DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
<
1 .. 56 57 59 60 .. 3153
>
Auswahl (31528):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Ri-Ra-Rutschpartie
geschrieben von: Jan vdBk (586) am: 11.10.19, 16:26
Zum Teil passt sich die Trassierung der schwedischen Stambana genom Övre Norrland den geografischen Gegebenheiten stark an, was so manchen Hügel und Huppel in der Streckenführung mit sich bringt. Ein von Green Cargo beförderter DB Schenker Zug hat gerade eine solche Kuppe überfahren und rollt nun die Schienenrutsche hinab in den Bahnhof Jörn. Der umgebende Landschaftcharakter ist hier auf Hunderten von Kilometern der gleiche: Wald, mal auch paar Bäume.

Datum: 13.09.2014 Ort: Jörn [info] Land: Europa: Schweden
BR: SE-Rd Fahrzeugeinsteller: Green Cargo
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Marokkanisches Hinterland
geschrieben von: Yannick S. (629) am: 11.10.19, 17:37
Das marokkanische Hinterland im Norden des Landes ist geprägt von der Landwirtschaft, kaum eine Fläche wird nicht für den Anbau von Irgendetwas verwendet. Leider fehlen dadurch ein wenig die größere Ortschaften, sodass sich der Eisenbahnverkehr auf der Strecke nach Tanger als ziemlich entspannt darstellt. Immerhin werden die Züge auf dieser Strecke noch zuverlässig von den älteren E-Loks der Oncf befördert, sodass wir uns zwar über den Japaner freuten, aber nicht sonderlich überrascht waren, über sein Auftreten.

Datum: 19.03.2019 Ort: Arbaoua, Marokko Land: Übersee: Afrika
BR: MA-E 1250 Fahrzeugeinsteller: ONCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Gotthard-Südrampe in der guten alten Zeit
geschrieben von: ludger K (304) am: 11.10.19, 00:10
Vor 30 Jahren ahnte wohl kaum jemand, welche gravierenden Umwälzungen dem Valle Leventina beim Bau des Basistunnels noch bevorstanden. Kein Grashalm, kein Baum, kein Strauch im hier noch idyllischen Talgrund hat den Bau überlebt, auch so manches Gebäude mußte weichen. Die jetzt vielgleisige Hauptbahn führt elegant und erhaben an Pollegio und Biasca vorbei, während die Trasse, auf der hier der Pendelzug talaufwärts unterwegs ist, mittlerweile renaturiert worden ist.

Datum: 07.07.1988 Ort: Pollegio [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zur blauen Stunde
geschrieben von: Dennis G. (111) am: 11.10.19, 00:00
Ein Triebwagen erreicht zu später Stunde den Haltepunkt Oulton Broad North. Ein vor dem Bahnübergang wartender Krankenwagen sorgt zusammen mit der Lichtsignalanlage für eine farbenfrohe Beleuchtung.

Datum: 18.04.2019 Ort: Lowestoft Oulton Broad, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class153 Fahrzeugeinsteller: Abellio Greater Anglia
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lichter des Abends
geschrieben von: Marschbahner98 (15) am: 10.10.19, 21:12
Katzen haben bekanntlich sieben Leben, diese Lok zumindest zwei. Nach ihrer Ausmusterung bei der DB im Jahr 2010 kam die 295 027-7 in den Bestand der B&V Leipzig GmbH, kurz BUVL. Dort erhielt sie eine neue Lackierung und konnte somit auch knapp 44 Jahre nach ihrer Indienststellung beim Bw Harburg, welches vom Fotostandort, der Zufahrt zum Hafenbahnhof Hohe Schaar, gar nicht so weit entfernt lag, aufgenommen werden.

Als die Lok die Steigung hinauf kam, war die Sonne bereits im Schlonz versunken und weitere Schatten ermöglichten kein vorzeigbares Bild mehr. Somit war für mich klar, dass ich mich auf einen Nachschuss der fahrenden Lok konzentriere. Und letztendlich kam das bei raus.

Datum: 14.02.2019 Ort: Hamburg [info] Land: Hamburg
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: BUVL
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Letzte Formsignal-Bastion
geschrieben von: Biebermühlbahner (169) am: 11.10.19, 19:50
An der Biebermühlbahn gibt es seit Inbetriebnahme des ESTWs noch genau einen Bahnhof mit Formsignalen: Schopp. Der Grund, dass hier nicht auch umgestellt wurde, liegt in einer Menge Kleinigkeiten die in Deutschland wohl ein großes Problem darstellen für die Umstellung eines Signalsystems, u.a. eine Anrufschranke. Während in anderen Ländern ETCS vorangetrieben wird, scheitert hier ein ESTW-Bahnhof bereits an Kleinigkeiten. In diesem Zusammenhang erwähne ich gerne das Kuriosum im Bahnhof Waldfischbach, wo seit 2017 die Bauteile für einen neuen, automatischen Fußgänger-BÜ rumliegen, und.... ja, sie liegen nur rum. Und deswegen ist eine Personalie vor Ort, die nichts anderes zu tun hat, als ein Mal pro Stunde den alten, "manuellen" Fußgänger-Überweg zum zweiten Bahnsteig zu öffnen wenn es zur Zugkreuzung kommt. Früher war das Aufgabe des Fahrdienstleiters, aber diesen braucht es dort seit ESTW-Ibn. nicht mehr.
Abgesehen davon ist für die Strecke zukünftig allerdings Großes geplant: Ab Ende 2023 sollen Akkutriebwagen die allgegenwärtigen 642er und 643er (und ein paar wenige verbliebene 628er) in der gesamten Pfalz ersetzen. Gleichzeitig soll zwischen Pirmasens Nord und dem Fehrbacher Tunnel eine Oberleitung aufgestellt werden, damit das mit den Akkus auch richtig klappt. Weiterhin soll zur Taktsynchronisierung und Taktverbesserung ein neuer Bahnhof in Steinalben errichtet werden (der vor einigen Jahrzehnten schonmal existierte). Mögen diese Sachen nicht auch an Kleinigkeiten scheitern...

Zum Bild selbst: Vor gut einem Jahr konnte ich 642 036 im herbstlichen Umfeld als RB von Kaiserslautern Hbf nach Pirmasens Hbf am (ziemlich großen) Einfahrsignal von Schopp festhalten.

Zuletzt bearbeitet am 11.10.19, 19:55

Datum: 13.10.2018 Ort: Schopp [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Aus der Sicht des Zugführers
geschrieben von: Hannes Ortlieb (375) am: 10.10.19, 21:12
Eine bunt zusammengewürfelte Garnitur wird für die Touristikzüge der Eisenbahnfreunde Wetterau genutzt. Mit dabei ist auch ein ehemaliger DRG-Packwagen mit Zugführerabteil, das heute jedem interessierten Fahrgast zur Verfügung steht und diese einmalige Perspektive bietet. Viele probieren auch einmal während der Fahrt aus, das Fenster zu öffnen und lernen so schnell, dass das, was da aus dem Schornstein der Dampflok kommt, doch nicht nur Dampf ist ;-)
In Münzenberg setzt die Dampflok gerade um, ein Mercedes-Cabrio-Club besuchte den Bahnhof, was die Ansammlung an gleichartigen, auch schon leicht historischen, besternten Fahrzeugen erklärt.

Datum: 15.09.2019 Ort: Münzenberg [info] Land: Hessen
BR: 0XDE (sonstige deutsche Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnfreunde Wetterau
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Spiegelei zum Sonnenaufgang
geschrieben von: Leon (408) am: 10.10.19, 19:32
Vor kurzem war in einem DSO-Bildbericht zu lesen, dass der Bahnhof von Herzberg am Harz alsbald an das ESTW Göttingen angeschlossen werden soll. Damit dürften dort die derzeit noch befindlichen Formsignale fallen. Da die Strecke seit meiner Jugend -bedingt durch eine Ferienwohnung im Südharz- eh in meinem Fokus steht, ging der diesjährige Herbsturlaub in diese Region, in der Hoffnung, die motivlich noch fehlende Signaltechnik "einzusammeln". Einem weiteren DSO-Bericht war zu entnehmen, dass neben Herzberg und Scharzfeld auch der Bahnhof von Wulften noch über zwei Form-Deckungssignale vor der Bahnschranke am selbigen Bahnhof verfügt. Über Google Maps wurde dann erkundet, dass zu den Deckungssignalen auch zwei "Spiegeleier" vorhanden waren; eines gleich in Ortsnähe, das andere fernab jeder Straße, aber über Feldwege erreichbar. Nun, dieses Signal -inmitten flacher Umgebung- sollte als Versuch für einen Scherenschnitt herhalten. Auch hierzu half eine jüngste Inspiration eines AWT-Mitglieds..;-)

Für den 07.10.19 war wolkenloser Himmel angesagt. Nun habe ich überlegt, ob ich mir ab dem Bahnhof von Wulften einen ca. einen Kilometer langen Fußmarsch vor dem Morgengrauen antun wollte - ohne zu wissen, ob sich der Ausflug lohnen würde. Da fiel mir ein, dass im Keller unserer Ferienwohnung noch zwei uralte Fahrräder herumstehen müssten, die jahrelang nicht bewegt wurden und mit denen ich früher als Jugendlicher immer zum Walkenrieder Tunnel gefahren bin. Nun, die Räder waren völlig eingestaubt, die Reifen platt, ließen sich aber aufpumpen. Die Kette völlig verrostet. Ich habe dann eines der beiden Räder aus dem Keller gewuchtet, ein paar Runden gedreht. Die Torpedo-Dreigangschaltung funktionierte halbwegs. Also, ab mit dem Ding ins Heck. In Wulften wurde das Rad wieder herausgezerrt, und bei gefühlt 2 Grad Celsius ging es mit einem über 40 Jahre alten Fahrrad der Marke "Heidemann-Werke Einbeck" in die Dunkelheit, immer entlang der Strecke. Die Funzel von Lampe funktionierte, der Dynamo gab sein bestes, stellte aber einen ernst zu nehmenden Widerstand dar. Tatsächlich sah ich in einiger Entfernung das Objekt der Begierde. Die letzten Meter mussten dann über den Rand eines Ackers per pedes zurückgelegt werden. Nun stand ich da, unterhalb des Signals, und genoss den Sonnenaufgang...:-)

Ein Bild mit Zug gibt´s vielleicht mal zu einem "runden" Jubiläum. Nach vollbrachtem Werk ging es mit der Gurke von Rad wieder zurück nach Wulften, und der Rest des Tages gehörte weiteren Formsignal-Motiven im Dreieck Münchehof - Wulften - Niedersachswerfen. Wer weiß, wie lange die Dinger da noch stehen..;-)



Datum: 07.10.2019 Ort: Wulften [info] Land: Niedersachsen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: Ohne
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Findelbachbrücke
geschrieben von: Detlef Klein (201) am: 08.10.19, 21:22
Es gibt viele Fotostandpunkte von denen sich das Viadukt über den Findelbach bildlich festhalten lässt. Hier quert gerade ein Bhe 4/8 der Gornergratbahn die Schlucht.

Datum: 23.08.2001 Ort: Zermatt [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Bhe 4/8 Fahrzeugeinsteller: GGB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Allerletztes Licht
geschrieben von: rene (700) am: 10.10.19, 00:15
Der 21.September 2019 war wirklich ein wunderschöner und sonniger Tag welche perfekt für's Hobby geeignet war.
Wie vielen anderen war auch ich unterwegs und befand mich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang in Hessen und Niedersachsen.
Das letzte Bild entstand dabei in Friedland wo ich die letzten Sekunden Sonne nutzen konnte um 187 178 mit einem gemischten Güterzug gen Süden zu fotografieren.
Danach ging es im dunkeln zurück nach Hause...


Datum: 21.09.2019 Ort: Friedland [info] Land: Niedersachsen
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:

Auswahl (31528):  
 
Seiten:
<
1 .. 56 57 59 60 .. 3153
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.