DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (1):   
 
Galerie: Suche » Fåker, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Der Starzug der Inlandsbahn
geschrieben von: Jan vdBk (622) am: 02.04.13, 19:57
Seit ich Skandinavien bereise, also seit mindestens 1990, galt immer das "Gesetz", dass man in Schweden keinen Diesellok bespannten Personenverkehr suchen muss. Damals wurden auf Dieselstrecken (so auch auf der Inlandsbahn) sämtliche Personenzugleistungen mit Triebwagen der Reihe Y1 bestritten, die je nach Län damals schon in den unterschiedlichsten Besteller-Farben daher kamen. Kurzzeitig hatte wohl Tågkompaniet in den Sommermonaten einen lokbespannten Zug Boden - Haparanda gefahren, aber der war völlig an mir vorbeigegangen.

Und nun gibt es diesen Zug: Den Nachtzug der Inlandsbahn, gefahren von Inlandsbanan AB mit Fahrzeugen in der hauseigenen Farbgebung creme/rot. Mit diesem einmal wöchentlich verkehrenden Wintersportzug Malmö - Östersund soll das Skiresort Vemdalen, mit Bus an die Inlandsbahn-Station Röjan angebunden, eine günstige Anreisemöglichkeit per Bahn erhalten. Am 11.03.2013 konnte der Zug nördlich der Ortschaft Fåker von einem Hang aus beobachtet werden. Im Hintergrund liegt die Ebene des Sees Storsjön, an dem auch Östersund liegt. Hinter der ex-dänischen MZ (schwedische Baureihe TMZ) folgen übrigens zwei Generatorwagen. Man möchte auf Nummer sicher gehen! Ansonsten besteht der Zug aus einem Speise- und drei Liegewagen. Diese etwas urig aussehende Liegewagen-Bauart ist übrigens auch bei SJ noch im Einsatz.

zuletzt bearbeitet am 06.04.13, 09:00

Datum: 11.03.2013 Ort: Fåker [info] Land: Europa: Schweden
BR: SE-TMZ Fahrzeugeinsteller: IBAB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.