DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
First Great Western im Schottland-Einsatz
   
geschrieben von Jan vdBk am: 23.02.19, 19:16
Aufrufe: 1243

Es ist ein offenes Geheimnis, dass es jetzt in Großbritannien mit den legendären Diesel-Schnelltriebwagen "HST" (HighSpeedTrain) langsam zuende geht. Die Einsatzstrecken mit der dichtesten Frequenz im Südwesten des Landes werden zum Teil elektrifiziert und die HSTs werden durch neue Hitachi-Hybrid-Triebwagen ersetzt, die bis zum Ende der neuen Strippe elektrisch fahren und dann mit Dieselantrieb weiter. Es handelt sich dabei um das Netz, das die Great Western Railway betreibt. Deren HSTs tragen noch zum großen Teil das blaue Erscheinungsbild der Vorgesellschft First Great Western. Auch anderswo fahren die HSTs immer mehr auf das Abstellgleis.
Überall? Nein, da gibt es zwar kein gallisches Dorf, wohl aber paar gälische Städte, die neu (!) mit den 43 Jahre alten Zügen verbunden werden sollen. Die zwischen Inverness, Aberdeen, Perth, Dundee, Stirling, Glasgow und Edinburgh eingesetzten dreiteiligen Triebwagen des RE-ähnlichen Verkehrs (Class 170) reichen platzmäßig oft nicht mehr aus, und so verspricht man sich aus den im Südwesten frei werdenden und auf vier Mittelwagen verkürzten HSTs neue Kapazitäten. Böse Zungen behaupten, dass der Betreiber Abellio Scotrail den Fahrgästen Kurse anbietet, wie man die Türen auch ohne inneren Türgriff öffnet (Fenster auf und den äußeren Griff benutzen) und dass man nach dem Ein- und Ausstieg die Tür bitte hinter sich zuknallt.
Natürlich sollen die Züge RE-geeignet umgebaut und umlackiert werden, dabei natürlich auch moderne Türen erhalten. Aber die Umbaufirma kann gerade nicht so richtig, und so fahren halt momentan fast alle Garnituren im Erscheinungsbild der First Great Western durch Schottland. Wobei das in erster Linie die Wagen betrifft; die Triebköpfe sind fast alle ins neue Design umgeklebt oder -lackiert worden. Der hier an der Ostküste zwischen Montrose und Inverkeilor bei Boddin beobachtete führende TK trägt allerdings noch die Grundfarbe der First Great Western, lediglich beklebt mit den Namen der sieben Städte, die dann künftig unter dem Markennamen "Inter7City" verbunden werden sollen. Im Hintergrund blicken wir auf die Nordsee.

Datum: 19.02.2019 Ort: Lunan, Schottland Land: Europa: Großbritannien
BR: 6XAusl (sonstige ausländische Verbrennungstriebwagen) / GB-class 43 Fahrzeugeinsteller: Abellio Scotrail
Kategorie: Zug schräg von vorn

EXIF-Daten:
Hersteller: NIKON CORPORATION, Modell: NIKON D850, Belichtungszeit: 1/1600 sec, Blende: F/6.3, Empfindlichkeit (ISO): 250, Datum/Uhrzeit: 19.02.2019 13:24:36, Brennweite: 58 mm, Bildgröße: 853 x 1280 Pixel



geschrieben von: Joachim
Datum: 26.02.19, 01:06

*, Danke, I love it.

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.