DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (2):   
 
Galerie: Suche » Plau am See, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Ideale Teststrecke
geschrieben von: Jan vdBk (588) am: 17.10.19, 20:38
Zur Zeit absolviert der letzte verbliebene Diesel-ICE, der 605 017/517 Messfahrten im tiefsten Mecklenburg, zwischen Karow (Meckl) und Plau am See (jeweils ausschließlich). Auf dieser ansonsten weitestgehend ungenutzten Strecke finden die Ingenieure ideale Testbedingungen vor, lässt das Gleis doch Geschwindigkeiten weit jenseits der hier benötigten 100 km/h zu. Unweit des ex-Hp Quetzin finden Bremstests auf verschiedenen Untergründen statt. Zum Anlauf für die letzte Testfahrt des Tages rollt der Zug südlich des BÜ der Landstraße von Quetzin nach Plauerhagen gemächlich aus, bevor es gleich mit Fullspeed wieder nordwärts geht. Da schneller als Streckengeschwindigkeit gefahren wird, ist der genannte BÜ mit einem Posten gesichert. Da der Zug sich erst in Bewegung setzen darf, wenn er abgesperrt hat, stehen schon paar Autos und eine Radfahrerin Schlange.
Eine hinterm Zug hervor ragende Autospitze wurde auf den elektronischen Autofriedhof geschickt.
Für das Bild ist keine Pflanze zu Schaden gekommen.

Datum: 15.10.2019 Ort: Plau am See [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 605 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Plau am See
geschrieben von: Leon (413) am: 28.07.19, 20:03
Bislang sind von der Strecke von Güstrow über Krakow am See, Karow und Meyenburg nach Pritzwalk schon zahlreiche Aufnahmen in die Galerie aufgenommen worden. Nicht zuletzt haben die Holzverkehre nach Malchow hier der Strecke und ihrer wunderhübschen Bahnhofsbauten die gebührende Aufmerksamkeit zuteil werden lassen, strahlt die Strecke bis heute noch das Flair der vergangenen Jahre aus. Ein Bahnhof fehlt in der Galerie bislang: der Bahnhof von Plau am See. Nicht nur dieser ist sehenswert, sondern der Ortskern an der Elde mit seiner sehenswerten Hubbrücke ist eine Reise wert! Sich in eines der Restaurants zu setzen und den Bootsverkehr zu beobachten ist ein Genuss, insbesondere, wenn die historische Hubbrücke aktiviert wird, um größeren Sportbooten den Durchlass von der Elde zum Plauer See zu ermöglichen.
Vor fast 25 Jahren entstand die Aufnahme der 219 034 im Bahnhof Plau am See. Sie rollt soeben mit ihrer RB 4923 nach Pritzwalk ein. Links steht die 310 927, eine Köf mit vergrößertem Führerhaus, welche dem Verein "Hei na Ganzlin" gehörte, der hier damals noch auf der Strecke nach Röbel einen Museumsverkehr durchgeführt hat.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Zuletzt bearbeitet am 28.07.19, 20:05

Datum: 27.06.1995 Ort: Plau am See [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 17 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (2):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.