DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 41
>
Auswahl (407):   
 
Galerie von Leon, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Ein 614 in Osnabrück
geschrieben von: Leon (407) am: 05.12.19, 18:53
Auch schon wieder über 20 Jahre alt ist diese Aufnahme. Sie zeigt die Ansicht auf den Turmbahnhof Osnabrück. Hier verlaufen auf der unteren Ebene in Ost-West-Richtung die Strecke von (Minden-) Löhne nach Bad Bentheim sowie auf der oberen Ebene die "Rollbahn" von Bremen über Diepholz in Richtung Münster. Verschiedene enge Verbindungskurven verbinden im Osnabrücker Stadtgebiet die obere mit der unteren Ebene. Von einem Fußgängersteg hat man in den Nachmittagsstunden einen guten Blick auf das Verkehrsgeschehen auf der unteren Ebene. Abseits seines üblichen Einsatzgebietes sehen wir den 614 047/ 048 als RB 4845, wie er auf der unteren Ebene auf seinen Abfahrtsauftrag wartet. Nicht nur der Triebwagen, sondern auch die Wagengarnitur zur Linken trägt das seinerzeit eingeführte "Sanitär"- Farbschema, welches nach nur wenigen Jahren dem bis heute gebräuchlichen Verkehrsrot gewichen ist.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 11.07.1998 Ort: Osnabrück [info] Land: Niedersachsen
BR: 614 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Mit dem 614 entlang des Harzrandes
geschrieben von: Leon (407) am: 04.12.19, 20:07
Der 03.05.95 sollte ein Tag werden, der zahlreiche verschiedene Baureihen im Harzvorland und in der Goldenen Auge ins Netz gehen lassen sollte. Bald nach Sonnenaufgang wurde als hors d´oeuvre dieser Blick nördlich von Gittelde gewählt. Wir blicken oberhalb der Strecke von Seesen nach Herzberg bis auf die gegenüber liegende Talseite und erkennen die Industriekulisse von Gittelde. Fast lautlos hat sich der 614 077/ 078 als RB 6803 von Seesen herangeschlichen und wird in wenigen Augenblicken den Bahnhof von Gittelde erreichen. Wer genau hinsieht, entdeckt hinter dem Triebwagen das Einfahr-Formsignal des Bahnhofes.
Jahrelang war es bei mir fotografisch still um diese Strecke. Erst seit ein, zwei Jahren wurde sie wieder "auf die Karte gepackt" - in der Erkenntnis, dass dort insbesondere zwischen Münchehof und Gittelde noch die mechanische Sicherungstechnik angewendet wird und obendrein zwischen Gittelde und Osterode noch sehr ansehnliche Fragmente einer Telegrafenleitung vorhanden sind. Die heute hier eingesetzten Triebwagen der Baureihe 648 machen eine durchaus annehmbare Figur, kommen aber an die typische "70er-Jahre-Ästhetik" eines 614 nicht heran. Aber warten wir mal 30 -40 Jahre ab, wie dann das Urteil lautet...;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 03.05.1995 Ort: Gittelde [info] Land: Niedersachsen
BR: 614 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Am alten Stadtwächter
geschrieben von: Leon (407) am: 01.12.19, 21:28
Alljährlich finden in Potsdam an den Adventssonntagen die beliebten Glühweinfahrten statt. Bislang führten hier die Touren durch die Innenstadt mit einer Passage des Nauener Tores, wobei meist der Gotha-Gelenkwagen mit der Nummer 177 eingesetzt wurde. Darüber hinaus verkehrt ein Weihnachtszug, gebildet aus einer illuminierten Variobahn incl. musikalischer Untermalung. In diesem Jahr wird an den ersten beiden Adventssonntagen ein neuer Kurs gefahren, wobei die Linie 4 mit den Endpunkten "Fontanestraße" und "Prof.Ludschuweit-Allee" nachgestellt wird. Der Kurs führt hierbei von Babelsberg über die Charlottenstraße und den Luisenplatz bis zum Schloss Charlottenhof. Eingesetzt wurden heute der Ur-Tatra mit der Nummer 001 sowie der Gotha-Gelenkwagen 177, ferner die übliche Variobahn als Weihnachtszug. Alle drei Triebwagen bildeten einen 20-Minuten Takt. Bedingt durch die neue Linienführung ergaben sich ein paar bislang noch nicht umgesetzte Fotostellen. Hier ein recht ambitioniertes Motiv, welches nur mit Ampelglück funktioniert: der Gotha-Gelenkwagen hat soeben seine Haltestelle Luisenplatz verlassen und muss kurz am "alten Stadtwächter" an der Ampel halten, um den abbiegenden Querverkehr passieren zu lassen. Hätte er "grüne Welle" (wie der darauf folgende Tatra...:-( ) , muss man wahrscheinlich das Schärfeprogramm bis zum Anschlag ausreizen...
Für den 3. und 4. Advent sind die Glühweinfahrten wieder auf der herkömmlichen Route zwischen dem Hauptbahnhof und der Kirschallee vorgesehen, d.h. man tummelt sich wider am Nauener Tor oder an der weihnachtlich geschmückten Eingangshalle des Hauptbahnhofes.

Datum: 01.12.2019 Ort: Potsdam Luisenplatz [info] Land: Brandenburg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VIP Potsdam
Kategorie: Stimmungen mit Zug

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Osterode
geschrieben von: Leon (407) am: 03.12.19, 18:00
Ja, das waren noch Zeiten, als Osterode am Harz einen "richtigen" Bahnhof hatte, mit Ausweichgleisen, Signalen, einem Abfertigungsgebäude undundund. Heute fungiert als "Bahnhof" ein moderner Bahnsteig mit Park-and-ride-Parkplatz und ohne jede Ausweichmöglichkeit, genannt "Osterode am Harz Mitte" und etwas zum Ortszentrum verlagert. Das frühere Bahnhofsgebäude ist noch vorhanden, wirkt jedoch verlassen und trostlos. Bis auf das Durchgangsgleis wurden alle weiteren Gleise entfernt, und auf dem ehemaligen Bahngelände findet sich heute eine Tankstelle sowie ein Fast-Food...nennen wir es: -Restaurant einer überregional bekannten Kette mit schottisch klingendem Namen.
Am 03.05.1995 führte eine Fototour in den Harz und in die Goldene Aue, in erster Linie für die Einsätze der "dicken Babelsbergerinnen" vor den Regionalexpress-Zügen von Nordhausen nach Altenbeken. Der Beifang in Form von diversen 216 und 614 auf den Harzrandstrecken rundete die Sache ab, und heute, fast 25 Jahre später, ist mir persönlich ein 614 in dem damals alltäglichen Outfit in ozeanblau-beige fast noch wichtiger als die zugegebenermaßen ebenso sauberen wie sehenswerten 228 des Bw Nordhausen - wenn sie nicht damals diese grandios unsäglichen sanitärfarbenen Garnituren hinter sich hergezogen hätten...! :-( Aber alles hatte seine Zeit...
Wir sehen den 614 077/ 078, wie er als RB 6815 soeben den Bahnhof von Osterode erreicht. Sein weiterer Laufweg wird ihn bis nach Bad Lauterberg führen.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 03.05.1995 Ort: Osterode [info] Land: Niedersachsen
BR: 614 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein ganz alter Hut mit den Farben der Epoche IV
geschrieben von: Leon (407) am: 30.11.19, 12:10
Zeit für einen ganz alten Hut! Schon hundertfach fotografiert und auch schon mit diversen Fahrzeugen in der Galerie vertreten ist die wohl berühmteste Signalbrücke Deutschlands in Bad Harzburg. Was noch fehlt, ist ein Fahrzeug in den Farben der damaligen Epoche IV, wenn auch mit Magerkeks. Wir hatten vor einer Weile hier ein Bild von einem 614 mit DBAG-Keks, verbunden mit dem Wunsch nach weiteren Bildern dieser Baureihe. Nun, dem Wunsch kann abgeholfen werden..;-) Und da Bilder aus dem Harzrand derzeit gerade Mode sind, sehen wir hier, wie am Mittag des 12.10.1996 der 614 073/074 als RB 3525 den Bahnhof von Bad Harzburg erreicht.
Das Motiv ist heutzutage kaum auszuhalten...Unmittelbar links neben der Signalbrücke wurde eine Tankstelle für Dieseltriebwagen errichtet; die Bahnsteige wurden drastisch auf etwa doppelte Erixx-Länge verkürzt, und bis zur Signalbrücke liegt da, wo früher ein Bahnsteig war, nur Schotter. Gottseidank hält der "Landeskonservenvater" seine schützende Hand über die Signalbrücke...

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 12.10.1996 Ort: Bad Harzburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 614 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Last man standing
geschrieben von: Leon (407) am: 27.11.19, 20:20
Derzeit sind ja die Harzrandstrecken ein bissel en vogue in der Galerie. Über den vielfältigen Fahrzeugeinsatz in den 80er und frühen 90er Jahren war an anderer Stelle schon zu lesen, und die besondere Herausforderung war damals, neben den wenigen noch altroten 216 des Bw Braunschweig dem 515 622 aufzulauern - dem letzten roten Vertreter der Akkus des Bw Hildesheim. Ende April 1989 ging er uns in Bad Lauterberg ins Netz, wo er vor dem malerischen Empfangsgebäude sein Stelldichein gab. Als E 6736 nach Bodenfelde wird er alsbald aufbrechen. Heute ist der Streckenabschnitt zwischen Bad Lauterberg und Scharzfeld stillgelegt, die Trasse teilweise mit einer Ortsumgehung überbaut. Das Bahnhofsgebäude ist noch vorhanden. Damals sorgte eine Laterne für genügend Übersicht...;-)

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 29.04.1989 Ort: Bad Lauterberg [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 14 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Walkenried in drei Farbkonzepten
geschrieben von: Leon (407) am: 25.11.19, 17:54
Vom meinem Ausflug in den Südharz zum Wendewochenende sind ja schon einige Aufnahmen in die Galerie aufgenommen worden. Während des gesamten Wochenendes um den 10. bis 12.11.1989 war in Deutschland ungewöhnlich stabiles Hochdruckwetter, und die tiefe Herbstsonne verhalf zu recht ansprechenden Bildern.
Der Bahnhof Walkenried ist eigentlich ein ganz alter Hut. Umso bemerkenswerter ist, dass er aus dieser Position erst mit einer Version in die Galerie aufgenommen wurde. Daher möchte ich diese ungewöhnliche Zugkomposition vorstellen. Sie zeigt eine orientrote 216 des Bw Braunschweig vor einem noch grünen Byl und einem ozeanblau-beigen AByl. Am Zugende hängt ein MDyg. Eine derart bunte Zugzusammenstellung, bestehend aus drei verschiedenen Farbepochen habe ich seitdem im Südharz nicht mehr erlebt. Der Zug rollt am frühen Nachmittag des 11.11.1989 soeben in den Bahnhof, und ein Bahnbediensteter hat sich bereits zu Fuß auf den Weg zum nahen Stellwerk gemacht, um die Schranken zu schließen und die Fahrstraßen für den Lokwechsel festzulegen. Der Grenzbahnhof Ellrich, nur wenige Kilometer hinter Walkenried gelegen, war jahrzehntelang nur für Güterzüge nutzbar, wurde jedoch an diesem Wochenende erstmals für einen kurzfristig eingelegten Personenzugpendel von Ost nach West geöffnet. Heutzutage sind durchgehende Reisezüge von Northeim nach Nordhausen eine Selbstverständlichkeit.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 25.11.19, 22:49

Datum: 11.11.1989 Ort: Walkenried [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Reformationstag im Muldetal
geschrieben von: Leon (407) am: 24.11.19, 15:21
Es gibt Motive, die einem schwer im Magen liegen. Hierzu gehört das Göhrener Viadukt. Eigentlich ein ganz alter Hut; das erste Mal bin ich im Jahr 1986 drunter durch gefahren, auf der Verfolgung eines Sandzuges mit Rochlitzer 50.35 durchs Muldetal. Damals schon sehr beeindruckend...
Weitere Fototouren folgten dann erst wieder nach der Wende dorthin; ein sonnig-diesiger Tag im Monat März 1996 brachte aber keine respektablen Ergebnisse: eine rote Ludmilla vor sanitärfarbenen Reisezugwagen sah dann vor dem milchigen Himmel doch zu sehr nach Lz aus. Dann die erste ernsthafte Aufnahme anno 2000 mit verkehrsroten Zügen auf dem Viadukt, bespannt mit U-Booten. Das Motiv fiel dann jahrelang der Vergessenheit anheim, bis mir eine Aufnahme aus dem Herbst 2018 mit dem Gipspendel von Großkorbetha nach Chemitz-Küchwald ins Auge fiel, mit sehr hohem "Tot-Umfall-Wert". Ermittlungen ergaben die Fahrtage sowie die ungefähre Zeit der Passage der Brücke - mit der Feststellung, dass dieser Zug nur nur Winterzeit umsetzbar ist. Im Sommer gab es dann dieses Intermezzo mit der 234 vor den Regionalexpresszügen, aber entweder war nachmittags dort nie Wetter oder man hatte keine Gelegenheit, kurzfristig mal so eben von der Hauptstadt ins Muldetal zu düsen. Dann endlich der ersehnte Herbst, mit entsprechender Laubfärbung! Und der Info, dass der Zug am Reformationstag eingelegt war, nur wenige Tage nach der Zeitumstellung. Also hat sich eine hauptstädisch-norddeutsche Fotogruppe gefunden, um das Motiv in Angriff zu nehmen. Zwischendurch wurden wegen wechselnder Wettervorhersagen immer wieder die Fotoreviere neu ausgehandelt, aber letztendlich ergab sich für Sachsen die stabilste Wetterlage. Der Tag vor und nach dem Viadukt wurde mit Aufnahmen einer Ferkeltaxen-Garnitur auf der Strecke von Lutherstadt Wittenberg über Pretzsch nach Eilenburg garniert, von welcher auch schon Aufnahmen in die Galerie gewandert sind, aber rechtzeitig vor der Passage des Viadukts ging es von der Dübener Heide ins Muldetal. Etwas vor Plan rumpelte dann eine Ludmilla mit ihrer Tal-Garnitur in respektablem Tempo über die Brücke und hinterließ vier zufriedene Fotografen.
Ehrliche und wieder nüchterne Auswertung: man hat´s erst mal im Sack. Der Zug hätte nicht früher kommen dürfen, und zur Sommerzeit ist dort die Sonne in der Gleisachse. Der lichtmäßig schönere Zug ist die etwas später verkehrende Rückfahrt, aber da hat man das Problem, dass die Lok sich links längst nicht so gut im Wasser spiegelt..Fachsimpeln auf hohem Niveau..;-) Alles Gründe, dieses Bild hier der Galerie anzubieten, auch wenn das Motiv hier schon zu anderen Jahreszeiten und aus anderen, nicht minder interessanten Blickwinkeln enthalten ist.

Datum: 31.10.2019 Ort: Göhren [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fast lautlos durch Barbis
geschrieben von: Leon (407) am: 23.11.19, 11:29
Im Mai 1989 führte uns fast jedes Wochenende in den Harz und in den Solling, wohlwissend, dass das Ende der Einsätze der Hildesheimer Akkus unmittelbar bevorstand. Insbesondere in den Morgenstunden zu verkehrsschwacher Zeit war die Dichte an 515-geführten Nahverkehrszügen auf dem Abschnitt der KBS 245 zwischen Walkenried und Northeim recht dicht, und für eine morgendliche Zugleistung ab Walkenried war die Zuführung eines Leertriebwagens erforderlich. Die passende Lücke für diese Zugfahrt fand sich von einer Straße in der Ortslage von Barbis, von welcher man einen Blick auf die darunter liegende Strecke sowie die umliegenden Häuser hatte. Wir sehen hier am Morgen des 21.05.1989 einen einsamen 515, wie er vor kurzem in Herzberg aufgebrochen ist, um als Lt 33987 fast lautlos gen Walkenried zu surren.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 21.05.1989 Ort: Barbis [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Solling in Epoche IV
geschrieben von: Leon (407) am: 20.11.19, 19:45
Eine zweigleisige Hauptstrecke. Telegrafenleitungen bis zum Horizont. Ein Bahnhofsgebäude mit mehreren Nebengleisen sowie einem fotogenen Dach für die Reisenden. Durchgeschaltete Formsignale. Alte, formschöne Bahnsteiglampen. Im Hintergrund eine alte Fabrik sowie eine gemauerte Straßenbrücke. Und mittenmang, akustisch kaum wahrnehmbar, beschleunigt nach kurzem Halt ein einsamer Akkutriebwagen der Baureihe 515 und rollt unter einer Brücke hindurch. Einige zufriedene Fotografen blicken wehmütig dem Triebwagen hinterher, wohlwissend, dass sein Einsatz dem Ende entgegen gehen wird...
Wir sind im Solling und blicken auf die Westausfahrt von Volpriehausen. Der 03.05.1989 war ein warmer, leicht diesiger Frühlingstag, und nur noch wenige Wochen werden vergehen, bis der Einsatz der Akkus im Harz und im Solling Geschichte sein wird. Aber noch waren sie unermüdlich im Einsatz, auf herrlichen Strecken zwischen Walkenried und Ottbergen, Herzberg und Derneburg...
Von diesem ruhigen Ort fernab jeder größeren Durchgangsstraße mit seinem sehenswerten Bahnhofsgebäude sind schon mehrere Aufnahmen in die Galerie aufgenommen worden. Wir konnten damals diese Szenerie nicht oft genug genießen, und es war nicht unser letzter Besuch...;-)

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 27.11.19, 20:25

Datum: 03.05.1989 Ort: Volpriehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (407):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 41
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.