 02.03.17, 11:18

Datum: 26.05.1981 Ort: Niederbeisheim [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zugkreuzung
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 12.02.17, 22:42
Im Sommer 1985 kreuzen die sonntäglichen Züge 8241 Korbach-Marburg mit 216 217 und 8246 Marburg - Korbach mit 216 096 im Bahnhof Frankenberg (Eder), der sich mit Wiedereröffnung der Strecke nach Korbach heute in stark verändertem Aussehen präsentiert.

Die früheren Nahverkehrszüge wurden Mitte der 1980er Jahre zu Eilzügen "aufgewertet", mit dem äußerst fragwürdigen Ergebnis, dass ohne nennenswerten Fahrzeitgewinn mehr oder weniger willkürlich einzelne Halte aufgelassen wurden und so die Nutzung dieser Züge weiter erschwert wurde. Die absehbare Konsequenz war die fast 30 Jahre währende Stillegung Frankenberg-Korbach gute zwei Jahre später.

Zuletzt bearbeitet am 13.02.17, 11:09

Datum: 07.1985 Ort: Frankenberg (Eder) [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kontraste in Gotha 1995
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 09.02.17, 11:02
Im Juni 1995 geben sich zwei von der Straßenbahn Gotha aus Bochum (ZR-Wagen 592) und Mannheim (ER-Wagen 443) übernommene "Düwags" und ein Wartburg ein Stelldichein vor dem ehemaligen Bahnhofshotel, das offensichtlich schon weitaus bessere Zeiten gesehen hat. Mir ist bewusst, dass an beiden Bildrändern etwas mehr Platz sein sollte, aber das Dia gibt nicht mehr her. Die kürzlich in die Galerie gewählte Aufnahme mit der Burg Hanstein, bei der auch der letzte Wagen des Zuges sehr knapp am Bildrand war, hat mich bewogen, es trotzdem mit dieser historischen Szene zu versuchen, zumal diese Stelle heute nicht wiederzuerkennen ist. Außerdem sind die beiden Grundformen der Düwag-Wagen (runde und die an die amerikanischen PCC-Wagen erinnernde Kopfform) anschaulich gegenüber gestellt.

Zuletzt bearbeitet am 09.02.17, 11:29

Datum: 06.1995 Ort: Gotha [info] Land: Thüringen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: TWB und Straßenbahn Gotha
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Kanonenbahn" (3)
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 05.02.17, 16:52
Ein kaum fotografiertes Motiv war die westliche Tunnelausfahrt des 916 Meter langen Oberbeisheimer Tunnels mit dem dazugehörigen Einfahrsignal des Bahnhofs Oberbeisheim. Die zweigleisige Trassierung zeugt von der Vergangenheit der Strecke Malsfeld-Treysa als einem Teilstück der "Kanonenbahn" Berlin-Metz. Am 7.3.1981 sind es noch gut 11 Wochen, bis der Betrieb auf dem Abschnitt Oberbeisheim - Homberg/Efze komplett eingestellt wird. So ist es auch nicht verwunderlich, dass tagsüber ein Solo-798 für die wenigen Mitfahrer ausreicht.

Scan vom Ilford HP 5-Negativ (27 DIN-SW-Film) , den ich beim Entwickeln (... was war das denn noch ?!) nie besonders feinkörnig hinbekommen habe.

Zuletzt bearbeitet am 15.02.17, 15:55

Datum: 07.03.1981 Ort: Oberbeisheim [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Kanonenbahn" (2)
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 02.02.17, 10:50 Bild des Tages vom 13.05.18
Im Mai 1981 lag der Personenverkehr zwischen Eschwege und Wanfried in den letzten Zügen. Zwei Schienenbuszugpaare an Mo-Fr stellten das letzte "Angebot" dar. Der ehemalige Bahnhof Grebendorf war damals schon lange zum Haltepunkt mit Schrankenposten degradiert worden. In seinen besten Zeiten durchfuhren ihn Züge dreier Strecken : Eschwege-Schwebda-Heiligenstadt, Eschwege-Schwebda-Leinefelde ("Kanonenbahn") und Eschwege-Schwebda-Wanfried-Treffurt-Wartha. Durch die Grenzziehung nach 1945 blieben auf westlicher Seite der Streckenteil Eschwege-Heldra (später nur noch bis Großburschla, dann nur noch bis Wanfried) und der kurze Rest der "Kanonenbahn" Richtung Leinefelde von Schwebda bis zur Grenze übrig, wo der Frieda-Tunnel bis in die 1970er Jahre dem BZA Minden für Temperaturmessungen diente. Unter anderem war dort auch der "alte" 403 als Messobjekt zu Gast !

In der letzten Betriebswoche wartet der Zugbegleiter der abendlichen Rückleistung von Wanfried nach Eschwege geduldig, bis die mitfahrenden "Tramperticketfotografen" ihr Bild im Kasten haben.

Zuletzt bearbeitet am 15.02.17, 15:54

Datum: 25.05.1981 Ort: Grebendorf [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Viel los am Gleisdreieck Waltershausen
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 29.01.17, 11:18
Was der Grund für den großen Andrang an Fahrgästen war, die an der Haltestelle "Waltershausen Gleisdreieck" den ex Mannheimer TW 442 stürmen, der von Tabarz nach Gotha unterwegs ist, weiß ich heute nicht mehr. Jedenfalls unterstreicht das Bild, welche Bedeutung die Thüringerwaldbahn für die lokale Mobilität im Jahr 1994 hatte und hoffentlich auch heute noch hat.

Datum: 07.1994 Ort: Waltershausen [info] Land: Thüringen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: TWB
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Es war einmal in Flacht ...
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 25.01.17, 19:24
Im Frühjahr 1981 war im Aartal die (Eisenbahn-)Welt noch in Ordnung. 213 341 mit ihrer Übergabe von Kettenbach nach Limburg lässt im Bahnhof Flacht den "schnelleren" 517 007 von Bad Schwalbach nach Limburg vorbei. Wie es heute dort aussieht, weiß ich nicht. Eine Vergleichsaufnahme vom 11.3.2007 ist hier [img]https://abload.de/img/test2007-03-11_13-34-biz26.jpg[/img] zu sehen.



Zuletzt bearbeitet am 26.01.17, 10:58

Datum: 21.05.1981 Ort: Flacht [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 517 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Kanonenbahn" (1)
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 21.01.17, 18:11 Top 3 der Woche vom 05.02.17 Bild des Tages vom 03.07.17
Nachdem in den 1980er Jahren die sogenannte "Kanonenbahn" Berlin-Metz zwischen der DDR Grenze bei Schwebda und Treysa bereits mein besonderes Interesse geweckt hatte, war es nach der "Wende" natürlich angesagt, die Dokumentation auf der östlichen Seite der Grenze fortzusetzen. So führte mich im Sommer 1990 eine Fototour an die Strecke Leinefelde-Geismar, wo natürlich der imposante Lengenfelder Viadukt ganz oben auf der Motivliste stand.

Zuletzt bearbeitet am 15.02.17, 15:53

Datum: 13.07.1990 Ort: Lengenfeld [info] Land: Thüringen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Leinefelde 1992
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 15.01.17, 12:26
Für jemanden, der vor der "Wende" nie in der DDR war, eröffnete sich mit der Grenzöffnung 1989/90 eine völlig neue Eisenbahnwelt. Der Gleisabschluss des Kopfbahnhofsteils des Bahnhofs Leinefelde für die endenden und beginnenden Züge aus/in Richtung Gotha und Geismar mit Segmentdrehscheibe und festgelegten Hauptsignalen war so ein besonderes "Kleinod", das kurz darauf bei der Modernisierung und Elektrifizierung des Bahnhofs verschwand.


Zuletzt bearbeitet am 17.01.17, 19:29

Datum: 26.06.1992 Ort: Leinefelde [info] Land: Thüringen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zugkreuzung in Lembeck
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 07.01.17, 19:34
Im Juli 1983 wartet 221 143 mit einem Waschberge*-Zug nach Legden im (damals noch ) Bahnhof Lembeck die Kreuzung mit einer 515+815-Einheit ab.

Die Ausrichtung des Bildes wurde weitgehend nach Gefühl vorgenommen, da Masten und Signale alle nicht ganz gerade stehen ! Eine ungünstig durchs Bild führende Stromleitung wurde digital gekappt.

* Eine kurze Erklärung zum Begriff "Waschberge" gibt es z.B. bei Wikipedia.



Zuletzt bearbeitet am 14.01.17, 14:46

Datum: 07.1983 Ort: Lembeck [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Personenzug mit "Leig"-Einheit
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 18.12.16, 12:25
Nach (vorläufiger !) Stillegung der Strecke Frankenberg-Korbach im Mai 1987 lief für eine ganze Weile diese Garnitur aus 2 Silberlingen und einer (damals schon sehr seltenen) kurzgekuppelten "Leichtgüterzugeinheit" zwischen Marburg und Frankenberg, wobei nicht ganz klar war, wozu diese "Leig"-Einheit eigentlich dienen sollte. Möglicherweise bei Bedarf zur Fahrradbeförderung, die laut Kursbuch im gezeigten N 8255 möglich war ? Die Gießener 211 182 befördert die Fuhre im Spätsommer 1987 bei Wiesenfeld.

Manipulation : Teile einer Stromleitung wurden digital entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 18.12.16, 20:23

Datum: 09.1987 Ort: Wiesenfeld [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zwei Klassiker ...
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 11.12.16, 12:42
... sind der Fotostandpunkt auf der Brücke, die die Südausfahrt des Bahnhofs Eichenberg überspannt, und natürlich immer wieder die Baureihe 601. An einem Samstagnachmittag im Juli 1984 ist ein Triebzug von Traunstein (?) nach Hamburg-Altona unterwegs. Es wundert mich, dass dieses markante Nord-Süd-Streckenmotiv (von einer sehr stimmungsvollen Nachschuß-Aufnahme abgesehen [www.drehscheibe-online.de] noch nicht in der Galerie vertreten ist.

Zuletzt bearbeitet am 12.12.16, 09:04

Datum: 07.1984 Ort: Eichenberg [info] Land: Niedersachsen
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
FD nach Paris
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 02.12.16, 21:04
Ab Sommerfahrplan 1983 fuhr FD (!) 256 (Frankfurt (Main) - Paris Est) neu über Darmstadt - vorher als D 256 über die Riedbahn, später zum IC hochgestuft und weiter über Darmstadt - und bot somit eine attraktive Zugleistung für das am Nachmittag in gutem Licht stehende klassische Motiv mit dem interessanten Bahnhofsgebäude von Darmstadt Süd. Zuglok ist 181 203, die planmäßige Corail-Garnitur wird durch zwei ältere SNCF-Schnellzugwagen verstärkt. Dank an Stefan Motz aus dem HIFO für genaue Informationen zum FD 256. Mir war völlig entfallen, dass dieser Zug zeitweise als FD fuhr ... !

Wer sich daran stört, dass die Lok die Bahnsteiglampe "berührt" möge sich bewußt machen, dass sonst der Stromabnehmer (wahrscheinlich !) in der hinteren Bahnsteiglampe "hängen" würde. Das Foto entstand - wie man bitte berücksichtigen möge - im Zeitalter der Analogfotografie mit der Möglichkeit "nur" einmal auszulösen ... !

Zuletzt bearbeitet am 02.12.16, 21:19

Datum: 08.1983 Ort: Darmstadt [info] Land: Hessen
BR: 181 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Düwag-Klassiker in Ludwigshafen
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 20.11.16, 16:58
Als ich 1994 den TW 154 am Brückweg in Ludwigshafen-Rheingönnheim aufnahm, hätte ich nicht darauf gewettet, dass er bis Dezember 2008 im Planeinsatz stehen würde. Falls meine Recherchen stimmen, wurde er auch bis heute nicht verschrottet, sondern müsste abgestellt noch vorhanden sein.

Datum: 08.08.1994 Ort: Ludwigshafen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VBL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Umweltfreundlicher ÖPNV oder Verkehrshindernis ?
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 12.11.16, 17:53
Als letzteres wurde die Straßenbahn in der Gaustrasse der Mainzer Altstadt wohl zumindest von vielen Autofahrern wahrgenommen. Da über den Fortbestand der Mainzer Straßenbahn immer wieder diskutiert wurde und erst 2003 eine endgültige Entscheidung "pro Straßenbahn" fiel, dauerte es bis 2004, bis die Gaustrasse soweit möglich verbreitert und die Gleisverschlingung durch eine zweigleisige Streckenführung ersetzt wurde (angesichts dieses Bildes fragt man sich, wie das überhaupt möglich war). Die bunte Wagenflotte aus gut gepflegten Düwag- und Westwaggonfahrzeugen, die nach ihrem Ausscheiden in Mainz teilweise im polnischen Elblag (Elbing) noch gute Dienste leistete, gehört allerings schon lange der Vergangenheit an. TW 240 stammte ursprünglich aus Heidelberg.

Zuletzt bearbeitet am 23.01.17, 15:45

Datum: 03.1991 Ort: Mainz [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Stadtwerke Mainz
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Saisonabschluß
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 06.11.16, 14:20
Der 16.10.2016 war der letzte reguläre Fahrtag der Eisenbahnfreunde Wetterau (EFW) in diesem Jahr zwischen Bad Nauheim und Münzenberg auf der ehemaligen Strecke der Butzbach-Licher-Eisenbahn (BLE). Schönes Wetter und gut besetzte Züge unterstrichen eine erfolgreiche Saison. Hier zeigt die vereinseigene T3 (ex Marburger Kreisbahn) am Steinfurther Berg was noch in ihr steckt. Die Flecken am ersten Wagen stammen von einem provisorisch überstrichenen Graffiti.

Zuletzt bearbeitet am 06.11.16, 22:55

Datum: 16.10.2016 Ort: Steinfurth [info] Land: Hessen
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: EFW
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Elektrifizierte Nebenbahn mit Schnellzug ?
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 02.11.16, 21:22
Im Jahre 1984 konnte die Frankenwaldbahn zwischen Ludwigsstadt und Probstzella bei Fischbachmühle diesen Eindruck erwecken. Die Nürnberger 151 060 ist mit dem mittäglichen "Transitzug" D 302 München-Berlin zwischen Lauenstein und Falkenstein unterwegs und wird in Kürze die Grenze zur DDR passieren.

Zuletzt bearbeitet am 03.11.16, 11:41

Datum: 07.1984 Ort: Falkenstein [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Güterverkehr auf der "Burgwaldbahn" ...
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 25.10.16, 21:24
... findet heute nur noch sporadisch statt und es handelt sich dann meist um Holztransporte. Vorbei sind die Zeiten, als Mo-Fr zwei meist gut ausgelastete Übergabezugpaare (beide planmäßig in Doppelbespannung) zwischen Frankenberg und Marburg, später Gießen, verkehrten. Durch die bekannte Fotokurve bei Münchhausen ziehen 211 127 und 170 Üg 69003, den ersten, am frühen Nachmittag verkehrenden Güterzug nach Marburg. Den im Bild stehenden Vermessungs-Bulli empfinde ich heute als nicht ideal platziert, aber doch unter historischem Aspekt als Bildbereicherung.

Zuletzt bearbeitet am 26.10.16, 10:40

Datum: 09.1986 Ort: Münchhausen [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Köf II auf Strecke
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 22.10.16, 19:12
Es war schon eine kleine Sensation, als die Frankenberger Bahnhofs-Köf 323 143 am 31.7.1986 nochmal Auslauf bekam, um in Herzhausen abgestellte überzählige Güterwagen abzuholen. Hier ist die Fuhre zwischen Schmittlotheim und Ederbringhausen zu sehen. Aus heutiger Sicht hätte man etwas früher auslösen müssen, aber leider gibt es nur dieses eine Negativ.

Zuletzt bearbeitet am 25.10.16, 22:29

Datum: 31.07.1986 Ort: Schmittlotheim [info] Land: Hessen
BR: 310,323,324 (alle Köf II) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zugkreuzung
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 16.10.16, 18:32
Nach Stilllegung der Strecke Frankenberg-Korbach 1987 kamen die vorher hier häufig vertretenen Loks der BR 216 (meist BW Kassel) nur noch in Ausnahmefällen nach Frankenberg. Dafür gab es ein vielfältiges "V 100"-Sammelsurium zu bewundern, da das für die (heute so genannte) "Burgwaldbahn" zuständige BW Gießen alle "V 100"-Varianten (die BR 211, 212 und 213 in allen Lackierungsversionen) beheimatete. Im Frühjahr 1988 wurde in Wetter allerdings "nur" eine reine "Epoche IV"-Kreuzung mit 213 341 und der aus Frankenberg kommenden 211 175 festgehalten.

Zuletzt bearbeitet am 17.10.16, 12:48

Datum: 03.1988 Ort: Wetter [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
An der Aar-Salzböde-Bahn
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 11.10.16, 13:53
Ob die Strecke Herborn-Niederwalgern schon immer unter diesem Begriff „firmierte“, ist nicht zweifelsfrei zu ermitteln. Jedenfalls wurde diese Bezeichnung in den letzten Jahren im Kopf der Kursbuchtabelle 624 (vorher 368) genannt. Am 27.5.1995 stellte man den Abschnitt Niederwalgern-Hartenrod, am 9.6.2001 die verbliebene Strecke ein. In die lokalen Schlagzeilen geriet die Strecke 2006, als Kriminelle am hellichten Tag zwischen Niederwalgern und Gladenbach mehrere Kilometer Gleis von lokalen Firmen, die mit gefälschten DB-Dokumenten beauftragt wurden, abbauen ließen und als Recyclingmaterial verkauften. Am 1.9.1981 ist eine Betzdorfer 798-Garnitur als N 7278 beim Haltepunkt Damm Bahnhof in Richtung Herborn unterwegs.


Datum: 01.09.1981 Ort: Damm [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Erinnerung an die Scheldetalbahn
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 07.10.16, 22:52
Die sogenannte Scheldetalbahn, benannt nach dem Bach, der sie von Hirzenhain bis Niederscheld begleitete, verlief von Wallau an der Lahn bis Dillenburg. Bis Ende der 1960er Jahre hatte sie im Personen- und Güterverkehr für die Klein- und Bergbauindustrie erhebliche Bedeutung. Bekannt wurde sie durch die Steilstrecke Herrnberg-Hirzenhain (bis 1923 Zahnradabschnitt System Abt) und dem bis 1972 weitgehend mit Dampflokomotiven der BR 94 durchgeführten Betrieb. Am 30.5.1987 wurde der bereits in den Jahren zuvor immer weiter reduzierte Personenverkehr eingestellt (damit war der Abschnitt Dillenburg-Gönnern mit der Steilstrecke ohne Verkehr). Am 15.12.2002 erfolgte auch die Stillegung des Reststücks Breidenbach-Wallau im Güterverkehr.
Am 1.9.1981 ist eine dreiteilige 798-Garnitur des BW Gießen als Schülerzug 7911 von Oberscheld Ort nach Dillenburg bei Niederscheld Nord unterwegs (die Steilstrecke durfte von Schienenbussen nur in der Konfiguration VT+VS befahren werden).

Weitere Fotos der Strecke :
[www.drehscheibe-online.de]
[www.drehscheibe-online.de]
[www.drehscheibe-online.de]




Zuletzt bearbeitet am 07.10.16, 23:08

Datum: 01.09.1981 Ort: Niederscheld [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Spitzkehre Erdbach
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 04.10.16, 21:25
Spitzkehren, d.h. Bahnhöfe, in denen Züge die Fahrtrichtung wechseln, um an Höhe zu gewinnen, gab (gibt) es in Deutschland einige. Eine der letzten, die in der "alten BRD" noch im Personenverkehr bedient wurden, lag an der Westerwaldquerbahn Herborn - Montabaur. Am 31.5.1980 wurde das Teilstück Herborn - Schönbach, und damit auch die Spitzkehre in Erdbach im Personenverkehr stillgelegt. Eine Gießener 798-Garnitur kommt soeben von Schönbach, um nach einem kurzen Wendehalt in Erdbach auf dem linken Gleis nach Herborn weiterzufahren.

Zuletzt bearbeitet am 04.10.16, 21:54

Datum: 05.1980 Ort: Erdbach [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 16 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
Es war einmal in Frankenberg
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 23.09.16, 21:18
Bei aller Begeisterung darüber, dass die Strecke Frankenberg-Korbach wieder "läuft" und das heutige Angebot im Reiseverkehr noch nie so gut war - man trauert doch den "alten Zeiten" ein wenig (?) nach, wenn man Aufnahmen "von früher" betrachtet, als Frankenberg noch ein interessanter Nebenbahnknoten mit viel Güterverkehr war. Der abendliche Üg 69005, planmäßig mit 2x212 bespannt und zwei Silberlinge aus N 8232 als Leerwagen mitführend, steht im Frühjahr 1984 abfahrbereit im heute nicht mehr vorhandenen Gleis 2. Bereits am frühen Nachmittag, ist ein weiterer gut ausgelasteter Güterzug, ebenfalls mit 2x212/211 in Richtung Marburg gefahren. Für Aufkommen sorgten damals u.a. die Kleinindustrie im oberen Edertal (Auhammer und Battenberg) und vor allem der Heizkesselhersteller Viessmann in Allendorf, der damals über einen leistungsfähigen Gleisanschluß verfügte, aber heute seine gesamte Logistik über die Straße abwickelt ... !

Zuletzt bearbeitet am 26.09.16, 12:35

Datum: 04.1984 Ort: Frankenberg/Eder [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Es war einmal in Mainz
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 02.09.16, 09:10
Bis Anfang der 1990er Jahre war Mainz einer meiner Lieblings-Straßenbahnbetriebe. Klein, aber fein ! Reizvolle und abwechslungsreiche Strecken durch Natur und Industriegebiete (Ingelheimer Aue) gab es ebenso, wie die Gleisverschlingung auf der Steilstrecke durch die Altstadt. Befahren wurden diese Strecken von einem sehr gut gepflegten Park unterschiedlicher Großraumwagen aus den 1950er und -60 Jahren, zu denen sich einige modernere ZR-GT8 aus den 1970er Jahren gesellten. Nach kritischen Jahren hat die Straßenbahn in Mainz heute wieder eine Zukunft, doch ist die damals empfundene "Straßenbahnidylle" - wie hier nahe der Haltestelle Zahlbach - weitgehend verlorengegangen. Zugegeben, die Stelle "an sich" ist sicherlich nicht das Motivhighlight im Mainzer Netz, aber mich reizte es doch, diesen Schnappschuß von DÜWAG und "Ente" hier vorzuschlagen.

(Scan vom Farbnegativ)

Zuletzt bearbeitet am 23.01.17, 15:56

Datum: 03.1992 Ort: Mainz [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Stadtwerke Mainz
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Viel zu tun in Elze
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 09.08.16, 10:11
Wenig bekannt ist, dass bis Ende der 1990er Jahre der (relativ) kleine Bahnhof Elze (Han) eine wichtige Funktion im kombinierten Güterverkehr hatte. Von etlichen Umschlagbahnhöfen im Norden gab es Züge nach Elze, wo Wagengruppen umgestellt und neue Züge zu nationalen und internationalen Zielen gebildet wurden. In Nord-Süd-Richtung spielte sich das Ganze an Mo-Fr zwischen 20 Uhr und Mitternacht ab, bevor dann Di-Sa ab ungefähr 3 Uhr die gleiche Aktion in der Gegenrichtung stattfand. Da viele beladene Wagen im kombinierten Verkehr dem Ablauf- und Bergverbot unterliegen, spielte es keine Rolle, dass es in Elze keinen Ablaufberg mit Richtungsgleisen gab. Neben den Zugloks, die auch für einzelne Rangierbewegungen herangezogen wurden, gab es zwei "V60" oder "V90", die jeweils aus Hannover anrückten und das Hauptrangiergeschäft vom Abend bis zum frühen Morgen erledigten.

Im Rahmen einer kleinen "Reportage" für eine Infobroschüre zum kombinierten Verkehr entstand diese Aufnahme des Fahrdienstleiters am Stelltisch im Elzer Stellwerk. Ich durfte damals mit offizieller Genehmigung eine Nachtschicht lang den Betrieb aus dem Stellwerk heraus beobachten. Eine Veröffentlichung hier sehe ich damit als unproblematisch an.

PS : Bleibt der Vollständigkeit halber noch anzumerken, dass es auch im Süden ein solches "KLV-Drehkreuz" gab, nämlich den Bahnhof Donauwörth. Durch Konzentration der KLV-Transporte auf Direktzüge wurden diese rangierintensiven "Drehkreuze" einige Jahre später aufgegeben.

Zuletzt bearbeitet am 09.08.16, 14:45

Datum: 06.1992 Ort: Elze [info] Land: Niedersachsen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 7 Punkte
Optionen:
 
110 im Güterzugdienst
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 01.08.16, 15:30
Im Sommer 1993 beförderte die Frankfurter 110 347 einen heute kaum mehr vollstellbaren gemischten Güterzug bei Northeim in Richtung Süden. 110 vor Güterzügen waren zwar keine absolute Rarität, aber man musste schon die Umlaufpläne kennen (oder die einschlägigen Zeitschriften genau lesen), um solche Füllleistungen zu entdecken, die dann auch noch bei Tageslicht erbracht werden mussten, um fotografisch Interessant zu sein. Die gezeigte Aufnahme ist allerdings ein ungeplanter Zufallstreffer.

Zuletzt bearbeitet am 04.08.16, 16:36

Datum: 07.1993 Ort: Northeim [info] Land: Niedersachsen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Traben-Trarbach alter Bahnhof
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 17.07.16, 20:16
Durch dieses Bild [www.drehscheibe-online.de]
und den verlinkten Satellitenbildausschnitt wurde ich darauf aufmerksam, dass das alte Bahnhofsgebäude von Traben-Trarbach schon längst keine Züge mehr sieht. Da musste ich doch gleich mal in den Negativen suchen, und diese Aufnahme aus dem Jahre 1981 einscannen, als die (meist einteiligen) Schienenbusse noch "direkt am Bahnhof" (wo sonst :-) !) hielten. Der Zusatz "DB" auf dem Bahnhofsschild (den es auch an anderen Bahnhöfen entlang der Mosel gab) verrät, dass Traben-Trarbach ursprünglich noch einen zweiten Bahnhof hatte, nämlich den der "privaten" Moselbahn auf der anderen Moselseite.


Zuletzt bearbeitet am 19.07.16, 10:09

Datum: 03.07.1981 Ort: Traben-Trarbach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Reichsbahn in Ottbergen
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 14.07.16, 14:05
Kurz nach der "Wende" versuchte man, die "alten" Ost-West-Strecken zumindest etwas wieder zu beleben. So gab es im Sommerfahrplan 1990 erstmals ein Schnellzugpaar Halle - Köln und zurück über Altenbeken, dem allerdings kein langes "Leben" beschieden war. 1993 verkehrten dann zwei Eilzugpaare täglich zwischen Nordhausen und Altenbeken, die die klassische "V 180" der Reichsbahn, nunmehr DB-kompatibel als 228 bezeichnet, weit in die "alten Bundesländer" führte. Am 3.7.1993 war 228 798 von Nordhausen nach Altenbeken unterwegs und verlässt soeben den Bahnhof Ottbergen mit seinem markanten Stellwerk. Was hätte man jemandem entgegnet, der zum Dampflokende in Ottbergen 1976 behauptet hätte, dass 17 Jahre später hier "DDR-Dieselloks" zu sehen sein würden ... ?

Bildmanipulation : Ein "aus der Lok wachsender" Lampenmast wurde nach vorheriger Diskussion im Fotoforum (schon eine Weile her) digital entfernt.
Standort : Nicht mehr genutztes ehemaliges Schadlok-Abstellgleis des Bw Ottbergen. Ich behaupte jetzt nicht, dass der Standort mit dem Fahrdienstleiter abgesprochen war. Es erfolgte aber auch kein "Ansch ..." desselben ... !

Zuletzt bearbeitet am 15.07.16, 15:08

Datum: 03.07.1993 Ort: Ottbergen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Erinnerung an kühlere Tage
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 11.07.16, 12:47
Bei fast 30 Plusgraden denkt man durchaus gerne mal an kühlere Jahreszeiten. Ob es im Sauerland nochmal "richtige Winter" geben wird, wie sie vor 30 Jahren - zumindest für einige Wochen im Jahr - üblich waren ?

Wintersportsonderzüge, die durchaus eine Länge von 10 Wagen (manchmal auch mehr) erreichen konnten, wird es allerdings definitiv nicht mehr geben. Der Bahnhof Winterberg bot damals noch Infrastruktur zum Abstellen von fünf dieser Sonderzug-Wagenparks. Weitere zwei konnten bei Bedarf in Hallenberg (an der ehemaligen Strecke nach Frankenberg) hinterstellt werden. Immerhin ist erwähnenswert, dass man bei allem Rationalisierungswahn in Winterberg tatsächlich noch eine Lokumsetzmöglichkeit erhalten hat. Mit einer (!) Lok und Wagenzug nach Winterberg zu fahren ist also tatsächlich auch heute noch möglich !

Leider habe ich vom heute völlig zugewachsenen Viadukt bei Siedlinghausen "nur" ein Bild mit der Hagener-tb-218 152 gemacht, das aber den Wintersportsonderzugverkehr der 1980er Jahre stimmungsvoll (auch ohne Sonne) dokumentiert. Das Foto wurde vor einiger Zeit bereits im Fotoforum vorgestellt.

Zuletzt bearbeitet am 12.07.16, 11:42

Datum: 01.1985 Ort: Siedlinghausen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wetterau vor 34 Jahren (2)
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 05.07.16, 16:05
Im Mai 1982 war der Hp. Bad Salzhausen noch ein Kleinod, das jeden Modellbahner inspirieren konnte. Auch wenn das Bahnhofsgebäude heute noch erhalten ist und unter Denkmalschutz steht, verunstalten der übliche Einheitsbahnsteig und ein Zaun, der Gebäude und Bahnsteig trennt, das damals noch harmonische "Ensemble". Die Gießener 216 118, leider natürlich im "modernen Look" der damaligen Zeit, legt mit ihrem Nahverkehrszug von Nidda nach Friedberg einen kurzen Halt ein. Wo ich damals gestanden habe, weiß ich nicht mehr, jedenfalls hielt der Zug zum Zeitpunkt der Aufnahme, ich lebe noch und er fuhr auch weiter, ohne dass eine Streckensperrung ausgelöst worden wäre. Zu Bundesbahnzeiten ging's auf Nebenstrecken eben doch noch "lockerer" zu ... !

Zuletzt bearbeitet am 06.07.16, 12:38

Datum: 05.1982 Ort: Bad Salzhausen [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wetterau vor 34 Jahren
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 30.06.16, 11:31
Nachdem die Zeit der Vertreter der "V 160-Familie" auf den Wetteraustrecken in Gestalt der Baureihe 218 vorbei ist, sei nochmal an die Zeit erinnert, als Gießener 216 vor vielen Zügen anzutreffen waren. Leider waren damals bereits die roten Exemplare stark in der Minderheit. Nachdem 216 197 mit einem Nahverkehrszug von Gelnhausen nach Gießen in Stockheim eingefahren ist, kann der Schienenbus in der Gegenrichtung weiterfahren. Auf Gleis 1 steht 216 198, die kurz zuvor - ebenfalls mit einem Zug aus 4-achsigen Umbauwagen - aus Frankfurt eingetroffen ist.

Zuletzt bearbeitet am 30.06.16, 14:41

Datum: 05.1982 Ort: Stockheim [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Coole Fuhre
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 07.06.16, 09:01
Auch wenn ich kein besonderer Güterwagenkenner bin, fiel mir beim Sichten von Negativen diese Aufnahme auf : Die gut gepflegte 140 261 befördert im August 1983 einen Ganzzug aus zweiachsigen "Interfrigo"-Kühlwagen durch Darmstadt Süd mit seinem markanten Bahnhofsgebäude.

Zuletzt bearbeitet am 07.06.16, 16:33

Datum: 08.1983 Ort: Darmstadt [info] Land: Hessen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Carl Bellingrodt war auch schon hier ...
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 29.05.16, 20:05
... und zwar in den 1930er Jahren, um aus gleicher Perspektive einen Personenzug mit der Baureihe 24 abzulichten. Das Motiv war im Frühjahr 1984 fast unverändert möglich, lediglich "richtige Züge" waren Mangelware. Wenn man Google Maps heranzieht, dürfte dieses Motiv heute von der inzwischen ausgebauten Strasse stark beeinträchtigt sein. Auch die Häuser gibt es nicht mehr. Wenn der von Freudenstadt nach Hausach fahrende Triebwagen den kurzen Tunnel unterhalb des Fotografen durchfahren hat, schließt sich diese Fotostelle an : [www.drehscheibe-online.de] .

Zuletzt bearbeitet am 30.05.16, 15:25

Datum: 04.1984 Ort: Schenkenzell [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 627 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwei Klassiker ...
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 26.05.16, 18:10
... sind ohne Frage der Altenbekener Viadukt und die Baureihe 612/613. Das Einsatzende der letzten "Eierköpfe" war bereits abzusehen, als eine nicht näher identifizerte Einheit im Sommer 1984 als E 5833 Paderborn-Altenbeken das bekannte Viadukt überquert. Die "Powerpakete" mit 2 Triebköpfen und einem Mittelwagen waren auch für Mitfahrer ein Erlebnis, wenn der "richtige" Tf am Fahrschalter saß.

Zuletzt bearbeitet am 27.05.16, 10:38

Datum: 07.1984 Ort: Altenbeken [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
In Fischbachsmühle ...
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 22.05.16, 18:49
... waren es nur noch wenige hundert Meter bis zur DDR-Grenze am Falkenstein. Um die Mittagszeit gab es zu Zeiten des "eisernen Vorhangs" binnen 2 Stunden eine fotografisch attraktive "Verkehrsspitze" : 1 Transitzugpaar nach/von Berlin, 1 "Interzonenzugpaar" nach/von Leipzig, ein Dg-Paar und 2 Doppel-Lz- Fahrten machten es auch für den mit Tramper-Monatsticket reisenden Eisenbahnfreund lohnend, von Ludwigsstadt nach Falkenstein und zurück zu Fuß zu laufen und unterwegs die besagten Züge zu fotografieren. Die Nürnberger 194 541, eine der vier 194 mit Hochspannungssteuerung (ohne dass ich genau sagen könnte, was das ist), befördert den mittäglichen Dg nach Probstzella. Rechts die damals kaum befahrene B 85. Heute ist diese Stelle nach Wiederherstellung des zweiten Gleises und Ausbau der B 85 kaum wiederzuerkennen und eine Vergleichsaufnahme aus dieser Position nicht mehr sinnvoll möglich, da die Straße beim Ausbau etwas höher gelegt wurde und eine Betonmauer einen Blick auf die Gleise weitgehend verhindert. Hier dieselbe Stelle heute aus anderer Perspektive : [www.drehscheibe-online.de].

PS : Der Stromabnehmer im Mast ?! Nun ja, ist halt nicht mehr zu ändern.

Zuletzt bearbeitet am 24.05.16, 13:50

Datum: 07.1984 Ort: Falkenstein [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Ablaufberg
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 17.05.16, 21:24
Am 1.10.1987 wurden in Herzberg (Harz) noch Zugbildungsaufgaben im Güterverkehr erledigt, wenn auch lange nicht mehr im Umfang wie zur Zeit des Dampfbetriebs. Auch wieder als "mitgenommenes Motiv am Rande" dokumentiert diese Aufnahme längst vergangenen Bahnalltag und soll deshalb hier vorgeschlagen werden.




Zuletzt bearbeitet am 20.05.16, 08:06

Datum: 01.10.1987 Ort: Herzberg (Harz) [info] Land: Niedersachsen
BR: Güterwagen Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Distelrasen
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 14.05.16, 17:56
Im Sommer 1993 verlässt 103 200 mit einem IC in Richtung Süden den Schlüchterner Tunnel, der nach dem gleichnamigen Höhenzug auch als Distelrasentunnel bekannt ist. Dem Galerievorschlag ging eine Diskussion im Fotoforum voraus. Basis für diese Aufnahme ist ein nicht mehr farbstabiles Dia (meine einzige Aufnahme vom Südportal des "alten" Tunnels !), das in SW konvertiert wurde. Ferner wurde der Abstand zwischen Tunnelschild und Lok verkürzt und eine Sonnenreflektion auf der Lokfront beseitigt. Die schwarzen, schattigen Partien am Waldrand sind auch auf dem Original so dunkel. Auch die Grauabstufungen auf der Lokfront im Bereich der Fenster und darunter sind nicht der Bildmanipulation, sondern der damals durchaus gängigen Praxis der Farbausbesserungen der 103-Lokfronten geschuldet.

Zuletzt bearbeitet am 15.05.16, 01:06

Datum: 08.1993 Ort: Schlüchtern [info] Land: Hessen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Herzen der Natur ...
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 10.05.16, 21:26
... befindet sich diese 515/815-Einheit, wenn man dem Slogan der direkt am Bahnhof befindlichen Licher Brauerei glauben will (die aber hier nicht zu sehen ist).

Im April 1980 machte ich an einem Samstag eine Fototour durch die Wetterau und nach Gießen. Es war der erste größere Einsatz meiner neuen Canon AE 1, die dann auch extra mit einem Diafilm (Agfa CT 18) "gefüttert" wurde. Um die Mittagszeit wartete "meine" 515/815-Garnitur in Lich die Kreuzung mit einem Gegenzug ab. Leider passt die Uhrzeit nicht minutengenau zu den fahrplanmäßig um diese Zeit verkehren Zügen (ich habe nur ein Kursbuch vom Sommer 1980, möglicherweise waren die Zeiten im Winter 1979/80 anders !).

Diese Aufnahme gibt m.E. sehr viel vom Bundesbahnflair der damaligen Zeit wieder. Nach einer vorangegangenen Diskussion im Fotoforum habe ich mich entschlossen, das Bild mit den aufgesetzten Schlussscheiben am 815 zu zeigen, obwohl ich persönlich solche Nachschüsse "eigentlich" nicht mag und daher im Fotoforum auch eine Version mit "digital abgenommenen" Schlussscheiben vorgestellt hatte, wobei der größere Teil der Kommentare "pro Schlussscheibe" ausfiel.

Ach ja - 36 Jahre später stellt sich der Bahnhof erstaunlicherweise immer noch fotografisch recht attraktiv dar : [www.drehscheibe-online.de]

Zuletzt bearbeitet am 12.05.16, 13:50

Datum: 04.1980 Ort: Lich [info] Land: Hessen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fernverkehr im Waldecker Land (2)
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 25.04.16, 21:01
Fernverkehrsmäßig konnte man auch 1984 noch von Köln nach Bad Wildungen reisen, wenn auch mit einigen „Zumutungen“ auf den letzten 40 Kilometern von Korbach nach Bad Wildungen, aber immerhin umsteigefrei im Schnellzug-Abteilwagen !
Nach Ankunft in Korbach um 11.18 Uhr fuhr der Stammzug E 2845 (mit 216 und einem Wagen !) nach Marburg weiter, während sich die Weiterfahrt nach Bad Wildungen wegen Kreuzung mit dem Gegenzug E 6406 (Kurswagen Bad Wildungen - Köln für E 2844) um eine halbe Stunde verzögerte. Außerdem erfolgte die Weiterfahrt als N 6407 mit „Schülerzugfunktion“ und Halt an allen Bahnhöfen, was dem „Fernreisenden“ sicherlich Geduld und Nerven abgefordert hat.
Der Gegenzug E 2844 bot vereinigt mit E 3498 Marburg – Altenbeken zwischen Korbach und Brilon Wald sogar 3 umsteigefreie Reiseverbindungen :
Marburg-Altenbeken (E3498, 3 - z.T. auch 4 Wagen), Marburg-Köln (E 2844, 1 Wagen) und Bad Wildungen-Köln (E 6406/2844, 2 Wagen). Dieser zwischen Korbach und Brilon-Wald planmäßig 6-7 Wagen lange Zug, bespannt mit Kasseler 216, konnte es durchaus mit dem „Amsterdamer“ zu seinen besten Zeiten aufnehmen.
Leider blieb es bei diesem (zu) späten und halbherzigen Versuch, den Schienenverkehr im „Korbacher Netz“ kurz vor Toresschluß noch etwas attraktiver zu machen.

Das Bild zeigt 216 218 mit N 6407 im Mai 1984 auf dem Viadukt bei Buhlen. Eine Telegrafenleitung mit Mast musste diesmal nicht entfernt werden. Der Baum rechts steht bereits sehr dicht am rechten Bildrand, aber das ist heute nicht mehr zu ändern.


Zuletzt bearbeitet am 23.01.17, 16:33

Datum: 05.1984 Ort: Buhlen [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem Schienenbus durch die Wetterau
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 22.04.16, 08:18
Im Frühjahr 1984 ist eine Gießener 798-Einheit als Nahverkehrszug von Hungen nach Friedberg bei Melbach unterwegs. Dieses Streckenstück (Wölfersheim-Södel - Beienheim) wird auch heute noch von Gtw 2/6 der HLB befahren, über eine Reaktivierung der Teilstrecke Hungen-Wölfersheim (die Gleise liegen größtenteils noch, müssten aber wohl bei einer Reaktivierung erneuert werden) wird diskutiert.

Zuletzt bearbeitet am 22.04.16, 08:47

Datum: 05.1984 Ort: Melbach [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Noch einmal Eisenärzt
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 18.04.16, 09:12
Begibt man sich vom Haltepunkt Eisenärzt aus auf den Wanderweg oberhalb von Traun und Bahnstrecke, so hat(te) man - damals zumindest - nochmal eine völlig andere Motivvariante dieser Stelle. Zum Vergleich [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de] . Im Sommer 1982 ist 144 089, eine der dort seltener eingesetzten Rosenheimer Wendezug-144 (meist waren es bei meinen Besuchen 144 185 oder 187), mit ihrer Silberling-Wendezuggarnitur und natürlich "Hasenkastensteuerwagen" unterwegs. Ob das Motiv heute auch noch umsetzbar ist, weiß ich nicht. Ich habe jedenfalls noch keine "moderne" Version mit 426 gesehen.

Zuletzt bearbeitet am 18.04.16, 22:24

Datum: 08.1982 Ort: Eisenärzt [info] Land: Bayern
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Weserbrücke Höxter
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 14.04.16, 08:17
Im Sommer 1984 überquert der Braunschweiger 634 610 als E 5911 auf der Fahrt von Ottbergen, wo er einen Anschluß aus dem Schnellzug D 2645 (Düsseldorf-Göttingen) aufgenommen hat, nach Kreiensen die Weserbrücke bei Höxter. Im Hintergrund am rechten Bildrand sind die eingerüsteten Türme des Klosters Corvey zu erkennen. Der Streckenabschnitt Ottbergen - Holzminden wurde übrigens schon bald nach Ende des zweiten Weltkrieges auf eingleisigen Betrieb umgestellt. Die Signale gehören zum nur noch als Betriebsbahnhof für Kreuzungen betriebenen Bahnhof Höxter, der im Personenverkehr durch den günstiger zur Stadt gelegenen Haltepunkt Höxter Rathaus ersetzt wurde.

Das Bild wurde am linken Rand der Brücke ausgerichtet, einige Bildelemente stehen - zumindest "gefühlt" - nicht ganz gerade.

Zuletzt bearbeitet am 14.04.16, 20:58

Datum: 07.1984 Ort: Höxter [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fotografenglück (3)
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 10.04.16, 18:39
Ich habe keine Vorstellung davon, wie kompliziert (oder einfach ??) es ist, heute aus zwei Bildern digital eins zu machen, um eine solche Situation künstlich "herbeizuzaubern". 1996 konnte ich mich jedoch über einen solchen "analogen" Glückstreffer ohne jegliche Manipulation freuen. Wenn man die Möglichkeit kommen sah, dass ein solcher Schuß gelingen könnte, galt es "nur" die Nerven zu behalten und im passenden Moment auszulösen. Erst ein paar Tage später (!) konnte man dann auf dem entwickelten Diafilm sehen, ob's geklappt hatte.

Die aus Frankfurt Hbf ausfahrende 140 625 trifft die (mit einem Wendezug) einfahrende 141 190 im Vorfeld des Frankfurter Hauptbahnhofs. Fotostandpunkt ist die Camberger Brücke. Eine Lücke im Maschendraht war ebenfalls eine Voraussetzung für das Gelingen einer solchen Aufnahme.

(Der Einstellung dieser Aufnahme ging eine Diskussion im Fotoforum voraus, unter anderem die zahlreichen angeschnittenen Bildelemente betreffend.)

Zuletzt bearbeitet am 11.04.16, 13:48

Datum: 07.1996 Ort: Frankfurt am Main [info] Land: Hessen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ruhrschnellverkehr (2)
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 07.04.16, 09:59
Widerwillig entschied ich mich an dieser Stelle, an der die Nebenbahn Bochum-Langendreer - Dortmund-Löttringhausen die Strecke Dortmund - Witten überquert, für einen Nachschuß, weil ein entgegenkommender Triebwagen auf dem richtigen Gleis lange nicht so harmonisch ins Motiv gepasst hätte. Die Brücke ist übrigens diejenige, von der diese Aufnahme (ebenfalls ein Nachschuß) entstand [www.drehscheibe-online.de] ! Das Geraderichten erfolgte angesichts der offensichtlich schief stehenden Oberleitungsmasten weitgehend nach Gefühl.

Zuletzt bearbeitet am 10.04.16, 22:16

Datum: 08.1983 Ort: Witten-Annen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 430,456 (elektrische Eierköpfe) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Überschreiten der Gleise gestattet
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 03.04.16, 17:30
Keinen Blick haben die Reisenden für das solide Arbeitstier in Form einer unbekannt gebliebenen 141 vom BW Seelze, die soeben eine Regionalbahn aus Richtung Hameln gebracht hat und in Kürze nach Paderborn weiterfahren wird.

Zuletzt bearbeitet am 03.04.16, 18:41

Datum: 07.1993 Ort: Altenbeken [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 141 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Station und Service
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 30.03.16, 09:59
Den Begriff gab es damals noch nicht, aber eben durchaus den Service, den man heute "professionell gemanagt" an vielen Bahnhöfen vermisst und der vor allem dank hermetisch von der Außenwelt abgeschotteter "Beförderungszellen" auch gar nicht mehr möglich wäre. Szene am "Interzonenzug" im Sommer 1983.

PS : Aus heutiger Sicht würde ich die Szene sorgfältiger umsetzen, ich habe sie auch nur zufällig als damaligen "Beifang" wiederentdeckt. Aber als Relikt einer "anderen" Bahnwelt und Reisekultur, die sich für mich unter anderem auch an den zahlreichen geöffneten Fenstern festmacht, erscheint sie mir zeigenswert.



Zuletzt bearbeitet am 31.03.16, 15:37

Datum: 08.1983 Ort: Helmstedt [info] Land: Niedersachsen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: Bahnhofswirt Helmstedt :-)
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (325):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 7
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.