DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 689
>
Auswahl (34425):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Anders als geplant
geschrieben von: H.M. (26) am: 27.09.20, 12:29
Da denkt man, man hat alles berücksichtigt, Bildausschnitt rechts vom Baum gewählt, die Kamera samt Stativ ausgerichtet, Brennweite, Belichtung, Verschlusszeit und die Schärfe eingestellt. Und dann kommt der sonst aus locker 10 Wagen bestehende Güterzug mit 2 !! Wagen um die Ecke. Während ich frustriert den Auslöser durchdrückte kam mir plötzlich ein Gedanke, ich probiere es links vom Baum. Also Kamera vom Stativ gerissen, auf Autofokus umgestellt, durch den Sucher geguckt, Objektiv auf die kleinste Brennweite gedreht, ein paar schnelle Schritte rückwärts und abgedrückt.

077 012 mit dem Bunaleerzug nach Blankenburg/Harz befindet sich am 24.09.2020 kurz vor Börnecke/Harz und passiert den einzigen an dieser Strecke gelegenen Bü mit Rufschranke.

Datum: 24.09.2020 Ort: Börnecke [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 266 (alle EMD Series 66) Fahrzeugeinsteller: MEG
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mit leichter Last
geschrieben von: Rainer.Patzig (31) am: 26.09.20, 17:40
Wenig Mühe hat 41312 mit ihrem kurzen Zug auf der Watercress Line. Gemütlich dampft sie an den wartenden Fotografen vorbei.

Die 1´C1´ Maschine wurde 1952 in Crewe gebaut und nach einem wechselvollen Lokomotivleben 1967 von British Railways ausgemustert. Heute leistet sie auf der Watercress Line (Mid Hants Railway) Museumsdienste.

Die Watercress Line ist im übrigen nach einer durch Corona verursachten Pause wieder geöffnet.

Datum: 11.03.2020 Ort: Alresford [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-Class 2MT Fahrzeugeinsteller: MHR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Triebwagenersatz im Selketal
geschrieben von: Uhu-Tunnel (69) am: 26.09.20, 17:29
Vom 19.9.2020 bis 25.9.2020 gab es Triebwagenersatz wegen defekter Triebwagen auf Harzquer- und Selketalbahn.
Hier ist 199 874 mit Ersatzzug Nordhausen - Harzgerode bei der Ortsdurchfahrt in Straßberg.

Datum: 24.09.2020 Ort: Straßberg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 299 (alle deutschen Schmalspur-Dieselloks) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Entlang des Bergsees bei Güntersberge
geschrieben von: Leon (571) am: 26.09.20, 16:33
Wie aus den "aktuellen Fahrplanänderungen " der Harzer Schmalspurbahnen zu entnehmen war, wurde Mitte September für einige Zeit ein Harz-Kamel von Nordhausen auf einem Umlauf eingesetzt, der sonst i.d.R. einem Triebwagen vorbehalten war. Der Umlauf führte das Kamel von Nordhausen über Eisfelder Talmühle und Stiege zur Selketalbahn und dort bis nach Harzgerode und zurück. Für den Nachmittag standen einige weitere Leistungen von Nordhausen nach Eisfelder Talmühle und zurück auf dem Programm. Eingesetzt wurde die 199 874 mit zwei Personen- und dem zweiachsigen Packwagen.
Wir sehen hier das illustre Züglein auf seiner Rückfahrt nach Nordhausen, wie es den Bergsee bei Güntersberge passiert - ein Motiv, welches nur über einen gemütlichen Spaziergang erreichbar ist.

Datum: 20.09.2020 Ort: Güntersberge [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 299 (alle deutschen Schmalspur-Dieselloks) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Aussichten vom Rheinsteig
geschrieben von: Dennis G. (139) am: 26.09.20, 17:17
Der Rheinsteig ist ein ca. 320 km langer Fernwanderweg, der von Bonn bis Wiesbaden entlang des rechten Rheinufers verläuft. Zahlreiche Aussichtspunkte bieten Ausblicke auf den Fluss und die beidseitig flankierenden Bahnstrecken.

Etwas südlich des berühmten Loreleyfelsens bietet sich diese Perspektive auf den kurzen Abschnitt der linken Rheinstrecke zwischen Bett- und Kammerecktunnel sowie den EC 7 in Richtung Interlaken Ost.

Datum: 22.09.2020 Ort: Oberwesel [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im Wandel der Zeit
geschrieben von: km 106,5 (208) am: 26.09.20, 16:23
Jahrzehnte lang blieb der Fortschritt fern von der oberen Marschbahn.
Während im südlichen Teil sukzessive ein ESTW nach dem anderen in Betrieb ging blieb hier fast alles beim alten.
Aber so nach und nach hält auch zwischen Niebüll und Westerland die Moderne einzug.
Erstes prominentes Opfer war der legendäre Bü Dreieckskoog es folgten die Hv-Signale von Keitum und Morsum.
Auch in Klanxbüll kann man neue Dinge erleben, die auch einen neuen Blickwinkel ermöglichen.
Inspiriert durch einen befreundeten Fotografen setzte ich den frisch modernisierten Bü Westerweg um.
Hier mit 218 344-0 und 366-3 auf dem Weg Richtung Insel.

Datum: 23.06.2020 Ort: Klanxbüll [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Durch das Schwabentor
geschrieben von: Toaster 480 (304) am: 26.09.20, 14:45
Der baustellenbedingte seltene Einsatz von Duewag GT8Z auf der Freiburger Linie 1 nach Littenweiler sollte für ein weiteres recht interessantes Motiv genutzt sein, nämlich die Durchfahrt unter dem bekannten Schwabentor. Der in recht neutraler Farbgebung gehaltene Wagen 245 hat hier die Freiburger Altstadt durchfahren und wird gleich die Dreisam überqueren. Im Hintergrund ist das Freiburger Münster zu erahnen.

Datum: 09.09.2020 Ort: Freiburg (Breisgau) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VAG
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Optionen:
 
Pritzwalk
geschrieben von: Philosoph (451) am: 26.09.20, 13:34
Anlässlich einer Streckenbereisung der wie so oft vor der Stilllegung im PV stehenden Strecke nach Putlitz entstanden auch einige Bilder rund um Pritzwalk. Der Bahnhof Pritzwalk zeigte sich zum Aufnahmezeitpunkt am 28.06.2011 noch weitestgehend ummodernisiert. Lediglich einige Schilder, der Papierkorb sowie der Fahrkartenautomat weisen darauf hin, dass wir die politische Wende bereits lange hinter uns gelassen haben. Am Hausbahnsteig sehen wir einen Zug der RE-Linie 6.

Datum: 28.06.2011 Ort: Pritzwalk [info] Land: Brandenburg
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Sonnenuntergang an der Eder
geschrieben von: KBS443 (54) am: 25.09.20, 17:20
Parallel zum Verschwinden der Sonne hinter den Höhen des Uplands durchfährt die Regionalbahn von Brilon-Stadt nach Wetter(Hessen) das Edertal.
Vom 127 Meter über dem Edertal befindlichen Hagenstein lies sich dies Beobachten. Der imposante Felsvorsprung wird als Loreley des Edertals bezeichnet, von oben lässt sich die ganze Region überblicken.

Zuletzt bearbeitet am 26.09.20, 22:57

Datum: 20.09.2020 Ort: Kirchlotheim [info] Land: Hessen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wer war schneller?
geschrieben von: SeBB (112) am: 25.09.20, 14:07
Am alten Bahnhof Oberrad lieferten sich ein ICE und ein Jogger ein kleines Wettrennen.
Sofern die Einfahrt nach Frankfurt Süd offen ist, dürfte der Sieger hier trotzdem klar feststehen.

Datum: 19.09.2020 Ort: Frankfurt-Oberrad [info] Land: Hessen
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Unbekannte Nord-Süd-Strecke
geschrieben von: Steffen O. (602) am: 25.09.20, 19:47
Die Nord-Süd-Strecke ist keinesfalls unbekannt und vielerorts auch von Fotografenscharen bis zum abwinken bebildert. Dabei konzentriert sich der Ansturm bevorzugt auf das Main-, Haune- oder Leinetal. Aber auch zwischen Bebra und Göttingen ist die NSS zugegen. Zugegebenermaßen ist dieser Abschnitt, mal abgesehen vom Klassiker in Oberrieden, nicht ganz so gespickt mit (offensichtlichen) Fotostellen. Oft verläuft die Trassierung im Wald oder ist schwer zugänglich. Auf der Suche nach Motiven hielt ich rund um Sontra die Augen offen. Mit etwas Geduld konnte ich bei Sontra-Wichmannshausen einen mir bis dato unbekannten Blick auffinden. Wenige Minuten später bog auch schon ein neuer Smartron von RTB Cargo um die Ecke. Kurz drauf verschwand die Sonne dann hinter dem Wald. Im Hintergrund wird unterdessen das halbe Tal umgegraben, um der A44 den Weg zwischen Kassel und Eisenach zu ebnen.

Zuletzt bearbeitet am 25.09.20, 20:09

Datum: 23.09.2020 Ort: Sontra-Wichmannshausen [info] Land: Hessen
BR: 192 (Siemens Smartron) Fahrzeugeinsteller: RTB
Kategorie: Hochstativ

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Warten auf den Gegenzug
geschrieben von: Trainagent (18) am: 25.09.20, 12:38
Abgesehen von den beeindruckenden Kalksteinfelsen können auch einige Bahnhöfe der Donaubahn mit ihrer alten Infrastruktur so einiges bieten. Insbesondere das über 100 Jahre alte Empfangsgebäude in Fridingen mit den Spannwerken lässt bei den Kreuzungshalten nette Szenen entstehen. Auf Nachfrage beim Fahrdienstleiter durften sich die Fotografen in den Bereich des alten Bahnsteiges begeben und 628 698 konnte beim Warten auf die Kreuzung mit dem Radexpress zusammen mit dem Schwestertriebwagen festgehalten werden.

Datum: 13.09.2020 Ort: Fridingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Kameleinsatz auf der Selketalbahn
geschrieben von: Nils (453) am: 26.09.20, 20:26
Die HSB ist ein Magnet für Touristen und Eisenbahnfreunde aus aller Welt - der Dampfloks wegen. Mittlerweile steht bei vielen Fotografen der Einsatz der V100 - "Harzkamele" als Ersatz für Triebwagen oder Dampfloks mehr im Fokus als die fahrenden Öfen. Auch ich habe durch den Einsatz der 199er erstmals richtig Lust auf die HSB bekommen. Eine Generationsfrage. Ende September 2020 war 199 874 als Triebwagenersatz auf der Selketalbahn unterwegs und konnte zwischen Nordhausen und Harzgerode erlebt werden. Am 18.09.2020 bespannte die Lok den mittäglichen Zug Harzgerode-Nordhausen und konnte beim Halt in Silberhütte beobachtet werden.

Zuletzt bearbeitet am 26.09.20, 20:47

Datum: 18.09.2020 Ort: Silberhütte [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 299 (alle deutschen Schmalspur-Dieselloks) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf dem Heimweg
geschrieben von: Dennis Kraus (678) am: 26.09.20, 11:37
Auf dem Heimweg befinden sich sich die Fahrgäste im Zug 1273 "Istra" auf dem Weg von Pula nach Divaca, wo Anschluss Richtung Ljubljana besteht. In den Sommermonaten bringt der slowenische Triebwagen täglich Touristen ans Meer in Istrien. Die Aufnahme zeigt 711 003/004 bei der Einfahrt in den Bahnhof Kanfanar.

Datum: 10.07.2020 Ort: Kanfanar [info] Land: Europa: Kroatien
BR: SI-711 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Grün in grün
geschrieben von: hbmn158 (447) am: 26.09.20, 08:59
Hätte mir zu Beginn des Jahres jemand gesagt „Du fährst dieses Jahr nicht auf die britischen Inseln“, ich hätte ihn angesehen, gelächelt und gesagt: „A red du nur ...“ Heute bin ich schlauer, beide anvisierten Touren, im März und im September fielen aus, Covid sei Dank. Also mußten die reservierten Zeitfenster mit sicheren Zielen gefüllt werden und so kam die Idee einer Tour durch süddeutsche Gefilde. So eine mehrtägige Tour habe ich seit Analogzeiten nicht mehr gemacht ...
Den Morgen des Neunten verbrachten wir an der KBS 880 bei Regensburg und freuten uns über den Railpool-Vectron 193 996, der an TXL vermietet ist, auf dem Weg nach Österreich. Die laubfroschgrüne Lackierung trägt die Lok erst seit wenigen Wochen. Die Büsche am Bahndamm von Edlhausen erforderten den Einsatz eines Hochstativs.



Datum: 09.09.2020 Ort: Edlhausen [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: TXL
Kategorie: Hochstativ
Optionen:
 
Das Milchvieh vom Oberalp
geschrieben von: Detlef Klein (242) am: 25.09.20, 20:50
Der Glacier-Express 906 mit zwei damals neuen Panorama-Wagen auf der Fahrt zum Oberalppass. Zuglok ist die HGe 4/4 5.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 06.09.2006 Ort: Oberalppass [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-HGe 4/4 Fahrzeugeinsteller: MGB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das Ding aus einer anderen Welt
geschrieben von: Andreas Burow (274) am: 26.09.20, 14:18
Erst einen guten Monat alt war 642 028, als er als RB 26191 aus dem Bahnhof Greiz ausfuhr. Stolz zeigte die Zugzielanzeige „Siemens VT642“ an. Die lokbespannten Züge wurden damals gerade auf die neuen Desiro-Triebwagen umgestellt. Eigentlich wäre uns eine 219 ja lieber gewesen, aber im Nachhinein hat auch die Kombination des nagelneuen Desiros mit den seinerzeit großenteils noch vorhandenen alten Bahnanlagen seinen Reiz. Der Kontrast hätte kaum größer sein können.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 29.09.2000 Ort: Greiz [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bonnievale Bank
geschrieben von: qj7141 (149) am: 26.09.20, 16:56
Bonnievale Bank, die wohl bekannteste Fotostelle zwischen Ashton und Swellendam im Cape Midland System mit den Langebergen im Hintergrund.
Unsere Fotozug sieht ziemlich authentisch aus, daher eine S/W Version um den Eindruck eines Zuges Mitte der 70er Jahre zu unterstreichen.
Ashton-Bonnievale-Drew, (Ashton-Jubilee-Swellendam), Western Cape


Datum: 21.06.2019 Ort: Bonnievale, Südafrika Land: Übersee: Afrika
BR: ZA-19B Fahrzeugeinsteller: Ceres Rail
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Aller guten Dinge sind drei
geschrieben von: Gunar Kaune (385) am: 26.09.20, 20:14
Wohl jeder kennt sie, diese Motive, die man einfach haben „muss“. Zu einem solchen entwickelte sich bei mir der Blick zur Schwäbischen Alb bei Herrenberg mit dem abendlichen IC von Zürich nach Stuttgart.

Einen ersten Versuch startete ich Ende August, damals noch ganz konventionell vom Weg direkt an der Bahn mit dem Fokus auf dem Hintergrundpanorama. Einige dickere Quellwolken zum Abend hin vereitelten damals allerdings der Erfolg – der Zug kam etwa 30 Sekunden zu früh. Anfang September setzte ich die Stelle dann ein zweites Mal auf den Plan. Vor Ort stellte ich fest, dass das beim ersten Mal nicht weiter beachtete Bohnenfeld neben der Strecke mittlerweile eine schöne Färbung bekommen hatte und selbst zum Motiv geworden war. Dies zusammen mit dem Hintergrund – das musste ich haben! Allerdings endete es wie bei ersten Mal, zwar ging sich ein Foto eines Hamsters gut aus, aber beim IC war wieder eine Wolke vor der Sonne. Dass der Zug mit der Werbelok „150 Jahre Brennerbahn“ bespannt war, war da fast schon Nebensache. Also musste ein dritter Versuch her und möglichst bald, denn der Sonnenuntergang rückte bereits unaufhaltsam nach vorn. So stand ich ein paar Tage wieder an der Stelle. Dieses Mal aber schon zwei Stunden früher, um mehr als eine Chance zu haben. Die Brennerbahn-Lok war auch wieder unterwegs, heute aber eine Takt eher. Nachdem der Tag fast durchgängig sonnig war, gab es am späten Nachmittag doch wieder dickere Wolken und die Sache versprach erneut spannend zu werden. Tatsächlich ging das Bild des IC mit der Werbelok wieder schief und auch beim Zwischentakt mit IC2 war die Stelle nur halbherzig ausgeleuchtet. Und für den Abend-IC zog eine dicke Wolke in Richtung Sonne… Allerdings passierte das, was man sich immer erhofft, aber meistens doch nicht passiert: die Wolke schaffte es, sich aufzulösen, bevor die Kante Sonne erreicht. Und so lag meine Fotostelle zur Durchfahrt des IC im allerbesten Abendlicht und ich hatte mein Bild nach drei Anläufen und einigem Stress und Schweiß endlich im Kasten.

Datum: 07.09.2020 Ort: Herrenberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausflug
geschrieben von: Yannick S. (686) am: 26.09.20, 18:54
Am 19.09.2020 unternahm die von den Starkenberger Baustoffwerken angemietete 159 207 einen kleinen Ausflug auf die Frankfurter Hafenbahn, was doch für reichlich verwunderte Augen am Mainufer sorgte. Sowas hat der Frankfurter hier noch nicht gesehen gehabt!

Datum: 19.09.2020 Ort: Frankfurt [info] Land: Hessen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: ELP
Kategorie: Bahn und Landschaft

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ländliche Idylle in Oyle
geschrieben von: 215 082-9 (314) am: 26.09.20, 18:25
Die Liebenauer Übergabe habe ich ja schon häufig in der Galerie gezeigt, ein paar mehr Bilder können aber auch nicht schaden ;-)
Die unfreiwillige Zeit des Home-Office ermöglichte etliche Aufnahmen des Zuges, wobei sich kein einziges Mal die planmäßige Gravita zeigte. Am 02.06.2020 stand wieder ein Kesselwagen zur Abholung im Werk, weshalb sich am Morgen 294 761 auf den Weg machte. Wir erwarteten die Rückfahrt in Oyle und während der Wartezeit kamen wir mit einer Anwohnerin ins Gespräch. Sie beharrte fest auf ihrer Meinung, dass bei einer Hinfahrt am selben Tag keine Rückfahrt mehr erfolgte. Nun ja, wir versuchten ihr den Ablauf zu erklären aber sie meinte, dass sie nie zwei Züge an einem Tag sieht... Zu ihrer Überraschung pfiff es dann aber kurz drauf und es kam tatsächlich ein Zug, wer hätte das gedacht?! :D
Der lässige Lrf war mal wieder auf dem Bock und schüttelte mal wieder nur den Kopf, dass er uns zum x. Mal an der Strecke antraf ;-)
Nach dem Bild wurde schnell zusammengepackt um das nächste Motiv anzuvisieren, was ich im Juli bereits zeigte. [www.drehscheibe-online.de]

Ich habe auch noch spätere Auslösungen, die Lok "kollidiert" dann aber immer mit etwas und wirkt irgendwann auch zu groß.

Datum: 02.06.2020 Ort: Oyle [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Schere und Speichenrad im letzten Licht
geschrieben von: Vinne (667) am: 26.09.20, 11:59
Fast elf Stunden nachdem der Fototag begonnen hatte, fand sich ein kleines Grüppchen von Fotografen noch einmal am südlichen Ende des Eglisauer Rheinviaduktes ein. Unter herrlichen Wolken und bei tiefstehender Abendsonne war noch ein Interregio mit folgendem Umleitergüterzug zu erwarten. Die Wolken machten es aber denkbar spannend, aber als "BoBo" 11150 mit IR 2831 aus dem Bahnhof von Hüntwangen-Wil auftauchte, zeigte sich das Wetter noch einmal von seiner besten Seite.

Datum: 24.09.2017 Ort: Eglisau [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Re 420 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Mit HANS im Rosenwinkler Ausbau
geschrieben von: Der Rollbahner (150) am: 26.09.20, 10:06
Wer auf der Suche nach einer charaktervollen Kulturlandschaft hinter dem Dorf Rosenwinkel den „Weg der Ausgebauten“ wählt, erreicht nicht nur den gepflegten Haltepunkt des Ortes, sondern wird durch einige kleine Waldstücke, sowie an versprengte Höfe, Felder und Wiesen vorbei geführt. Oder man besteigt kurzentschlossen einen schienengebundenen Zweiachser in Gestalt des DWA LVTs, welcher einem nicht nur die liebliche Landschaft der Prignitz, sondern schaukelnd und ohne Aufpreis zugleich das ursprüngliche Fahrgefühl auf Nebenbahnen näher bringt.

Die Aufnahme zeigt, wenige Minuten nach 9:00 Uhr, RB 62008 von Neustadt (Dosse) nach Pritzwalk, welcher als leichter Nachschuss verewigt wurde.

Zweiter Versuch: Sättigung zurückgenommen und Cyan-Stich beseitigt. Auf der Auslösung weiter links klebt mir der Triebwagen zu nah am Haus, deshalb habe ich die rechts vom Obstbaum und vor der Hecke "leuchtenden" Mülltonnen digital aus dem Bild herausgezogen.

Datum: 19.09.2020 Ort: Rosenwinkel [info] Land: Brandenburg
BR: 672 (DWA LVT/S) Fahrzeugeinsteller: HANS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Etwas langsamer als gewohnt
geschrieben von: 215 082-9 (314) am: 25.09.20, 18:32
Normalerweise können die Fernzüge hinter dem Bahnhof Hamburg-Harburg auf 200 km/h beschleunigen und - bis auf einzelne Abschnitte - diese Geschwindigkeit bis Hannover beibehalten. Von Mitte März bis Ende April 2020 buddelte Max Maulwurf im Bereich Eschede - Unterlüß, sodass die Fernzüge auf die langsamere Umleitungsstrecke Hamburg - Rotenburg - Verden - Nienburg - Hannover ausweichen und eine um etwa 25 Minuten verlängerte Fahrzeit in Kauf nehmen mussten. Dafür ging es am schön sonnigen 22.03.2020 nach Westerwalsede, einen Bahnhof an der eingleisigen Strecke Rotenburg - Verden, die in naher Zukunft zweigleisig ausgebaut wird.
Der Corona-bedingt sehr leere ICE 577 Hamburg-Altona - Stuttgart Hbf wurde noch abgewartet, ehe das Licht zu spitz wurde. Eingesetzt wurde zu unserer Freude ein ICE 1, bestehend aus 401 505/005 "Offenbach am Main".


Datum: 22.03.2020 Ort: Westerwalsede [info] Land: Niedersachsen
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Die Nordeinfahrt von Straußfurt
geschrieben von: Leon (571) am: 25.09.20, 16:55
Derzeit ist ja in der Galerie die KBS 601 Nordhausen-Erfurt en vogue. Dies nicht ohne Grund, denn es findet sich ohne weiteres keine weitere Nebenstrecke auf dem Gebiet der ehemaligen Deutschen Reichsbahn, die über eine derartige Fülle von mechanischer Sicherungstechnik verfügt. Die Bahnhöfe von Kleinfurra, Sondershausen, Hohenebra, Wasserthaleben und Straußfurt weisen noch Formsignale auf, und allein die morbide Kulisse hinter dem Bahnhof von Hohenebra ist eine Reise wert. Nachdem woanders jüngst die letzten Formsignale gefallen sind oder im Inbegriff des Fallens sind -beispielsweise in Templin oder Beeskow- muss man schon eine etwas weitere Strecke vom Berliner "Speckgürtel" zurücklegen, um eine solche Infrastruktur zu erleben. Gut, hot spots wie Haldensleben oder Bernburg sind fotografisch ja schon fast "totgeschossen", aber nachdem auch auf der nicht weit von der KBS 601 liegenden KBS 357 die Bahnhöfe Niedersachswerfen und Woffleben kürzlich an das ESTW angeschlossen wurden und auf niedersächsicher Seite auch in Gittelde und Münchehof die ersten Lichtsignale stehen, gewinnt die Strecke von Nordhausen nach Erfurt eine besondere Priorität. Und so wundert es nicht, wenn ein hanseatisch-hannoveranisch-brandenburgisches Fotokollektiv am letzten Wochenende diese Strecke heimgesucht hat und sozusagen "zwischen dem EBS-Städteexpress" versucht hat, noch möglichst viele Motive einzusammeln...;-)
Wir sehen am frühen Nachmittag den 642 018, wie er das malerische Stellwerk an der Nordeinfahrt von Straußfurt passiert. Ein Bild mit allen vier Signalen fiel den bereits hier vorhandenen Baggern zum Opfer - Bauarbeiten, die sich demnächst mit einer Weiche oberhalb des Bahnhofs Straußfurt beschäftigen werden.

Datum: 19.09.2020 Ort: Straußfurt [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Damals im Einschnitt bei Niederau-Gröbern
geschrieben von: Leon (571) am: 24.09.20, 16:25
Im Rahmen der Errichtung der Bahnstrecke Leipzig-Dresden wurde in den Jahren 1837 bis 1839 bei Oberau ein gut 500 m langer Tunnel gebohrt. Da sich sein Lichtraumprofil als zu gering erwies und darüber hinaus Wasser- und Frostschäden zu vernehmen waren, entschloss man sich, den Tunnel in den Jahren 1933/34 aufzuschlitzen. Seitdem verläuft die Bahnstrecke an dieser Stelle in einem tiefen Einschnitt. An den Tunnel erinnert ein heute fast zugewachsener Obelisk, welcher aus dem Originalmaterial der Tunnelportalbekrönung entstand.
Im Frühjahr 1990 war der Obelisk noch gut sichtbar. Wie so oft in jenem Frühjahr haben wir uns den Altbauellokeinsätzen des Bw Engelsdorf verschrieben, und der Vormittag gehörte dem legendären Dg 53635 von Engelsdorf nach Dresden-Friedrichstadt, bespannt wie so häufig mit der 254 052. Spannend war immer die Frage nach der Rückleistung. An diesem Tage haben wir die Gegend um Niederau für ein passendes Motiv abgegrast, als plötzlich im Bahnhof von Niederau die 254 052 als Lz aus Richtung Dresden aufkreuzte und sich hier vor einen Ganzzug aus gedeckten Güterwagen hing. Wir sind dem Zug vorausgefahren und fanden in dem Einschnitt von Niederau-Gröbern ein erstes Motiv. Glücklicherweise hat man damals auf alles raufgehalten, was durch den Einschnitt entgegen kam, so dass heute neben dem Eisenschwein auch ein Schnellzug mit 211 sowie zwei Güterzüge mit 242 und 250 im Archiv schlummern. Irgendwann kreuzte dann das "Schwein" auf, und wieder ging es an eine Zugverfolgung, die man heutzutage nur als komplett bescheuert beschreiben kann, aber es finden sich weitere Aufnahmen von diesem Zug bei Oschatz und im Bahnhof Dahlen/ Sachsen...aber vor 30 Jahren tickten die Uhren anders..;-)

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 10.04.1990 Ort: Niederau-Gröbern [info] Land: Sachsen
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vor Sonnenaufgang in Lutherstadt Wittenberg
geschrieben von: Leon (571) am: 23.09.20, 20:08
Wie verrückt muss man eigentlich sein, wenn man vor der Wende statt zu den üblichen Dampflokhochburgen einen thematischen Abstecher zu den Altbau-Elloks der Deutschen Reichsbahn unternommen hat und in aller Herrgottsfrühe am Grenzübergang Dreilinden die "Einreise" in Richtung Lutherstadt Wittenberg angetreten hat..?! :-) Wir haben damals, als in vielen Betriebswerken der Dampfbetrieb bereits beendet wurde, mit diesen Fahrzeugen weitergemacht und bemerkt, dass wir damit ein ziemlich unbestelltes Feld beackert haben. Jedenfalls kann ich mich an einige fragende Gesichter erinnern, als wir damals im April 1988 mit unseren Stativen auf dem noch stockdunklen Bahnhof von Lutherstadt Wittenberg aufkreuzten. Morgens verließen hier hintereinander zwei Züge den Bahnhof, um 04.56 Uhr ein Personenzug von Falkenberg nach Dessau sowie um 05.50 Uhr ein weiterer, hier einsetzender Zug, ebenfalls nach Dessau. Der erste Zug war mit der 244 137 bespannt und diente eher zum "Warmwerden", weil wir nicht genau wussten, auf welcher Höhe des Bahnsteiges der Zug halten würde. Der zweite Zug wurde aber schon lange im Voraus bereit gestellt, und wir konnten uns entsprechend austoben. Und so sehen wir hier die 244 108, wie sie mit ihrem P 5484 nach Dessau auf die Abfahrt wartet. Die Uhr zeigte 06.20 Uhr, als wir diesem Zug in Coswig erneut aufgelauert haben.
Der Rest des Tages sollte noch diverse weitere Altbauellok-Bilder im Raum Leipzig für uns in petto haben...;-)

Ich habe den Pfeil für DS Railview dorthin gesteckt, wo sich heute der Bahnhof von Wittenberg befindet. Im Zuge der Modernisierung der Anhalter Bahn wurde der Bahnhof "auf links gedreht"; das ehemalige Empfangsgebäude ist längst verschwunden.

Scan vom Agfa-Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 23.09.20, 20:15

Datum: 04.04.1988 Ort: Lutherstadt Wittenberg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Höchste Eisenbahn
geschrieben von: Andreas Burow (274) am: 25.09.20, 20:36
Der kleine Bahnhof Rentzschmühle an der Elstertalbahn ist bisher überhaupt noch nicht in der Galerie vertreten. Unser Besuch dort fiel gerade in den Zeitraum der Umstellung von lokbespannten Zügen auf Desiro-Triebwagen. Deshalb war die Freude auch groß, als kein Triebwagen, sondern 219 027 mit ihrem Wendezug als RB 26188 in den Bahnhof einfuhr. Da man also nicht sonderlich wählerisch sein konnte, soll hier auch der Nachschuss auf den in Richtung Greiz ausfahrenden Zug gezeigt werden. Das Formsignal klappte übrigens gleich wieder nach unten, als der Zug gerade abgefahren war. Zurück blieb eine große Wolke Feinstaub, die uns eindrucksvoll vor Augen führte, dass U-Boote mit drei Reisezugwagen tatsächlich nicht mehr zeitgemäß waren.

Inzwischen wurden sowohl der kleine Güterschuppen rechts, als auch die hölzerne Wartehalle und das Empfangsgebäude abgerissen. Die Teile der Wartehalle wurden übrigens eingelagert und sollen später an anderer Stelle wieder aufgebaut werden.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 29.09.2000 Ort: Rentzschmühle [info] Land: Sachsen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwischen Neumühle und Burg Falkenstein
geschrieben von: claus_pusch (191) am: 25.09.20, 08:58
...lässt die junge Donau an ihrem Nordufer wenig Platz für die Verkehrswege. Am frühen Nachmittag passiert der mit 218 bespannte Wendezug, auch 2020 wieder - zusammen mit dem Holcim-Zug - der "Starzug" auf der Oberen Donautalbahn, als RE 22325 Donaueschingen-Ulm diese zwischen Neidingen und Thiergarten gelegene Engstelle. Beim Frontlicht auf die 218 muss man angesichts der Fahrplanlage des Zugs leider Zugeständnisse machen.
Eigentlich sieht man hier zwei Burgen mit dem Namen "Falkenstein". Die ältere Kleinburg befindet sich auf der Felsnadel direkt oberhalb des Zuges und ist so verfallen, dass sie kaum noch als Ruine erkennbar ist, schon gar nicht aus dieser Entfernung. Deutlich mehr erhalten ist von der Burg Neu-Falkenstein, die etwas weiter nördlich liegt, aber aus dieser Perspektive wirkungsvoll von Bäumen abgeschirmt wird. Ebenfalls von Bäumen verdeckt ist das Hotel Neumühle, das man daher links von der Brücke am südlichen Donauufer bestenfalls erahnen kann.

Datum: 08.09.2020 Ort: Thiergarten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
(Zeitweise) Verlorene Fotostellen...
geschrieben von: mavo (141) am: 24.09.20, 12:58
Auf Grund des Klimawandels hat sich auch im Upland die Vegetation in den letzten Jahren z.T. erheblich verändert. Dort wo noch vor wenigen Jahren Fichten den Wald dominierten, sieht man heute nur noch deren braune "Skelette", oder kahl geschlagene Flächen. Auch dieses erst zwei Jahre alte Bild lässt sich heute so nicht mehr wiederholen. Es zeigt einen ehemaligen Triebwagen der Elbe-Saale Bahn im Einsatz für die Kurhessenbahn auf der Strecke RB42 Marburg-Brilon, bei Usseln im Upland

Datum: 11.10.2018 Ort: Usseln [info] Land: Hessen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das Paradies
geschrieben von: Toaster 480 (304) am: 24.09.20, 11:38
Anders als ein Paradies kann man das Hannoversche Straßenbahnmuseum (HSM) in Wehmingen nicht beschreiben. Die Sammlung an Straßenbahnwagen umfasst etliche europäische Fabrikate aus verschiedenen Generationen, sodass von PCC über Duewag bis Tatra für jeden Straßenbahnfan ein Liebslingsfahrzeug dabei ist. Das Gelände umfasst einen großen Rundkurs mit mehreren Abstellanlagen sowie eine Außenstrecke über die Felder. Somit kann jeder farhfähige Wagen zeigen was in ihm steckt, was an diesem Besuchstag in Form einer großen Fahrzeugparade der Fall war. Zuvor gab es jedoch noch einige Besucherfahrten, wie hier mit dem Hawa-Stahlwagen 181 ex Hannover mit zwei Beiwagen an der Haltestelle "Hohenfels Mitte".

Datum: 13.09.2020 Ort: Wehmingen [info] Land: Niedersachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: HSM
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Exot
geschrieben von: Johannes Poets (381) am: 25.09.20, 00:00
In der Galerie gibt es mittlerweile 44 Bilder unter der Rubrik "608 (alle histor. VT08, 612, 613)", aber kein einziges vom eigentlichen "608". Diese Lücke möchte ich nun füllen.

Der zweiteilige Dieseltriebwagen VT08.8 basiert auf dem VT08.5. Er wurde ab 1956 von der United States Army in sechs Exemplaren beschafft. Mit der Leistung von 736 kW (rund 1.000 PS) des Dieselmotors erreichten die Fahrzeuge eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h. Anstelle der Scharfenbergkupplung des VT08.5 erhielt der Triebwagen verkleidete Puffer und Schraubenkupplungen. Die Wagen waren als luxuriöse Salontriebwagen (VT 08 801–802) sowie als Lazarett-Triebwagen (VT08 803–806) eingerichtet. Fünf der Triebwagen (VT08 802–806) wurden bis 1974 ausgemustert, der 608 801 (Spitzname: "Der General") war dagegen bis 1990 als Reise- und Repräsentationszug des jeweiligen amerikanischen Botschafters im Einsatz. Prominentester Fahrgast soll 1963 der US-Präsident John F. Kennedy auf einer Fahrt von Frankfurt am Main ins zweigeteilte Berlin gewesen sein.

Zur Inneneinrichtung des Fahrzeugs schrieb die Rhein-Neckar-Zeitung am 28. Juli 1997: "Hinter dem Fahrstand befindet sich ein Zweierabteil für die Lokführer, so daß auch längere Fahrten im Schichtdienst bewältigt werden können. Für das Bordpersonal steht ein weiteres Viererabteil zur Verfügung. An die Küche schließt sich ein Speisesaal für zehn Personen an. Die andere Hälfte des 54 Meter langen Zuges beherbergt einen Salon, eine Suite für den General und Einzelabteile mit Sitzgelegenheiten, die in Betten, derzeit 16, umgewandelt werden können."

Das Fahrzeug war über viele Jahre in Heidelberg beheimatet. Mit dem Abzug der amerikanischen Streitkräfte nach der Wiedervereinigung wurde der Zug 1990 abgestellt und später von der Georg Verkehrsorganisation GmbH (GVG) gekauft. 2007 erhielt das Fahrzeug eine Hauptuntersuchung durch die Regental Fahrzeugwerkstätten GmbH und wurde blau/beige umlackiert. Das Fahrzeug ist heute in Karlsruhe hinterstellt.

Die Aufnahme zeigt den Exoten (908 801-4 + 601 801-7) als Dtm 39359 Hamburg – Heidelberg auf der Nord-Süd-Strecke zwischen Göttingen und Bebra beim Passieren des Einfahrtsignals vom Bahnhof Eichenberg,

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Zuletzt bearbeitet am 25.09.20, 10:00

Datum: 25.09.1986 Ort: Eichenberg [info] Land: Hessen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
HET
geschrieben von: Dispolok_E189 (274) am: 23.09.20, 09:20
HET - Hilfseinschalttaste

Hilfseinschalttasten oder auch Schlüsselschalter für Bahnübergänge findet man im Landkreis Kulmbach sehr häufig. Hier gibt es im Vergleich zu anderen Bahnstrecken fast an jeder Ecke einen Bahnübergang. Ein Großteil der Bahnübergangsanlagen wird durch ältere Sicherungstechniken gesichert. Beide Bahnübergänge zwischen Kulmbach und Untersteinach sind zum Beispiel Bauart Fü2H60 (Fernüberwacht, 2 Halbschranken, Bauart 60). Kommt es nun zur Störung der Anlage, muss diese via HET manuell gesichert werden.

Am Abend des 07.04.2020 war ich zwischen Untersteinach und Kulmbach unterwegs. Bei Kauernburg konnte ich den Sonnenuntergang beobachten und währenddessen kam mir diese Bildidee. Im Bild zu sehen ist zum einen die HET für Bü km 64,339 der Bahnstrecke Bamberg - Hof (Streckennr. 5100 / KBS 850) und zum anderen das Einfahr-Vorsignal des Bahnhofes von Kulmbach.

Datum: 07.04.2020 Ort: Kauernburg [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Optionen:
 
Dunst über dem See
geschrieben von: Frank H (265) am: 24.09.20, 20:40
Blöd, wenn einem die Pandemie die Silberhochzeitsreise nach Schottland schmeißt. Gut, wenn man sich den Urlaub dennoch nicht vermiesen lässt und kurzfristig umplant, in diesem Fall auf einen Kurztrip an den Bodensee.

Der Sonnenhof in Kressbronn sollte es, dem Anlass angemessen, werden, wo gerade noch eines der wenigen freien Zimmer in der Region zu bekommen war. „Balkon mit Blick auf den See“ hörte sich gut an, war es auch, nicht nur für den abendlichen Sundowner, sondern auch für einen frühmorgendlichen Blick auf den bekannten Abschnitt der Bodenseegürtelbahn.

Dass just zu unserer Ankunft die Dosto - RE entfielen, war mir relativ egal, schließlich war es auch keine Fototour. Aber über den dreiteiligen „Schienenbus der Gegenwart“ in den ersten Sonnenstrahlen vor der leicht nebligen Kulisse der Schweizer Berge und dem See freute ich mich trotzdem.

Auch wenn das Motiv schon in der Galerie vertreten ist, so hoffe ich doch, dass die gänzlich andere Stimmung den erneuten Vorschlag rechtfertigt.

PS.: Aufnahme mit ausdrücklicher Genehmigung der besten Ehefrau von allen :)))

Kamerazeit + 1 Stunde

Datum: 14.09.2020 Ort: Kressbronn [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine Dampflok in Hochdonn!
geschrieben von: Marschbahner98 (27) am: 24.09.20, 19:47
Bereits vor einigen Jahren wurden sämtliche Wartehäuschen an den Hochdonner Bushaltestellen von kinderhand und mit viel Liebe und Detaillgetreuheit bunt bemalt. Sie zeigen nun für die Landschaft oder den Ort charakterisierende Motive oder Wappen. Nicht fehlen darf dabei das imposanteste Bauwerk des Ortes, die Hochdonner Eisenbahnhochbrücke inklusive dem Nord-Ostsee-Kanal. Das Wartehäuschen an der Haltestelle "Dreesenweg" trägt praktisch in der 360 Grad Ansicht die Brücke mit allem drum und dran, wie z.B. die Kanalfähre, der Windmühle, Angler und Wohnmobilen mit Wanderern, die am Kanal campen.

Mindestens genauso lange wie diese Häuschen schon bemalt sind, geistern in meinem Kopf einige Fotoideen umher. Eine Erste wurde schließlich am 20. September umgesetzt.
Rechtzeitig im Vorab ging es nicht nur mit der halben Fotoausrüstung nach Hochdonn, sondern auch mit Besen und Schwamm. Denn es mussten erst einmal massenweise Spinnweben und sonstiger Dreck im Häuschen und Müll auf der Straße entfernt werden. Also im Grunde wurde einmal die halbe Burger Straße inklusive Gehweg "durchgewischt".
Und dann stand ich da so rum und versuchte etwas Licht auf die dunklen Wände zu projizieren und merkte, dass alle Autofahrer doch schon merklich abbremsten. Aufgrund des sowieso nahen bekannten Standortes einer Geschwindigkeitsmessung und meiner doch etwas versteckten Position möglicherweise zu verstehen, aber gewisse Unterschiede sind doch zu erkennen. Sowieso waren für einen Sonntag sehr viele Autos unterwegs, dass abschließend knapp keins im Bild war, war letztendlich Glück.
Nur zwei Fahrradfahrer waren erst sehr über mich erstaunt und dann über den lauten Krach auf der Brücke, wo mal wieder (fast) überpünktlich an diesem Tag nicht nur der IC 2310 dahinfuhr, sondern ausnahmsweise auch mal eine Dampflok.

Datum: 20.09.2020 Ort: Hochdonn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
Goldener Herbst
geschrieben von: Dennis Kraus (678) am: 24.09.20, 18:17
Mitte September färben sich die zahlreich vorhandenen kleinen Birken in der Region um Schatan in der Mongolei goldgelb. Ein Güterzug mit einer 2Zagal und einer russischen 2TE116, die bereits Neulack erhalten hat, rollt durch die wunderbare Landschaft mit den bunten Bäumen Richtung Norden.

Datum: 20.09.2019 Ort: Schatan, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: MN-2Zagal Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eines der letzten seiner Art
geschrieben von: Vinne (667) am: 24.09.20, 17:29
Zwischen Nordhausen und Erfurt kann man entlang der verbindenden, eingleisigen Strecke noch in fast allen Bahnhöfen gute alte Reichsbahnsignaltechnik vorfinden.
Freunden selbiger sei ein zeitnaher Besuch jedoch angeraten, denn nach Jahren des Aufschiebens scheint 2021 nun wirklich das letzte Flügelklappern bereitzuhalten.

Und so wird 642 022 in seiner Karriere zwar noch einige Male am alleinstehenden Ausfahrvorsignal "Vb" des Bahnhofs Wasserthaleben vorbeikommen, einen Sommer wird diese Konstellation aber wohl nicht mehr erleben.

Formvorsignale sind im Gebiet der ehemaligen DR inzwischen Mangelware, vor allem alleinstehend. Wenn, dann findet man sie noch zusammen mit Einfahr- oder Zwischensignalen, wie z.B. in Zeitz. Exemplare wie jenes in Wasserthaleben sind aber besonders hervorzuheben, fast wie die rostige Drahtzugleitung über den kleinen Graben zwischen Acker und Bahndamm, die als Bildvorbereitung gärtnerisch freigelegt wurde.

Datum: 19.09.2020 Ort: Wasserthaleben [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Bayerischen Bahnhof zu Leipzig
geschrieben von: Leon (571) am: 22.09.20, 22:02
Neben den Einsätzen der Baureihe 244 vom Bw Lutherstadt Wittenberg wurden die Lokomotiven der DR-E 44 auch von den Bahnbetriebswerken Halle, Leipzig-Wahren und Leipzig-West eingesetzt. Bis zum Ende der Planeinsätze der Leipziger Loks gehörten einige Personenzüge zum festen Repertoire, wobei man immer damit rechnen musste, dass eine 211 oder 242 vor den Zügen einsprang. Beide Leipziger Bahnbetriebswerke haben zum Schluss nur noch dreitägige Umlaufpläne aufgestellt, und planmäßig erreichten am Tag einige dieser Loks die riesige Halle des Hauptbahnhofes. Eine Leistung begann jedoch im Bayerischen Bahnhof. Dieser wurde 1842 von der Sächsisch-Bayerischen Eisenbahn Compagnie in Betrieb genommen. Heute ist hiervon nur noch der restaurierte Portikus erhalten; die Gleisanlagen wurden im Zuge der Bauarbeiten für den City-Tunnel vollständig entfernt.
Am 15.04.1988 war an einen City-Tunnel noch nicht zu denken. Wir stehen im Bayerischen Bahnhof und sehen den Portikus im Hintergrund. 244 127 steht mit ihrer Bghw-Garnitur als P 5633 nach Böhlen zur Abfahrt bereit; der Zug wartet auf Fahrgäste. Das Bild lädt zur Detailstudie ein: wir sehen, dass an den Drehgestellen nur noch zwei Sandkästen pro Seite vorhanden sind. Die Lok weist Neubaustromabnehmer auf, welche zu Beginn der 70er Jahre die alten SBS 10 abgelöst haben. Der Pflegezustand der Lok war so, wie man die Loks damals kannte. Wenigstens lassen die Drehgestelle sowie die Pufferbohle erahnen, dass man ab den 60er Jahren zwecks Erkennung von Rissen bei den Altbau-Elloks der Baureihen E 04, E 17, E 18, E 44 und E 94 die Drehgestelle, den Rahmen und die Pufferbohlen mit roter Farbe versehen hat. Die Museumslok E 44 046, welche in der Halle des Leipziger Hauptbahnhofes zu bewundern ist, wurde bewusst im Stil der 50er Jahre gelassen: mit schwarzen Drehgestellen und vier Sandkästen pro Drehgestellseite. Um die Neubaustromabnehmer kam die Lok nicht herum...
Kommen wir wieder zu unserer 244 127 zurück. Der Zug wird bald nach Böhlen aufbrechen; seine Rückfahrt ab Böhlen wird ihn in die Halle des Leipziger Hauptbahnhofes bringen.

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 15.04.1988 Ort: Leipzig Bayerischer Bahnhof [info] Land: Sachsen
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Waldecker Gefilde
geschrieben von: KBS443 (54) am: 24.09.20, 16:39
Eine Doppeltraktion 642 rollt von Willingen hinab ins Korbacher Becken. Dabei passiert es die Gerade bei Rhena und wird fotografisch festgehalten.
Ein typischer, für die im Regenschatten des Rothaargebirges liegende Region, Hügel, welcher nur am Gipfel bewaldet ist befindet sich im Hintergrund.

Datum: 13.09.2020 Ort: Rhena [info] Land: Hessen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mitten durch das Herz Freiburgs
geschrieben von: Toaster 480 (304) am: 23.09.20, 20:28
Dass eine historische Innenstadt nahezu autofrei ist, aber aus allen Richtungen von Straßenbahnen durchfahren wird ist einmalig für eine westdeutsche Stadt. In der Regel wurde die Straßenbahn entweder aus der Innenstadt verbannt (Umfahrungen/Tunnel) oder gänzlich eingestellt. Aber in Freiburg herrscht generell eine andere Mentalität in Sachen Mobilität, selbst in der Politik. Deshalb halte ich mich dort sehr gerne auf und fotografiere am liebsten die ulkig aussehenden Duewag GT8Z, welche es nur in Freiburg gibt. Während der Bauarbeiten im Westen der Stadt lies ich mir sagen, dass diese Fahrzeuge in diesem Zeitraum auf der Linie 1 Richtung Littenweiler verkehren, wo sie normal nur äußerst selten anzutreffen sind. Dementsprechend gelangen einige seltene Aufnahmen rund um das Schwabentor, wie hier an der Station Oberlinden.

Datum: 09.09.2020 Ort: Freiburg (Breisgau) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VAG
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Optionen:
 
Sachsen-Anhaltisches Nirgendwo
geschrieben von: joni2171 (34) am: 23.09.20, 19:10
Mitten in Sachsen-Anhalt auf der Strecke von Köthen nach Aschersleben befindet sich der sehr einfach gehaltene Haltepunkt von Frenz. Dieser präsentierte sich am Nachmittag des 15.09.2020 bereits leicht herbstlich als DB 232 241 einen Kohlewagenzug von Köthen nach Bernburg zog. Der Zug war zuvor mit Elektrolok in Köthen angekommen und hatte dort auf eine Ludmilla gewechselt.
Viel vom sachsen-anhaltischen Nirgendwo bekam 232 241 an diesem Tag jedoch nicht zu sehen. Denn wie üblich für diese Strecke pendelte die Lok dreimal zwischen Köthen und Bernburg/Baalberge hin und her, um dann am Abend zurück nach Halle zu fahren.

Eine große Bedeutung für den Personenverkehr hat der Haltepunkt von Frenz wohl eher nicht, denn während unserem recht langen Aufenthalt dort ließ sich nicht ein Fahrgast dort blicken. Das ist dann wohl auch der Grund, warum viele Regionalbahnen dort einfach durch fahren.

Nachbearbeitung: ein zwischen den Gleisen befindlicher Busch, der in den Unterbau der Lok ragte, wurde nachträglich entfernt

Datum: 15.09.2020 Ort: Frenz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das "kleine Viadukt"
geschrieben von: mavo (141) am: 22.09.20, 14:21
Durch die Abholzung infolge der Borkenkäferplage entstehen interessante neue Fotostellen. Auch hier im Tal der Dune, welche vom "kleinen Viadukt" überspannt wird. Anderswo wäre das Bauwerk wohl nicht so benannt worden, allerdings folgt auf dieses Viadukt nach wenigen Kilometern das "Altenbekener Viadukt" welches das älteste und lange Zeit größte Brückenbauwerk der deutschen Bahnen war. Aus dieser Perspektive erkennt man, das die Konstruktion ein Gefälle von 11 Promille aufweist. Einen der letzten "unbeschmierten" Desiro-HC der RRX Linie 2 stellt dies aber vor eine lösbare Aufgabe...

Zuletzt bearbeitet am 22.09.20, 14:23

Datum: 18.09.2020 Ort: Neuenbeken [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 462 (Desiro HC) Fahrzeugeinsteller: RRX
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Querung der Sierra Turingia?
geschrieben von: Nils (453) am: 23.09.20, 22:08
Motivvielfalt gibt es an der Strecke Erfurt-Nordhausen im Bahnhof Wasserthaleben. Neben Formsignalen inkl. Spiegelei ist die Tallage für Landschaftsbilder interessant. Zudem liegt der Bahnhof in einer langezognen Kurve, die dafür sorgt, dass man hier zu ziemlich jeder Tageszeit Bilder machen kann. Alles zusammen wurde mit 642 018 am Morgen des 19.09.2020 vom Hang nördlich des Bahnhofes beobachtet. Auch wenn der Hang im Hintergrund etwas mediterran vertrocknet anmutet, befinden wir uns mitten in Thüringen. Der Zug war auf dem Weg nach Erfurt Hbf. Wer die Herrlichkeit noch einmal erleben will, muss sich beeilen. Die Formsignale sollen im Frühjahr 2021 fallen...

Datum: 19.09.2020 Ort: Wasserthaleben [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
UnGalerierte Motive an der Koperrampe?
geschrieben von: KBS720 (62) am: 23.09.20, 20:50
Nach einer Woche gemütlichem Nordfrieslandurlaub Ende August nahm Anfang September 2020 die Sehnsucht nach Ausland mal wieder Überhand; pandemiebedingt war die Auswahl an potentiellen und risikoarmen Reisegebieten natürlich entsprechend klein. Nach längeren (hitzigen) Diskussionen wurde schließlich Slowenien als Ziel auserkoren. Neben der Wocheiner- wollten wir uns auch mal um die Koperrampe kümmern.

Es gibt ja so Gegenden, die schon extrem stark in der Galerie vertreten sind und man eigentlich meint, jeder Grashalm sei schon im wahrsten Sinne des Wortes abgegrast worden: Sylt, Allgäu, Koperrampe...

Auch wenn die Challenge, ein „neues“ Motiv an der Koperrampe zu finden, anfangs eher unlösbar schien, so landeten wir gleich am ersten Abend nach einer längeren Buckelpistenfahrt an einer Stelle, die uns durchaus gefiel!

363 001 passiert hier die Fotografen mit ihrem Containerzug zwischen Presnica und Crnotice.

Datum: 08.09.2020 Ort: Crnotice [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-363 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wer wartet mit Besonnenheit ...
geschrieben von: railpixel (417) am: 23.09.20, 20:40
Ob das noch klappen würde? Stunden zuvor wurde der China-Express auf dem Weg nach Rheinhausen irgendwo am Rand des Ruhrgebiets gesichtet. Da die Strecke über die Hochfelder Brücke gerade neue Schwellen bekommt, müsste der Zug an diesem 31. Juli 2020 doch eigentlich auf der Haus-Knipp-Brücke den Rhein queren. Aber schafft er es noch bei Licht? Die Schatten werden immer länger, aber aufgeben werden die beiden mit mir wartenden Fotografen und ich erst, wenn die Sonne wirklich weg ist.

Kurz vor 21 Uhr wird das Warten zum ersten Mal belohnt – der Petrolkoks-Zug aus Gelsenkirchen ist durch. Wenige Minuten später wird flaches Licht zum Highlight: 193 501 alias EU46-501 oder 5370 013-2 von PKP Cargo passiert die Brücke und fährt an uns vorbei in den Sonnenuntergang. „Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit“ (Rammstein), wobei BeSONNENheit hier besonders schön passt :).

Datum: 31.07.2020 Ort: Duisburg [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: PL-5370 Fahrzeugeinsteller: PKP Cargo
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Media Distancia ans Meer
geschrieben von: Amberger97 (366) am: 23.09.20, 19:04
Für die wenigen Media Distancia-Leistungen auf der breitspurigen Zulaufstrecke von Alicante aus Nordosten kommen teilweise E-Triebwagen der Reihe 449 zum Einsatz. Die Züge dürfen 160-200 km/h fahren, was in dem Abschnitt zwischen Villena und Alicante aber nicht oder nicht oft möglich sein dürfte. 449 511 kommt hier als MD 18081 von Ciudad Real kurz vor Elda vorbei.

Zuletzt bearbeitet am 23.09.20, 19:06

Datum: 05.11.2019 Ort: Elda [info] Land: Europa: Spanien
BR: ES-449 Fahrzeugeinsteller: Renfe
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Annafelsen
geschrieben von: wirsberg (10) am: 21.09.20, 23:06
Der erste Zug aus Ulm hat gerade den Bf Hausen im Tal ohne Halt durchfahren. Sein Weg wird ihn gleich an Langenbrunn und Talhof vorbeiführen. Der Blick vom Annafelsen reicht über die beiden Siedlungen bis zum Eichfelsen in etwa 4 km Entfernung. An Schloss Werenwag kommt man in diesem beeindruckenden und felsen-reichen Abschnitt der Oberen Donau nicht vorbei. Es ist immer im Blick, und auch hier mitten im Bild. 



Glücklicherweise schaffte ich den Aufstieg von Hausen im Tal aus zügig und fast ohne Umweg, sodass ich noch diesen Zug um 7:47 erwischte. Sowohl die schöne rote Garnitur (*), die glücklicherweise genau in die Lücke passt, als auch das frühe Licht gefallen mir besser als die Aufnahme des Gegenzuges, den ich eigentlich anvisiert hatte.



(*): Vorausgesetzt, der Zug hat in Donaueschingen direkt gewendet, dann ist das hier 629 002. 



Ein dünner Wolkenschleier zog bereits heran... Donau eben.

Datum: 27.08.2020 Ort: Hausen im Tal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Historisches in Cottbus
geschrieben von: Detlef Klein (242) am: 22.09.20, 22:09
Wenn innerhalb des Straßenbahnnetzes von Cottbus während einer Sonderfahrt ein Fotohalt Pflicht ist, dann kann dieser nur am Altmarkt mit seiner historischen Häuserkulisse stattfinden. Wir sehen hier einen ehemaligen Görlitzer Triebwagen mit einen aus Bad Schandau stammenden Beiwagen.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 26.08.2007 Ort: Cottbus [info] Land: Brandenburg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Cottbusverkehr GmbH
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Illertalexpress" in Illertissen
geschrieben von: 797 505 (365) am: 22.09.20, 17:28
Ein Formsignal-Idyll findet sich in Illertissen an der Illertalbahn zwischen Ulm und Memmingen. Vermutlich nach genauer Wirtschaftlichkeitsrechnung wurde anno 2008 das nördliche Stellwerk stillgelegt und die Form- auf Lichtsignale umgebaut. Das südliche Stellwerk Illertissen Ilf aus dem Jahr 1939 beherbergt hingegen nach wie vor den Fdl der nun alle acht Signale und vier Weichen von dort aus steuern darf.
Pünktlich und damit ohne jeglichen kreuzungsbedingten Halt donnert am 4. September 2020 der "Illertalexpress" (IC 2013 "Allgäu" mit verkürztem Laufweg Stuttgart-Oberstdorf) vorbei an der Vogtmühle und am im Stil der späten 80er-Jahre beschilderten Stellwerk.
Während der rote Flitzer des Fdl häufig vor Ort zu sehen ist dürfte der Einsatz der Karlsruher Leih-Lok 218 484 (vor 218 487) in Ulmer Diensten mittlerweile wieder Vergangenheit sein.
Die Aufnahme entstand vom Hochstativ. Es bedarf mindestens einer Leiter, um über einen an den Gleisen stehenden Gastank hinwegschauen zu können.

Zuletzt bearbeitet am 24.09.20, 23:00

Datum: 04.09.2020 Ort: Illertissen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Optionen:
 
"Wechselhaft mit Schauern"
geschrieben von: 215 082-9 (314) am: 23.09.20, 19:19
"Wechselhaft mit Schauern" - So wurde das Wetter für den 13.03.2020 angesagt, ein Freitag den 13.
An jenem Tag startete mal wieder ein Militärzug in Trauen auf der OHE Richtung Celle. Ich hatte zwischen den Nachtschichten Zeit und ein paar Stunden Sonne waren für den Nachmittag ja angesagt, sodass die Anreise aus Nienburg gewagt wurde. Nunja, es waren dann doch weniger Sonnenstunden als vorhergesagt, aber das Glück stand an jenem Tag voll auf der Seite der Fotografen. Nachdem der Zug in Trauen zusammenrangiert wurde, stand er sehr fotogerecht, sodass man auf eine Wolkenlücke warten konnte, da die Bremsprobe noch ausstand und der Tf eine Pause machte. Einige Zeit später machte sich der Zug dann auf dem Weg in Richtung Celle und von dort weiter in die Niederlande. Als Zugpferd fungierte der Großdiesel 232 654, der dann doch etwas schicker ist als eine ECR 266.
Es dürfte einer der letzten Militärzüge in der Heide gewesen sein, bevor Corona die europaweiten Übungen für einige Monate lahmlegte.

Zuletzt bearbeitet am 25.09.20, 16:13

Datum: 13.03.2020 Ort: Trauen [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

7 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (34425):  
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 689
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.