DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (19):   
 
Galerie von Ptb710, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Herbst an der Ravennaschlucht
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 10.06.20, 19:20
In 36 Meter Höhe überspannt die Ravennabrücke den Eingang zur gleichnamigen Schlucht. Das hiesige Schwarzwaldidyll scheint auch bei ostasiatischen Reisenden kein wirklicher Geheimtipp mehr zu sein. Während meinem Aufenthalt machten gleich mehrere Busreisegruppen Halt und belebten das unterhalb des Viadukts gelegene Hofgut Sternen. Nur wenige Schritte von der übergroßen Kuckucksuhr und den Souvenirläden entfernt blieb der Blick zum vorbeifahrenden Regionalzug durch das Höllental hinauf gen Titisee hingegen weitgehend unbeachtet.

(2. Versuch mit Überarbeitung der Schärfe und der Helligkeit)

Datum: 03.10.2019 Ort: Höllsteig [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Taunusblick
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 26.05.20, 21:27
Unweit des Bad Camberger Ortsteils Würges, einer in der Galerie bereits mehrmals gezeigten Stelle, lässt sich mitunter auch der Große Feldberg (881 m ü. NN.) erblicken. Ein Regionalzug auf dem Weg nach Limburg passiert den Abschnitt und ein blühendes Rapsfeld, dass für diese Stelle wie gerufen kam.

Datum: 27.04.2020 Ort: Würges [info] Land: Hessen
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Am Engelbergtunnel
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 28.04.20, 19:19
Während der Zugverkehr auf der Odenwaldbahn bereits durch die unterschiedlichsten Fahrzeuggenerationen geprägt wurde, hat sich das äußerliche Erscheinungsbild des Portals am Engelbergtunnel seit 1870 hingegen wohl kaum nennenswert verändert. Seit Dezember 2005 sind es die Itinos der Vias, welche den 238 Meter langen Tunnel in einem vergleichsweise dichten Takt durchfahren.

Der Standort ist problemlos durch einen Feldweg erreichbar, der Tunnelblick könnte durch den fortschreitenden Bewuchs jedoch schon in wenigen Jahren versperrt sein.

Zuletzt bearbeitet am 29.04.20, 02:35

Datum: 23.04.2020 Ort: Reinheim [info] Land: Hessen
BR: 615 (Bombardier Itino) Fahrzeugeinsteller: Vias
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nachmittags an der oberen Lahntalbahn
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 21.08.18, 17:38
Ein angenehmer Nachmittag im oberen Lahntal neigt sich dem Ende zu. Noch zeigt sich die Landschaft überwiegend grün, doch hier und da kündigt sich bereits der Herbst an. Ein leichter Wind weht durchs Tal, vom Westen her ziehen allmählich Schleierwolken heran. RB 23173 von Erndtebrück auf dem Weg in Richtung Marburg sollte schießlich der letzte zu fotografierende Zug sein, bevor es wieder auf den Heimweg ging.



Datum: 21.09.2017 Ort: Kernbach [info] Land: Hessen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Winter an der Taunusbahn
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 24.12.17, 15:04
Sucht man im sonst recht milden Rhein-Main Gebiet nach Schnee, so kann man ihn meist am ehesten in den Höhen des Taunus finden. Viel Glück braucht man allerdings, wenn man sich darüber hinaus auch noch Sonnenlicht erhofft. Im Winter vor acht Jahren war einer dieser Tage - klirrend kalt, aber herrliches Winterwetter für einen Spaziergang durch den östlichen Hintertaunus.
Bei Hundstadt konnte dabei ein VT2E auf dem Weg von Bad Homburg nach Grävenwiesbach im Bild festgehalten werden. Der mit knapp 400 Metern über dem Meer höchste Punkt der Strecke bei Wilhelmsdorf liegt bereits einige Kilometer zurück, bis zum Ziel geht es nun nur noch bergab.

(Eine ungünstig stehende Tafel unmittelbar hinter der Fahrzeugfront wurde nachträglich entfernt)

Datum: 19.12.2009 Ort: Hundstadt [info] Land: Hessen
BR: 609 (LHB VTA und VT2E) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Herbstliche Rodgaubahn
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 26.11.17, 17:39
Die Rodgaubahn wird nicht gerade von Massen an Eisenbahnfotographen frequentiert. Längst vorbei sind die Zeiten der idyllischen, eingleisigen Nebenbahn mitsamt Formsignalen und Telegraphenleitungen. Stattdessen finden sich hier nun eine elektrifizierte, zweigleisige S-Bahnstrecke und nichts als die immergleichen modernen Elektrotriebwagen im starren 15 bzw. 30 Minuten Takt, dessen größte Abwechslung wohl im Verspätungsausmaß der Züge aus Richtung Frankfurt besteht. Dennoch - Fotomotive lassen sich mit viel gutem Willen ja eigentlich fast überall finden, ganz gleich, wie es um Fahrzeugmaterial und Streckeninfrastruktur bestellt ist.

An einem ruhigen Sonntagnachmittag ist eine S1 mit gerade einmal vier Minuten Verspätung in Richtung Rödermark Ober-Roden unterwegs, als sie bei Jügesheim von einer herbstlich gefärbten Baumgruppe eingerahmt wird. Seit der Landeshauptstadt Wiesbaden sind die beiden 430er bereits eine Stunde und 20 Minuten unterwegs, bis zum Zielbahnhof sind es nun nur noch rund 10 Minuten.



Zuletzt bearbeitet am 30.11.17, 22:56

Datum: 15.10.2017 Ort: Rodgau Jügesheim [info] Land: Hessen
BR: 430 (S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Goldene Zeiten an der Eder
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 21.10.17, 17:51
Goldene Zeiten sind für die untere Edertalbahn zwischen Korbach und Frankenberg angebrochen, wurde dieses Streckenstück doch 2015 nach einem mehr als 20 jährigen Dornröschenschlaf wiedererweckt. Dadurch konnte ein Lückenschluss der Relation Marburg-Korbach-Bestwig/Brilon erfolgen, welche seither im 2 Stundentakt von Zügen der Kurhessenbahn bedient wird. Auf dem landschaftlich überaus reizvollen Abschnitt bis Herzhausen folgt die Bahntrasse dabei weitgehend dem Verlauf der Eder, die sich hier durch das Schiefergestein zwischen Kellerwald und Rothaargebirge gegraben hat.

Golden zeigt sich derzeit auch der Herbst, der wie jedes Jahr die Wälder an den Hängen des Edertals in beeindruckender Farbenpracht leuchten lässt. Erfreulicherweise zeigte sich in diesem Jahr dank einer über mehrere Tage andauernden Schönwetterlage auch häufig die Sonne, wodurch das Farbenspiel noch schöner zur Geltung kommt - so auch am Nachmittag des 18.10., nachdem sich der anfangs noch zähe Nebel gegen 13 Uhr verzogen hatte.

Nicht ganz so goldig sieht die Zukunft der Baureihe 628 aus, soll ab Dezember 2017 der Fuhrpark bei der Kurhessenbahn doch ausschließlich aus den Baureihen 646 und 642 bestehen. Wer die Strecke also noch einmal in der Wanderdüne bereisen möchte, sollte sich so langsam beeilen. Die Fahrt geht dabei recht gemütlich zu, dafür sorgen zahllose Pfeiftafeln, eine entspannte Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h und jede Menge Bedarfshalte, bei denen man seinen Aussteigewunsch direkt beim Lokführer zu melden hat - so wie auch an der kürzlich zum Kreuzungsbahnhof ausgebauten Station Viermünden, von welcher man in gut 45 minütiger Wanderung diese Fotostelle erreicht (*). Dort angekommen konnte schließlich RB 23223 auf der Fahrt von Bestwig nach Marburg im Bild festgehalten werden.


(*: Für den Fall, dass jemand selbst die Stelle aufsuchen möchte, diese ist nicht ganz unkompliziert zu erreichen. Im Gegensatz zum Nordufer gibt es am Südufer der Eder leider keinen keinen Feld- oder Fußweg. Zwischen der teilweise meterhohen Ufervegetation und dem steilen bewaldeten Berghang reicht der Platz nur für die vielbefahrende B 252. Jedoch kann man vorsichtig an deren schmalen Seitenstreifen entlanggehen, bis man schließlich zur "Fotowiese" gelangt. Eine Anfahrt mit dem Auto wäre wohl aber auch nicht leichter, es würde sich das Problem ergeben, das Fahrzeug dort nirgends abstellen zu können.)


Zuletzt bearbeitet am 21.10.17, 17:55

Datum: 18.10.2017 Ort: Ederbringhausen [info] Land: Hessen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
S-Bahn im Blütenmeer
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 02.05.17, 22:19
Das schöne Rapsbild von Benedikt Groh [www.drehscheibe-online.de] nahm ich zum Anlass, gleich noch ein weiteres Motiv an der Main-Neckar Bahn für die Galerie vorzuschlagen. Denn gerade einmal zwei Kilometer nördlich findet sich zwischen Egelsbach und Erzhausen derzeit bereits das nächste Rapsfeld.

An dieser Stelle ist die Strecke viergleisig, wobei die beiden hinteren Gleise für die Fernbahnen reserviert sind und die beiden vorderen Gleise als eine Doppelspurinsel für die S-Bahnen dienen, welche sich hier stets gegen den Minuten .16 und .46 begegnen. Während die S3 in Richtung Frankfurt und Bad Soden erst vor ein paar Sekunden den Bildausschnitt verlassen hat, gibt der leicht verspätete Gegenzug seinen Fahrgästen soeben die Sicht auf das gelbe Blütenmeer frei. Nur noch zehn Minuten sind es bis zum Fahrtziel Darmstadt, wo aus dem Langzug schließlich ein Vollzug wird - die morgendliche Hauptverkehrszeit ist um halb 11 schließlich bereits vorüber.

Eine Besonderheit an diesem Abschnitt ist die unmittelbare Nähe zum Flugplatz Egelsbach, worauf auch die roten Fliegerwarnkugeln und die entsprechend markierten Oberleitungsmasten hindeuten. Tatsächlich befindet sich die Landebahn gleich auf der anderen Seite der Bahnlinie. So ist es interessant anzusehen, wie die in dichter Folge startenden oder landenden Kleinflugzeuge nur wenige Meter über den Gleisen hinwegfliegen. Es könnte sich demnach um eine der wenigen Stellen handeln, an denen sich Bahnliebhaber und Flugzeugfans die Hand geben können ;-).



Zuletzt bearbeitet am 02.05.17, 22:22

Datum: 21.04.2017 Ort: Egelsbach [info] Land: Hessen
BR: 423 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kurz vor dem Ziel
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 11.01.16, 15:01 Bild des Tages vom 15.12.17
Nur noch wenige Kurven trennen die VT2E Doppeleinheit auf dem Weg von Bad Homburg nach Grävenwiesbach von ihrem Ziel. Nahezu mühelos gleitet der Zug durch die leicht hügelige Landschaft unterhalb des 367 Meter hohen Hardtküppel bei Hundstadt, führt die Trasse der Taunusbahn doch bereits ab Wilhelmsdorf stetig bergab.

(Leider war noch Sommerzeit eingestellt).


Datum: 29.12.2015 Ort: Hundstadt [info] Land: Hessen
BR: 609 (LHB VTA und VT2E) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein GTW im Herbstidyll
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 25.10.15, 16:19
Schafft man es, die vielen Hochspannungsleitungen aus seinem Blickfeld zu halten, so lassen sich nördlich der Gemeinde Münster bei Dieburg zahlreiche idyllische Landschaftsmotive finden. Kurz vor Sonnenuntergang hat ein unbekannt gebliebener 646 den dortigen Haltepunkt soeben verlassen und strebt weiter nach Rödermark-Ober Roden und Dreieich-Buchschlag. Ein angenehm sonniger und stimmungsvoller Herbstabend neigt sich dem Ende zu.


Eigentliches Ziel war das 628-Doppel, welches knapp 20 Minuten zuvor in Richtung Dieburg unterwegs war. Doch wie es manchmal eben so kommt, verhinderte eine S-Bahnstörung mein pünktliches Eintreffen für den Anschlusszug in Ober Roden und brachte mich schließlich dazu, in meinem eigenen Fotoobjekt anzureisen. (Fürs nächste 628-Doppel war die Sonne dann leider bereits untergegangen)


Zuletzt bearbeitet am 25.10.15, 16:55

Datum: 23.10.2015 Ort: Münster bei Dieburg [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Rhododendrongarten
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 28.05.15, 23:14
Gerade einmal rund 700 Meter lang ist die Strecke des Palmen-Express quer durch den Palmengarten. Bei der eher gemächlichen Fahrt auf den 600 mm breiten Gleisen geht es auch am Rhododendrongarten vorbei, welcher sich zwischen Ende April und Mitte Mai in ein Blütenmeer verwandelt.

Der seit 2012 verkehrende Zweirichtungszug ist an die historischen Triebwagen der Frankfurt-Offenbacher-Trambahn von 1884 angelehnt - bezieht seinen Fahrstrom jedoch entgegen seinem Vorbild durch Akkus.

Leider ist der Streckenabschnitt die meiste Zeit des Tages von Schatten hoher Bäume durchzogen, worin der recht hohe Sonnenstand begründet liegt.

Datum: 11.05.2015 Ort: Frankfurt [info] Land: Hessen
BR: 5XX (sonstige Akkutriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Palmen-Express
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Vor den Toren der Landeshauptstadt
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 08.05.15, 15:56
Die Ländchesbahn verbindet die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden mit Niedernhausen, wo Anschluss zur Main-Lahn Bahn nach Limburg besteht. Auf einem Großteil ihrer nur 20 Kilometer langen Strecke ist sie stark zugewachsen. Einer der wenigen offenen Abschnitte findet sich nördlich des Wiesbadener Stadtteils Igstadt.
Nur rund 5 Kilometer Luftlinie trennen die Fotostelle von der Wiesbadener Innenstadt.

Seit dem letzten Fahrplanwechsel wurden die Vectus LINT Triebwagen durch Gtw 2/6 der HLB abgelöst. Am Nachmittag des 07.05. befindet sich HLB 25643 auf dem Weg nach Wiesbaden.

Zuletzt bearbeitet am 08.05.15, 19:09

Datum: 07.05.2015 Ort: Wiesbaden-Igstadt [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kurze Renaissance
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 04.10.14, 20:24
Aufgrund eines Unfalls zweier Straßenbahnen im März 2013 verschärften sich auf einen Schlag die ohnehin schon problematischen Fahrzeugengpässe der Frankfurter Straßenbahn. Gleich fünf Straßenbahnen befanden sich in der Werkstatt, für die es schnellen Ersatz zu finden galt. Für kurze Zeit verkehrten sogar Museumsfahrzeuge auf einzelnen Kursen, die sonst ausgefallen wären. Die Not führte so weit, dass drei nicht mehr benötigte Stadtbahnwagen des Typs 'Ptb' zu 'Pt' Wagen zurückgebaut wurden und zurück in den regulären Linieneinsatz fanden. Es bot sich somit für ein paar Wochen die Möglichkeit, die seit 2007 verschwunden geglaubten Pt-Wagen wieder im Planverkehr anzutreffen.
(Die Pt-Wagen besitzen im Gegensatz zu den Ptb-Wagen keine "Blumenkästen", welche für die Überbrückung des Spalts bei Stadtbahnstationen dienen.)

Am 6. Mai hatte Wagen 748 Sachsenhausen soeben verlassen und überquerte den Main auf dem Weg zum Gravensteiner Platz.

Manipulation:
Zwei störende Pfosten auf der Brücke wurden entfernt.

Datum: 06.05.2013 Ort: Frankfurt [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Drunter und drüber
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 18.09.14, 21:30
Der Bahnhof Ochanomizu (zu deutsch Teewasser) ist das Ergebnis extremer räumlicher Enge in Tokyo's Innenstadt. Inmitten dichter Bebauung treffen sich rechts im Bild die Chūō Linie und die Chūō-Sōbu Linie, welche sich im Hintergrund mithilfe eines Überwerfungsbauwerks voneinander trennen. Eine Etage tiefer befindet sich die U-Bahnstation der Marunouchi Linie, die hier eine der wenigen oberirdischen Streckenabschnitte im U-Bahnnetz befährt. Hinzu kommt noch der direkt angrenzende Fluss Kanda, dessen Ufer bereits stark eingeengt und befestigt wurden.

Der dichte Takt auf allen Linien sorgt immer wieder kurzzeitig für faszinierende Szenen, welche ein gewisses Modellbahnfeeling aufkommen lassen - so auch am fast schon tropisch heißen und schwülen Nachmittag des 26. August 2013.

Zur Manipulation:
Der im Hintergrund sichtbare gelbe Zug (Chūō-Sōbu Linie) wurde mithilfe einer späteren Auslösung um etwa 20 Sekunden in die Zukunft befördert.

zuletzt bearbeitet am 18.09.14, 21:58

Datum: 26.08.2013 Ort: Tokyo, Japan Land: Übersee: Asien
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: Tokyo Metro
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fernverkehr in Tunesien
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 13.09.14, 17:21
Für nordafrikanische Verhätlnisse befindet sich die Eisenbahn Tunesiens in einem außerordentlich guten Zustand. Streckenausbauten und die Beschaffung neuer Züge kommen seit einigen Jahren stark voran.
Leider gehört allerdings auch Tunesien zu den Ländern, in denen die recht häufigen Verspätungen das Leben des Bahnfotografen erschweren. So bleibt es trotz eines vorhanden Onlinedienstes zur Echtzeit-Auskunft bis zuletzt eine Überraschung, ob der gewünschte Zug denn nun pünktlich, verspätet, stark verspätet oder gar sehr stark verpätet auftaucht.

War das fotografische Schaffen bereits am Vortag aus diesem Grund vorzeitig abgebrochen worden, so sollte es am sommerlichen Nachmittag des 29. Julis unverhofft klappen. Im Grunde genommen handelte es sich um Rückfahrt von Nabeul, wo mit der Familie ein schöner Tag am Meer verbracht wurde. Da die Autobahn A1 größtenteils parallel zur Küstenbahn Tunis-Sousse-Sfax verläuft, konnte bei Bir Bou Regba tatsächlich der auf die Minute püntkliche "Direct climatisé" Nr. 5076 von Gabès nach Tunis gleich neben uns gesichtet und überholt werden. Rund 25 Kilometer später war der Vorsprung bereits weit genug, um die Autobahn kurz vor Turki zu verlassen. Nun waren nicht einmal 3 Minuten zu warten, ehe der Zug am Horizont erschien und an den Olivenhainen vor der kleinen Ortschaft Belli vorbeidrönte :D.
Gezogen wird der Zug übrigens von einer GT18 kanadischer Herkunft.


zuletzt bearbeitet am 17.09.14, 19:32

Datum: 29.07.2014 Ort: Belli, Tunesien Land: Übersee: Afrika
BR: TN-GT18 Fahrzeugeinsteller: SNCFT
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Tokyo's letzte Straßenbahn
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 19.07.14, 00:19
Tokyo, die emsige Hauptstadt Japans ist bekannt für ihr schier gigantisches Netz von Verkehrswegen. Pendlerzüge im 2-Minuten Takt, Doppelstöckige Autobahnen und achtgleisige Hauptstrecken prägen das oftmals hektische Treiben der Fortbewegung.

Eher gemächlich geht es dagegen auf der Toden Arakawa Linie zu, sie ist die letzte verbliebene Straßenbahnlinie in Tokyo. Ihre rund 12 Kilomter lange Strecke führt vor allem durch die nördlichen Stadtteile, abseits der großen touristischen 'Hotspots'.
Unweit der Haltestelle Gakushūin-shita überquert Wagen 7022 (Baujahr 1954) bei fast schon tropischen Temperaturen den Fluss Kanda.

Kenner werden jetzt dagegenhalten, dass die Tokyū Setagaya Linie ebenfalls eine Straßenbahn nach japanischer Definition ist. Sie verkehrt allerdings eher mit hiesigem Stadtbahncharakter durch einen etwas weiter entfernten westlichen Stadtteil.

(Leider war die Zeiteinstellung in der Kamera noch nicht korrigiert)


zuletzt bearbeitet am 22.07.14, 16:22

Datum: 28.08.2013 Ort: Tokyo, Japan Land: Übersee: Asien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Tokyo Metropolitan Bureau of Transportation
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Herbstliches Lahntal
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 16.05.14, 15:42
Im Jahr 2011 kamen im Nahverkehr auf der Lahntalbahn noch Dieseltriebwagen der Baureihe 628 zum Einsatz - zumindest auf dem hessischen Abschnitt.

Wenige Wochen vor dem Betreiberwechsel ist 628 449 als Regionalbahn von Gießen nach Limburg unterwegs. Vor herbstlicher Kulisse konnte dieser kurz vor seinem Halt in Gräveneck aufgenommen werden.

Heute sind hier LINT-Triebwagen der HLB unterwegs, während auf den zweistündlichen RE-Verbindungen noch immer die Baureihe 612 eingesetzt wird.
______

2. Versuch: Die Schärfe wurde überarbeitet. Das Gebüsch vor dem Zug ist sicherlich nicht sehr vorteilhaft, befindet sich jedoch eher an weniger 'empfindlichen' Stellen, wie ich finde.
(Bei einer späteren Auslösung verliert sich die Spiegelung leider bereits in der Ufervegetation)


Datum: 19.10.2011 Ort: Gräveneck [info] Land: Hessen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Heizkraftwerk West
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 02.05.14, 13:37
Nicht ganz so bekannt wie die Londoner "Battersea Power Station" ist das Frankfurter Heizkraftwerk West. Es wurde in den Jahren 1957 bis 1994 immer wieder durch weitere Blöcke erweitert und stellt heute einen wichtigen Träger der städtischen Wärme- und Elektrizitätsversorgung dar. Die zu verfeuernde Steinkohle wird übrigens noch immer per Schiff transportiert und hat teilweise kolumbianische Herkunft.

Einen etwas anderen fossilen Brennstoff verwenden derweil die beiden Triebwagen der Baureihe 628, die sich soeben auf den Weg nach Dieburg gemacht haben. Mal abgesehen von den 'VIAS Itinos' stellt diese Leistung den wohl kürzesten Zugverband dar, welcher auf der Main-Neckar Brücke abzulichten ist.

- 2.Versuch: Das Problem der stüzenden Linien wurde behoben. -


zuletzt bearbeitet am 02.05.14, 18:36

Datum: 14.04.2014 Ort: Frankfurt [info] Land: Hessen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dem Schauer entkommen
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 30.04.12, 21:48 Bild des Tages vom 26.04.15
Runkel an der Lahn, zwischen Westerwald und Taunus gelegen, ist mit seinem Burgenidyll weit über die hessischen Landesgrenzen bekannt. 612 139 ist soeben einem herannahenden Schauer entgangen und rauscht durch den malerischen Ort. Am östlichen Ortsrand passiert dieser das noch immer vorhandene Formsignal.

Nur wenige Minuten später fing es an, nass zu werden.

Der Standort ist im Übrigen unbedenklich, der Bahndamm wird an dieser Stelle breiter und lässt für den Fotografen auch ohne Kletterausrüstung ein sicheres Plätzchen zu.

zuletzt bearbeitet am 02.05.12, 18:10

Datum: 11.04.2012 Ort: Runkel [info] Land: Hessen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (19):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.