DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 7
>
Auswahl (68):   
 
Galerie von DB 399 101-5, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Immer wieder neue Motive...
geschrieben von: DB 399 101-5 (68) am: 17.10.19, 12:12
...ergeben sich entlang der Harzer Schmalspurgleise im Laufe der Jahre. Einer der jüngsten Neuzugänge ist die Kurve vor dem Bahnübergang von Harzgerode nach Alexisbad. Über viele Jahre stand an diesem Hang ein dichter Fichtenwald. Wie an so vielen Orten im Harz, musste auch dieser anfällige Baumbestand vor einigen Monaten weichen und ermöglicht nun neue Perspektiven auf die Selketalbahn. Ein wenig Eile ist allerdings geboten, denn schon erobern erste Laubbäume und dichtes Dornengestrüpp den Hang zurück.

Am 12. Oktober 2019 kommt 187 013-8 von seiner mittäglichen Tour aus Harzgerode zurück und wird anschließend von Alexisbad weiter Richtung Nordhausen fahren.
Planmäßige Dampfzüge sind an dieser Stelle derweil kaum umsetzbar. Selbst im Sommer, wenn die Sonne für den ersten und letzten Dampfzug nach Harzgerode gegen 8:30 Uhr bereits hoch genug steht, ist die Kurve noch nicht optimal im Licht.

Datum: 12.10.2019 Ort: Harzgerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 699 (alle sonstigen deutschen Schmalspur-Dieseltriebwagen) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Im Berliner KT4D durch Cluj
geschrieben von: DB 399 101-5 (68) am: 04.10.19, 11:23
Cluj Napoca gehört zu jenen Straßenbahnbetrieben, welche in Rumänien erst in den 80er Jahren aufgrund von Treibstoff- und Resourcenmangel entstanden. Der Wagenpark bestand daher zunächst auch aus qualitativ minderwertigen Timis-Zügen aus rumänischer Produktion. Schon Mitte der 90er Jahre konnte der Betrieb in vielen dieser "neuen" Betriebe mit dem rumänsichen Wagenmaterial aufgrund des enormen Schadbestandes kaum noch aufrecht erhalten werden. Die Rettung waren in Cluj zu dieser Zeit gebrauchte KT4D aus Berlin, welche noch heute in ihrem markanten orangen Berliner Lackschema zum Einsatz kommen. Ab 2009 konnten auch die letzten Timis-Züge durch weitere KT4D aus Potsdam abgelöst werden. Mittlerweile wurde das aus einer 12 Kilometer langen Durchmesserstrecke bestehende Gleisnetz umfangreich instand gesetzt und es kommen gar die ersten Niederflurwagen von Pesa zum Einsatz.

Der ehemalige Berliner KT4D 9496 und heutige 41, gelangte im Jahr 1999 nach Rumänien und wendet am 8. Juni 2014 als Linie 100 am Bahnhof vor dem fotogenen Empfangsgebäude.

Datum: 08.06.2014 Ort: Cluj Napoca [info] Land: Europa: Rumänien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: R.A.T.U.C.
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
London Trams im 21.Jahrhundert
geschrieben von: DB 399 101-5 (68) am: 03.10.19, 10:13
Bis 1952 wurde das einst gigantische Londoner Straßenbahnnetz mit diversen Betreibern vollständig eingestellt. Spuren der einstigen Vielfalt finden sich heute nur noch in verschiedenen britischen Museen.
Im Jahr 2000 eröffnete allerdings im Süden Londons in der Stadt Croydon ein neues Tramsystem, welches mit vier Linien ein 28 Kilometer langes Netz bedient. Im Jahr 2012 wurden zusätzlich zu den Bombardier CR4000, wie sie manch einem vielleicht aus Köln bekannt vorkommen, 12 Variobahnen von Stadler beschafft.

Variobahn 2557 begegnet uns unweit der Haltestelle Wellesley Road nahe der Fußgängerzone auf dem Weg nach Elmars End. Das wir uns unverkennbar im Großraum London befinden, demonstriert einer der abertausenden roten Doppeldecker im Auftrag von London Busses. Auch wenn der Doppeldecker hier im Bild die Nase vorn hat, befördern die Straßenbahnen im Süden Londons heute fast 30 Millionen Fahrgäste im Jahr und konnten den Bussen so zumindest in Croydon ein Stück weit den Rang ablaufen.

Datum: 19.07.2013 Ort: Croydon, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: London Trams
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Ein Exilberliner feiert runden Geburtstag
geschrieben von: DB 399 101-5 (68) am: 02.10.19, 12:15
Seit 1996 ist das Crich Tramway Village - vielleicht eines der schönsten Straßenbahnmuseen weltweit - die neue Heimat des ehemaligen Berliner Rekowagen 223 006-4. Seit 1997 dient der Wagen dort als sogenannte "Access Tram" und wurde für den Zustieg von Mobilitätseingeschränkten mit einem Hublift ausgestattet. In dieser Funktion ist der TZ69 an jedem Öffnungstag mindestens zweimal zwischen Town End und Glory Mine im Einsatz und hat bis jetzt nicht weniger als 16.400 Meilen zurückgelegt - eine beachtliche Leistung für einen Museumswagen!
Zunächst im letzten Betriebszustand in orange mit seiner letzten Berliner Nummer 3006 im Einsatz, wurde der Wagen inzwischen im klassischen creme lackiert und erhielt seine zweite Berliner Nummer zurück.

Zu Ehren seines fünfzigsten Geburtstages fuhr 223 006-4 am 30. September 2019 den ganzen Tag ununterbrochen die Museumsstrecke auf und ab und die Crew trug originale Ostberliner Uniformen.

Am 19. September 2015 konnte ich den ex. Berliner beim Ausrücken zur ersten Runde als "Access Tram" ablichten.
Im Hintergrund die Bowes-Lyon Bridge von 1844 aus dem Stagenoe Park in Hertfordshire, welche im Jahr 1992 abgebaut und im Tramway Village wiederaufgebaut wurde. London County Council 106 aus dem Jahr 1903, kommt gerade von Glory Mine zurück und erreicht die Museumsstraße.

Datum: 19.09.2015 Ort: Crich Tramway Village, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: TMS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Futuristisch durch Tours
geschrieben von: DB 399 101-5 (68) am: 01.10.19, 18:20
Nach über 60 Jahren ohne Straßenbahn, kann das französische Tours seit 2013 wieder mit der Elektrischen "erfahren" werden. Futuristisch muten die neuen siebenteiligen Bahnen an. Unter dem silbrigen Gewand, verbirgt sich allerdings wie so oft der französische Einheitswagen Citadis 402 von Alstom. Mag das Design auch nicht jedermanns Geschmack treffen, ist der Mut von Designern und Planern zu einem modernen Verkehrsmittel, welches sich nicht verstecken, sondern den Straßenraum neu ordnen und lebenswerter machen möchte, wiedermal nur zu bewundern.
Ein Aspekt ist dabei auch die fast zwei Kilometer lange, fahrleitungslose Innenstadtquerung von der Loirebrücke über Hotel de Ville und Justizplast bis zum Bahnhof. Zum Einsatz kommt hier das Stromschienensystem APS, welches unter anderem auch aus Anger, Bordeaux, und Reims bekannt ist.
Am Abend des 25. August 2016 erreicht Wagen 061 die Haltestelle "Place Anatole France" und wird anschließend die Loirebrücke überqueren.

Datum: 25.08.2016 Ort: Tours [info] Land: Europa: Frankreich
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Keolis Tours
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im Mannheimer durch Osijek
geschrieben von: DB 399 101-5 (68) am: 16.09.19, 11:15
Die 108.000 Einwohner-Stadt Osijek im äußersten Osten Kroatiens verfügt über ein kleines, 13 Kilometer langes Straßenbahnnetz mit drei Linien.
Insgesamt 13 Düwag GT6 aus Mannheim übernahm der kleine Betrieb von 1995 bis 2012, teilweise über den Umweg Zagreb. Drei dieser GT6 gehören zum etwas moderneren Typ Mannheim und wurden 2012 aus Zagreb übernommen.
Tragische Bekanntheit erlangte die Stadt an der Drau in der jüngerern Geschichte durch den Kroatienkrieg zwsichen 1991 und 1995. Osijek war dabei monatelang einer der Hauptkonfliktorte der kriegerischen Handlungen zwischen der Jugoslawischen Volksarmee und der kroatischen Armee. Noch heute sind die Spuren des Krieges überall in der Stadt in Form von mit Einschusslöchern durchsiebten Fassaden oder nach dem Krieg aufgegebenen Häusern allgegenwärtig. Daneben präsentieren sich aber auch zahlreiche Gebäude mustergültg saniert, wie die Kirche Rokova unweit der Haltestelle Solarski Trg, vor der uns am Nachmittag des 21. Mai 2018 der Mannheimer 1237 auf der Linie 1 begegnete.


Zuletzt bearbeitet am 16.09.19, 11:17

Datum: 21.05.2019 Ort: Osijek [info] Land: Europa: Kroatien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: GPP Osijek
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Viermal über den Doubs
geschrieben von: DB 399 101-5 (68) am: 15.09.19, 09:56
Seit 2014 verkehrt in Besançon nach 62 Jahren wieder eine Straßenbahn. Das Netz besteht aus einer ca. 13km langen Durchmesserlinie, von der ein kurzer, lediglich zwei Haltestellen langer Ast zum Bahnhof abzweigt.
Aus der Lage von Besançon in einer Schleife des Flusses Doubs, resultiert eine Besonderheit des kleinen Betriebes: Auf wenigen Kilometern kreuzt die Straßenbahn gleich viermal den nicht gerade kleinen Fluss. Eine Trassenführung, unter der wohl jedes Tramprojekt in Deutschland gescheitert wäre...
Diese Nähe zum Wasser eröffnet dem Fotografen viele Möglichkeiten und überhaupt wimmelt es in der Innenstadtpassage nur so von tollen Motiven der erstklassig ins Stadtbild integrierten Bahnanlagen.
Hier befinden wir uns an der von Süden kommend zweiten Querung des Doubs.
CAF Urbos 3 801 überquert die Brücke vor der "Résidence universitaire Canot". Neunzehn dieser dreiteiligen und schon heute viel zu kleinen Fahrzeuge bewältigen den Gesamtverkehr des neuen Betriebes. Sowohl die Infrastruktur, als auch die Fahrzeuge sind allerdings für eine Verlängerung auf 5 Wagenmodule vorbereitet.

Datum: 07.09.2016 Ort: Besançon [info] Land: Europa: Frankreich
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Ginko
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im Leipziger T4D durch Sofia
geschrieben von: DB 399 101-5 (68) am: 14.09.19, 12:45
Insgesamt 16 T4D-M2 und 15 dazu passende B4D-M fanden ab 2010 den Weg in die bulgarische Hauptstadt Sofia. Dort kommen sie in der Regel auf der Linie 22, einer der drei Linien des regelspurigen Netzes, zum Einsatz. Rund um die Innenstadt von Sofia wimmelt es nur so vor ansprechenden Motiven, oftmals ist allerdings viel Geduld gefragt, bis ein Bild mit gewünschtem Fahrzeug ohne störenden Beifang vor der Bahn gelingt.
Am 29. Mai 2018 konnte ein T4D/B4D-Zug mit 4034 an der Spitze unweit der Haltestelle Mladezhki Teatr im sofioter Neulack aufgenommen werden. Typisch für die Innenstadt Sofias sind die mit dichtem Baumwerk gesäumten Straßen, welche die Temperaturen auch im Sommer erträglich machen.

Zuletzt bearbeitet am 14.09.19, 18:11

Datum: 29.05.2018 Ort: Sofia [info] Land: Europa: Bulgarien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Stolizen Elektrotransport
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Über den Dächern von Sarajevo
geschrieben von: DB 399 101-5 (68) am: 13.09.19, 10:00
Von den westlichen Anhöhen Sarajevos rund um die Ruine "Žuta tabija“, bieten sich einige grandiose Ausblicke über die Altstadt entlang des Flusses Miljacka, an dem auch die große Innenstadtschleife der einzigen Straßenbahn des Landes verläuft. Eben jene malerische Lage wurde der Stadt während der fast vierjährigen Belagerung ab 1992 zum Verhängnis, als sich Truppen der Belagerer in den Hängen verschanzten und auf die Stadt hinabschossen.
Heute strahlt die Innenstadt an vielen Stellen wieder in altem Glanz und so konnte auch das ehemalige Rathaus und heutiger Sitz der Nationalbibliothek im Jahr 2014 nach jahrelanger Sanierung wiedereröffnet werden.

Vor der Bibliothek biegt der aus Kosice übernommene KT8D5CS 531 um die Ecke in Richtung Baščaršija. Unmittelbar dahinter folgt einer der aus Köln stammenden und aus dem türkischen Konya übernommenen Düwag GT8.

Zuletzt bearbeitet am 15.09.19, 09:31

Datum: 23.05.2018 Ort: Sarajevo [info] Land: Europa: Bosnien-Herzegowina
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: GRAS Sarajevo
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das passt so nicht...
geschrieben von: DB 399 101-5 (68) am: 12.08.19, 10:49
...erkennt auch der Fahrer des japanischen Kinki/Sharyo Zweiwagenzuges und wartet geduldig, bis einer der tausenden Suzuki Kleinbusse seinen spontanen Passagier aufgenommen hat, anstatt seiner Straßenbahn eine weitere Delle zu verpassen. Ein Isuzu Kleinbus, dessen Schaffner wie so oft zur Türe hinaus hängt und laut das Fahrtziel verkündet, nutzt währenddessen die Zeit, um schnell zwischen der Bahn und einem Lada-Taxi hindurch zu schlüpfen.
Die zentrale Innenstadtachse Sherif, zwischen dem Markt El-Shohdaa und dem Kreuzungspunkt El Amari, ist für den MIV als Einbahnstraße ausgewiesen, was allerdings passiert, sobald eine Straßenbahn entgegen kommt, kann man sich wohl ganz gut vorstellen und so erlebten wir auf dieser zentralen Achse Tags zuvor einen mehrstündigen Deadlock, der das gesamte Stadtnetz der Straßenbahn von Alexandria lahmlegte.

Datum: 26.03.2019 Ort: Alexandria, Ägypten Land: Übersee: Afrika
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: A.P.T.A.
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (68):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 7
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.