DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 123
>
Auswahl (1225):   
 
Galerie: Suche » Schleswig-Holstein, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Ein würdiger Abschied
geschrieben von: Nils (393) am: 02.12.19, 21:20
Aufgewachsen an dieser Strecke habe ich die "Gumminasen" der DSB vom ersten Tag an miterlebt. Diese Fahrzeuge prägen daher mit mein Bild von der Vogelfluglinie. Das markannte Erscheinungsbild der Fahrzeuge gefällt nicht jedem. Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2019 ist es vorbei mit den internationalen Fernzügen auf der Vogelfluglinie. Auf dänischer Seite beginnen die Arbeiten für das Großprojekt "Feste Fehmarnbeltquerung", weshalb die Verkehre ab dann den Weg über Flensburg nehmen. So war es mir ein besonderes Anliegen den Zügen noch ein letztes Mal Aufmerksamkeit zu schenken. Am 30.11.2019 sollte es soweit sein. Ein klarer Wintertag, über der Ostsee hielten sich Wolken. Im warmen Abendlicht zwischen Seekamp und Sütel kurz nach 15 Uhr war es dann soweit: mit EC34, angeführt durch MF5080, sollte für mich ein letztes Mal auf dieser Strecke eine Gumminase an mir vorbeifahren. Das vertraute Rauschen kam näher, der Zug war zu sehen, das typische leise Wummern der Motoren war zu hören, die Wolken weit weg von der tiefstehenden Sonne. Klick! Petrus gab an diesem Tag wirklich alles mir eine perfekte Kulisse für dieses letzte Bild zu bieten. Für mich war es einfach ein perfekter Abschied und ich kann es bis heute nicht glauben, dass es das letzte Mal war...
Kleines Graffiti entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 02.12.19, 21:22

Datum: 30.11.2019 Ort: Sütel [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: DK-MF Fahrzeugeinsteller: DSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 19 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Steuerwagen oder Dampfzug
geschrieben von: Jan vdBk (586) am: 02.12.19, 16:42
Der Bahnhof Aumühle mit seinem markanten EG über den Gleisen war ein kleines Juwel unter den Betriebsstellen zwischen Hamburg und Berlin. Die Hamburger Gleichstrom-S-Bahn endete hier. Wer weiter wollte, stieg hier bahnsteiggleich in die Nahverkehrszüge nach Büchen um. Später, als der große Streckenausbau begann, wurde die S-Bahn auf das Ziel Bergedorf verkürzt, wo dann auf 218 geführte Wendezüge umgestiegen werden musste. Diese endeten entweder in Aumühle in Gleis 4 (wie der Zug hinten im Bild), oder sie hielten in Gleis 3 und fuhren dann weiter nach Büchen (wie hier der Dampfzug).
Dieses so simpel von einer Straßenbrücke zu fotografierende Motiv habe ich leider nur dieses eine Mal umgesetzt. Zu diesem Zeitpunkt im August 1994 hätte man im Regelbetrieb auch nur Steuerwagen vor die Linse bekommen - außer vielleicht frühmorgens mit Licht von Ostnordost mit Blick auf die Fernzüge durch Gleis 1 (hier verschattet). Wenige Jahre zuvor wäre diese Perspektive auch mit aussetzenden S-Bahnen oder den nach Büchen ausfahrenden 628ern gegangen.

Datum: 27.08.1994 Ort: Aumühle [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: REF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bk Weddingstedt - ein vergangener Klassiker
geschrieben von: Nils (393) am: 26.11.19, 19:03
Zu den absoluten Motivklassikern auf der Marschbahn zählte die wunderschöne Blockstelle Weddingstedt. Zuletzt war das Motiv jedoch schwer umsetzbar. Wenn man sich nicht mit einem NOB Steuerwagen zufrieden geben wollte, brauchte man relativ früh einen lokbespannten IC. Diesen gab es jedoch immer nur montags zur passenden Lichtzeit in Form von IC2001. Am Montag, 25.05.2009 steuerte ich daher ganz gezielt dieses Motiv an, um diesen Zug dort zu fotografieren. Pünktlich läutete der Bü, die Drähte des Blocksignals zischten, singende Gleise und schon legte sich 218 374 mit einer Schwester in die Kurve. Im Jahre 2011 ging die Zeit der Blockstelle auf Grund von ESTW zu Ende. Das schöne Gebäude ist mittlerweile abgerissen worden.

Scan vom KB-Dia Fuji Sensia 200

Datum: 25.05.2009 Ort: Weddingstedt [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schwanengesang
geschrieben von: Frank H (222) am: 24.11.19, 17:17
Sie galt für Jahrzehnte als unumstrittene Queen der Diesellokomotiven: die V 200 der Bundesbahn.

Mit ihrer eleganten Form, betont durch eine gelungene Farbgebung in bordeauxrot und dem markanten, schwarzen V auf der Front, symbolisierte sie wie keine Zweite den Aufbruch der Bahn im Wirtschaftswunderdeutschland. Und als Werbeträger wurde sie wohl nur noch von der E 03 übertroffen.

Aber auch der hellste Stern verblasst irgendwann einmal, und runde dreißig Jahre später verdienten sich die letzten Exemplare von Lübeck aus ihr Gnadenbrot im Nahverkehr und im Eilzugdienst. Die vornehme Eleganz hat längst gelitten, und nur der Abstand des Fotografen zum E 3173 vor der Kulisse des kleinen Plöner Sees verdeckt das bemitleidenswerte Äußere der Lok ein wenig.

Dieses Dia ist meine einzige vorzeigbare Landschaftsaufnahme einer 220 im Plandienst, der hohe Norden war für den aufstrebenden Eisenbahnfotografen leider zu weit weg, und für die Einsätze vor der Haustür war ich gute zehn Jahre zu spät dran. Umso mehr freue ich mich, dass an jenem 20. Mai 1984, eine gute Woche vor dem endgültigen Ende dieser Baureihe, trotz einiger Wolken wenigstens ein Sonnenbild an dieser Stelle, für die wieder einmal der Wagner-Bildband als Inspiration diente, entstanden ist.

Heute wirbt die DB mit ihren ICE in allen möglichen Varianten, in meinen Augen aber im wahrsten Sinne des Wortes ein ganzes Stück farbloser, als es eine V 200 „drauf hätte“. Und ich bin sehr froh, dass, dank des Engagements ihrer Besitzer, die eine oder andere Maschine noch betriebsfähig vorhanden ist!


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 20.05.1984 Ort: Plön [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doppel-EG hoch über Rendsburg
geschrieben von: Nils (393) am: 21.11.19, 17:03
Eine Spezialität der Jütlandlinie sind die wuchtigen EG31, welche die DSB seinerzeit für den grenzüberschreitenden Skandinavienverkehr beschaffte. Die 6-achser faszinieren mich als "Einheimischer" immer wieder aufs Neue. Ein EG-Doppel ist natürlich mehr als edel, wie hier am 05.06.2015 auf der Rendsburger Hochbrücke. Der Fotostandpunkt befindet sich auf einem Privatgelände aus einem Gebäude heraus und ist nicht öffentlich begehbar!

Datum: 05.06.2015 Ort: Rendsburg [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: DK-EG Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Flachlichtzeit ist Marschbahnzeit
geschrieben von: Nils (393) am: 20.11.19, 21:12
Die Wintersonne kurz vor ihrem Untergang: ja, es ist die Zeit an der die schönsten Bilder an der Marschbahn entstehen. So auch am 17.01.2017, als 218 345 mit 385 und dem IC2310 die Lecker Au überquerten.

Zuletzt bearbeitet am 20.11.19, 21:20

Datum: 17.01.2017 Ort: Risum-Lindholm [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Punkt fürs Flachland
geschrieben von: Nils (393) am: 17.11.19, 19:49
Langweilig, wenig Motiv, kaum Höhe im Bild.... für viele Fotografen ist die Norddeutsche Tiefebene ein weißer Fleck auf der Landkarte. Aber wartet nur ab: während Ihr im Gebirge die Kamera längst eingepackt habt und zu Schnitzel und Bier im Gasthof eingekehrt seid, wird im Flachland die Kamera 25 Minuten vor Sonnenuntergang noch einmal ausgepackt. Im herrlichesten abendlichen Streiflicht des 12.09.2019 gondelte 185 335 bei Osterhorn durch Südholstein und wird nach Sonnenuntergang dänischen Boden erreichen.

Datum: 12.09.2019 Ort: Osterhorn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im Nebel des Grauens
geschrieben von: Marschbahner98 (15) am: 06.11.19, 22:30
Ein oft gesehener Anblick: Während in der deutlich höherliegenden Geest meistens morgens die Sonne über dem Horizont aufgeht, bildet sich über der Marsch und vor allem rund um den Nord-Ostsee-Kanal dichter Nebel.
Da fährt man also in aller Frühe von Burg Richtung Hochdonn den "Berg" hinunter. Eigentlich würde man jetzt die schöne Marschlandschaft und im Hintergrund die Hochdonner Eisenbahnhochbrücke sehen. Doch alles was man mit Vorfreude erblickt ist eine weiße Wand - sonst nichts. Aus einem schönen sonnigen Morgen werden schlagartig Sichtweiten von unter 50 Metern. Doch auch hier "unten" am Kanal löst sich der Nebel mit der Zeit auf. Und während in 42 Metern Höhe über mir schon die Sonne schien, verschwand dann auch der letzte Nebel unter der Südrampe der Brücke.

Datum: 31.10.2019 Ort: Hochdonn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 12 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbst am Donner Kleve
geschrieben von: Marschbahner98 (15) am: 02.11.19, 23:21 Top 3 der Woche vom 17.11.19
Eine leichte Brise weht durch die Geest. Es rauscht in den Baumkronen, die Blätter fallen kontinuierlich auf die Straße hinab. Nur kurze Zeit später wirbelt der vorbeifahrende Trecker alles wieder auf, er ist auf dem Weg zum nächsten Acker, es sind Wintervorbereitungen zu treffen.
In regelmäßigen Abständen hallt von der gleich hinter dem kleinen Wall liegenden Driving Range das durch das Abschlagen der Bälle verursachte Klacken durch die Bäume. Die kleinen weißen Kugeln fliegen hier bis zu 200 Meter weit. Aber natürlich nicht in Richtung der Bahn. Apropos Bahn: Pünktlich um Viertel vor eins wird das Rauschen aus Richtung des naheliegenden Forstes immer lauter. Es nähert sich der stündlich nordfahrende Regionalexpress nach Westerland, welcher hier seine letzten ebenerdigen Meter auf der Geest zurücklegt. Nur einige hundert Meter weiter wird er sich bereits in einem tieferen Einschnitt befinden, bevor die Strecke kurz vor St.Michaelisdonn in die Marsch übergeht.

Zuletzt bearbeitet am 03.11.19, 23:48

Datum: 31.10.2019 Ort: St. Michaelisdonn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 25 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenn sich zwei Diesel begegnen
geschrieben von: Nils (393) am: 29.10.19, 20:13
Im Jahre 2009 fuhren noch 218 mit n-Wagen zwischen Lübeck und Hamburg, auch wenn die E-Traktion bereits Einzug erhalten hat. Es handelte sich dabei um die Berufsverstärker Hamburg-Lübeck-Kiel, welche heute im übrigen immer noch mit 218 verkehren, nur eben mit Doppelstockwagen. Am 20.11.2009 wartete ich an der Brücke über den Elbe-Lübeck-Kanal bei Lübeck-Genin auf diesen Zug. Dass zum passenden Moment ein Schiff perfekt ins Bild fuhr, war einfach nur Glück. Viel Schiffsverkehr herrscht hier nämlich nicht! So konnten zwei Großdiesel in Form von 218 413 und einem Binnenschiff verewigt werden. Anmerkung: Dem Dia fehlt auf Grund eines Objektivschadens leider etwas Tiefenschärfe. Ich habe versucht hier digital etwas nachzuhelfen. Das war natürlich das einzige Bild, bei dem die Linse an dem Tag patzte :-(

Scan vom KB-Dia Kodak Elite Chrome 100

Datum: 20.11.2009 Ort: Lübeck [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1225):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 123
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.