DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5
>
Auswahl (43):   
 
Galerie von Bundesheertaurus, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Super gepflegte 120 im ICE Ersatzverkehr
geschrieben von: Bundesheertaurus (43) am: 13.04.19, 11:54
Planmäßig bekommt man die Baureihe 120 auf der Kursbuchstrecke 380 (Hannover - Bremen) nicht mehr zu Gesicht, bei den ICE Ersatzzügen bedarf es immer ein bisschen Glück, da diese häufig mit Steuerwagen oder Baureihe 101 gefahren werden. Bedingt durch Brückenbauarbeiten wurde die ICE Linie 25 (München - Hannover - Hamburg / Bremen) im April 2019 in Hannover Messe Laatzen gebrochen. Während die Fahrgäste im ICE nach Hamburger ihre Fahrt über Lehrte nach Hamburg im gleichen Zug fortsetzten konnten, mussten die nach Bremen fahrenden Fahrgäste in einen Ersatzzug umsteigen, der den Hannoveraner Hauptbahnhof über die Güterumgehungsbahn und Hannover Linden nach Seelze umfuhr. Ein Ersatzzug Umlauf zog dabei die super gepflegt aussehenden 120 120. Bei Bremen Mahndorf erwarteten gleich mehrere Fotografen den von 120 120 gezogenen IC 2538, der hier eine blühende Baumreihe passiert, wie es der Frühling eben so an sich hat.

Datum: 10.04.2019 Ort: Bremen Mahndorf [info] Land: Bremen
BR: 120 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Die Genueser ALe in den letzten Zügen
geschrieben von: Bundesheertaurus (43) am: 12.04.19, 18:43
Eigentlich schaut man ja ganz gerne mal durch das eigene Archiv, um festzustellen, was man überall und wo man überall schon zum fotografieren gewesen ist. Bei meiner letzten „Sichtung" bin ich auf das Foto mit der E444R aus Andora gestoßen und wurde nach der Freischaltung des selben Bildes in der Galerie durch Julian darauf aufmerksam gemacht geworden, dass an einem Tag vorher ja noch einer der letzten (oder war es sogar der letzte?) Genueser ALe an der Costa del Potente unterwegs gewesen ist. Am Morgen des 20. Februar waren wir alle früh aufgestanden, eigentlich ist das frühe Aufstehen nicht so mein Fall, bin ich doch auch beruflich nicht so der Fan von Frühschichten. Am diesem Morgen stand allerdings der von Ventimiglia aus kommende und nach Genua verkehrende Stahlzug auf dem Programm, also quälte man sich ziemlich übermüdet, nach einer recht kurzen Nacht aus dem Bett. Immerhin entschädigten die, zu dieser Jahreszeit schon recht angenehmen Temperaturen und das Rauschen der Wellen für das frühe Aufstehen. Auf einmal unterbrach ein Brummen aus dem Tunnel die morgendliche Stille, recht überrascht waren einige anwesenden Fotografen als der ALe 940 049/050 als Treno Regionale aus Richtung Genua kommend und nach Ventimiglia fahrend aus dem Tunnel auftauchte. Ein reges klacken der Auslöser war zu vernehmen und die Freude stand den anwesenden Fotografen ins Gesicht geschrieben. Nachdem der Stahlzug dann unter ähnlichen Bedingungen an den Fotografen vorbei gefahren war, war klar, dass sich das frühe Aufstehen gelohnt hatte.

Zuletzt bearbeitet am 14.04.19, 11:11

Datum: 20.06.2016 Ort: Cervo [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALe801/940 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Dunkle Wolken über dem Ferienort Andora
geschrieben von: Bundesheertaurus (43) am: 10.04.19, 15:00
„Immer am Wasser entlang" oder „der Urlaub beginnt bereits bei der Anreise mit dem Zug", beide Aussage passend bestens mit der Bahnstrecke von Genua nach Ventimiglia zusammen, bei dem die Eisenbahn zu 90% entlang der Mittelmeerküste führt. Mittlerweile ist diese Aussage nicht mehr ganz so richtig, mit der Eröffnung der Neubaustrecke haben einige Küstenorte, die bei Touristen aus dem In- und Ausland sehr bekannt sind, keinen direkten Anschluss mehr an das Streckennetz der FS. Mittlerweile führt die zweigleisige Neubaustrecke durch das Hinterland, die Züge sind zwar deutlich schneller als auf der alten Strecke, Touristen müssen die letzten Kilometer ans Meer allerdings mit dem Autobus zurücklegen. Bei meinem letzten Aufenthalt an der Strecke war das Wetter mehr oder weniger hinnehmbar, einzig am letzten Tag wurde es nochmals spannend, als aus dem Hinterland ein riesiges dunkles Wolkenband in Richtung Küste aufzog. Nachdem schon mehrere Aufnahmen mehr oder weniger misslungen waren, versuchten wir unser Glück mit dem IC 1536 (Milano Centrale - Ventimiglia), der damals als letztes Zugpaar auf dieser Relation, aus FS und nicht aus Thello Wagen gebildet war. Wir bezogen also Stellung zwischen Andora und dem bei Fotografen durchaus bekannten Campingplatz Capo Mimosa. Als E 444 005 vom Depot Genua mit dem besagten InterCity um die Kurve bog, war nicht nur der Zug komplett im Sonnenlicht, auch Andora bekam an diesem Tag noch die letzten Sonnenstrahlen ab. Für mich ein gelungenes Abschiedsbild von dieser landschaftlich sehr reizvollen Strecke, auf der sich nun ein Fahrradweg befindet.

Zur Bildmanipulation: Ein am Bahndamm stehender, orange-roter Bauzaun wurde digital entfernt.

Datum: 21.02.2016 Ort: Andora [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E444R Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit der Fernverkehrs Wanderdüne an die Westküste
geschrieben von: Bundesheertaurus (43) am: 30.03.19, 11:39
Während sich zahlreiche Zugvögel auf dem Weg von ihrem Winterquartier im warmen Afrika zu ihren Brutplätzen im kühleren Norden befinden und schon zig tausende Kilometer und Flugstunden hinter sich gebracht haben, dürfte der hier gezeigte 628 503 "Morsum" am heutigen Tag noch nicht allzuviele Kilometer zwischen Husum und St. Peter Ording abgespult haben. Nahe des Flugplatzes von St. Peter Ording hatten wir Glück mit den Wolken und konnten RB 32644 zusammen mit den Reetdachhäusern und der St. Magnus Kirche von Tating aufnehmen. In Kürze wird der Zug dann voraussichtlich eher als die fliegenden Zugvögel sein Etappenziel erreicht haben, ehe es nach einem kurzem Aufenthalt zurück in die Kreisstadt Husum geht.

Datum: 19.03.2019 Ort: Tating [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Wolken über Eiderstedt
geschrieben von: Bundesheertaurus (43) am: 20.03.19, 16:25
Eigentlich waren 11 Stunden Sonne auf Eiderstedt vorhergesagt, bei der Anreise aus dem noch wolkenlosen Bremen waren über dem Hamburger Himmel noch pechschwarze Wolken und vereinzelnd regnete es. Je weiter wir unserem Tagesziel der Nordfriesischen Westküste kamen desto heller wurde der Himmel und desto weniger die Wolken, richtig wolkenlos ist es allerdings den ganzen Tag nicht gewesen. Nichtsdestotrotz ließen wir uns nicht davon abhalten, den planmäßigen Ersatzverkehr mit 628 vom Sylt Shuttle noch einmal bildlich festzuhalten, wenn man eh schon einmal da gewesen ist, muss man alles mitnehmen, was nicht gerade den Wolken zum Opfer gefallen ist. Glück hatten wir mit RB 32637 (Bad St. Peter Ording - Husum), wo sich passend zur Vorbeifahrt eine schöne Quellwolke hinter dem Zug ins Bild schob. Die hier zu sehende Rückseite der Haltepunkttafel kündigt dem Lokführer des 628 532 "Munkmarsch" den nächsten Haltepunkt Katharinenheerd an, in dem der Zug gleich kurz zum Zustieg von Fahrgästen zum Halten kommen wird.

Das Bild ist bereits als abendliche Streiflichtaufnahme in der Galerie vertreten, vielleicht ergänzt diese Aufnahme ja den Vergleich zwischen Abends und Vormittags.

Datum: 19.03.2019 Ort: Katharinenheerd [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Der April der macht was er will...
geschrieben von: Bundesheertaurus (43) am: 28.08.18, 00:17
... und das erst Recht wenn es ums Wetter geht...

Es gibt so Tage, da fragt man sich, ob es wirklich Sinn macht, nach draußen an die Strecke zu gehen und Fotos zu machen. Manche Fotos beweisen im Nachhinein immer wieder auf ein Neues, dass man es zumindest mal wagen sollte. So ein Tag war auch der 24. April 2016, als ich mich dazu entschlossen hatte, den IC 2036 auf dem Weg von Leipzig Hbf nach Norddeich Mole in Langwedel mit einer eigentlich langweiligen weißen, mit rotem Streifen verzierten 146 aufzunehmen. Als ich mich in Bremen ins Auto gesetzt habe, hatte ich nicht wirklich die Hoffnung, am Ende mit einem brauchbaren Ergebnis nach Hause zu kommen, die Befürchtung eher umsonst Benzin verfahren zu haben, überwiegte. Und so kam man im strömenden Regen unter der zum Glück wind und Regen geschützten Straßenbrücke in Langwedel Förth an, auf dem Feld blühten bereits die ersten Raps Pflanzen. Zur planmäßigen Abfahrtszeit in Verden an der Aller hörte es auf zu regnen, für einen kurzen Augenblick fing man an, an das unmögliche zu glauben, erste Lücken taten sich im Himmel auf, ein Blick ins Handy, der Zug hatte knapp 10 Minuten Verspätung. Was nun kommen sollte, schlug dem Fass wortwörtlich den Boden aus - es begann zu schneien. Was absurd klingt war aber tatsächlich der Fall. Die Hoffnung dieses Wetterphänomen Ende April festhalten zu können zerschlug sich allerdings auch wieder, der Zug war bereits zu hören und dann passierte das unmögliche - es hatte sich tatsächlich eine Wolkenlücke aufgetan und so wurde nun statt Schnee eben ein durch die Sonne ausgeleuchteter IC vor interessanter Wolkenkoulisse bildlich festgehalten. Und wieder einmal zeigt sich, man sollte es ab und an doch mal wagen, es kommen Sachen dabei raus, die hält man einfach gar nicht für möglich.

Von der Stelle gibt es bereits mehrere Aufnahmen in der Galerie, ich versuche es aufgrund der interessanten Wolkenformationen nochmal, auch wenn der Hof abgeschnitten ist.

Datum: 26.04.2018 Ort: Langwedel [info] Land: Niedersachsen
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Baumtunnel von Nordsode
geschrieben von: Bundesheertaurus (43) am: 10.07.18, 10:26
Das mit wohl Abstand bekannteste Motiv auf der Strecke des Moorexpress ist die kurz hinter dem Bahnhof Worpswede stehende Worpsweder Mühle, bei der es immer etwas Glück und passenden Wind bedarf, um das Motiv umzusetzen. Am 30. Juni war das Glück leider nicht auf meiner Seite und so begab ich mich weiter in nördliche Richtung, um den Baumtunnel kurz vor Nordsode samt Schienenbus aufzunehmen. Fast pünktlich knattert die aus 796 835, 998 915 und 996 641 gebildete Garnitur auf ihrer letzten Tour von Stade nach Bremen an dem bereits wartenden Fotografen vorbei.

Datum: 30.06.2018 Ort: Nordsode [info] Land: Niedersachsen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: EVB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Abends am Adda
geschrieben von: Bundesheertaurus (43) am: 06.06.17, 14:32
Abends hat man in Lecco einen herrlichen Blick auf die Altstadt der 38.000 Einwohner Stadt im Norden der Lombardei. Während sich zahlreiche Autos und Mofas hupend durch die engen Straßen und Brücken zwängen, genießen mehrere Fotografen das schöne Wetter auf der gegenüberliegenden Seite des Addas - einen etwas drüber 300 Kilometer langen Fluss durch Norditalien, welcher in den Rhätischen Alpen entspringt unter anderem durch den Lago di Como, Lage di Lecco und den Lago di Galarte fließt und westlich von Cremona in den Po, den längsten Fluss Italiens mündet - und warten auf den Treno Regionale 5151 aus Milano Garibaldi.

Vor der Kulisse des Resegone und zweier Paddelboote überquert ATR 125.001 der Trenord als S7 den Adda, welcher hier an dieser Stelle den Lago die Lecco und den Lago di Galarte miteinander verbindet, und wird in Kürze nach seiner einstündigen Fahrt aus Mailand seinen Ziel- und Endbahnhof erreicht haben.

Zuletzt bearbeitet am 11.07.18, 16:24

Datum: 09.05.2017 Ort: Lecco [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ATR125 Fahrzeugeinsteller: Trenord
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Typisches Aprilwetter im Norden
geschrieben von: Bundesheertaurus (43) am: 06.05.17, 15:24
Der April hatte auch dieses Jahr den Norden wie fest im Griff - Schauer, Wolken Sonne im ständigen Wechsel, nicht gerade für jeden Fotografen das beste Wetter.

Am Morgen des 26. Aprils, der April stand kurz vor seinem Ende und man hoffte bereits auf besseres Wetter im Mai, sollte die Wettervorhersage für den Vormittag Sonne versprechen. Aufgrund der Tatsache, dass man auch endlich mal frei hatte wurde mal wieder die Kamera aus dem Schrank geholt und der Drahtesel gesattelt. Da ich noch ein bestimmtes Motiv umsetzen wollten, wurde das freie Feld zwischen Langwedel und Verden an der Aller angesteuert, in der Hoffnung die ein oder andere Sonnenaufnahme machen zu können. Kaum angekommen, musste ich feststellen, dass sich entgegen der Wettervorhersage bereits die ersten Wolken gebildet hatten und befürchtete gleich das Schlimmste. Nachdem der Nahverkehr dann endlich mal die Strecke für den Güterverkehr frei gemacht hatte, begann das Bangen, denn südlich der Weser hatten sich bereits zahlreiche Wolken gebildet, die laut Wolkenradar in nordöstliche Richtung ziehen sollten. Nun hoffte ich auf das vormittägliche Rahmenprogramm und ich sollte belohnt werden, innerhalb von sieben Minuten kamen gleich drei Güterzüge des Weges, einer von ihnen war der tägliche mit der 140 041 bespannte Altmann Leerzug von Bremen Rangierbahnhof zum VW Werk nach Mosel.

Wenige Minuten später war das Licht dann mehr oder weniger verschwunden und das fotografieren wurde zur Zitterpartie, nachdem die Wolken dem nach Leipzig fahrenden IC2 dann auch noch mit mehr oder weniger Glück zu einem Sonnenfoto verholfen hatten, wurde zufrieden der Drahtesel gesattelt und der Heimweg angetreten und die Kamera im heimischen Schrank verstaut.

Datum: 26.04.2017 Ort: Verden Dauelsen [info] Land: Niedersachsen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: Pressnitztalbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Morgens um kurz nach Acht in Ceriale
geschrieben von: Bundesheertaurus (43) am: 29.01.17, 11:45
Am Morgen des 19. Februar - auf der Straße von Albenga war noch nicht wirklich viel los - hatten es sich vier Fotografen und ein einheimischer Angler auf den Felsen der Mittelmeerküste gemütlich gemacht um bei dem schönen Sonnenaufgang ihrem Hobby nachzugehen.

Nachdem der erste Inter City von Ventimiglia nach Roma Termini die Fotostelle zwischen Albenga und Ceriale passiert hatte, verweilte man noch ein bisschen an der Fotostelle, um die Zeit auf den ersten, in Richtung Süden fahrenden Thello aus Mailand zu überbrücken und so mussten ein paar Regionalzüge für ein Foto herhalten.

Mit dem zweiten durchgehenden Regionale von Genova Brignole nach Ventimiglia passiert die bereits in das vivalto Fabrschema versetzte 464.690 das ehemalige Bahnwärterhaus mit der angrenzenden Gärtnerei zwischen Ceriale und Albenga, wo der Zug seinen nächsten Halt einlegen wird.

***2. Einstellung - Bild aufgehellt***

Datum: 19.02.2016 Ort: Albenga [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E464 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (43):   
 
Seiten: 2 3 4 5
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.