DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 13
>
Auswahl (123):   
 
Galerie: Suche » CFR, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Das Nebelloch von Ileanda
geschrieben von: Jan vdBk (608) am: 26.01.20, 14:34
Der Morgen hatte droben in unserer Pension in den Bergen so wunderschön begonnen, doch die Bahnstrecke, an der nun zwei Fernzüge anstanden, verlief komplett im Tal des Someș. Und im Tal hing der Nebel still und fest. Fast wollten wir die Ambition auf Sonnenbilder aufgeben, da kamen wir nach Ileanda. Hier wehte offenbar ein kleiner Luftzug aus einem Seitental, der auf wenigen hundert Metern Länge die Nebelschwaden vertrieb. So konnten wir IR 1746 dann doch noch mit Sonne fotografieren, als er in den Bahnhof Ileanda einfuhr.

Datum: 20.05.2018 Ort: Ileanda [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-65 Fahrzeugeinsteller: CFR
Kategorie: Stimmungen mit Zug

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf dem Weg in die Hauptstadt
geschrieben von: Jens Naber (393) am: 25.01.20, 14:37
Noch gibt es in Rumänien eine vergleichsweise hohe Anzahl an Nachtzugverbindungen, deren Wege meist quer durch das Land verlaufen. Auch der abendliche Schnellzug 1742 hat am 01. September 2016 noch eine lange Strecke vor sich: Im Nachtsprung führt seine Reise von Satu Mare, ganz im Nordwesten des Landes, bis in die Hauptstadt Bukarest. Für die Strecke benötigt der Zug planmäßig 13 Stunden, wobei die hohe Verspätungsanfälligkeit sicherlich häufig noch für längeren Schlaf sorgen dürfte. Bei Curtuiseni ist das hektische Treiben der Großstadt, die der nächste Zug am nächsten Morgen erreichen wird, noch weit entfernt; in gemächlicher Fahrt schaukelt er hier durch das ländliche Rumänien.

Datum: 01.09.2016 Ort: Curtuiseni [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-65 Fahrzeugeinsteller: CFR
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Lokschuppen im Nirgendwo
geschrieben von: Amberger97 (317) am: 19.12.19, 22:39
Bei Haltepunkt von Râul Vadului steht noch ein kleiner Lokschuppen, der natürlich schon lange nicht mehr genutzt wird. Im Moment der Aufnahme wird er vom Regionalzug 2068 von Hermannstadt nach Râmnicu Vâlcea passiert.




Datum: 30.07.2017 Ort: Râul Vadului [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-60 Fahrzeugeinsteller: CFR
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Die Wiederholer von Ciucea
geschrieben von: Jan vdBk (608) am: 03.12.19, 21:44
Bekanntlich findet man in Rumänien Formsignale des deutschen Typs. Zusätzlich gibt es allerdings in Deutschland nicht gebräuchliche Form-Vorsignalwiederholer. Bei denen handelt es sich auch um Flügelsignale, doch haben die Signalflügel am Ende nicht die von Hauptsignalen bekannte Kellenform, sondern ein Schwalbenschwanz-Ende. Auf der Vorderseite sind die Wiederholer gelb lackiert. R 3075 beschleunigt aus dem Bahnhof Ciucea und passiert zwei dieser Vorsignalwiederholer. Die eigentlichen Ausfahrsignale folgen ein Stück weiter.

Datum: 22.09.2019 Ort: Ciucea [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-82 Fahrzeugeinsteller: CFR
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Über die Prahova
geschrieben von: Dennis Kraus (608) am: 02.12.19, 10:37
Südlich von Bobolia überquert die Hauptstrecke von Brasov nach Bukarest die Prahova, einem 183 Kilometer langen Fluss, der in die Ialomița mündet, die wiederum in die Donau fließt. 40 0786 der CFR Marfa rollt mit einem Kesselwagenzug über das Viadukt.

Zuletzt bearbeitet am 02.12.19, 10:40

Datum: 01.09.2019 Ort: Bobolia [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-40 Fahrzeugeinsteller: CFR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kleiner Zug im rumänischen Nichts
geschrieben von: Jens Naber (393) am: 06.10.19, 14:29
Mit nur zwei Zugpaaren (und einem saisonal verkehrenden IR aus Bukarest) präsentiert sich das Angebot auf der Bahnstrecke zwischen Medgidia und Tulcea ziemlich überschaubar. In diesem abgelegenen und äußerst dünn besiedelten Landstrich Rumäniens ist offensichtlich auch die Nachfrage nicht gerade hoch, sodass für die Züge im Normalfall die betagten Malaxa 750 ausreichen. Leider stand Ende August 2017 wohl ein Exemplar zur Verfügung, sodass einer der beiden Umläufe in lokbespannter Form unterwegs war. Mit einer halben Stunde Verspätung (wo auch immer die hier entstehen kann, am Vortag war er sogar noch später unterwegs) eilt der "Kutter" mit dem Frühzug R 8651 nach Tulcea durch die sanfte Hügellandschaft der Dobrogea und wird wenige Augenblicke später den nächsten Halt in Tirgusor erreichen.

Datum: 31.08.2017 Ort: Tirgusor Dobrogea [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-60 Fahrzeugeinsteller: CFR
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kleiner Zug vor der Kontrastwand
geschrieben von: Jan vdBk (608) am: 04.10.19, 19:53
Dieser 22.09.2019 war wirklich unglaublich, der Himmel war in Rumänien schon den ganzen Tag tiefblau, aber gegen Abend wurde dieses Blau immer kräftiger. Passend zum blauen Himmel tauchte eine komplett in der neuen blauen CFR-Farbgebung lackierte Bummelzuggarnitur als R 3076 von Oradea nach Cluj Napoca auf. Bei der markanten Felsverladeeinrichtung in Bologa, etwas südlich von Poieni, kurvt die Strecke so weit süd- und leicht westwärts, dass auch am Ende des Tages ein Ostfahrer noch einen Hauch von Frontlicht abbekommt.

Datum: 22.09.2019 Ort: Bologa [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-80 Fahrzeugeinsteller: CFR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Rumänische Dorfbahnhofromantik
geschrieben von: Yannick S. (637) am: 01.10.19, 21:42
In Rumänien kommen Freunde der klassischen Infrastruktur bis heute noch sehr flächendeckend auf ihre Kosten, beinahe jeder noch so kleine Dorfbahnhof wird noch mit mechanischer Stellwerkstechnik gesichert... mit dem dementsprechenden Personalbedarf über den man nüchtern betrachtet nur den Kopf schütteln kann. Und doch gibt es in dieser Anzahl von rumänischen Bahnhöfen doch diejenigen die einfach irgendwie noch etwas "besonderer" sind. So ein Bahnhof war für uns der, unterhalb des Ortes, auf der flachen Wiese gelegene Bahnhof von Romula an der Strecke von Piatra Olt nach Caracal. Das Schöne an dieser Strecke ist, dass dort nicht nur die Infrastruktur passt, sondern auch die Fahrzeuge, ist doch diese Region eine der letzten Malaxa Hochburgen des Landes. Ganz besonders freuten wir uns darüber, dass der Malaxa an diesem Morgen nicht nur sauber war, (was alles andere als selbstverständlich ist) sondern auch dazu noch einer der nur noch ganz wenigen "Bügelfalten" Malaxa war.

Zur Bildmanipulation, ein kleiner Rest einer Hilfschranke wurde unten rechts entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 02.10.19, 06:10

Datum: 27.09.2019 Ort: Romula [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-77 Fahrzeugeinsteller: CFR
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Internationaler Verkehr an der Kreisch
geschrieben von: Jan vdBk (608) am: 30.09.19, 22:46
Wie um zu demonstrieren, dass es sich trotz ungarischer Wagen um ein Rumänienbild handelt, wird der IR 367 von Budapest nach Braşov von der 64 0990 bespannt, die in den rumänischen Landesfarben lackiert ist. Der Zug lässt gerade den Bahnhof Bratca hinter sich und rollt entlang der Crişul Rapede (Schnelle Kreisch), die hier gar nicht so schnell zu fließen scheint, ostwärts.

Datum: 22.09.2019 Ort: Bratca [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-64 Fahrzeugeinsteller: CFR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine nette Überraschung
geschrieben von: Dennis Kraus (608) am: 14.09.19, 08:50
Am Nachmittag des 24.08.2019 bezogen wir auf einem Hügel bei Ilva Mare an der Strecke Ilva Mica - Vatra Dornei Stellung. Dort wollten wir R 4206 und den rund eine halbe Stunde später folgenden IR 1834 umsetzen. R 4206 kam pünktlich und klappte wunschgemäß. Doch zehn Minuten später wurden wir auf einmal aufgeschreckt, als völlig unerwartet zwischen den beiden Personenzügen ein Güterzug auftauchte. Es handelte sich um CFR Marfa 40 0473 mit einem Ganzzug Schiebeplanenwagen. Es kam dann sogar noch besser: Nur weitere acht Minuten später folgte nochmals ein Güterzug, ebenfalls Schiebeplanenwagen, nun von einer Lok im blau/grauen Design gezogen. Das Ganze war insofern für uns ziemlich überraschend, weil wir im Vorfeld von der Strecke immer nur Bilder mit Personenzügen sahen und wir daher nicht wirklich mit einem Güterzug rechneten, zudem noch in der für rumänische Verhältnisse knappen Zugpause zwischen den Reisezügen von nur rund einer halben Stunde, während es den restlichen Tag immer mehrstündige Unterbrechungen gibt.

Datum: 24.08.2019 Ort: Ilva Mare [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-40 Fahrzeugeinsteller: CFR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (123):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 13
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.