DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 90
>
Auswahl (896):   
 
Galerie: Suche » 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Aus dem weißen Nichts
geschrieben von: JLW (353) am: 01.12.19, 19:26
Zum wiederholten Male gab es auch zum Reformationstag 2019 Hochdruckwetter und in Tschechien Werktagsbetrieb.

Der Tag begann mit coolen -7°C und Bodennebel mit Reifablagerungen.

Der Sonnenball tauchte pünktlich zum erst möglichen Zug 6904 von Prag in Form von 471 020 auf.

Datum: 31.10.2019 Ort: Nove Kopisty [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-471 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blau-gelbe Stadler-Schlange im Sandweidli
geschrieben von: Vinne (586) am: 24.11.19, 13:39
Im Sandweidli, einem kleinen offenen Teil des engen Tals der Weißen Lütschine zwischen Zweitlütschinen und Lauterbrunnen, hat die Berner-Oberland-Bahn die einzige Kreuzungsstelle des genannten Streckenastes errichten können.
Ab hier folgt die Strecke dem Fluss in unmittelbarer Nähe, wobei der verhältnismäßig flache Verlauf keine Zahnstange notwendig macht. Erst ab der Lochbrücke klinken sich die Zahnradantriebe und -Bremsen von ABDeh 8/8 326 und seinen Gelenksteuerwagen aus dem Hause Stadler wieder in die Von Roll-Lamelle ein, die sich bis in den Zielbahnhof zieht.

Der erste Zahnstangenabschnitt reicht derweil bis in den gezeigten Kreuzungsbahnhof hinein, der Zugschluss hat zum Aufnahmezeitpunkt just die Zahnstange verlassen.

Oberhalb des Zuges thront auf dem Berggipfel - leider im Wolkenschatten - das Ausflugsrestaurant auf der Schynige Platte, wohin der geneigte Eisenbahnfreund auch heute noch auf 800 mm Spurweite mit der gleichnamigen Bahn reisen kann.

Datum: 19.07.2019 Ort: Sandweidli [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABDeh 8/8 Fahrzeugeinsteller: Berner-Oberland-Bahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Nach 57 Kilometer Dunkelheit
geschrieben von: Dennis Kraus (597) am: 21.11.19, 10:55
Nach der Durchfahrt durch den 57 Kilometer langen Gotthard-Basistunnel hat RABDe 500 006 vor einigen Minuten wieder das Tageslicht erblickt und auf die alte Bestandsstrecke Richtung Bellinzona eingefädelt. Bei Claro wurde der Auslöser betätigt.

Datum: 12.02.2019 Ort: Claro [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-RABDe 500 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Am Essche Stroom
geschrieben von: railpixel (390) am: 20.11.19, 21:25
Der 10. November 2019 würde vielleicht der letzte Tag des Jahres sein, an dem ich mich zwar mit Pullover, aber ohne Wintermantel an eine Bahnstrecke setzen und auf Züge warten könnte. Eine gemütliche Fotostelle sollte es daher sein – und die fand ich in der niederländischen Provinz Noord-Brabant am Essche Stroom zwischen Eindhoven und 's-Hertogenbosch. Bei drei IC-Linien und einem Regionalexpress im Halbstundentakt kommt auch an einem Sonntag keine Langeweile auf, sieht man von der mangelnden Baureihen-Vielfalt einmal ab.

Am Nachmittag wurde es völlig windstill, nur selten störte ein Fischreiher die perfekte Spiegelung der Züge im Wasser. Hier sehen wir VIRM 9575 (links) und 9405 (rechts) als IC 3765 von Helmond nach Rotterdam auf der Brücke über das nur rund sieben Kilometer lange Flüsschen.

Datum: 10.11.2019 Ort: Esch [info] Land: Europa: Niederlande
BR: NL-VIRM Fahrzeugeinsteller: NS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Viel Betrieb am Dreigestirn
geschrieben von: Vinne (586) am: 03.11.19, 19:03
Sowohl auf Wengernalp- als auch auf der Jungfraubahn herrscht tagsüber ein durchgehender 30-Minuten-Takt.

Damit treffen sich alle halbe Stunde Züge aus drei Richtungen im Umsteigebahnhof auf 2.061 m über dem Meer und tauschen hier hauptsächlich Touristen untereinander aus.

Um den Mengen an Reisenden Herr zu werden, werden die Züge in der Regel doppelt oder, so auf der Strecke der Wengernalpbahn, bis zu vierfach geführt.

Zum Jungfraujoch geht es wegen der begrenzten Gleiskapazität im höchsten Bahnhof Europas mit maximal zwei Zuggarnituren, wobei die erste rein für Gruppen vorgehalten wird und die Strecke ohne Zwischenhalt zurücklegt, ausgenommen den "Aussichtshalt" am Eismeer.

So kommen auch immer zwei Züge im Sichtabstand vom Jungfraujoch zurück, dessen Aussichtsplattform und Observatorium über dem zweiten Zug (BDhe 4/8 217 und 218) erkennbar sind.

Ausgerichtet wurde das Bild am Werkstattgebäude von Eigergletscher über dem Zugschluss des ersten Zuges (BDhe 4/8 211 und 214), die Oberleitungsmasten kippen hier im Abschnitt also wirklich talwärts.

Datum: 16.07.2019 Ort: Kleine Scheidegg [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDhe 4/8 Fahrzeugeinsteller: Jungfraubahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Am Hang entlang
geschrieben von: claus_pusch (122) am: 01.11.19, 20:56
Nach Verlassen des Bahnhofs Herisau durchfährt die Strecke der Appenzeller Bahn den 61 m langen Mühlebühltunnel und verläuft dann für ein paar Hundert Meter hoch am Hang über dem Glatttal. Einer der 2018 an die AB gelieferten Niederflur-Tw ABe4/12 rollt als S23-Zug 1139 Gossau-Wasserauen seinem nächsten Halt im Herisauer Ortsteil Wilen entgegen. Die Schmalspurstrecke verlief in diesem Bereich um die Kirche St. Peter und Paul ursprünglich etwas höher, die Trasse wurde jedoch im Zusammenhang mit dem Bau der Bodensee-Toggenburg-Bahn 1910 um einige Meter abgesenkt.

Datum: 11.10.2019 Ort: Herisau [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe4/12 Fahrzeugeinsteller: AB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Schrankwand in der Alpenwiese
geschrieben von: Vinne (586) am: 30.10.19, 17:46
Formvollendet sind die Zahnradtriebwagen der Baureihe Bhe 4/8 der Jungfraubahn sicher nicht.

Selbst die Vorgänger BDhe 4/8 haben noch eine gewisse "Designsprache" der späten 80er Jahre.

Die neuen Niederflurtriebwagen sind aber mindestens von vorne gesehen nicht mehr als eine schwarze "Schrankwand". Glücklicherweise hat sich die Jungfraubahn nach der beige-braunen Epoche inzwischen zur roten Farbe bekannt, sodass die Züge trotz ihrer förmlichen Unzulänglichkeiten hervorragend in der hochalpinen Landschaft auffallen.

Bhe 4/8 221 rollt hier unter der Kulisse von Jungfrau- und Silberhorngipfel kurz vor der "Talstation" Kleine Scheidegg zum Zielbahnhof hinab, während der Blick westwärts in Richtung Lauterbrunnental fällt.

Datum: 16.07.2019 Ort: Kleine Scheidegg [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Bhe 4/8 Fahrzeugeinsteller: Jungfraubahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kletterbahn
geschrieben von: SeBB (80) am: 21.10.19, 16:52
Die Streckenführung der Schöllenenbahn als spektakulär zu bezeichnen, ist sicherlich nicht übertrieben. Auf 3,8 Kilometern Streckenlänge zwischen Andermatt und Göschenen überwindet die Bahn 330 Höhenmeter.
Die ersten davon hat dieser talwärts fahrende Regionalzug bereits hinter sich, als er nahe der Teufelsbrücke in einen Tunnel eintaucht. Zwischen den riesigen Felswänden und dem Rauschen der Reuss ist seine rote Farbe fast das Einzige, was ihm Aufmerksamkeit verschafft. Und natürlich der "wunderschöne" moderne Niederflur-Zwischenwagen, der in fast alle Züge eingereiht ist...

Datum: 11.08.2016 Ort: Andermatt [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Deh 4/4 Fahrzeugeinsteller: MGB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doppel-Pano auf der Ostrampe
geschrieben von: Vinne (586) am: 22.10.19, 18:26
Entgegen der Westrampe von Lauterbrunnen zur Kleinen Scheidegg hat man es auf der Ostrampe fotografisch etwas schwerer, verläuft die Strecke doch stets an der Bergflanke der Eigernordwand und somit zumeist in Galeriebauwerken, um Schnee und Geröll auszuweichen.

Erst kurz vor der Station Alpiglen endet dieser Bereich, wobei die Strecke ab diesem Punkt bereits die Baumgrenze unterschritten hat.

Von karger Hochalpenlandschaft ist hier also kaum noch etwas zu sehen, Bäume bestimmen nun die unmittelbare Umgebung der Strecke, die hier steil in Richtung Grindelwald abfällt.

Die Ostrampe ist selbst etwas kürzer als das Stück ins Lauterbrunnental, dafür natürlich umso steiler.

Meine Wanderung von der genannten Station aus talwärts war da keine Ausnahme, führt der Wanderweg doch zumeist in Sichtweite oder gar parallel zur 800 mm-Zahnradgleistrasse.

Von Grindelwald kommend kraxeln Bhe 4/8 149 und 144 also zwischen Brandegg und Alpiglen über die 250 ‰-Rampe hinauf in die Berge, während im Hintergrund Grindelwald und das Wetterhorn grüßen.

Datum: 23.07.2019 Ort: Alpiglen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Bhe 4/8 Fahrzeugeinsteller: Wengernalpbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Über den Bóbr
geschrieben von: der Potsdamer (16) am: 21.10.19, 19:13
Ein Triebwagen von koleje dolnośląskie befährt das 489 Meter lange Viadukt, welches 1846 als Teil der Niederschlesisch-Märkischen Eisenbahn zwischen der preußischen Hauptstadt Berlin und der schlesischen Provinzhauptstadt Breslau eröffnet wurde.

Datum: 27.12.2016 Ort: Bolesławiec [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-31WE Fahrzeugeinsteller: Koleje Dolnośląskie
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:

Auswahl (896):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 90
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.