DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
MaK allein unterwegs
   
geschrieben von Andreas Burow am: 17.12.20, 21:06
Aufrufe: 463

Düster sieht es für die Zukunft der Nebenstrecke Reinheim – Groß-Bieberau aus. Der letzte verbliebene Abschnitt des „Reinheimer Lieschens“ ist seit 31. März 2018 stillgelegt. Im Jahr 2007 fanden noch unregelmäßige Schottertransporte von Groß-Bieberau aus statt. In diesem Zusammenhang könnte auch die Befahrung der Strecke durch die V 62 der DME gestanden haben. Güter wurden an diesem kalten Tag jedenfalls keine transportiert. Hier ist die MaK-Stangenlok vom Typ 600 D auf der Rückfahrt von Groß-Bieberau nach Reinheim zu sehen. Rechts im Bild wirbt ein Schild der Aktion „Sicher unterwegs in Hessen“ für das seinerzeit recht neue begleitete Fahren ab 17 Jahren. Zum Glück waren jedoch weder begleitete noch unbegleitete Fahrer mit ihren Fahrzeugen auf der Straße unterwegs.

BM: einige störende Zweige wurden mit der digitalen Heckenschere gestutzt.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Datum: 18.12.2007 Ort: Reinheim Land: Hessen
BR: 3264,3265 (alle MaK-Stangenloks) Fahrzeugeinsteller: DME
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

EXIF-Daten:
Bildgröße: 763 x 1280 Pixel



geschrieben von: Rübezahl
Datum: 19.12.20, 09:24

Stimmungsvolles NE-Bahn-Motiv, das prima zur Jahreszeit passt !!

* und Gruß

Rübezahl


geschrieben von: Volker Blees
Datum: 19.12.20, 16:27

Respekt! Ich hätte nicht gedacht, dass man diese Strecke abseits des Tunnels so interessant in Szene setzen könnte.

Grüße
Volker


geschrieben von: Benedikt Groh
Datum: 19.12.20, 20:58

Hallo Andreas,

die im Gegenlicht gekonnt in Szene gesetzte Lok gefällt mir ausgesprochen gut *

Gruß
Benedikt


geschrieben von: Vesko
Datum: 21.12.20, 22:35

Wunderschöne Linienführungen und sehr angenehme Lichtstimmung! *


geschrieben von: ODEG
Datum: 22.12.20, 17:40

Sehr schön!
Grüße ODEG

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.