DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
<
1 .. 44 45 47 48 .. 3255
>
Auswahl (32542):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Templin im März 1995
geschrieben von: Der Rollbahner (122) am: 13.02.20, 13:39
Zum Zeitpunkt der Aufnahme fand noch reger Betrieb im Eisenbahnknoten Templin statt und ich habe mit diesem Bild vom Bahnsteig einmal versucht, so viel wie möglich von den Anlagen einzufangen.

Während 972 758 und 772 158 als N8883 aus Fürstenberg auf den Hausbahnsteig zurollen, sieht die Bghw-Garnitur des Gegenzuges (N8886) auf Gleis 3 ihrer baldigen Lokomotivbespannung entgegen. Die Wagen auf Gleis 5 am rechten Bildrand waren meinen Notizen zufolge von 232 195 (nicht mehr im Bild) bespannt und aus Berlin-Lichtenberg angereist.

Scan vom Fuji KB-Dia

Zweiter Versuch: Bild deutlich nachgeschärft und Schom dezent aufgehellt.

Zuletzt bearbeitet am 18.02.20, 20:41

Datum: 05.03.1995 Ort: Templin [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein altehrwürdiger Triebwagen
geschrieben von: Detlef Klein (217) am: 13.02.20, 21:18
Der damals schon altehrwürdige ABe 4/4' 31, mit einem Bauzug am Haken, überquert soeben die untere Berninabachbrücke bei Lagalb.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 22.07.2003 Ort: Lagalb [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe 4/4' Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Frostiger Morgen "in altrot"
geschrieben von: v220christian (82) am: 14.02.20, 09:59
Der Februar 1986 brachte neben etwas Schnee und Kälte recht viele sonnige Tage. Als damaliger Oberstufenschüler hatte ich gelegentlich morgens mal die eine oder andere Freistunde (oder ich nahm sie mir bei so einem Wetter eben.....), schnappte mir das Fahrrad und fuhr an meine "Hausstrecke" Hamburg-Büchen im Bereich Bergedorf, wo es innerhalb von 20 Minuten zwei D-Züge im richtigen Licht zu fotografieren gab. Nach dem Berliner D-337 mit meist ozeanblau/beiger Lübecker 218 folgte der D-437 nach Leipzig mit einer Flensburger Lok. Am 27.2.86 nahm ich am Einfahrsignal Hamburg-Bergedorf beide Züge auf. Zunächst den Berliner mit der 218 329-1, dann den oben zu sehenden Leipziger mit der altroten 218 185-7, bei dem ich aber den alten Backsteinschornstein der Hauni-Werke (fast) zufahren ließ. Altrot und das damals ungewöhnlich eingeschaltete Spitzenlicht - auch wenn auf einem Auge blind - ließen mich dieses Bild dem der o/b-Lok für die Galerie vorziehen.

zur Bildmanipulation: obengenannter Backsteinschornstein ragte minimal aus der rechten Lokhälfte heraus und störte das Profil doch sehr. Der Schornsteinrest wurde weggestempelt.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200ASA
Canon AL-1 FD50/1.8

P.S.: mir fiel auf, daß die Ersteinstellung schief ist. Daher diese Korrektur noch vor Ablauf der Frist

Datum: 27.02.1986 Ort: Hamburg-Bergdedorf [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Albula
geschrieben von: Philosoph (401) am: 13.02.20, 08:11
Am dritten Tag meiner Schweiz-Tour ging es von Filisur über den Albula-Pass um die Gegend rund um Bever unsicher zu machen. Während ich den Umweg über den Pass genommen habe, können die Züge durch den derzeit im Neubau befindlichen Albulatunnel den Weg deutlich abkürzen. Kurz vor Bever gelang mir dann eine erste Aufnahme eines Personenzuges nach Samedan.


Datum: 13.09.2019 Ort: Bever [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Alles wie gewünscht
geschrieben von: Dennis Kraus (625) am: 13.02.20, 18:14
Am letzten Wochenende unternahm ich mit einem Bekannten eine dreitägige Reise in die Slowakei. Hauptziel war die Hohe Tatra rund um Strba, davon zeigte ich bereits ein Bild. Am Freitag, unserem Anreisetag, war das Wetter noch sehr schlecht angekündigt, nur in einem kleinen Eck südöstlich von Zvolen versprach der Wetterbericht am Nachmittag etwas Sonne. Dort verläuft die KBS 160, eine zum Teil zweigleisige Dieselstrecke, auf der auch einige lokbespannte Personenzüge verkehren.
Als wir gegen Mittag in Zvolen waren, zeigten sich tatsächlich größere blaue Lücken am Himmel. Nachdem wir zunächst direkt einige Kilometer nach Zvolen einen mit Brille bespannten Zug bei Sonne bekamen, fuhren wir weiter zum Haltepunkt Pila und erwarteten OS 6219 (Zvolen - Filakovo). Mittlerweile hatten sich die Wolken hinter unserem Rücken komplett aufgelöst. Dafür sorgten zwei andere Sachen für Anspannung: Der Gegenzug hatte einige Minuten Verspätung und kam fast zur Planzeit unseres Zuges, verschwand dann aber doch noch rechtzeitig. Zudem fuhr auch noch ein Auto kurz vor Ankunft des Zuges fast bis zum Bahnsteig und stand uns voll im Bild, der Fahrer fuhr nach heftigen Winken von uns aber zum Glück wieder aus dem Bild hinaus. Zu unserer Freude kam der Zug dann mit der komplett roten 754 054 und zwei unbeschmierten Wagen hinter der Lok. Sehr zufrieden machten wir uns danach auf die Suche für ein neues Motiv.

Datum: 07.02.2020 Ort: Pila [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-754 Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Schweizer Doppel auf Deutschen Gleisen
geschrieben von: 215 082-9 (258) am: 13.02.20, 15:33
Vor ein paar Jahren sank der Einsatz der SBB Cargo 421 in Deutschland stark, aktuell die Eurocity zwischen Lindau und der Schweiz sowie vereinzelte Verkehre in Süd- und Mitteldeutschland das Einsatzgebiet der Loks. Bis ins Jahr 2016 waren die formschönen Schweizer Elloks mit Speichenrädern tägliche Gäste in Norddeutschland. Neben TXL hatte auch HSL diverse Lok angemietet. Am Morgen des 23.10.2015 kam die von HSL angemietete 421 375 samt geschleppter 482 033 und Getreidewagen durch Rohrsen auf dem Weg nach Ostdeutschland. Am Haken war der DGS 43335 Bremen Inlandshafen - Biederitz.

Datum: 23.10.2015 Ort: Rohrsen [info] Land: Niedersachsen
BR: CH-Re 421 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der letzte Abend
geschrieben von: Fern-Express(FD) Bodensee (18) am: 12.02.20, 21:22
Inzwischen auch schon wieder Geschichte.
Bis Mitte Dezember 2019 betrieb DB Regio den Regionalexpress Nürnberg-Stuttgart. In den letzten Einsatzjahren war der "Nürnberger" bis auf einem Kurs aus einer 114 und Doppelstockwagen gebildet. Bereits im Mai 2019 verabschiedeten sich die letzten n-Wagen von DB Regio auf der Murrbahn, wodurch die Murrbahn eine Hochburg für 114er wurde. Jedoch zur Zeit erleben sie eine Renaissance. Aufgrund von fehlendem Personal und fehlender Zulassung für die neuen Flirt3 XL Züge verkehren wieder n-Wagen auf dem RE90, bis die neuen Fahrzeuge betriebsbereit sind.
Passend zur Abschiedsstimmung war auch das Wetter betrübt. Es war nass und wechselhaft, was man an den Wolkenlücken erkennen kann. Am letzten Abend des Sommerfahrplans 2019 zog 114 035 den zweitletzten Nürnberger RE (RE19914) von Nürnberg nach Stuttgart. Hier zu sehen in Backnang.

Datum: 14.12.2019 Ort: Backnang [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 114 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Himmelreich, westwärts
geschrieben von: Leon (484) am: 13.02.20, 13:19
Vor kurzem wurde in der Galerie ein bis dato fast unbekannter Blick vom "Himmelreich" auf den Ort Ellrich im Südharz vorgestellt. Im Bildtext wurde erwähnt, dass das "Himmelreich" -ein Gipsmassiv östlich von Walkenried- bislang nur für den Blick in westliche Richtung aufgesucht wurde. So auch am 03.05.1995. An diesem Tag führte mich eine eintägige Fototour in den Südharz und in die Goldene Aue, mit dem Ziel, den Einsatz der formschönen "Babelsberger Dicken" vor den Regionalexpress-Zügen von Nordhausen nach Altenbeken zu dokumentieren. Das Bw Nordhausen hat hierzu ein knappes Dutzend Lokomotiven dieser Baureihe erhalten - und man muss anerkennen, dass sich die Loks damals in einem bemerkenswert guten Pflegezustand befanden. Fast jede "Dicke" strahlte wie aus dem Ei gepellt, und ihre Lackierung passte sogar irgendwie zum ungeliebten Sanitärdesign der Garnituren.
Dreh- und Angelpunkt des Vormittages dieser Tour war der Ausblick von den Itel-Klippen. Nach 20minütigem Fußmarsch war der Fotopunkt erreicht, und wir sehen hinunter auf den Itelteich sowie die Strecke zwischen Walkenried und Ellrich. Im Hintergrund erhebt sich der Südharz, und rechts ist der Turm auf dem Ravensberg bei Bad Sachsa zu erkennen. Der Zug ist von hier schon von weitem auszumachen; man könnte fast meinen, dass das typische Dröhnen der 228 bereits seit der Abfahrt in Walkenried zu hören ist. Die Felsen unterhalb von uns reflektieren den Schall zusätzlich, und in wenigen Augenblicken wird der Zug in den Walkenrieder Tunnel einfahren und somit die Landesgrenze von Niedersachsen nach Thüringen überqueren. Nächster Halt ist Ellrich.
Der Rest des Tages wurde an weiteren Motivklassikern im Südharz verbracht, wobei einige Aufnahmen dieses Tages bereits ihren Weg in die Galerie gefunden haben. Zum Nachmittag ging es dann in Richtung Sondershausen, da der Umlaufplan der "Dicken" auch einige Leistungen in diese Richtung parat hatte.

Der Blick auf den Itelteich ist bereits in der Galerie enthalten, jedoch zu einem deutlich späteren Zeitpunkt und zu einer anderen Jahreszeit. Man sieht, wie sich hier im Laufe der Jahre die Vegetation geändert hat. Der Blick ist heute in dieser Form nicht mehr umsetzbar, weil er leider sowohl unten an der Strecke als auch durch Büsche unterhalb des Betrachters zugewachsen ist. Zur blattlosen Zeit könnte höchstens der Blickwinkel der weiteren Aufnahme noch darstellbar sein.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 03.05.1995 Ort: Walkenried [info] Land: Niedersachsen
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kurz nach dem Sonnenuntergang im Südharz
geschrieben von: Leon (484) am: 12.02.20, 21:36
Manche Versuche eines Stimmungsbildes entstehen aus blauem Dunst. In der vergangenen Woche war für die "Winterferien" (*...pfft...!*) mal wieder ein Besuch im Harz angesagt. An zwei Tagen war sogar etwas Sonne, und am 05.02.20 wollte ich die blaue Stunde für ein paar Stimmungsaufnahmen in Herzberg nutzen. Auf dem Weg dorthin, so etwa zum Sonnenuntergang, animierte der Himmel zu einem irgendwie gearteten Scherenschnitt. Leider gab es auf der KBS 357 zwischen Bad Sachsa und Herzberg kurzfristig keine Stelle, an der sich so etwas realisieren ließ. Eine Regionalbahn war auch schon von Herzberg aus in Richtung Nordhausen unterwegs, also ging es irgendwie bei Steina an die Strecke. Ein Fahrweg zu den "Römersteinen", einem recht bizarren Felsgebilde aus Dolomitgestein in der Karstlandschaft des Südharzes, endete an einem einsamen beschrankten Bahnübergang. Hier war zwar kein Scherenschnitt möglich, aber ich hab einfach mal herumexperimentiert, wie es aussehen könnte, wenn ein Zug um die Ecke kommt und der Himmel sich gegen die kahlen Bäume abhebt. Das Ergebnis seht Ihr hier...top oder flop?..;-)


Datum: 05.02.2020 Ort: Steina [info] Land: Niedersachsen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Côte d'Azur-Classics
geschrieben von: Julian en voyage (341) am: 13.02.20, 09:51 Top 3 der Woche vom 23.02.20
"...-Classics", ein gerne gewähltes Motto für Oldtimer-Rallyes und sonstige Veranstaltungen, bei denen das H-Kennzeichen am Fahrzeug obligatorisch ist.

Doch auch auf den Bahnsektor lässt sich das Ganze natürlich übertragen. Und manchmal muss man dabei nicht einmal auf Sonderfahrten zurückgreifen, sondern nur für den Planbetrieb zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. So war ich bei meinem ersten Aufenthalt an der Côte d'Azur vor nunmehr fast zehn Jahren regelrecht geflasht von dem, was dort teilweise im Minutentakt auf den Gleisen unterwegs war. "Nez cassés" mit Corail-Schnellzügen des Tages- und Nachtverkehrs, "Danseuses" mit nicht modernisierten RIO-Garnituren, die zeitlos-eleganten TGV Sud-Est und ab und zu auch mal eine damals noch etwas ordinär scheinende Sybic in betongrau. Nur gelegentlich mischte sich ein moderner Doppelstock-Triebwagen darunter. Dass der Sommerurlaub auch für das ein oder andere Bahnfoto genutzt werden musste, war da natürlich klar!

Vier Jahre später, als ich im September 2014 wieder an der Mittelmeerküste war, war ein Teil dieses Nimbus bereits verflogen, doch noch immer fanden sich genug fotogene Zugleistungen. Dazu zählte der abendliche INT 4659 (Bordeaux-St-Jean - Nice Ville), der in der Regel auch nach dem Ende des Brandings als "Téoz" noch mit einer bunten Garnitur hinter der BB 22200 aufwarten konnte.

Klassisch ist ohne Frage auch der Viaduc d'Anthéor im Esterel-Massiv als Fotomotiv, wobei ich am Abend des 3. September 2014 den etwas weniger populären Hang nördlich des Viadukts erklommen habe. Weniger populär sicher deshalb, weil dort hoch kein Weg führt und man sich bei der Sommerhitze den steilen Hang quer durch ein fast (aber eben nur fast!) undurchdringliches Macchia- und Garrigue-Gestrüpp hoch kämpfen muss. Der Ausblick von oben belohnt dafür aber umso mehr. :)

Und heute? Die Stelle als solche existiert natürlich noch, aber der Bahnverkehr ist deutlich eintöniger geworden. Ein paar mal am Tag kommt noch eine BB 22200R (in "En voyage"- oder "Fantôme"-Livrée...) mit einem Corail-Wendezug Marseille - Nizza vorbei, aber ansonsten zeigt sich der Betrieb mit Régio2N (Bombardier-Omneo), Duplex-TGV und Co. überwiegend sehr modern.

Datum: 03.09.2014 Ort: Anthéor [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 22200 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 18 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (32542):  
 
Seiten:
<
1 .. 44 45 47 48 .. 3255
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.