DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Formsignalparadies Sarnau (1993)
   
geschrieben von Andreas T am: 06.04.20, 21:46
Aufrufe: 899

Auf dem Weg von Frankenberg nach Marburg durchquert der aus 212 127 + 798 680 + 998 310 + 998 919 gebildete N 8461 am 14.08.1993 ohne Halt den (Betriebs-) Bahnhof Sarnau, damals (und heute!) ein wahres Formsignalparadies.
Technisch ungewöhnlich ist, dass alle dortigen Formsignale einflügelig sind, also kein "Hp2" oder "Langsamfahrt" möglich ist, und das auf allen Gleisen.

Als ich damals dieses Motiv "zusammenkonstruiert" habe, habe ich mühevoll einen besonders hässlichen Hochspannungsmast im Bildhintergrund hinter eines der Formsignale gestellt. Ich habe nunmehr bewusst darauf verzichtet, die überstehenden Teile dieses Mastes digital aus dem Bild herauszuretuschieren.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 06.04.20, 21:50

Datum: 14.08.1993 Ort: Sarnau Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

EXIF-Daten:
Bildgröße: 800 x 1280 Pixel



geschrieben von: Johannes Poets
Datum: 09.04.20, 13:39

Über die beige/türkise 212 vor der Currywurst hat man sich damals geärgert - heute freue ich mich über solche Bilder. Auch Deine erwähnten Verrenkungen wegen des Strommastens kenne ich aus eigener leidvoller Anschauung.*


geschrieben von: v220christian
Datum: 10.04.20, 18:19

212 vorm Schienenbus - ein Highlight, welches ich auch nur aus Gießener Zeiten kenne, selbst aber nie fotografiert habe. Bild gefällt!

Gruß Christian


geschrieben von: claus_pusch
Datum: 11.04.20, 15:46

Hallo Andreas, schön, dieses Bild von einem "magischen Ort" wie Sarnau. Ich habe den Bahnhof zum ersten Mal vor ca. 10 Jahren aufgesucht, als er kurz vor der Umwandlung in einem Betriebsbahnhof stand (oder gerade dazu geworden war) - erstaunlicherweise waren die Bahnsteige da deutlich weniger bewachsen als bei deinem Besuch 1993!
Viele Grüße, Claus

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.