DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (25):   
 
Galerie von Dirk Wenzel, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Ja - ich stand mitten auf dem Bahndamm,
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 09.04.21, 21:19
und nein - die Drohne flog auch keine 100 Meter weit wech von der Strecke…
Allerdings bestand für Mensch und Material auch keine Gefahr.
Zu sehen ist der Rest einer ehemaligen Eisenbahnbrücke zwischen dem Festland und der Insel Usedom.
Als beeindruckendes Zeugnis deutscher Baukunst ist zum Glück zumindest der Hubteil der Brücke erhalten geblieben.
Wenn ich die Beschilderung dort richtig gedeutet habe, ist die komplette Strecke von Ducherow bis nach Świnoujście
immer noch als Eisenbahn gewidmet und auf deutscher Seite somit auch von Fremdbebauung freigehalten.
Auf polnischer Seite wurde gebaut, allerdings ist auch eine Ersatz-Route festgelegt.
Und unser straffrei hunderte Millionen Steuer-€ versenkendes Verkehrsministerchen präferiert einen 4spurigen Autobahnzubringer!
Neu für mich war der Fakt, dass der Trog in Grundstellung „oben“ war und nur für Zugfahrten abgesenkt wurde.

Für Interessierte:
[de.wikipedia.org]
[www.karninerbruecke.eu]


Zuletzt bearbeitet am 09.04.21, 22:04

Datum: 15.06.2020 Ort: Karnin [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: Berlin-Stettiner Eisenbahngesellschaft
Kategorie: Drohne

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Rollböcke kann ich nicht bieten,
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 05.04.21, 00:26
dafür aber Rollwagen.
Wir beobachten 99 1762 in Dippoldiswalde beim Wasserhalt.
Keine 15 min später wird sie die Fahrt in Richtung Kippsdorf aufnehmen.
Die Schichtwolke deckelt das Foto irgendwie, taucht aber leider auch die Stadtkirche in Schatten.

Datum: 27.09.2014 Ort: Dippoldiswalde [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Interessant, welche Gedanken
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 01.04.21, 03:58 Top 3 der Woche vom 11.04.21
einem beim Bearbeiten eines Eisenbahnfotos so kommen...
„Two suns in the sunset“.
So besang Roger Waters mit Pink Floyd anno 1983 im Album „The Final Cut“ das leider mehr denn je
vorstellbare Atomkriegs-Desaster und den Untergang der Menschheit.
Er beobachtet im Rückspiegel die untergehende Sonne und plötzlich ist in Fahrtrichtung eine zweite Sonne zu sehen…
Während seine Tränen verdampfen, begreift er - „Asche und Diamanten – Feinde und Freunde: am Ende waren alle gleich!“

Auf dem vorgestellten Foto spiegelt sich zum Glück nur die Morgensonne im Wasser eines Sees in Kujawien.
Die Geräuschkulisse war genial. Kurz vor dem Foto knallte ein Jagdgewehr und tausende Kraniche wurden aufgeschreckt.
Px38-805 erfreute eine kleine Gruppe „leicht“ Verrückter bei einer Sonderfahrt auf der Zniner Kreisbahn.


Zuletzt bearbeitet am 01.04.21, 04:11

Datum: 15.02.2015 Ort: Wenecja [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-Px38 Fahrzeugeinsteller: Schmalspurmuseum Wenecja
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 27 Punkte

17 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Dampf-Ende Deutsche Reichsbahn
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 31.03.21, 19:19
gab es wohl offiziell am 29. Oktober 1988.
Der "Auszug aus dem Paradies" zeichnete sich natürlich schon viel früher ab.
Allerdings gab es in jedem BW minestens einen Entusiasten, der jede Dampflok mit gültiger HU unter irgendwelcher
noch so fadenscheinigender Begründung in die Umläufe brachte.
Auch in meinem Heimat-BW Rostock gab es so einen einfallsreichen Kollegen. Über diese Einsätze würde ich gerne später berichten,
falls ich mich nicht wieder wie zuletzt zu sehr verbiegen muss...
Der vorgeschlagene Scan zeigt 52 8010 vom BW Bautzen, wie sie mit ihrem Güterzug zwischen Dresden-Industriegelände und
Dresden-Klotzsche gen Bautzen tobt. Die Vorbeifahrt ist unvergessen!
Das Foto ist ein Scan eines ORWO-UT18, welcher irgendwie unter allen Lichtverhältnissen Probleme hatte.
Ich hoffe, ich konnte es halbwegs zeigenswert aufbereiten.

Zweiteinstellung:
0,5° nach links gedreht und stärker nachgeschärft - ich hoffe, jetzt körnt es nicht zu sehr...


Datum: 09.03.1988 Ort: Dresden-Klozsche [info] Land: Sachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Molli einmal anders.
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 28.03.21, 12:38
99 2331 hat vor kurzem mit ihrem GmP Heiligendamm verlassen und strebt gen Kühlungsborn.
Das Foto entstand während einer Sonderfahrt.

Zweiteinstellung. Foto komplett anders beschnitten, dadurch Fernwärmeleitung entfernt
(obwohl sie gefühlt seit 40 Jahren für mich zum Motiv gehört) und oben mehr Plaztz gewonnen.
Unten ging nicht mehr, da ich sonst die Tonsuren der vor mir hockenden Kollegen im Bild hätte.
Leider ging es dort sehr eng zu.

Vielleicht ist noch erwähnenswert, das die Lok nach ihrem Ausflug zur Borkumer Kreisbahn
für ein Wochenende "falsch herum" beim Molli unterwegs war. Es wurden sogar Umbauarbeiten
an der Lok notwendig, z. B. bei der Luftversorgung für die Züge.

Zuletzt bearbeitet am 28.03.21, 17:27

Datum: 19.10.2019 Ort: Heiligendamm [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: MBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein Hauch Ostbahn…
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 25.03.21, 16:54
…eröffnet sich dem geneigten Betrachter ob des einzigen mir in dieser Gegend bekannten Doppeltelegrafenmasten
und der scheinbar zweigleisigen Strecke an der süd-östlichen Ausfahrt von Wolsztyn (natürlich abgesehen vom Bewuchs).
Die drei Ausfallstrecken verlaufen noch dicht beieinander. Im Rücken habe ich das Überführungsbauwerk der Strecke nach Poznań.
Wenige hundert Meter später werden sich auch die Strecken nach Nowa Sól sowie Leszno trennen.
Ein damals sehr lohnenswertes Fotoobjekt war der sogenannte „Pilz-Zug“ von Poznań nach Krzyż Rudno an der Strecke nach Nowa Sól.
Das eingesetzte Lok- und Wagenmaterial war meistens sehenswert, da viele Museumsloks noch betriebsfähig gehalten werden konnten.
Das vorgeschlagene Foto zeigt Ok22-31 (einen polnischen P8-Nachbau) vor besagtem Zuge.

Neueinstellung: Foto 1° nach rechts gedreht und dezenter geschärft.
Ausserdem der Versuch, mehr Kontrast zu erzeugen.


Zuletzt bearbeitet am 25.03.21, 16:55

Datum: 04.09.2004 Ort: Wolsztyn [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-Ok22 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Hauch Masuren…
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 19.03.21, 12:42
…eröffnet sich dem geneigten Betrachter in der an der Bahnstrecke zwischen Wolsztyn und Poznań gelegenen Stadt Stęszew.
Ein damals sehr lohnenswertes Fotoobjekt war der sogenannte „Pils-Zug“ (Schreibefehler beabsichtigt).
Naturhungrige Großstädterrinnen und deren Männer wurden aus dem Moloch Poznań via Wolsztyn in das Nirgendwo Krzyż Rudno
gezügelt, um dort Pilze sammeln und Pilse trinken zu dürfen.
Jeder Pilzsammler weiß natürlich, was es kurz vor Mittag noch zu finden gibt…
Aber egal. Das eingesetzte Lok- und Wagenmaterial war meistens sehenswert.
Das vorgeschlagene Foto zeigt Tr5-65 (ehemals als 56 511 benummert) vor besagtem Zuge kurz vor Stęszew.


Datum: 18.09.2004 Ort: Steszew [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-Tr5 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Warten auf HF 1...
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 17.03.21, 05:44
Jerzmanki bei Görlitz war auf vielen Kudder-Touren meine erste Anlaufstation.
An den langen Tagen des Jahres lohnte es sich damals ob der Güterzugdichte selbst noch nach der Arbeit,
für ein paar wenige Foto-Stunden dorthin zu dieseln.
Perfekt an diesem Tage war, dass bereits ein Güterzug im Bahnhof stand und somit eine Kreuzung zu erwarten war.
Bis dahin bin ich durch die Gegend geschlichen, um die Infrastruktur zu erkunden und zu genießen.
Irgendwann kam mir dann diese Bild-Idee.
Die frisch revisionierte ST43-295 wartet auf Weiterfahrt in Richtung Węgliniec.

Zweiteinstellung: Bild komplett überarbeitet und ausgerichtet.
Ich habe die Farben der Lok mit einigen anderen Aufnahmen an anderen Tagen überprüft,
sie waren so grell. Keine Ahnung, ob das damals Standard nach einer Aufarbeitung war...
Mein Dank gilt besonders Werner für seine Unterstützung.


Datum: 08.09.2015 Ort: Jerzmanki [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-ST43 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vr 0,5…
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 14.03.21, 11:39
…ein anderer Signalbegriff fällt mir hier nicht ein.
Jedenfalls war dies eine bei vielen Vorbeifahrten vor meinem geistigen Auge schon lange geplanten Fotostelle,
bei der sich während einer Ortsbesichtigung herausstellte: So wie vorgestellt wird das nichts!
Ein Blick auf den Schatten des Vorsignals sowie die Prüfung der Windrichtung mittels
angelecktem und in die Höhe gestreckten Zeigefinger lies mich dann auf die „falsche“ Seite wechseln
und auf die Schatten als belebendes Bild-Element hoffen.
Ol49-7 hat mit ihrem osobowy vor kurzem Granowo verlassen und eilt gen Poznan.

Zweiteinstellung - Danke für die Hinweise.
Die Helligkeit wurde verringert.
Foto um 0,75° nach links gedreht und an den Häusern links ausgerichtet – das wirkte sich natürlich auf den ohnehin schon
bemängelten knappen Spielraum oben und unten aus – da ist leider auch im Original nicht mehr „Fleisch“ vorhanden.


Zuletzt bearbeitet am 14.03.21, 17:22

Datum: 20.03.2005 Ort: Granowo [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-Ol49 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Olsenbande stellt die Weichen.
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 05.03.21, 04:32
Ich kann mir nicht helfen, aber für mich ist das ob seiner Statur Kjeld Jensen dort vor dem Schrankenposten mit der Signalflagge in der Hand.
Auf der Rückfahrt von Wolsztyn nach zuheeme habe ich unter anderem in Żagań einen Zwischenstopp auf der Suche
nach Fotoobjekten eingelegt.
Glück gehabt – ein pociąg towarowy mit ST43-05 stand abfahrbereit in Richtung Węgliniec.
Jetzt galt es offensichtlich nur, den Gegenzug abzuwarten.
Gewartet habe ich lange... und Gegenzüge gab es keine…
Plötzlich setzte sich dann glücklicherweise doch noch der Kudder mit seinem Zug in Bewegung.

Und Kjeld waltete seines Amtes…


Zuletzt bearbeitet am 19.03.21, 17:29

Datum: 13.05.2005 Ort: Zagan [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-ST43 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abschied vom Winter
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 27.02.21, 13:43
möchte ich mit diesem Foto nehmen.
Es ist bitterkalt, aber zum Glück schaut die Sonne zum richtigen Zeitpunkt
durch den Hochnebel, hinterleuchtet die Szene und zaubert ein wenig Glitzer in den Schnee.

Zu sehen ist 99 1761 mit einem morgendlichen Zug nach Radeburg.


Datum: 28.02.2005 Ort: Berbisdorf [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: BVO Bahn GmbH
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hochgefühle...
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 26.02.21, 17:13
…überkamen die anwesenden Fotografen bei dieser Aufnahme.
Zur Fahrplanzeit sah man im dichten Nebel die Hand vor Augen nicht.
Glücklicherweise fuhr der Zug nicht ganz nach Fahrplan!
Selbst bei der schon imposant anzuhörenden Ausfahrt des 1900-t-Zuges aus dem 4 km Luftlinie entfernten Bad Salzungen
war es noch sehr neblig.
Bei der Beschleunigung aus der Sumpfloch-LA vor Oberrohn riss es dann plötzlich auf.
Die Ausfahrt von 44 2546 und 44 1486 aus Oberrohn nach kurzem Zwischenhalt übertraf dann alles von mir bis dahin erlebte…
Ich weiß nicht mehr genau, ob der Boden bebte, könnte es mir aber durchaus vorstellen.
Wie eng es mit dem Licht war, sieht man rechts und im Hintergrund.
Nachdem der Zug vorbeigefahren und die Abdampfschläge leiser geworden waren, gab es zwei Gruppen von Fotografen:
Die einen standen nur stumm-staunend da und die anderen diskutierten lebhaft das eben erlebte.
Irgendwie war aber allen klar:
Die Veranstaltung war jetzt gerade einmal 3 Stunden alt und eigentlich war „das Foto“ der 3-tägigen Tour schon im Kasten.

Da ich mit meiner Videokamera zu tun hatte, ist meine Auslösung nicht so gut gelungen.
Mein guter Freund Lothar H. stand einen Meter neben mir und überlies mir freundlicherweise
die Rechte an diesem Foto zur Veröffentlichung im Forum.


Zuletzt bearbeitet am 26.02.21, 22:12

Datum: 27.10.2011 Ort: Oberrohn [info] Land: Thüringen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: BEM sowie ETB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

16 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Herbst...
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 21.02.21, 02:24
...ist eigentlich meine Lieblings-Jahreszeit.

Frei nach Theodor Fontane:
Schon mischt sich Rot in der Blätter Grün,
Reseden und Astern im Verblühn,
Die Trauben geschnitten, der Hafer gemäht,
Der Herbst ist da, das Jahr wird spät.

Ty42-107 (ein polnischer BR52-Nachbau) traktionierte im Oktober 2013 einen „specjalny pociąg” zwischen Chabówka und Nowy Sącz.
Damals habe ich mich über das Wetter geärgert – heutzutage freue ich mich einfach nur,
den „Indian summer“ in Kleinpolen am Fuße der Beskiden so eindrucksvoll erlebt haben zu dürfen.

Zuletzt bearbeitet am 19.03.21, 17:30

Datum: 14.10.2013 Ort: Mecina Podgorze [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-Ty 42 Fahrzeugeinsteller: PKP Cargo
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kein Titel fällt mir zu diesem Foto ein!!!
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 20.02.21, 00:44
ORWO-Scan ist aus meiner Sicht ein sehr gewagter Versuch…
118 131 war eine von 3 Exoten, welche zu DDR-Zeiten versuchsweise mit einer GFK-Kanzel ausgerüstet wurden.
Zitat: 1965 wurde die V 180 059 in einem neuen Designkonzept mit Dach- und Stirnwandpartie aus glasfaserverstärktem Polyester
und blendfreier Frontscheibengestaltung durch steil nach vorn geneigte Stirnfenster vorgestellt. Neben einem Langzeittest zur
Verwendbarkeit von Kunststoffen ging es auch um ein attraktiveres Erscheinungsbild… Zitat Ende.
Also quasi der Urahne der hier so weit verbreiteten Plaste-Eisenbahnen (nur mit weitaus attraktiverem Erscheinungsbild).
1966 folgten zwei weitere Maschinen mit glasfaserverstärkten Polyesterkanzeln - 118 131 und 118 203.
Die jetzt hochgeploppte Meldung, dass die PRESS die 118 203 erworben hat, produziert Fragezeichen ...
Die werden doch nicht etwa??? Verrückt genug wären sie allerdings auf jeden Fall!!!
Die beiden anderen Maschinen wurden leider bereits verschrottet.
Das Foto zeigt 118 131 in Güstrow mit einem Nahgüterzug nach Rostock GBF.

Scan vom KB-Dia ORWO UT18.

Zuletzt bearbeitet am 20.02.21, 21:48

Datum: 13.08.1984 Ort: Güstrow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem Denkmalschutz
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 18.02.21, 00:40
ist das so eine Sache…
Das im Hintergrund zu sehende „Alte Gaswerk“ von Radeburg stand bis zu seinem Abriss unter eben diesem Schutze.
Anfang der 1900er für die Gaserzeugung zur Straßenbeleuchtung errichtet, erweiterte sich in Folge schnell der Kundenkreis.
Schließlich wurde die lokale Gasproduktion 1964 stillgelegt, da die Versorgung durch Großanbieter per Verbundleitung übernommen wurde.
Zitat: …dass sowohl im Boden als auch in der Bausubstanz Belastungen unter anderem mit Cyaniden, Kupfer- und Nickelverbindungen, Phenolen,
Sulfaten, Ammoniak und Mineralölkohlenwasserstoffen festgestellt wurden. Nicht umsonst war das bis 1964 betriebene Gaswerk nach der Wende
im Altlastenkataster des Freistaats gelandet… Zitat Ende.
Wer wollte / konnte solch ein Objekt erhalten?
Also nagte ungestört der Zahn der Zeit und schliesslich überwogen die Gründe zum Abriss.
Irgendwann bei einem Besuch dort in den 2010ern gab es dann kein „Altes Gaswerk“ mehr…
Ein anderes Zeugnis der Zeit hat zum Glück überlebt! Die Lössnitzgrundbahn verkehrt auch anno 2021 noch täglich dampfgeführt…
99 1789 erreicht in ersten Licht des Tages den Endbahnof Radeburg.

Neueinstellung: 1,25° rechtsgedreht und nachgeschärft.
Danke für die Hinweise.

Datum: 06.01.2004 Ort: Radeburg [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Himmelhoch jauchzend,
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 19.02.21, 00:38
zu Tode betrübt… bezeichnete Goethe im „Egmont“ Clärchens Stimmungslagen.
Auf der Anreise nach Wolsztyn versprachen meine regelmäßigen Blicke gen Himmel eitel Sonnenschein.
Mit dem Sonnenaufgang bildete sich dann jedoch allerdings auch der gefürchtete Hochnebel…
Der Spruch „habe ich ja alles schon bei Sonne“ beruhigte nicht wirklich - Schnee in Wolsztyn war für mich bis jetzt selten.
Die „fotofrei“ genossene morgendliche Depot-Atmosphäre hob die Stimmung dann schon ein wenig:
Plötzlich quillt aus einem der Rauchabzüge des Lockschuppens Dampf und man hört den Bläser zischen,
das heulende Anlaufen des Generators sowie die immer schneller werdenden Schläge der Luftpumpe.
Wenig später öffnen sich dann die Tore und unter Unmengen an Dampf aus den Zylinderhähnen setzt sich die Ol
in Richtung Drehscheibe in Bewegung.
Dann folgen Wassernehmen, Bekohlen sowie Abschmieren und auch nicht zu vergessen die lockere
Konversation mit dem maszynista kolejowy.
Tloki als erster Fotostandpunkt war schon vor Abreise geplant, allerdings galt es nun zu entscheiden: Mit dem oder gegen das Licht?
Die Entscheidung „Gegen das Licht“ war im Nachhinein betrachtet irgendwie doch die richtige.
Zum Foto linste dann auch zum Glücke des Betrachters die Sonne zaghaft durch den Nebel.
Beim sofortigen Begutachten der Ergebnisse kam dann allerdings auch schnell wieder die andere Stimmungslage zum Vorschein...
Flau, grau, überstrahlende Sonne.
Allerdings gab es kaum Zeit zum ärgern, da es galt, den Zug in kontrolliert-wilder Verfolgungsjagd für eine weiter Aufnahme einzuholen.
"Glücklicherweise" gibt es die Bildbearbeitung, mit der ich ein hoffentlich akzeptables Ergebnis fabrizieren konnte.

Zuletzt bearbeitet am 19.02.21, 18:45

Datum: 05.03.2005 Ort: Tloki [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-OI 49 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf dünnem Eis
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 15.02.21, 17:02
wandelte ich an diesem saukalten Morgen.
Jahrelanges Warten auf einen zugefrorenen Dippelsdorfer Teich wurde endlich belohnt.
Frei nach den FantaVier - 'Es könnt' alles so einfach sein, isses aber nich' - kam dann allerdings die Erkenntnis:
Das vorher bereits oftmals vor meinem geistigen Auge angefertigte Foto lässt sich so nicht umsetzen.
Unten zu viel monotone Schneefläche und vor allem oben ob des unspektakulären Sonnenaufgangs zu viel leerer Himmel.
Also fix eis-vorsichtig "dichter ran" und retten, was zu retten ist.
99 1777 hat vor kurzem Friedewald Bad verlassen und überquert auf ihrer Fahrt gen Moritzburg
auf einem Damm mit mehreren Durchlässen den bereits zuvor erwähnten Teich.

Neueinstellung: Ausrichtung korrigiert, leicht nachgeschärft.
Danke für die Hinweise.

Zuletzt bearbeitet am 15.02.21, 23:20

Datum: 14.02.2003 Ort: Friedewald Bad [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Überraschenderweise ist das hiesige "Normalmotiv"
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 14.02.21, 18:11
noch nicht in der Galerie vertreten.
Trotzdem möchte ich eine eher ungewöhnliche Umsetzung anbieten.
Falls diese nicht zur Freude gereicht, bleibt immer noch die Überlegung "normal" einzustellen...
99 1608 verrichtete auch an diesem Wochenende den Planbetrieb auf der Weisseritztalbahn und
konnte bei Kaiserwetter von mir mit dem zweiten Bergfahrer abgelichtet werden.


Zuletzt bearbeitet am 14.02.21, 18:19

Datum: 14.02.2021 Ort: Seifersdorf [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 13 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
GWR 6000 Class 6024 King Edward I
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 13.02.21, 00:20
war bei ihrer damaligen Aufarbeitung meine erste Begegnung mit dem britischen Museumsbahnwesen...
Ich hatte das Privileg, das erste Halbjahr 2008 arbeitsmäßig in London verbringen zu dürfen.
Nach der "unerwartet" hektischen Anlaufphase des Projektes gab es zunehmend auch Freizeit.
Ich war zugegebenermassen völlig uninformiert und unvorbereitet ob irgendwelcher historischer Eisenbahnen, aber das Netz hat geholfen.
Ab in den Zug und los in's Didcot Railway Centre. Was ich dort alles zu sehen bekam, hat mich umgehauen!
Die Dimensionen des Geländes und die Masse an Exponaten sowie die Hingabe der Beschäftigten an ihre Berufung...
Und jetzt zitiere ich teilweise frei-übersetzt Wikipedia zu der Lok auf dem vorgeschlagenen Foto:
"...hat übrigens am 10. Juni 2008 den "Royal Train" gezogen, in dem Charles und Camilla zur Severn Valley Railway gereist sind.
Between Bewdley and Arley, the Prince of Wales drove the locomotive."

Neueinstellung - danke für die konstruktive Kritik.
Das Foto beschnitten, um den Blick direkt auf das Hauptmotiv zu lenken.
Das Foto generell abgedunkelt, überstrahlende Flächen dezent abgeschwächt.
Der Abschluss links fehlt leider immer noch, weil es ihn einfach nicht gab - da war nur dunkle Leere.


Zuletzt bearbeitet am 13.02.21, 00:23

Datum: 16.02.2008 Ort: Didcot, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: 0XAusl (sonstige ausländische Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: GWR
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Höllenschlund
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 11.02.21, 05:38
der Ty2-953 (52 2817) zubereitete Brühpolnische waren eine nicht im Programm der Sonderveranstaltung angekündigte Zugabe.
Im Führerstand herrschte dichtes Gedränge ob vieler hungriger Teilnehmer und ausserdem war es finster wie im Bärenar...
Der Blitz zerstörte die Stimmung, also dann eben der Versuch "aus der Hand".
Ich hatte das Gefühl, das selbst ein Hub der Luftpumpe das Bild komplett verwackelt hätte.
Dazu kam, das es nicht viele Versuche gab, da jedesmal sofort mehrere Gabeln nach der Nahrung stocherten.

Zuletzt bearbeitet am 12.02.21, 09:19

Datum: 10.05.2008 Ort: Dobra Kolej Limanowa [info] Land: Europa: Polen
BR: Ty2-953 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Fahrwegbeobachtung
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 10.02.21, 19:24
ist eine wichtige Aufgabe zur Gewährleistung einer sicheren Zugfahrt…
So oder so ähnlich steht es in den Lehrbüchern. Das wird wohl auch bei unserem östlichen Nachbarn nicht grundlegend anders sein.
Der notorisch schlechte Zustand der Wolsztyner Loks ist da besonders im Winter wohl eher kontraproduktiv.
Es gab zeitweise an den Maschinen keine Verschraubung, keinen Flansch und keine Stopfbuchse, welche wirklich dicht war.
Pt47-112 beschleunigt im fahlen und dunstigen Licht des ar...kalten Morgens den zu befördernden Osobowy und wird
in Kürze Leszno als das Ziel ihrer Reise erreichen.
Der Bahnhof war bei meinem ersten Besuch 2005 schon lange aufgelassen.
Beim letzten Besuch 2019 war vom Posten (bzw. vom Stellwerk) nur noch das Fundament erkennbar.
Die gewonnenen Ziegel wurden sicher der Wiederverwendung zugeführt...

Neueinstellung mit dem Versuch, der zu Recht geäußerten Kritik gerecht zu werden.
Danke natürlich auch für die Hilfestellungen.

Zuletzt bearbeitet am 11.02.21, 16:01

Datum: 28.01.2006 Ort: Krzycko Wielkie [info] Land: Europa: Polen
BR: 0XAusl (sonstige ausländische Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
...Ich habe das Foto an den Signalen ausgerichtet.
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 29.01.21, 22:35
Vor meinem kürzlichen aktiven Einstieg war ich jahrelang stiller Leser und Geniesser von DSO und habe mich unter anderem öfter
über die "0,5 Grad nach rechts oder links oder überhaupt nicht" Diskussionen amüsiert.
Jedesmal fiel mir dann dieses Foto ein und wie ich dem im Sucher eingeblendeten künstlichen Horizont nicht getraut habe.
Selbst die Libellen am eilig aus dem Autowagen herangeschafften Stativ überzeugten mich nicht endgültig.
Ich glaube, "aus der Hand" wäre diese Aufnahme im wahrsten Sinne des Wortes schiefgegangen.
Ja, es ist mir bewusst - Hochlicht und Lokfront schwarz.... Ich traue mich aber trotzdem und stelle es ein.
Vielleicht seht Ihr dieses Foto einfach augenzwinkernd für unsere oftmals sehr verkrampfte Beurteilung der Ergebnisse
unseres verrückten Hobbys.
Obwohl sich bei heutigen Fotoveranstaltungen oft gefühlte 200 Leute auf 100 Quadratmetern an einer Fotostelle stapeln
(Beispiel Wartburgblick), hat doch jeder seine eigene Sicht auf das Motiv.
Und diese Sicht ändert sich manchesmal sogar schon beim erstmaligen genauen Betrachten der Ergebnisse.
Wir haben letztlich doch ein sehr schönes Hobby: Technik, die uns begeistert + Fotografie, die uns begeistert + das ganze noch in freier Natur.
Ganz zu schweigen von den heutzutage nahezu unbegrenzten Möglichkeiten der digitalen Nachbearbeitung,
welche uns dann je nach Aufwand, Motivation und Fertigkeiten vielleicht nächtelang beschäftigen.
Ich erwische mich sehr oft dabei, wie ich mich beim Betrachten von 35 Jahre alten Eisenbahn-Fotos immer noch exakt an die
Randbedingungen zu ihrer Entstehung erinnern kann - bis in die Kleinigkeiten (Hundegebell, Vogelgebrüll, gewonnene Wolkenlotterie, ...).
Und wie g... kommt es dann, wenn man diese Erinnerungen mit den dieses Hobby teilenden Freunden bei einem Bierchen teilen kann!
Da sind 0,5 Grad doch nicht unbedingt entscheidend - um auf den Anlass für diese Foto-Einstellung zurückzukommen.


Zuletzt bearbeitet am 30.01.21, 13:37

Datum: 12.03.2014 Ort: Wloszakowice [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-Ol49 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kruzifix, die 1.
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 28.01.21, 16:22
Diesen Ausdruck der religiösen Verehrung findet man in unserem östlichen Nachbarland vielerorts.
Ich persönlich kenne allerdings nur wenige Orte, an denen man die Kombination mit einem Dampzug herstellen kann.
Eine davon möchte ich mit meinem Foto vorstellen, nicht zuletzt weil sie diejenige ist, welche mit dem geringsten
Aufwand halbwegs forumtauglich aufzubereiten war.
Die weiteren Aufnahmen warten darauf, das "ToDo" sich irgendwann um sie kümmert...
Ol49-69 hat mit ihrem Osobowy aus Poznan kommend gerade Rakoniewice verlassen und strebt Wolsztyn entgegen.
Ich habe damals keine ansprechende "Querkant"-Variante gefunden, so kam es zu diesem Format.

Zuletzt bearbeitet am 28.01.21, 21:33

Datum: 08.02.2005 Ort: Rakoniewice [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-Ol49 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winter in Sachsen
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 24.01.21, 17:45
Ein Blick aus dem Fenster bringt zur Zeit gut in Erinnerung, das es Winter ist.
Eine halbe Autostunde von zuheeme entfernt verkehrte trotz aller damaligen DB-Bemühungen zu ihrer Einstellung
auch im Jahre 2004 immer noch die Lössnitzgrundbahn.
Die Strecke führt von Radebeul Ost (9 km vom Stadtzentrum Dresden entfernt) über Moritzburg nach Radeburg.
Auf knapp 17 km bietet die Strecke zuerst eine Stadtdurchfahrt, dann die reizvolle Fahrt durch den Lössnitzgrund
um schleißlich über flaches Gelände Rabeburg zu erreichen.
Die Züge sind auch heute immer noch planmäßig dampfgeführt, nur bei Defekten springt eine schnell einsatzbereite L45H ein.
Die Dampfloks fahren "Rauchkammer voran" in Richtung Norden, was eigentlich lichttechnisch nicht so optimal ist,
jedoch jede Menge Chancen für Streiflicht- oder Gegenlichtaufnahmen eröffnet.
Das vorgeschlagene Foto zeigt 99 1789 kurz nach der Ausfahrt aus Friedewald Bad.

Zuletzt bearbeitet am 25.01.21, 21:01

Datum: 05.01.2004 Ort: Friedewald Bad [info] Land: Sachsen
BR: 099 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der x-te Abschied von Wolsztyn
geschrieben von: Dirk Wenzel (25) am: 22.01.21, 17:32 Top 3 der Woche vom 31.01.21
Im Jahre 2000 hatte ich ob der kursierenden Gerüchte sicherheitshalber schon einmal mehrere Fototouren unter dem Motto "Abschied von Wolsztyn" unternommen.
Bekannterweise kam es anders...
Bei 250 km Anreise reichte ein mitternächtlicher Blick in den Himmel, um kurzentschlossen den Diesel zu zünden und die aufgehende Sonne und den Dampfzug genießen zu dürfen.

Zuletzt bearbeitet am 23.01.21, 13:34

Datum: 20.03.2005 Ort: Nowa Wies Mochy [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-Pt47 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 19 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (25):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.