DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 3151
>
Auswahl (31508):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Mit der Pappe durchs Mattigtal
geschrieben von: 215 082-9 (218) am: 06.12.19, 13:45
Ich habe es seit etwa einem Jahr auf dem Schirm aber die große Distanz von Nienburg ins Mattigtal hat mich immer davon abgehalten dort aufzuschlagen. Als dann Anfang November das schöne Bild von "Eisenbahnwilli" [www.drehscheibe-online.de] in die Galerie kam und ich las, dass die 628 zum Fahrplanwechsel durch Desiros ersetzt werden, war ich enttäuscht. Sowohl zeitlich als auch vom Wetter her passte es einfach nicht aber die 7 Tage Resturlaub schob ich weiter vor mir her. Als dann letzte Woche Wetter in Sicht war nahm ich mir den Urlaub und es ging zügig in den Süden. Nach einer Übernachtung in Simbach (Inn) sollte der Donnerstag an der Mattigtalbahn verbracht werden, ehe es am Nachmittag zurück nach Norddeutschland ging. Mangels Auto musste ich aufs Fahrrad zurückgreifen, was extrem anstrengend war. Am Ende standen 70 Kilometer in Österreich (was nicht unserer schönes Flachland ist! ;-)) auf dem Tacho und der schwere Rucksack sowie der Tritt machten es nicht einfacher...
Mit etwa 15 Minuten Verspätung verließ 628 567 der SOB als REX 5868 Mauerkirchen - Freilassing den Bahnhof Mattighofen und passierte dabei das südliche Einfahrsignal. Die Mattigtalbahn ist die letzte (?) Strecke in Österreich, welche teilweise noch über alte Signaltechnik verfügt.

Bildmanipulation: Ein kleiner Mast hinter der Front wurde entfernt.

Datum: 05.12.2019 Ort: Mattighofen [info] Land: Europa: Österreich
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Atlantische Tiefdruckgebiete
geschrieben von: Johannes Poets (292) am: 06.12.19, 13:00
Bereits am 1. Dezember 1981 waren die deutschen Mittelgebirge größtenteils tief verschneit mit Schneehöhen oft zwischen 50 und 100 Zentimetern. Am Fuße der Alpen lag der Schnee schon mehr als einen Meter hoch und auf der Zugspitze sogar drei Meter. Mehrere Tiefdruckgebiete zogen im Dezember 1981 vom Atlantik direkt nach Deutschland und brachten hier damals länger anhaltende Niederschläge, die in tiefen Lagen zeitweise, in höheren Lagen durchweg Schnee brachten. Bis zu 1,50 Meter hoch lag der Schnee zum Beispiel im Thüringer Wald. Auch im Solling waren Schneehöhen von rund 30 cm durchaus beachtlich und lockten für Eisenbahnaufnahmen an die Strecke.

Neben den üblichen Eil- und Nahverkehrszügen und den Baureihen 216 und 515 tauchte am frühen Nachmittag des 15. Dezember 1981 nicht nur die Sonne in einer Lücke der dichten Wolkenschicht auf. Auch die Übergabe 67990 von Moringen nach Bodenfelde mit der 332 261-7 und der 333 245-9 (beide Bw Altenbeken) sorgte für zufriedene Gesichter bei den anwesenden Fotografen, die auf einer Straßenbrücke bei Ertinghausen Stellung bezogen hatten.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Fujichrome 100)

Datum: 15.12.1981 Ort: Ertinghausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 332,333,335 (alle Köf III) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ortsbild prägend
geschrieben von: Yannick S. (628) am: 05.12.19, 21:35
Der kleine Ort Chapeauroux wird definitiv geprägt von Brücken. Zum Einen ist da natürlich der bekannte Viaduc de Chapeauroux über den die Cevennenbahn führt, zum Anderen aber auch die alte Steinbogenbrücke über die, die D988 führt. Letztere war das Motiv für einen der wenigen TER-Züge, die noch auf der Cevennenbahn fahren, der gerade den augenscheinlich äußerst spärlichen Fahrgastwechsel vollzogen hat; wen wundert es bei einem Ort mit 114 Einwohnern?

Datum: 22.06.2019 Ort: Chapeauroux [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein 614 in Osnabrück
geschrieben von: Leon (407) am: 05.12.19, 18:53
Auch schon wieder über 20 Jahre alt ist diese Aufnahme. Sie zeigt die Ansicht auf den Turmbahnhof Osnabrück. Hier verlaufen auf der unteren Ebene in Ost-West-Richtung die Strecke von (Minden-) Löhne nach Bad Bentheim sowie auf der oberen Ebene die "Rollbahn" von Bremen über Diepholz in Richtung Münster. Verschiedene enge Verbindungskurven verbinden im Osnabrücker Stadtgebiet die obere mit der unteren Ebene. Von einem Fußgängersteg hat man in den Nachmittagsstunden einen guten Blick auf das Verkehrsgeschehen auf der unteren Ebene. Abseits seines üblichen Einsatzgebietes sehen wir den 614 047/ 048 als RB 4845, wie er auf der unteren Ebene auf seinen Abfahrtsauftrag wartet. Nicht nur der Triebwagen, sondern auch die Wagengarnitur zur Linken trägt das seinerzeit eingeführte "Sanitär"- Farbschema, welches nach nur wenigen Jahren dem bis heute gebräuchlichen Verkehrsrot gewichen ist.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 11.07.1998 Ort: Osnabrück [info] Land: Niedersachsen
BR: 614 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Der letzte Tag mit Personenverkehr...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (782) am: 04.12.19, 12:33
...auf der Ohratalbahn, Gotha - Gräfenroda war angebrochen. Mit dem
Fahrplanwechsel am nächsten Tag, dem 11.12.2011 wurde der Zugverkehr
auf dieser Strecke eingestellt. Am Morgen hat 641 028 als RB 16743
von Gotha nach Crawinkel soeben den Bahnhof Emleben verlassen.

Datum: 10.12.2011 Ort: Emleben [info] Land: Thüringen
BR: 641 (Alstom Coradia A TER / Walfisch) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
628 Aushilfe im Erzgebirge
geschrieben von: Heidebahnfan (24) am: 06.12.19, 10:19
In den Jahren 2018 und 2019 half jeweils für einige Wochen ein VT 628 bei der Erzgebirgsbahn aus um den Mangel an eigenen VT 642 zu kompensieren. Der 628 hatte dabei jeweils einen festen Umlauf zwischen Chemnitz und Olbernhau-Grünthal bekommen. Am 06. August 2018 wollte ich mir den Einsatz vom 628 597 im Erzgebirge dann einmal selbst anschauen. Motivliches Highlight der Strecke dürfte dabei der Bahnhof Hetzdorf sein, der noch viel DR Flair ausstrahlt und zusätzlich vom Hetzdorfer Viadukt überspannt wird, über das aber schon seit Jahren keine Züge mehr fahren.
Die Aufnahme zeigt den 628 597 auf seiner Fahrt nach Chemnitz beim Beschleunigen im Bahnhof Hetzdorf.

Zuletzt bearbeitet am 06.12.19, 10:23

Datum: 06.08.2018 Ort: Hetzdorf (Flöhatal) [info] Land: Sachsen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Europäer bei Pfaffenhofen (Ilm)
geschrieben von: ICE 91 Prinz Eugen (2) am: 05.12.19, 23:00
Ab und an kommt umlaufbedingt der "Europa"-ICE 3 406 001/501 auch abseits der Achse Basel SBB/Frankfurt/ Hbf-Amsterdam CS/Bruxelles Midi zum Einsatz.
Am 30.11.2019 war er als ICE 621 aus Dortmund Hbf kommend mit ca. +20 bei Pfaffenhofen (Ilm) Richtung München Hbf unterwegs.

Dies ist der Reupload des Bildes, welches ich vor ein paar Tagen bereits zur Abstimung eingereicht hatte.
Im Vergleich zu davor habe ich das Bild aufgehellt, leicht gekippt (damit der ICE sich mehr in die Kurve neigt) und die Temperatur etwas kühler gezogen.

Datum: 2019 Ort: Pfaffenhofen (Ilm) [info] Land: Bayern
BR: 403,406 (alle ICE3-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wintertraumwelt am Bk Rothschönberg
geschrieben von: TOC (3) am: 05.12.19, 19:48
Zwischen Weihnachten und Silvester 2010 verwandelten Neuschnee und eisige Temperaturen weite Teile Sachsens in ein Winterwunderland. Auch die eher schon flache Gegend um Nossen präsentierte sich mit Reif auf den Bäumen, wie mit Puderzucker bestreut. 290 536 hatte mit ihrer aus 4 Flüssiggaskesselwagen bestehenden Übergabe FZT55046 ins Tanklager Rhäsa aber trotz der nicht einfachen Witterungsumstände keine Mühe, die Steigung am ehemaligen Block Rothschönberg zu erklimmen.

Datum: 29.12.2010 Ort: Rothschönberg [info] Land: Sachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Prima che arrivi l'ombra
geschrieben von: Julian en voyage (314) am: 05.12.19, 17:51
Zu den für mich spannendsten Streckenführungen auf Sizilien (eigentlich in ganz Italien...) zählt die Trassierung der Strecke Siracusa - Gela - Canicattì im Abschnitt rund um Ragusa. Auf nur wenigen Kilometern Länge schraubt sich die Bahnlinie vom unterhalb des Stadtteils Ibla auf 300 Metern über dem Meer gelegenen Vorortbahnhof gut 200 Meter empor, mehrere Tunnel und eine halboffene Kehrschleife inklusive. Der "Hauptbahnhof" (nein, das Prädikat "Centrale" maßt sich die bescheidene Station mit zwei Bahnsteiggleisen nicht an) der 70.000 Einwohner-Stadt im sizilianischen Süden liegt auf 514m.

Diese wenigen Kilometer bieten dementsprechend auch eine Unzahl an Fotomotiven, die allerdings nicht alle ganz einfach zu erreichen und umzusetzen sind. Für die nachmittägliche Ansicht mit der spätbarocken Altstadt Ragusa Ibla im Hintergrund, die seit 2002 gemeinsam mit weiteren Städten im Val di Noto zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, mag das zumindest eingeschränkt auch gelten, obwohl bereits Aufnahmen aus der Dampflok-Zeit von dort existieren. Hat man den Weg über ein verwildertes Grundstück auf eine Felsterrasse allerdings erst einmal gefunden, steht - abgesehen von der Mückenplage, die im Sommer aus dem feuchten Talgrund hinauf kommt - einem entspannten Warten auf die Züge nichts mehr entgegen. Eigentlich zumindest...

Warum nur eigentlich? Nun ja, am 16. September 2019 gestaltete sich das Unterfangen der Aufnahme mental doch etwas strapaziös. Zuerst waren da einmal die entgegen aller Wetterprognosen just in diesem Zipfel der Insel vor sich hin wabernden Quellwolken, die sich kaum für eine erkennbare Zugrichtung entscheiden wollten. Darüber hinaus hatten beide in Ragusa am Nachmittag kreuzenden ALn 668er laut Trenitalia-App eine Verspätung im mittleren zweistelligen Minutenbereich aufgebaut (warum auch immer...), die mich zusehends zweifeln ließ, ob die Sonne noch lange genug ins Tal scheinen würde. Tja, und als dann schließlich der erste von beiden über den Viadukt knatterte und ich schon für Sekundenbruchteile erleichtert war, dass alles zu klappen schien, entpuppte sich dieser ALn 668 als besonders großflächig und unattraktiv mit Graffiti überzogenes Exemplar. Letztlich ging aber doch alles gut, denn der Gegenzug in Form des 15 - 20 Minuten verspäteten Regionale 12801 (Gela - Siracusa) zeigte sich nach einer augenscheinlich erst kurz zuvor durchlaufenen Rosskur mit aggressiven Reinigungsmitteln (ein Teil der nur aufgeklebten Zierstreifen war ihr ebenfalls zum Opfer gefallen, wohingegen sich die Trittstufen am Mitteleinstieg noch stylish in pink zeigten ;)) gerade noch rechtzeitig ehe der Schatten weit an der Brücke hinauf kriechen und Tal und Bahnstrecke in Dunkelheit tauchen konnte.

Datum: 16.09.2019 Ort: Ragusa [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALn668 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein eisiger Morgen
geschrieben von: Dennis Kraus (597) am: 05.12.19, 17:19
Deutlicher Frost in der Nacht hatte die Wiesen am Morgen des 04.12.2019 in vielen Teilen Deutschlands mit Raureif überzogen. Nur eine kurze Zeit konnte das mit Licht bildlich festgehalten werden, schon bald taute die Wärme der Sonne das Eis auf.
Bei Schleißweiler wurde für RE 19905 von Stuttgart nach Nürnberg Position bezogen und zur Freude des Fotografen kam er sogar Lok voraus, es war 114 028.

Datum: 04.12.2019 Ort: Schleißweiler [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 114 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:

Auswahl (31508):  
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 3151
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.