DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 153 >
Auswahl (7606):   
 
Galerie: Suche » Bahn und Landschaft, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Einstimmig!
geschrieben von: hbmn158 (616) am: 22.05.24, 00:19
Pfingsten in der Oberpfalz? Na logisch, selten wurde ein Reiseziel von unserer Pfingsttruppe schneller entschieden als in diesem Jahr. Der Einsatz der Baureihe 218 vor den lokbespannten Eilzügen der Linie RE2 auf dem fahrdrahtlosen Abschnitt nördlich von Regensburg war Mohrrübe genug, alle hatten Lust auf rote Züge. Das relativ kurzfristig am langen Wochenende der Abschnitt zwischen Marktredwitz und Weiden im SEV betrieben wurde war nur ein kleiner Makel, so mußte halt etwas weiter südlich getätigt werden. Das Wetter war zuerst unterirdisch vorhergesagt, verbesserte sich aber im Laufe des Wochenendes und bot am Ende zwei Zeitfenster am Sonntag Abend und am Montag Morgen mit Licht vom Allerfeinsten.
Nachdem am Samstag der Aufstieg zum Plentl-Kreuz knapp nicht belohnt wurde, folgte 24 Stunden später die Entschädigung bei bester Beleuchtung. Die - wie aus dem Ei gepellte - 218 433 röhrte mit dem RE 4867 den Fluss entlang.


Datum: 19.05.2024 Ort: Nabburg [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Lollo auf der Tecklenburger Nordbahn
geschrieben von: ludger K (316) am: 21.05.24, 14:40
Pendelfahrten auf der ehem. Tecklenburger Nordbahn. Die V 160 002 auf dem Weg von Mettingen nach Osnabrück.

Transponder farblich etwas nachbehandelt.

Datum: 20.05.2024 Ort: Büren [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: ET Lengerich
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Hasenkasten im Etschtal
geschrieben von: Güterverkehr (54) am: 20.05.24, 16:52
Im Sommer 2023 verbrachte ich ein paar Tage in Norditalien und nächtigte unter anderem auch in den Weinfeldern im Etschtal.
Am Morgen des 18. Juli bezog ich Stellung bei Kronmetz und konnte einen Regionalzug ablichten, welcher von einem Steuerwagen der Bauart APR angeführt wurde.

Datum: 18.07.2023 Ort: Kronmetz/Mezzocorona [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-XY Fahrzeugeinsteller: FS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Im Wald bei Buñol
geschrieben von: Amberger97 (669) am: 20.05.24, 18:53
Seit 2021 wird die Bahnstrecke Aranjuez-Valencia nicht mehr durchgängig befahren. Kein Wunder, es gibt nicht gerade viele und große Siedlungen in dem bergigen Areal östlich von Madrid und Cuenca hat mittlerweile einen eigenen AVE-Bahnhof. Übrig geblieben ist von Valencia aus der S-Bahn-Verkehr nach Buñol, von dem ein paar Züge nach Utiel verlängert werden. Eine dieser Leistungen fotografierten wir im spanischen Wald am Rio Buñol.

Datum: 22.02.2022 Ort: Buñol [info] Land: Europa: Spanien
BR: ES-592 Fahrzeugeinsteller: Renfe
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Rotkäppchen allein im Wald
geschrieben von: Biebermühlbahner (217) am: 20.05.24, 12:08
Ob hier auch der böse Wolf am Streckenrand lauert? Eher nicht. Aber dafür wartet jemand bewaffnet mit Kamera, wenn auch ohne böse Absichten ;)
Der Spitzname Rotkäppchen hat sich vor allem in der Übergangsphase etabliert für die Süwex-429er, nachdem ihr Lack an die übliche Farbgebung des Landes Rheinland-Pfalz für Fahrzeuge der DB angepasst wurde. Meiner Meinung nach sehen sie so deutlich besser aus. Rot ist eben doch eine kaum schlagbare Farbe für Eisenbahnfahrzeuge. 429 119 ist hier unterwegs als RE 1 von Trier nach Mannheim und hat eben den Franzosenwoogtunnel durchquert, welcher sicherlich nicht zu den längeren Tunneln der Strecke gehört.

Datum: 09.05.2024 Ort: Hochspeyer [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 427,428,429 (Stadler FLIRT) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vulcano vor dem Vulkan
geschrieben von: Frank H (414) am: 20.05.24, 10:40
Die Fülle der Fotos in der Galerie aus aller Herren Länder hat auch bei mir als „eingefleischtem Bundesbahner“ das Interesse geweckt, mal den Blick über den Tellerrand zu wagen und das Archiv um einige Bilder jenseits der heimischen Grenzen zu erweitern. Ob die alte Küstenstrecke an der italienischen Riviera, die Firth of Forth – Bridge in Edinburgh, die Rijekarampe, bisweilen schaute ich bei der Urlaubsplanung schon mal mit wachem Auge auf die Möglichkeiten, auch das eine oder andere Bahnfoto mit nach Hause zu bringen.

Im nun leider auch schon wieder zurückliegenden Sizilienurlaub war mir daher klar, dass ich unbedingt ein paar Aufnahmen von der Ferrovia Circumetnea haben wollte. Urige Triebwagen auf schmaler Spur in Lavafeldern mit einem Vulkan im Hintergrund – das durfte nicht undokumentiert bleiben!

Der zweite Quartierwechsel von Agrigento in die Nähe von Linguaglossa bot sich auch förmlich für einen Zwischenstopp in Bronte an. Doch auch wenn man im Sommer auf Sizilien regelhaft mit Temperaturen jenseits der 40° - Marke rechnen muss, so gestaltet sich das Frühjahr auch mal wechselhafter, auch in Bronte gab es leider keinen ungetrübten Sonnenschein. Und über das divenhafte Verhalten des Ätna, sich mal ohne oder viel häufiger mit Wolken zu zeigen, wurde auch schon viel geschrieben.

Am einsamen, aber in Fotografenkreisen wohlbekannten Bü in Bronte zeigten sich Wetter und Vulkan jedoch gnädig und ermöglichten mir das in meinen Augen beste Foto von der Ferrovia in diesem Urlaub.

Zwei Herbstbilder von dieser Stelle sind schon in der Galerie vertreten, mit makelloser Sonne und Bergblick von Yannick [www.drehscheibe-online.de], und mit dicksten Wolken im Spotlight von Jan [www.drehscheibe-online.de], mit der Szene aus dem Frühjahr möchte ich die vielen gelungenen Aufnahmen von der Ferrovia Circumetnea gerne ergänzen.


Datum: 22.04.2024 Ort: Bronte [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-DMU Vulcano Fahrzeugeinsteller: Ferrovia Circumetnea (FCE)
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mintgrün durchs schwäbische Oberland
geschrieben von: kbs790.6 (111) am: 19.05.24, 23:13
Wir befinden uns im südöstlichsten Zipfel Baden Württembergs, wo die Württembergische Allgäubahn aus Herbertingen kommend über Aulendorf hinab nach Kißlegg und über Leutkirch bis nach Isny im Württembergischen Allgäu führt. Während der letzte Abschnitt bis Isny noch zu Bundesbahnzeiten seinen Personenverkehr verloren hatte und mittlerweile sillgelegt ist, findet sich zwischen Aulendorf und Kißlegg das letzte 628-Refugium in Baden-Württemberg. Eigentlich waren die 628-Einsätze auf der RB53 längst Geschichte, Fahrzeugmangel führte jedoch zur Rückkehr der Bundesbahn-Veteranen. Doch damit noch nicht genug - zum Einsatz kommen die letzten beiden (momentan) betriebsbereiten Ulmer 628 in Form von "Anna" und "Maria", die mit ihrer Mintgrünen Lackierung für ein "Back to the 90s" im Grenzgebiet zwischen Oberschwaben und dem Allgäu sorgen.

Am Abend des 11. Mai 2024 war es 628 436 "Anna", die gerade zwischen Kißlegg und Wolfegg unterwegs gen Aulendorf war. Während der Tag an der Württembergischen Allgäubahn komplett wolkenfrei verlief, bildeten sich über den Alpen größere Wolken, die dort gegen Abend zum ein oder anderen Hitzegewitter führten.

Datum: 11.05.2024 Ort: Matzenweiler [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Wagon isolé
geschrieben von: Julian en voyage (507) am: 19.05.24, 17:56
In Savoyen gibt es noch verhältnismäßig viele Gleisanschlüsse, die von SNCF Fret im Einzelwagennetzwerk MLMC (Multi-lots - Multi-clients) bedient werden. Ein paar davon liegen an der Ligne de la Maurienne, der Hauptbahn, die (in normalen Zeiten - den Felssturz von La Praz einmal großzügig ausgeklammert) Frankreich mit Italien verbindet.

Mit einem besonderen Schmankerl konnten bis zur weitgehenden Schließung des Güterbahnhofs Saint-Jean-de-Maurienne die Anschlüsse von Arkema in Saint-Avre-La Chambre und Lanxess in Épierre aufwarten. Zu deren Bedienung machte sich nämlich fünfmal pro Woche der in Saint-Jean stationierte Locotracteur, in der französischen Fanszene wegen des unablässigen Hin und Hers in seinem typischen Einsatzgebiet - dem Rangierdienst - liebevoll "Yoyo" genannt, auf den Weg. Es waren mit die letzten Streckeneinsätze der leistungsmäßig irgendwo zwischen Köf III und V 60 anzusiedelnden Kleinlok Y 8000 im kommerziellen Güterverkehr.

Mittwochs ging es nach Épierre, an den übrigen Werktagen (außer samstags) nach Saint-Avre. Im Mai 2023 fand dieser Anachronismus in der beschriebenen Form sein Ende, denn seitdem gehört der Güterbahnhof Saint-Jean-de-Maurienne - abgesehen von einigen Gleisen, die für die Versorgung des örtlichen Aluminiumwerks Trimet unverzichtbar sind - der Vergangenheit an. Er war den Arbeiten für die Anbindung des Basistunnels der künftigen Neubaustrecke Lyon - Turin im Weg, die auf dem Gelände realisiert werden sollen. Seitdem sind die Zugbildungsaufgaben zum kleineren Güterbahnhof Saint-Avre verlagert werden, sodass der Ausflug auf die freie Strecke nunmehr obsolet ist. Triage und Kunde liegen dort nur noch wenige hundert Meter auseinander.

Am 23. Juni 2020 war noch alles beim Alten, als Y 8131 im grünen Fret-Lack Dienst im wortwörtlichen Einzelwagenverkehr tat. Einen einzelnen Kesselwagen aus dem Arkema-Werk hatte sie als FRET 419727 (Saint-Avre-la-Chambre - Saint-Jean-de-Maurienne) zu befördern. Seit 1929 ist die chemische Fabrik inmitten des Alpentals ansässig. Heute produziert die aus der Chemiesparte von Total hervorgegangene Arkema dort sauerstoffhaltige Lösungsmittel für Farben und Lacke, Schmiermittelzusätze, Kosmetika, Pharmazeutika und Amine, die hauptsächlich für die Pharma-, Agrochemie- und Automobilmärkte bestimmt sind.

Wenige Kilometer vom Werk entfernt ist davon nicht viel zu erahnen. Saftige Wiesen und pittoreske Berggipfel prägen das Bild.

Datum: 23.06.2020 Ort: Pontamafrey [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-Y 8000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kohlebahn
geschrieben von: Dennis Kraus (1067) am: 19.05.24, 17:25
Die Bahnstrecke von Ngākawau nach Stillwater entlang der Westküste Neuseelands dient ausschließlich dem Kohleverkehr. Mehrmals am Tag befördern Ganzzüge, die aus Christchurch an der Ostküste kommen, leere Wagen nach Ngākawau. Die Beladung der langen Züge geht ziemlich schnell, in nur ein bis zwei Stunden sind alle Wagen voll und dann beginnt der beladene Zug seine Reise Richtung Stillwater und weiter über die neuseeländischen Alpen zur größten Stadt der Südinsel.
Der von DXC 5270 und 5310 gezogene Leerzug 847 wurde am 28.02.2024 bei Waimangaroa bei der Überquerung des gleichnamigen Flusses aufgenommen. Bis zur Kohleverladung muss der Zug nun nur noch gut zehn Kilometer zurücklegen.

Datum: 28.02.2024 Ort: Waimangaroa, Neuseeland Land: Übersee: Australien
BR: NZ-DXC Fahrzeugeinsteller: Kiwi Rail
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Güterzug nach Lippborg
geschrieben von: ludger K (316) am: 19.05.24, 16:51
Mit einem Fotogüterzug nach LIppborg ist die 212 079 der Hammer Eisenbahnfreunde unterwegs. Soeben hat sie den Datteln-Hamm-Kanal überquert.

Datum: 18.05.2024 Ort: Haaren [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Museumseisenbahn Hamm
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Auf dem Weg in die schwarzen Berge
geschrieben von: Dennis G. (231) am: 19.05.24, 18:54
Im klaren Abendlicht zieht 461 031 einen Zug aus 13 offenen Wagen die Rampe ins montenegrinische Gebirge hinauf. Oberhalb der Mündung der Mala Rijeka in die Morača überspannt eine Bogenbrücke ein Seitental. Der Zug wird im Anschluss an die Brücke in einem der zahlreichen Tunnel verschwinden. Anschließend wird er dem Tal der Mala Rijeka einige Kilometer folgen, es mittels Europas höchster Eisenbahnbrücke überqueren und sich wieder der Morača zuwenden. Die Steigung von bis zu 25 ‰ erfordert selbst bei diesem kurzen Zug eine Schublok.

Leider war an diesem Abend ausgerechnet die rotbraune 461 031 an der Spitze des Zuges, die deutlich besser leuchtende Maschine in der üblichen roten Lackierung, die am Zugschluss nachschob, wäre mir lieber gewesen.

Datum: 28.10.2022 Ort: Bioče [info] Land: Europa: Montenegro
BR: ME-461 Fahrzeugeinsteller: ŽCG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schwein gehabt
geschrieben von: EiHowa (10) am: 18.05.24, 23:08
Ein Tag für Photoshop. Nachdem an der eigentlichen Stelle, welche hier im Forum bereits mehrfach vertreten ist, keine Fotografen von den Bauern erwünscht waren, musste sich eine andere Stelle gesucht werden. Dort fielen den Fotografen bald die Schweine auf, welche sich auf einer Wiese zusammen mit Ziegen herumtrieben. So konnte immerhin das von Büschen überwachsene Tunnelportal mit einem neuen Motiv ersetzt werden, dafür mussten aber natürlich die Schweine wollen. Für die Regionalbahn von Hausach nach Freudenstadt kam plötzlich Interesse an meiner Kamera auf, wodurch sich dann dieses Bild ergab. Die beiden 650er in den Farben der Breisgau S-Bahn blieben unerkannt. Ihr Einsatzende in Deutschland rückt näher und näher, die 563er sind bereits auf dem Vormarsch und ende April sah ich in Přerov 3 Ortenauer 650. Natürlich war ich aber für den IC524 da, welcher natürlich nicht im Licht kommen wollte. Nach 2 Stunden Photoshop ist aber auch das Bild des IC akzeptabel und der Ausflug aus der Schweiz in den Schwarzwald hat sich gelohnt.
Eine Stromleitung wurde heraus gepixelt und ein Grashalm entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 19.05.24, 13:54

Datum: 18.05.2024 Ort: Schenkenzell [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 31 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nachtzug am Semmering
geschrieben von: km 106,5 (362) am: 18.05.24, 14:38
Während des Wien Urlaubes dieses Jahr wollte ich mir einen lang geheckten Traum erfüllen.
Oben auf dem 20 Schilling Blick stehen und dieses wunderbare Panorama aus Landschaft und Eisenbahn genießen.
Früh ging es in den Bundeshauptstadt los und dank umsteigefreier Verbindung war ich auch "zügig" in der Region.
Neben dem Nahverkehr und den Railjets gaben sich leider nur bergwärts fahrende Güterzüge die Ehre. Dies änderte sich erst als das Licht den rum war.
Mein persönliches Highlight war Nj 235 von La Spezias nach Wien der an diesem Morgen weit über 2 Stunden Verspätung hatte. 1216 237 zog den Zug durch die Kulisse

Datum: 28.01.2024 Ort: Breitenstein am Semmering [info] Land: Europa: Österreich
BR: CZ-1216 Fahrzeugeinsteller: CD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Heide hinter'm Kliff
geschrieben von: Vinne (1008) am: 18.05.24, 12:20
Am Morsum Kliff gibt es nicht nur die typischen Sanddünen und den davorliegenden Strand zum nordfriesischen Wattenmeer zu beobachten. Auf der "Rückseite", hin zum Hindenburgdamm, wechselt die Landschaft zwischen "Waterkant" und dem Weg "Nösistich" beidseits der erschließenden Bohlenwege in eine Quellmoor- und Feuchtheidelandschaft.

Entsprechend wächst hier kein typischer Strandhafer mehr, sondern tatsächlich das eine oder andere Heidegewächs.

Etwas karg und "langweilig-braun" stellt sich daher Blick in Richtung Festland ein, der allerdings sehr wohl typisch für die Landschaft auf den Nordfriesischen Inseln und auch auf dem Festland beim Übergang von Marsch zu Geest ist. Hier sei unter anderem das Stück zwischen Meldorf und St. Michaelisdonn in der Jägersburger Heide genannt.

Mit ein wenig Tele-Einsatz kann man diese Landschaft auf Sylt mit den umgebenden Grünstreifen gut ins Bild integrieren, ehe es am östlichen Ende vom "Muasem Klef" dann in die dem Meer abgeronnenen Flächen nördlich des Hindenburgdamms übergeht. Dies ist dann wieder typische Marschlandschaft.

Über den Damm rauscht derweil eine 245 mit ihrem RE 6 von Hamburg-Altona nach Westerland (Sylt), am Haken eine der langen "Married-Pair"-Garnituren aus sechs Wagen, die aktuell alle einem Refit unterzogen werden.
Danach werden diese durchaus komfortablen Nahverkehrswagen übrigens im Landesdesign, passend zu ihren "Stammloks", auf die Marschbahn zurückkehren. Der Kontrast gegenüber dem Meer wird dann bei derartigen Perspektiven etwas dürftiger ausfallen.
Wer also nochmal das "neue alte Design", also bereits mit den türkisen Türen, aber mit weißer Wagenseite, erleben will, sollte sich nicht mehr viel Zeit lassen.

Version 2: Grünstich entfernt, etwas heller. Ausrichtung anhand der Windenergieanlagen geprüft.

Datum: 18.05.2023 Ort: Morsum Kliff [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Ein Eimer Schrauben am Morgen
geschrieben von: 215 082-9 (542) am: 18.05.24, 19:02
Nach zwei Monaten gänzlich ohne Bilder lockte ein stabiles Hoch Mitte Mai 2024 auch mich mal wieder vor die Tür. Zwar hatte nun die unliebsame Hochlichtzeit begonnen, doch ermöglichen die langen Tage auch kurze Abstecher an Sommermotive vor bzw. nach der Arbeit.

So klingelte mich der Wecker am Morgen des 16.05.2024 bereits um kurz vor halb sechs aus dem Bett, da ich passend zum nächsten Regionalexpress in Dörverden parat stehen wollte. Diese Entscheidung sollte ich anschließend auch nicht bereuen, da es im Block hinter dem RE erneut in der Ferne zu rauschen begann.

Als die Zugspitze aus dem dunklen Wald hervorlugte, war mir schnell klar, dass meine Spekulation vollends aufging! Die blitzeblanke 110 511 der Press brachte auch an diesem Morgen einen VW-Neuwagenzug nach Bremen Rbf und konnte somit endlich in ihrem blau/beigen Farbkleid erwischt werden, welches sie nun schon seit zwei Jahren wieder trägt.

Auch wenn die Schatten noch ziemlich lang waren und sich in den folgenden Stunden bis "Licht rum" so gut wie nichts mehr blicken ließ, so war der Kurztrip ein voller Erfolg und die Müdigkeit bald verflogen.

Datum: 16.05.2024 Ort: Dörverden [info] Land: Niedersachsen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Press
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Donna im Wald
geschrieben von: Fr187vU (4) am: 18.05.24, 14:42
Seit dem Fahrplanwechsel 2023 werden die 218 wieder auf dem RE 2 eingesetzt. Bei Fotografen erfreut sich die 218 443 "Donna" großer Beliebtheit. Umso erstaunlicher war es, als wir am 09.05.24 in Mitterteich an einem Waldweiher neben der Strecke standen und zu unserer Überraschung kein Fotograf anzutreffen war. Generell ist Mitterteich und Umgebung durchaus geeignet, um an den Seen und Weihern Motive zu finden und natürlich auch umzusetzen. An dem Waldweiher, an dem wir waren, gab es auch eine schöne Idylle mit einem Steg. Diesen haben wir natürlich direkt als Motiv mit ins Bild genommen.

Datum: 09.05.2024 Ort: Mitterteich [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Des einen Leid ist des anderen Freud!
geschrieben von: Rübezahl (4) am: 18.05.24, 00:54
So war es Mitte Januar 1995, denn in der HSB-Einsatzstelle Nordhausen war die Drehscheibe nicht nutzbar. Das hatte zur Folge, dass die Züge ab Hasselfelde ausnahmeweise Rauchkammer voraus fuhren. So brauchte ich nur noch einen Nachmittag mit klarem Himmel abwarten, um den Brockenblick in Hasselfelde zur Blauen Stunde mit vorwärts fahrender Lok in den Kasten zu bekommen. Am 16. Januar passte alles und ich stand erwartungsvoll bei Eiseskälte bis zum Knie im Schnee versunken und wartete, wartete. Das Personal des Zuges mit der 99 247 an der Spitze hatte wohl alle Zeit der Welt, während sich "Clärchen" immer mehr zurückzog. Der Sonnenkrimi ging, wie man sehen kann, gut aus.

Scan vom KB-Fuji-Dia, 100 mm Brennweite

Datum: 16.01.1995 Ort: Hasselfelde [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Motivklingel
geschrieben von: 97.201 (10) am: 17.05.24, 10:24
Noch gibt es die berühmte (oder berüchtigte?) Motivklingel nicht, aber kann man ausschließen, dass es die KI eines Tages nicht doch schafft, sie zu entwickeln? Dann gäbe es noch weniger "Bergeinsamkeit" auf dem von Touristen aus aller Welt überlaufenen Gornergrat, denn bei diesem Anblick des 4478 m hohen Matterhorns würde sicherlich auf hunderten von Fotoapparaten und Smartphones ein Dauerton erzeugt.

Schöner als am 10.05.2024 konnte das Wetter gar nicht sein, als sich der Bhe 4/6 3093 und ein weiterer Bhe 4/6 der Gornergratbahn der 3089 m hoch gelegenen Bergstation nähern. Die beiden Triebwagen gehören zu den seit 2023 eingesetzten Fahrzeugen vom Typ "Polaris" (POpular LAndscape Railway In Switzerland), deren Design von Pininfarina stammt.

Sicherlich gibt es schönere Motive der Gornergratbahn als dieses direkt an der Gipfelstation, aber die wären wegen des Tiefschnees nur - wenn überhaupt - mit entsprechender Ausrüstung erreichbar gewesen. Und da bisher keine Winteraufnahme (naja, kalendarisch eine Frühjahrsaufnahme) in der Galerie vertreten ist, möchte dieses Bild vorschlagen.

Datum: 10.05.2024 Ort: Gornergrat [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Bhe 4/6 Fahrzeugeinsteller: Gornergratbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
EuroNight am Fuße der Hohen Tatra
geschrieben von: martin_prbs am: 17.05.24, 07:48
Kurz wird die Stille in dem kleinen Ort Tatranska Štrba unterbrochen als der EuroNight 443 "Slovakia" auf dem weg von Praha hl. n. nach Michalovce unterhalb des mächtigen Nationalbergs der Slovaken dem Kriváň vorbeirollt. 383 110 wird den Zug bis nach Košice bespannen, dort findet bis zum Abschluss der Elektrifizierungsarbeiten auf der Strecke nach Humenné noch ein Lokwechsel auf eine Lok der BR 757 statt.

Datum: 11.05.2024 Ort: Strba [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-383 Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Mopedwetter"
geschrieben von: mavo (270) am: 15.05.24, 11:19
"Mopedwetter" im Sauerland ist, wenn an einem Wochenende zum ersten mal seit längerer Zeit die Sonne scheint und es auch Kradfahrern ohne beheizte Griffe und Handschuhe möglich ist in den zahlreichen kurvigen Bergstraßen die kurven zu "schneiden". Auch am 3.3.2024 war wieder solch ein Sonntag, an dem tausende Motorräder die Täler des Sauerlandes bevölkerten. Auf diesem Bild aus Brunskappel sind allerdings nur zwei davon deutlich zu sehen. Interessanter war für mich der Triebwagen des Sauerland-Express, auf dem Weg nach Winterberg, den man wegen der immer höher werdenden Büsche auf der Strecke, an dieser Stelle nur noch im Winter vollständig abbilden kann.
(Geänderter Bildausschnitt, Äste vor dem Triebwagen entfernt)

Datum: 03.03.2024 Ort: Brunskappel [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 633 (PESA LINK 3tlg) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Es röhrt im Röhrtal
geschrieben von: mavo (270) am: 16.05.24, 09:43
Im Frühjahr 2024 kann man noch die spärlichen Reste der einst umfangreichen "Sturm- und Totholz Abfahrung" im Rörhrtal erleben.
Hier sieht man RLG Lok 57 einen aus nur noch drei Wagon bestehenden Zug, beim Forsthaus Reigern, aus Sundern in Richtung Neheim fahren.

Datum: 13.05.2024 Ort: Reigern [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: RLG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Fernverkehr im Oberen Ruhrtal
geschrieben von: CMH (282) am: 16.05.24, 07:55
Nahe dem Scheitelpunkt der Oberen Ruhrtalbahn befindet sich auf rund 450m Höhe der 1393m lange Elleringhauser Tunnel, der unter der Rhein-Weser Wasserscheide hindurchführt. Die Kilometerangabe 240,0 auf Höhe des Einfahrsignals Brilon Wald bezieht sich auf die Relation Aachen – Kassel und lässt erahnen, welche verkehrliche Bedeutung der Strecke einst beigemessen wurde.

Inzwischen ist davon wenig übriggeblieben, weder Aachen noch Kassel liest man heute auf den Zugzielanzeigern der Dieseltriebwagen. Einen letzten Hauch Fernverkehrsfreuden gab es zu Beginn des Jahrtausends mit den Säuferzügen Düsseldorf – Willingen, die in dieser Form letztmalig im Sommerfahrplan 2003 im Kursbuch standen. Als klassischer Schnellzug geführt, wurden sie vor allem von Wochenendtouristen genutzt, welche diese Relation umsteigefrei in rund 3 Stunden zurücklegten.

Mit Abfahrt in Willingen zur besten Nachmittagszeit war die Rückleistung, D 2640 Willingen – Düsseldorf, wie geschaffen für das Motiv am Elleringhauser Tunnel. Die Zuglok 218 133 gehörte seinerzeit zum Bw Köln-Deutzerfeld und für sie dürfte es einer der letzten großen Ausritte gewesen sein, denn zwei Monate später wurde sie im Heimatwerk z-gestellt und 2006 verschrottet…

Der Elleringhauser Tunnel wird zurzeit entsprechend der aktuellen Brandschutzvorgaben saniert und zukünftig nur noch eingleisig betrieben. Hierfür wurde 2023 beim früheren Bahnhof Elleringhausen eine Überleitstelle eingerichtet, die auf das nun in Tunnelmitte befindliche Betriebsgleis verschwenkt, welches im Zielzustand als feste Fahrbahn ausgeführt sein soll. Bis es soweit ist, werden noch einige Jahre vergehen, denn die Arbeiten laufen unter dem rollenden Rad, gepaart mit punktuellen Sperrpausen.

Scan vom KB-Dia Fuji Velvia RVP 50

Datum: 04.05.2003 Ort: Elleringhausen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühlingserwachen im Erlauftal
geschrieben von: Elias Z. (40) am: 15.05.24, 17:06
Beim Blick auf die Railview-Karte fällt auf, dass es keine aktuellen Bilder von der Erlauftalbahn in der Galerie gibt. Zeit das mal zu ändern ;)

Bis Anfang März habe ich diese Bahnstrecke auch sehr vernachlässigt, was vor allem an den nicht übermäßig vorhandenen Fotomöglichkeiten liegt, aber dann wollte ich doch mal einen Ausflug wagen. Leider entstanden nicht so viele Bilder wie gewollt, da aus dem Süden bald eine massive Schlonzwand aufzog. Immerhin ein paar Bilder klappten trotzdem. Meine ganzen Fotoaktivitäten haben sich an jenem Nachmittag um die kleine Haltestelle Sölling konzentriert, da man hier einige Motivmöglichkeiten hat. So eröffnet sich von einem Hang aus der Blick auf die Erlauftalbahn und die kleine Ortschaft. Ganz am linken Bildrand kann man sogar die Haltestelle erkennen, wo der Fotograf auch aus dem Zug gestiegen ist. Wie durch Zufall steht auf der Wiese auch ein alleinstehender Baum, der natürlich dankend als Bildvordergrund verwendet wurde. Als Zug musste dann der 5047 041 als R57 7040 (Scheibbs - Pöchlarn) herhalten. Gemeinsam mit dem 5047 048 wickelte er an jenem Tag den gesamten Zugverkehr im Stundentakt auf der Strecke ab.

Generell verkehren, abgesehen von dem VGs nach Purgstall sowie Gresten, ausschließlich die schmucken Triebwagen auf der Bahnlinie. Das wird sich vermutlich bis zur Elektrifizierung der Strecke, welche zwischen 2026 und 2028 vorgesehen ist, nicht mehr ändern. Wer also noch Bilder an dieser Strecke im jetztigen Zustand machen möchte, sollte sich nicht mehr allzu viel Zeit lassen!

Datum: 03.03.2024 Ort: Sölling [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5047 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wolkentürme
geschrieben von: KBS443 (390) am: 14.05.24, 20:44
Die Temperaturen steigen und dementsprechend auch die Wassersaufnahmefähigkeit der Luft. Je labiler die Luftmaße bis in hohe Schichten ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit für Gewitter. Während ich bei Hochheim noch bei sommerlichen Temperaturen auf die Züge auf der Mainzer Umgehungsbahn wartete, sorgte ein Gewitter im Mannheimer Raum für Abkühlung.

Manipulation: Einige Grashalme links unten in der Ecke habe ich digital entfenrt.

Datum: 13.05.2024 Ort: Hochheim [info] Land: Hessen
BR: 430 (S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Knödel am Tatran
geschrieben von: EiHowa (10) am: 14.05.24, 08:17
Der 1. Mai 2024 war auf dem Tatran ein ungewöhnlicher Tag. Auf den 10 Umläufen, die eigentlich rein mit Vectron gefahren werden, war gerade einmal die hälfte den ganzen Tag mit Vectron unterwegs. So kamen auch ordentlich 362 und 361 in die Tatra. 362 015 zieht den 57 Minuten verspäteten Ex 601 nach Košice. Südlich von Stankovany wurde der Zug vom Fotografen abgelichtet. Im Hintergrund ist das Örtchen Stankovany und der 1170 Meter hohe Šíp zu erkennen. In der Mitte lässt sich auch noch der Stoh erkennen. Beide gehören zur kleinen Fatra, durch die sich die Waag und die Bahnlinie zwischen Ružomberok und Strečno windet.

2. Versuch, die Schärfe wurde deutlich gesenkt und die Sättigung ein bisschen.

Datum: 01.05.2024 Ort: Stankovany [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-362 Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Bluebell's Goods Demonstration Set
geschrieben von: Athyrenia (56) am: 13.05.24, 22:46
Eigentlich wollte ich den Familienbesuch an Himmelfahrt nutzen, um einigen der kleineren Heritage Railways in Sussex und Kent einen Besuch abzustatten. Dann aber habe ich auf der Homepage der Bluebell Railway entdeckt, dass dort Branch Line Gala Weekend ist. Also habe ich die meiste Zeit doch wieder an Großbritanniens größter und ältester Museumseisenbahn verbracht. Von Freitag bis Sonntag standen jeden Tag sieben Lokomotiven unter Dampf und am Samstag wurde mit rund dampfgeführten 20 Zugpaaren der Höhepunkt erreicht.

Im Fahrplan fast übersehen hätte ich dabei ein besonderes Schmankerl: Nur am Samstagabend wurde einmalig ein Zugpaar mit dem "Goods Demonstration Set" der Bluebell, mit wechselnden Lokomotiven, über die gesamte Strecke gefahren, das dann einfach zwischen den vielen Personenzügen mitgeschwommen ist. In der Hoffnung auf klare Abendsonne, die im Süden Englands nicht so einfach zu ergattern ist, habe ich mit zwei britischen Fotokollegen dann gespannt gewartet - und wir waren sehr zufrieden als 6989 Wightwick Hall mit ihrem Frachtzug geräuschvoll angebrettert kam.

Datum: 11.05.2024 Ort: Horsted Keynes [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GWR-Modified Hall Fahrzeugeinsteller: Buckinghamshire Steam Centre
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühzeitiger Vorgeschmack
geschrieben von: Biebermühlbahner (217) am: 13.05.24, 19:52
Eigentlich sollte auf diesem Bild noch eine Doppeltraktion, bestehend aus 2x X 73900, zu sehen sein für den letzten Zug des Tages auf dieser Strecke, welcher zugleich ein Durchläufer bis Saarbrücken Hbf ist. Jedoch verkündete die SNCF-App, dass ein Régiolis als Ersatzfahrzeug unterwegs ist mit der Konsequenz, dass aufgrund fehlender Deutschland-Zulassung natürlich nur bis Sarreguemines gefahren wird. Für den ein oder anderen ist das auch nicht so verkehrt, denn der Régiolis bietet deutlich mehr Sitzplätze für die nicht gerade schlecht frequentierten Züge, für welche sich die "Baleines" mittlerweile als zu klein herausstellen. Für den Durchreisenden bis Saarbrücken bedeutet es natürlich einige Extraminuten bis zum Ziel, immerhin verkehrt in gutem Takt die Saarbahn ab Sarreguemines nach Saarbrücken. In Zukunft wird dann aber auch auf diesen Fahrzeugtyp gesetzt: Die ersten Régiolis mit Deutschland-Paket, lackiert in dunkelblau mit Flaggen beider Nationen, sind bereits gebaut und warten auf den Einsatz. Wenn es soweit ist, ist die Zeit der X 73900 hier wohl abgelaufen.

Datum: 11.05.2024 Ort: Minversheim [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-B 84500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das Wiesel: Fahrzeug-Symbiose
geschrieben von: Vesko (667) am: 11.05.24, 11:02
Die Wieslauftalbahn wird von der Württembergischen Eisenbahngesellschaft betrieben. Noch kommen solche Züge zum Einsatz: NE81 mit Regioshuttle. Das erstere Fahrzeug sorgt für ausreichend Sitzplätze, das zweite für Niederflurigkeit. Unter der Woche verkehren die Züge im Halbstundentakt, am Wochenende herrscht nur Stundentakt und der NE81-Triebwagen ist nicht (oder nicht immer?) mit dabei.

Datum: 10.05.2024 Ort: Michelau [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: WEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Vatertag an der Mainschleifenbahn
geschrieben von: Vesko (667) am: 10.05.24, 21:46
Die Mainschleifenbahn wird im Inselbetrieb, getrennt vom restlichen Eisenbahnnetz, betrieben. Die Museumsfahrten mit Schienenbussen finden an Sonn- und Feiertagen zwischen Mai und Oktober statt. Sie werden recht gut angenommen, nicht nur von Eisenbahnfreunden sondern auch von Ausflüglern - vor allem wenn Weinfeste gefeiert werden. Es gibt Bestrebungen zur Reaktivierung der Weichenverbindung in Seligenstadt und Wiedereinführung von ÖPNV mit einer umsteigefreien Verbindung zwischen Würzburg und Volkach. Im Bild zu sehen ist die erste Fahrt des Tages an der Einfahrt von Prosselsheim. Am heutigen Vatertag sind manche Fahrgäste bereits jetzt etwas angetrunken.

Datum: 09.05.2024 Ort: Prosselsheim [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Mainschleifenbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ost oder West?
geschrieben von: Rübezahl (4) am: 10.05.24, 00:15
Die Industrielandschaft Knapsack/Berrenrath bot bis in die 1990er Jahre noch reizvolle Motive mit Industrieanlagen der Braunkohleveredlung und -verfeuerung sowie der Chemischen Industrie. Am unterquert die 38 1772 mit einem Sonderzug Rheinhafen Wesseling/Godorf - Kendenich - Ville Nord - Köln-Niehl Hafen eine Kohleförderbrücke zum Kraftwerk Goldenbergwerk. Der Zug befährt hier die Verbindungskurve von der Schwaren Bahn der KBE zur Nord-Südbahn der Rheinischen Braunkohlwerke. Am Bahnübergang wartet ein Wartburg 311 Camping aus Eisenacher Produktion die Passage des Zuges ab.

Scan vom KB-Dia 50 mm Brennweite

Datum: 07.06.1986 Ort: Hürth-Berrenrath [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 020-039 (Personenzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: EK
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Windige Gegend
geschrieben von: Jan vdBk (886) am: 09.05.24, 11:32
Es ist schon eine sehr exponierte und windige Gegend da oben, kurz vorm Ende des Festlandes, kurz vorm Ende Deutschlands. Den Bäumen des Nordhörn-Hofes auf dem Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog sieht man die häufigste Windrichtung jedenfalls an. Und RE 11025 hat von Sylt kommend das Festland erreicht. Er besteht aus einer der hier regelmäßig aushelfenden Ersatzgarnituren mit Doppelstockwagen.
Hinterm Baum hervor lugende Teile eines Leitungsmastes wurden verborgen.

Datum: 03.05.2024 Ort: Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Letzter Güterzug vor der Kreuzung
geschrieben von: Amberger97 (669) am: 09.05.24, 20:02
Nachdem am 02.05.2019 die Instandhaltungssperrung am frühen Nachmittag beendet war, rollte es stark westwärts an der Northern Transcon. Unterbrochen wurde die Welle, als es Zeit für den entgegenkommenden Amtrak von Portland nach Chicago war. Somit konnten wir zuletzt einen Kesselzug an die Westküste am Columbia River fotografieren.

Datum: 02.05.2019 Ort: Paterson, Washington, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE ES44DC Fahrzeugeinsteller: BNSF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Ici commence l'Auvergne
geschrieben von: Julian en voyage (507) am: 09.05.24, 19:35
"Ici commence l'Auvergne, ici finit la France" - So steht es auf einem - nicht allzu ernst zu nehmenden - Schild am Col Saint Thomas im Massif Central geschrieben, welches es seit seiner Installation durch wahnwitzige Studenten im Jahr 1944 zu einiger Berühmtheit gebracht hat. Denn natürlich gehört auch die Auvergne zu Frankreich und tatsächlich treffen dort nur die Départements Loire ("la France") und Puy-de-Dôme ("l'Auvergne") aufeinander. Über ernsthafte Spannungen zwischen den Menschen beiderseits des Passes ist auch nichts bekannt, aber ein Stückchen auvergnatische Folklore war entstanden.

Irgendwie muss ich immer an diese Geschichte denken, wenn ich den X 72541/542 seine Runden durch die noch einmal etliche Kilometer weiter südöstliche gelegene Region PACA und die angrenzenden Départements drehen sehe. Denn auch viele Jahre nachdem sich die damalige Region Auvergne von ihren drei "Aspirateurs" getrennt hat, trägt das Fahrzeug noch das alte Regionaldesign mit den charakteristischen grünen Farbakzenten zur Schau. Wohl weniger ein stiller Akt des Trotzes wie das Schild am Col St Thomas, sondern eher einer etwas laxen Umgestaltungspolitik der neuen Einsatzregion geschuldet...

Am 12. September 2020 war der Triebwagen auf der "Col de Cabre"-Strecke unterwegs und fuhr mir als TER 17366 (Briançon - Romans-Bourg-de-Péage) bei Baumont-en-Diois vor die Linse. Auf der felsigen Anhöhe erheben sich die beiden Türme des einstigen Château de Rochebrianne, die letzten Reste des gleichnamigen Ortes unterhalb, der 1442 durch den nach einem Felssturz ("Claps de Luc", noch heute sehr eindrucksvoll!) schlagartig ansteigenden Wasserspiegel der hier eigentlich so harmlos aussehenden Drôme verwüstet wurde.

Datum: 12.09.2020 Ort: Beaumont-en-Diois [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 72500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
LINT meets Löwenzahn
geschrieben von: Nils (739) am: 07.05.24, 16:16
Die Bahnstrecke Neumünster-Heide beginnt hinter Neumünster zunächst landschaftlich unspektakulär. Durch weites, flaches Geestland wird auf den hügeligen Aukrug zugesteuert. Ländliche Idylle findet man hier trotzdem vor und mit den Blüten konnte bei Bünzerfeld schnell ein Motiv für die nächste Zugfahrt gefunden werden. Am 02.05.2024 wurde die Strecke noch einmal besucht um die fotogenen 648 der Nordbahn hier zu erleben. Die Umstellung auf Akku-Flirt wird wohl in den kommenden Tagen vollzogen.

Datum: 02.05.2024 Ort: Bünzerfeld [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: Nordbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
[FR] Entspannen am Kanal
geschrieben von: Jochen Schüler (105) am: 06.05.24, 18:38
Auch wenn Steinbourg alles andere als ein neues Motiv ist, möchte ich meine Version heute vorschlagen. Sie enthält einige kleine aber feine Variationen zu den derzeit in der Galerie eingestellten Bildern.

Die Tänzerin am Zug kann nur mit 25kV/50Hz was anfangen. Sie wäre erst die vierte BB 16500, die es in die Galerie geschafft hat, obwohl sie mit 294 Exemplaren früher eher eine Landplage war.

Die RRR-Garnitur trägt noch die alten Farbe Rouge Vermillion der Region Alsace nach dem Livrée „TER 1986“, bei dem die Regionen sich eine von vier Farben zur Individualisierung ihrer TER aussuchen konnten.

Und die Belegung des Kanals mit Anglern und müden Wanderern inspirierte mich zum Titel.

Für die Statistik: Wir sehen BB 16758 mit TER 30142 Strasbourg – Saverne vor Steinbourg am Rhein-Marne-Kanal am 08.10.2005 um 15:56.

Scan vom Fuji Provia 100


Datum: 08.10.2005 Ort: Steinbourg [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 16500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Le fer à cheval
geschrieben von: Julian en voyage (507) am: 06.05.24, 19:21
Nachdem zum Tagesauftakt als völlig unerwarteter Glücksgriff der Intercités de nuit nach Briançon ins Netz gegangen war, der auf der "Col de Cabre"-Linie Livron - Veynes normalerweise kein Sonnenlicht abbekommt, [www.drehscheibe-online.de] , konnte ich mich bester Laune dem eigentlich anvisierten Motiv zuwenden.

Den Blick von einem steilen Wiesenhang über das von baulichen Verunstaltungen neuerer Zeit praktisch völlig unberührt gebliebene Örtchen Beaurières mit seiner Kirche Saint-Anne hinweg hatte ich schon anderthalb Jahre zuvor entdeckt und für grundsätzlich gut befunden. Doch wie so oft an Frankreichs dünn befahrenen Nebenbahnen steckte der Teufel im Detail: Idealerweise sollte man zur laubfreien Jahreszeit hier aufschlagen, ehe der Bewuchs am Bahndamm allzu raumgreifend wird. Andererseits muss die Sonne aber schon um zwanzig nach acht über die hohen Berge kommen, denn danach herrscht erstmal eine rund dreistündige Zuglücke, nach der das Licht so gar nicht mehr passen will...

Der 26. April 2022 erwies sich auch insoweit als Treffer. Die paar Verspätungsminuten, die der aus dem Takt geratene Nachtzug dem als TER 17364 (Briançon - Romans-Bourg-de-Péage) entgegenkommenden "Aspirateur" mit auf den Weg gab, sorgten für ein weiteres Zurückweichen der Schatten, die sich somit nur noch im Vordergrund erstreckten, als der Triebwagen unter dem typischen Brummen, das ihm seinen Spitznamen (auf deutsch: Staubsauger) eingebracht hat, durch die untere Ebene des Hufeisens von Beaurières rollte.

Hufeisen? Richtig, denn hier beschreibt die Bahnlinie auf ihrem Weg vom Rhônetal in die Alpen eine weite, das Tal ausfahrende Kurve, um binnen weniger Kilometer die rund 140 Meter Höhendifferenz zwischen dem Bahnhof Beaurières und dem Scheiteltunnel unter dem Col de Cabre zu überwinden. Und diese Kurve, in deren Verlauf acht kürzere Tunnel liegen, hat eben die Form eines "fer à cheval", eines Hufeisens. Ganz nebenbei ja auch ein Glückssymbol - Also war eigentlich von Anfang an klar, dass an dem Morgen nichts hatte schiefgehen können.

Datum: 26.04.2022 Ort: Beaurières [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 72500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte
Optionen:
 
Idylle im Glantal
geschrieben von: VT_628 (172) am: 06.05.24, 12:45
Hin und wieder kommt es auf der Glantalbahn auch zu außerplanmäßigen 628-Einsätzen.
Am 29.02.24 war es 628 467, der hier am Ufer der Glan bei Rehweiler auf seiner Fahrt von Kusel nach Kaiserslautern fotografiert werden konnte.
Aus dem "hin und wieder" ist aktuell ein "täglich" geworden, da wohl etwa die Hälfte aller Kaiserslauterner Enten nicht einsatzfähig ist. So sind zurzeit sowohl das Lauter- als auch das Glantal ein sicherer Anlaufpunkt für eine erfolgreiche Pappenjagd.

Datum: 29.02.2024 Ort: Rehweiler [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Möwenhamster
geschrieben von: Hyvää Päivää (10) am: 05.05.24, 11:41
Der Begriff Möwenhamster passt für die aufgearbeiteten Hamster in Rostock nicht mehr, die Fahrzeuge haben bei der Aufbarbeitung außen neue Piktogramme erhalten und dafür die Möwenpiktogramme verloren.

Auf dem Weg zu Karl habe ich einen Schlenker gemacht und das neue Design der Hamster aufgenommen. Das Bild entstand gegenüber dem Bild von Seblay, aber natürlich mit der Windmühle.

Datum: 18.04.2024 Ort: Rövershagen [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Sunday morning at the seaside
geschrieben von: hbmn158 (616) am: 05.05.24, 14:34
Die Cambrian Coast Line von Shrewsbury an die walisische Westküste nach Aberystwyth im Süden und Pwllheli im Norden ist fest in der Hand der „Express Sprinter“ class 158 von Transport for Wales. Die Strecke wird von Birmingham aus an sieben Tagen die Woche im Zweistunden-Takt bedient, die Trennung der Züge erfolgt in Machynlleth. Besonders in Küstennähe sind die Strecken teils spektakulär trassiert, Nebenbahn vom Feinsten.
Nach einem ersten Besuch im Jahr 2017 in Barmouth war die Strecke auf dem Wunschzettel ziemlich weit oben, am besten am Wochenende, wo man anderenorts nichts wirklich verpasst. Das klappte auf unserer Frühjahrstour in diesem Jahr ganz gut.
Hier, wie überall im Land, beginnt der Zugverkehr am Sonntag später, der erste Vorgang war erst gegen elf Uhr zu erwarten. Nachdem man sich die ganze Woche über den kalten und teils heftigen Wind eigentlich nur geärgert hat, machte er sich ausnahmsweise mal nützlich und sorgte für eine attraktive Brandung am Strand von Llanaber als class 158 833 als TfW 2I10 09.34 Pwllheli - Birmingham International südwärts eilte.

Ein durch das Bild ragendes Stromkabel wurde kurzfristig abgehängt.


Datum: 14.04.2024 Ort: Llanaber, Wales [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class158 Fahrzeugeinsteller: Transport for Wales
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Dünen mit Bahnblick
geschrieben von: Vinne (1008) am: 04.05.24, 19:15
Vom Morsum Kliff aus bietet sich in den Sommermonaten ab dem späten Nachmittag der fantastische Blick aus ins Wattenmeer zwischen der größten Nordfriesischen Insel und dem rückwärtigen Festland.

Während die Insel selbst davon weitgehend verschont ist, hat man - bekanntermaßen - gefühlt die gesamte Küstenlinie Schleswig-Holsteins mit den Energiemixern zugepflastert, die irgendwie zum ironischen Kontrast des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer stehen.

Zwar mit Biodiesel, aber eben mit Dieselpower, schrubben derweil 24 Zylinder in 218 344 und 369 vor dem nächsten SyltShuttle in Richtung Westerland, auch nur bedingt Wunschvorstellung für die Natur.

Den Eisenbahnfreund freut es jedenfalls, sind die "Windmühlen" vom BW Niebüll doch eigentlich seit Jahren vor diesen Leistungen "totgesagt". Aber bekanntlich leben diese Dinge ewig.

Und so dürfte es auch in den nächsten Tagen bei entsprechendem Sonnenstand wieder ab und an möglich sein, dem herrlichen Großdieselsound bei passender Windrichtung über Kilometer akustisch zu folgen.

Ein Besuch am Morsum Kliff sei empfohlen, wandern, herrliche Natur, tolle Motive und im 15-Minuten-Takt Dieselloks auf der Hauptstrecke - geht denn mehr Meer?

Datum: 13.05.2023 Ort: Morsum Kliff [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte
Optionen:
 
Aux contreforts du Luberon
geschrieben von: Julian en voyage (507) am: 04.05.24, 16:19
Praktisch auf ihrer gesamten Länge verläuft die heute nur noch im Güterverkehr befahrene Bahnstrecke von Cavaillon (bzw. dem südlich der Stadt gelegenen Abzweigbahnhof Cheval-Blanc) nach Pertuis zwischen der Durance und den ersten Erhebungen des sechzig Kilometer langen, aber nur fünf Kilometer breiten Luberon-Massivs, das mit einer provençalischen Bilderbuchlandschaft aufwartet. Nirgends kommen sich Fluss, Bahn und Berge dabei so nahe, wie südöstlich des kleinen Örtchens Mérindol, wo sich nach einem kurzen Spaziergang durch den herrlich duftenden Pinienwald von den Felsklippen ein Ausblick aus erhöhter Warte ergibt.

Die Durance wird hier von einem breiten Wehr aufgestaut, wobei eine Verknüpfung zum Canal de l’EDF besteht, über den ein beträchtlicher Teil des aus den Alpen kommenden Wassers zur Stromproduktion, Bewässerung und Trinkwassergewinnung gen Süden geleitet wird. Hinter der Staustufe erhebt sich der in Ockertönen gehaltene Ortskern von Mallemort mit seiner Église Saint-Michel.

Will man die Szene mit Zug einfangen, bietet sich dazu dreimal in der Woche Gelegenheit. In aller Regel montags, mittwochs und freitags kommt nämlich der einzige verbliebene Planzug vorbei, die Bedienung des KEM ONE-Chemiewerks in Saint-Auban, seines Zeichens letzter Güterkunde der Bahn im gesamten Département Alpes-de-Haute-Provence. Alle anderen Transporte - insbesondere der Versand von Obst und Gemüse spielte einst eine große Rolle - sind längst auf die Straße abgewandert, der Personenverkehr zwischen Cavaillon und Pertuis nach einer ersten Einstellung während des zweiten Weltkriegs endgültig im Juli 1971.

Hauptsächlich erhält das Werk heute Vinylchloridmonomer vom KEM ONE-Standort Lavéra in Martigues per Bahn. Einmal im Tal der Durance angelangt, wird die Grundsubstanz zu PVC weiterverarbeitet. Hinzu kommen gelegentlich weitere im Produktionsprozess benötigte Chemikalien. Am 29. April 2022 dominierten allerdings die typischen Gaskesselwagen den Zugverband, den die BB 75074 als FRET 489115 (Avignon-Champfleury - Château-Arnoux-Saint-Auban) seinem Ziel entgegenbrachte, während ich mit der Kamera in den "Herbes de Provence" an der Abbruchkante lag...;)

Zuletzt bearbeitet am 05.05.24, 11:50

Datum: 29.04.2022 Ort: Mérindol [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 75000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Windauer Bogen
geschrieben von: Dennis Kraus (1067) am: 04.05.24, 14:45
Die Giselabahn macht zwischen den Betriebsstellen Hopfgarten und Windau eine größere Schleife, um an Höhe zu gewinnen. Nachdem zunächst der 327 Meter lange Leidegg-Tunnel durchfahren wurde, geht es jetzt in den Windauer Bogen, eine fast 180 Grad Kurve. Kurz vor Windau folgt noch ein weiterer Tunnel. Auf diesen sieben Kilometer überwinden die Züge insgesamt 134 Höhenmeter.
Im besagten Windauer Bogen fotografierte ich am 27.04.2024 1144 088 mit IC 515 (Innsbruck - Graz), einer der leider nur wenigen lokbespannten Züge auf dieser Strecke.

Datum: 27.04.2024 Ort: Unterwindau [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1144 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte
Optionen:
 
Der Engpass im Altmühltal
geschrieben von: Dennis G. (231) am: 04.05.24, 14:44
Bei Dollnstein wurde die Bahnstrecke München–Treuchtlingen einst geradlinig zwischen den steilen Felswänden des Altmühltals hindurchtrassiert. Dabei entstanden mehrere tiefe Einschnitte.
Der frühere Bahnhof sowie die hier abzweigende Nebenbahn nach Rennertshofen sind längst Geschichte und zurückgebaut. Heute existiert nur noch ein Haltepunkt mit Außenbahnsteigen und je ein Blocksignal pro Richtung. Die angrenzenden Blockstrecken sind die längsten der Strecke und begrenzen damit deren Kapazität. Die doppelstöckige Regionalbahn der Linie 16 nach München hat das Sbk 458 soeben passiert und damit den ersten Blockabschnitt für folgende Züge freigegeben.

Datum: 09.03.2024 Ort: Dollnstein [info] Land: Bayern
BR: 445 (Bombardier TWINDEXX-Vario) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Es wird Frühling in Istrien
geschrieben von: Jan vdBk (886) am: 03.05.24, 20:53
Es war einer dieser Tage, an denen wir überhaupt nicht mit Sonnenbildern gerechnet hatten. Wir haben zuvor einen kleinen Spaziergang im Gebirge gemacht, uns in einer Gastwirtschaft erklären lassen, was wir essen sollen (gab nur ein Gericht: Haxe mit Sauerkraut..., war aber hervorragend!) und alles aufgegessen. Zur Belohnung kam da ein Riss in den Wolken auf uns zu, und bald hatten wir Sonne (und Massen von Quellwolken). Wir hatten Glück: Beide Züge von der anstehenden Kreuzung in Pazin gingen in Sonne. Besonders gut machte sich definitiv der Pu 4708 mit den blühenden Kleeblumen am südlichen Stadtrand von Pazin. Der Neubau-VT aus dem Hause Končar bestreitet einen festen Umlauf in Istrien, der aus dem Fahrplan anhand der Rolli-Symbole erkennbar ist.

Datum: 16.04.2024 Ort: Pazin [info] Land: Europa: Kroatien
BR: HR-7023 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Abschied von den Formsignalen
geschrieben von: mavo (270) am: 02.05.24, 10:49
Ab den Sommerferien wird die Lahntalbahn für eine unbestimmte Zeit gesperrt und modernisiert. Hierbei wird sie ihre alte Infrastruktur verlieren und somit werden auch die Formsignale abgebaut.
Anfang Mai 2024 waren die Vorarbeiten hierzu bereits im vollem Gange. Fast überall wurden die neuen Signale aufgestellt und Arbeiten an der Trasse durchgeführt. Am Haltepunkt Fürfurt wurde zudem der Hang gerodet und mit einer Hangsicherung versehen, was von dieser Stelle eine neue Perspektive auf die Szenerie ermöglichte.
(Blaues Dixiklo "entsättigt")

Datum: 01.05.2024 Ort: Fürfurt [info] Land: Hessen
BR: 623 (Alstom LINT 41 neue Kopfform) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die "komplexe Verkehrslösung" in Waren(Müritz)
geschrieben von: Seblay (68) am: 01.05.24, 22:29
1977 wurde in Waren die "komplexe Verkehrslösung" fertiggestellt, in dessen Rahmen eine vierspurige Straße und eine zweigleisige Bahnstrecke zwischen Altstadt und Tiefwarensee gequetscht wurden. Der RE 4359 von Rostock Hbf nach Berlin Südkreuz hat soeben den Bahnhof Waren(Müritz) verlassen und wird binnen einer Minute den betreffenden Streckenabschnitt durchfahren. Das Bild entstand von der St. Marien Kirche aus.

Ein mit dem Zug "kollidierter" Vogel wurde digital weggestempelt.

Datum: 01.05.2024 Ort: Waren(Müritz) [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: Steuerwagen (außer von Triebwagen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doppelte Donna
geschrieben von: 294-762 (414) am: 01.05.24, 10:56
Am frühen Morgen des 01.05.2024 spiegelte sich 218 443, welche den Namen "Donna" trägt, mit dem pünktlichen RE2 4857 in der Naab bei Haindorf.

Datum: 01.05.2024 Ort: Haindorf [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 20 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Neue Motive durch den Borkenkäfer XI
geschrieben von: KBS443 (390) am: 01.05.24, 09:53
Schon fast ein Jahr ist es her, dass ich mein letztes Bild der Borkenkäferserie zeigte. Die Folgen sind zwar immernoch omnipräsent, mein Wohnort hat sich aber in eine weniger betroffene Gegend verlagert und dementsprechend besteht nicht mehr so häufig die Chance neue Aufnahmen anzufertigen. Diese Aufnahme aus dem Ferndorfbachtal möchte ich euch aber nicht vorenthalten, den sie zeigt wunderbar die Siedlungsentwicklung vom kleinen Dorfkern, zum heutigen Status als Stadtteil von Kreuztal mit an beide Seiten nahtlos anschließender Nachbarorte. Ebenfalls lässt sich der industrielle Charakter leicht erahnen. Rechts außerhalb des Bildausschnitts befindet sich ein großes Walzwerk, welches mehrfach täglich Nachschub aus dem Kreuztaler Güterbahnhof bekommt.

Datum: 04.04.2023 Ort: Ferndorf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ungewöhnlich gute Fernsicht
geschrieben von: Dennis Kraus (1067) am: 01.05.24, 16:53
Am 17.04.2024 gab im Bereich der Koperrampe eine ungewöhnlich gute Fernsicht. Als wir uns am Vormittag an der bekannten Stelle bei Črnotiče aufhielten, konnte man sogar die über 100 Kilometer Luftlinie entfernten Alpen in Italien erkennen.
Nachdem am frühen Morgen zunächst ein Zug nach dem anderen nach Koper gefahren war, wir konnten acht Fahrten fast direkt im Blockabstand beobachten, fuhren nun auch ein paar Züge für dieses Motiv passend im Licht bergwärts. Dazu zählte ein Kesselwagenzug mit 541 106 an der Spitze.

Datum: 17.04.2024 Ort: Črnotiče [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-541 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Der Abschleppdienst kommt
geschrieben von: Elias Z. (40) am: 01.05.24, 18:09
Mitte September letzten Jahres verbrachte ich einen Morgen an der Franz-Josefs-Bahn bei Höflein an der Donau. Aus einer kleinen bewuchsfreien Lücke am Rande einer Wiese am steil zur Donau abfallenden Wienerwald ergibt ein toller Blick auf die Ortschaft, die Donau sowie auf die andere Flussseite mit der Stadt Stockerau und die sanften Hügeln des Weinviertels, die langsam im Dunst verschwinden.

Mein Wunch nach einen Güterzug wurde an diesem Morgen leider nicht erfüllt, mit etwas Glück erwischte ich aber trotzdem einen Zug, der lokvoraus unterwegs war. In der ÖBB Fahrplanauskunft Scotty war mir nämlich aufgefallen, dass der REX4 2823 (Krems a. d. Donau - Wien FJBf) schon seit einiger Zeit nicht von Fels am Wagram abfahren wollte. Schließlich fuhr er dann mit knapp +60 Minuten ab und als er dann bei mir um die Ecke bog, war auch gleich ersichtlich warum er so viel Verspätung aufgebaut hatte. Die 1116 279 hing vor dem Steuerwagen und die Planlok 1144 078 lief abgebügelt am Zugschluss mit. Im Nachhinein erfuhr ich, dass die 1144 078 einen Lüfterschaden erlitt und die 1116 279 extra aus Moosbierbaum zu Hilfe eilen musste und den Zug abschleppte. Die Tauruslok übernahm dann auch noch die Folgeleistungen der 1144 078.

Mittlerweile ist die Stelle leider nur mehr kompromissbehaftet umsetzbar. Schon ca. 2 Wochen nach der Aufnahme wurden hier nämlich neue Oberleitungsmasten der übelsten Sorte gesetzt. Allerdings sind aktuell auch weiterhin die alten Masten in Verwendung und die Neuen stehen ohne montierte Ausleger und Kabel einfach in der Landschaft.

Info: Am unteren Bildrand wurden einige unscharfe Äste digital entfernt.

Datum: 16.09.2023 Ort: Höflein an der Donau [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:

Auswahl (7606):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 153 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2024 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.