DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Vive l'orange!
   
geschrieben von Julian en voyage am: 09.12.19, 14:27
Aufrufe: 1429

Orange - Ton in Ton. So strahlten am 26. Oktober 2019 die Herbstfarben der noch an den Bäumen und Sträuchern verbliebenen Blätter mit der BB 26218, einer Sybic in der immer rarer werdenden Original-Lackierung, um die Wette. Ein Hobby-Kollege meinte kürzlich zu mir "Du hast die Beton-Sybics aber auch gebucht!" - Ja, ein gewisses Glück bei meinen letzten Besuchen im Jura hinsichtlich der Farbgebung lässt sich nicht leugnen... Hier war ich wegen der jahreszeitlichen Harmonie aber besonders froh darum. :)

Die Gorges du Fourperet, durch die der Oberlauf des Doubs südlich von Labergement-Sainte-Marie führt, sind einer jener Orte, die mich immer wieder in ihren Bann ziehen. Einfach zu schön ist es, dort abseits der großen Straßen auf den Bahnverkehr zu warten und die gute Luft des Jura-Waldes zu inhalieren. Das gilt selbstredend nicht nur für den Herbst - So bietet im Hochsommer etwa auch der Steilhang rechts der Bahn einen attraktiven Fotopunkt ( [www.drehscheibe-online.de] ), den ich nun um diese Perspektive von der anderen Gleisseite ergänzen möchte.

Protagonist ist abermals der - in einschlägigen Kreisen ;) - schon beinahe legendäre Jura-Getreidezug, der samstags unter der Zugnummer 47625 (Perrigny - Vallorbe) noch ein bisschen später unterwegs ist, als unter der Woche. Die zusätzlich leichte Verspätung an jenem Tag führte schließlich dazu, dass trotz Sommerzeit auch die Sonne für dieses Motiv weit genug rum gekommen war. Ein Problem, das man nach der Zeitumstellung nicht mehr zu bedenken hat.

Datum: 26.10.2019 Ort: Labergement-Sainte-Marie Land: Europa: Frankreich
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) / FR-BB 26000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft

EXIF-Daten:
Hersteller: SONY , Modell: DSLR-A350, Belichtungszeit: 1/1000 sec, Blende: F/8.0, Datum/Uhrzeit: 26.10.2019 12:06:20, Brennweite: 22 mm, Bildgröße: 871 x 1280 Pixel



geschrieben von: CC6507
Datum: 11.12.19, 08:40

Ein sehr schönes Bild, da kommt Lust auf, das auch mal zu versuchen. Und was den Kult um das Orange angeht, glaube ich, dass die Fotografen vor 20 Jahren immer nur die andere Farbe des Livrees gesehen haben: Beton. ;-)
...aber die Sybic hat eben einen relativ hohen Orangeanteil - und das mochte ich auch schon immer!*


geschrieben von: Julian en voyage
Datum: 11.12.19, 13:48

Merci für deinen Kommentar, Achim! :)

Ich muss gestehen, dass ich selbst ganz zu Anfang meiner Foto-Zeit in Frankreich (jetzt auch schon zehn Jahre her...) von den Béton-Sybics nicht gerade begeistert war, aber das hat sich dann sehr schnell geändert. Was sicher auch zu ihrer zunehmenden Popularität beiträgt, ist neben dem üblichen Effekt, den ein absehbares Verschwinden von der Bildfläche immer auslöst, die ausgesprochen einfallslose Nachfolge-Farbgebung, die uni-silbergraue Livrée Fantôme...

Viele Grüße
Julian


geschrieben von: 797 505
Datum: 15.12.19, 10:39

Eine gelungene Landschaftsaufnahme bei bombastischem Wetterchen. Und nur an ganz wenigen Detail kann man erkennen, dass die Aufnahme noch nicht so arg alt ist.
* und Grüße
jost

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.