DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (5):   
 
Galerie: Suche » Lützel, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Ein Güterzug im Rothaargebirge
geschrieben von: Yannick S. (641) am: 22.01.20, 20:26 Top 3 der Woche vom 02.02.20
Prinzipiell ist ein Güterzug auf der Strecke von Kreuztal nach Erndtebrück nichts ungewöhnliches, werden doch die Erndtebrücker Eisenwerke planmäßig sogar zwei Mal von Mo-Fr bedient. Dummerweise allerdings einmal extrem früh und einmal ziemlich spät und gerade morgens fährt man meistens viel zu früh zurück. Lediglich im Hochsommer könnte das mit Sonne gehen, wenn der Zug denn fährt... und das ist inzwischen eher die Ausnahme. Wenn man in der Woche von planmäßig 10 Fahrten auf tatsächlich 1-2 gefahrene Fahrten kommt, ist das schon eine gute Woche. Warum dort nicht mehr viel los ist liegt natürlich auch an DB Cargo, denn dort hat man es vor einigen Jahren geschafft die Holzverladung im Erndtebrücker Bahnhof kaputt zu rechnen, trotz einer täglichen Übergabe!

Dann geschah aber das im Jahre 2019/2020 schier unglaubliche. Aufgrund des Borkenkäfers geschädigtes Holz türmte sich inzwischen zu riesigen Bergen und man besann sich der Eisenbahn. Nicht allerdings als ab und an fahrender Ganzzug, was ja auch schon beachtlich genug wäre, nein man entschied sich dazu das Holz im Einzelwagenverkehr an Di+Do abzufahren! Damit das Ganze natürlich nicht zu gülden in die Geschichte der Eisenbahn eingeht, schafft es DB Cargo natürlich auch diese Verkehre ich nenne es mal zumindest etwas unlogisch anzugehen. Zur Erinnerung, man hat täglich Mo-Fr morgens und abends eine bezahlte Trasse nach Erndtebrück und trotzdem bestellt man bei Cargo für jeden Verkehrstag zwei Sonderzüge. Sehr spannend daran ist nun aber, dass man auch diese Sonderzüge mit einer sehr frühen Abfahrt bestellt, man aber in der Regel deutlich später abfährt. So bestand am gestrigen Dienstag die Chance die Rückfahrt tatsächlich bei Tageslicht zu erwischen.

Zum Sonnenaufgang erreichte ich Lützel und musste dann doch noch knappe 2 Stunden in der herrlichen Sonne warten bis dann um kurz nach 10 die ex HFM D2, die jetzt der KSW gehört, mit zwei beladenen Holzwagen um die Ecke kam.

Wegen mir dürfen diese Verkehre noch einige Zeit laufen, aber da muss man sich wohl überraschen lassen, die lange das Ganze im Endeffekt laufen wird.

Zuletzt bearbeitet am 23.01.20, 07:26

Datum: 21.01.2020 Ort: Lützel [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: KSW
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 23 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nebel am höchsten Punkt der Rothaarbahn
geschrieben von: KBS443 (3) am: 21.12.19, 16:49
In Lützel, dem höchsten Punkt an der KBS 443, ist Nebel keine Besonderheit auch am Morgen des kürzesten Tages war das Dorf nach dem klaren Sonnenaufgang in dichtem Nebel gehüllt. Als RB 93 nach Bad Berleburg fährt ein 648 auf Gleis 1 ein. Das zweite Gleis hat kein Bahnsteig mehr und wird nurnoch für Güterzüge aus und nach Erndtebrück zur Kreuzung verwendet.



Zuletzt bearbeitet am 22.12.19, 16:41

Datum: 21.12.2019 Ort: Lützel [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Unterwegs im Rothaargebirge
geschrieben von: CMH (174) am: 23.07.19, 23:20 Top 3 der Woche vom 04.08.19
Die Flüsse Sieg, Lahn und Eder haben in der dünn besiedelten Region des Rothaargebirges ihren Ursprung und bestimmen auf weiten Abschnitten den Verlauf der Bahnlinien. Die meisten Bahnstrecken konnten trotz des oftmals ländlichen Charakters die Stilllegungswellen vergangener Jahrzehnte überdauern und erfreuen sich heute wieder steigenden Fahrgastzahlen – so auch die Rothaar-Bahn.

Nebelschwaden steigen am Morgen des 13.7.2017 über der Eder empor und verleihen dem Rothaarkamm ein fast schon märchenhaft anmutendes Ambiente. Durch unzählige Schleifen schlängelt sich VT 501 der HLB zunächst von Erndtebrück hinauf nach Lützel und sodann hinab nach Hilchenbach. Das sind jeweils knapp 100 Höhenmeter im Aufstieg und 250 im Abstieg auf nur 18 Kilometern Strecke.

Etymologisch gesehen hat der Name „Rothaargebirge“ übrigens nichts mit roten Haaren zu tun, sondern kommt von „Rod-Hardt-Gebirge“, was „gerodetes Wald-Gebirge“ bedeutet. Im 19. und 20. Jahrhundert wurde dort verbreitet die Fichte als schnell nachwachsender und kälteliebender Baum angepflanzt, der ganz aktuell stark von der Kalamität durch Borkenkäfer bedroht ist. So wird sich das Erscheinungsbild der Landschaft wohl weiteren Veränderungen unterwerfen.

Datum: 13.07.2017 Ort: Lützel [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 21 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem Dampfzug im allerletzten Sonnenlicht...
geschrieben von: Dampflokfan (69) am: 30.10.12, 23:54
Am 28.10.2012 veranstalteten die Eisenbahnfreunde Betzdorf (EFB) die sog. "Teddybärenfahrt" von Siegen nach Erndtebrück. Zum Einsatz kam die vereinseigene Dampflokomotive 52 8134-0. Wenige Minuten vor Sonnenuntergang gelang mir in Hilchenbach-Lützel dieses Foto der Rückleistung nach Siegen. Die Steigung auf diesem Streckenabschnitt führte zu einer großen Dampfwolke und lauten Auspuffschlägen der 52er.

zuletzt bearbeitet am 02.11.12, 01:01

Datum: 28.10.2012 Ort: Lützel [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnfreunde Betzdorf
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Schnee und Nebel im Rothaargebirge
geschrieben von: Daniel26 (2) am: 08.02.09, 12:34
Nach einem nächtlichen Wintereinbruch konnte Lok 42 der Kreisbahn Siegen-Wittenstein bei Lützel auf den Chip gebrannt werden.

zuletzt bearbeitet am 08.02.09, 12:36

Datum: 25.11.2008 Ort: Lützel [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: KSW
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: - Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (5):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.