DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (3):   
 
Galerie: Suche » Reinbek, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Das kleine Reiterstellwerk Reinbek (mit D-436)
geschrieben von: v220christian (82) am: 20.02.20, 18:45
An der Strecke Hamburg-Büchen gab es drei elektromechanische Reiterstellwerke, welche auf gewisse Art bauliche Parallelen aufwiesen, dennoch optisch sehr unterschiedlich waren. Eine reine Stahlkonstuktion über den Durchfahrgleisen befand sich in Friedrichsruh. Das Größte, ein Backsteinbau mit Stahlkorsett über den Gleisen, stand in Bergedorf. Das Kleinste, welches aber am längsten in Betrieb blieb, befand sich in Reinbek. Während die ersten beiden bis 1997 abgerissen wurden, erhielt das Reinbeker Stellwerk noch neue Aufgaben. Den eigentlichen S-Bahn-Teil übernahm das neue Zentralstellwerk Bfs in Bergedorf, für die neuen Fernbahngleise wurden aber provisorisch Formsignale aufgestellt, welche bis ca 2000 von hier gestellt wurden. Das Stellwerk erhielt sogar noch einen neuen Außentreppenzugang (hier auf der linken Seite), während der alte Zugangssteg zwischen den Gleisen abgebrochen wurde. Heute siehts hier natürlich ganz anders aus. Das Stellwerk fiel Anfang der 2000er und selbst der Reinbeker S-Bahnhof wurde in den letzten Jahren komplett erneuert. Viergleisiges, von Lärmschutzwänden umgebenes Betonambiente herrscht hier heute vor :-(

Zum Bild (und vielleicht fragwürdigen Standort): Am 1.6.85 war ich mal wieder mit dem Rad unterwegs, um den D-436 aus Leipzig mit Flensburger 218 abzupassen. Damals war ich immer mal wieder auf dem Stellwerk beim Fahrdienstleiter zu Besuch und mein fotografisches Tun war akzeptiert. So wollte ich den D-436 möglichst spitz unterm Stellwerk haben. So stand ich hinterm Geländer der Straßenunterführung und wartete zunächst den 472 nach Aumühle ab, welcher im Hintergrund am Bahnsteig zu sehen ist. Für den D-Zug beugte ich mich dann einfach nur übers besagte Geländer. Diesmal hatte der 436 keine Bummel-S-Bahn vor der Nase, weshalb 218 174-1 mit der hier zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h angerauscht kam. Da war eine idealere Auslösung kaum zu treffen - aber ich war und bin trotzdem sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Edit: Scan vom Farbnegativ Kodak VR200
Canon AL-1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 20.02.20, 19:51

Datum: 01.06.1985 Ort: Reinbek [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 20 Punkte

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der tägliche Tauschleerzug
geschrieben von: v220christian (82) am: 09.02.20, 20:50
Viele Jahre prägten 212-geführte Wendezüge das Bild im Nahverkehr der Hauptstrecke Hamburg-Berlin zwischen Aumühle (Ende Gleichstron-S-Bahn) und Büchen (Grenzbahnhof DB zur DDR). Morgens und ab Nachmittags pendelten Montags bis Freitags zwei Zweiwagenwendezüge mit Lübecker 212, am Wochenende bei dünnem Fahrplan nur eine Wendezuggarnitur.
Unter der Woche wurde zwecks Lok-/Wagentausch vormittags leer nach Hamburg und am frühen Nachmittag wieder zurück nach Aumühle gefahren.
Der nachmittägliche Leerzug Lr34459 Hamburg-Aumühle, nach dem man die Uhr stellen konnte, war für mich stets gerne fotografiertes "Vorprogramm" für den Interzonenzug D437 mit meist altroter Flensburger 218.
Am 26.2.1986 war es 212 310-7, die ich bei der Durchfahrt Reinbek aufnehmen konnte.

Edit: Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200ASA
Canon AL-1, FD50 1.8

Zuletzt bearbeitet am 09.02.20, 20:57

Datum: 26.02.1986 Ort: Reinbek [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Interzonenzug D-436
geschrieben von: v220christian (82) am: 01.03.13, 09:56
Bei den vielen Radtouren an meine Hausstrecke Hamburg-Büchen war der Interzonenzug D-436 Leipzig-Hamburg für mich der Starzug. Nicht nur, weil er nicht selten verspätet im schönsten Nachmittagslicht daher kam, sondern weil er mit einer Flensburger 218 bespannt war. Das bedeutete zumindest noch 1985 eine fast sichere Altrotgarantie. So auch am 2.6.85, als es die 218 165 war, welche bei mir großen Jubel auslöste, fehlte die kurz vor der Umlackierung stehende Lok doch noch in meiner Sammlung. Hier am Stellwerk Ro in Reinbek.

edit: Scan vom Farbnegativ Kodak VR200

zuletzt bearbeitet am 01.03.13, 09:58

Datum: 02.06.1985 Ort: Reinbek [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (3):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.