DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 41
>
Auswahl (410):   
 
Galerie von hbmn158, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Out of use for a very long time
geschrieben von: hbmn158 (410) am: 23.02.20, 15:48
... sind die Semaphoren, die früher die Ein- und Ausfahrten der Boote an der Schleusenanlage „Dutton Locks“ signalisierten. Aber sie stehen noch und bilden einen willkommenen Vordergrund für das Motiv „Dutton Viaduct“, das die West Coast Mainline über den River Weaver führt. Neben den unzähligen Pendolinos ist auf diesem Streckenabschnitt auch Platz für Nahverkehr, der mit vierteiligen Desiros, class 350, bestritten wird.
Kurz vor Sonnenuntergang quert der LN 1L87 17.34 Liverpool Lime Street - Birmingham New Street das alte Gemäuer aus dem Jahr 1836 und machte einen traumhaften Frühlingstag im Nordwesten rund.


Datum: 25.03.2019 Ort: Dutton, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class350 Fahrzeugeinsteller: London Northwestern Railway
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Diving under Dingle
geschrieben von: hbmn158 (410) am: 16.02.20, 18:40
Sie gehen voraussichtlich in ihr letztes Jahr im regulären Dienst im S-Bahn-Verkehr im Großraum Liverpool: Die EMU‘s der class 507 und 508. Sie wurden ab dem Jahr 1978 in Betrieb genommen und fuhren zuerst in der Southwest Region in London (und wurden dort Mitte der Achtziger von den heute noch verkehrenden class 455 ersetzt) und anschließend nach Merseyside weitergegeben. Aufgrund der Bahnsteiglängen wurde die Garnituren von ursprünglich vier auf drei Wagen reduziert, interessanterweise bestehen allerdings die Nachfolgegarnituren von Stadler, class 777, wieder aus vier Wagen. Insgesamt 52 Einheiten wurden bestellt, die Ersten trafen Ende 2019 auf der Insel ein und werden jetzt einem umfangreichen Testprogramm unterzogen.
Die alten Triebwagen sind übrigens nicht gelb oder grau, sondern gelb UND grau, sie tragen unterschiedliche Lackierungen auf beiden Fahrzeugseiten. class 507 020 „John Peel“ hat soeben die Haltestelle Brunswick verlassen und verschwindet soeben als MR 2U37 14.43 Southport - Hunts Cross der Northern Line im ca. eine Meile langen „Dingle Tunnel“ der den gleichnamigen Stadtteil unterquert. John Peel war ein englischer Radio-Moderator und DJ, er galt bis zu seinem Tod im Jahr 2004 als einer der einflussreichsten Experten für Popmusik und wurde in Birkenhead auf der anderen Merseyseite geboren ...

Aufnahme mit Hochstativ

Datum: 26.03.2019 Ort: Brunswick, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class507 Fahrzeugeinsteller: Merseyrail
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Colas double header
geschrieben von: hbmn158 (410) am: 09.02.20, 14:49
Der Starzug auf der Penninenquerung „Copy Pit Line“ zwischen Bradford/Leeds im Osten und Preston im Westen ist der „bitumen tanks“ zwischen Lindsey und Preston, eine Planleistung von Colas Railfreight. Zwei Garnituren pendeln hier zwischen der Nordsee und der irischen See, beladen von Ost nach West und leer zurück. Diese Leistung hatte höchste Priorität im letzten Frühjahr, der Leerzug COL 6E32 10.02 Preston - Lindsey kommt gegen Elf die Rampe hoch gefahren. Aufgrund des Wetters verbrachten wir zwei Tage an der Copy Pit Line, denn am ersten Tag ging hier gar nichts und erst am zweiten Tag gelang der Sonnenschuß. Wir hatten sogar doppeltes Glück, denn da fuhr die Garnitur mit der einzigen Planleistung einer class 56-Doppeltraktion, während am Vortag eine einzelne class 70 vorgespannt war.
Die Schatten auf den Hängen deuten es an, der aufsteigende Nebel aus den westlichen Tälern zerrte mächtig an den Nerven und sorgte für ein anstrengendes „Licht an/Licht aus“ in Lydgate, mit gutem Ausgang als class 56 113 und 090 die Bühne betraten.

Ein störendes Graffiti wurde entfernt.

Aufnahme mit Hochstativ


Datum: 28.03.2019 Ort: Lydgate, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 56 Fahrzeugeinsteller: Colas Railfreight
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Konkurrenz belebt das Geschäft
geschrieben von: hbmn158 (410) am: 22.01.20, 20:55
Seit einigen Jahren hat die DB AG im Autoverkehr von Niebüll auf die Insel Sylt sein Monopol verloren und teilt sich die Dienste mit der „AUTOZUG Sylt“ von RDC. Autofahrer haben jetzt die Wahl ob es mit den „Roten“ oder den „Blauen" über den Damm geht ... Beide Bahngesellschaften setzen auch noch je zwei verschiedene Lokbaureihen vor ihren Shuttlezügen ein, so eine Vielfalt auf einer nicht elektrifizierten Strecke muß man anderswo in Deutschland erst einmal finden. Bei der DB teilen sich 218 in Doppeltraktion und rote Traxx-245 die Dienste, RDC bespannt seine Züge mit Vectron und den sechsachsigen Norwegen-Loks „DE2700“ von MaK, die auf der Marschbahn auch schon vor REs eingesetzt wurden.
DE 2700-03, die Kinderlok, bespannte am Sonntag Morgen einen spärlich ausgelasteten AZS 28909 von der Insel und hat Niebüll in ein paar Minuten erreicht.

Aufnahme mit Hochstativ

Datum: 19.01.2020 Ort: Gotteskoog [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 251 (Siemens DE2700) Fahrzeugeinsteller: RDC
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Können wir auch!
geschrieben von: hbmn158 (410) am: 20.01.20, 10:12
Einigermaßen neidvoll ging der Blick in den letzten Wochen nach Süddeutschland, nicht nur wegen des - gefühlt - wochenlangen Sonnenscheins da unten, sondern auch wegen der fast täglichen Bilderflut der 218-bespannten ICs und ECs mit exotischen Farbkombinationen an der Zugspitze. Man bekam das Gefühl, daß ein verkehrsrotes Doppel die Ausnahme war ...
Die Vorhersage für den gestrigen Sonntag versprach Sonnenschein im hohen Norden und lud zu einem Besuch an der Marschbahn und siehe da: Auch wir durften uns über buntes Allerlei freuen. Der IC 2375 „Wattenmeer“ nach Karlsruhe mit 218 402 und 218 460 „Conny“ bekam zwei Flügel in Lehnshallig um mit einem Gegenzug zu kreuzen. Abzüge in der B-Note bekam der eisige Nordwind und der Restdunst, der sich den ganzen Tag leider nicht so recht auflösen wollte.

Aufnahme mit Hochstativ


Zuletzt bearbeitet am 21.01.20, 09:32

Datum: 19.01.2020 Ort: Lehnshallig [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: RP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
A binliner on the Standedge route
geschrieben von: hbmn158 (410) am: 18.01.20, 13:20
Die Müllzüge aus dem Großraum Manchester kommen in unschuldigem Himmelblau daher und fahren nach einem festen Fahrplan, die Routen wechseln allerdings von Zeit zu Zeit. Die Bespannung lag in den Händen von Freightliner, im Jahr 2012 gab es zwei werktägliche Züge nach Roxby in den East Midlands, die über die dicht vertaktete „Standedge Line“ die Penninen querten. In Roxby wurden alte Salzbergwerke mit der Hinterlassenschaft aus Manchester verfüllt bis Diese voll waren, man mußte sich neue Lagerstätten suchen und ist aktuell im Großraum Liverpool fündig geworden. Der 6E06 FHH 9.32 Bredbury - Roxby wurde von der blauen class 66 419 bespannt, die Lok wurde wenige Wochen zuvor von DRS übernommen. Der Zug hat hier, kurz vor Diggle, die Westrampe fast bezwungen und wird anschließend im 5.189 Meter langen Standedge Tunnel den Scheitelpunkt erreichen und dann nach West Yorkshire hinab rollen. Die „Binliner“ werden heute von „DB Cargo“ in rot bespannt, grüne bzw. blaue Loks sind zur Zeit Geschichte.
Die „Standedge Line“ ist eine der am dichtesten befahrensten Ost-West-Verbindungen im Land, trotzdem vergleichsweise langweilig, weil jahrelang ausschließlich Diesel-Desiros der class 185 hier fuhren. Das ändert sich allerdings gerade, „Trans Pennine Express“ bekommt ebenfalls neue Züge geliefert. Hier werden zusätzlich in Zukunft auch Bi-mode-Hitachis und wieder lokbespannte Wendezüge verkehren. Auf Güterzüge wird man allerdings vergeblich warten ...


Datum: 26.03.2012 Ort: Diggle, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 66 Fahrzeugeinsteller: Freightliner Heavy Haul
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Lokbespannt durchs Oldenburger Land
geschrieben von: hbmn158 (410) am: 09.01.20, 09:07
Klassische Nebenbahn in der „Epoche IV“ südlich von Rechterfeld auf eingleisiger Strecke mit Telegrafenmasten und noch vollständiger Leitung: Der N 8340 hat soeben auf seiner Fahrt nach Bramsche den Bahnhof verlassen und durchfährt den „Schweinegürtel“ im südlichen Oldenburger Land. Die KBS 276 war seinerzeit akut stillegungsbedroht und wurde quasi von der Privatisierung gerettet. Die Nordwestbahn führte einen Stundentakt und die Durchbindung der Züge nach Bremen Hbf ein, gleichzeitig wurde die Strecke saniert und die Bahnhöfe auf den neuesten Stand gebracht. Mit Erfolg!
Hier waren die Fahrzeuge des Bw Osnabrück heimisch, neben den VT‘s der Baureihe 624 fuhren auch lokbespannte Züge, zumeist mit V 100 bespannt. 211 015 wurde im September 1961 von MaK an die DB geliefert und im Jahr 1999 ausgemustert. Im Jahr 2001 übernahm die Gleisbaufirma Wiebe die Lok, sie ist als „Wiebe 8“ heute noch auf deutschen Gleisen unterwegs.

Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100


Datum: 18.10.1989 Ort: Rechterfeld [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Thüringer Morgenknoten
geschrieben von: hbmn158 (410) am: 02.01.20, 13:27
Drei Züge trafen sich morgens um viertel vor Neun in Themar. Alle Drei waren Lokbespannt und jeder Zug wurde von einer anderen Baureihe befördert. Von rechts nach links waren das der N 14709 aus Erfurt mit 228 601, die bereits vorgezogen ist, in der Mitte verläßt eine 232 mit dem N 14910 den Bahnhof nach Meiningen und am Hausbahnsteig beschleunigt 219 087 den N 14911 nach Sonneberg (Thür). Letztere bestanden noch aus grünen Bghw-Garnituren.
Glück gehabt, denn die interessanteste Lok hing am Sonnenende und konnte so mit dem gepflegten Empfangsgebäude angemessen porträtiert werden.
219 087 (und 219 078) wurden seinerzeit bei der Regentalbahn in Viechtach ausgebessert und erhielten dabei einen himbeerroten Anstrich mit individueller Latzvariation und einfacher „DR“-Beschriftung. Sonderlich erfolgreich war der Ausflug ins Bayrische wohl nicht, denn die weiteren U-Boote wurden wieder in Chemnitz behandelt.
Nein, wir waren seinerzeit weder mit einem Ford Granada noch mit einem weißen VW Polo unterwegs ...

Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100


Datum: 25.05.1993 Ort: Themar [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Heckeneilzug
geschrieben von: hbmn158 (410) am: 30.12.19, 13:35
Der 2873 von Flensburg nach Kreiensen war schon einige Male hier Thema und auch eine meiner schönsten 220-Aufnahmen bildet genau diese Leistung ab. Weit weg von zuhause durchfuhren Loks des Bw Oldenburg das hügelige und seinerzeit wirklich hochfotogene Harzvorland, dieser Zug war ein echter Klassiker an späten Sommernachmittagen mit einer Ankunftszeit so kurz vor halb Sieben.
220 062 durchfährt die letzte Kurve kurz vor dem Endbahnhof, die Aufnahme entstand vom sogenannten „Schwimmbadhügel“, auf der anderen Gleisseite steht das Spiegelei der Blockstelle Orxhausen. Bei der Verortung auf DS-Railview kann man erahnen, daß dieser Streckenabschnitt komplett zugewachsen ist. Hier geht nix mehr.
Das Kilometerschild rechts stand halt da, zu analogen Zeiten mußte man mit so etwas leben und wird auch jetzt - knapp vierzig Jahre später - nicht weggestempelt.
Wie blöde habe ich mich seinerzeit über diesen Schuß gefreut ... nur um Tage später beim Betrachten der Diastreifen einen echten Schock zu bekommen, denn ich hatte die Aufnahme reell überbelichtet. Die Enttäuschung war riesengroß, es war mein letzter Versuch den Zug mit 220 zu erlegen und das Betrachten des Dias machte jahrzehntelang einfach keinen Spaß. Dank des technischen Fortschritts gibt es aber heute doch noch eine vorzeigbare Aufnahme. Ich freu mich!

Scan vom KB-Dia, Perutz C19

Zuletzt bearbeitet am 30.12.19, 13:38

Datum: 31.08.1982 Ort: Kreiensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zugkreuzung
geschrieben von: hbmn158 (410) am: 29.12.19, 10:20
In den neunziger Jahren gab es noch durchgehenden Reisezugverkehr im gesamten Ennstal. Die Züge hielten an „jeder Kanne“ und waren gut viereinhalb Stunden unterwegs auf ihrem Weg von Amstetten nach Bischofshofen. Die Fahrt begann in Niederösterreich, führte ein kurzes Stück durch Oberösterreich, anschließend ein längeres durch die Steiermark und endete im Land Salzburg. Mit der Organisation des Nahverkehrs durch die Bundesländer endeten diese Langläufe. Die Züge im oberen Ennstal biegen in Selzthal „rechts ab“ und verbleiben in der Steiermark, im unteren Ennstal endet der Nahverkehr heute in Weißenbach-St. Gallen. Auf dem Abschnitt von hier nach Selzthal gibt es nur noch ein Zugpaar am Wochenende mit Ausflüglern aus Wien.
Am winterlichen 26. Feber 1996 kreuzten in Großreifling zwei ET‘s der Reihe 4030 als R 3509 und R 3510. Die Fahrzeuge, in der Zfl Salzburg beheimatet, waren neben den Elloks der Reihe 1141 regelmäßig auf der Rudolfsbahn eingesetzt. Hier halten heute keine Züge mehr.

Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100


Datum: 26.02.1996 Ort: Großreifling [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-4030 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:

Auswahl (410):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 41
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.