DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 56
>
Auswahl (558):   
 
Galerie: Suche » Europa: Großbritannien, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Victorian technique at its best
geschrieben von: hbmn158 (432) am: 16.05.20, 14:29
Zu den betrieblichen Besonderheiten an der Cumbrian Coast Line gehören einige signalgesicherte Bahnübergänge. Der „Gatekeeper“ schiebt per Hand die Schranken über die Straße und erst wenn beide „gates“ eingerastet sind, dann lassen sich die Semaphoren auf Fahrt stellen. „Victorian technique at its best“ schwärmte ein walisischer Kollege einmal von einer ähnlichen Anlage ... Gleich zwei Übergänge stehen an der A 5093 bei Kirksanton, der Nördliche ist sehr gut einsehbar mit beiden Deckungssignalen, den weißen Schranken und dem Stellmechanismaus im Freien. Dahinter der grüne moderne Unterstand für den Stellwerker, vorschriftsgemäß in orangener Warnkleidung.
class 156 464 „Lancashire DalesRail“ in der alten Northern-Lackierung und Werbung für die landschaftlichen Schönheiten im Nordwesten hat als NT 2C44 10.54 Carlisle - Lancaster diesen bereits passiert, der Lokführer kann das nächste „semaphore“ bereits sehen. Für einen besseren Überblick entstand die ...

Aufnahme mit Hochstativ


Datum: 09.04.2018 Ort: Kirksanton, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class156 Fahrzeugeinsteller: Arriva Rail North
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
The last train is the first choice
geschrieben von: hbmn158 (432) am: 15.05.20, 21:49
Die Ost-West-Verbindung vom Hafen Immingham in Richtung Doncaster ist eine der Strecken mit dem höchstem Frachtaufkommen auf der Insel. Die meisten Züge verenden allerdings bereits im Stahlwerk in Scunthorpe, so daß die bekanntesten Stellen auch auf diesem kurzen Abschnitt liegen. Erinnert sei hier an den „Hotspot“ Barnetby, der bis vor kurzem ja auch noch mit ausgewachsenen Semaphorenbäumen aufwarten konnte. Auch der „6D11“ endet in Scunthorpe, nähert sich seinem Ziel allerdings von Westen.
Wir verbrachten einen wechselvollen Nachmittag im englischen Flachland am Stainforth & Keadby Canal bei Crowle, eine Fotostelle, die nur wirklich brauchbar mit einem Hochstativ geht. Und man mußte wegen des Schilfs nah ran ans Wasser und hoch hinaus, auf Maximalhöhe. Ein bißchen ungutes Gefühl ist immer mit dabei ... es dauerte bis kurz vor Sonnenuntergang bis das Motiv endlich angemessen ausgeleuchtet und mit einem stattlichen Zug im Kasten war. Die verkehrsrote class 66 114 bespannte den leeren Stahlzug DBC 13.19 Lackenby B.S.C. - Scunthorpe B.S.C. Im Hintergrund kann man die Kühltürme von Drax p.s. sehen, hier wird mittlerweile nicht mehr Kohle sondern Biomasse verfeuert, auch die Zahl der Windräder auf der Insel steigt stetig.

Aufnahme mit Hochstativ


Datum: 11.09.2018 Ort: Crowle, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 66 Fahrzeugeinsteller: DB Cargo UK
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Always worth a visit
geschrieben von: hbmn158 (432) am: 09.05.20, 11:15
Lange nicht mehr an der Cumbrian Coast gewesen. Nun, mit dem Ende der lokbespannten Reisezüge fiel ein gewichtiger Grund weg, aber die phantastische Landschaft und die Lichtstimmungen am Meer sind natürlich geblieben. Und ein wenig Lokbespanntes gibt es ja immer noch mit den „Flask Trains“ von und nach Sellafield.
Mein letzter Besuch war vor zwei Jahren im Frühjahr bei sehr anstrengenden Wetterlagen, mit vielen Wolken und Regen. Keine wirklich einladenden Verhältnisse ... aber wenn man schon mal da ist, dann nutzt man die Möglichkeiten für andere Blickwinkel. Der kleine Viadukt in Ravenglass über die Mündung des River Mite war ein solches Experimentierfeld, hier verbrachte ich mehrere Abende. Obwohl noch das volle Programm - bei den Reisezügen sogar mit class 37 und class 68 - geboten wurde, die schönste Aufnahme gelang mit einem Sprinter: Das Wolkenloch des Tages tat sich um kurz vor halb Acht auf als class 156 461 mit dem 2C42 von Carlisle nach Barrow-in-Furness über die Brücke rumpelte. Zu einer Aufnahme von der anderen Gleisseite, mit beleuchtetem Zug kam es nicht, trotz mehrerer Versuche ...


Datum: 07.04.2018 Ort: Ravenglass, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class156 Fahrzeugeinsteller: Arriva Rail North
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hookhills Viaduct
geschrieben von: Saarpfälzer (2) am: 03.05.20, 19:13
Die Anstrengung sieht man der britischen Dampflokomotive der Manor-Klasse nicht an, als sie ihren Zug die Steigung nach Churston hinauf zieht. Während der Zug über den Hookhills Viaduct fährt, bietet sich dem Reisenden ein Ausblick auf Broadsands Beach mit seinen für Großbritannien typischen Strandhütten. In wenigen Minuten wird sie den Scheitelpunkt der kleinen aber feinen Museumsbahn erreicht haben und dann bergab Richtung Kingswear rollen.

Datum: 27.07.2019 Ort: Brixham, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-GWR 7800 Fahrzeugeinsteller: DSR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
A green fred on the Boulby line
geschrieben von: hbmn158 (432) am: 02.05.20, 18:21
Neben den Stahlzügen von und nach Skinningrove siehe [www.drehscheibe-online.de] bildet der Kaliverkehr von der „Cleveland Potash Mine“ das Rückgrat dieser nur dem Güterverkehr dienenden Strecke über das Hunt Cliff. Ca. drei Zugpaare sind im Schnitt werktags unterwegs mit allen frachttechnischen Unwägbarkeiten ... dank der Echtzeitinformationen von RTT sind solche Besuche heute sehr gut planbar, früher half nur einfaches Ansitzen. Die Züge haben sich farblich im Laufe der Zeit sehr gut ihrer Umgebung angepaßt und sind so ideal vor Feinden geschützt, Eisenbahnfotografen gehören offensichtlich nicht dazu ;-)
Grüne Freightliner-Loks ziehen blaue Nacco-Schüttgutwagen die Steilküste entlang, hier class 66 549 mit Leerzug FHH 6F25 15.26 Middlesbrough Goods - Boulby an einer ehemaligen Pumpstation bei Brotton vor feiner Nordseekulisse. Ein herrliches Fleckchen Erde hoch über dem Meer, hier ist schon allein das Verweilen ein Genuß.



Zuletzt bearbeitet am 03.05.20, 11:58

Datum: 12.09.2018 Ort: Brotton, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 66 Fahrzeugeinsteller: Freightliner Heavy Haul
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zwischen Bohrinselwerft und Fischerdorf
geschrieben von: Jan vdBk (635) am: 01.05.20, 10:25
In der schottischen Stadt Dundee verläuft die Bahn nah am Firth of Tay, östlich der Innenstadt zwischen den industriellen Hafenanlagen und dem Fischer-Stadtteil Broughty Ferry sogar unmittelbar am Ufer. Einer der zahlreichen hier verkehrenden Class 170 DMU hat die Hafenanlagen mit der Bohrinselwerft hinter sich gelassen, passiert einen kleinen Bootshafen und wird dann umgehend Broughty Ferry erreicht haben.

Datum: 14.11.2019 Ort: Broughty Ferry, Scotland [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class170 Fahrzeugeinsteller: Abellio Scotrail
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
At the seaside
geschrieben von: Gunar Kaune (368) am: 17.04.20, 19:11
Mit ihrem Verlauf entlang der Küste ist die Riviera Line von Exeter nach Paignton sicher eine der interessantesten Bahnstrecken in Großbritannien und mit dem South Devon Railway Sea Wall hat sie auch eine der bekanntesten Fotostellen des Landes zu bieten. Faszinierend ist der Blick vom Teignmouth Hill auf Ort und Damm am Abend, wenn die Sonne die Häuser in ein warmes Licht taucht, die Schatten an der Küste länger werden und sich die Urlauber vom Strand langsam in ihre Pensionen zurückziehen. Genau in diesem Moment kam mit dem 2C56 von Penzance von Bristol eine der wenigen Planleistungen vorbei, die die HST noch auf dieser Strecke haben. Und - des Glückes nicht genug - der Zug hatte sogar noch einen Triebkopf im Design der First Great Western, das im Vergleich zum aktuellen Great Western Design deutlich ansprechender wirkt.

Nach diesem Foto fehlte eigentlich nur noch eines, um den Abend abzurunden - eine deftige Portion Fish and Chips in einem Lokale direkt am Strand.

Datum: 25.08.2019 Ort: Dawlish, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 43 Fahrzeugeinsteller: Great Western Railway
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
It‘s a long way to Piccadilly
geschrieben von: hbmn158 (432) am: 13.04.20, 13:07
Auch an der South Wales Coast gibt es einige herrliche Ausblicke auf Bahn und Meer und hier besonders links und rechts der Ortschaft Ferryside in Carmarthenshire. Zugegeben, es ist hier etwas triebwagenlastig, dafür befinden wir uns hier soweit westlich von Swansea, daß kein Fahrdraht zu fürchten ist. Die auf diesem Abschnitt verkehrenden Ölzüge von und nach Robeston sind planmäßig nur zur dunklen Tageszeit unterwegs. Westlich des Bahnhofs bietet sich am Ufer des hier mündenden River Tywi der Blick hinüber auf die Ortschaft Llansteffan und sein Castle aus dem späten 12. Jahrhundert.
Die hochwertigsten Züge werden aus „Coradia 1000“ class 175 gebildet und fahren bis in den äußersten südwestlichsten Zipfel von Wales nach Fishguard und Pembroke. Eine dreiteilige Garnitur ist als ATW 1W56 08.04 Fishguard Harbour - Manchester Piccadilly ostwärts unterwegs und wird sein Ziel von hier in gut fünf Stunden erreichen. Die Zeit von Arriva ist seit einiger Zeit in Wales passé, der aktuelle Anbieter firmiert als „Transport for Wales“, eine Tochter von KeolisAmey. Die Hausfarbe von TfW ist weiß mit etwas rot.


Datum: 16.04.2014 Ort: Ferryside, Wales [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class175 Fahrzeugeinsteller: Arriva Trains Wales
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nicht 16:50 in Paddington
geschrieben von: Rainer.Patzig (30) am: 13.04.20, 11:50
Es ist nicht 16:50 und wir schreiben auch nicht das Jahr 1961. Darum steht auch ein Heathrow Express und kein dampfbespannter Schnellzug zur Abfahrt bereit.

Die Bahnhofshalle London-Paddington wurde 1854 nach einem Entwurf von Brunel mit den ersten drei Hallenschiffen errichtet. 1915 kam ein viertes hinzu. In dieser grundsätzlichen Form besteht der Bahnhof bis heute. Mir ist sehr angenehm der sehr gute Erhaltungszustand mit Erhalt vieler historischer Elemente aufgefallen, der der Bahnhofshalle ein stimmiges und sehr lichtes Ambiente verleiht. Wenn ich zum Vergleich an den Ostbahnhof in Berlin denke...

Paddington dient heute der 2015 neu gegründeten gegründeten Great Western Railway, dem Heathrow Express und einigen anderen Gesellschaften als Startpunkt in London. Der abfahrbereite Zug ist ein Heathrow Express (Class 332).

Datum: 07.03.2020 Ort: London Paddington, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class332 Fahrzeugeinsteller: Heathrow Express
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Colourful spring on the Southern
geschrieben von: hbmn158 (432) am: 12.04.20, 22:58
Im April 2014 machten wir eine wettermäßig sehr ergiebige Frühjahrstour durch Südengland und Wales. Am Morgen des 14. begannen unsere Aktivitäten recht früh an der „Southwestern Mainline“ südlich von Basingstoke. An Battledown Flyover fädelt die stromschienenlose „West of England Mainline“ nach Exeter aus, eine von nur zwei Strecken im Stromschienenland ohne „Live Rail“. Sie taucht einmal unter der „Up Line“ der Hauptstrecke durch. In Großbritannien werden die Streckengleise nach als „Up“- und von London als „Down-Lines“ bezeichnet, die Züge entsprechend als „Up- and Down-Trains“. Entsprechend ist die Desiro-Doppelgarnitur mit class 444 010 an der Spitze als SWT 1B18 06.04 Bournemouth - London Waterloo ein Up Train. Der Zug wird bis zum Terminus nur noch zweimal, in Basingstoke und Woking, halten.
Im letzten Sommer sind wir hier noch einmal gewesen, diese Perspektive mit Zug auf dem Damm ist leider komplett zugewachsen ...


Datum: 14.04.2014 Ort: Battledown, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class444 Fahrzeugeinsteller: Southwest Trains
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (558):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 56
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.