DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 18
>
Auswahl (178):   
 
Galerie: Suche » Europa: Norwegen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Nahverkehr auf der Nordlandsbahn
geschrieben von: Horst Ebert (120) am: 25.02.20, 08:24
1988 gab es im Norden der Nordlandsbahn zwischen Majavatn bzw. Mosjøen und Mo i Rana noch zwei Personenzugpaare, die mit Triebwagen der Baureihe Bm83 gefahren wurden und auch eine Reihe kleiner, inzwischen längst vergessener Haltepunkte bedienten. Das sollte im folgenden Jahr vorbei sein.
480 km nördlich von Trondheim rollt Bm86.24 als Pt 477 zwischen Finneidfjord und Dalselv am Ranfjord auf den kurzen Fornes Tunnel zu.

Datum: 16.07.1988 Ort: Dalselv [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-BM86 Fahrzeugeinsteller: NSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Ein Brummen am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen
geschrieben von: KBS720 (53) am: 18.02.20, 20:51
Am Morgen des 26. Juli 2019 wachten wir frühmorgens um 5 in einer kleinen Hütte nahe des Saltfjells auf. Ein erster Blick vor die Tür war absolut ernüchternd: Nebel! Also mal den Joker gezogen und die E6-Webcam aufm Berg aufgerufen: Ui, da war ja Sonne! Also aufsitzen und los! Eine Stunde später schlugen wir auf dem Saltfjell auf, noch herrschte hier Ruhe. Die (Deutschen) Wohnmobilisten schliefen noch, von Lkws war nichts zu sehen und die Sonne schien, daß es eine wahre Pracht war. Das einzige, was fehlt, war ein Zug.

Eigentlich hätte gegen 07:15 Uhr der Nachtzug aus Trondheim kommen sollen, doch (und das wussten wir zu dem Zeitpunkt noch nicht) hatte CargoNet am Vorabend ein paar Container in den Fluß geworfen, sodaß die Strecke unterbrochen war. Die Togkart war aber der Meinung, daß sich irgendetwas aus Süden auf uns zubewegen würde – nur was?

Gegen 8:45 Uhr war in der Ferne aber endlich das charakteristische Brummen der Di.4 zu hören, ein paar Minuten später trat dann endlich die 4.655 mit dem D 475 auf die Bühne.

Datum: 26.07.2019 Ort: Saltfjell [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-304 Di4 Fahrzeugeinsteller: NSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schachtelzug am höchstgelegenen Bahnhof Nordeuropa
geschrieben von: KBS720 (53) am: 03.02.20, 21:29
Im Sommer 2019 waren wir bekanntlich ein paar Tage in Norwegen unterwegs. Nachdem die erste Woche komplett im Zeichen der Fotografie stand, sollten die letzten Tage eher dem gepflegten Mitfahren dienen.

Für den 01. August war eine Übernachtung in Finse eingeplant. Da wir schon zeitig da waren und das Wetter zumindest mal nicht ganz aussichtslos aussah, schwärmten wir am frühen Abend aus und legten uns für den damals noch gegen 17:20 Uhr verkehrenden Güterzug 5507 auf die Lauer – und jep, fast auf die Minute Plan trat der Containerzug auf die Bühne.

Deutlich zu sehen ist im Vordergrund noch die alte Bergstrecke, welche mit Eröffnung des Finsetunnels vor 28 Jahren nutzlos wurde.

Datum: 01.08.2019 Ort: Finse [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-114 EL14 Fahrzeugeinsteller: CargoNet
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hinab zum Fjord
geschrieben von: Voreifel-218er (22) am: 19.01.20, 16:42
Hinter Mo i Rana führt die Nordlandbahn durch ein malerisches Flusstal und gewinnt dabei immer mehr an Höhe. Auf dem Saltfjell erreicht sie dann, kurz nach der Überquerung des Polarkreises, ihren Scheitelpunkt (ca. 680 mNN). Von nun an geht es nur noch bergab. Anfangs über eine offene Hochebene bis zur einsam gelegenen Station Lønsdal, ab dort am Berghang entlang bis zum Bahnhof Røkland und durch ein sich weitendes Flusstal bis nach Rognan, das wieder auf Meereshöhe liegt.

Im meiner Meinung nach schönsten Teil des Abstiegs, zwischen dem Bahnhof Lønsdal und der aufgelassenen Station Kjemåga rollt Mitte Juni eine Di.4 mit ihrem Dagtog nach Bodø hinab zum Fjord.

Datum: 12.06.2019 Ort: Storjord [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-304 Di4 Fahrzeugeinsteller: NSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einmal im Leben (Teil 2)
geschrieben von: KBS720 (53) am: 30.10.19, 22:11
Ende Juli 2019 hatten sich zwei Schwarzwälder bekanntlich einen Traum verwirklicht und waren ein paar Tage (bei Vollsonne!) fotografierend auf dem Saltfjellet zugange.

CargoNet hatte zuvor noch ein paar Container in den Bach geworfen und so war die Strecke weiter südlich gesperrt. Da SEV gefahren wurde (wenn auch in recht chaotischem Umfang), waren die Züge aus Süden teils exorbitant verspätet und ließen Motive zu, die sonst lichttechnisch nicht möglich sind.

Abends gibt es für gewöhnlich einen Güterzug von Trondheim nach Bodo und genau für diesen Zug hatten wir eigentlich eine tolle Stelle auserkoren. Doch durch den Streckenunterbruch war am 26.07. natürlich mit keinerlei Cargoaktivitäten zu rechnen, die Togkart informierte uns aber darüber, daß der Tagzug knapp drei Stunden seinem Fahrplan hinterherhechelte und so entschieden wir uns, daß Motiv eben mit dem Personenzug umzusetzen (das leuchtente Rot kommt ja auch nicht ganz so schlecht). :-)

Datum: 26.07.2019 Ort: Setså [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-304 Di4 Fahrzeugeinsteller: NSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nordlandsbanens Godstog
geschrieben von: Horst Ebert (120) am: 05.10.19, 16:18
Nach langer Stabilität gab es im Laufe der letzten gut zwei Jahrzehnte einige Abwechslung bei den Loks vor den Güterzügen der Nordlandsbahn: Nach Loks aus Trollhättan, Kassel, Kiel und London (Ontario) ist mit Loks aus Valencia inzwischen aber wieder eine gewisse Ruhe eingekehrt. Hier ist CargoNet 312 003 mit Gt 5792 von Bodø nach Trondheim unterwegs. Hinter den Bäumen links ist der langgezogene See Snåsavatnet zu erahnen, dem die Nordlandsbahn auf seiner Südseite folgt, kurz bevor sie bei Steinkjer den dichter befahrenen Abschnitt kurz vor Trondheim erreicht. Hier gibt es dagegen nachmittags eine lange Zugpause. Und rechtzeitig zu der abendlichen Häufung von gleich drei Zügen in gut anderthalb Stunden ließ sich auch die Sonne wieder blicken.

Zuletzt bearbeitet am 07.10.19, 08:01

Datum: 17.06.2019 Ort: Stod [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-312 Fahrzeugeinsteller: CargoNet
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Mit dem Güterzug durch die Fokstumyra
geschrieben von: Jan vdBk (617) am: 05.10.19, 13:04
Auf dem norwegischen Dovrefjell führt die Dovrebahn, die Hauptverbindung von Oslo nach Trondheim, ein Stück weit durch das Hochmoor Fokstumyra. Diese karge Gegend ist ein einziges Naturparadies, das man zur Vogelkunde auf einem Bohlenweg erkunden kann. Cargonet Containerzug 5702 hat mit seiner Railpool-Traxx-Lok gerade den Ausweichbahnhof Fokstua durchfahren und wird sich nun hinab ins Gudbrandsdalen bremsen. Aber erstmal geht es durch das herbstlich gefärbte Moor. Von einer Hügelkette südöstlich des Moors kann man alles gut beobachten.

Datum: 14.09.2016 Ort: Fokstua [info] Land: Europa: Norwegen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Einmal im Leben (Teil 1)
geschrieben von: KBS720 (53) am: 30.09.19, 21:13
Es gibt so Dinge im Leben, die man jahrelang vor sich herschiebt. Nach einer sehr eindrucksvollen Mitfahrt auf der Nordlandsbahn vor ein paar Jahren war das Fotografieren „dort oben“ so eine der Sachen.

Das Problem ist halt nur das Skandinavien-Wetter. Ende Juli 2019 machten die Wetterdienste unisono dann etwas, was ich so noch nie erlebt hatte: Sie prognostizierten für die Nordlandsregion sieben Tage lang Vollsonne – 16-17 Stunden pro Tag! Nachdem sowieso schon eine Woche U im Kalender stand, wurde der Chef etwas beschwatzt und der Urlaub noch um zwei Tage verlängert. :-)

Und so standen am 29. Juli 2019 zwei Schwarzwälder bei Gårdselva am Wasser und harrten der Dinge, die da kommen mögen. CargoNet hatte zuvor noch ein paar Container in den Bach geworfen und so war die Strecke weiter südlich noch gesperrt. Da SEV gefahren wurde (wenn auch in recht chaotischem Umfang), waren die Züge aus Süden teils exorbitant verspätet und ließen Motive zu, die sonst lichttechnisch nicht möglich sind. Am besagten Tag war der D471 aus Mosjøen rund 140 Minuten hinter seinem Zeitplan unterwegs und wurde mit der führenden 4.655 auf die Chips gebrannt.

Datum: 29.07.2019 Ort: Gårdselva [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-304 Di4 Fahrzeugeinsteller: NSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 15 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vålåsjø
geschrieben von: BGD (143) am: 27.09.19, 01:20
Zweifelsohne gehört der Abschnitt der Dovrebahn über das gleichnamige Fjell zu einem der beeindruckendsten Eisenbahnabschnitte Norwegens. Von einer der ehemaligen Bahnstation Vålåsjø gegenüberliegenden Erhebung kann man ein Gros der Strecke beobachten. So auch den aus einem einzelnen Bm73 gebildeten Rt 41, der auf seiner Fahrt nach Trondheim gerade den der Station ihren Namen gebenden See Vålåsjø umkurvt. Darüber erhebt sich die 2286 Meter hohe Snøhetta, die lange für den höchsten Berg Norwegens gehalten wurde und sich nur selten vollständig frei von Wolken zeigt.

Datum: 14.08.2019 Ort: Vålåsjø [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-473 Bm73 Fahrzeugeinsteller: NSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rombaksbotn
geschrieben von: ChrD (10) am: 30.08.19, 22:36
Der Rombaksbotn ist das "hintere Ende" des Rombakfjords, eines Seitenarms des Ofotfjords, der sich bei Narvik in Beisfjord, Herjangsfjord und eben Rombaksfjord aufteilt.
Die Ofotbahn, der norwegische Teil der Erzbahn von Kiruna nach Narvik ist entlang dieses Fjords trassiert, häufig nah "am Abgrund", was während der Fahrt eine spektakuläre Aussicht garantiert. Je nach Fahrtrichtung gewinnt oder verliert die Strecke dabei kontinuierlich an Höhe.
Während der Bauzeit der Bahn war der Fjord auch für den Materialtransport von grosser Bedeutung, an seinem Ende befand sich eine grössere Siedlung für Materialumschlag und Versorgung der Bauarbeiter sowie als deren "soziales Zentrum". Die Siedlung ist heute komplett verschwunden, der Platz ist aber als Ende des historischen Material- und heutigen Wanderwegs noch ein beliebtes Ausflugsziel. Im Bahnhofsgebäude von Narvik kann neuerdings ausserdem ein grosses Modell der ehemaligen Siedlung besichtigt werden.
Auf dem vorgestellten Bild befindet sich der Erzleerzug von Narvik nach Kiruna zwischen den Bahnhöfen Rombak und Katterat, hat das Ende des Fjords noch nicht erreicht, jedoch bereits rund 300m an Höhe gewonnen.

Manipulation: Digitale Vegetationskontrolle vor dem Zug

Datum: 14.09.2008 Ort: Rombak [info] Land: Europa: Norwegen
BR: SE-Dm3 Fahrzeugeinsteller: LKAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (178):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 18
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.