DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3
>
Auswahl (125):   
 
Galerie von CargoLokführer, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Wenn der Morgentau glitzert
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 12.12.19, 12:04
Windstille und diffuses erstes Sonnenlicht, welches sich zögerlich durch die Nebeldecke kämpft, sorgen gerade in den frühen Morgenstunden für besondere Stimmungen. Ist genug Licht da, so glitzern die kleinen Wassertröpfchen an Grashalmen besonders gut im Gegenlicht. Sind es nicht manchmal diese kleinen Dinge, die einen gewöhnlichen Morgen zu einer ganz besonderen Stimmung verhelfen?

Der Nebel lichtete sich am Morgen des 06.04.2019 nur zögerlich, als 261 075 mit der Übergabe von Braunschweig Rbf nach Knesebeck unweit von Neudorf-Platendorf durch die Landschaft des Großen Moores rumpelte.

Zuletzt bearbeitet am 12.12.19, 23:32

Datum: 06.04.2019 Ort: Neudorf-Platendorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 14 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ladestellenbedienung in der Lüneburger Heide
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 25.11.19, 14:07
Zum Alltag des Schienengüterverkehrs, besonders im Einzelwagenverkehr gehört die Bedienung verschiedenster Ladestellen, wo das Empfangen und Versenden von Einzelwagen-Sendungen möglich ist. Im Vergleich zu anderen Bundesländern ist die Zahl von Ladestellen, die durch den Einzelwagenverkehr genutzt werden können, in Niedersachsen recht hoch. Betrachtet man das Frachtaufkommen der einzelnen Ladestellen miteinander, so stellt man fest, dass einige Ladestellen sporadisch genutzt werden und daher nur selten bedient werden.
Nur wenige Male im Jahr wird die Anschlussstelle Dethlingen genutzt, welche an der OHE-Strecke Munster(Örtze) Süd-Beckedorf liegt.
Ein einfaches Gleis in Sandbettung mit auf Holzschwellen genagelten Schienen stellt eine Ladestraße dar, wo Holz vom LKW auf die Bahn geladen werden kann.
Am Nachmittag des 10.04.2019 fand die zweite Abholung von beladenen Holzwagen im Jahr 2019 an dieser minimalistischen Ladestraße statt. Von Munster(Örtze) kommend erreichte die frisch aufgearbeitete 233 452 mit einem Militärbegleitwagen Dethlingen, wo der mitgebrachte Wagen im Streckengleis abgestellt wurde. Mit der Lok wurden die drei Holzwagen mit Fahrtziel Haselünne angenommen, ins Streckengleis umgesetzt und mit dem Militärbegleitwagen vereint. Als ER 76033 (Munster-Hannover Linden) wurde die Fahrt wenige Augenblicke später weiter ins wenige Kilometer entfernte Trauen fortgesetzt, wo zwei weitere Wagen aufgenommen wurden; Einzelwagenverkehr auf dem Land im Jahr 2019!


Datum: 10.04.2019 Ort: Dethlingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Goldener Herbst
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 18.11.19, 11:50 Top 3 der Woche vom 01.12.19
Der Frühnebel über dem Großen Moor rund um Neudorf-Platendorf hatte sich am Morgen des 03.11.2018 zum Sonnenaufgang noch nicht aufgelöst, teils dichte Nebelschwaden waberten über den mit Reif gezeichneten Boden. Nichts störte die Stille in der schier unendlich wirkenden Einsamkeit anfänglich.
Die absolute Morgenstille wurde nur kurz von 294 846, welche mit EK 54279 von Braunschweig Rbf nach Knesebeck unterwegs war, unterbrochen. Auch das typische Rumpeln der drei E-Wagen wurde durch den Nebel schnell wieder verschluckt, es kehrte erneut die totale Stille ein; Welch ein stimmungsvoller Morgen im östlichen Niedersachsen!

Zuletzt bearbeitet am 18.11.19, 19:36

Datum: 03.11.2018 Ort: Neudorf-Platendorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 24 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lüneburger Heide im Jahr 2019
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 07.11.19, 11:30
Mitten durch die Lüneburger Heide führt das Streckennetz der Osthannoverschen Eisenbahnen, so auch die Örtzetalbahn von Munster Süd nach Beckedorf. Mit einem Militärbegleitwagen fuhr die bestens gepflegte 233 452 als ER 76033 von Munster(Örtze) nach Hannover-Linden durch die Lüneburger Heide. Zwischen Kohlenbissen und Dethlingen findet sich eine Stelle an der Örtzetalbahn, welche typischer nicht sein könnte für die Zentralheide; Sandige Böden, Heidekraut, Nadelgehölz und vereinzelte Birken sowie Wacholderbüsche. Ein idyllischer Flecken Erde in Niedersachsen!


Datum: 10.04.2019 Ort: Kohlenbissen [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hindenburgdamm zum x-ten Mal
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 11.10.19, 21:30 Top 3 der Woche vom 27.10.19
Das wohl am meisten bebilderte Stück Eisenbahn in dieser Galerie dürfte mit weitem Abstand der Hindenburgdamm sein, welcher das Festland von Nordfriesland mit der Insel Sylt verbindet. Doch warum ist das so? Die Frage dürfte sich beim Suchen von Bildern am Hindenburgdamm schnell von selbst beantworten: Es sind die unplanbaren, besonderen Wetterstimmungen, die oftmals zur Tagesrandlage immer wieder aufs Neue teils mystische Stimmungen erzeugen.

Die Sonne war am Morgen des 21.08.2019 gerade aufgegangen, als 245 211 mit einem RE6 von Husum nach Westerland den 11,3 Kilometer langen Damm mitten im Wattenmeer befuhr. Abziehende Schauer rundeten die Morgenstimmung ab; Ein toller Start in einen herrlichen Spätsommertag am nördlichsten Ende Deutschlands war gelungen.

Zuletzt bearbeitet am 15.10.19, 15:30

Datum: 21.08.2019 Ort: Hindenburgdamm [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 36 Punkte

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nach dem Unwetter ist vor dem Unwetter
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 04.08.16, 14:42
Ende Juni 2016 zeigte der Sommer, was in ihm steckt: Temperaturen von weit über 30°C waren die Begleiter dieses Wetterumschwungs. Während das nördliche Niedersachsen in der Nacht vom 23.06.2016 auf den 24.06.2016 bereits von schweren Unwettern mit Gewitter, Sturm, Hagel und Starkregen heimgesucht wurde, blieb das Leinetal von diesen Wetterkapriolen vorerst verschont. Doch bereits am Morgen des 24.06.2016 zeichnete sich am Himmel recht eindrucksvoll der Wetterumschwung an: Während die Temperatur am Morgen bereits unerträglich hoch war, bildete sich über dem südlichen Niedersachsen eine mächtige Gewitterfront. Aufgrund von Streckensperrungen bedingt durch Unwetterschäden nördlich von Hannover war der Güterverkehr auf der Nord-Süd-Strecke sehr übersichtlich. Innerhalb von zwei Stunden ließen sich gerade einmal zwei Güterzüge in Fahrtrichtung Süden blicken. Einer davon war ein Autoganzzug, welcher von einer 186 (E186 137) bespannt wurde. Immerhin handelte es sich bei dieser Lok um keine schwarze, welche sich schlecht abgehoben hätte...
Wie sich im Laufe des Tages herausstellte, sollten bis zum Beginn des Unwetters noch mehrere Stunden vergehen: Erst am Nachmittag wurde das Leinetal von heftigen Regenfällen, Orkanböen und starker Blitzintensität heimgesucht. Der "CargoLokführer", welcher an dem besagten Tag rund sieben Stunden später in gleicher Richtung wie der abgebildete Zug unterwegs war, musste seinen Güterzug in Nörten-Hardenberg abstellen aufgrund von zahlreichen Bäumen in der Oberleitung rund um Göttingen, Eichenberg und Eschwege...

Datum: 24.06.2016 Ort: Godenau [info] Land: Niedersachsen
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: ITL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Militärgut in Containern
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 30.07.16, 12:41
Die Lüneburger Heide ist weit über die Region hinweg bekannt durch ihre intensive, militärische Nutzung. Der dortige NATO-Truppenübungsplatz Bergen (Schießplatz Bergen-Hohne) gehört zu den größten Übungsplätzen in Europa und wird daher mehrmals im Jahr von verschiedenen Streitkräften der NATO besucht, welche dort ihre Übungen abhalten.
Im Mai 2016 verlegten die Nederlandse krijgsmacht (Niederländische Streitkräfte) Teile ihrer Truppen in die Lüneburger Heide, um dort über mehrere Wochen zu üben. Das Material hierfür reiste von den Niederlanden mit der Bahn nach Bergen-Lagerbahnhof, wo sich ein großer Militärbahnhof befindet.
Mit meinem Militärzug von t Harde nach Bergen-Lagerbahnhof befuhr 261 070 das Netz der Osthannoverschen Eisenbahnen. Fast ausschließlich Container wurden mit diesem Zug befördert: Um die Container am Zielbahnhof vom Zug entladen zu können, wurde ein Fahrzeug zum Heben von Containern "LUNA" mitgeführt.


Datum: 07.05.2016 Ort: Diesten [info] Land: Niedersachsen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Eisiger Sonnenaufgang: Winterdienst bei der Bahn
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 26.07.16, 00:42 Bild des Tages vom 07.01.19
Auf eine Nacht mit Nebel und Temperaturen von bis zu -18°C folgte am Morgen des 22.01.2016 ein Sonnenaufgang mit besonders frostiger Stimmung: Im Bereich der Magdeburger Börde bildete sich vielerorts Raureif, welcher aufgrund der tiefen Temperaturen den ganzen Tag über an den Bäumen und Sträuchern bestehen blieb. Sind es nicht diese Momente, in denen man sich einen Arbeitsplatz im Warmen wünscht? Ein Bahnmitarbeiter sorgte trotz der sibirischen Kälte bei leichtem Ostwind dafür, dass die mechanischen Weichen des Bahnhofs Barleben von Schnee und Eis befreit wurden und somit einen störungsfreien Zugverkehr garantierten. Seine Arbeit unterbrach er für einige Minuten, bis 642 165/642 665 mit dem Zuglauf Magdeburg Hbf-Haldensleben in den Bahnhof Barleben einfuhr. Die kurze Verschnaufpause verbrachte der Bahnmitarbeiter im gut geheizten Stellwerk, es war ihm gegönnt! Passend dazu tauchten die allerersten Strahlen der aufgehenden Wintersonne die Landschaft in ein wunderbares, warmes Licht. Noch während der Durchfahrt der besagten RegionalBahn machte er sich wieder auf den Weg über die vereisten Schwellen zu den Weichen und nahm dort seine Arbeit unverzüglich auf. Fraglich ist jedoch, ob man bei derartigen Tätigkeiten den grandiosen Sonnenaufgang ebenso genießen kann, wie es der Fotograf hinter der Kamera in diesem Moment tat?...

Zuletzt bearbeitet am 26.07.16, 00:42

Datum: 22.01.2016 Ort: Barleben [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem IC über die Nord-Süd-Strecke
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 22.07.16, 16:53
Nur noch wenige Fernverkehrszüge nehmen den Weg über die Nord-Süd-Strecke in Niedersachsen. Der Großteil dieser Züge fährt über die deutlich schnellere Neubaustrecke Hannover-Würzburg anstatt durch das kurvige Leinetal. Eine Ausnahme stellt ein IC-Zugpaar während der Hauptverkehrszeit dar: IC 2176 beginnt am frühen Morgen in Göttingen und hält bis Hannover sogar in Northeim, Kreiensen, Alfeld und Elze. An den längsten Tagen im Jahr lässt sich dieser Zug bei klarem Himmel sogar auf der Altbaustrecke fotografieren.
Am 23.06.2016 bespannte 120 134 den besagten IC von Göttingen nach Hamburg-Altona und konnte im Morgenlicht unweit von Elze aufgenommen werden.

Zuletzt bearbeitet am 26.07.16, 00:48

Datum: 23.06.2016 Ort: Burgstemmen [info] Land: Niedersachsen
BR: 120 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Anschlussbedienung im Deister
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 12.07.16, 20:18
Die Bedienung von Gleisanschlüssen und deren Kunden ist das Rückgrat des Einzelwagenverkehrs. Während einige Güterverkehrsstellen in Deutschland von der Einstellung möglicherweise betroffen sein könnten, sieht die Zukunft für Bedienung des Anschlussgleises der Stadt Barsinghausen jedoch etwas besser aus: Hier soll in Zukunft "nur" die Bedienzeit und/oder -frequenz angepasst werden.
Stark verspätet (etwa sechs Stunden später als planmäßig) erfolgte die Anschlussbedienung der Firma Delta-Stahl am 04.11.2015 zur Mittagszeit. 265 003 hatte zuvor bei einem weiteren Kunden einen Gaswagen abgezogen, welcher mit zur Entladung von Güterwagen, in denen Blech-Coils geladen waren, mitgeführt wurde.
Bleibt zu hoffen, dass dieses Anschlussgleis auch in Zukunft noch regelmäßig bedient wird und die Herbststimmung auf dem Bild nicht symbolisch zu werten ist.

Zum Standpunkt: Ungefährlich, Fotograf = Tf des Zuges ;)

Datum: 04.11.2015 Ort: Barsinghausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 265 (Voith Gravita 15L BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Wenn der Tag mit Klönschnack beginnt
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 07.07.16, 20:33
Wir schreiben Montag, den 04.07.2016 in der Region Hannover nahe Wunstorf:
Nach einer klaren und kalten Nacht mit einstelligen Temperaturen sollte vom Sonnenaufgang an, welcher an diesem Tag für 05.05 Uhr angekündigt war, für rund drei Stunden die Sonne ungestört scheinen. Diese These wurde jedenfalls von mehreren namhaften Wetterdiensten am Vortag aufgestellt. Die Wirklichkeit sah jedenfalls etwas anders aus: Die Nacht war für den Monat Juli sehr kalt, einige Wolkenfelder befanden sich am Himmel bei guter Fernsicht. Nördlich und südlich von Wunstorf befand sich eine dichte Wolkendecke, welche keine Sonnenstrahlen durchließen. In einem schmalen Streifen von geschätzt 8 Kilometern zwischen den Wolkendecken hatte die Sonne jedoch gute Karten, direkt nach dem Sonnenaufgang die sommerliche Landschaft in warmes Morgenlicht zu tauchen.
Kurz vor Sonnenaufgang positionierte sich ein Fotograf an der Steinhuder Meer-Bahn, welche heutzutage im Besitz der OHE ist und den Bahnhof Wunstorf mit dem rund fünf Kilometer entfernten Kali-Bergwerk Sigmundshall in Bokeloh/Mesmerode verbindet. Wie bei meinem letzten Besuch vor Ort ( [www.drehscheibe-online.de] stellte ich mir folgende Fragen: Wird ein Zug kommen? Aus welcher Richtung wird eine mögliche Fahrt kommen? Wann wird dieses vielleicht der Fall sein?
Letztere Frage verursachte eine gewisse Form der innerlichen Unruhe, denn der Dienstplan sah für 07.30 Uhr eine Schicht vor. Als gegen 05.20 Uhr erste nutzbare Sonnenstrahlen das aufgesuchte Motiv am Ortsrand von Bokeloh beleuchteten, begann das bange Warten. Anders als bei meinem vorherigen Besuch waren an diesem Fotostandpunkt Zugfahrten aus Richtung Wunstorf als Totalschaden zu werten. Aufgrund der frühen Tageszeit ging ich nicht davon aus, dass die OHE-Lok schon aus Wunstorf zurückkehrt, schließlich "übernachtet" das Triebfahrzeug auf dem Gelände des K+S-Werkes Sigmundshall. Weitere 20 Minuten vergingen, erste Wolkenfelder näherten sich der Sonne, welche noch ungestört zwischen den beiden Wolkendecken schien.
Gegen 05.42 Uhr dann die große Enttäuschung: Aus Richtung Wunstorf kommend näherte sich die OHE-Lok 150003 mit einer gut ausgelasteten Übergabe! Chancen auf ein Bild im Streiflicht bestanden an diesem Fotostandpunkt beim besten Willen nicht, sehr ärgerlich! Noch bevor die Fahrt den Fotostandpunkt erreicht hatte, war die Fotoausrüstung im PKW verstaut und der Motor gestartet. Zügig fuhr ich nach Mesmerode, wo sich das Streckenende befindet. Zeitgleich mit der Übergabe traf ich dort ein, ging einige hundert Meter zu Fuß durch klitschnasse Wiesen zum Bahnhof, welcher aus zwei Gleisen besteht. Um in das K+S-Werk zu gelangen, ist eine geschobene Rangierfahrt vom Bahnhof nötig. Ich beschloss, das Rangiergeschäft vom Rande eines Kornfeldes zu beobachten. Inzwischen verdunkelten erste große Wolken die Sonne, schnell wurde es spürbar kühler. Ein kurzer Moment verging, schon stapfte der Lokführer des Zuges durch den Gleisschotter, um die Spitze der geschobenen Rangierfahrt zu besetzen. Scheinbar überrascht, dass sich um kurz vor 06.00 Uhr jemand mitten im Feld nahe der Bahnanlage mit einer Kamera um den Hals hängend befindet fragte er, was ich vor hätte. Ich erörterte dem freundlichen Kollegen, dass ich von seiner Lok Bilder machen möchte. Daraus entwickelte sich ein minutenlanges, sehr nettes Gespräch. Um kurz vor 06.00 Uhr setzte er mittels Funk-Fernsteuerung seine Rangierabteilung in Bewegung, brachte eine Handweiche in die richtige Lage und schob die 17 Wagen ins Werksgelände. In der Zeit des Klönschnacks tat sich eine Wolkenlücke auf und beleuchtete die Szene für einen kurzen Moment. Der Auslöser meiner Kamera wurde einige Male betätigt, womit sich der morgendliche Ausflug durchaus gelohnt hat.
Für die OHE brechen übrigens die letzten Wochen auf der Steinhuder Meer-Bahn an, denn die Cargo-Sparte des Celler Unternehmens wird zum Jahresende 2016 geschlossen. Auch das K+S-Werk Sigmundshall soll in wenigen Jahren geschlossen werden.

Zum Fotostandpunkt: Der Standpunkt am Gleis wurde zuvor mit dem Zugpersonal abgestimmt und genehmigt. Es handelte sich um eine geschobene Rangierfahrt.

Datum: 04.07.2016 Ort: Mesmerode [info] Land: Niedersachsen
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: OHE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Sommerlandschaft
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 20.06.16, 17:39
Reifende Kornfelder sorgen im Sommer für zahlreiche Grüntöne und durchaus abwechslungsreiche Vordergründe. Auch die Gräser am Wegesrand dürften ihre finale Höhe so ziemlich erreicht haben. Letzteres kann bei der Eisenbahnfotografie zu einem Problem führen in Zeiten von wenig gepflegten Grünstreifen entlang des Gleises. Oftmals bleibt einem nur die Möglichkeit des erhöhten oder seitlichen Fotostandpunktes, um nicht zu viel störendes Grün vor dem Zug zu haben. Diesem Umstand ist auch diese Aufnahme geschuldet: Am frühen Morgen des 20.06.2016 sollten einige Fotostellen entlang der Deisterbahn Weetzen-Haste im ersten Morgenlicht besucht werden. Vor Ort stellte sich heraus, dass die allermeisten Fotostellen aufgrund des hohen Grases quasi unbrauchbar erschienen. Sucht man jedoch etwas abseits des Gleises, ergeben sich mit etwas Glück interessante Blickwinkel, mit welchen man zuvor nicht gerechnet hat. Eher spontan entstand ein Bild am Ortsrand von Winninghausen: Als S2 von Haste nach Nienburg haben 425 283 zusammen mit einem unbekannten 424 den Haltepunkt Winninghausen verlassen und werden wenige Augenblicke später den Bahnhof Barsinghausen erreichen. Pfeifend, bedingt durch zahlreiche technisch ungesicherte Bahnübergänge, bahnt sich jene S-Bahn den Weg durch die Sommerlandschaft. Mit dem Blick auf die Ortschaft Hohenbostel, in dessen Ortsmitte sich die St.-Thomas-Kirche befindet, wurde dieser Sommermorgen genossen.

Datum: 20.06.2016 Ort: Hohenbostel [info] Land: Niedersachsen
BR: 425 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die letzten Einsätze der Baureihe 140
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 16.06.16, 18:59
Die letzten Einsätze der Bundesbahn-Einheitsloks im Güterverkehr beschränken sich seit einiger Zeit fast ausschließlich auf Niedersachsen. In einem regionalen Umlauf gelangten die Loks der Baureihe 139/140 im Jahr 2016 planmäßig nach Bremen, Emden, Osnabrück, Braunschweig, Beddingen, Peine, Fallersleben und Göttingen. In den Jahren 2007 und 2008 beschloss man, zahlreichen Loks noch einmal einer Hauptuntersuchung zu unterziehen und somit für weitere acht Jahre auf diese robuste Baureihe vorwiegend in Niedersachsen zu setzen. Neben kurzweiligen "Sommerabstellungen" begann man in den Jahren 2015 und 2016, verstärkt Maschinen bei Fristablauf abzustellen und endgültig auszumustern. Zum 01.07.2016 soll der Einsatz dieser "Oldtimer" nun gänzlich enden und durch Loks der Baureihe 143 ersetzt werden. Bereits im Frühling dieses Jahres war der Bestand an betriebsfähigen Loks dieser Baureihe auf 13 Loks gesunken.
Am 01.04.2016 kam es zum seltenen gewordenen Einsatz dieser Baureihe außerhalb ihrer "Stammzüge": Anstatt einer planmäßigen 155 bespannte 140 843 den EK 53665 von Brake nach Seelze Rbf und konnte dabei nahe der Ortschaft Himmelreich beobachtet werden. Bei der Fotostelle handelt es sich um eine von "DB Grünschnitt" neu geschaffene Fotomöglichkeit, welche erst durch das Fällen eines großen Baumes direkt an der Strecke (im Bild nicht sichtbar)für kurze Zeit existent wurde. Inzwischen dürfte neben des Einsatzes der Baureihe 140 auch diese Fotostelle durch Bewuchs der Vergangenheit angehören.

Datum: 01.04.2016 Ort: Himmelreich [info] Land: Niedersachsen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Ruhe Nordfrieslands
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 13.06.16, 16:04
In weiten Teilen Nordfrieslands herrscht in den frühen Morgenstunde eine gewisse Ruhe und Idylle. In kleinen Ortschaften ist die örtliche Backstube, welche mit frisch gebackenen Leckereien auf Kundschaft wartet, als zentrale Anlaufstelle des Dorflebens zu betrachten. Besonders aktiv werden die Vögel mit ihrem Gezwitscher, wenn die Sonne aufgeht und für ein warmes Licht sorgt. Am Rande der kleinen Ortschaften lösen sich letzte Nebelschwaden über üppigen Wiesen rasch auf. Bedingt durch den Morgentau und der Windstille liegt der Geruch von saftigem Gras in der Luft. Beim genauen Hinschauen ins Gegenlicht funkeln die kleinen Wassertropfen an Grashalmen wie Kristalle im flachen Morgenlicht um die Wette.
Nur wenige Menschen genießen diese Zeit scheinbar in vollen Zügen: Kaum Autoverkehr und herunter gelassene Rolläden in den Ortschaften zeugen jedenfalls davon. Sind es nicht gerade diese Momente eines anbrechenden Tages, die man besonders genießen sollte?

Wir schreiben Samstag, den 04.06.2016 in Langenhorn: Am Ortsrand vorbei durch landwirtschaftlich genutzte Wiesen verläuft die Marschbahn. Die Kühe, welche die saftigen Wiesen zum Grasen nutzen, befinden sich noch in ihren Unterständen. Kaum nennenswerte Umgebungsgeräusche sorgen dafür, dass selbst das Knistern der Elektrozäune deutlich wahrgenommen werden konnte. Nicht mehr lange wird es dauern, bis der erste Zug des Tages Richtung Sylt diese Stille für einen kurzen Moment unterbrechen wird.
Um 04.00 Uhr startet nämlich in Hamburg der erste D-Zug gen Norden mit Ziel Westerland, welcher zugleich den einzigen Langlauf des Sylt-Shuttle Plus südlich von Bredstedt darstellt. Gegen 06.09 Uhr ließ sich das typische Schrammen der rostigen Drahtzüge vernehmen, woraufhin metallisches Klappern folgte. Beide Flügel der mechanischen Signale der Blockstelle Langenhorn wurden von der Grundstellung Hp0 auf Fahrtstellung gehoben und signalisierten den ersten Zügen des Tages freie Fahrt gen Norden und Süden. Ein kurzer Moment war vergangen, schon eilte der erste Zug Richtung Husum gen Süden durch, woraufhin das entsprechende Blocksignal rasch auf Halt zurück fiel. In der Ferne nahm das typische Rollen eines Triebzuges der Baureihe 628 zu. Mit nur zwei Minuten Verspätung tauchte schließlich der erste "Nordfahrer" des Tages in Form von 628 532 als D 1406 von Hamburg-Altona nach Westerland auf, welcher sogar einige Fahrgäste an Bord hatte. Kaum war das Rollen des Zuges verhallt, schon fiel das Signal mit lautem Scheppern wieder in Haltstellung. Nach so einem entspannten Start in den Tag schmeckt das frisch gebackene Franzbrötchen gleich doppelt so gut!

Anmerkung: Auch wenn die Blockstelle Langenhorn sicher einen gewissen "Nerv-Faktor" hier in der Galerie durch zahlreiche Aufnahmen aufweist, habe ich mich dazu entschieden, diese morgendliche Variante, welche nur an den längsten Tagen des Jahres im Licht liegt, hochzuladen.

Datum: 04.06.2016 Ort: Langenhorn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
WÜST Solvay Bernburg
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 10.06.16, 07:39
Recht zuverlässig wird unter anderem in den Morgenstunden die Wagenübergabestelle der Firma Solvay in Bernburg bedient. Vor allem Kesselwagen mit Gefahrgut werden mit dieser Übergabe ausgetauscht. Eine werkseigene Lok übernimmt dabei die Fahrt zwischen dem Werksgelände und den Übergabegleisen. Einen morbiden Eindruck vermittelt das Anschlussgleis zwischen dem Bahnhof Bernburg und der WÜST und gibt somit einen stimmigen Eindruck zum Umfeld des Bahnhofs Bernburg ab. Die Magdeburger 261 089 verließ am Morgen des 28.09.2015 mit drei Kesselwagen den Anschluss, um in ein Ausfahrgleis im Bahnhof Bernburg umzusetzen.

Zuletzt bearbeitet am 10.06.16, 13:51

Datum: 28.09.2015 Ort: Bernburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Niedersächsische Idylle
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 06.06.16, 21:46
Von seiner schönsten Seite zeigt sich die typisch niedersächsische Landschaft entlang der Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahn. Kleine Orte wechseln sich mit abwechslungsreicher Landschaft ab, welche landwirtschaftlich stark genutzt wird.
Sehr wechselhaft zeigte sich das Wetter am 16.04.2016: Regen und Sturm wechselten sich mit sonnigen Momenten ab, typisches Aprilwetter eben. Der Triebwagen mit der Nummer "T 121" befuhr am genannten Nachmittag die DHE-Strecke auf dem Weg nach Harpstedt und wird wenige Augenblicke später den Haltepunkt Groß Ippener erreichen.

Datum: 16.04.2016 Ort: Groß Ippener [info] Land: Niedersachsen
BR: 6XDE (sonstige deutsche Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: DHE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blühende Landschaften
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 31.05.16, 15:00
Ende April zeigte sich der Frühling in weiten Teilen des Landes von seiner besten Seite. Obstbäume, Sträucher und Rapsfelder standen zu diesem Zeitpunkt in voller Blüte. Ein kräftiges Hochdruckgebiet sorgte zum einen für angenehm warme Temperaturen, zum anderen für einen tiefblauen, klaren Himmel.
Durch die Magdeburger Börde eilte ein unbekannt gebliebener Triebzug der Baureihe 642 als RB von Dessau nach Aschersleben, um wenige Augenblicke in Biendorf zu halten. Zwischen Frenz und Biendorf verläuft etwa parallel eine Landstraße durch eine Obstbaum-Allee, welche zum Aufnahmezeitpunkt in voller Blüte stand.

Hinweis zur Bildmanipulation: Über dem Zug wurde eine winzige Spitze eines Daches entfernt. Leider war ein tieferer Fotostandpunkt aufgrund des hohen Rapses nicht möglich.

Datum: 21.04.2016 Ort: Frenz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Diese Zeit gehört Dir!
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 28.05.16, 13:35
Vom 25.04.2016 bis zum 08.05.2016 fanden auf der Schnellfahrstrecke Hannover-Würzburg zwischen Hannover und Kassel dringende Bauarbeiten statt, was eine Vollsperrung dieser Strecke zur Folge hatte. Als Umleitungsstrecke für die Züge des Fernverkehrs wurde dabei die Nord-Süd-Strecke befahren, welche im Süden von Niedersachsen durch das schöne Leinetal führt. Mindestens drei Fernzüge pro Richtung in einer Stunde sorgten für viel Verkehr auf der Altbaustrecke.
Am frühlingshaften 02.05.2016 gehörte auch der ICE 771 von Hamburg-Altona nach Stuttgart Hbf zu den Umleiter-Zügen. Den Fahrgästen wurden anstatt der schnellen Fahrt über Brücken und durch Tunnel auf der Schnellfahrstrecke eine gemütliche Reise durch das Leinetal geboten. Ob jedoch jeder Reisende die deutlich längere Fahrt durch die südniedersächsische Landschaft als Entschädigung zur Fahrzeitverlängerung sah, ist fraglich.
401 063/401 563 schlängelte sich an diesem Nachmittag durch das Leinetal und konnte nahe der Ortschaft Beulshausen aufgenommen werden.

Datum: 02.05.2016 Ort: Beulshausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem Sechsachser über die Nord-Süd-Strecke
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 24.05.16, 18:49
Selten geworden sind die Einsätze der Baureihe 151 auf der Nord-Süd-Strecke im südlichen Niedersachsen. Somit gehört etwas Glück dazu, die robusten Sechsachser auf dieser landschaftlich reizvollen Strecke im Einsatz beobachten zu können.
Kurz bevor die Sonne am Abend des 02.05.2016 hinter den Hügeln des frühlingshaften Leinetals verschwand, befuhr 151 103 mit einem Auto-Ganzzug die Kursbuchstrecke 350 auf dem Weg Richtung Süden.


Datum: 02.05.2016 Ort: Northeim [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mit Mardern durch das Wolfsrevier
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 21.05.16, 18:39
Die Lüneburger Heide ist seit einiger Zeit wieder die Heimat des Wolfes. Dank großer Flächen, in denen diese Tiere ungestört leben können, breitet sich die Wolfspopulation in Niedersachsen rasant aus. Auch die riesigen Truppenübungsplätze in der Lüneburger Heide gehören wieder zum Lebensraum der Raubtiere.
Die rege Nutzung der angesprochenen Truppenübungsplätze rund um Munster und Bergen sorgt auch für sporadischen Militärverkehr auf dem Netz der Osthannoverschen Eisenbahnen, deren Strecken eine strategisch günstige Lage zu den Militäranlagen aufweisen. Neben dem großen Lagerbahnhof in Bergen verfügt auch der Bahnhof Trauen, gelegen an der Örtzetalbahn Beckedorf-Munster, über zwei Kopframpen sowie einer Seitenrampe, an welchen Militärgut mittels Bahn umgeschlagen werden kann.
Am 09.05.2016 fand im Bahnhof Trauen wieder einmal eine Militär-Verladung statt. Vier Schützenpanzer vom Typ Marder 1A3 wurden dabei auf bundeswehreigene Flachwagen verladen, um über die Schiene ins thüringische Immelborn transportiert zu werden. In Immelborn beherbergt die Werratal-Kaserne das Panzergrenadierbataillon 391 mit rund 850 Soldaten. Bespannt wurde diese Fahrtnummer, welche als EK 53722 Trauen-Celle verkehrte, mit einer MTT-294. Zwischen den Bahnhöfen Trauen und Poitzen konnte der beschriebene Zug mit 294 956 als führendes Fahrzeug aufgenommen werden. Der Militärverkehr sichert heutzutage die Existenz dieser Bahnstrecke: Bis auf wenige Holzzüge und Abstellfahrten im Jahr, welche in der Regel durch OHE-Cargo abgewickelt werden, findet kein planmäßiger Verkehr auf dieser kleinbahnähnlichen Strecke statt.


Datum: 09.05.2016 Ort: Poitzen [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Bescheidene Übergabe im Sonnenaufgang
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 18.05.16, 12:30 Top 3 der Woche vom 29.05.16 Bild des Tages vom 28.05.17
Früher gehörte die rund sechs Kilometer lange Strecke zwischen Wunstorf und Bokeloh, gelegen im Nordwesten der Region Hannover, zur Steinhuder Meer-Bahn AG. Seitdem die genannte Strecke im Jahr 2000 an die OHE verkauft worden war, ist von der Steinhuder Meer-Bahn nach 101 Jahren Betrieb nur noch ein Stück Kleinbahngeschichte übrig geblieben. Weit vor dieser Zeit gehörte nämlich eine 53 Kilometer lange Schmalspureisenbahn von Wunstorf nach Uchte zur Steinhuder Meer-Bahn AG, von welcher heutzutage nur ein paar Fahrzeuge erhalten sind.
Von der Vergangenheit nun zur Gegenwart: Wir befinden uns an der OHE-Strecke Wunstorf-Bokeloh, welche heutzutage das K+S-Werk Sigmundshall in Mesmerode mit dem Netz der DB verbindet. Dabei stellt der Bahnhof Wunstorf West die Grenze zwischen den beiden Bahnverwaltungen dar. Im Bedarfsfall ohne feste Fahrzeiten, jedoch in der Regel zweimal am Tag, werden über diese steigungsreiche Strecke Frachten befördert. Im Bahnhof Wunstorf werden die Wagen an DB Cargo übergeben beziehungsweise von der "Staatsbahn" übernommen.
Am frühen Morgen des 04.05.2016 lagen weite Teile Niedersachsens unter einer dichten Nebeldecke, was einer kalten Nacht mit Bodenfrost geschuldet war. Ein Fotograf machte sich zum Sonnenaufgang auf den Weg an die beschriebene Nebenbahn, um das Treiben dort für zwei Stunden beobachten zu können. Während die Stadt Wunstorf noch im Nebel lag, war der Himmel über Bokeloh nahezu klar. Die Sonne befand sich zu diesem Zeitpunkt noch in der dichten Nebeldecke. Kaum angekommen am Gleis kamen Fragen und Zweifel auf: "Wird an diesem Morgen eine Fahrt stattfinden? Aus welcher Richtung wird der Zug kommen, wenn etwas fährt? Wird die Nebelwand im Hintergrund sich rechtzeitig auflösen? Ist das frühe Aufstehen vielleicht völlig umsonst gewesen?" Fragen, auf die man keine Antwort finden konnte...
Ein paar Minuten vergingen, an einem kleinen Überweg wurde das Gleis begutachtet, um eventuell feststellen zu können, ob schon eine Fahrt an diesem frühen Morgen stattfand. Allerdings ließen Flugrost und Raureif keine verlässliche Aussage zu. Vorsichtshalber wurde die Kamera aus der Fototasche heraus geholt und die Leiter in Stellung gebracht. Bei der Wahl des Fotostandpunktes wurde darauf geachtet, dass ein Foto in beide Blickrichtungen möglich wäre, weil immer noch nicht sicher bestimmt werden konnte, von wo ein möglicher Zug kommen würde.
Gegen 06.21 Uhr ertönte aus Richtung Wunstorf schließlich ein Pfeifsignal, welches einer Lok zugeordnet werden konnte. Hektik kam auf, die Kamera wurde um den Hals gehängt und der Fotostandpunkt aufgesucht. Wenige Augenblicke später tauchten im leichten Dunst über den Feldern drei Spitzenlichter auf. Aufgrund der geringen Streckenhöchstgeschwindigkeit sollte noch mindestens eine Minute Zeit vergehen, bis die Fahrt den Fotostandpunkt erreicht. Passend in diesem Moment stieg die Sonne über die Nebelwand hinweg und tauchte die Landschaft in goldenes Licht. Letzter Raureif auf den Schwellen glitzerte mit dem Morgentau auf den Feldern um die Wette. Mit zwei Containertragwagen, auf welchem sogenannte "MOBILER" geladen waren (zum Thema MOBILER folgender Link: [www.railcargo.com], befuhr die Deutz-Lok 120071 jene Nebenbahn, um wenige Augenblicke später in Bokeloh anzukommen und ins K+S-Werk Sigmundshall Mesmerode zu schieben, Glück gehabt!
Lange wird es nicht mehr dauern, bis der Anblick von OHE-Cargo-Loks auf dieser Strecke der Vergangenheit angehört: Zum 31.12.2016 wird die Güterverkehrssparte der Osthannoverschen Eisenbahnen geschlossen. Wer den Werksverkehr für das K+S-Werk in Mesmerode übernimmt, ist noch nicht geklärt.



Zuletzt bearbeitet am 18.05.16, 13:17

Datum: 04.05.2016 Ort: Bokeloh [info] Land: Niedersachsen
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: OHE
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 22 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühling in Mittelfranken II
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 14.05.16, 23:11
Der Gesamtverkehr auf der sogenannten Gräfenbergbahn wird aktuell mit Triebzügen der Baureihe 642 abgewickelt. Sie verbinden Nürnberg Nordost mit Gräfenberg, gelegen im schönen Mittelfranken.
Ein besonders gut gepflegtes Exemplar dieser Baureihe hat am frühlingshaften Morgen des 20.04.2016 den Haltepunkt Kalchreuth verlassen und eilt dem nächsten Halt Heroldsberg Nord entgegen.

Datum: 20.04.2016 Ort: Kalchreuth [info] Land: Bayern
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Frühling an der DHE II
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 28.04.16, 19:28
Typisches Aprilwetter herrschte am 16.04.2016 über weiten Teilen Niedersachsens. Sturm, Regen, Graupelschauer bestimmten das Wetter dieses Tages. Der starke Wind sorgte jedoch für ein paar wenige Wolkenlücken zwischen den Schauern.
Als der Triebwagen T 121 einen kurzen Halt am Haltepunkt Groß Ippener, gelegen an der Delmenhorst-Harpstedter-Eisenbahn, einlegte, schien für einen kurzen Moment die Sonne und sorgte somit für einen stimmungsvollen Moment mit dunklem Wolkenhimmel.

Datum: 16.04.2016 Ort: Groß Ippener [info] Land: Niedersachsen
BR: 6XDE (sonstige deutsche Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: DHE
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit der S-Bahn über die Nebenbahn
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 25.04.16, 17:14
Im Netz der S-Bahn Hannover befindet sich ein kurzes Stück, welches betrieblich gesehen als Nebenbahn betrieben wird. Die Rede ist von der Deisterbahn, welche im Abschnitt Barsinghausen-Haste eingleisig ist und eine Streckenhöchstgeschwindigkeit von 80 Km/h aufweist. Vielerorts findet man Bahnübergänge, welche keine technische Sicherung aufweisen. Zwei S-Bahn-Linien sorgen auf dieser Strecke am Rande des Deisters für einen 30-Minuten-Takt an Werktagen.
Am Morgen des 18.04.2016 stand die Sonne noch recht tief und sorgte somit für warme Farben, als 424 024 zusammen mit 424 035 als S1 von Minden dem Ziel- und Endbahnhof Haste bereits recht nahe waren. In Höhe der Ortschaft Kreuzriehe, welche zwischen dem Haltepunkt Bad Nenndorf und dem Bahnhof Haste liegt, passiert jener Zug ein großes Rapsfeld, welches mit der Morgensonne um die Wette strahlte. Links im Bild erkennt man den Kurort Bad Nenndorf zu Füßen des Höhenzugs Deister.

Datum: 18.04.2016 Ort: Kreuzriehe [info] Land: Niedersachsen
BR: 424 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühling in Mittelfranken
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 22.04.16, 14:23
Satte Wiesen mit Löwenzahn, Knospen an den Bäumen, blühende Büsche und gelbe Rapsfelder sind die Begleiter des Frühlings. Kombiniert mit Sonnenschein entfalten die Farben besonders gut ihre Wirkung.
Wir befinden uns an der Gräfenbergbahn Nürnberg Nordost-Gräfenberg, welche die Metropolregion Nürnberg mit der ländlichen Region Mittelfrankens verbindet. Im Stundentakt wird diese Strecke mit Triebzügen der Baureihe 642 bedient. Sogar einige Verstärkerzüge, welche bis Eschenau fahren, sorgen für ungewöhnlich viel Verkehr auf dieser idyllischen Nebenbahn.
Auf einer Wiese in Hanglage liegend und dabei die warme Frühlingssonne genießend, lag eine Person am Nachmittag des 20.04.2016 mit Blick auf die Ortschaft Kalchreuth und lauschte dabei dem Summen der Insekten und dem Zwitschern der Vögel, welche an diesem sonnigen Tag besonders aktiv waren. Vorbeigehende Wanderer dachten bestimmt, dass die Person im Gras sicher nur das Wetter in vollen Zügen genießt. Ganz unrecht hatten die Wanderer mit ihrer These nicht, trotzdem galt diese Haltung vorwiegend der Fotografie. Durch den besonders tiefen Fotostandpunkt werden nämlich aus kleinen Löwenzahn-Blüten deutlich größere Bildbestandteile.
642 096 und 642 075 haben wenige Augenblicke zuvor den Haltepunkt Kalchreuth als RB von Gräfenberg nach Nürnberg Nordost verlassen und konnten vor der Ortskulisse aufgenommen werden.


Datum: 20.04.2016 Ort: Kalchreuth [info] Land: Bayern
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 18 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühling an der DHE
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 17.04.16, 21:18
Im Nordwesten von Niedersachsen befindet sich ein rund 23 Kilometer langes Streckennetz, welches der Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahn gehört. Neben etwas Güterverkehr wird jene Strecke auch im Tourismusverkehr befahren. Hierzu hält die DHE unter anderem einen Triebwagen aus dem Jahre 1939 vor. Bezeichnet als "T 121" lädt jenes Fahrzeug zu einer gemütlichen Fahrt durch die schöne niedersächsische Landschaft ein.
Am Nachmittag des 16.04.2016 war der beschriebene Triebwagen auf dem Weg von Delmenhorst Süd nach Harpstedt und konnte nahe der Ortschaft Groß Ippener fotografiert werden.

Datum: 16.04.2016 Ort: Groß Ippener [info] Land: Niedersachsen
BR: 6XDE (sonstige deutsche Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: DHE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bahnfahren mit Seeblick
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 11.04.16, 21:15
Zu einem Touristenmagnet im Hochschwarzwald zählt unter anderem der Schluchsee, an dessen Ufer sich der gleichnamige Ort befindet. Ein promenadenähnlicher Weg lädt dort zum Spazierengehen ein. Parallel zum Ufer verläuft einige Kilometer weit die sogenannte Dreiseenbahn von Titisee-Neustadt nach Seebrugg, welche im Stundentakt mit RegionalBahnen, welche den Zuglauf Freiburg-Seebrugg haben, befahren wird. Während am Wochenende oftmals "Sandwich-Garnituren" bestehend aus zwei Loks der Baureihe 143 sowie sechs Doppelstockwagen eingesetzt werden, reichen unter der Woche in der Regel drei Wagen mit einer Lokomotive aus, um das Fahrgastaufkommen zu bewältigen. Eine herrliche Aussicht über den weitläufigen Schluchsee und die Landschaft des Hochschwarzwaldes bekommen die Fahrgäste besonders vom oberen Deck der Doppelstockwagen geboten.
Im vergangenen Herbst wurden weite Teile des Ufers von Bäumen und Büschen befreit, was einen ungestörten Blick vom Ufer des Sees auf die Bahn ermöglicht. 143 856 hielt am Nachmittag des 17.03.2016 für einen kurzen Moment am Haltepunkt Schluchsee, bevor sie die drei Doppelstockwagen aus Reichsbahnproduktion beschleunigte und somit die letzte Etappe zum Ziel- und Endbahnhof Seebrugg bezwang. Nicht zu übersehen thront über der Szene die St. Nikolaus Kirche, welche im Jahr 1275 erbaut wurde und deren Dach komplett mit Holzschindeln gedeckt ist.

Datum: 17.03.2016 Ort: Schluchsee [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Schwarzwaldidylle
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 08.04.16, 09:29
Kurvenreiche Abschnitte in oftmals bewaldeter Umgebung sind das typische Erscheinungsbild der Höllentalbahn zwischen Neustadt und Donaueschingen am Rande des Schwarzwaldes. Auf dem nicht elektrifizierten Abschnitt wickeln die Triebzüge der Baureihe 611 fast den Gesamtverkehr ab, auch wenn der Stern dieser Baureihe allmählich sinkt.
Zwischen den Ortschaften Bachheim und Seppenhofen verläuft die Höllentalbahn überwiegend durch bewaldetes Gebiet etwa parallel zu einer kaum befahrenen Kreisstraße.
Abgesehen von einem plätscherndem Bach verweilte der Fotograf in völliger Stille und genoss dort auf einer Wiese sitzend die Zeit bis zur nächsten Zugfahrt. Wahrlich ein idyllischer Ort, um dem Hobby nachzugehen.

Zuletzt bearbeitet am 08.04.16, 10:56

Datum: 18.03.2016 Ort: Bachheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 611 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenn modern auf alt trifft
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 04.04.16, 21:42
Mitten durch das Rothaargebirge führt die namensgleiche Rothaar-Bahn, welche die Städte Bad Berleburg und Siegen miteinander verbindet. Während sich der Verkehr auf der Schiene im Jahr 2014 modern und noch unter der Regie von DB Regio zeigte, wirkte die befahrene Infrastruktur deutlich in die Jahre gekommen. Abschnittsweise zierten Telegrafenleitungen die eingleisige Nebenbahn. Technisch gesicherte Bahnübergänge mit Blinklichtern wechselten sich mit kleinen Überwegen ab, welche bloß ein Andreaskreuz als Sicherung aufwiesen.
Inzwischen hat sich das Erscheinungsbild dieser Strecke etwas geändert: DB Regio bedient diese Strecke seit Dezember 2014 nicht mehr und die Telegrafenleitung ist (meines Wissens nach) der Kettensäge zum Opfer gefallen.
640 004 und 640 015 fuhren am Mittag des 20.03.2014 als RB 93 von Bad Berleburg nach Siegen und konnten dabei zwischen Birkelbach und Erndtebrück beobachtet werden.

Datum: 20.03.2014 Ort: Birkelbach [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 640 (LHB/Alstom LINT 27) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Ausgedient
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 30.03.16, 14:36
Die Zeit der Oberleitungsmasten aus der Reichsbahnzeit ist inzwischen abgelaufen. Seit mehr als 80 Jahren standen diese Masten entlang der Dreiseenbahn zwischen Titisee-Neustadt und Seebrugg. Am 01.04.2016 wird der letzte Tag sein, an dem die alte Oberleitung in Betrieb sein wird. Es folgt eine dreimonatige Vollsperrung zwischen Titisee-Neustadt und Seebrugg, welche dazu genutzt wird, um die gesamte Strecke für die Zukunft "aufzumöbeln". Neben der Erneuerung des Oberbaus sowie der Modernisierung sämtlicher Bahnsteige entlang der 19 Kilometer langen Strecke, bekommt jene eingleisige Nebenbahn auch komplett neue Oberleitungsmasten sowie Fahrdraht.
143 050 bespannte am Mittag des 17.03.2016 eine RegionalBahn von Freiburg kommend nach Seebrugg und wird in Kürze den Haltepunkt Altglashütten-Falkau erreichen.

Zuletzt bearbeitet am 18.04.16, 21:07

Datum: 17.03.2016 Ort: Altglashütten-Falkau [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Am Ufer des Schluchsees entlang
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 24.03.16, 16:29
Vom Ort Aha bis zum Streckenendpunkt Seebrugg führt die sogenannte Dreiseenbahn einige Kilometer am Ufer des Schluchsees entlang. Kurz vor dem Erreichen des gleichnamigen Haltepunkts wird ein gemauertes Viadukt überquert, welches zugleich das einzige Kunstbauwerk an der rund 19 Kilometer langen Nebenbahn darstellt.
Die Freiburger 143 856 bespannte am Morgen des 17.03.2016 eine RegionalBahn mit dem Zuglauf Freiburg-Seebrugg und konnte dabei auf dem beschriebenen Viadukt fotografiert werden. Aufgrund von frühlingshaften Temperaturen schmolzen die vereinzelten Schneereste über den Tag gesehen recht schnell weg. Im vergangenen Herbst wurde der Bewuchs entlang des Ufers größtenteils entfernt, was ein Integrieren des Uferverlaufs ermöglichte. Die Windstille sorgte sogar für eine halbwegs ruhige Wasseroberfläche, was eine Spiegelung des Zuges hervorrief.

Aufgrund des enormen Freischnitts und der Spiegelung habe ich mich dazu entschieden, diese Aufnahmevariante der Galerie vorzuschlagen.

Zuletzt bearbeitet am 25.03.16, 13:09

Datum: 17.03.2016 Ort: Schluchsee [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Prignitzer Einsamkeit
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 20.03.16, 16:15
Fast wie ausgestorben wirken einige Ecken der Prignitz im Norden Brandenburgs. Auch auf der Schiene lässt sich der Bevölkerungsrückgang in dieser Region deutlich spüren.
Einige Gehminuten zu Fuß entfernt vom Ortskern Jakobsdorf(Prignitz) befindet sich der gleichnamige Haltepunkt, welcher sich an der Bahnstrecke Pritzwalk-Putlitz befindet. Verbunden mit dem Ort ist jener Grasbahnsteig, auf welchem sich ein immerhin ein Wartehäuschen befindet, durch eine Kopfsteinpflasterstraße. Zahlreiche Schlaglöcher, welche stellenweise provisorisch mit Sand zugeschüttet worden sind sorgen dafür, dass ein Befahren dieser Straße auch in Zukunft mit Schrittgeschwindigkeit möglich ist.
Die Sonne stand am Nachmittag des 16.03.2016 schon recht tief, als 798 610 als RB von Putlitz nach Pritzwalk unterwegs war. Kurz vor dem Erreichen des Bahnsteigs Jakobsdorf verringerte der Schienenbus seine Geschwindigkeit deutlich; Man kann schließlich nicht ausschließen, dass ein Fahrgast zusteigen möchte. Ohne Halt und ohne Fahrgäste an Bord wurde jener Haltepunkt mit Schrittgeschwindigkeit durchfahren. Vor dem Passieren des Bahnübergangs der Kopfsteinpflasterstraße, welche man im Vordergrund des Bildes erahnen kann, wurde ordnungsgemäß ein Achtungspfiff gegeben, um potenzielle, aber nicht vorhandene Verkehrsteilnehmer vor dem herannahendem Schienenfahrzeug zu warnen. Ob am nächsten Haltepunkt Groß Langerwisch ein Fahrgast zustieg, ist und bleibt eine große, ungeklärte Frage.
Für diese rund 17 Kilometer lange Nebenbahn ist der Zug im wahrsten Sinne des Wortes abgefahren: In ein paar Wochen wird der Schienenverkehr, welcher sich heutzutage mit fünf Zugpaaren pro Tag am Schülerverkehr orientiert, eingestellt.
Somit konnte der Uerdinger Schienenbus, welcher den Gesamtverkehr auf dieser Strecke abwickelt, seinem Namen als "Retter der Nebenbahn" im Osten der Republik leider nicht ganz nachkommen...

Zuletzt bearbeitet am 24.03.16, 15:28

Datum: 16.03.2016 Ort: Jakobsdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: EGP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Werktägliches Rangiergeschäft
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 14.03.16, 21:21
Wenig beachtet, aber in der Existenz durchaus als gefährdet kann man den Einzelwagenverkehr in der Fläche betrachten. Umso interessanter gestaltet sich die Dokumentation des Einzelwagenverkehrs, welcher vielerorts noch zum Alltag auf der Schiene gehört.
Nachdem 261 061 am Vormittag des 09.03.2016 einige Schotterwagen aus Forsthaus Eiche abholte, erfolgte noch die Bedienung des Hafens Haldensleben, welcher sich direkt am Mittelland-Kanal befindet. Vier Tragewagen beladen mit 20- und 40-Fuß-Standard-Containern wurden dort abgeholt. Anschließend wurden die Wagengruppen im Bahnhof Haldensleben, welcher noch über eine ausgedehnte Infrastruktur verfügt, vereinigt und wenig später als EK 54795 von Haldensleben nach Magdeburg-Rothensee abgefahren.


Datum: 09.03.2016 Ort: Haldensleben [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Niedersächsische Idylle
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 08.03.16, 16:52
Zum großen Teil durch sehr dünn besiedeltes Gebiet führt die Lachtetalbahn von Celle Nord nach Wittingen West. Die 51 Kilometer lange, kleinbahnähnliche Strecke der Osthannoverschen Eisenbahnen hat heutzutage nur noch geringe Bedeutung: Sporadischer Güterverkehr sorgt zwischen Groß Oesingen, Lachendorf und Celle für etwas Verkehr auf dieser Nebenbahn. Gänzlich ohne Verkehr ist heutzutage hingegen der Streckenabschnitt Groß Oesingen-Wittingen Hafen, wenn man von sehr seltenen Fahrten der OHE absieht, welche dort nicht benötige Kesselwagen abstellt.
Am Nachmittag des 06.06.2013 verkehrte zwischen Celle Nord und dem Wittinger Hafen ein außerplanmäßiges Nahgüterzugpaar. Aufgrund von Unterspülungen am Gleisanschluss einer Papierfabrik in Lachendorf, bedingt durch das Hochwasser des Flusses Lachte, musste der benötigte Zellstoff im Wittinger Hafen vom Güterwagen auf zahlreiche LKW´s umgeladen werden und anschließend über die Straße nach Lachendorf zurück gefahren werden. Mit zehn Leerwagen aus dem Wittinger Hafen befuhr 261 070 als Ng 2102 Wittingen Hafen-Celle Nord die Lachtetalbahn zwischen den Orten Luttern und Beedenbostel; Damals gehörten Loks von DB Schenker Rail noch zu einem völlig ungewohnten Bild auf dem gesamten Verlauf der Lachtetalbahn, denn OHE Cargo wickelte bis auf die Bedienung der Papierfabrik Lachendorf den gesamten Güterverkehr auf dieser Strecke ab.
Typisch für diese Region zeigt sich die Landschaft auf diesem Streckenabschnitt: Ausgedehnte Waldflächen wechseln sich mit bewirtschaftetem Ackerland ab. Besonders markant für das Streckennetz der OHE ist der oft kurvige Streckenverlauf, in welchem sich unzählige Überwege befinden, welche oftmals ausschließlich der Landwirtschaft dienen.
Mit dem Jahreswechsel von 2013 auf 2014 endete übrigens der durchgängige Verkehr auf der Lachtetalbahn: OHE Cargo fährt seit diesem Zeitpunkt keine Übergaben mehr im Auftrag von DB Schenker Rail, was letzten Endes Folge hatte, dass von Celle Nord nur noch bis Lachendorf und bei Bedarf weiter bis Groß Oesingen gefahren wird. Verbliebene Güterverkehrsstellen in Knesebeck und Wittingen Hafen werden seitdem von Braunschweig Rbf aus bedient.

Datum: 06.06.2013 Ort: Luttern [info] Land: Niedersachsen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vorharzer Betriebsstellen
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 04.03.16, 13:03
Noch immer findet man im Harzvorland zahlreiche Betriebsstellen mit mechanischen Stellwerken. In absehbarer Zeit werden auch dort die Formsignale durch ein modernes ESTW ersetzt. Als interessanten Kontrast kann man das Zusammentreffen von alter Infrastruktur mit modernen Schienenfahrzeugen sehen: Auch der Bahnhof Gittelde verfügt noch über Formsignale, gekurbelte Bahnübergänge und teilweise Telegrafenleitung. Am winterlichen 19.01.2016 war 648 252/648 752 als RB von Braunschweig nach Herzberg unterwegs und fuhr in den Bahnhof Gittelde/Bad Grund ein, um dort mit dem Gegenzug nach Braunschweig zu kreuzen.

Datum: 19.01.2016 Ort: Gittelde [info] Land: Niedersachsen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frostiger Sonnenaufgang
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 01.03.16, 10:08 Bild des Tages vom 24.01.17
Eine wettermäßig ruhige, aber durchaus frostige Nacht wurde am Morgen des 09.01.2016 durch einen herrlichen Sonnenaufgang beendet. Begünstigt durch relativ hohe Luftfeuchtigkeit bildete sich bei rund -7°C auf Wiesen, Sträuchern und Büschen eine leichte Raureifschicht, welche durch die gerade aufgehende Sonne besonders gut zur Geltung kam. Nur ein kurzer Augenblick blieb der Sonne an diesem Morgen, um ungestört zu scheinen: Pünktlich zum Sonnenaufgang bildete sich dichte Schleierbewölkung am Himmel.
Wir befinden uns im südöstlichen Teil Schleswig-Holsteins inmitten des Herzogtums Lauenburg: Ein RegionalExpress aus Lübeck kommend wird auf dem Weg nach Lüneburg wenige Augenblicke später einen kurzen Halt im Bahnhof Lauenburg einlegen. Dabei verläuft die Bahnstrecke ein ganzes Stück parallel zum Elbe-Lübeck-Kanal. Heutzutage ist die Bedeutung dieses Kanals, welcher eine Verbindung für die Binnenschifffahrt zwischen Elbe und Ostsee darstellt, eher gering. Aufgrund von kleinen Schleusen- und Brückenabmessungen können nur kleinere Binnenschiffe diese Wasserstraße nutzen.
Die geringe Frequentierung des Elbe-Lübeck-Kanals förderte an den wenigen kalten Tagen des Winters 2015/2016 die Bildung von Eisschollen, welche auf der ruhigen Wasseroberfläche trieben.

Zuletzt bearbeitet am 01.03.16, 10:11

Datum: 09.01.2016 Ort: Lauenburg [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 15 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zufallsbegegnung
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 26.02.16, 16:14
Zugbegegnungen auf der Lammetalbahn Groß Düngen-Bodenburg kann es aufgrund der eingleisigen Stichstrecke nicht geben. Eine Zugbegegnung der etwas anderen Art fand am Vormittag des 10.12.2015 in Bad Salzdetfurth statt: Während das Lokpersonal der 261 032 das Rangiergeschäft im Gleisanschluss der Firma K+S beendet hatte, durchfuhr 648 689 der NordWestBahn als RB79 von Hildesheim nach Bodenburg eine alte Betonbrücke nahe der Haltestelle Bad Salzdetfurth.

Standort ungefährlich und mit ausreichend Sicherheitsabstand zum Streckengleis: Der Fotograf ist gleichzeitig das Lokpersonal der 261 032 ;)

Datum: 10.12.2015 Ort: Bad Salzdetfurth [info] Land: Niedersachsen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB/NWB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Heideverkehr
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 22.02.16, 21:45
Oftmals idyllisch gelegen durchqueren die Strecken der Osthannoverschen Eisenbahnen die Lüneburger Heide. Kleine verträumte Ortschaften entlang der eingleisigen Strecken wechseln sich dabei mit schier unendlichem Ackerland und Wäldern ab. Erstaunlich ist jedoch, dass man im Verlauf der Bahnstrecken kein Heidekraut zu Gesicht bekommt, obwohl man sich inmitten der zentralen Lüneburger Heide befindet.
Recht übersichtlich gestaltet sich der Verkehr auf dem Netz der OHE, denn der Personenverkehr wurde vor einigen Jahrzehnten zugunsten des Busses eingestellt. Übrig geblieben ist bloß etwas Güterverkehr, dessen Aufkommen stark schwankt.
Zu den kaum befahrenen Strecken gehört die Örtzetalbahn von Beckedorf nach Munster, wo ein Übergang auf die Amerika-Linie Langwedel-Soltau-Uelzen möglich ist. Ihren Namen trägt jene Strecke daher, weil sie überwiegend dem Lauf des kleinen Heideflüsschens Örtze folgt.
Als eine gewissen Bestandssicherung dieser kleinbahnähnlichen Strecke kann man den sporadisch stattfindenden Militärverkehr sehen. Dank der günstigen Lage des Bahnhofs Trauen zum gleichnamigen Lager am Rande des Truppenübungsplatzes Munster-Süd werden mehrmals im Jahr Züge mit Militärgut über diese Strecke gefahren.
Deutlich seltener kann man jedoch klassische Nahgüterzüge mit Wagen des Einzelverkehrs in der Lüneburger Heide beobachten, obwohl es verhältnismäßig viele Ladestellen gibt, an denen das Verladen von Stammholz auf die Bahn theoretisch möglich wäre. An der Örtzetalbahn befindet sich genau eine Ladestelle, welche der Holzverladung dient und zudem von DB Cargo angefahren wird. Die Rede ist von der Anschlussstelle Dethlingen, welche sich zwischen den Bahnhöfen Trauen und Kohlenbissen befindet. Besonders in den Wintermonaten sowie im Herbst wird diese Güterverkehrsstelle bei Bedarf bedient.
Am 17.02.2016 fand die zweite Abholung von beladenen Holzwagen an dieser Ladestelle im Jahr 2016 statt: Ganze drei Wagen der Bauart Snps wurden dort mit Nadelholz beladen, deren Ziel ein Sägewerk in Nordrhein-Westfalen war. Außerplanmäßig fand an diesem Tag die Rückfahrt nach erfolgter Abholung nicht über Munster und Uelzen statt sondern über das Netz der OHE. Somit ergab sich die seltene Möglichkeit, einen klassischen Nahgüterzug auf der Örtzetalbahn Richtung Beckedorf zu beobachten.
Bespannt von 294 572 konnte diese Übergabe, welche als EK 53722 Munster-Celle unterwegs war, zwischen den Bahnhöfen Trauen und Poitzen fotografiert werden.
Wie lange es wohl dauern wird, bis der nächste Zug den rostigen Oberbau befährt und pfeifend, bedingt durch zahlreiche ungesicherte Überwege, dem Verlauf der Örtze folgt, konnte bis heute nicht in Erfahrung gebracht werden.


Datum: 17.02.2016 Ort: Poitzen [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kleiner Binnenhafen Uelzen
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 19.02.16, 11:52 Bild des Tages vom 24.02.19
Zu den kleinsten Binnenhäfen (gemessen am jährlichen wasserseitigen Warenumschlag) in Deutschland gehört der Uelzener Hafen, welcher sich am Elbe-Seitenkanal befindet. Über ein Anschlussgleis, welches vom Bahnhof Uelzen ein paar Kilometer das ehemalige Streckengleis der Ostheide-Elbe-Bahn Uelzen-Dannenberg führt, kann jener Hafen auch über die Schiene bedient werden. Besonders beim Umschlag von Düngemittel und Holz spielt die Schiene eine wichtige Rolle.
Neben Ganzzügen verkehren hin und wieder auch Übergaben des Einzelwagenverkehrs diese Güterverkehrsstelle an. Neben einem Gaslager, welches sich hinter dem Hafengebiet befindet und Flüssiggas mit der Bahn bekommt, wird sporadisch Stammholz verladen. Mit diesen Aufgaben war am Vormittag des 10.02.2014 eine "große" Gravita 15L BB von DB Schenker Rail beschäftigt. Mit 265 018 wurden einige Güterwagen an der Kaimauer rangiert.
Als Variante zu dieser Aufnahmeperspektive [www.drehscheibe-online.de] möchte ich diesen Blickwinkel zur Auswahl stellen.

Datum: 10.02.2014 Ort: Uelzen [info] Land: Niedersachsen
BR: 265 (Voith Gravita 15L BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Eingerahmt durch Bäume
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 12.02.16, 21:28 Bild des Tages vom 27.01.19
Eingerahmt durch Bäume, welche sich am Rande einer kaum befahrenen Kreisstraße im ländlichen Vorharz befinden, befuhr ein Triebzug der Baureihe 648 die sogenannte RB46 von Braunschweig nach Herzberg. Durch seine geringe Länge von gerade einmal 41 Metern hat der LINT genau die richtige Länge, um zwischen zwei Straßenbäumen abgebildet zu werden.
Die ersten Sonnenstrahlen des Tages tauchten die Landschaft des Harzvorlandes am Morgen des 18.01.2016 in warmes Licht, als 648 253/648 753 dem nächsten Halt Seesen entgegen eilte.
Reifbildung auf den umliegenden Stoppelfeldern und an den feinen Zweigen der Bäume verraten, dass die Außentemperatur deutlich unter dem Gefrierpunkt lag. Die Kombination aus leichtem Wind und strengem Frost bei -16°C sorgte dafür, dass das Warten am Fotostandpunkt zu einer unangenehmen Angelegenheit wurde. Ein besonderes Augenmerk während des Wartens auf die Zugdurchfahrt wurde auf das Wärmen und Bewegen der Fingerspitzen gelegt. Eines war sicher: Bei einer Geschwindigkeit von 120 Km/h, welche auf diesem Streckenabschnitt gefahren wird, gibt es genau eine Auslösung, in welcher sich der Zug passend im Motiv befindet. Mit kalten Fingern kann selbst das Betätigen des Auslösers an der Kamera zu einer Herausforderung werden.

Datum: 18.01.2016 Ort: Nauen [info] Land: Niedersachsen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vorharzer Gesichter
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 08.02.16, 21:03 Bild des Tages vom 28.01.19
Leicht hügelig und teilweise mit großen Waldflächen bedeckt präsentiert sich die Landschaft des Vorharzes. Ein verhältnismäßig dichtes Netz aus nicht elektrifizierten Bahnstrecken mit zahlreichen Betriebsstellen, welche noch Formsignale besitzen, machen den Bahnbetrieb in dieser Region für den Eisenbahnfreund durchaus zu einem möglichen Reiseziel.
Recht eintönig ist hingegen der Fahrzeugeinsatz auf diesen Strecken geworden: Dort, wo DB Regio fährt, wird der Gesamtverkehr mit verkehrsroten Zügen der Baureihe 648 abgewickelt. Immerhin hebt sich die Lackierung dieser Fahrzeuge quasi überall ab, was wiederum den Eisenbahnfotografen begeistern sollte.
648 261/648 761 eilte als RB von Braunschweig nach Herzberg dem nächsten Halt Seesen entgegen und konnte dabei in typisch Vorharzer Landschaft abgelichtet werden.

Datum: 19.01.2016 Ort: Seesen [info] Land: Niedersachsen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nebel mit Reifbildung
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 05.02.16, 20:34
Die Wetterberichte waren sich für die Nacht vom 17.01.2016 auf den 18.01.2016 einig: Strenger Frost mit Temperaturen von bis zu -16°C und gefrierendem Nebel sorgten für eine klirrend kalte Winternacht in weiten Teilen Niedersachsens. Hoher Luftdruck sorgte vielerorts für sonniges Winterwetter, anderenorts hielt sich die Nebeldecke den ganzen Tag über und gab der Sonne somit keine Chance, um die Winterlandschaft in warmes Licht zu tauchen. Zu den Ecken, an denen sich der Nebel pünktlich zum Sonnenaufgang auflöste, gehörte in Niedersachsen die Region rund um Seesen im Vorharz.
Unbeirrt vom strengen Frost lief der Betrieb auf den Bahnstrecken im Vorharz erstaunlich reibungslos: Keine witterungsbedingten Störungen an Fahrzeugen oder Infrastruktur konnten am Morgen und Mittag verzeichnet werden.
Die Sonne war gerade hoch genug gestiegen, um über die Hügel des Vorharzes zu scheinen, schon lösten sich letzte Nebelfelder auf. 648 276/648 776 eilte währenddessen auf die Minute pünktlich als RB von Herzberg nach Braunschweig Hbf dem nächsten Halt Salzgitter-Ringelheim entgegen. Links im Hintergrund erkennt man die Ortschaft Nauen, über welcher die letzten Nebelschwaden hingen.

---

Ein paar Worte zur Wahl des Fotostandpunktes: Um die letzten Reste des Morgennebels besser im Bild betonen zu können, habe ich diese Stelle mit recht seitlichem Sonnenstand ausgewählt.
Die frühe Auslösung des Zuges sagt mir am meisten zu, um nicht zu viel von der Baumreihe rechts zufahren lassen zu müssen.

P.s. Es gibt auch eine spätere Auslösung ;)

Zuletzt bearbeitet am 07.02.16, 17:02

Datum: 18.01.2016 Ort: Nauen [info] Land: Niedersachsen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kurz nach der Nebelauflösung
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 01.02.16, 21:12 Bild des Tages vom 25.01.17
Nur für eine kurze Zeit schien am 21.01.2016 die Sonne, denn die Auflösung des gefrierenden Nebels setzte erst zum späten Nachmittag ein. Anfangs war die Sonne ein heller Punkt am Himmel, welcher zwischen den Nebelschwaden erschien, kurze Zeit später gegen 15.00 Uhr tauchten die ersten Sonnenstrahlen des Tages die winterliche Landschaft in warmes Licht und löste den verbliebenen Nebel schnell auf. Lange schien die Sonne aufgrund der kurzen Tage allerdings nicht.
Weit im Minusbereich lag dazu die Außentemperatur, welche bedingt durch die absolute Windstille halbwegs erträglich empfunden werden konnte. Die hohe Luftfeuchtigkeit sorgte für Reifbildung an Gräsern, Sträuchern, Büschen und Bäumen.
Während an jenem Tag auf der Schiene mäßiger Güterverkehr herrschte, wurde der Mittellandkanal für selbige Zwecke kaum genutzt, was neben einer ruhigen Wasseroberfläche zu leichter Eisbildung auf dieser Wasserstraße führte.
Als Folge der dunstigen Umgebung wurde das Sonnenlicht von Minute zu Minute diffuser, die Wintersonne hat noch wenig Kraft an den kurzen Tagen.
Die winterliche Stille wurde um kurz vor "halb 4" durch einen ostwärts fahrenden Kesselzug, welcher passenderweise durch eine rote Lok bespannt wurde, unterbrochen. 145 028 eilte mit ihren 22 Kesselwagen dem Seelzer Rangierbahnhof entgegen. Rund 20 Minuten später folgte ein grandioser Sonnenuntergang und ein klarer Abend mit Temperaturen im zweistelligen Minusbereich.

---

Am Heiligen Abend des vergangenen Jahres besuchte ich diese Fotostelle zum ersten Mal. Das Resultat dieses Exkurses stellte ich hier in der Galerie zur Auswahl [www.drehscheibe-online.de]
Um eine weitere Wetterstimmung an diesem Motiv präsentieren zu können, habe ich mich für ein Hochladen dieser Winter-Variante mit anderem Zug entschieden.

Zuletzt bearbeitet am 01.02.16, 21:19

Datum: 21.01.2016 Ort: Lohnde [info] Land: Niedersachsen
BR: 145 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 11 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ländliche Verkehrswege
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 29.01.16, 19:28 Bild des Tages vom 14.01.17
Ein dichtes Netz aus Kreisstraßen sorgt gerade im ländlichen Raum dafür, dass eine gewisse Mobilität gesichert ist. Kleine Ortschaften entlang von Bahnlinien haben oftmals keinen Zugang zum öffentlichen Schienenpersonennahverkehr in Form eines Bahnhofs oder eines Haltepunkts. Somit bleibt vielen Menschen in ländlichen Regionen oftmals nur das Auto als Verkehrsmittel, um zum nächsten Bahnhof zu gelangen.
Wir befinden uns im Vorharz zwischen Salzgitter und Seesen: Als RB46 bezeichnet, verbindet jene RegionalBahn-Linie die Städte Braunschweig, Salzgitter, Seesen, Osterrode und Herzberg miteinander. Zum Einsatz kommen im sogenannten HarzWeserNetz moderne Dieseltriebzüge der Baureihe 648, welcher unter der Flagge von DB Regio verkehren.
Am Mittag des 18.01.2016 hatte 648 259/648 759 den Bahnhof Salzgitter-Ringelheim pünktlich verlassen und eilte dem nächsten Halt Seesen entgegen.
Auf dem Weg nach Seesen werden einige Ortschaften, welche direkt an der Bahnstrecke liegen, ohne Halt durchfahren. Zu diesen Orten gehört auch Neuwallmoden, welchen man als verschlafenes Dorf bezeichnen kann. Über eine Kreisstraße erreicht man diesen Ort mit dem Auto. Gesäumt durch zahlreiche Bäume am Straßenrand, haben sich im Laufe der Jahrzehnte mächtige Alleen gebildet.
Aufgrund von zweistelligen Minusgraden im noch recht neuen Jahr 2016 entstand vielerorts besonders in den Nachtstunden rund um den Harz Nebel mit Raureifbildung. Tagsüber stieg trotz ungetrübtem Sonnenschein die Temperatur kaum über -10°C, was dazu führte, dass der Raureif an den Bäumen blieb. Diese Zutaten wurden zum Anlass genommen, um den winterlichen Bahnverkehr im Vorharz aus einer etwas ungewöhnlicheren Perspektive zu dokumentieren. Ob den vorbeifahrenden Autofahrern der Sinn der Leiter auf einer Verkehrsinsel einleuchtete, worauf sich ein Fotograf mit einer Kamera um den Hals befand, konnte nicht in Erfahrung gebracht werden.

Datum: 18.01.2016 Ort: Neuwallmoden [info] Land: Niedersachsen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 30 Punkte

15 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die schönen Seiten des Winters
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 25.01.16, 16:51 Bild des Tages vom 09.01.17
Schnee, Sonne und blauer Himmel gehören zu den schönen Seiten des Winters. In Verbindung mit zweistelligen Minusgraden vor allem in den Nacht- und Morgenstunden bildet sich dank feuchter Luft vielerorts Raureif, welcher mit etwas Glück den ganzen Tag über an Sträuchern, Büschen und Bäumen bestehen bleibt.
Einen wahrlichen Bilderbuch-Wintertag gab es am 22.01.2016 in der Magdeburger Börde zu bewundern. Nach einer klirrend kalten Nacht mit Temperaturen von -17°C folgte ungetrübter Sonnenschein bis zum Sonnenuntergang.
Recht übersichtlich gestaltet sich der Güterverkehr auf der Strecke 6409 zwischen Oebisfelde und Magdeburg, planmäßige und durchgängige DB-Güterzüge gibt es auf dieser Strecke nicht.
Eine Ausnahme stellte am 22.01.2016 der umgeleitete EZ 51223 von Seelze Rbf nach Magdeburg-Rothensee dar, welcher aufgrund von Baumaßnahmen in Magdeburg den Weg über Oebisfelde nahm. Bespannt wurde jener Zug des Einzelwagenverkehrs mit einer Lok der Baureihe 233. Bei zügiger Durchfahrt konnte 233 321 im Bahnhof Haldensleben, welcher noch über zahlreiche Relikte vergangener Zeiten verfügt, fotografiert werden.


Datum: 22.01.2016 Ort: Haldensleben [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Typischer Kleinbahnverkehr?
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 15.01.16, 22:42
Mit dem Netz der OHE quer durch die Lüneburger Heide verbindet man oftmals eine gewisse Kleinbahnromantik vergangener Tage, dazu ein kurzer Nahgüterzug zusammen mit einer passenden Diesellok. Inzwischen bestimmt neben gelegentlichem Abstell- und Militärverkehr der Ganzzugverkehr den Verkehr zwischen Celle, Soltau und Winsen.
Bei Bedarf verkehrt in den Nachtstunden quer durch die Heide ein Kali-Ganzzug von Celle mit einer Lok der Baureihe 232 über Soltau und Winsen nach Tönnhausen, wo sich ein Kali-Lager der Firma K+S befindet. In den Morgenstunden bis zum Mittag wird dieser Zug in Tönnhausen entladen, bevor am Nachmittag der entladene Zug zurück Richtung Celle ebenfalls über das Netz der OHE fährt.
Am frühen Abend des 03.09.2014 bespannte 232 592 jenen Leerzug GC 62470 Tönnhausen-Heringen, welcher aus rund 40 Wagen der Bauart Tds bestand.
Dank der zahlreichen Pfeiftafeln entlang der Luhebahn Winsen-Hützel konnte der Zug lange vor seiner Fahrt durch Egestorf gehört werden. Als allmählich das typische Rollen eines Güterzuges sich unter das Vogelgezwitscher mischte, fing ein Bahnübergang im Rücken des Fotografen an zu klingeln und die Blinklichter an zu blinken. Mit flotten 50 Km/h durchfuhr jener Zug wenige Augenblicke später den Bahnhof Egestorf, welcher hin und wieder für die Holzverladung genutzt wird.
Der Lokführer hatte sichtlich Spaß bei seiner Arbeit und grüßte den Fotografen recht freundlich.

Datum: 03.09.2014 Ort: Egestorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über den Küstenkanal
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 12.01.16, 17:35
Nahe der Ortschaft Dörpen überquert die Emslandlinie Emden-Rheine den Küstenkanal, welcher die Hunte bei Oldenburg mit der zum Dortmund-Ems-Kanal ausgebauten Ems verbindet.
Zum letzten Einsatzgebiet von Bundesbahn-Einheitsloks gehört diese Strecke durch das Emsland. Vor allem Züge der Automobilindustrie wurden im Jahr 2015 regelmäßig mit diesen Oldtimern bespannt, obwohl der Stern der Baureihe 139/140 bereits massiv gesunken war.
140 291 bespannte am 01.07.2015 einen Autoteile-Zug von Emden kommend in Richtung Süden und überquerte dabei die Dörpener Schleuse. Wenige Tage später endete der Einsatz dieser Lok aufgrund von Fristablauf.

Datum: 01.07.2015 Ort: Dörpen [info] Land: Niedersachsen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ohne Hast und Eile
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 06.01.16, 19:04 Bild des Tages vom 22.12.16
Wahrlich gemütlich geht es auf dem Netz der Osthannoverschen Eisenbahnen (OHE) zu. Zu den eher wenig befahrenen Strecken gehört die Lachtetalbahn Celle Nord-Wittingen West zwischen Lachendorf und Wittingen. Seit über zwei Jahren gibt es auf dieser kleinbahnähnlichen Nebenbahn keinen durchgängigen Verkehr mehr. Eine Papierfabrik, welche in Lachendorf ansässig ist und regelmäßig über die Schiene mit Zellstoff versorgt wird, sorgt für halbwegs planmäßigen Güterverkehr zwischen Celle und Lachendorf. Im weiteren Streckenverlauf befindet sich in Groß Oesingen eine Ladestraße, welche sporadisch für Holzverladung genutzt wird.
Auf dem Rückweg von Groß Oesingen nach Celle war am 08.12.2015 die Übergabe EK 53717, welche an diesem Nachmittag verhältnismäßig gut ausgelastet war. Fünf Wagen beladen mit Stammholz bildeten jenen Zug, welcher die Lachtetalbahn mit mäßiger Geschwindigkeit befuhr. Zahlreiche Bahnübergänge, welche keine technische Sicherung aufweisen, werden durch Pfeiftafeln gesichert. Einige Langsamfahrstellen bedingt durch Schäden am Oberbau sorgen dafür, dass selten die Fahrplangeschwindigkeit von 50 Km/h gehalten werden kann.
Am Ortsrand von Luttern rumpelte 294 846 mit ihrem typischen Nebenbahn-Güterzug Lachendorf entgegen.

Datum: 08.12.2015 Ort: Luttern [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eiderstedter Winter
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 03.01.16, 14:55 Bild des Tages vom 06.04.17
Während über der Mündung des Flusses Eider in die Nordsee eine hochnebelartige Wolkendecke hing, befand sich ein Großteil der Halbinsel Eiderstedt unter klarem und wolkenlosem Himmel. Eine kalte Nacht mit Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt sorgte dafür, dass sich vielerorts Reif auf den schier unendlichen Wiesen bildete.
Die ersten Sonnenstrahlen des 03.04.2013 schienen gerade über den Horizont, als 648 462/648 862 als RB von Husum nach Bad St. Peter-Ording den Haltepunkt Kating verlassen hatte. Nur eine kurze Zeit brauchte die Sonne, um den glitzernden Reif aufzutauen.

Datum: 03.04.2013 Ort: Kating [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Gesichter der Taubertalbahn
geschrieben von: CargoLokführer (125) am: 30.12.15, 17:05
Ein fester Bestandteil im Netz der Westfrankenbahn ist die Taubertalbahn zwischen Crailsheim und Wertheim. Neben zahlreichen Betriebssellen, welche noch mit Formsignalen ausgestattet sind, wird ein Großteil des Verkehrs mit Triebzügen der Baureihe 628 abgewickelt. Besonders positiv fällt dabei der tadellose Zustand der Züge und Bahnanlagen auf.
628 234 war am Nachmittag des 09.03.2015 als RB von Crailsheim nach Aschaffenburg unterwegs und konnte dabei im Bahnhof Markelsheim abgelichtet werden.

Zuletzt bearbeitet am 07.01.16, 18:25

Datum: 09.03.2015 Ort: Markelsheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (125):   
 
Seiten: 2 3
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.