DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 283
>
Auswahl (2826):   
 
Galerie: Suche » Sachsen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Die Doppelmasten von Horka
geschrieben von: postenkoenig (31) am: 09.11.19, 19:17
Dieser Fotopunkt gehört sichere zu den Top Ten bei Dampflokfans in Sachsen. Horka ist auch für mich immer ein Gewinn. Hoffentlich bleibt die Infrastruktur noch eine Weile erhalten


Datum: 25.02.2018 Ort: Horka [info] Land: Sachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kein Stellwerk, kein Baum, kein Problem
geschrieben von: Vinne (579) am: 08.11.19, 17:30
Jahrelang dominierten an der ehemaligen Blockstelle Gröbern große Bäume zwischen der Brücke der Landstraße und dem ehemaligen Eisenbahnerwohnhaus, was einen Blick von der Außenkurve für in Richtung Dresden fahrende Züge unmöglich machte.
Nun hat man aber, vermutlich als Folge der Sturmauswirkungen bundesweit, die Baumreihe doch entfernt, was nun einen ungehinderten Blick auf Züge der Leipziger Strecke ermöglicht.

Bevor die Bäume kamen, hätte man seinerzeit hier das Stellwerksgebäude der Blockstelle direkt vor der Nase gehabt, nun ließ sich 442 312 als RE 50 aus Leipzig aber wie gewünscht mit dem gesamten "zonalen" Ensemble ablichten.

Ein Standort weiter links wird leider durch den örtlichen GSM-R-Mast zunichte gemacht, aber auch diese Ansicht weiß zu überzeugen.

Datum: 12.10.2019 Ort: Gröbern [info] Land: Sachsen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
RE6
geschrieben von: barnie (84) am: 07.11.19, 07:47
RE6 - Diese Linienbezeichnung der Zugverbindung zwischen Leipzig und Chemnitz löst ganz vielfältige und kontroverse Reaktionen aus. Eisenbahnfreunde zeigen sich ganz entzückt von der Tatsache lokbespannter Dieselzüge, noch dazu mit Reichsbahnwagen. Auch ohne den 232-Ersatz im Spätsommer 2019 ist der Zug ein beliebtes Fotomotiv.
Ganz anders fällt die Beurteilung des Zuges bei Anwohnern, Zuggästen und Lokalpolotikern aus. Den einen sind die alten Bremsen zu laut, den anderen fehlt es an Kllimaanlage und behindertengerechten Zugang. Aus der Politik heißt es auch schon einmal, hier wären Museumswagen unterwegs. Doch waren die zuvor eingesetzen Triebwagen der Baureihe 612 um so vieles besser? Einzig etwas schneller waren sie dank Neigetechnik, wofür die Bahnstrecke Leipzig-Chemnitz für 240 Mio. EUR ausgebaut wurde. Es waren dann aber die Verkehrsverbünde (in deren Gremien Lokalpolitiker sitzen), die sich bei der Ausschreibung für die Mitteldeutsche Regiobahn entschieden haben. Dass das allerhöchstwahrscheinlich mit Kosteneinsparungen einherging wird gelegentlich verschwiegen. Auch, dass der 240-Mio-Ausbau für Neigetechnik zum Großteil für die Katz war. Auch und vor allem, da jetzt vehement die Elektrifizierung der Trasse gefordert wird, um Chemnitz an den Fernverkehr anzubinden. Dass man aber schon jetzt ab Chemnitz über Riesa elektrisch bis Berlin... ach lassen wir das an der Stelle.

Wenige Wochen nach Übernahme des Verkehrs durch die MRB startete ich meine Fotohatz nach den Dieselzügen. Endlich quasi vor der Haustür schicke Motive umsetzen. So der Plan. Da ja aber die Züge "immer fahren" kann man sich ja Zeit nehmen. Irgendwie. Und so blieb dieses Bild die bis dato einzige Aufnahme des RE6 für mich. Das wird sich jedoch ändern, da demnächst neues Wagenmaterial angekündigt ist.

Datum: 19.01.2016 Ort: Geithain [info] Land: Sachsen
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: MRB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das Viadukt von Niedergräfenhain
geschrieben von: barnie (84) am: 06.11.19, 08:00
Als immer wiederkehrende Motivbereicherungen wird in der Eisenbahnfotografie gern auf von Menschenhand errichtete Infrasturktur zurückgefriffen. (Form)Signale, besondere Stellwerke, Bahnübergänge und im besonderen Maße Viadukte - mal groß, mal klein. Je größer und imposanter ein Viadukt geraten ist desto vielfältiger die Motivumsetzungen. Und auch desto beliebter bei Eisenbahnfotografen.

Umso erstaunlicher ist es jedoch, dass vom Niedergräfenhainer Viadukt bisher noch kein einziges Bild in der Galerie vertreten ist. Immerhin hatten - theoretisch - Eisenbahnfotografen seit 1872 Zeit, die Brücke über das Flüsschen Eula abzulichten. Mit einer Länge von 236m und 12 imposanten Pfleilern gehört das Viadukt zu den imposanteren Exemplaren weit und breit.

Nur einen kleinen Brückenausschnitt zeigt das Bild von einem sehr frostigem Morgen im Januar 2009. Die Regionalbahn hat vor wenigen Augenblicken den Startbahnhof Geithain verlassen und wird in wenigen Minuten Frohburg und kurz darauf Borna erreichen. Heutzutage kann auf der Brücke die S-Bahn Mitteldeutschland sowie der Kohleverkehr nach Chemnitz beobachtet werden - allerdings heuer mit Fahrdraht.

Datum: 12.01.2009 Ort: Niedergräfenhain [info] Land: Sachsen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
58 311 auf dem Höllengrundviadukt Großschweidnitz
geschrieben von: der Riesaer am: 03.11.19, 17:13
Am 23.3. und 24.3.2013 fanden zwischen Löbau und Ebersbach bei minus 17 Grad Fotofahrten mit 58 311 statt. Der Veranstalter waren die OSEF.

Datum: 23.03.2013 Ort: Großschweidnitz [info] Land: Sachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: UEF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Modellbahngerecht" war am...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (766) am: 05.11.19, 07:32
...22.10. diesen Jahres der Gipszug vom Heizkraftwerk Küchwald in
Chemnitz nach Großkorbetha. Mit nur 4 Wagen überquert hier 233 232
den mitten in einer Schrebergartenkolonie liegenden Geithainer Viadukt.

Datum: 22.10.2019 Ort: Geithain [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
dreihundertzehn, Teil fünf
geschrieben von: barnie (84) am: 04.11.19, 11:18
Dreihundertzehn - oder besser lesbar: 310. Genau diese Anzahl an Metern ist es, die die Muldebrücke bei Kössern lang ist. 310m, um sich beinahe den ganzen Tag, wandernd mit dem Stand der Sonne, fotografisch austoben zu können. Bilder, die m. M. ganz unterschiedliche Charaktere haben, deren Basis aber stets die Brücke sein wird.
...mit diesen Worten beginnen bereits vier Galerie-Texte. Die Baureihenvielfalt auf der Muldebrücke bei Kössern hat sich zwar auf moderne Triebwagen reduziert, dafür versprüht das Bauwerk an sich angenehm historischen Charme. Die beinahe absolute Ost-West-Ausrichtung der Brücke, in Kombination mit schönem Baumbewuchs sowie der recht großen Länge lassen unzählige Motive und Blickwinkel zu. So auch jenes Motiv, welches eine Regionalbahn von Döbeln nach Leipzig zeigt.

Datum: 30.10.2010 Ort: Kössern [info] Land: Sachsen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Damals in Bad Düben
geschrieben von: Leon (393) am: 03.11.19, 16:22
Nils` Bild vom LVT in Laußig hat mich veranlasst, etwas in die Mottenkiste zu greifen und zu schauen, inwieweit man die Galerie um eine Aufnahme aus dieser Gegend bereichern kann. Bis auf den sehenswerten Bahnhof Dommitzsch, gelegen an der Strecke von Pretzsch nach Torgau, präsentiert sich die Landschaft der Dübener Heide ja bei DS-Railview völlig blank! Zeit, dass da ein paar Pfeile dazukommen...;-)

Von den Eisenbahnfreunden völlig unbeachtet verlief hier eine Nebenbahn von Lutherstadt Wittenberg über Pretzsch, Bad Schmiedeberg und Bad Düben nach Eilenburg. In Pretzsch zweigte eine Verbindung nach Torgau ab. Der Personenverkehr auf diesen Nebenbahnen ist lange stillgelegt, aber bis auf die letztgenannte Verbindung ist die Strecke noch befahrbar und wird für Museumsverkehre des Fördervereins Berlin-Anhaltinische Eisenbahn genutzt. Auf dem südlichen Abschnitt zwischen Laußig und Eilenburg wickelt die DB sogar noch Güterverkehr ab. In den 90er Jahren war ich oft auf Nebenstrecken der ehemaligen DR unterwegs, wie auch am 01.10.1995 auf dieser kaum beachteten Strecke. Den bescheidenen Verkehr besorgten damals Lokomotiven der Baureihe 202 oder 204, welche mit ihren ein oder zwei Reisezugwagen durch die Dübener Heide zogen. Lanschaftlich eine eher flache Gegend, aber die Bahnhöfe entlang der Strecke waren sehenswert! Wir beobachten hier die Ankunft eines Reisezuges in Bad Düben. Gepflegte Bahnanlagen sowie ein Wasserturm. Telegrafenleitungen sowie Formsignale rundeten die Sache ab. Der Blick heute: die Fenster des Bahnhofsgebäudes sind im Erdgeschoss vernagelt, der Bahnsteig links ist zugekrautet, ebenso weite Teile der Gleisanlagen. Die Fläche der ehemaligen Laderampe neben dem Bahnhofsgebäude dient zur Abstellung von LKW. Der Wasserturm steht noch, ist aber hinter hohen Bäumen kaum noch auszumachen. Die Telegrafenleitungen sind gekappt, und das Formsignal im Hintergrund wird ebenfalls von der Natur zurückerobert.
Wünschen wir dem Förderverein viel Erfolg bei der Erhaltung dieser zu Unrecht viel zu unbekannten Strecke!

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 01.10.1995 Ort: Bad Düben [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Frühnebel
geschrieben von: Russpeter (181) am: 03.11.19, 19:24
Einzige planmäßige verbliebene Güterzugleistung auf der Srecke Plauen-Adorf-Cheb ist die Übergabe von Zwickau nach Oelsnitz(V).
Das Ladegut besteht aus Holz und Stahlcoils.
Am kalten Morgen des 30.10.19 war 294 607 auf dem Rückweg aus Oelsnitz und rollte durch das zugenebelte Pirk.


Datum: 30.10.2019 Ort: Pirk [info] Land: Sachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 20 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Waldbardau
geschrieben von: barnie (84) am: 01.11.19, 12:12
Auf meinem PC befindet sich ein Telegrafen-Leitung-Sammelordner der Bahnstrecken rund um Grimma. Im Jahr 2012 wurden die Kommunikationsstrippen zugunsten der Modernisierungsmaßnahme ESTW Muldental entfernt. Damals gab es also allen Grund, die alte Infrastruktur im Bild festzuhalten. Das geschah seinerzeit faktisch als Wette auf die Zukunft: Nicht wirklich von Interesse waren Dieseltriebwagen der BR 642 der DB AG. Mit etwas Abstand jedoch bin ich froh, hier noch einmal zugeschlagen zu haben.

Nicht modern sondern "historisch" ging es zu bei der Aufnahme der 52 GR auf dem Weg von Großbothen nach Grimma kurz vor Waldbardau. Ein wenig Zeit im Fahrplan ließ mich etwas forschen, was ein paar Meter entfernt vom eigenlich geplanten Motiv noch möglich wäre. Ein Hochstand direkt neben dem Gleis verschaffte mir den nötigen Überblick

Datum: 11.09.2010 Ort: Waldbardau [info] Land: Sachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: EBM
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (2826):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 283
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.