DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (2):   
 
Galerie: Suche » South Queensferry, Schottland, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Very british
geschrieben von: Julian en voyage (349) am: 03.01.16, 12:28
Sehr britisch war das Wetter am unserem Ankunftstag auf der Insel, dem 29. August 2015. Als ich in Edinburgh aus dem Flieger stieg, bekam ich erst einmal eine von kräftigem Wind intensivierte Dusche in Form eines Regenschauers ins Gesicht. Und deutlich kühler als noch am selben Vormittag in Kopenhagen war es auch... Sehr britisch sind neben dem wechselhaften Wetter allerdings auch mächtige Viadukte aus Schmiedeeisen oder Stahl, die im Mutterland der Eisenbahn diverse Schienenstränge über Täler, Flüsse und Meeresarme führen!

Ein besonders beeindruckendes Bauwerk stellt dabei ohne Zweifel die Forth Bridge bei Edinburgh da, die auf insgesamt über 2,5 Kilometer Länge den weit eingeschnittenen Mündungstrichter des gleichnamigen Flusses überspannt. Entsprechend ihrer Bekanntheit lassen sich auch schon mehrere faszinierende Perspektiven auf die 1890 nach acht Jahren Bauzeit eingeweihte Brücke in der DSO-Galerie finden. Dazu beisteuern möchte ich nun noch diese schöne Wolkenstimmung, die anlässlich eines kleinen Gegenlicht-Shootings zum Tagesausklang auf dem Chip landete.

Vom Südufer bei South Queensferry fiel der Blick auf ein gemischtes Gespann aus Class 158 und Class 170, das als ASC 18.51 Edinburgh - Glenrothes with Thornton die Überquerung des Meeresarms in Angriff nahm und dabei, sehr zu unserer Freude, genau in die illuminierte Wolkenlücke passte! :)

Edit: Auch hier hat der mittlerweile wohl bekannte Hinweis zur Aufnahmezeit natürlich wieder Gültigkeit - Korrekte Ortszeit war 19:14 Uhr. ;)

Zuletzt bearbeitet am 03.02.16, 10:31

Datum: 29.08.2015 Ort: South Queensferry, Schottland [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class170 Fahrzeugeinsteller: Abellio Scotrail
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 14 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Morning rush-hour
geschrieben von: hbmn158 (432) am: 26.05.15, 20:00
Der Blick aus der Anglerperspektive auf die riesige Forth Railway Bridge verdeutlicht am Besten die gewaltigen Dimensionen dieses Bauwerks, das im Jahr 1890 eröffnet wurde. Der Zug, knapp 50 Meter über der Wasseroberfläche, ist winzig.
Mit dem Bau einer ersten Brücke über den Firth of Forth wurde 1879 begonnen, aber die bauartgleiche Brücke über den River Tay stürzte ein, der Bau hier wurde unterbrochen und neu begonnen, dieses Mal viel größer und stabiler, um den Fahrgästen das Vertrauen in die Konstruktion zurück zu geben, was offensichtlich gelang.
Im Hintergrund kann man die Forth Road Bridge erahnen, stilistisch sechzig Jahre jünger.
Das ist der Preis für einen fotogenen Wolkenhimmel. Für einen fast schattenfreien Blick auf das gesamte Bauwerk benötigten wie einen zweiten Anlauf sechs Tage nach unserem ersten Besuch und hatten an diesem Morgen das Glück, daß nur der interessanteste Zug "im Licht ging": class 68 006 "Daring" mit ASC 07.35 Cardenden - Edinburgh hat gleich das Südufer erreicht und wird im Bahnhof Dalmeny weitere Pendler aufnehmen

Datum: 13.05.2015 Ort: South Queensferry, Schottland [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 68 Fahrzeugeinsteller: Abellio Scotrail
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 16 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (2):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.