DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 10
>
Auswahl (100):   
 
Galerie: Suche » 515, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Bw Wanne-Eickel – Einrücken zum Laden
geschrieben von: 797 505 (336) am: 19.11.19, 22:53
Das Frühsommer-Mittagslicht lässt bei diesigem Himmel keine attraktiven Bilder mehr zu. Auch die Jungs mit ihren Tramper-Tickets brauchen nach dem Besuch auf einer der 515er-Strecken jetzt dringend Schatten. Also ab in das Bw Wanne-Eickel.

Zahlreiche ausgemusterte 515er und Beiwagen stehen im Freigelände abgestellt. An verschiedensten „Stromtankstellen“ (damals hieß das vermutlich noch Ladestelle) in und vor der Halle hängen die Akkutriebwagen. Vermutlich wegen der hohen Temperaturen sind die Wartungsklappen zu den Batterien alle geöffnet.
515 608 rückt gerade ein. In den damals im Lok-Report veröffentlichen Umlaufplänen waren die Lade-Zeiten in den einzelnen Umlauf-Tagen extra ausgeschrieben. Das gab es im Mai 1989 nur noch bei 515ern.
Nebenbei erfährt man bei der Lokleitung auch noch, wo der begehrte altrote 515 636 unterwegs ist. Und dann geht es wieder hinaus auf die Akku-Strecken des Ruhrgebiets.

Bzgl. der Lage des damaligen 515er-Bws habe ich keine Ahnung mehr. Über Tipps für die Verortung in RailView würde ich mich freuen.


Datum: 19.05.1989 Ort: Wanne-Eickel [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nebel am Glan
geschrieben von: Frank H (219) am: 17.11.19, 11:10
Die trübe Jahreszeit hat uns nun scheinbar fest im Griff, und man kann sicher auf bessere Ideen kommen, als sich in aller Herrgottsfrühe an einem freien Tag in eine nasskalte Flussniederung zu stellen und mit dem Fotoapparat in der Hand auf einen Zug zu warten.

Nun, wenn die besagte Strecke aber in allernächster Zukunft stillgelegt werden soll und zudem noch die in dieser Gegend äußerst seltene Kombination einer komplett roten Akkugarnitur zu erwarten ist, dann wird alle Vernunft über Bord gekippt und trotz fast nicht vorhandenem Licht und mageren 64 ASA das Glück versucht.

Dieser „Heldentat“ ist das Stimmungsbild an der ehemals zweigleisigen, südlichen Glanbrücke von Odernheim zu verdanken, welches zugegebenermaßen erst durch die digitale Aufbereitung in einen vorzeigbaren Zustand versetzt werden konnte. Heute zählt es, auch aufgrund solch unscheinbarer Details wie z.B. dem filigranen Brückengeländer, zu meinen wertvollsten Erinnerungen an eine unvergleichlich reizvolle Bahnstrecke.


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Anmerkung: Ich hoffe, es tut der Stimmung keinen Abbruch, wenn ich verrate, dass die Aufnahme aus dem Vorfrühling stammt und nicht von einem nebelverhangenen Novembertag. Die Suppe lichtete sich zwar im Laufe des Morgens, aber so richtig klar wurde es den ganzen Tag über nicht …

Datum: 17.03.1986 Ort: Odernheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Men at work
geschrieben von: Leon (396) am: 28.10.19, 14:31
Die Welt ist ein Dorf. Dass dem so ist, mag folgende Geschichte untermauern: der 27.05.1989 war der letzte Plantag vor dem Fahrplanwechsel für die Hildesheimer Akkus. Grund genug,für diesen wolkenlosen Tag einen Fotoausflug in den Solling und den Harz anzusetzen. Den ganzen Tag war ich dort auf der KBS 245 unterwegs, sammelte fotografisch einen Zug nach dem anderen ein, ob am Weserufer bei Bad Karlshafen, am Ertinghäuser Tunnel, in Uslar, in Northeim - und nachmittags in Volpriehausen. Unvergesslich war mir der Moment, wo ich -damals noch auf einer wackeligen Holzleiter stehend- im Bahnhof Volpriehausen auf einen Akku gen Ottbergen wartete. Der Zug kam dann als Gespann aus einer dreiteiligen Einheit, an der Spitze der 515 003. Kaum stand der Zug im Bahnhof, sprang eine Horde Fotografen hinaus, stellte sich vor mich, knipste die Garnitur und verschwand anschließend wieder hastig im Zug, bereit zur Weiterfahrt. Die Aktion war mir glatt ein Kleinbilddia wert. Danach war das Bild wieder frei von Fotografen, und die Ausfahrt des dreiteiligen Gespanns war meine "Beute", bereits vor einiger Zeit in die Galerie gewandert. So weit so gut...

30 Jahre später. Man ist inzwischen um die Haare grau, Bauchansatz, Familie - aber so ganz ohne Hobby geht es auch nicht. Über einen guten Kollegen aus dem AWT lernt man weitere Hobbyfreunde kennen, insbesondere aus dem Hamburger Raum. Hobbyfreunde, die hier und da auch schon einmal ein Bild in die Galerie gestellt haben, deren Nicknamen nicht unbekannt waren. Freunde, die inzwischen auch ihre Kleinbildschätze einem Scanner anvertrauen und durch den Äther senden. Kontakte entstehen, man trifft sich desöfteren bei Fototouren, tauscht sich aus. Whatsapp-Gruppen bilden sich. Und in einer derartigen Gruppe werden intern Bilder gezeigt. Gescannte, 30 Jahre alte Bilder. Bilder vom 27.05.1989. Und plötzlich kommt eine Resonanz aus der Gruppe: "Hey, an dem Tag war ich doch auch dort.." Man zeigt mir ein Bild vom Bahnhof Volpriehausen mit dem 515 003 vom 27.05.89 - und mir fällt mein 30 Jahre altes Bild von der Fotografenhorde ein: Keule, denke ich mir, dich hab´ich auf´m Bild..;-) Bild herausgesucht, gescannt, in die Gruppe gestellt - und man hat sich wiedererkannt! :-) Der Brüller war riesig..!!

Wie mir versichert wurde, bestand zu keiner Zeit für die Fotografenmeute eine Gefahr. Das Signal war durchgeschaltet, das Personal hat gewähren lassen...

Zufalls-Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 27.05.1989 Ort: Volpriehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vorfrühling in Meisenheim am Glan (1984)
geschrieben von: Andreas T (231) am: 21.10.19, 20:57 Top 3 der Woche vom 03.11.19
Im März 1984 hatte ich - dank meiner 45km/h schnellen Herkules-Moped mit Viergangschaltung - erstmals die Möglichkeit, die 60 Km von zu Hause bis nach Meisenheim am Glan (einer der wenigen "männlichen" Flüsse) zu überbrücken, um dort Streckenaufnahmen zu machen. Bei dem damaligen dünnen Zugverkehr, einem notwendigen "schulfrei gemachten Nachmittag" und angesichts der vorfrühlingshaften kurzen Tageslänge im März wäre das anders für mich nicht sinnvoll zu machen gewesen. Und so bot sich mir die Gelegenheit, dank einer Wolkenlücke die nachmittagliche Zugkreuzung von der dortigen Straßenbrücke aus sogar mit Sonnenlicht umzusetzen.

Zu sehen sind links 815 623 und 515 xxx als creme-ozeanblauer N 8776 und rechts 815 603 + 515 xxx als altroter N 4419. Aber auch das alte Stellwerksgebäude und der rechts erkennbare Bus sollten einen Blick wert sein.

Das Bild hat mich sicherlich alleine zwei Stunden Zeit für die Restaurierung gekostet. Gefühlt tausende kleiner schwarzer Punkte mussten elektronisch aus dem Bild entfernt werden. Ich habe die Vermutung, dass das die Folge eines damaligen externen Scans auf einem Trommelscanner war, als das Bild für eine Buchveröffentlichung meine Sammlung verlassen hatte. Aber wissen kann man das nicht. Egal, jetzt ist es digital gesichert und weitgehend saniert. Aber bei genauer Betrachtung würde man sicher weitere tausende von derartigen Punkten finden ...

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 21.10.19, 22:06

Datum: 08.03.1984 Ort: Meisenheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 16 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch die „Alte Welt“
geschrieben von: Frank H (219) am: 08.10.19, 10:01
Aus den vielen, schönen Erinnerungen, die ich als Eisenbahnfotograf mit der Zeit sammeln konnte, stechen die Ausflüge an die Glantalbahn besonders hervor. Gerade im Spätsommer, wenn die Natur vor dem unausweichlichen Herbst nochmal zur Höchstform aufläuft, entfaltet die Landschaft der im Volksmund „Alte Welt“ genannten, nordpfälzischen Region ihren ganzen Reiz.

Leider viel zu selten konnte ich diese Gelegenheiten wahrnehmen, endete doch schon im Frühjahr 1986 der Personenverkehr im Glantal, der bis zum Schluss noch tapfer von den ETA der Baureihe 515 bestritten wurde. Dabei musste die nostalgische Zunft „leider“ in der Mehrzahl mit beige-türkisen Exemplaren vorlieb nehmen, die sich aber, zumindest aus heutiger Sicht, auch recht nett in Szene setzen ließen.

So rollen am Nachmittag des 11. September 1985 der 515 536 und der 815 735 durch die fast schon toskanisch anmutende Landschaft südlich von Odernheim.

Heute kann man solche Motive nur noch mit Fahrraddraisinen umsetzen, aber immerhin liegen die Gleise noch. Ob die aktuelle Klimadiskussion eines Tages wieder – ähnlich umweltfreundliche – Fahrzeuge auf die Glantalbahn zurückbringt?


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 11.09.1985 Ort: Odernheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Falttüren
geschrieben von: Johannes Poets (288) am: 28.09.19, 10:00
Heute vor 35 Jahren, am 28. September 1984, endete mit dem Sommerfahrplan für lange Zeit der schienengebundene Personenverkehr auf der Ilmebahn zwischen Salzderhelden (damals "Einbeck") und Einbeck (damals "Einbeck-Mitte"). Die Einsatzstelle Northeim schickte an diesem besonderen Tag mit 515 592-4 und 515 597-3 extra zwei rote 515er auf die Strecke (siehe auch [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de].

Zwei Knirpse lassen sich an jenem Tag die letzte Fahrt eines Akkutriebwagen nach Einbeck-Mitte (N 8534) nicht entgehen. Hilfsbereit eilt der Schaffner hinzu, um ihnen beim Öffnen der manchmal schwergängigen Falttüren seine Unterstützung anzubieten.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 28.09.1984 Ort: Salzderhelden [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vierteiler
geschrieben von: Johannes Poets (288) am: 18.09.19, 09:00
Adelebsen liegt ungefähr in der Mitte zwischen der Universitätsstadt Göttingen im Leinetal und dem Ort Bodenfelde im Wesertal. Südöstlich der Ortschaft Adelebsens befindet sich weithin sichtbar auf einem Sandsteinfelsen gelegen die Burg Adelebsen. Die gut erhaltene mittelalterliche Anlage war etwa 800 Jahre lang Sitz des freiherrlichen Geschlechts derer von Adelebsen, welches 1957 mit dem Tod Georgs Freiherr von Adelebsen im Mannesstamm erlosch. Südlich der Burg verläuft das Tal der Schwülme. Früher führte durch dieses Tal ein Heerweg von der Leine zur Weser. Heute verläuft hier die Landstraße 554 sowie die Bahnstrecke Göttingen – Bodenfelde.

Auf letzterer verkehren neben lokbespannten Zügen bis Ende der 1980er Jahre die beim Bahnbetriebswerk Hildesheim beheimateten Akkutriebwagen der Baureihe 515. Meist fahren sie einzeln oder im Verbund mit einem Steuerwagen über die Strecke. Im Sommerfahrplan 1981 jedoch läuft der N 6962 Göttingen – Bodenfelde sogar als Vierteiler! Wir sehen hier den 815 649-9 vor dem 515 519-7, dem 515 568-4 und einem weiteren 815 kurz vor der Stelle, an der sich bis 1973 der Haltepunkt Eberhausen befand.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 18.09.1981 Ort: Adelebsen [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Scharzfeld
geschrieben von: Leon (396) am: 08.09.19, 19:33
Erinnerungen an den Reisezugverkehr nach Bad Lauterberg im Südharz: heute längst abgebaut und teilweise mit einer Ortsumgehungsstraße überbaut, gab es vor 30 Jahren auf der KBS 245 noch eine Stichstrecke von Scharzfeld nach Bad Lauterberg. Zunächst bis vor die Tore der Harzstadt Sankt Andreasberg, wurde die Strecke in den 80er Jahren zunächst bis Odertal und dann bis Bad Lauterberg verkürzt. Hier teilten sich Hildesheimer 515 mit 216-bespannten Eilzügen den Verkehr, später kamen auch Triebwagen der Baureihen 614 und 624/634 hinzu.
Wir stehen an der Westausfahrt von Scharzfeld. Die beiden vorderen Gleise gehören der Strecke nach Walkenried. Links im Bild sind noch Güterwagen ersichtlich, und auch bis nach Bad Lauterberg wurde noch Güterverkehr abgewickelt, meist mit der Baureihe 260. Wir beobachten die Ausfahrt des 515 507, wie er als Nahverkehrszug in das Gleis in Richtung Bad Lauterberg abzweigt.
Die Szene heute hat zwar vieles an ihrem Flair verloren, aber das Stellwerk steht noch, hat jedoch seine Schieferverkleidung verloren. Die Ausfahrt in Richtung Walkenried ist immer noch mit Formsignalen ausgestattet, Güterverkehr zum Dolomitwerk findet weiterhin statt. Neben dem Stellwerk steht ein Zbf-Mast. Das Gleis in Richtung Bad Lauterberg endet wenige Meter hinter dem Stellwerk. Der Bahnhof wurde heute als Haltepunkt Bad Lauterberg-Barbis einen Kilometer weiter östlich an einem Bahnübergang an der Ortsdurchfahrt Barbis neu errichtet, das ehemalige Bahnhofsgebäude ist heute in privater Hand.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 30.04.1989 Ort: Scharzfeld [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winternacht in Rheinhessen (Sprendlingen 1985)
geschrieben von: Andreas T (231) am: 04.09.19, 20:10
Das markante Plakat an der Fassade des Bahnhofs von Sprendlingen (Rheinhessen) verrät es: Wir sind im Jahr 1985, und das Jubiläum "150 Jahre Eisenbahn in Deutschland" steht bevor.

Ein sonniger Wintertag mit schönen Fotomotiven in Rheinhessen hatte eigentlich sein Ende gefunden, aber irgendwie konnten wir noch nicht aufhören. Also wendeten wir uns der Nachtfotografie zu, bei eisiger Kälte mit Stativ und Handschuhen nicht wirklich ein Spaß. Aber egal: Auf Wärme und Schnee zu hoffen war aussichtslos, aber wir sehnten uns nach der Wärme des Triebwagens oder wenigstens des Stellwerkraums ...

Und so entstand an diesem Abend dieses Bild von 515 105 als 6881.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zweiteinstellung. Ich habe das Motiv (ich glaube aber ein anderes Bild) vor langer Zeit schon einmal vorgeschlagen, aber der Nachthimmel und die "Schattenseite" wurden damals beanstandet. Mit alternativer Scantechnik schlage ich das Motiv erneut vor.


Zuletzt bearbeitet am 06.09.19, 20:48

Datum: 04.01.1985 Ort: Sprendlingen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Reizvolles Schwülmetal
geschrieben von: Johannes Poets (288) am: 06.09.19, 15:00 Top 3 der Woche vom 15.09.19
Anfang der 1980er Jahre befuhren neben Göttinger 212 und Braunschweiger 216 planmäßig auch Hildesheimer 515 die reizvolle Schwülmetalbahn zwischen Göttingen und Bodenfelde.

Am späten Nachmittag des 4. September 1981 waren 515 581-7 und 815 627-5 als N 6968 von Göttingen nach Bodenfelde unterwegs. Die Aufnahme entstand am Einfahrtsignal des Bahnhofs Verliehausen.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 04.09.1981 Ort: Verliehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (100):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 10
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.