DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Durch das Romsdalen vor 20 Jahren
   
geschrieben von Leon am: 15.07.19, 11:55
Aufrufe: 1243

Unsere Norwegen-Tour führte uns im Mai 1999 auf der Suche nach den letzten Einsatzgebieten der NSB-Rundnasen der Baureihe Di 3 zur Strecke Dombas-Andalsnes. Hier war der Personenzugverkehr noch fest in der Hand der formschönen Loks, und so sehen wir sie hier durch eine atemberaubend schöne Landschaft fahren. Die Strecke steigt ab Andalsnes an und verläuft immer entlang des Flusses Rauma, der der Bahn seinen Namen gab. Es geht zunächst durch das Romsdalen, wo sich der Sound der Nohab-Loks an den fast senkrechten Felswänden des Tales widerhallt und somit den Zug schon von weitem hörbar macht. Über 1.000 m hohe Felswände formen hier ein enges Tal, welches nur wenig Platz für die Bahn und die parallel verlaufende Straße bietet. Inmitten dieser Schlucht liegt der ehemalige Bahnhof von Marstein, den der Vormittagszug ab Andalsnes am 20.05.1999 ohne Halt passiert. Die Rest der ehemaligen Tlegrafenleitung leigen fein säuberlich sortiert im Vordergrund.
Der Zug wird in seinem weiteren Verlauf noch mehrmals die Rauma überqueren, bevor in Bjorli eine Hochebene erreicht wird und der Zug dann in sanfter Hügellandschaft seinen Weg nach Dombas fortsetzen wird.

Scan vom Fuji-Velvia 6x6-Dia

Datum: 20.05.1999 Ort: Marstein Land: Europa: Norwegen
BR: 227 (alle NOHAB-Rundnasen) / NO-303 Di3 Fahrzeugeinsteller: NSB
Kategorie: Bahn und Landschaft

EXIF-Daten:
Hersteller: EPSON, Modell: Perfection V800, Bildgröße: 1136 x 1280 Pixel



geschrieben von: claus_pusch
Datum: 16.07.19, 23:21

Ein tolles Bild, nicht nur wegen der schönen Lok: das Spiel von Licht und Schatten auf dem Berghang rechts ist wunderbar, und das Bahnhofsgebäude kommt vor dem dunklen Hintergrund hervorragend zur Geltung. *
Viele Grüße, Claus


geschrieben von: Detlef Klein
Datum: 17.07.19, 11:09

Hallo Oliver,
eine sehr eindrucksvolle Aufnahme die Du hier zeigst. Ein sehr guter Scan, tolle Farben und eine einwandfreie Bildaufteilung. *
ciao Detlef

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.