DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 166 >
Auswahl (8263):   
 
Galerie: Suche » Bahn und Landschaft, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Ein Abschiedsbild
geschrieben von: km 106,5 (372) am: 12.07.24, 15:55
Eigentlich wollte ich noch ein paar Bilder von den Nordbahn Lints machen bevor die neuen BEMU`s an den Start gehen.
Gerade der Abschnitt westlich von Albersdorf war für mich noch ein weißer Fleck.
Das dieses Bild aus Arkebek mein Abschiedsbild der nbe 648 sein würde hätte ich an diesem Tag nicht gedacht,
aber leider kam ich bis zur Umstellung nicht mehr dazu weitere Bilder anzufertigen.

Datum: 07.04.2024 Ort: Arkebek [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: nbe
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Mainblick
geschrieben von: Dennis Kraus (1080) am: 12.07.24, 10:20
In den Morgenstunden an langen Sommertagen lässt sich der Main zusammen mit der vielbefahrenen Bahnstrecke von der östlichen Hangseite gut umsetzen. Den Blick nördlich Himmelstadt sieht man sehr häufig, doch auch bei Gambach hat man oberhalb der Bahn aus den Weinbergen viele Möglichkeiten Bahn und Fluss zusammen aufzunehmen. 187 150 kam am 21.05.2020 mit einem Einzelwagenzug passend vorbei.

Datum: 21.05.2020 Ort: Gambach [info] Land: Bayern
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Großdiesel in Kroatien
geschrieben von: 181 201 (92) am: 12.07.24, 01:11
2044 016 ist mit D 1205 von Split nach Budapest gemütlich bei Perkovic unterwegs.

Ich hoffe das Bild ist gerade, ich habe es nach dem Berg und dem Kilometerstein ausgerichtet! ;-)

Datum: 08.07.2024 Ort: Perkovic [info] Land: Europa: Kroatien
BR: HR-2044 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die "Neuen" im Renchtal
geschrieben von: Philosoph (711) am: 12.07.24, 07:37
Fortsetzung von: [www.drehscheibe-online.de]

Begeben wir uns auf unserer Reise entlang der Rench an den hinteren Teil der Renchtalbahn nach Peterstal. Diesmal gab es sogar eine Doppeltraktion, welche für das gewählte Motiv aber eine optimale Wahl war. Damit wurde das Platzangebot selbst gegenüber einer dreifach Traktion RS1 deutlich vergrößert. Grundsätzlich wurde im Stundentakt abwechselnd gefahren, wobei es mittendrin auch Ausnahmen gab.

PS: Zwei Stromkabel wurden elektronisch abgebaut.

Datum: 08.07.2024 Ort: Bad Peterstal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 563 (Siemens Mireo plus B/H) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nebenbahn
geschrieben von: H.M. (93) am: 10.07.24, 21:27
Durch den Kalkabbau in Rübeland und Hornberg ist auf der Strecke Halberstadt - Blankenburg/Harz ein reger Güterzugbetrieb zu erleben. Ein Teil der Züge wird mit den Tigern der hvle bespannt. So auch an diesem Morgen. Durch die einstündige Verspätung gelang sogar ein Sonnenbild. Die dazugehörige Luftaufnahme ist auf Flickr zu sehen.

V330.4 durchfährt mit ihrem Leerzug Salzgitter Hütte-Süd - Blankenburg/Harz den Bahnhof Börnecke/Harz.


Datum: 03.05.2024 Ort: Börnecke/Harz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Holz im Lahntal
geschrieben von: Yannick S. (1030) am: 10.07.24, 20:48
Noch recht jung und klein ist die Lahn, solange sie von der Kurhessenbahn begleitet wird. Erst später entwickelt sie sich zu einem Fluss, der in einem echten Tal fließt. Im Oberen Lahntal müsste es eigentlich eher Obere Lahnebene heißen. Seit dem Abschied der 628 sieht man hier eigentlich keine Fotografen mehr, denn der Verkehr besteht hier doch recht eintönig aus Desiros und noch mehr Desiros. Dabei gibt es hier durchaus Güterverkehr, denn an der heutigen Anst Wallau zweigt die ehemalige Scheldetalbahn nach Dillenburg ab, die auf den ersten rund zwei Kilometern tatsächlich noch in Betrieb ist. In Breidenstein wird nämlich halbwegs regelmäßig Holz umgeschlagen. Normalerweise verkehren diese Züge aber immer mitten in der Nacht. Man kommt vorm ersten Regio dort an und fährt nach dem letzten Regio wieder ab. Selbst im Sommer besteht da keinerlei Chance auf ein vernünftiges Bild. Dem Personalmangel der Kurhessenbahn sei "Dank", fallen zur Zeit aber diverse RBs aus und es entstehen Lücken durch die auch abseits dieser Zeiten ein Güterzug passt. So sollte am gestrigen Abend um 19:30 Uhr ein Holzzug der Press Wallau in Richtung Marburg verlassen, was er dann auch tatsächlich auf die Minute pünktlich tat und den Fotografen fröhlich trötend bei Friedensdorf passierte.

Die Kamera war noch in Kanada, daher +9h...

Datum: 09.07.2024 Ort: Friedensdorf [info] Land: Hessen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Press
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Die "Neuen" im Renchtal
geschrieben von: Philosoph (711) am: 10.07.24, 09:35
Die Renchtalbahn steht schon lange auf meiner Liste der noch zu besuchenden Bahnen. Die dort bislang eingesetzten RS1 haben mich allerdings trotz der landschaftlich reizvollen Strecke bislang davon abgeschreckt. Seit April 2024 wurden die RS1 durch Batteriezüge des Typs Mireo Plus B von Siemens sukzessive ersetzt und mittlerweile sind die RS1 von der Strecke vollständig verschwunden. Grund genug, die Strecke in der Prioritätenliste ganz nach oben zu setzen und einen Besuch endlich in die Tat umzusetzen. Ein erstes Bild der neuen Fahrzeuge gelang mir am frühen Morgen des 08.07.2024 kurz vor dem Bahnhof Oberkirch.

Datum: 08.07.2024 Ort: Oberkirch [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 563 (Siemens Mireo plus B/H) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Damals bei der Juister Inselbahn
geschrieben von: ludger K (324) am: 09.07.24, 02:01
Am Zugschluß mit dem Talbot-Triebwagen T 2 (er fährt heute beim DEV in Bruchhausen-Vilsen) verläßt ein Wendezug den Anleger in Richtung Dorf. Ein halbes Jahr später endete die Zeit der Juister Inselbahn.

Datum: 13.09.1981 Ort: Juist [info] Land: Niedersachsen
BR: 699 (alle sonstigen deutschen Schmalspur-Dieseltriebwagen) Fahrzeugeinsteller: IBJ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 31 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
[FR] Sonntagmorgen an der Maas
geschrieben von: Jochen Schüler (108) am: 08.07.24, 17:59
An der Écluse n°57 de Ham-sur-Meuse nördlich von Aubrive kommt die Bahnstrecke Charleville-Mézières – Givet sehr nah an den Canal de l’Est (Branche Nord). Sie verläuft hier auf einer Stützmauer. Also sah ich mir bei meiner letzten Tour die Situation mal genauer an.
Durch den Linksverkehr in Frankreich sind die Züge nach Givet aber nur von einem erhöhten Standort oder mit ausreichend Abstand umsetzbar. Beim Erkundungsgang an der Schleuse selbst hatte ich Zweifel, ob vom Damm zwischen Schleuse und Maas schon Aufnahmen möglich wären. Allerdings sah ich weiter östlich oberhalb der Straße nach Ham-sur-Meuse eine frische Rodung. Dort hinauf gekraxelt, bot sich mir der gewünschte Anblick.
Entspannt wartend konnte ich beobachten, wie andere Menschen sich am Sonntagvormittag beschäftigen, Horden von (E-) Radfahrern fuhren entlang des Kanals, mehrere Boote passierten die Schleuse. Meine Entspannung kam als X 76676 mit dem TER 838815 Charleville-Mézières – Givet, der am 11.05.2024 um 11:58 das Highlight des Tages darstellte.

Datum: 11.05.2024 Ort: Ham-sur-Meuse [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Belmond Andean Explorer
geschrieben von: Amberger97 (676) am: 08.07.24, 17:33
Der Belmond Andean Explorer ist ein von der Belmond-Gruppe in Kooperation mit PeruRail betriebener Luxuszug, der einmal wöchentlich zwischen Arequipa, Puno und Cusco, sowie einmal wöchentlich nur zwischen Puno und Cusco verkehrt. Die Züge sind langsam unterwegs, was Zwischenübernachtungen nötig macht, die stehend in einem Bahnhof erfolgen, damit die Fahrgäste keine Aussicht verpassen. Als wir am 26.06.2024 den Puno-Cusco-Zug verfolgten, zog ihn eine GT42AC von Progress Rail (EMD). Der La Raya-Pass auf 4300 Höhenmetern ist bereits überwunden, der Zug rollt jetzt durch das Urubamba-Tal in den Zentralanden Richtung Cusco.

Datum: 26.06.2024 Ort: Occobamba, Peru Land: Übersee: Südamerika
BR: PE-GT42AC Fahrzeugeinsteller: PeruRail
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die zickige Kurve
geschrieben von: Yannick S. (1030) am: 08.07.24, 12:43
Wer an Eisenbahnfotos in Kanada denkt, der wird vermutlich mit als erstes an eine S-Kurve zwischen Banff und Lake Louise denken. Es gibt sogar extra Straßenschilder, einen Parkplatz und eine kleine Aussichtsterasse die für vorbeifahrende Touristen einen Hinweis auf diese Kurve geben.
Natürlich ist die Rede von Morants Curve, benannt nach Nicholas Morant, der dort für Canadian Pacific unzählige Fotos aufgenommen hat. Vermutlich hatte Nicholas einen Vorteil, er wusste zumindest so grob wann mit einem Zug zu rechnen ist. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil, denn der Verkehr hier ist extrem zickig. Tatsächlich findet man auch, verglichen mit der Bekanntheit der Kurve, vergleichsweise wenige Fotos von hier. Auch ich stand inzwischen den vierten Morgen dort. Drei Vormittage waren ohne jedes Ergebnis ausgegangen, denn wenn was kam, dann kam es von hinten und hatte keinen Schub.
Am vierten Morgen war es endlich anders, nach einem besonders frühen Ostfahrer (dazu wann anders mal mehr), erschien nach weiteren 30 Minuten ein Spitzenlicht im Wald. Es kam... eine doppelte Elzett. Na wow...
Eine erneute Stunde später trötete es von hinten und ein Kalizug in Richtung Vancouver tauchte auf, sogar mit Schub, aber der hing falsch rum. Da es der letzte Morgen war, den ich dort verbringen konnte, habe ich mir erlaubt die Elzett und den Kalizug digital zu vereinen.

Datum: 21.06.2024 Ort: Lake Louise, Alberta, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-??? Fahrzeugeinsteller: CPKC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 18 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Heide-Expreß unterwegs zum Elbestrand (4)
geschrieben von: ludger K (324) am: 08.07.24, 00:25
Noch ein Bild von Dennis' wunderbarer Fototour Lüneburg – Bleckede, und solche Motive lassen sich nur im Hochsommer einfangen. Dann ist auch der schattige Waldweg umso wohltuender.



Eine Bitte an die Admins:
Ließe sich mal das „Schweineschnäutzchen“ in ein „Schweineschnäuzchen“ umwandeln? Eine „Schnautze“ kennt der Duden nämlich nicht.

Datum: 29.06.2024 Ort: Boltersen [info] Land: Niedersachsen
BR: Schweineschnäutzchen (Wismarer Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: AVL / TEL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Die letzten Meter eines Loklebens
geschrieben von: 99 741 (355) am: 07.07.24, 16:44
Am 5.4. lud ČD Cargo anlässlich des fortschreitenden Ausscheidens/der laufenden Rekonstruktion der Baureihe 742 zu Fotozügen auf der Trat 076 zwischen Mělník und Katusice ein. Nachdem der Tag trüb begann, hatten wir ab dem späten Vormittag herrlichen Sonnenschein, garniert mit ein paar Wölkchen.
Kurz vor Schluss der Veranstaltung passieren die eingesetzten "Lack-Sonderlinge" 742 454 & 742 405 hier mit Mn 52889 (Katusice - Melnik) das Dorf Nebužely, dessen Haltepunkt man über dem eingereihten Gbkks erkennen kann.

Wie ČD Cargo dann am Abend bekannt gab, war das die letzte Fahrt für 742 454 (... die dafür extra aus Ostrava geholt worden war). Die Lok ereilt das selbe Schicksal wie mittlerweile über 100 Loks von ČD & ŽSR: CZ LOKO baut sie in eine "EffiShunter 1000M" um - sie wird uns also in einiger Zeit als 742.7 wieder begegnen.

- nachgeschärfte Zweiteinstellung -

Datum: 05.04.2024 Ort: Nebužely [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-742 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
LUMOing over the ECML
geschrieben von: hbmn158 (625) am: 07.07.24, 15:24
Seit der Privatisierung der britischen Staatsbahn Mitte der neunziger Jahre ist der East Coast-Franchise das größte Sorgenkind. Keine Train Operating Company hat langfristig durchgehalten und die Nutzungszeit bis zum Ende erfüllt, alle haben haben vorher aufgegeben und das Franchise an den Staat zurückgegeben. Die finanziellen Vorgaben waren am Ende immer zu hoch kalkuliert und für die TOCs nicht kostendeckend durchzuführen, geschweige denn mit dem Betrieb auch noch Geld zu verdienen ...
Auch der aktuelle Verkehrsanbieter LNER ist in staatlicher Hand, der Versuch die TOC wieder zu privatisieren scheitert bisher an den Rahmenbedingungen. Parallel zu diesen Bemühungen hat der Verkehrsbetreiber „First“ das „open-access“-Unternehmen LUMO auf der East Coast Mainline gegründet und bietet eine preiswerte Alternative zu LNER an. Das Ganze erinnert ein wenig an den FLIX-Verkehr bei uns in Deutschland, mit dem Unterschied, daß LUMO keine alten Fahrzeuge, sondern fünf brandneue fünfteilige Elektrozüge aus dem Hitachi-Sortiment einsetzt. Fünf Zugpaare pendeln seit Oktober 2021 täglich zwischen London Kings Cross und Edinburgh.
Bei Houndwood schlängelt sich class 803 004 als LU 1S93 10.45 London Kings Cross - Edinburgh durch die schottischen Lowlands.



Datum: 12.09.2022 Ort: Houndwood, Schottland [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class803 Fahrzeugeinsteller: LUMO
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Kurzes Intermezzo
geschrieben von: Andreas (KBS720) (351) am: 06.07.24, 22:01
Während der vergangenen Gäubahsperrungen musste die Werksanbindung der Gäubahn KISSe (was ihr hier eigentlich die korrekte Mehrzahl) sichgestellt werden. So wurde einmal täglich von Stuttgart aus via Karlsruhe nach Singen und zurück gefahren, dabei wurden die Züge für die Reisenden als IC zur Mitfahrt freigegeben.

So konnte 4010 104 als IC 2571 (Stuttgart Hbf - Singen) oberhalb von Triberg festgehalten werden. Interessanterweise trugen diese Züge fast immer ehemalige IR/IC Zugnummern welche früher bereits die Schwarzwaldbahn befuhren.

Datum: 26.05.2024 Ort: Triberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 445 (Stadler KISS) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Damals auf Spiekeroog
geschrieben von: ludger K (324) am: 07.07.24, 01:20
Die Spiekerooger Inselbahn ist in der Galerie ziemlich unterrepräsentiert. Hier nun eine Szene aus ihren letzten Tagen. Während ein schweres Gewitter aufzieht, ist der Wismarer Triebwagen in Richtung Anleger unterwegs. Am Hp Zeltplatz sind einige Container mitzunehmen. Später lief der VT auf Wangerooge, heute gammelt er beim DEV in Heiligenberg vor sich hin.

Datum: 23.05.1981 Ort: Spiekeroog [info] Land: Niedersachsen
BR: 699 (alle sonstigen deutschen Schmalspur-Dieseltriebwagen) Fahrzeugeinsteller: IB Spiekeroog
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Motivhotspot Langeln
geschrieben von: km 106,5 (372) am: 06.07.24, 15:21
Wer an der AKN A3 Bilder machen will kommt an dem kleinen Ort Langeln nicht vorbei.
Auf den paar Kilometern die die Bahnstrecke den Ort passiert gibt es unzählige Motive und Blickwinkel, das alle an einem Tag gar nicht zu bewältigen sind.
Ein für mich neuer Blick auf die A3 gab es am 09,03,24 am östlichen Ortsrand wo VT 2.58 mit einem schönen Hof abgelichtet werden konnte.

Datum: 09.03.2024 Ort: Langeln [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 609 (LHB VTA und VT2E) Fahrzeugeinsteller: AKN
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Eine seltene Chance in Besigheim
geschrieben von: Sören (155) am: 06.07.24, 10:30
Am Abend des 7. Juni 2024 war es der umgeleitete Henkelzug, der mich ursprünglich motivierte, an die Strecke zu fahren. Bedingt durch einen Hangrutsch wurde in jenen Tagen zwischen Walheim (Württ) und Bietigheim-Bissingen eingleisig gefahren. Für Züge Richtung Süden bedeutete dies eine Fahrt im Gegengleis, die im Walheimer Bahnhofsbereich und in den Steillagen des Niedernbergs fotografisch genutzt werden konnte. Leider bekam der Henkelzug an diesem Abend jedoch erst zu spät eine freie Trasse, so dass ich an der gewünschten Fotostelle das Nachsehen hatte. Allerdings stimmte mich der Metrans-Containerzug ebenfalls sehr zufrieden. Die tschechische 383 422 durfte nach Halten in Heilbronn Gbf und vor Walheim (Württ) ihren DGS 88923 Hamburg-Waltershof Dradenau - Kornwestheim Rbf an den Steillagen vorbeiführen. Genau im richtigen Zeitfenster für dieses Sonnenwendemotiv, das ohne Gegengleis weniger wirkt. In diesem Streckenabschnitt war noch einige Wochen eingleisiger Betrieb, allerdings wurde der Regionalverkehr stark ausgedünnt und einige Güterzüge umgeleitet.

Datum: 07.06.2024 Ort: Besigheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: METRANS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte
Optionen:
 
Pidder Lüng am Rhein
geschrieben von: Shadow93 (7) am: 05.07.24, 23:58
Am 24. Juni verschlug es mich mal wieder nach Oberwesel, einfach den Dingen lauern die da so kommen mögen. Das Wetter war anfangs sehr wechselhaft, eher bewölkt. Am frühen Abend, während noch viele dicke Wolken immer mal wieder und für lange Zeit die Sonne verdeckten, kam in der WhatsApp Sichtungsgruppe die Meldung rein, dass 218 402 "Pidder Lüng" mit leeren Flachwagen durch Bingen nach Norden sei. Ein Blick in Richtung Sonne verriet, dass es richtig eng wurde. Brauchen Züge von Bingen nach Oberwesel doch nur gute 10 Minuten und in der Sonne hang eine dicke Wolke. Nervosität machte sich breit, wird das klappen? Als der Zug nach 20 Minuten immer noch nicht bei mir war, schaute ich ins DB RIS ob denn eine Überholung eines Fernverkerszuges evtl. anstand. So war es dann auch. Danach schienen noch diverse Regionalzüge überholt zu haben, denn von der 218 fehlte nach wie vor jede Spur. Das war sehr gut für mich, denn die Wolken zogen immer mehr aus der Sonne und machten viel blauem Himmel Platz. Als der Vorsignalwiederholer dann wieder auf Grün sprang, und kein Fern- oder Nahverkehrszug mehr in der nächsten Zeit auf dem Plan stand, konnte es eigentlich nur die 218 sein. Und so war es auch. In gemächlichem Tempo, wohl aus der Überholung am Oberweseler Bahnhof kommend, mit ordentlich aufgedrehtem Fahrstufenschalter röhrte sie dann mit einem klasse Sound an mir und meiner Kamera vorbei.

Zuletzt bearbeitet am 06.07.24, 06:19

Datum: 24.06.2024 Ort: Oberwesel [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Railsystems RP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Von der Küste zur Kupfermine
geschrieben von: Dennis Kraus (1080) am: 06.07.24, 09:07
Neben der von Lima aus in die Anden Richtung La Oroya verkehrenden FCCA und der von Cusco aus nach Puno und Arequipa/Mollendo führenden PeruRail gibt es im Süden Perus noch eine dritte, normalspurige Eisenbahn und zwar die Southern Peru Copper Corporation, die von Ilo an der Küste zu den Kupferminen in Toquepala und Cuajone führt. Das Verkehrsaufkommen liegt bei einem Zugpaar am Tag zu jeder der beiden Minen, wobei die beiden Züge sich meist in kurzen Abständen folgen. Morgens wird nach Ilo gefahren, irgendwann am Nachmittag zurück zu den Minen.
In Küstennähe rund um Ilo hält sich in der Regel ganztags zäher Nebel, erst mit Gewinnung an Höhe bekommt der Zug irgendwann Sonne ab. Mit den Loks 32, 61 und 31 (ein Sandwich GP40U mit einer SD70 in der Mitte) war am 25.06.2024 der erste Zug bergwärts unterwegs. Für die Fahrt vom Rangierbahnhof in Ilo bis zu unserem Motiv, Luftlinie beträgt die Distanz gut 50 Kilometer, hat der Zug bereits deutlich über zwei Stunden benötigt. Im Hintergrund ist noch gut der Nebel zu erkennen.

Datum: 25.06.2024 Ort: Ilo, Peru Land: Übersee: Südamerika
BR: PE-EMD GP40U Fahrzeugeinsteller: SPCC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte
Optionen:
 
Am Waldsee
geschrieben von: Rainer.Patzig (96) am: 05.07.24, 16:22
Direkt an diesem idyllischen Waldsee führt die WEM-Strecke Weißwasser - Kromlau entlang. Dabei ist das mit der Idylle so eine Sache. Die vielen schmalen und langen Seen in diesem Gebiet, dem Muskauer Faltenbogen, sind eigentlich eine Bergbaufolgelandschaft, also Tagebaurestlöcher.

Dessen ungeachtet ziehen die dunklen Wasserflächen den Betrachter unwillkürlich in ihren Bann. Wenn sich dann noch ein Zug im Wasser spiegelt, ist das das Sahnehäubchen. Hier schleppt 99 3301, eine Maschine, die im Normalfall bei der Parkeisenbahn Cottbus ihre Kreise zieht, einen Fotogüterzug aus Wagen, wie sie in früheren Zeiten auf der WEM im Einsatz standen.

Datum: 16.09.2023 Ort: Kromlau [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur bis 600mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: PE Cottbus
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Über die Ruhr (II)
geschrieben von: Kuhi (159) am: 05.07.24, 11:03
Passend zum 151-Abschied gab es in der Galerie bereits viele schöne Aufnahmen aus besseren Tagen des "Schaukelpferds" zu sehen.
Bisher fehlt hier aber noch eine Aufnahme des Sonderlings 151 021, welche nicht nur die erste Lok ihrer Baureihe in Orientrot war, sondern im Rahmen einer Ausbesserung, wo sie im selben Farbschema wie bei Orientrot nun allerdings in verkehrsrot nachlackiert wurde, erneut Geschichte schrieb.

Am Morgen des 06. Juni 2008 war 151 021 für die Bespannung des Kohleleerzugs von Landshut nach Rotterdam eingeteilt und überquert hier den Wittener Ruhrviadukt, der auf knapp 800 m das Ruhrtal überspannt. Die Lok wird noch bis Oberhausen am Zug bleiben, wo die Traktion auf die Mehrsystemloks der Baureihe 189 zur weiteren Fahrt in die Niederlande übergehen wird.

Datum: 06.06.2008 Ort: Witten [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 23 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
ICE-Umleiter im idyllischen Werratal (II)
geschrieben von: 111 110-3 (119) am: 04.07.24, 23:45
Bereits vor einiger Zeit wurde ein Bild des idyllischen Werratalblicks zwischen Hann. Münden und Hedemünden vor Sonnenuntergang in die Galerie aufgenommen (siehe hier). Auch ich besuchte diese Stelle in diesem Frühjahr, allerdings in der „bodenständigen“ Variante vom dortigen Aussichtspunkt aus.
Da die Schnellfahrstrecke Kassel – Göttingen zu diesem Zeitpunkt aufgrund verlängerter Sanierungsarbeiten im Rauhebergtunnel noch gesperrt war, war auch mit einem etwas umfangreicheren Betriebsprogramm auf der Strecke zu rechnen.

Zwar herrscht an dieser Fotostelle selbst an den längsten Tagen des Jahres lediglich Streiflicht, nachdem es die Sonne über den Berg geschafft hat. Davon ließ ich mich jedoch nicht abhalten, denn der Landschaftsblick von dort ist es meiner Meinung nach auf jeden Fall Wert!
Während sich ein Güterzug an diesem sonnigen Morgen Richtung Kassel nicht blicken ließ (gen Göttingen müssten es mindestens vier Stück gewesen sein...), kam jedoch 412 027 als ICE 783 von Hamburg Hbf nach München Hbf durch das Tal gerollt und spiegelte sich in der Werra.

Datum: 14.05.2024 Ort: Laubach (Werra) [info] Land: Niedersachsen
BR: 412 (ICE4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ganz oben unterwegs
geschrieben von: Einheitstaurus (53) am: 04.07.24, 21:41
Wir befinden uns anders, als im zuvor gezeigten Bild mit dem EG nicht in der mittleren, sondern nunmehr in der oberen Kehrschleife der Gotthardbahn, der Bahnhof und die Gemeinde Wassen liegen den Fotografen also zu Füßen.
Der Blick fällt entsprechend auch auf die weltberühmte Kirche Sankt Gallus von Wassen, die die Reisenden immer wieder sehen, wenn sich ihr Zug durch die Kehrschleifen windet.

Dies gilt selbstverständlich auch für die Reisenden des IC 869 Zürich HB - Lugano, der hier mit einer der - wie geschildert aktuell ziemlich omnipräsenten - "Giruno"-Doppeltraktion (von der man aber durch den Streckenverlauf bedingt eher wenig sieht) bergwärts unterwegs ist.

Seit die Reisenden die Kirche (und die Fotografen den Zug :)) das erste Mal gesehen haben, hat dieser in ca. 5 Minuten Fahrt bereits den Wattingertunnel und den Mühletunnel durchfahren und wird nach Durchfahren der oberen Entschigtal-Galerie in Kürze in den Naxbergtunnel eintauchen.

/M: Im Bildausschnitt liegende Rucksäcke der beiden Fotografen auf digitalem Wege ins Jenseits geschickt/
/Zweiteinstellung: Zug ein Mastfeld weiter in Richtung Tunnel, in der Hoffnung dass er nun nicht zu nah am Tunnelportal "klebt", zudem etwas aufgehellt/

Zuletzt bearbeitet am 05.07.24, 15:41

Datum: 10.05.2024 Ort: Wassen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-RABe 501 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Reveille der Wagenzüge
geschrieben von: km 106,5 (372) am: 04.07.24, 14:36
Seit der Umstellung der EC-Linie Kopenhagen-Hamburg kommen wieder planmäßig lokbespannte Züge auf die Jütlandlinie.
Zwar kommen hin und wieder noch Gumminasen zu Einsatz aber das Gro der Leistungen erbringen bis zum Einsatz der DSB-Talgos die Baureihe EB samt deutscher Fernverkehrswagen.
Am 09.03.24 rollt EB 3221 mit dem EC 397 nach Hamburg nördlich des Bahnhofes Owschlag gen Süden

"Am linken oberen Bildrand wurden ein paar Äste entfernt"

Datum: 09.03.2024 Ort: Owschlag [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: DK-EB Fahrzeugeinsteller: DSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausfahrt Schwandorf
geschrieben von: hbmn158 (625) am: 03.07.24, 17:31
So richtig mag mir die Touri-Lackierung bei der Baureihe 218 nicht gefallen, ich finde sie einfach zu unruhig! Aber natürlich macht man Jagd auf dieses Einzelstück, denn der Sammler will auch diese Variante in seinem Archiv haben ...
Mein Pfingstsonntag Abend endete um kurz vor Acht mit dem dritten Lokbespannten auf der Naabtalbahn, dem RE 4864 nach Weiden, den 218 443 kraftvoll aus dem Ort heraus und über den ölig-trägen Fluß beschleunigt. Kein Bootsverkehr und kaum Wind ließen eine ordentliche Spiegelung des Zuges und der Landschaft drumherum zu, im Hintergrund sieht man die Türme der Wallfahrtskirche Zu Unserer Lieben Frau vom Kreuzberg. Ein gelungener Abschluß einer Zwei-Stunden-Session von 18 bis 20 Uhr mit insgesamt sechs Zügen und - wie gesagt - die Hälfte davon lokbespannt. Top!



Datum: 19.05.2024 Ort: Schwandorf [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
PeruRail auf Schmalspur
geschrieben von: Amberger97 (676) am: 03.07.24, 17:14
Neben der peruanischen Südbahn, dem normalspurigen Streckennetz Von Cusco nach Puno und Mollendo, betreibt PeruRail seit 1999 nach der Insolvenz des staatlichen Bahnunternehmens ENAFER die Schmalspurstrecke von Cusco San Pedro nach Quillabamba mit dem kurzen Teilstück nach Urubamba. Über diese Strecke ist seit 1933 mindestens Machu Picchu erreichbar. Der Rest bis Quillabamba wurde erst 1978 fertiggestellt und schon zwanzig Jahre später durch ein Erdbeben kurz nach Machu Picchu bei Kilometer 122 und dem dortigen Bahnhof Hidroeléctrica verschüttet. Heute verkehren überwiegend Touristenzüge auf der Strecke. Diese beginnen in Cusco San Pedro, Poroy, Hidroeléctrica, Urubamba und (größtenteils) Ollantaytambo und enden in Machu Picchu Pueblo, das eigentlich Aguas Calientes heißt. Zudem fahren Züge des Konkurrenten Inca Rail zwischen Ollantaytambo und Machu Picchu Pueblo. Daneben gibt es ein paar wenige Güterzüge und Reisezüge nur für die örtliche Bevölkerung. Zwischen Piscacucho und Hidroeléctrica existiert kein befahrbarer Weg. Somit ist die einzige sinnvolle Alternative die Bahn. Touristen haben ansonsten nur die Möglichkeit, über einen Inka-Pfad von Cusco bis zum Machu Picchu zu wandern.
Für ihren Verkehr nutzt PeruRail verschieden Triebwagen und Loks. Mittlerweile sieht man bei den Loks hauptsächlich Neubauten des mexikanischen Unternehmens Locomotoras San Luis. So eine Lok zog einen uns unbekannten Zug, also entweder einen Sonderzug oder Nahverkehrszug für Einheimische, als wir bei den Spitzkehren von Huarocondo auf unsere eigentliches Ziel warteten.

Zuletzt bearbeitet am 03.07.24, 18:33

Datum: 28.06.2024 Ort: Huarocondo, Peru Land: Übersee: Südamerika
BR: PE-LSL 1400-2 Fahrzeugeinsteller: PeruRail
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte
Optionen:
 
Züge im 20 Minuten-Takt
geschrieben von: Murrbahner (17) am: 03.07.24, 15:12
Im Jahr 2023 fand zum ersten Mal ein Familienurlaub in Kroatien, nahe Split, statt. Viel blieb vom "Familien"-Urlaub allerdings nicht übrig. Meist war der Rest am Meer, während ich in den Bergen stand, um die Dieselloks der HZPP zu verewigen. So auch am 21.08.23, als ich gleich morgens 5:30 Uhr los bin, um die Nachtzüge aus Vukovar(B1840), Zagreb(B1880), Bratislava(EN 1153) und Budapest(B1204) abzulichten. Im Radar war schon zu sehen, dass die Nachtzüge teils verspätet waren. So fuhr ich nach dem B 1840 mal nach Perkovic, um derweil den Putn 5828 Sibenik - Perkovic zu erlegen. Denn auf dem Abschnitt waren in der Zeit Züge Mangelware und der SEV dominierte. Danach in Perkovic auf dem Bahnhof haarte ich auf das was kommt, und kurz nach 8 Uhr grummelte es in der Ferne. Das passte aber nicht zum Nachtzug-Radar und was bog 8:08Uhr in den Bahnhof ein? HZPP 2 062 112 und 2 062 113 mit einem Getreidezug - Toll. :-) Dieser wurde dann auch noch um vier Wagen abgelastet.
So fuhr ich zügig nach Prgomet und baute meine Sachen auf. Doch zunächst kam anderer Verkehr: 8:58 Uhr der IC nach Zagreb, 9:18 Uhr der B1880 nach Split, 9:37 Uhr der EN 1153 und 10:00 Uhr der Putn 5505 nach Split. Dann tauchte er endlich in der Ferne auf - der Güterzug mit 2 062 112 und 2 062 113, welcher sich durch die bergige Kurvenstrecke lautstark quälte. Um 10:21 Uhr klickte der Auslöser. Doch es war noch nicht vorbei mit dem annähernden 20 Minuten-Takt, denn 10:47 Uhr kam zum Schluss noch der B1204 mit plus 90 Minuten an selber Stelle vorbei. Ich glaube, mehr Zugverkehr lässt die Strecke dort in dem Bereich fast nicht zu.

Zuletzt bearbeitet am 04.07.24, 10:45

Datum: 21.08.2023 Ort: Perkovic [info] Land: Europa: Kroatien
BR: HR-2062 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Beifang an der Mosel
geschrieben von: Olli Sydow (1422) am: 03.07.24, 09:20
Na, nach DER Vorlage [www.drehscheibe-online.de] kann ich ja gar nicht anders als diesen Ball aufzunehmen und nach Ediger-Eller zu wuchten..;-) Wir stehen erneut am Moselufer und beobachten die ewig lange Vorbeifahrt der Erz-Garnitur, gezogen von der damals üblichen Doppeltraktion aus zwei Lokomotiven der Baureihe 151. Das Motiv ist bereits mit einer 181 in die Galerie aufgenommen worden [www.drehscheibe-online.de], aber aus aktuellem Anlass stellt sich nunmehr die Frage, was jetzt eigentlich der Beifang ist, nicht mehr...;-)

Ja, diese Erzzüge waren schon imposante Leistungen. Es fehlt eigentlich jetzt nur noch ein Steilpass auf die Erzpendel nach Salzgitter! Na, wer nimmt diesen Ball an...? :-) Ein paar Tore wurden in der Galerie mit dem Zug bereits erzielt...;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 29.06.1993 Ort: Ediger-Eller [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine weite und lange Reise...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1605) am: 03.07.24, 08:21
...unternahm 118 757 der Press mit ihren Sonderzug am 27.4.2024. Rund
7 Stunden brauchte der Zug von Zwickau bis nach Heringsdorf auf Usedom.
Wer dann noch nicht genug vom Zugfahren hatte konnte dort gleich in ei-
nem mit der fiktiven 86 1323 (86 1333) bespannten Zug umsteigen und eine
Pendelfahrt nach Zinnowitz unternehmen. Am Nachmittag stand dann wieder
die lange Heimfahrt an, die ich hier, an der schmalsten Stelle der Insel Usedom,
zwischen Forsthaus Damerow und Zempin, bildlich dokumentierte.

Datum: 27.04.2024 Ort: Zempin [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: Press
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Doppelpack
geschrieben von: Frank H (419) am: 02.07.24, 17:29
Nachdem Olli das Trikot von grün auf beige-türkis gewechselt hat, nehme ich den Ball auf und setze das 151 - Spiel an der Mosel fort:

Über die Pündericher Galerie zu schreiben, heißt Eulen nach Athen zu tragen, und dementsprechend oft ist das mächtige Bauwerk auch schon auf Railview zu finden. Die meisten Bilder zeigen jedoch verkehrsrote Fahrzeuge, während die Epoche IV noch kaum vertreten ist.

Am 19. März 1989 trieb es uns mal wieder moselwärts, diesmal stand der Schienenbus von Bullay nach Traben – Trabach auf dem Tagesplan. Natürlich hatten wir auch ein Auge auf den reichlichen Betrieb auf der Hauptbahn, mit 181 bespannte Schnell – und Eilzüge und etwas Güterverkehr sorgten auch in den Schienenbuspausen für Abwechslung, aber auch 110 und 141 sind notiert worden.

Auch einen der imposanten Erzzüge (bzw. Leerparks) konnten wir aufnehmen, als er mit seinen beiden 151 mit automatischer Kupplung den Hangviadukt kurz vor dem Prinzenkopftunnel überquert. Für beige-türkis gab es damals keine Alternative, da alle AK – 151 diese Farbgebung trugen. Heute sehe ich das höchst entspannt und bedauere höchstens, nicht deutlich mehr solcher Aufnahmen im Archiv zu haben.

Schon lange vor dem Ende der 151 bei DB Cargo wurden diese an der Mosel durch 189 abgelöst, dennoch sind die Erzzüge dort immer noch ein Blickfang, wenn auch leider nicht mehr so sauber wie noch 1989!


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 19.03.1989 Ort: Pünderich [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch die Niederung
geschrieben von: km 106,5 (372) am: 02.07.24, 16:22
Der Bahnhof Hasloh (Ja betrieblich ist das Stück von Hasloh nach Bönningstedt ein Bahnhof) durchquert in seinem Verlauf die Niederung des Beckenbaches und damit einem der schönsten Abschnitte auf dem Netz der AKN. Von den angrenzenden Forst und Waldwegen hat man immer wieder einen schönen Blick auf die Strecke.
So wurden Vt 2.56 und 55, mit Hilfe eines Baumes, auf ihrem Weg nach Burgwedel in Szene gesetzt

Datum: 08.03.2024 Ort: Hasloh [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 609 (LHB VTA und VT2E) Fahrzeugeinsteller: AKN
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Skandinavische S-Kurve am Polarkreis
geschrieben von: Bf Dorf Mecklenburg (20) am: 02.07.24, 18:28
Ein Teil des großen Camping Trips war es auch Züge aufzunehmen. Während es in der Zeit zwischen Narvik und Kiruna keinerlei Ergebnisse gab wurden alle Hoffnungen auf den Verkehr zwischen Bodoe und Mo I Rana gelegt. Unerwartet erbarmte sich dann doch das Wetter zu einer Handvoll guter Fotos.

Nachdem der Nordwärts fahrende Zug durch war merkte ich, dass die Stelle auch gut für Südfahrer ist. Da der Südfahrer bereits auf den Nordfahrer gewartet hat verbliebt ich also an der Stelle und musste nicht lange auf meinen Zug warten. Zusehen ist die von CargoNet gemietete railcare Euro4000 mit Zug 5782 kurz vor überqueren des Polarkreises.

Zufrieden gings zurück zum Camper. Am nächsten Morgen gab es dann noch ein Foto vom Nachtzug und damit wurde der Rückweg zur Camper Abgabe in Stockholm angetreten.

Datum: 26.06.2024 Ort: Saltfjell [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-312 Fahrzeugeinsteller: Railcare
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Gemischtes Doppel vor dem Erz
geschrieben von: Olli Sydow (1422) am: 02.07.24, 11:11
Bleiben wir noch einen Moment beim "Schaukelpferd" - einem Begriff für die Baureihe 151, den ich bislang noch gar nicht kannte. Aber wir erinnern uns: jahrzehntelang waren die 151er in Doppeltraktion vor den schweren Erzzügen zwischen Hansaport und Beddingen sowie am Ufer der Mosel und Saar unterwegs. Weniger im Fokus war hingegen der Erzpendel von Hamburg zum Stahlwerk in Eisenhüttenstadt. Waren hier anfangs die sechsachsigen Faal 150ff. zu sehen, so änderte sich das Zugbild später in die vierachsigen Fal. Die Tonnage der Erzzüge nach Eisenhüttenstadt war auch etwas geringer als bei den Zügen nach Dillingen und Salzgitter, und der Leerzug von Eisenhüttenstadt kam auch gerne nur mit einer Lok vorbei. Aber die Bespannung mit der Baureihe 151 blieb jahrelang stabil, bevor ab dem Jahr 2011 Doppeltraktionen der Baureihen 145, 185 und 152 die 151 sukzessive ablösten.

Kommen wir mit dieser Aufnahme zu einem inzwischen fast restlos zugewachsenen Abschnitt an der Hamburger Bahn bei Bredow, kurz vor den Toren von Nauen. Nachmittags hatte man hier von einem ehemaligen Bahndamm einen netten Blick auf die Strecke, und wir beobachten die Vorbeifahrt zweier 151 in unterschiedlichen Farbvarianten vor der endlosen Garnitur des leeren Erzpendels Richtung Hansaport.

Datum: 04.05.2013 Ort: Bredow [info] Land: Brandenburg
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Frühlingserwachen im Brohltal
geschrieben von: VT_628 (203) am: 01.07.24, 16:23
Kurz vor dem Ziel Engeln konnte ich am 25.04.21 die D5 der Brohltalbahn mit ihrem Museumszug auf Bergfahrt aufnehmen.

Zuletzt bearbeitet am 01.07.24, 23:11

Datum: 25.04.2021 Ort: Engeln [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 299 (alle deutschen Schmalspur-Dieselloks) Fahrzeugeinsteller: BEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Rettungsmotiv
geschrieben von: Nils (751) am: 01.07.24, 11:19
Jeder kennt es: an bestimmten Strecken gibt es zu bestimmten Uhrzeiten nur einen kleinen Streckenabschnitt, der im Licht liegt, wo man quasi für bestimmte Züge immer wieder landet. So ist es auch an der südlichen Marschbahn! Für zwischen 16 und 18 Uhr ab Itzehoe nordwärts fahrende Züge sind zur Sommerzeit kaum geeignete Stellen zu finden. Die Streckenneigungen sorgen entweder für kein Frontlicht oder kein Seitenlicht. Zum Glück gibt es die Brücke in Heiligenstedten! Denn in einem kurzen Abschnitt knickt die Strecke hier einmal nach Nordwest, so dass hier im beschriebenen Zeitraum der Sonnenstand passt. Ziel des Nachmittages war der IC 2374, da dieser mit dem neuen Schmuckstück von DB Fernverkehr 218 341 und "Conny" alias 218 460 bespannt werden sollte, die nun auch endlich mal in meinem Archiv landen sollte, bevor die Lok dreckig, defekt o.ä. darsteht. Da der Zug Itzehoe planmäßig um 16:44 Uhr verlässt, war klar, dass ich in Heiligenstedten landen würde. Auch wenn der Zug zum Schluss mit ca. +25 unterwegs war, machten diese den Kohl nicht fett. Die Lok wanderte wunschgemäß auf dem Chip und mit den flachen Quellwolken sah das Ganze richtig nett aus.

Datum: 25.06.2024 Ort: Heiligenstedten [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
[FR] Aurillacs Anschluss an die große Welt
geschrieben von: Jochen Schüler (108) am: 29.06.24, 13:23
Mit dem Intercité de nuit 3789/3790 hat der Hauptort des Departements Cantal, Aurillac seit Dezember 2023 mal wieder eine wenn auch nicht tägliche Anbindung an die Hauptstadt. In unserem Urlaub im Mai hatte ich immer mal in den Wetterbericht und die SNCF-App gelinst, ob ich eine kurzfristige Änderung unserer Urlaubsplanung vorschlagen sollte. Der häufige Ersatz des Zuges durch eine Busverbindung und auch das Wetter ließen uns doch am Mittelmeer bleiben.

Daher kann ich hier mal wieder nur ein altes Bild von 2001 zeigen. Bis August 2006 gab es noch einen Tagesschnellzug nach Paris, den wir hier am 26.05.2001 sehen. Die BB 67566 und 544 beschleunigen den GL 5962 Aurillac – Clermont-Ferrand um 11:05 hinter Murat. Ab Clermont-Ferrand kamen noch ein paar Wagen von Le Mont Dore dazu und es ging mit elektrischer Traktion als GL 5982 „Le Thermal“ nach Paris Gare de Lyon.

Wir drangen an diesem Tag ins uns unbekannte Land südlich von Clermont-Ferrand vor und hatten schon ein paar diesige Aufnahmen in Issoire und Neussagues gemacht. Als die Sonne dann besser durchkam, entdeckten wir die schicke Kurve und das Monument der Notre-Dame-de-Haute-Auvergne auf dem Rocher de Bonnevie in Murat. Da passte es gut, dass ein lokbespannter Zug und kein Triebwagen im Zulauf waren. Nett fanden wir auch den die alten Neigunsganzeiger.

Scan vom Fuji Sensia 100

Datum: 26.05.2001 Ort: Murat [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
PeruRail Titicaca
geschrieben von: Dennis Kraus (1080) am: 30.06.24, 16:12
PeruRail Titicaca, so nennt sich ein Personenzug, welcher an drei Tagen pro Woche zwischen Cusco und der am bekannten Titicacasee liegenden Stadt Puno verkehrt. Am 27.06.2024 war ein Verkehrstag der gut im Licht laufenden Leistung nach Cusco. Der Zug lässt sich locker verfolgen und wir hatten bereits einige Bilder der blauen Garnitur angefertigt, als wir etwas weiter voraus fuhren, um genug Zeit zu haben, die Brücke über den Fluss Urubamba vor Sicuani aufzusuchen.

Datum: 27.06.2024 Ort: Sicuani, Peru Land: Übersee: Südamerika
BR: PE-MLW DL560D Fahrzeugeinsteller: PeruRail
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 17 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schnee am Rhein III
geschrieben von: KBS443 (400) am: 30.06.24, 12:09
In der Nacht vom siebzehnten auf den achtzehnten Januar diesen Jahres brachten kräftige Schneefälle eine geschlossene Schneedecke bis in Niederungen wie das Rheintal. Als ich am Morgen den Wetterbericht prüfte, waren Auflockerungen aus westlicher Richtung für den Nachmittag angekündigt, dementsprechend landete die Kamera präventiv im Rucksack. Nach dem morgentlichen Uni-Termin war ich schon von der geschlossenen Schneedecke in mitten der Frankfurter Innenstadt beeindruckt, welche ich auf dem Weg zum Hauptbahnhof beobachten konnte. Im Bereich um Bingen waren die Sonnenchance am höchsten, also wollte ich mir den Blick aus dem Binger Stadtwald mal anschauen.
Mein Schuhwerk war zwar nicht gerade geländetauglich, dennoch habe ich den Fußmarsch durch den verschneiten Wald zu dem etwa 200 Meter über dem Rhein liegenden Aussichtspunkt hinter mich bringen können. Als ich fast oben angelangt war zogen erste Wolkenlücken aus dem Hunsrück heran und die Sonne illuminierte immer wieder nur Schemenhaft verschiedene Bereiche der Landschaft. Doch wie es in solchen Situationen nun mal ist, war der Zugverkehr nur äußerst schwach und das ständige Wechselspiel aus Licht und Schatten sorgte bei den Zügen, die überhaupt kamen, für eher suboptimale Beleuchtungssituationen. Dadurch war das Warten nervenaufreibender, als es eigentlich hätte sein müssen. Der Standort strahlte eine angenehmer Ruhe aus, denn man konnte dem durch die Bäume rauschenden Wind lauschen und diesen auch ohne Zug sehr schönen Ausblick genießen, ohne die ganze Zeit vorbeifahrende Autos im Rücken zu haben, wie es an anderen Standorten oft leider der Fall ist.
Letztendlich zeigte sich kurz vor Licht aus, und ja das ist im Winter aufgrund der Topographie hier wirklich schon so früh, noch dieser Zug des Kombinierten Ladungsverkehrs, welcher zwar nicht gänzlich optimal beladen war, aber zumindest von einer roten Lok angeführt wurde. Mit diesem Bild in der Tasche konnte dann erleichtert der Weg zurück zum Bahnhof angetreten werden.

Datum: 18.01.2024 Ort: Assmannshausen [info] Land: Hessen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 33 Punkte

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die "Stadler GTW"...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1605) am: 30.06.24, 08:01
...der Baureihe 646 bestreiten bei der Usedomer Bäderbahn, kurz UBB, seit
vielen Jahren fast ausschließlich den Verkehr. Nach einer Ausschreibung
erbringt DB Regio Nordost seit Dezember 2017 hier die Verkehrsleistungen
und aus welchen Gründen auch immer kommen dabei auch gelegentlich Trieb-
wagen vom Typ Desiro hier zum Einsatz. Von den GTW 2/6 wurden 2000 bis
2003 insgesamt 23 Triebwagen von der UBB beschafft die die zuvor hier ein-
gesetzten Triebwagen der Baureihe 771 verdrängten. Hier im Bild ist ein
solches Gespann, von Züssow kommend, kurz vor dem Bahnhof Heringsdorf
zu sehen.


Datum: 27.04.2024 Ort: Heringsdorf [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: UBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Endzeit für die 151
geschrieben von: bahn2001 (147) am: 28.06.24, 18:02
Zum Thema "Abschied der Baureihe 151 bei der DB" finden sich bereits mehrere schöne Fotos in der Galerie. Eine der letzten Leistungen im Rhein-Main-Gebiet war am 25.06.2024 der gemischte Güterzug von Hagen nach Mannheim, der mit 151 062 und 151 002 bespannt war. Mehrere Fotografen erwarteten den Zug auf der Strecke Friedberg-Hanau bei Bruchköbel. Am Folgetag fuhren beide Loks noch einen Zug von Mannheim nach Koblenz und dann ging es zum Stillstandmanagement.

Datum: 25.06.2024 Ort: Bruchköbel [info] Land: Hessen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Sehnsuchtsort
geschrieben von: Yannick S. (1030) am: 27.06.24, 22:09 sternsternstern Top 3 der Woche vom 07.07.24
Es muss so ziemlich genau zehn Jahren her ein, als ich zum ersten Mal von Bariloche gehört habe und zwar im Rahmen einer Spezialfolge von Top Gear. Seitdem faszinierte mich diese Stadt. Sie ist einerseits am Rande der Anden. Direkt hinter der Stadt beginnen die ersten hohen Berge, die immer schneebedeckt sind. Gleichzeitig besteht die Landschaft aber auch aus sehr viel Wasser und erinnert mit ihren vielen Seen an norwegische Fjorde. Da ein Mix aus Alpen und Norwegen natürlich noch nicht genug ist, bildet Bariloche auch die Grenze der schier endlosen patagonischen Steppe, die von der Atlantikküste bis hier her reicht. Alles in Allem eine unglaublich schöne und abwechslungsreiche Gegend, die ich unbedingt einmal sehen wollte.
An die Bahn dachte ich dabei überhaupt nicht. Vor meinem geistigen, völlig uninformierten Auge, bestand die Bahnwelt Patagoniens nur aus La Trochita, der weltberühmten Schmalspurbahn quer durch die Steppe, die mich aber doch eher nur so sehr am Rande interessierte.

Erst in den Vorbereitungen zu einer insgesamt drei Monate langen Reise zusammen mit meiner Freundin, die daher natürlich auch nicht als Bahnurlaub ausgelegt war, stieß ich auf den Fakt, dass Bariloche Endpunkt einer breitspurigen Eisenbahn ist. Mehrmals die Woche sollte Tren Patagonico, der Betreiber dieser Bahnstrecke, mit einem minderhübschen Fahrzeug einen Ausflugsverkehr von Bariloche aus nach Perito Moreno fahren, aber auch nur in der Hauptsaison und die wäre nicht dann, wenn wir da sind. Darüber hinaus auf den restlichen geschätzten 99% der Gesamtstrecke würde nur einmal die Woche ein Zugpaar im Personenverkehr fahren; Güterverkehr gibts hier hinten in Patagonien gar keinen. Also nicht gar so viel Verkehr...

Prima, da lag also die Aufgabenstellung eine nicht Bahnreise so zu "planen", dass man zufällig an einem Samstag morgen und am besten einem Sonntag Abend in Bariloche ist. So hätte man wenigstens zwei Chancen, im nicht gerade sonnenverwöhnten Patagonien, auf ein Sonnenbild. Ha, ha, ha.

Fast schon passte dazu, dass nur kurze Zeit später Tren Patagonico vermeldete, dass dieses eine letzte Zugpaar bis auf weiteres eingestellt wird, da der Zug aufgrund der horrenden Inflation nicht mehr kostendeckend zu betreiben ist. Schon war der Plan wieder gestrichen. Aber nach Bariloche wollte ich natürlich trotzdem weiterhin.

Einem Wunder gleich, kam dann etwa zwei Wochen bevor wir uns so langsam Bariloche auf unserem Roadtrip näherten, dass Tren Patagonico einen neuen Regionalzugservice einführt. Zwei Mal die Woche sollte in aller Frühe in Ingeniero Jacobacci ein Zug nach Bariloche starten und am späten Nachmittag wieder zurück fahren. Zum Einsatz würde ein von der spanischen Renfe übernommener Triebwagen der Baureihe 597 kommen.
Tatsächlich konnte ich es mir passend machen, dass wir an einem Dienstag im Raum Bariloche waren und man mag es kaum glauben, aber die Wetterdienste sagten Sonne voraus!

Nach einem morgendlichen kurzen Besuch am Bahnhof in Bariloche und der Gewissheit, dass dieser Zug heute Morgen tatsächlich gefahren ist, hatten wir einen wunderschönen Tag rund um Bariloche. Zum Abend hin trieb es mich dann zum kleinen Bahnhof von Perito Moreno und bestieg dort einen nahen Hügel. Noch vor der Planzeit waren eindeutig die Rollgeräusche eines Zuges zu hören, die die Stille zunehmend lauter störten und dann war... Showtime!


Uhrzeit -4h

Datum: 23.04.2024 Ort: Perito Moreno, Argentinien Land: Übersee: Südamerika
BR: AR-597 Fahrzeugeinsteller: Tren Patagonico
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 28 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dino ade!
geschrieben von: Nils (751) am: 27.06.24, 20:06
Bereits seit einigen Jahren ist der Stern der Bundesbahndinos der Baureihe 151 bei DB Cargo am sinken, versinken, doch wieder gestiegen. Jetzt im Jahre 2024 ist er dann vermutlich endgültig untergegangen. Wir sehen ein Bild aus dem Frühjahr 2022, wie 151 129 mit einem Containerzug aus dem Hamburger Hafen auf dem Weg nach Bremerhaven war. Eine Zeit, wo der Stern gerade wieder etwas stieg oder sich knapp über dem Horizont hielt. Auf jeden Fall waren die Containerpendel zwischen beiden Häfen zu dieser Zeit ein sicheres Gnadenbrot für die Sechsachser. Auch die Beschriftung dieser Lok zeigt das hin und her der letzten Jahre: verkehrsroter Lack, Railpool Beschriftung, im Einsatz bei DB Cargo. Auf jeden Fall freute ich mich damals über die Lok, als ich mit meiner Kamera auf der Brücke bei Waffensen an der Rollbahn stand. Im Hintergrund ist der Bahndamm der EVB-Strecke Rotenburg-Zeven-Bremervörde zu sehen.

Datum: 24.03.2022 Ort: Waffensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Schmerzhafter Abschied
geschrieben von: 215 082-9 (545) am: 27.06.24, 17:12
Mit dem heutigen 27.06.2024 endete bei der DB eine wirkliche Ära: Letztmalig bespannten in den frühen Morgenstunden zwei 151er einen planmäßigen Güterzug von Oberhausen-Osterfeld nach Hagen-Vorhalle. Anschließend wurden alle neun im aktiven Dienst bei DB Cargo verbliebenen Loks zusammengehängt und als Lokzug in Richtung SSM Leipzig abgefahren, wo sie nach einer Übernachtung in Seelze im Laufe des morgigen Tags eintreffen werden.

Meinen persönlichen Abschied der DB-Loks hatte ich unwissentlich bereits am 24.05.2024. Früh Morgens ging es aus dem Bett, da gleich zwei Vertreter der "Dinos" zwischen Bremen und Maschen angekündigt waren. Den Auftakt machte die recht saubere 151 126, welche mit dem KT 50451 Bremerhaven-Speckenbüttel – Maschen Rbf (Mnwf) unterwegs war und mit ihren fünf Containern leichtes Spiel hatte.

Wenig später folgte dann noch 151 048, die allerdings noch weniger Ladung vorzuweisen hatte, weshalb meine Wahl auf dieses Bild fiel. 151 126 wurde auch kurz danach abgestellt und fristet bereits seit einigen Wochen ihr Dasein im SSM.

Leider verpasste ich eine mögliche Ausbildung auf den edlen Schaukelpferden nur knapp, doch einige Mitfahrten im Rahmen der Streckenkunde spenden etwas Trost, hinzu kommen noch einige vorzeigbare Bilder. Mach's gut 151!

Danke an dieser Stelle an Marius für den Motivtipp und Grüße an den Tf!

Bildmanipulation: Fotografenschatten entfernt.

Datum: 24.05.2024 Ort: Klüverdamm [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Schnellbahnverkehr bei Hasloh
geschrieben von: km 106,5 (372) am: 27.06.24, 14:31
Hasloh hat für seine knapp 400 Einwohner eine ziemlich gute Verkehrsanbindung.
Neben der Bundestraße 4 die durch den Ort verläuft und durch die man binnen 20 Minuten am Hamburger Flughafen ist, besteht auch ein 20 Minutentakt auf der Schiene Richtung Hansestadt oder Mittelholstein.
Gefahren werden diese Leistung "wieder mit den LHB-Wagen der Baureihe VTA,
diese sollen auch bis zur Fertigstellung der S-Bahn nach Kaltenkirchen den Betrieb übernehmen.
Am 08.03.24 verlassen VT 2.67 und 61 den Ort Richtung Süden

Datum: 08.03.2024 Ort: Hasloh [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 609 (LHB VTA und VT2E) Fahrzeugeinsteller: AKN
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sommersonnenwendmotiv
geschrieben von: 111 110-3 (119) am: 27.06.24, 01:15 sternsternstern Top 3 der Woche vom 07.07.24
Schon seit Monaten hatte ich einen morgendlichen Besuch auf der Nordseite des Warmetalviadukts in Zierenberg im Hinterkopf, denn an diesem Motiv sollte – wenn überhaupt – nur um die allerlängsten Tage des Jahres eine Chance auf eine gute Ausleuchtung bestehen.

So nahm ich diesen Punkt an diesem schönen, sonnigen Junimorgen in Angriff und stand um kurz vor sieben Uhr an der Fotostelle bereit.
Um 7:13 Uhr war es dann soweit und die aus zwei 642ern gebildete RB 23002 Korbach Hbf – Kassel Hbf betrat mit etwa zehnminütiger Verspätung die Bühne, was der Vordergrundausleuchtung sogar nochmals einen Tick zugute kam. Nach der Überquerung des 140 Meter langen Viadukts wird der Zug wenige Augenblicke später in den 900 Meter langen Zierenberger Tunnel einfahren.

Datum: 24.06.2024 Ort: Zierenberg [info] Land: Hessen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 24 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Überreste
geschrieben von: km 106,5 (372) am: 26.06.24, 13:04
Im März waren die Überreste der Freischnittaktion im Bereich Langeln noch zusehen.
Überall an der Strecke langen noch Haufen mit dem geschredderten Buschwerk.
Passend dazu verlässt hier VT 2.65 den Ort auf den Überesten der ehemaligen EBOE nach Elmshorn.

Datum: 08.03.2024 Ort: Langeln [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 609 (LHB VTA und VT2E) Fahrzeugeinsteller: AKN
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbstdampf
geschrieben von: Rainer.Patzig (96) am: 25.06.24, 12:48
war auf der Waldeisenbahn Muskau anlässlich einer Fotoveranstaltung angesagt. Unter anderem stand 99 3315 unter Dampf und war mit einem Güterzug unterwegs. An dieser Stelle lagen wir alle nebeneinander im Gras, um ja ein paar Äpfel ins Motiv zu bekommen.

Die Heeresfeldbahnlok begann 1917 als Brigadelok mit der HFB-Nummer 1547 ihre Lokomotivkarriere und gelangte über verschiedene Zwischenstationen zur WEM. Seit 2017 steht sie dort wieder unter Dampf.

Datum: 15.09.2023 Ort: Krauschwitz [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur bis 600mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: WEM
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Hauptsache raus!
geschrieben von: Jens Naber (493) am: 24.06.24, 20:08
Ab und gab es sie in den Corona-Wintern, diese "Hauptsache-mal-raus"-Tage, an denen man einfach mal wieder etwas Anderes als die heimischen vier Wände sehen wollte. Unternehmungen mit Freunden waren noch nicht wirklich möglich, aber die Eisenbahnfotografie war für solche Tage ja glücklicherweise ein dankbares Hobby, sofern das Wetter mitspielte. Am 07. März 2021 war das der Fall, sodass ein Ziel im weiteren Umkreis gefunden werden musste. Die eingesetzten Fahrzeuge waren ziemlich egal, man wollte einfach mal wieder etwas unternehmen, sodass ich kurzerhand die Biebermühlbahn von Kaiserslautern nach Pirmasens ansteuerte - ihres Zeichens wohl alles, nur kein Hotspot für Fotografen. Tatsächlich wurde es ein herrlich entspannter Märzsonntag mit einem schönen Wechsel aus Fotos, ausgedehnten Spaziergängen und Stellenwechseln per Bahn. Zur Mittagszeit stand ich bei Waldfischbach bereit und erwartete einen Kaiserslauterner Desiro auf seiner Fahrt nach Pirmasens, der seinen nächsten Halt in rund zwei Kilometern erreichen wird.

Datum: 07.03.2021 Ort: Waldfischbach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Talentiert durchs Hönnetal
geschrieben von: CMH (287) am: 23.06.24, 13:39 sternsternstern Top 3 der Woche vom 07.07.24
Ganz unterschiedliche Landschaftsformen finden sich entlang des Hönnetals wieder. Führt die Strecke beim ehemaligen Haltepunkt Klusenstein mitten durch die zerklüfteten Felsen hindurch, so öffnet sich das Tal je weiter man nach Süden gelangt.

Nahe Garbeck ist 644 002 auf dem Weg von Neuenrade nach Fröndenberg. Aus Verfügbarkeitsgründen bei der Pesa Link Flotte gelangten die betagten Talent-Triebwagen hier für einige Monate zum Einsatz.

Datum: 01.06.2023 Ort: Garbeck [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 26 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (8263):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 166 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2024 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.