DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (6):   
 
Galerie: Suche » London North Eastern Railway, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Lachen oder Weinen?
geschrieben von: Jan vdBk (585) am: 17.11.19, 12:22
Nicht, dass der zweistündige Aufenthalt an der Steilküste von Muchalls in Aberdeenshire nicht wunderschön gewesen wäre. Das Wetter war wunderbar, die Novembersonne und ihre Reflektion im Wasser brachten mir sogar einen leichten Sonnenbrand. Auf den Klippen konnte man herumlaufen und fand immer wieder neue atemberaubende Perspektiven.
Nur der Zugverkehr... Als ich im Februar hier war, hatte Abellio Scotrail gerade angefangen, in mehreren Umläufen kurze HST-Garnituren einzusetzen. Jetzt, ein dreiviertel Jahr später, hatte ich mit einer massiven Ausweitung der Kurz-HST-Einsätze gerechnet und erwartet, jetzt aus dem Vollen schöpfen zu können. Doch das Gegenteil war der Fall. Als ich um 11:30 an die Steilküste kam, hatte ich an diesem Tag noch keinen einzigen Kurz-HST gesehen. Der erste kam dann allerdings sofort nordwärts, als ich noch keinen optimalen Standpunkt gefunden hatte. Na gut, was hin fährt, kommt auch meistens bald wieder zurück. Ich hatte jetzt gute Hoffnung, dass weitere Kurz-HSTs nachkommen und dass zumindest der gesehene Zug bei der Rückfahrt am Wunschmotiv klappt.
Jedes Mal, wenn dann "Regionalexpress" ähnliche Fahrten von und nach Glasgow oder Edinburgh anstanden, wurde erwartungsvoll die Kamera gezückt, doch jedes Mal wurde das Gesicht länger, da nur "ordinäre" 170er angefahren kamen. Selbst der hoch gefahrene Kurz-HST kam nicht zurück. Eine Hoffnung hatte ich noch: Von Süden musste bei noch passendem Lichtstand immerhin noch der lange, schöne rotweiße LNER-HST aus Leeds kommen. Der MUSSTE einfach gehen. Leider hatte der nun aber zunehmende Verspätung. Bald prognostizierte mir realtimetrains, dass es vermutlich genau im Motiv zu einer Zugbegegnung kommen würde. Tja, und es kam wirklich genau so, wie ich es bestimmt nicht haben wollte: Der LNER HST wurde mir von dem nun endlich zurückkehrenden Scotrail HST zugefahren. Einzig bei dieser Auslösung mit der Mauer der Viaduktbrüstung vorm Triebkopf sind noch beide Züge freigestellt. Ich habe nicht gelacht und nicht geweint, ich habe lauthals gegen den frischen Nordseewind angeflucht...
Im Nachhinein kommt das Mäuerchen vorm Triebkopf bei der Entfernung gar nicht so zur Geltung, so dass ich mich nun vielleicht doch über dieses einzigartige Zusammentreffen freue. Immerhin sollten die LNER HSTs schon im vergangenen Sommer durch die Azuma Triebwagen von Hitachi abgelöst werden. Die sehen übrigens auch nicht schlecht aus. Die Insel bleibt interessant...

Datum: 13.11.2019 Ort: Muchalls, Schottland [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 43 Fahrzeugeinsteller: London North Eastern Railway
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
The start of a new era
geschrieben von: hbmn158 (398) am: 01.07.19, 18:27
Seit dem Fahrplanwechsel im Mai setzt auch „London North Eastern Railway“ die neuen Hitachis im Planverkehr ein. Die Fahrzeuge werden unter dem Markennamen „AZUMA“ vermarktet. LNER hat rein elektrische (class 801) und bimodale (class 800) Fahrzeuge bestellt, für beide Baureihen werden fünf- und neunteilige Garnituren geliefert. Bisher werden nur einzelne Zugleistungen nach Leeds und Hull mit den neuen Zügen gefahren, Leistungen nach Schottland sollen ab Herbst folgen.
Am bisher heißesten Tag des Jahres auf der Insel mit Temperaturen bis 34° wurde der Fahrplan auf der East Coast Mainline ordentlich durcheinander geschüttelt, der schachtelneue class 800 107 war als GR 1H10 17.18 London Kings Cross - Hull mit +54 südlich von Grantham unterwegs nach Norden und verläßt hier den 805 Meter langen Stoke Tunnel. Wir befinden uns hier ziemlich genau 100 Meilen von London Kings Cross entfernt und auf der Südseite dieses Tunnels endet der durchgehend viergleisige Abschnitt (bis auf einen kleinen Flaschenhals in Welwyn Garden City im Bereich des Digswell Viaducts). Auch wenn die britischen Eisenbahnfreunde bei den „plastic trains“ verächtlich die Nase rümpfen - das haben sie vor 40 Jahren bei der Einführung des HST übrigens auch getan -, mir gefällt er, der AZUMA, was bestimmt auch an der gut zu fotografierenden Farbkombination aus rot und weiß zu tun hat.

Aufnahme mit Hochstativ


Datum: 29.06.2019 Ort: Highdyke, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class800 Fahrzeugeinsteller: London North Eastern Railway
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
All change!
geschrieben von: hbmn158 (398) am: 29.04.19, 09:03
Während im Südwesten die Umstellung des Fernverkehrs auf „IET“ fast vollzogen ist - aktuell gibt es nur noch 5 HST-Plantage im Fernverkehr -, sind die neuen Züge auf der East Coast Mainline bisher nur im Testbetrieb zu sehen. Hier wird erst im Laufe des Jahres mit ersten Planzugeinsätzen gerechnet, bis dahin dominieren die Altfahrzeuge aus HST und elektrischen „Mark IV“-Garnituren. Die elektrischen und bimodalen „Hitachis“ werden den Verkehr komplett übernehmen und die Altfahrzeuge von der ECML verdrängen, während im Westen ja immerhin noch Kurz-HST‘s - bestehend aus vier Reisezugwagen - im Nahverkehr zwischen Bristol und Penzance zum Einsatz kommen.
Ob allerdings auf der ECML die attraktive rot-weiße ehemalige Virgin-Lackierung verbleibt ist äußerst fraglich, denn der Verkehr wird - zum wiederholten Male - staatlich betrieben und ist aktuell wieder neu ausgeschrieben.
Südlich von Durham quert die East Coast Mainline den River Wear auf dem elfbogigen Croxdale Viaduct aus dem Jahr 1872, eine unbekannte class 91 ist mit dem GR 14.00 Edinburgh - London Kings Cross auf dem Weg nach Süden.

Aufnahme mit Hochstativ


Zuletzt bearbeitet am 29.04.19, 10:42

Datum: 29.03.2019 Ort: Croxdale, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 91 Fahrzeugeinsteller: London North Eastern Railway
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
HST Leeds - Aberdeen
geschrieben von: Horst Ebert (117) am: 11.04.19, 09:08
Die HSTs der Class 43 hatten einst auf der East Coast Mainline die legendären Deltics abgelöst, wurden von dort dann aber selbst mit der Elektrifizierung weitgehend verdrängt. Allerdings blieben ihnen diejenigen Leistungen, die teilweise über Dieselstrecken laufen. Beim derzeitigen (mal wieder staatlichen) Betreiber London North Eastern Railway gehört dazu auch der 1S03 07.08 Uhr Leeds - Aberdeen, mit dem 43317+43295 vor der Colton Junction kurz vor York sogar noch einmal über einen kurzen viergleisigen nicht elektrifizierten Streckenabschnitt preschen dürfen.
An diesem nebligen Morgen kam auch noch einer der neuen Hitachi-Züge "Azuma" vorbei, die (rein elektrisch oder in der Hybrid-Version) alle heutigen Fahrzeuge der LNER bald ablösen werden.

Datum: 29.03.2019 Ort: Colton Junction, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 43 Fahrzeugeinsteller: London North Eastern Railway
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Der erste Zug des Tages im Abendlicht
geschrieben von: Jan vdBk (585) am: 06.03.19, 20:03
Der erste direkte Zug des Tages von London erreicht Aberdeenshire an einem Februartag mit den letzten Sonnenstrahlen des Tages. Er verlässt London Kings Cross erst um 10 Uhr und trifft um 17.08 in Aberdeen ein. Nur wenige Minuten zuvor kann er auf dem zwischen Stonehaven und Newtonhill gelegenen Muchalls Mill Viaduct im goldenen Abendlicht mit der Nordsee im Hintergrund beobachtet werden. Die Züge dieser Relation fahren von London über die East Coast Mainline unter Fahrdraht bis Edinburgh, von wo es einmal am Tag nach Inverness und viermal am Tag nach Abderdeen (einmal nur von Leeds statt London) in die Peripherie des britischen Streckennetzes geht. Was bietet sich auf solchen Relationen mehr an, als auf Hybrid-Triebzüge umzustellen, die sowohl mit Oberleitung als auch mit Diesel fahren können? Eine solche Umstellung steht voraussichtlich noch dieses Jahr an. Dann werden die legendären Dieselschnelltriebwagen "HST" (High Speed Train) auf das Altenteil geschickt. Ein solcher HST in der rotweißen Farbgebung von Virgin Trains, die 2018 den Verkehr wegen Finanzschwierigkeiten an die statttliche LNER (London North Eastern Railway) übergeben musste, ist auf dem Foto zu sehen.

Datum: 21.02.2019 Ort: Muchalls, Schottland [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 43 Fahrzeugeinsteller: London North Eastern Railway
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Digswell Viaduct an der ECML
geschrieben von: Horst Ebert (117) am: 14.09.18, 22:20
Eigentlich sind die ersten 60 Meilen der East Coast Mainline ab Kings Cross viergleisig, jedoch nach 21 Meilen gibt es am Digswell Viaduct noch einen kurzen Flaschenhals, an dem sich der dichte Fern- und Nahverkehr zwei Gleise teilen müssen. Die Höhe des Viadukts läßt sich hier nur erahnen, aber die 100 Fuß sollen Queen Victoria der Legende nach bei der Eröffnungsfahrt im Jahre 1850 abgeschreckt und für diesen Streckenabschnitt in eine Kutsche getrieben haben.
Die heutigen unerschrockenen Fahrgäste im Zug 1N08 der London North Eastern Railway 08.30 ab London Kings Cross nach Newcastle werden von 91 107 "Skyfall" nordwärts gezogen. Seit Jahrzehnten dominieren diese mit Elloks bespannten Wendezüge neben einigen HST den Fernverkehr auf der ECML von London über York und Newcastle nach Edinburgh, jedoch steht ihre Ablösung durch neue Hitachi-Triebzüge der Class 801 kurz bevor.
Seit der Privatisierung der britischen Eisenbahn hat es anderswo kaum so viele Betreiber- und Farbwechsel gegeben wie auf der der East Coast Mainline: Die Virgin-Aufschrift der Lok ist nach der vorzeitigen Beendigung des Verkehrsvertrags schon wieder überholt und am Steuerwagen bereits durch ein LNER ersetzt, der Betreiber ist jetzt wieder einmal der Staat.

Zuletzt bearbeitet am 17.09.18, 08:27

Datum: 07.09.2018 Ort: Welwyn, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 91 Fahrzeugeinsteller: London North Eastern Railway
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (6):   
 
Seiten:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.