DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 9
>
Auswahl (446):   
 
Galerie: Suche » Übersee: Nordamerika, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Zugbegegnung
geschrieben von: Dennis Kraus (643) am: 11.05.20, 11:19
Verhältnismäßig viel los war am Vormittag des 06.05.2019 auf den beiden Strecken entlang des Thompson River östlich von Ashcroft. Während auf dem Gleis der CP gerade ein Containerzug westwärts fuhr, tauchte in der Ferne ein Manifest der CN auf. Wir befürchteten schon einen "Gegenzugschaden", aber zum Glück war der Containerzug schnell genug, sodass wir unser gewünschtes Bild aufnehmen konnten, ohne den Containerzug abschneiden zu müssen. Mit insgesamt 188 Wagen und einer weiteren Lok in der Zugmitte überquert CN 2314 den Fluss.

Datum: 06.05.2019 Ort: Ashcroft, British Columbia, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CN-GE ES44DC Fahrzeugeinsteller: CN
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eisenbahn im Nichts
geschrieben von: Yannick S. (665) am: 09.05.20, 15:42
In letzter Zeit sind bereits einige Fotos der CORP in der Galerie gelandet; diese Bilder haben alles eines gemeinsam, man hat den Eindruck, dass dort durchaus auch abseits der Bahn etwas Leben herrscht. Doch hat diese Bahnstrecke auch einige Abschnitte die einfach nur durchs das große Nichts der riesigen Ranchs verlaufen, wo dann überwiegend kein Rankommen ist. Einer dieser Abschnitte befindet sich zwischen dem Weiler Ager und dem [sic!] Siskiyou County Airport, wo wir mit sehr viel Tele von der Straße auf den Zug schießen wollten. In der Kameratasche war allerdings auch die fliegende Kamera verstaut, für die bei der bisherigen Verfolgung keine Zeit gewesen war, hier jedoch war mehr als genug Zeit, sodass sie mal eben die rund 1,5 Kilometer bis zur Bahn geflogen ist.

Datum: 04.03.2020 Ort: Ager, Kalifornien, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-EMD GP38-2 Fahrzeugeinsteller: CORP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Moabi Regional Park
geschrieben von: Amberger97 (338) am: 30.04.20, 22:39
Der San Bernardino County ist der größte Bezirk der Continental United States und reicht von der Metropolregion Los Angeles bis an die Grenze zu Arizona. Diese Grenze wird komplett vom Colorado River gebildet. Bei Needles, wo die südliche transkontinentale Bahnstrecke der BNSF den Grenzfluss überquert, befindet sich ein oasenartiges Erholungsgebiet am Fluss mit dem Namen Moabi Regional Park. An dessen Rand beginnt ein großes Areal aus porösen Sandhügeln. Sie werden im Moment der Aufnahme von einem der typischen Containerzüge Richtung Westen durchfahren.





Datum: 19.03.2017 Ort: Moabi Regional Park, Kalifornien, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE ES44C4 Fahrzeugeinsteller: BNSF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Mount Shasta
geschrieben von: Jan vdBk (635) am: 13.04.20, 09:28 Top 3 der Woche vom 26.04.20
Der CORP Local war in Weed am Fuße des Mount Shasta gestartet und bereits 30 Meilen gefahren, ohne dass der Berg nennenswert aus dem Gesichtsfeld gerückt wäre. Über das kleine CORP-Züglein, das hier im Gegenlicht nördlich von Montague zu sehen ist, hatten wir bei vergangenen Bildeinstellungen ja schon geschrieben. Deshalb soll es jetzt paar Infos zum Mount Shasta geben: Der Vulkan ist 4322m hoch. Seine Wirkung ist so eindrucksvoll, weil er immerhin noch 3350m über der zu seinen Füßen liegenden Hochebene aufragt. Mit seinem gigantischen Durchmesser von 27km beherrscht er definitiv das Landschaftsbild. Der Mt Shasta ist einer der südlichsten Vulkane der Kaskaden-Kette, die sich vom südwestlichen Kanada bis ins nördliche Kalifornien erstreckt.

Datum: 04.03.2020 Ort: Montague, Kalifornien, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-EMD GP38-3 Fahrzeugeinsteller: CORP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 25 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Seton Lake
geschrieben von: bedstadt (10) am: 08.04.20, 23:59
Nach einer kurzen Stippvisite im Jahr 1997 verschlug es mich leider erst 2009 wieder an die British Colombia Rail. Leider, weil die British Colombia Rail, zuletzt nur BC Rail, bis auf ein paar Gleise zum Hafen von Roberts Bank (Vancouver) Geschichte war. Die Bahn wurde 2004 an die Canadian National verpachtet. Der Personenverkehr war bis auf ein Reststück hier entlang des Seton Lake (Kaoham Shuttle) bereits 2002 eingestellt worden. Neben dem urigen Gefährt des Shuttles zeigt sich auch der Rocky Mountaineer einige Male in der Saison auf der Strecke. Er war 2009 neben dem Kaoham Shuttle die einzig berechenbare Zugleistung in diesem Streckenabschnitt. Das nur noch lokalen Bedürfnissen dienende Güterzugpaar verkehrte je nach Verfügbarkeit von Lokmannschaften. Aber zugebenermaßen erreichte es auch kaum noch die Länge um als am See entlangschlängelnde Wagenschlange das Motiv zu füllen. Der Großteil der Frachten von der British Columbia Rail wird heute über Prince George und die Ur-CN abgefahren.

Datum: 28.05.2009 Ort: Lillooet, British Columbia, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-EMD GP40-2 Fahrzeugeinsteller: RMRX
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der alte Bahnwärterschuppen
geschrieben von: Yannick S. (665) am: 04.04.20, 21:58
Die ganzen Rangiermanöver in Hornbrook dauerten doch ein paar Minuten, auf jeden Fall lange genug um ein wenig gelangweilt durch die Gegend zu stromern. Dabei wagte ich auch einen Blick in einen schon halb verfallenen Bahnwärterschuppen aus dem man durchaus auch einen Blick auf den Zug erhaschen konnte.

Datum: 04.03.2020 Ort: Hornbrook, Kalifornien, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-EMD GP38-2 Fahrzeugeinsteller: CORP
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ranchland
geschrieben von: Yannick S. (665) am: 26.03.20, 12:58
Jan hat ja mit seinem letzten Galeriebild die Strecke der CORP bereits ausführlich vorgestellt, ich spare mir daher ein wenig die Worte und möchte lieber ein weiteres Bild des selben Zuges zeigen, lediglich etwas früher am Tage, nämlich kurz nach der Abfahrt in Weed. Wobei kurz dabei auch nur bezüglich der zurückgelegten Kilometer zutreffend ist und weniger in Sachen Fahrtzeit...
Dem aufmerksamen Betrachter werden die beiden Schüttgutwagen hinter der Lok auffallen, die später bei Jans Bild fehlen; wir waren nämlich seltene Zeugen einer Bedienung von Montague, wo ein örtlicher Farmer ab und an mal 1-2 Wagen mit Dünger per Bahn empfängt. Aber dazu ggf. später einmal mehr. ;-)

Datum: 04.03.2020 Ort: Gazelle, Kalifornien, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-EMD GP38-2 Fahrzeugeinsteller: CORP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Local in the Cascades
geschrieben von: Jan vdBk (635) am: 20.03.20, 20:08
Von Eugene in Oregon bis runter ins Kalifornische Weed bzw dem nahegelegenen UP Bahnhof Black Butte betreibt die zur Genesee & Wyoming gehörende Central Oregon & Pacific Railroad (CORP) eine 582 km lange "Nebenbahn". Auf dem kalifornischen Südteil der Strecke kommen zwei Vierachser der Reihe GP38-3 zum Einsatz, die allein sowohl den Streckendienst von Weed bis Hornbrook als auch den Rangierdienst in Weed bewältigen. In Hornbrook werden die Wagen an zwei Sechsachser übergeben, die das Züglein dann über den Siskyou Pass weiter bis Medford ziehen.
Die Loks tragen das schmucke Farbkleid der Genesee & Wyoming, deren Farbgebung auch in Deutschland nicht unbekannt ist, gehört doch das EVU Freightliner zu denen. So hübsch die Loks aussehen, so schade ist es auch, dass viele alte Lackierungen verloren gehen, da der Genesee & Wyoming mittlerweile in Amerika zahlreiche Short Lines gehören.
Wir beobachten den Zug von Weed nach Hornbrook einige Meilen vor dem Übergabebahnhof Hornbrook im Tal des Klamath River in der Cascades Range.

Datum: 04.03.2020 Ort: Hornbrook, Kalifornien, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-EMD GP38-3 Fahrzeugeinsteller: CORP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Diese Momente wo alles passt
geschrieben von: Yannick S. (665) am: 15.03.20, 22:11 Top 3 der Woche vom 29.03.20
Wer kennt es nicht, dieses wahnsinnig schöne Gefühl, wenn man eine Fotostelle wieder verlassen kann und sich innerlich sagt, dass man hier absolut nicht mehr hin muss, weil bei dem Foto eben alles gepasst hat?

So ging es uns am 01.03. als wir nach einer längeren Fahrt über übelste Feldwege endlich das große Viadukt nördlich von Weed erreichten. Vor uns lag ein wunderbarer Blick hinab ins Tal und auf die teilweise noch schneebedeckten Gipfel einiger Berge im Kaskaden-Gebirge. Dazu die dekorativen Fotowolken und das betörend klare Licht. Die Warterei auf den Zug war zum Glück auch halbwegs entspannt, denn wir hatten in Mount Shasta einen Zug überholt, der niemals schon durch sein konnte. Ein beruhigendes Gefühl, denn auf dieser UP-Strecke ist weiß Gott nicht viel los und das wussten wir auch.

Als dann endlich das unverkennbare Hämmern der schwer arbeitenden Loks immer näher kam, die letzte gefährliche Wolke erst einmal weg gezogen war und der Zug dann einfach nur zur vollsten Zufriedenheit über das Viadukt fuhr... das waren pure Glücksgefühle!

Datum: 01.03.2020 Ort: Hotlum, Kalifornien, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE ES44AC Fahrzeugeinsteller: UP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 26 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
In der Lava des Newberry
geschrieben von: Jan vdBk (635) am: 15.03.20, 18:41 Top 3 der Woche vom 29.03.20
Aus Sizilien kennen wir die beeindruckenden Lavamotive mit kleinen Flitzern zu Füßen des Etna. Aber es gibt auch anderswo Lavafelder - sogar mit längeren Zügen...
Nur wenige Meilen südlich der 90tsd Einwohner zählenden und rund 1100m hoch gelegenen Stadt Bend in Oregon erstrecken sich weite und kahle Lavafelder. Sie stammen vom Newberry, einem Schichtvulkan. In der Ferne sind weitere Vulkankegel zu sehen. Die BNSF Oregon Trunk Subdivision führt mitten durch diese bizarre Landschaft hindurch. Der südlich des Lavafeldes gelegene Ausweichbahnhof heißt sogar Lava. Zum Fotografieren gibt es an dieser Strecke nur ein Problem: Der extrem dünne und wenig kalkulierbare Zugverkehr. Die spannende Entstehungsgeschichte dieses Fotos soll mal irgendwann in einem separaten Reisebericht erzählt werden. Fakt ist aber: Der Zug hätte keine Minute später kommen dürfen. Die Schatten wuchsen rapide in den Bildausschnitt, und als die Schlusslok an uns vorüber fuhr, war die Sonne bereits hinter dem nächsten Wald untergegangen. Man muss auch mal Glück haben!

Datum: 29.02.2020 Ort: Lava, Oregon, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE ES44C4 Fahrzeugeinsteller: BNSF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 20 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
King West
geschrieben von: claus_pusch (160) am: 13.03.20, 08:35
Mehrere lange Straßenbahnlinien durchqueren das Stadtgebiet von Toronto in West-Ost-Richtung. Eine davon ist die 504, die im Stadtzentrum der King Street folgt. Die hier gezeigte Szene mit Flexity Outlook 4468 wurde am westlichen Rand der Innenstadt auf Höhe der Haltestelle Dunn Avenue eingefangen. Im Sommer 2019 setzte die Toronto Transport Commission (TTC) auf dieser Strecke bereits ausschließlich diese Cityrunner-Fahrzeuge ein, die hier allerdings noch den Stangenstromabnehmer anlegen; die Umstellung des Tramnetzes von Toronto auf Pantographen-Abnahme soll 2020 abgeschlossen werden. In diesem Bild wird auch ein großes Manko des Straßenbahnbetriebs deutlich: weil die West-Ost-Strecken im Stadtzentrum alle straßenbündig fahren und nicht selten in Staus geraten, kann es sein, dass bisweilen 20-30 Minuten gar keine Tram kommt und dann mehrere Wagen in Sichtweite nacheinander. Zum Zeitpunkt der Aufnahme wurde der Betrieb auf Linie 504 noch dadurch verkompliziert, dass die Fahrzeuge wegen des Toronto Film Festival im Zentrum über die benachbarte Queen Street umgeleitet werden mussten.

Datum: 05.09.2019 Ort: Toronto, Ontario, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: TTC
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zug 6
geschrieben von: Amberger97 (338) am: 08.03.20, 18:10
Der Zug mit der Nummer 6 von Amtrak ist die tägliche Leistung von Emeryville nach Chicago. Der landschaftlich reizvolle Teil in Colorado wird dabei tagsüber befahren, was auch wichtig ist, da es auf der Bahnstrecke Salt Lake City-Denver kaum Güterverkehr gibt.
Kurz nach der State Bridge, einer unauffälligen Straßenbrücke über den Colorado River, folgt die Bahnstrecke weiter dem Fluss in den nächsten Canyon.




Datum: 27.06.2016 Ort: State Bridge, Colorado, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE P42DC Fahrzeugeinsteller: Amtrak
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Afton Canyon
geschrieben von: Dennis Kraus (643) am: 07.03.20, 10:17
Der Afton Canyon, gelegen in Kalifornien, ist Teil des Mojave Trails National Monument. Mitten durch den Canyon verläuft die UP-Bahnstrecke aus Richtung Los Angeles kommend nach Las Vegas und weiter nach Salt Lake City. Während meines Besuchs bot sie leider nur einen sehr dünnen Verkehr, doch nachmittags zeigte sich immerhin mal ein gemischter Güterzug Richtung Nevada.

Datum: 25.02.2018 Ort: Afton Canyon, Kalifornien, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE C45ACCTE Fahrzeugeinsteller: UP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Railroad on Moon
geschrieben von: Gunar Kaune (368) am: 25.02.20, 19:51 Top 3 der Woche vom 08.03.20
So oder so ähnlich müsste wohl eine Eisenbahn auf dem Mond aussehen - ein California Zephyr kurvt durch die Landschaft des westlichen Utah. Die sandigen, durch Erosion entstandenen Klippen scheinen nicht von dieser Welt zu stammen und die karge Wüste kaum für menschliches Leben geeignet. Dabei ist mit Green River der nächste Ort nur ein paar Meilen entfernt und von meinem Hügel konnte ich gut den unablässigen Verkehr auf dem nahen Interstate-Highway überblicken. Es war also also doch ganz irdisch.

Zuletzt bearbeitet am 25.02.20, 19:57

Datum: 29.07.2018 Ort: Green River, Utah, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE P42DC Fahrzeugeinsteller: Amtrak
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 22 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gargoyle Mountain
geschrieben von: Amberger97 (338) am: 27.01.20, 17:23
Zwischen Jasper und Hinton verläuft die transkontinentale Bahnstrecke der Canadian National Railway im Tal des Athabasca River. Ringsum erheben sich die Gipfel der Rocky Mountains, wie im Hintergrund der 2693 Meter hohe Gargoyle Mountain. Passiert wird die Szene von einem mit drei Loks bespannten Kali-Zug Richtung Vancouver. Rund um Jasper ist die Strecke sogar zweigleisig ausgebaut.

Zuletzt bearbeitet am 27.01.20, 23:25

Datum: 10.05.2019 Ort: Jasper, Alberta, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-GE ES44AC Fahrzeugeinsteller: CN
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Von Ost nach West durch Ottawa
geschrieben von: claus_pusch (160) am: 18.01.20, 16:42
Seit dem 14.9.2019 ist in der kanadischen Hauptstadt mit der "Ligne de la Confédération / Confederation Line" eine neue Stadtbahn in Betrieb. Die zur Zeit 12,5 km lange Strecke verläuft zwischen den Stationen Blair im Osten und Tunney's Pasture im Westen teilweise auf einer ehemaligen reservierten Bustrasse (in Ottawa "Transitway" genannt), teilweise auf neu gebauter eigener Trasse und im Stadtzentrum unterirdisch. Befahren wird die Strecke, die von der kommunalen Verkehrsgesellschaft OC Transpo als Linie 1 des O-Train-Systems betrieben wird, mit Citadis-Spirit-Stadtbahnwagen von Alstom. Dank der Stadtbahn erhält der eher peripher gelegene, 1966 eröffnete "neue" Fernverkehrsbahnhof von Ottawa einen schnellen schienengebundenen Anschluss an die Innenstadt (die alte, sehr zentral gelegene Union Station war damals einem Straßenbauprojekt zum Opfer gefallen); allerdings erhielt die unmittelbar vor dem VIA-Bahnhof gelegene Stadtbahnstation den eher aussagearmen Namen "Tremblay" nach einer benachbarten Straße.
Bei meinem Besuch war die Strecke noch nicht eingeweiht, aber in der Woche vor der offiziellen Eröffnung wurde Probebetrieb nach Fahrplan gemacht, so dass alle 5 Minuten eine leere Citadis-Doppelgarnitur vorbeikam.

Datum: 09.09.2019 Ort: Ottawa, Ontario, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-Citadis Spirit Fahrzeugeinsteller: OC Transpo
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
TRE in Fort Worth
geschrieben von: Dennis Kraus (643) am: 11.01.20, 10:05
Kurz vor dem Bahnhof Fort Worth Central verläuft die Bahnstrecke des Trinity River Express direkt unter einem Gebäude hindurch. Der aus Dallas kommende Zug wird angeführt von Lok 569, eine von zwei neueren EMD F59PHI des TRE.

Datum: 12.10.2015 Ort: Fort Worth, Texas, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-EMD F59PHI Fahrzeugeinsteller: TRE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Da waren's nur noch 8
geschrieben von: claus_pusch (160) am: 23.12.19, 19:05
Bevor die heute allgegenwärtigen MP40PH-Lokomotiven mit ihren charakteristisch abgerundeten Fronten bei GO Transit das Ruder übernahmen, prägten über zwei Jahrzehnte hinweg die deutlich kantigeren F59PH den Vorortzug-Verkehr rund um Toronto. 49 Exemplare dieser Baureihe hatte GO Transit im Bestand, von diesen sind aktuell aber nur noch acht der 3. und 4. Bauserie in Ontario im Einsatz. Die 1990 gelieferte und 2011 modernisierte F59PH 558 ist mit Zug 3418 Mount Pleasant-Toronto Union Station auf den GO-eigenen Gleisen der Weston-Subdivision unterwegs; der Zug hat vor Kurzem die North-Toronto-Subdivision der CP unterquert (die Unterführung wird durch die Signalbrücke verdeckt) und erreicht gleich den Bf Bloor, wo Übergang zur U-Bahn und zur Straßenbahn besteht.
Dieser Streckenabschnitt durch die westlichen Stadtviertel von Toronto ist übrigens neben der (fotografisch wenig ergiebigen) Barrie-Linie (Toronto Union Station-Allandale Waterfront) die einzige Zone im gesamten Vorortnetz, wo man außerhalb der Morgen- und frühen Vormittagsstunden GO-Züge mit führender Lok bei passendem Licht aufnehmen kann.
Nachtrag: Püntlich zu Weihnachten hat ein kanadischer Modellbahnhersteller die F59PH in HO angekündigt, und auf dessen Webseite wird gezeigt, wo und in welchen Lackierungen diese Loks sonst noch unterwegs waren und sind.

Zuletzt bearbeitet am 25.12.19, 18:40

Datum: 05.09.2019 Ort: Toronto, Ontario, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-EMD F59PH Fahrzeugeinsteller: GO Transit
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Canadian National Railway
geschrieben von: Dennis Kraus (643) am: 16.11.19, 17:07
Die Canadian National Railway (CN) ist sowohl nach der Größe des Streckennetzes als auch nach dem Umsatz die größte kanadische Bahngesellschaft. Das Streckennetz erstreckt sich von der kanadischen Ost- bis zur Westküste, zusätzlich zählt auch eine Verbindung zum Golf von Mexico nach New Orleans zu ihren Trassen. Zu den wichtigsten Verbindungen gehört auch die Bahnlinie entlang des Thompson River Richtung Vancouver. CN 2230, 8835 und 2585 schlängeln sich mit einem Containerzug am Flussufer entlang, aufgenommen bei Spences Bridge, British Columbia.

Zuletzt bearbeitet am 16.11.19, 17:15

Datum: 07.05.2019 Ort: Spences Bridge, British Columbia, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-GE ES44DC Fahrzeugeinsteller: CN
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lakeshore West
geschrieben von: claus_pusch (160) am: 04.11.19, 19:59
So heißt die älteste und am stärksten nachgefragte Vorortstrecke von GO Transit, dem regionalen Verkehrsunternehmen von Ontario, dessen Züge und Busse das Umland von Toronto bedienen. Die Züge der Lakeshore-West-Line erreichen von Torontos Union Station aus Oakville und Aldershot (ein Stadtviertel von Burlington), einzelne Züge in der Hauptverkehrszeit bedienen darüberhinaus Hamilton und Niagara Falls. Trotz des vielversprechenden Namens führt die Strecke nirgendwo wirklich am Ontario-See entlang, und selbst auf Torontos Stadtgebiet zwischen den Stationen Exhibition und Mimico, wo das Gleis dem Ufer am nächsten kommt, schieben sich zwei breite Straßen zwischen die Bahn und das Wasser.
Die Infrastruktur der Lakeshore-West-Linie befindet sich heute größtenteils im Eigentum von GO Transit und ist über weite Strecken dreigleisig; zwischen Union Station und Mimico liegen sogar vier Gleise, wobei die Richtung Toronto verkehrenden gezogenen GO-Züge (ebenso wie die VIA-Fernverkehrszüge, die hier vorbeikommen) zumeist das äußerste Gleis befahren. Insofern hatte ich mit Kurzläufer-Zug 1310 Oakville-Toronto, gezogen von MPXpress-Lok 631, doppelt Glück: er fuhr auf dem inneren Gleis und damit im günstigeren Winkel, und er bestand aus nur 6 der GO-typischen Doppelstockwagen (die ersten drei im 'klassischen' Farbschema und die letzten drei in einer seit 2013 angebrachten Lackierung mit zwei Grüntönen), während die allermeisten Einheiten der Lakeshore-Linie 12 Wagen führen und ohne kräftigen Weitwinkel-Einsatz in dieser Kurve bei Sunnyside gar nicht ins Bild zu bekommen sind. Der Zug hat gerade ein Hi-Rail-Zweiwegefahrzeug überholt, das auf einem der Gleise der Gegenrichtung auf Inspektionsfahrt ist. Entlang der Strecke bis zur Jameson Avenue sind Werbeflächen angelegt, die aus Bodenbedeckern und weißen Kieselsteinen gestaltet wurden und immerhin den Vorteil haben, dass für sie die Böschung bewuchsfrei gehalten und akkurat gepflegt wird. Im Hintergrund ist der verwinkelte Komplex des St. Joseph-Krankenhauses zu erkennen, dessen älteste Teile aus den 1920er Jahren stammen.

Datum: 05.09.2019 Ort: Toronto, Ontario, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-MP40PH-3C Fahrzeugeinsteller: GO Transit
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Wo einst die weißen Schiffe fuhren
geschrieben von: claus_pusch (160) am: 24.10.19, 23:06
Die Region Charlevoix, am nördlichen Ufer des St.-Lorenz-Stroms zwischen Québec und dem Saguenay-Fjord gelegen, entwickelte sich im 19. Jahrhundert zu einem beliebten Touristenziel. Vor allem die Sommerfrische Pointe-au-Pic, ein Ortsteil von La Malbaie (das damals eher unter dem Namen Murray Bay bekannt war), zog ab 1860 betuchte Städter aus Montréal, New York, den Neuenglandstaaten und der Region der Großen Seen an, denen ab dem frühen 20. Jh. mit den fast schon mythischen "bateaux blancs" der Canadian Steamship Lines (CSL) ein standesgemäßes Verkehrsmittel zur Verfügung stand, um ihre sommerlichen Destinationen zu erreichen.
Die weißen Schiffe der CSL stellten 1965 den Betrieb ein, und die heutigen, sehr viel größeren Kreuzfahrtschiffe auf dem St.-Lorenz halten an den Touristenorten von Charlevoix nicht an. Dafür kann man diese Orte seit 2015 mit dem "Train de Charlevoix" erreichen, der während der Sommersaison 3 Mal täglich zwischen Québec und La Malbaie unterwegs ist und damit so etwas wie Regionalverkehr im ländlichen Raum bietet (dem Vernehmen nach bald sogar ganzjährig) - in Kanada eine sehr seltene Sache. Hier habe ich Tw 1031 (ex-DB 628 103) als Zug La Malbaie - Baie-Saint-Paul südlich von Saint-Irénée abgepasst.

Bildmanipulation: Das Bild wurde aus zwei Aufnahmen zusammengesetzt.

Zuletzt bearbeitet am 25.10.19, 22:36

Datum: 12.09.2019 Ort: Saint-Irénée, Québec, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: Réseau Charlevoix
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
DB Regio in Kanada aktiv?
geschrieben von: claus_pusch (160) am: 19.10.19, 14:45
Man könnte es fast glauben, wenn man die Trillium Line des O-Train in Ottawa entdeckt. Sie wird vom kommunalen Verkehrsunternehmen OC Transpo auf einem 8 km langen Gleisabschnitt betrieben, der früher Teil einer Canadian-Pacific-Strecke war und heute der Stadt gehört, und stellt eine Verbindung zwischen zahlreichen städtischen Buslinien und zur vor Kurzem eröffneten Stadtbahn von Ottawa, der Coronation Line, her. Außerdem wird der Campus der Carleton-Universität bedient, von dem einige Gebäude im Bild zu sehen sind und der für einen beträchtlichen Teil des Fahrgastaufkommens sorgt. In den ersten 14 Jahren ihres Bestehens wurde die Strecke mit Talent-Triebwagen bedient, die aus einer Bestellung der DB 'abgezweigt' worden waren. Seit 2015 wird mit 6 LINT-41-Einheiten ein 12-Minuten-Takt angeboten.
LINT C7 überquert auf einer seiner zahlreichen Pendelfahrten zwischen Bayview im Norden und Greenboro im Süden die auf halber Strecke gelegene Brücke über den Rideau-Fluss. Zufällig passt das Straßenfahrzeug, das an diesem klaren Morgen Nachschub an koffeinhaltigem Erfrischungsgetränk auf den Campus liefert, farblich ganz gut zum Triebwagen...

Datum: 09.09.2019 Ort: Ottawa, Ontario, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: OC Transpo
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Empire Builder
geschrieben von: Amberger97 (338) am: 15.10.19, 18:19 Top 3 der Woche vom 27.10.19
Für die klassische Eisenbahnfotografie sind die Fahrzeiten des Empire Builder von Amtrak in Washington größtenteils eher ungünstig. Das tägliche Zugpaar von Chicago nach Seattle oder Portland fährt nämlich in der Früh westwärts und abends ostwärts.
Von der Felsformation Horsethief Butte im Columbia Hills State Park ist der vier Wagen lange Zug 28 Portland-Chicago zu sehen. In Spokane wird er mit dem Zugteil aus Seattle vereinigt.

Datum: 30.04.2019 Ort: Dallesport, Washington, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE P42DC Fahrzeugeinsteller: Amtrak
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 27 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Farbspielereien
geschrieben von: claus_pusch (160) am: 10.10.19, 00:50
VIA Rail fährt fast immer auf fremden Gleisen (meistens auf denen von Canadian National), aber zwischen Ottawa und Brockville gehört der kanadischen Personenverkehrsgesellschaft auch größtenteils die Infrastruktur. Auf dieser ist Zug 647 in voller Fahrt auf dem Weg von Ottawa nach Toronto, aufgenommen am Jock River bei Richmond. Der Zug wird gezogen von F40PH 6437, einer der fünf Lokomotiven dieses Typs, die 2017 eine Jubiläumslackierung zum 150jährigen Bestehen Kanadas erhalten hatten, welche danach - optisch 'abgespeckt' und um den aktuellen VIA-Slogan "Love the way / La voie qu'on aime" ergänzt - an den Fahrzeugen verblieb. Gebildet ist der Zug aus den Leichtbau-Wagen der ab 1981 beschafften LRC-Züge, die durch aktive Neigetechnik den VIA-Personenverkehr deutlich beschleunigen sollten (was nur bedingt gelang...). Auch diese Wagen legen ein Zeugnis ab von VIAs Lackierungs-Kreativität der letzten Jahre: der hinter der Lok laufende Business Car ist in der attraktiven "Renaissance"-Lackierung gehalten; der folgende Wagen trägt die "Canada-150"-Variante von 2017, die 2018 in leicht veränderter Form zum Feiern des 40jährigen Bestehens von VIA weiterverwendet wurde; und der dritte Wagen zeigt ein eher klassisches Farbschema, bei dem das frühere VIA-Blau aber wiederum durch einen grünen Streifen ersetzt wurde.

Bildmanipulation: Ein der Lok gefährlich nahe kommender Zweig wurde elektronisch gestutzt.

Datum: 08.09.2019 Ort: Richmond, Ontario, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-F40PH Fahrzeugeinsteller: VIA
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Übergabe im Echo Canyon
geschrieben von: Dennis Kraus (643) am: 10.10.19, 09:59
UP 3212 (SD40-2) und UP 1839 (SD40N) waren am 17.03.2017 für die Bespannung des Locals von Ogden, Utah nach Evanston, Wyoming eingeteilt. Nach einem längeren Aufenthalt im Bahnhof Emory, wo der Zug auf den Gegenzug gewartet hat, um mit diesem das Personal zu tauschen, konnte der Zug von der Straßenbrücke bei Emory aufgenommen werden.

Zuletzt bearbeitet am 10.10.19, 10:00

Datum: 17.03.2017 Ort: Emory, Utah, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-EMD SD40-2 Fahrzeugeinsteller: UP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
510 Spadina - Tramlinie mit bewegter Geschichte
geschrieben von: claus_pusch (160) am: 05.10.19, 23:08
Die Spadina Avenue ist eine wichtige Nord-Süd-Achse im Zentrum von Toronto. Ab 1878 verkehrte hier eine Pferdetram, die 1892 durch eine elektrische Straßenbahn abgelöst wurde. Allerdings ersetzte man diese 1948 durch den 'Spadina Bus', und 1966 verlor auch das letzte Streckenstück seinen Verkehr. In den 1990er Jahren kam dann die Kehrtwende: die kommunale Toronto Transit Commission (TTC) baute zwischen 1992 und 1997 die Spadina-Linie zwischen der gleichnamigen U-Bahn-Station und der 'Waterfront', dem ehemaligen Hafengebiet am Ontario-See, wieder auf, und zwar als LRT ("Light Rail Transit") auf eigener, vom Autoverkehr getrennter Trasse, so dass die Wagen auf der heutigen Linie 510 in einem sehr viel verlässlicheren Takt fahren können als auf den übrigen innerstädtischen Tramlinien. Und durch das Pflanzen zahlreicher Bäume entlang der Trasse wurde die Spadina Avenue auch etwas grüner.
Abgewickelt wird der Verkehr auf der Linie 510 Spadina heute ausschließlich mit Bombardier-Cityrunnern (lokal nur unter der Bezeichnung Flexity Outlook bekannt), die seit 2014 auf dem TTC-Netz im Einsatz stehen. Dabei legen die Fahrzeuge auf dieser Linie den Bügelstromabnehmer an, während auf den meisten anderen Innenstadtlinien mit Stangenstromabnehmer gefahren wird. Tw 4511 konnte gerade noch an der Kreuzung Spadina Avenue/Richmond Street abgelichtet werden, bevor die heranrückende Schlechtwetterfront diesem Tag den fotografischen Garaus machte.
Natürlich hat mich interessiert, was der Name "Spadina" eigentlich bedeutet. Laut dem Wiki allen Wissens kommt das Wort aus dem Ojibwe, einer der indigenen Algonkin-Sprachen, und bedeutet "Hügel" - dass die Linie einen solchen erklimmt, fällt bei der Fahrt entlang der Spadina Avenue aber kaum auf.

Zuletzt bearbeitet am 06.10.19, 19:46

Datum: 06.09.2019 Ort: Toronto, Ontario, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: TTC
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Hoch und von Format
geschrieben von: claus_pusch (160) am: 25.09.19, 19:15
Hochkant-Aufnahmen sind in der DSO-Galerie nicht so populär, aber manchmal geht es einfach nicht anders. So auch am westlichen Bahnhofskopf von Torontos Union Station, wo der 553 m hohe CN Tower das Maß aller Dinge (und der Brennweite) ist. Dieser in den 1970er Jahren errichtete und nach der Bahngesellschaft Canadian National benannte elegante Fernsehturm ist das Wahrzeichen und die beliebteste Sehenswürdigkeit der Stadt am Ontario-See.
Es gibt leider gar nicht so viele Gelegenheiten, dieses Motiv am späten Nachmittag umzusetzen. Zwar kommen ständig Vorortzüge von GO Transit vorbei (im Hintergrund sind einige davon sichtbar), diese fahren aber ausnahmslos mit Steuerwagen voraus, und Güterverkehr findet hier nicht statt. Also bleiben nur die eher unscheinbaren japanischen Triebwagen des UP Express, die alle 15 Minuten zum Pearson International Airport pendeln, und die beiden Fernzüge von VIA Rail, die kurz nacheinander in den Südwesten Ontarios aufbrechen. Hier zieht Genesis-Lok 909 Zug 87 nach Sarnia aus dem Bahnhof. Am Zugschluss hängt (nicht sichtbar) eine F40PH, womit sich VIA am Zielbahnhof das Wenden des Zuges im Gleisdreieck erspart.

Bildmanipulation: Die Weitwinkel-Verzerrung wurde etwas abgeschwächt.

Datum: 05.09.2019 Ort: Toronto, Ontario, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-P42DC Fahrzeugeinsteller: VIA
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
A streetcar named F Market & Castro
geschrieben von: Benedikt Groh (406) am: 24.09.19, 07:31
Mit der Linie "F Market & Wharves" unterhält die Stadt San Francisco eine Straßenbahn, welche nicht nur dem Tourismus dient, sondern fest in das Verkehrskonzept der Metropole am Pazifik eingebunden ist. Zum Einsatz kommen auf diesem Kurs ausschließlich Museumsfahrzeuge, für deren Bestand ausgediente Triebwagen aus anderen Städten hinzugekauft wurden. Diese kommen zum Teil sogar aus Europa und Japan, das Rückgrad bilden jedoch die PCC-Streetcars, die in verschiedenen historischen Anstrichen (Heritage Liveries) verkehren. Hier erreicht ein Wagen im Farbkleid der Washingtoner "D.C. Transit" gleich den Endhaltepunkt 17th Street & Castro, nachdem sich zuvor der saisonal typische Herbstnebel noch rechtzeitig aufgelöst hatte.

Datum: 15.09.2016 Ort: San Francisco Land: Übersee: Nordamerika
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Muni
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Strandpartie in Saint-Irénée
geschrieben von: claus_pusch (160) am: 24.09.19, 15:50
Auch im Sommer 2019 drehen die aus Deutschland übernommenen 628er zur Freude der Touristen und Eisenbahnfreunde wieder ihre täglichen Runden auf dem Chemin de Fer Charlevoix (CFC) zwischen Québec-Montmorency und La Malbaie (Pointe-au-Pic), wobei die zwei Teilstrecken südlich und nördlich von Baie-Saint-Paul von jeweils einem Triebwagen bedient werden. Nachdem der Ausfall eines Fahrzeugs mitten in der Sommersaison 2018 bei den Kunden für Ungemach und beim Anbieter für Einnahmeausfall gesorgt hatte, ließ die Betreibergesellschaft Réseau Charlevoix im Winter 2018 in Cottbus einen weiteren 628 aufarbeiten und nach Kanada verschiffen, so dass der diesjährige Betrieb dank Reserveeinheit auf sichererem Fundament stand.
Tw 1031 (ex-DB 628 103) ist als Vormittagszug von Baie-Saint-Paul nach La Malbaie auf einem der schönsten und vor allem am besten zugänglichen Abschnitte der nördlichen Teilstrecke entlang des Strands von Saint-Irénée unterwegs, der gerade durch die einsetzende Ebbe an Größe gewinnt (der Sankt-Lorenz-Strom unterliegt hier den Gezeiten). Hinter der Bahnlinie erstreckt sich das Gelände des Kunst- und Kulturzentrums Domaine Forget mit seinem Skulpturenpark und einem weit über die Grenzen Québecs hinaus bekannten Konzerthaus.

Datum: 12.09.2019 Ort: Saint-Irénée, Québec, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: Réseau Charlevoix
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Coast Mountains
geschrieben von: Amberger97 (338) am: 21.09.19, 22:38
Die Coast Mountains sind eine Gebirgskette, die von Alaska an der kompletten Pazifikküste von British Columbia entlang führt. Im Süden und Südosten wird sie vom Fraser River begrenzt. Wir stehen kurz vor Lytton, wo der Thompson River in den Fraser River mündet, über dem Ufer des Thompson River. Vom Trans-Canada-Highway hat man einen schönen Blick auf die östlichen Ausläufer der Coast Mountains. Von ganz links nach rechts der Klowa Mountain (2527 m), Nikaia Mountain (2628 m), Mount Roach (2646 m) und der Akasit Mountain (2441 m). Zwischen den letzten beiden Bergen erkannt man den 2968 Meter hohen Skihist Mountain, der dritthöchste Gipfel in den Coast Mountains. Die Bahnstrecken der CN (links) und der CP (rechts) verlaufen getrennt auf beiden Flussseiten. Ab Lytton wird dies am Fraser River bis Vancouver beibehalten. Zudem findet hier ein Richtungsbetrieb statt, sodass die Strecken von beiden Bahngesellschaften genutzt werden.

Zuletzt bearbeitet am 27.01.20, 23:25

Datum: 07.05.2019 Ort: Lytton, Britisch Columbia, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-GE ES44AC Fahrzeugeinsteller: CN
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Weißes Haus
geschrieben von: NAch (742) am: 02.09.19, 22:22
Casa Blanca - weißes Haus
das ist der Name der Endstation der Hershey Bahn in Havanna.
Damit wollten wir fahren, den Fahrplan haben wir am Vortag erkundet.
Der Taxifahrer ist fragt zuerst mal, was wir denn da wollen. "Der Zug fährt doch gar nicht" und er fahre uns gerne bis Matanzas. Nein, wir wollen nach Casa Blanca. Er setzt uns schließlich dort ab - und bleibt stehen, bestimmt kommen die gleich wieder.
Dann kommt der Zug - und er gibt auf.

Datum: 26.02.2011 Ort: Havanna, Cuba Land: Übersee: Nordamerika
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: FC de Cuba
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Manifest am Columbia River
geschrieben von: Dennis Kraus (643) am: 14.08.19, 19:05
BNSF 8286 und 4745 befördern zusammen mit der UP Lok 8436 eiischten Güterzug über die BNSF Strecke am Columbia River Richtung Westen. Die Aufnahme entstand bei Bates, Washington, rund 20 Kilometer westlich Roosevelt.

Datum: 02.05.2019 Ort: Bates, Washington, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE ES44C4 Fahrzeugeinsteller: BNSF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Im ersten Licht
geschrieben von: Dennis Kraus (643) am: 11.07.19, 11:36
Im ersten Licht des Tages befördern CN 3811 und CN 3008 einen langen Güterzug über die Prairie Creek Bridge bei Hinton, Alberta ostwärts.

Datum: 09.05.2019 Ort: Hinton, Alberta, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-GE ES44AC Fahrzeugeinsteller: CN
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Entlang des Thompson River
geschrieben von: Dennis Kraus (643) am: 16.06.19, 15:57
Die transkontinentalen Bahnstrecken der CN und CP verlaufen im Abschnitt zwischen Kamloops und Lytton immer entlang des Thompson Rivers und bieten damit eine Vielzahl an Motivmöglichkeiten. Bei Lytton mündet der Thompson River dann in den Fraser River, der dann wie auch die Bahnstrecken Richtung Vancouver führt.
Ein langer Güterzug mit CP 8647 und CP 9732 (beides GE AC4400CW) an der Spitze hat vor wenigen Minuten den kleinen Ort Spences Bridge durchfahren und rollt nun langsam südwestwärts durch das Tal des Thompson Rivers.

Datum: 07.05.2019 Ort: Spences Bridge, British Columbia, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-GE AC4400CW Fahrzeugeinsteller: CP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ayer Subdivision
geschrieben von: Amberger97 (338) am: 08.06.19, 22:40
Im Südwesten des US-Bundesstaats Washington verläuft die Ayer Subdivison von Union Pacific, ein Teil einer Strecke, die von Kanada die USA in Idaho erreicht und über Spokane, Washington nach Hinkle, Oregon führt. In Hinkel besteht Anschluss zur Abzweigstrecke der Overland Route aus Utah oder Wyoming Richtung Portland bzw. kurz vor Hinkle bereits zum Netz der BNSF.
Die Ayer Subdivision folgt auf ihrem Weg aus Richtung Spokane ab Hooper Junction dem sehenswerten Palouse River bis zu ihrer wohl bekannsten Stelle, der Joso Bridge an der Mündung des Palouse River in den Snake River. Die über einen Kilometer lange und 1912 fertiggestellte Brücke überspannt den ebenso sehenswerten Snake River, den dann die Bahn auch weiter Richtung Hinkle begleitet. Leider sind beide Flüsse selten gut oder überhaupt zugänglich. Der Zugverkehr hält sich auch in Grenzen. In zehn Stunden sahen wir 6 Züge. Vorwiegend verkehren gemischte und Schüttgutwagenzüge. Der Name der Strecke leitet sich vom Bahnhof Ayer ein paar Kilometer westlich der Joso Bridge ab. Zwischen Ayer und der Brücke liegt die Ayer Junction, wo die Camas Prairie Railroad, jetzt Great Northwest Railroad, nach Lewiston, Idaho abzweigt. Diese Nebenbahn wird auch noch befahren, wie oft weiß ich aber nicht, und verläuft nach der Junction unter der Joso Bridge hindurch, um dem Snake River ostwärts zu folgen. Sie ist auch auf dem Foto zu sehen.
Ein langer Kalisalz-Zug mit insgesamt vier Loks (zwei vorne und hinten, davon nur eine der UP) überquert auf dem Bild die Joso Bridge in etwas mehr als Schrittgeschwindigkeit Richtung Westen.

Zuletzt bearbeitet am 08.06.19, 22:45

Datum: 03.05.2019 Ort: Joso Bridge, Washington, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE AC4400CW Fahrzeugeinsteller: CP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Toronto ganz ohne Hochstativ oder Drohne
geschrieben von: Christian Bartels (282) am: 06.06.19, 22:18
Vom CN tower in Toronto bietet sich dem interessierten Besucher nicht nur ein toller Ausblick auf die Stadtkulisse, sondern auch auf die Bahnanlagen am Fuße des Turms.
Im Abendlicht des 22.9.2014 reflektierten die Gleise südwestlich des Turms das Sonnenlicht, als ein Pendlerzug von GO transit die Brücken über das Gleisvorfeld des Bahnhofs von Toronto unterquert.

Datum: 22.09.2014 Ort: Toronto, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: 2XAusl (sonstige ausländische Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: GO transit
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
In den Schluchten der Bronx
geschrieben von: Jan vdBk (635) am: 01.06.19, 00:17
Auf der New York Subway erreicht ein "Southbound 4 train" die Station 170St mitten in The Bronx. Nach einigen heftigen Schauern kam das Abendlicht nochmal mit voller Intensität heraus.

Datum: 05.03.2007 Ort: The Bronx, New York, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: MTA
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
This is a "L-I-double-R“ Brooklyn-bound train
geschrieben von: Nils (435) am: 27.05.19, 22:13
Kurz aufgestanden, Balkontür auf, Kamera hochgerissen - "klick" - Tür zu, ab ins Bett! Das war unser Appartement mit Dachterrasse in Brooklyn! Man muss auch mal Glück haben mit wenig Aufwand einen exklusiven Fotostandpunkt inne zu haben!

Samstagmorgen, 08.05.2019, Brooklyn, New York: Die Stadt kommt nur langsam in Gange. Es ist Wochenende. Die Unterhalb der Hochbahnstrecke der Long Island Railroad verlaufende Atlantic Av ist nur selten so leer. Eigentlich drängen sich die Autos hier dicht an dicht. Dazu rumpelt alle paar Minuten ein Zug über die Hochbahn, immer wieder Polizeisirenen. In regelmäßigen Abständen biegen tiefergelgte Dodges und Chevys aus den Wohnstraßen, besetzt mit meist schwarzen Männern, die sychron zu den aus den Autos plärrenden Hip-Hop Beats ihre Köpfe bewegen. Willkommen in New York! Dazu war es hier jedoch noch zu früh. Die Luft war noch frisch und in den ersten und letzten Sonnenstrahlen des Tages rumpelt wieder ein Triebwagen der Reihe M7 der LIRR, Brooklyn-bound, in Richtung Atlantic Terminal. Nach dem Foto verschloss ich die Tür zur Dachterrasse wieder. Beim nächsten Öffnen der Tür, einige Zeit später lag dann der eben beschriebene Sound wieder über der Stadt - New York schläft eben nie so richtig!

Zuletzt bearbeitet am 28.05.19, 22:54

Datum: 08.05.2019 Ort: Brooklyn, New York, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-M7 Fahrzeugeinsteller: LIRR
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nahverkerszug vor städtebaulichem Denkmal
geschrieben von: Christian Bartels (282) am: 26.05.19, 00:54
Das Stadtgebiet von Boston, Massachusetts, an der Ostküste der USA hat eine lange und geschichtsträchtige Vergangenheit. Diese merkt man der Stadt an vielen Stellen an, in meinen Augen ist Boston eine der europäischsten Städte der USA.
Im September 2011 hatte ich die Möglichkeit ein paar Tage dort zu verbringen und habe dabei auch einen Blick auf den Bahnverkehr geworfen. Boston verfügt über mehrere Bahnhöfe. Von der "North Station" verlassen die Züge gen Norden die Stadt. Im Bild zu sehen ist eine Nahverkehrsgarnitur - etwas anderes verkehrt hier nicht mehr - bei der Bereitstellung und letzten, schon sehr gelben Abendlicht.
Hierbei ist auch eine Klappbrücke über den Charles River zu befahren. Die Autobahn überspannt die Szene hingegen mit der "Leonard P. Zakim Bunker Hill Memorial Bridge". Sie verbindet in Boston die unterirdische Stadtautobahn mit der Interstate 93 und dem U.S. Highway 1. Das Bauwerk wurde im Rahmen des städtebaulichen Großprojektes "Big Dig" in den Jahren 1997 bis 2002 errichtet. Die Brücke überspannt mit insgesamt zehn Fahrstreifen den Charles River und gehört mit 56 m zu den breitesten Schrägseilbrücken der Welt.

Der von MTBA 1117 und MTBA 51 gespannte Zug nimmt sich hingegen dezent zurück. Die Bahn spielt in den USA leider allgemein im Personenverkehr kaum noch eine Rolle - durchaus auch symbolisch in diesem Bild.

Datum: 26.09.2011 Ort: Boston, Massachusetts, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-EMD GP40MC Fahrzeugeinsteller: MBTA
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Mount Hood
geschrieben von: Amberger97 (338) am: 21.05.19, 22:59 Top 3 der Woche vom 02.06.19
Mit 3429 Metern Höhe ist der Vulkan Mount Hood der höchste Berg im US-Bundesstaat Oregon und einer der höchsten Berge der Cascade Range. Bei Maryhill hat sich die Columbia River Gorge, die Schlucht durch die Cascade Range, schon soweit abgeflacht, dass man auch von Schienenhöhe aus den Berg erblicken kann. Vor allem morgens ist der Mount Hood so gut umsetzbar.
Passenderweise konnten wir einen gemischten Güterzug aus Richtung Westen zu diesem Motiv verfolgen. Bespannt wurde er von zwei SD75, genauer von einer SD75M führend und einer SD75I an zweiter Stelle. Der Unterschied liegt in der Bauweise der Führerstände. Beide Loks sind echte Raritäten. Von der SD75I wurden nur 207 Stück gebaut, davon 26 für die BNSF. SD75M wurden noch weniger hergestellt: 76, alle für die BNSF bzw. deren Vorgänger-Unternehmen, wovon noch 25 im Einsatz sind. Im Vergleich zu den Verkaufszahlen anderer amerikanischer Baureihen dieser Größenordung wie der SD70-, Dash 9 oder GEVO-Serie (jeweils mehrere Tausend) ist das sehr wenig.

Zuletzt bearbeitet am 21.05.19, 23:59

Datum: 30.04.2019 Ort: Maryhill, Washington, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-EMD SD75M Fahrzeugeinsteller: BNSF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vier Anläufe
geschrieben von: Dennis Kraus (643) am: 19.05.19, 09:07
Die BNSF Strecke entlang des Columbia Rivers an der Grenze der Bundesstaaten Washington und Oregon verläuft auf mehreren Abschnitten über Dämme. Ein über einen Kilometer langes Exemplar liegt westlich von Lyle und lässt sich von einer Felsformation aus nachmittags gut umsetzen. Am 30.04.2019 wurden mehrere Versuche unternommen dieses Motiv mit guter Ausleuchtung aufzunehmen, doch obwohl wir jeweils fast durchgängig in der Sonne standen, war immer zum Zug eine passsende Fotowolke vor Ort. So mussten wir am nächsten Tag nochmals diese Fotostelle aufsuchen und dann erst im insgesamt 4. Versuch klappte es auch endlich mit einem komplett ausgeleuchten Zug. Zu sehen sind BNSF 8751, 8362 und eine weitere Lok am Zugschluss mit einem Getreidezug westwärts.

Zuletzt bearbeitet am 19.05.19, 09:08

Datum: 01.05.2019 Ort: Lyle, Washington, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-EMD SD70ACe Fahrzeugeinsteller: BNSF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Richtungsbetrieb
geschrieben von: Amberger97 (338) am: 15.05.19, 19:54
Im Canyon des Thompson River südlich von Ashcroft verläuft auf beiden Talseiten jeweils die Strecke der Canadian National Railway und der Candian Pacific Railway. Das Besondere in diesem Abschnitt ist, dass die Bahngesellschaften einen Richtungsbetrieb schufen. Das heißt, alle Züge westwärts nutzen die CN-Strecke, alle Züge in den Osten fahren über die der CP. So kann man am Motiv bei Spences Bridge stehen und wir hier einen Containerzug der CP auf einer CN-Strecke fotografieren. Als zweite Lok läuft eine Leihlok von CEFX.

Zuletzt bearbeitet am 21.05.19, 10:05

Datum: 07.05.2019 Ort: Spences Bridge, British Columbia, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-GE ES44AC Fahrzeugeinsteller: CP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Thompson River
geschrieben von: Dennis Kraus (643) am: 14.05.19, 17:42
Entlang des Thompson Rivers verlaufen die Bahnstrecken der CN und CP von Vancouver kommend ins Landesinnere. Dabei ist meist auf jeder Flussseite ein Gleis verlegt, in einigen engen Abschnitten des Flusstals wechselt jedoch manchmal ein Gleis auch auf die andere Flussseite. So auch bei Walhachin, dort überquert die CN Strecke den Thompson River. Etwas höher verläuft im linken Bildteil entlang der bei genauem Blick erkennbaren Telegrafenmasten die Strecke der CP.
CN 3803 und 2802 rollen mit einem langen Containerzug über das Viadukt.

Zuletzt bearbeitet am 14.05.19, 17:48

Datum: 11.05.2019 Ort: Walhachin, Britsh Columbia, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-GE ES44AC Fahrzeugeinsteller: CN
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Columbia Hills State Park
geschrieben von: Amberger97 (338) am: 12.05.19, 01:31
Am Columbia River auf der Seite des Bundesstaats Washington (der Fluss bildet hier die Grenze zwischen Washington und Oregon) liegt der Columbia Hills State Park. Zu sehen gibt es unter anderem einen Wasserfall, einen See und interessante Felsformationen. Der See, in Fahrtrichtung rechts vom Zug, heißt Horsethief Lake und enstand durch den Bau des Damms der heutigen Northern Transcon der BNSF bzw. wurde dadurch vom Fluss abgetrennt. Ebenfalls in diesem Bereich ein See, der Lake Celilo, ist der Columbia River. Das Wasser staut sich durch den nahen The Dalles Dam zurück.
Bei dem Zug müsste es sich um einen leeren Müllzug aus Roosevelt, Washington von der dortigen Mülldeponie-Umladestation handeln.

Zuletzt bearbeitet am 12.05.19, 01:34

Datum: 30.04.2019 Ort: Dallesport, Washington, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE ES44C4 Fahrzeugeinsteller: BNSF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Reichlich Wasser im Richelieu
geschrieben von: claus_pusch (160) am: 10.05.19, 22:25
Im April 2019 ließen starker Regen und Schneeschmelze in der kanadischen Provinz Québec die Flüsse anschwellen und verursachten teils schwere Überschwemmungen. Die Rivière Richelieu, ein Fluss, der aus dem Lake Champlain in den USA kommt und nach 120 km in den St.-Lorenz-Strom mündet, führte auch im September 2017 reichlich Wasser, allerdings lag der Wasserstand mehr als 2 m unter dem derzeitigen. Eine Genesis-Lok von Via Rail in der in jenem Jahr verbreiteten Jubiläums-Beklebung "Canada 150" (den Aufschriften nach müsste es sich um P42DC Nr. 907 handeln) rollt am späten Vormittag mit Zug 35 Québec-Ottawa über die Brücke, die die CN-Hauptstrecke von Montréal in Richtung Québec und den Atlantik (in diesem Abschnitt als "Subdivision Saint-Hyacinthe" bezeichnet) zwischen Beloeil und Mont-Saint-Hilaire über den Fluss trägt. Die Gemeinde Otterburn Park hat an der Uferstraße einen gut ausgestatteten Rastplatz angelegt, von dem aus sich der (vergleichsweise) rege Zugverkehr in aller Ruhe beobachten lässt.

Datum: 15.09.2017 Ort: Otterburn Park, Québec, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-GE P42DC Fahrzeugeinsteller: VIA
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Get your Kicks...
geschrieben von: Benedikt Groh (406) am: 27.04.19, 10:40
"...on Route 66!" sang schon Nat King Cole und auch wenn die Gesamtstrecke heute nicht mehr durchgängig befahrbar ist, gibt es immer noch einzelne Abschnitte, auf denen man dieser ikonischen Straße folgen kann. So wählten wir auf unserer Fahrt von Las Vegas über Needles nach Los Angeles bewusst nicht den an vielen Stellen parallel verlaufenden Interstate Highway 40 sondern die Route über Bagdad, Amboy und Barstow.

Im absoluten Nirgendwo der Mojave Wüste kreuzt der Weg mehrfach die transkontinentale Eisenbahnstrecke und wie bestellt schlossen sich unter lautem Gebimmel die Schranken, so dass man nur aus dem Wagen steigen musste um diese minimalistische Szene im Bild festzuhalten.

Datum: 09.09.2016 Ort: Goffs, Kalifornien, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-ET44C4 Fahrzeugeinsteller: BNSF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Hitchcocks The Birds reloaded
geschrieben von: 1216 950 (45) am: 10.04.19, 00:59
Nach einer längeren Zugpause sitzen dutzende Vögel im Gleis in Peach Springs Arizona . Da wir jetzt nicht unbedingt Steine nach ihnen schmeissen wollten passierte das unvermeidliche. Als sich ein BNSF Güterzug Richtung Kingman näherte folgen die Vögel natürlich hoch. Gut das wir schon mehrere Schritte zurückgegangen so das die Loks immerhin freigeblieben sind. Aber im nachhinnein gefällt mir dieses ungeplante Foto sehr gut.

Loks: BNSF 7637 ( GE ES44DC ), BNSF 7344 ( GE ES44DC ), CREX 1408 ( GE ES44AC ), CREX 1340 ( GE ES44AC)

P.S Kein Vogel kam bei diesem Foto zu Schaden. ;-)



Zuletzt bearbeitet am 11.04.19, 17:48

Datum: 14.10.2018 Ort: Peach Springs, Arizona, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE ES44DC Fahrzeugeinsteller: BNSF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Frühling in der Sonora-Wüste
geschrieben von: Dennis Kraus (643) am: 01.04.19, 18:23
Nachdem es in letzter Zeit einiges an Regen gab, erwachen nun einige Pflanzen in der Sonora-Wüste im südlichen Arizona zum Leben und zeigen teilweise schon frisches Grün. Dazwischen schlängelt sich ein Containerzug der UP durch, angeführt von UP 6790, UP 8135 und CSX 5482. Aufgenommen bei Vail, östlich von Tucson.

Zuletzt bearbeitet am 01.04.19, 20:18

Datum: 29.03.2019 Ort: Vail, Arizona, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE AC4400CW Fahrzeugeinsteller: UP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
TEXRail II
geschrieben von: Dennis Kraus (643) am: 28.03.19, 15:28
Triebwagen 102 der TEXRail, einer von acht dort eingesetzten Stadler Flirts, hat vor wenigen Minuten den Bahnhof Grapevine verlassen und ist nun auf der am 10. Januar 2019 in Betrieb genommenen Strecke nach Fort Worth unterwegs.

Datum: 26.03.2019 Ort: Grapevine, Texas, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: 6XAusl (sonstige ausländische Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: TEXRail
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
TEXRail
geschrieben von: Dennis Kraus (643) am: 27.03.19, 00:57
Seit dem 10. Januar 2019 verkehrt die TEXRail planmäßig zwischen Fort Worth T&P Station und dem Flughafen Dallas/Fort Worth. Auf der 44 Kilometer langen Strecke, die im Stundentakt bedient wird, gibt es insgesamt neun Haltepunkte. Vor der Inbetriebnahme wurde die Strecke, die zuvor nur von Übergabezügen im Güterverkehr genutzt wurde, aufwendig saniert und mehrere Begegnungsabschnitte neu errichtet. Dazu wurden alle Haltepunkte neu gebaut. Als Fahrzeuge wurden von Stadler acht Flirt-Triebwagen der Dieselvariante mit 229 Sitzplätzen beschafft.
Leider bietet die Strecke motivlich nur sehr wenig. Aber einige der Haltepunkte wurden sehr ansehnlich gestaltet und so diente der in einem Begegnungsabschnitt gebaute Haltepunkt Smithfield als Motiv für Zug 222.

Datum: 25.03.2019 Ort: Smithfield, Texas, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: 6XAusl (sonstige ausländische Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: TEXRail
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (446):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 9
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.