DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 14
>
Auswahl (134):   
 
Galerie von claus_pusch, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Perfekt ist's nie
geschrieben von: claus_pusch (134) am: 10.02.20, 21:05
Eigentlich hatte ich mich in den Donauwiesen bei Fridingen eingefunden, um dem Holcim-Zug Singen-Schömberg aufzulauern, von dem ich gehört hatte, dass er gegen halb elf hier durchkommen sollte. Leider kam er nicht (sondern erst 3 Stunden später), so dass ich auf den nur werktags den westlichen Abschnitt der Oberen Donautalbahn befahrenden RE 22308 Ulm-Villingen warten musste, um das Motiv umzusetzen. Was in der Wintersonne bei Temperaturen deutlich über Null gar nicht unangenehm war. Die Garnitur hatte zwar die perfekte Länge für die Brücke, aber die 218 hatte seitlich etwas Schmutz angesetzt, und die Wagen (vor allem der AB und der Steuerwagen) erstrahlten auch nicht im frischesten Lack - ganz perfekt ist's eben nie...

Datum: 07.02.2020 Ort: Fridingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Batzenberg
geschrieben von: claus_pusch (134) am: 20.01.20, 21:46
4 km lang, etwas mehr als einen Kilometer breit und 328 m hoch ist der zwischen Freiburg und Bad Krozingen gelegene Batzenberg - und nahezu bis auf den letzten Quadratmeter mit Reben bestanden. Deshalb hat man von dort oben einen ungehinderten Blick in alle Richtungen, unter anderem auf die Rheintalbahn zwischen den Stationen Schallstadt und Norsingen. Dass der RE 17016 Basel Bad Bf-Offenburg mit nur vier statt regulär fünf Wagen bestückt war, kam mir zupass, denn so passt die Zuggarnitur sauber in zwei Mastenabstände. Der Blick reicht über die Ortschaften Mengen und Munzingen zum Tuniberg, im rechten Bildrand sind Teile des Kaiserstuhls zu erkennen sowie im Hintergrund das blaue Band der Vogesen. Die Agrarlandschaft zeigt sich in ihren natürlichen Winterfarben (denn sobald der hier allgegenwärtige Spargel reift, verwandeln sich die Felder in der Ebene dann später im Jahr in ein Reich der weißen Plastikplanen).

Bildmanipulation: Der einzige Pkw, der sich zum Aufnahmezeitpunkt auf die B3 traute, wurde im Rahmen einer Aktion "Autofreier Montag" elektronisch stillgelegt.

Datum: 20.01.2020 Ort: Schallstadt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Von Ost nach West durch Ottawa
geschrieben von: claus_pusch (134) am: 18.01.20, 16:42
Seit dem 14.9.2019 ist in der kanadischen Hauptstadt mit der "Ligne de la Confédération / Confederation Line" eine neue Stadtbahn in Betrieb. Die zur Zeit 12,5 km lange Strecke verläuft zwischen den Stationen Blair im Osten und Tunney's Pasture im Westen teilweise auf einer ehemaligen reservierten Bustrasse (in Ottawa "Transitway" genannt), teilweise auf neu gebauter eigener Trasse und im Stadtzentrum unterirdisch. Befahren wird die Strecke, die von der kommunalen Verkehrsgesellschaft OC Transpo als Linie 1 des O-Train-Systems betrieben wird, mit Citadis-Spirit-Stadtbahnwagen von Alstom. Dank der Stadtbahn erhält der eher peripher gelegene, 1966 eröffnete "neue" Fernverkehrsbahnhof von Ottawa einen schnellen schienengebundenen Anschluss an die Innenstadt (die alte, sehr zentral gelegene Union Station war damals einem Straßenbauprojekt zum Opfer gefallen); allerdings erhielt die unmittelbar vor dem VIA-Bahnhof gelegene Stadtbahnstation den eher aussagearmen Namen "Tremblay" nach einer benachbarten Straße.
Bei meinem Besuch war die Strecke noch nicht eingeweiht, aber in der Woche vor der offiziellen Eröffnung wurde Probebetrieb nach Fahrplan gemacht, so dass alle 5 Minuten eine leere Citadis-Doppelgarnitur vorbeikam.

Datum: 09.09.2019 Ort: Ottawa, Ontario, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-Citadis Spirit Fahrzeugeinsteller: OC Transpo
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Und ewig lockt der Berg
geschrieben von: claus_pusch (134) am: 12.01.20, 16:45
Im Weschnitztal nahe des Hp Zotzenbach erhebt sich ein Hügel, für den die Landkarten den Namen "Wäschberg" und eine Höhe von 218 m angeben. Dieser Hügel ist so eine Stelle, wo man gerne wissen möchte, wieviele (Hunderte) Eisenbahnfreunde sie schon erklommen haben, um ein Zugfoto zu machen. Auch ich wollte mir bei einem Besuch kurz vor Jahresende natürlich den "Klassiker" mit den Weschnitzauen, dem Triebwagen im Vordergrund und der Rimbacher Kirche dahinter, der schon mehrfach in der Galerie vertreten ist, "abholen", möchte hier aber einen etwas anderen Blickwinkel vorschlagen; er zeigt einen 623 als Zug 13328 Fürth-Weinheim, der soeben die Weschnitzauen südlich von Rimbach erreicht. An die Bergkette im Hintergrund angelehnt erkennt man die auf 350 m Höhe gelegene Stadt Lindenfels mit ihrer Burgruine.
Die Wahl dieser Perspektive war übrigens nicht ganz freiwillig, denn der 623 war auf der anderen Fahrzeugseite mit einem Graffiti 'verziert', so dass er für den klassischen Talblick nicht in Frage kam.

Datum: 30.12.2019 Ort: Zotzenbach [info] Land: Hessen
BR: 623 (Alstom LINT 41 neue Kopfform) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Fernab der alten Heimat
geschrieben von: claus_pusch (134) am: 10.01.20, 19:54
Auch nach der Fusion der Hohenzollerischen Landesbahn und der SWEG werden die Fahrten des Ringzug-Systems in aller Regel mit RegioShuttles in HzL-Farben durchgeführt. Eine Ausnahme bildet der Pendelverkehr auf der Trossinger Eisenbahn, wo die SWEG gerne andere Fahrzeuge zum Zuge kommen lässt. Während ich im Sommer 2019 dort einen der von der SWEG übernommenen Tw in ODEG-Lackierung angetroffen hatte, war bei meinem Besuch "zwischen den Jahren" der im Breisgau nicht mehr benötigte BSB-Tw 019 für die Bewältigung der 40 sonntäglichen Fahrten auf der 4 km langen Strecke von Trossingen Bahnhof nach Trossingen Stadt eingeteilt. Als Zug 74267 passiert er das ehemalige Empfangsgebäude des Trossinger "Staatsbahnhofs", wo man zwar schon lange keine Fahrkarten mehr kaufen, aber dafür heute Ferienwohnungen mieten kann. Dieser Abzweigbahnhof, der im Zuge des Ringzug-Ausbaus für Zugflügelungen hergerichtet wurde, liegt übrigens auf der Gemarkung von Deißlingen, so dass meine Angabe des Aufnahmeorts strenggenommen nicht stimmt...

Datum: 29.12.2019 Ort: Trossingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Dreikönigsdampf im Donautal
geschrieben von: claus_pusch (134) am: 07.01.20, 22:39
Am Dreikönigstag wurden die Eisenbahnfreunde Zollernbahn, ihre Kunden und die Zugfotografen mit schönstem (und nebelfreiem!) Wetter beschenkt, als 52 7596 mit Sonderzügen auf der Donautalbahn zwischen Tuttlingen und Sigmaringen unterwegs war. Die (zahlreichen) Fahrgäste konnten die Dampfzugfahrt durch den Naturpark mit einem Besuch der - beeindruckenden - Modellbautage des Modelleisenbahnclubs Stetten / Donau kombinieren. Die Aufnahme zeigt den mittäglichen Zug 88721 am Mühlheimer Ortsteil Altstadt, gesehen vom Zugangsweg zum Espachfelsen aus.

Datum: 06.01.2020 Ort: Mühlheim an der Donau [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: EFZ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Neujahrssonne am Taunus
geschrieben von: claus_pusch (134) am: 03.01.20, 23:39
Neujahr ist nicht unbedingt der angezeigteste Tag für ausgiebige Fototouren. Am Abend zuvor ist es spät, vielleicht sehr spät geworden, und wenn man wieder auf den Beinen ist, dann ist der Tag schon halb vorbei. Aber da das Jahr 2020 am Taunus mit bestem Wetter eingeläutet wurde, wollte ich wenigstens die letzten Sonnenstunden des Tages für ein paar Aufnahmen auf der Frankfurt-Königsteiner Eisenbahn nutzen. An der bekannten Stelle im Braubachtal südlich von Schneidhain konnte HLB-LINT VT202 als Zug 24739 zusammen mit der mächtigen Burg Königstein abgelichtet werden.

Bildmanipulation: Einige Äste, die in die Fahrzeugschürze ragten, wurden digital gekappt.

Datum: 01.01.2020 Ort: Schneidhain [info] Land: Hessen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Etwas Backsteingotik in Mittelschwaben
geschrieben von: claus_pusch (134) am: 29.12.19, 23:49
Was die Eisenbahnfotografie im Kammeltal reizvoll macht, ist nicht der spannende Fahrzeugeinsatz (man bekommt fast nur RegioShuttles vor die Linse), sondern die Tatsache, dass sich alle Kleinstädte und Dörfer, die sich von Neuburg bis Pfaffenhausen im Tal aneinander reihen wie die Perlen einer Kette, gut als Hintergrund für ein Zugfoto in Szene setzen lassen und dass sie fast alle mit einem passend platzierten Sakralbau mit gut sichtbarem Kirchturm aufwarten können. Meistens sind diese Kirchtürme in barockem Baustil gehalten und hell verputzt, aber die St.-Johannes-Baptist-und-Blasius-Kirche in Loppenhausen tanzt aus der Reihe, denn ihr spätgotischer Turm präsentiert sich unverputzt in Backstein-Optik. Ein 650er passiert das mittelschwäbische Dorf als RB 57721 Günzburg-Mindelheim.

Datum: 06.04.2018 Ort: Loppenhausen [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Pfaffenthaler Panorama
geschrieben von: claus_pusch (134) am: 28.12.19, 19:49
Zwischen der Oberstadt und dem Kirchberg-Plateau, tief im Tal der Alzette, liegt der Luxemburger Stadtteil Pfaffenthal (luxemburgisch: Pafendall), wo man den mit 70 m kürzesten Viadukt der Nordstrecke nach Troisvierges auf Luxemburger Stadtgebiet findet. Für dieses Brückenbauwerk, das hier von einem Coradia-Duplex-Triebwagen der CFL-Baureihe 2200 als Regionalzug Luxemburg-Diekirch befahren wird, finden sich je nach Quelle die Bezeichnungen 'Grünewald-Viadukt' oder 'Dräi-Eechelen-Viadukt'; der erste Name nimmt Bezug auf die im Wald hinter der Bahn liegenden Forts Nieder- und Obergrünewald, der zweite Name bezieht sich auf das - im Bild ebenfalls vom Wald verdeckte - Fort Thüngen, das weiter oben auf dem Plateau liegt und das lokal als "Drei Eicheln" bekannt ist, bzw. auf die Rue des Trois Glands, die unter der Brücke hindurchführt. Die diversen Forts gehören zu den im 19. Jahrhundert abgerissenen Luxemburger Festungsanlagen. Im Hintergrund ist der sehr viel längere und höhere Pfaffenthal-Viadukt zu sehen, während links auf dem Berg das Gebäude des Mudam (Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean) hinter den Bäumen hervorragt.
Diese Fotomöglichkeit ergibt sich vom oberen Zugang des Pfaffenthaler Panorama-Aufzugs, vorausgesetzt man quetscht sich so gegen die Scheiben der vollverglasten Kanzel, dass man die störenden Reflexionen auf ein Minimum reduzieren kann, und man scheut nicht den Einsatz des Weitwinkel-Objektivs. Ein zusätzliches Spannungsmoment entsteht dadurch, dass man hier auf einem Glasboden steht, der den direkten Blick auf den 60 m tiefer gelegenen Talgrund freigibt.

Bildmanipulation: Die Weitwinkel-Verzerrung wurde korrigiert und verbliebene Reflexionen elektronisch eliminiert.

Datum: 08.06.2019 Ort: Luxembourg-Pfaffenthal [info] Land: Europa: Luxemburg
BR: LU-2200 Fahrzeugeinsteller: CFL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Da waren's nur noch 8
geschrieben von: claus_pusch (134) am: 23.12.19, 19:05
Bevor die heute allgegenwärtigen MP40PH-Lokomotiven mit ihren charakteristisch abgerundeten Fronten bei GO Transit das Ruder übernahmen, prägten über zwei Jahrzehnte hinweg die deutlich kantigeren F59PH den Vorortzug-Verkehr rund um Toronto. 49 Exemplare dieser Baureihe hatte GO Transit im Bestand, von diesen sind aktuell aber nur noch acht der 3. und 4. Bauserie in Ontario im Einsatz. Die 1990 gelieferte und 2011 modernisierte F59PH 558 ist mit Zug 3418 Mount Pleasant-Toronto Union Station auf den GO-eigenen Gleisen der Weston-Subdivision unterwegs; der Zug hat vor Kurzem die North-Toronto-Subdivision der CP unterquert (die Unterführung wird durch die Signalbrücke verdeckt) und erreicht gleich den Bf Bloor, wo Übergang zur U-Bahn und zur Straßenbahn besteht.
Dieser Streckenabschnitt durch die westlichen Stadtviertel von Toronto ist übrigens neben der (fotografisch wenig ergiebigen) Barrie-Linie (Toronto Union Station-Allandale Waterfront) die einzige Zone im gesamten Vorortnetz, wo man außerhalb der Morgen- und frühen Vormittagsstunden GO-Züge mit führender Lok bei passendem Licht aufnehmen kann.
Nachtrag: Püntlich zu Weihnachten hat ein kanadischer Modellbahnhersteller die F59PH in HO angekündigt, und auf dessen Webseite wird gezeigt, wo und in welchen Lackierungen diese Loks sonst noch unterwegs waren und sind.

Zuletzt bearbeitet am 25.12.19, 18:40

Datum: 05.09.2019 Ort: Toronto, Ontario, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-EMD F59PH Fahrzeugeinsteller: GO Transit
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:

Auswahl (134):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 14
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.