DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Werkskulisse
   
geschrieben von H.M. am: 23.02.21, 15:57
Aufrufe: 535

Etwas Glück braucht man um auf der Rübelandbahn die Bedienung des Werkes in Hornberg bildlich darzustellen. Mein eigentliches Ziel war an diesem Morgen den Zug im Werk 3 zur Blauen Stunden zu fotografieren. Zu meinem erstaunen fuhr dieser aber weiter. Also ab ins Auto und hinterher. Nach einer Weile traf der Leerzug dann endlich in Hornberg ein, hielt an, die Zuglok kuppelte ab, die Schlusslok schaltete ihr Spitzenlicht an und ich stand mit meinen Halbschuhen im 20 cm tiefen Schnee und drückte den Auslöser.

185 640 steht mit ihrem Leerzug am 16.01.2021 neben dem Werk Hornberg bei Elbingerode. Die Zuglok 185 583 hat bereits abgekuppelt. In Kürze drückt sie den Zug in das Werk und holt einen beladenen Zug ab.

Datum: 16.01.2021 Ort: Hornberg Land: Sachsen-Anhalt
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Stimmungen mit Zug

EXIF-Daten:
Hersteller: NIKON CORPORATION, Modell: NIKON D800, Belichtungszeit: 1.3 sec, Blende: F/4.0, Datum/Uhrzeit: 16.01.2021 06:54:22, Brennweite: 31 mm, Bildgröße: 800 x 1280 Pixel



geschrieben von: Johannes Poets
Datum: 24.02.21, 07:42

Tolles Bild, auch in stockdunkler Nacht. Schön auch die rote Lichtspur links.*


geschrieben von: Julian en voyage
Datum: 24.02.21, 12:45

Ja, wirklich eine sehr stimmungsvolle Aufnahme! Besonders sehenswert finde ich auch den Schattenwurf, den das Spitzensignal des Zuges und die Werksbeleuchtung hervorrufen. :)

* und viele Grüße
Julian


geschrieben von: Rübezahl
Datum: 24.02.21, 12:48

Ein überaus prächtiges Motiv von der Rübelandbahn !!!

* und Gruß

Rübezahl


geschrieben von: Leon
Datum: 25.02.21, 07:28

Auf die Idee muss man erst einmal kommen..! Beeindruckend! *


geschrieben von: Dirk Wenzel
Datum: 26.02.21, 20:26

Hallo Holger,
eine ungewöhnliche Bildidee beeindruckend umgesetzt.
Ich hänge einmal einen Stern an den Nachthimmel.
Grüße
Dirk

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.