DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Unspannend - Spannend - Zweispannend
   
geschrieben von Vinne am: 09.02.20, 20:17
Aufrufe: 1019

Wahrlich ist Brandenburg nicht von landschaftlich herausstechenden Regionen geprägt, sein Reiz nimmt es mehr durch die Gewässer, die besonders im Havelland überregional bekannt sind.
Drumherum findet man aber zumeist "nichtsaussagende" Bereiche mit weiten Ackerflächen und den so typischen Kiefernwäldern vor - irgendwie nichts, wofür man da hinfahren müsste.

Dummweise leidet besonders die alte Ost-West-Magistrale Magdeburg - Berlin an diesem Makel, denn die hier verkehrenden fotogenen Züge, vor allem ja der noch lokbespannte RE 1 mit Baureihe 182, haben kaum eine Chance, fotogen festgehalten zu werden.

So brauchte es schon ein wenig Extramotivation, um von Hannover aus diese Region zu bereisen. Neben den Güterzügen vom Stahlwerk Brandenburg war dies ein ominöser DGS 95483 aus Guben nach Braunschweig. Erstmal soweit gut, die Bespannung sorgte dann aber für die erste Hochspannung, denn mit SEL 181 213 sollte eine wahrhaftig untypische Maschine den Zug befördern.
Der Spannungsbogen stieg auch durch das Wagenmaterial, so richtig war im Vorfeld nicht bekannt, was es sein würde. Irgendwann kam dann vom Außenring die Meldung, dass es sich um rot-blaue Autotransportwagen handeln würde, ein fotogener Zug war also gesichert.

Daraufhin zuckelte das Fotografengrüppchen aus der Brandenburger Altstadt hinaus nach Jeserig, wo in typisch "neutraler" Landschaft der Region auf die Fuhre gewartet wurde, die dann wie gewünscht mit gut gelauntem Lokführer westwärts vorbeifuhr.

Datum: 08.02.2020 Ort: Jeserig Land: Brandenburg
BR: 181 Fahrzeugeinsteller: SEL
Kategorie: Zug schräg von vorn

EXIF-Daten:
Bildgröße: 700 x 1280 Pixel



geschrieben von: JLW
Datum: 10.02.20, 20:43

Typisch "neutrale" Landschaft der Region , was für eine Formulierung zum Schmunzeln!

Außerdem sieht das wirklich nicht wie Februar aus. Da müssen wir halt durch.


geschrieben von: Leon
Datum: 10.02.20, 21:24

Nun, diese "nichtsaussagenden" Bereiche voller Kiefernwälder haben dem Zug immerhin den passenden Hintergrund gegeben. Allein der Text kann von jedem Märker nur als bodenlose Unverschämtheit gewertet werden..;-)) Möge dir der rote Adler um die Ohren fliegen..! :-)
Aber geile Garnitur mit respektabler Bespannung, und das im Nichts der neutralen Landschaft...geht doch!;-)

VG, Olli

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.